Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Hunde / Uschisoase
21.4.2014 : 1:31 : +0200

UschisOase Tierschutzinitiative Vorpommern E.V.

Tierschutzinitiative Vorpommern e. V.  

Michael Schlesinger und Ursula Manges Jeeserweg 1 18519 Sundhagen / Miltzow

Tel.: 038328-65244 Fax: 038328-659812 Mobil: 0173-4772076

Mailto: Michael(at)uschisoase.com Internet: http://www.uschisoase.com  

Malino

Malino kam total verstört aus der Vermittlung zurück und ist nun wieder auf der suche nach einem Zuhause, das ihm Sicherheit und Geborgenheit gibt. Anfangs war es schlimm, zu erleben, was aus einem Hund innerhalb weniger Monate werden kann. Nun ist er fast wieder der alte Gefährte, der nach seiner Vermittlung wohl Schlimmes durchmachen musste. Ein wenig unsicher noch, wenn etwas neu und unbekannt ist, doch mit dem richtigen Menschen „an der Hand“, der ihm die nötige „Rückendeckung“ gibt, jeder Situation gewachsen. Eine Kerbe im Ohr wird wohl auf Dauer das einzige Anzeichen bleiben, dass von seiner Vergangenheit zeugt.Malino, am 07.10.2010 geboren, geimpft, gechipt, regelmäßig entwurmt und kastriert.Bitte lasst den armen Hund mit seiner schlimmen deutschen Vergangenheit nicht im Tierheim versauern.

Thorin

Thorin, Fundhund von der A 20, sucht nun dringend ein Zuhause.   

Thorin der ca. einjährige, vermutlich Malinois Mix musste schlimmes erleben. Da sich niemand für den wunderbaren Rüden gemeldet hat, muss davon ausgegangen werden, dass er zusammen mit einem zweiten Hund an oder auf der A 20 bei Griebenow ausgesetzt wurde. Der arme Rüde musste zusehen, wie sein Gefährte von einem Auto regelrecht zerfetzt wurde.Seinem anfänglichen Verhalten nach gehen wir davon aus, dass er in Kasernenhof Manier versucht wurde ausgebildet zu werden. Grundkommandos hat er zumindest im Ansatz dort erlernt und ein etwas ängstliches abducken bei schnellen Bewegungen sind ihm auch noch geblieben, verschwinden aber langsam.Thorin ist ein gelehriger sanfter Hund, der einfach nur lieb gehabt werden will, um dann alles zu machen was man von ihm erwartet. Hier bei uns verhält er sich verspielt, lässt sich aber nicht die „Butter vom Brot nehmen“, wenn er angezickt wird, ist allerdings sofort aus jeder Situation abzurufen.Thorin ist geimpft, gechipt und entwurmt. Ein Termin zur Kastration steht noch aus, da er ja als Fundsache gilt.Wo sind die Menschen, die diesen Traum von Hund verdient haben? Wem darf Thorin zeigen, was es bedeutet, einen Traumhund an seiner Seite zu haben? Tel.: 038328-65244 Mobil: 0173-4772076    Mailto: Michael(at)uschisoase.com

Maja

Maja, gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, sucht.  

Maja, vor vier Wochen, drohte noch die Einschläferung, auch wenn dies rechtlich nicht möglich gewesen wäre, doch wer kann schon sagen, was in so manchen Köpfen vorgeht. Erst wollte der sich weigernde Tierarzt mit veröffentlicht werden, dann wieder nicht, das zuständige Amt, beschwerte sich über Aussagen aus der Vergangenheit und wollte diese nicht erwähnt haben, doch nachdem Maja aus den Augen war, war sie aus dem Sinn.Jetzt meldet sich die Hündin zurück. Vier Wochen vernünftiges Futter, leichtes Training, mit und ohne Leine und siehe da, sie entwickelt sich zu einer wunderbaren Begleiterin. Natürlich muss noch viel an ihrer Neugierde gearbeitet werden, denn was von den früheren Berichten der Halter einzig stimmt ist, dass sie problemlos über 2 m Zaun kommt. Doch solange sie Ansprache hat und sich nicht verlassen fühlt, ist dies nicht der Fall, außer sie sieht vor ihrem Begleiter ein schnelles Tier rennen, sei es ein Artgenosse oder ein Wild, dann dreht sie auf, was das Zeug hält. Mit richtiger Beschäftigung lässt sich dies allerdings mit ein wenig Feinschliff, in die gewünschten Bahnen lenken. Es ist schon verblüffend, wie sehr sie sich nach kurzer Zeit entwickelt hat, wenn man ihre Vorgeschichte mit über drei Jahren Kette bedenkt.Wo sind die Menschen, die Maja ein Zuhause geben, dass sie verdient hat? 

Große Ansprüche hat Maja nicht wirklich, draußen will sie toben und rennen, drinnen ist sie ruhig und entspannt und sucht immer die Nähe zu ihrer Bezugsperson.Maja, 4 Jahre jung sucht dringend eine Familie die zu ihr steht und hält.

Angel

Angel,gerettet, abgestellt, nun ist dringend ein Platz gesucht. 

Am Karneval Freitag, haben wir Angel von ihrer bisherigen Pflegestelle, bei Köln, zu uns geholt. Angel wurde als Fundhund mit ca. einem Jahr von Griechenland nach Deutschland geholt. Wie diese Einfuhr von statten ging, ist wohl nur mit Glück zu erklären, denn jeder kann sehen, dass es sich bei Angel um einen Mix aus Bullterrier handelt. Doch diese Tatsache ist hier Nebensache. 2,5 Jahre fristete sie dann ihr Dasein im Zwinger einer Pflegestelle, bis die Vorsitzende des Vereins von dem sie stammt, endlich ein Einsehen hatte und Angel anderweitig unterbringen wollte. Als erstes viel auf, dass Angel ein unheimlich auffälliges Gesäuge hatte, was damit begründet wurde, dass es erst kurz vorher sich entzündet hätte und schon als sie vor ca. drei Jahren gefunden wurde aussah, als hätte sie gerade Welpen gehabt. Dies lässt sich allerdings nicht bestätigen, denn in den Wochen, in denen sie bei uns ist, hat sich das Gesäuge fast vollständig zurück gebildet.Doch viel schlimmer war, dass die arme Maus anfangs nicht einmal wusste, wie sie heißt. Das einzige was ihr geblieben ist, ist ein überschwängliches Schmusebedürfnis und eine unsagbar große Neugierde. Angel ist freundlich zu allen Menschen, doch was man ansonsten bei ihr angerichtet hat, ist nur durch jahrelanges üben wieder zu richten. Bei uns macht sie ganz, ganz langsam Fortschritte. Angel kann nämlich keine Artgenossen leiden. Ganz langsam wird sie ruhiger im Kontakt und lässt sich recht problemlos an der Leine zwischen den anderen Hunden führen. Leider kann man sie ohne Aufsicht nicht zu anderen Hunden oder auch sonstigen Haustieren lassen, denn sie hat alles zu fressen gerne. Deshalb ist sie auf lange Sicht bei uns auch völlig fehl am Platz, denn auch wir müssen sie leider immer wieder von ihren Artgenossen getrennt halten, was auf Dauer nicht wirklich, ein erfülltes Hundeleben sein kann. Doch der Grundstein ist gelegt und so suchen wir für die arme Hündin mit den abgeschnittenen Ohren, einen Platz ohne andere Tiere, an dem sie ein richtiges Familienleben genießen kann und man weiter an ihrer Verträglichkeit arbeitet. 

Wo sind die Menschen, die wieder gut machen, was eine Pflegestelle in den letzten Jahren zerstört hat? Wo sind Liebhaber, die Angel zeigen, wie schön ein richtiges Familienleben ist? Im Grunde ist Angel eine Zuckersüße Hündin, doch wenn der Jagdtrieb mit ihr durchgeht oder sie auf die falschen Artgenossen trifft, legt sich ein Schalter um.Hier bei uns hat sie unheimliche Fortschritte gemacht und mit viel, viel und noch mehr Geduld kann auch dies in den Griff gebracht werden. Hier würde es noch ewig dauern, bis sie mit in der Familie und vielen anderen Hunden regelmäßig leben kann und darf, doch sie hat etwas besseres verdient, nämlich Menschen die sie nehmen wie sie ist und weiter fördern und fordern.Lasst Angel nicht versauern, sie hat endlich ein eigenes Zuhause verdient.Angel, ca. dreieinhalb Jahre alt, geimpft, gechipt und nun auch endlich kastriert, nun wird wohl auch das Gesäuge nicht wieder auf wundersame Weise anschwellen. 

Cooper

Fünf Jahre war für Cooper die Welt in absoluter Ordnung. Mit knapp 2 Jahren, durfte er nach Deutschland einreisen und hatte sich eine, wie er dachte krisensichere Existenz aufgebaut. Doch manchmal schlägt das Schicksal unerbittlich und völlig unerwartet zu. Die Lebensumstände seiner zweibeinigen Dienstboten haben sich so gravierend geändert, dass er die meiste Zeit des Tages alleine verbringen musste und nur noch am Wochenende Zeit blieb, für Spiel und Kurzweil. Lange suchte man nach einer Lösung, denn klassisches Tierheim kam auf keinen Fall in Frage, denn alleine im Zwinger, da war ein Tag alleine in der Wohnung mit seinen vertrauten Spielsachen, seinem Schlafplatz und seiner Polstermöbel doch die bessere Alternative. Durch Zufall auf unsere Seite geraten, keimte ein Hoffnungsschimmer auf und es wurde ein Schnuppertermin abgesprochen. So kam Cooper am 20.05.2012 zunächst zu Besuch um dann direkt zu bleiben. Ein kurzes kennenlernen mit den anderen vierbeinigen Bewohnern der befellten Kommune und die neue Unterkunft ward als gut befunden. Auch brachte Cooper alle wichtigen Voraussetzungen für einen direkten Einzug bereits mit. Er ist regelmäßig geimpft, gechipt, kastriert und hat Parasitenprophylaxe. Selbst eine Zahnsteinbehandlung hatte er noch vornehmen lassen, um mit einem blendend weißen Lächeln zu glänzen. 

Nun sucht der siebenjährige Cockermix, dringend neues Personal, denn teilen von Schmuse- und Spieleinheiten, nicht zu vergessen das Teilen von Leckerli, ist zwar für eine Weile ganz ok, doch irgendwann möchte man / Hund doch wieder das abenteuerliche Ferienlagerdasein mit einem geregelten Zuhause tauschen. Auch der schönste Urlaub, ersetzt nicht die Fürsorge der eigenen Familie.Cooper verspricht als Entlohnung übertariflichen Gehorsam, kuscheln und spielen in jeder Lebenslage und ein sensibles Gespür für Stimmungslagen.Dieses Angebot gilt für Männer und Frauen, gerne auch Paare und / oder Familien mit Kindern. 

 Tel.: 038328-65244 Mobil: 0173-4772076 Mailto: Michael(at)uschisoase.com

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2