Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Hunde / Hundeseite 3
19.11.2017 : 0:32 : +0100

Sigi

Ich bin Sigi, ein aufgeweckter Australian-Shepherd / Border-Collie Mischling. Ich wurde am 26. Mai. 2017, geboren und suche ein liebevolles neues Zuhause, wo ich als Familienhund mit im Haus leben darf.

Bei fremden Menschen bin ich etwas unsicher. Deshalb laufe ich auch nicht freudestrahlend auf jeden zu und lassen mich auch nicht gleich von jedem anfassen. Lieber bleibe ich auf Distanz.Ihr solltet also bei Interesse Hundeerfahrung, etwas Zeit und Geduld mitbringen.Sonst bin ich aber sehr unkompliziert, intelligent und ehr der gemütliche aber auch etwas sensibel.Bei der Ernährung bin ich etwas empfindlich und brauche gutes Futter.Deshalb werden ich, wie unsere Mutter, biologisch gebarft.Das Autofahren bin ich gewöhnt, auch längere Strecken.

Ich würde sehr gerne ländlich leben und einen Garten haben, ich bin nämlich sehr gerne draußen.TEl. 0151 16760584 lacrimal(at)hotmail.de

Daddy

wir haben hier einen echten Notfall, und zwar unsere französische Bulldogge „Daddy“. Er ist kastriert, gechipt, geimpft und wurde im Juli 2013 geboren. Wie man vielleicht erkennen kann, stammt er aus einer Überzüchtung und daher hat er leider auch einige Defizite. Zum Teil wurden diese schon verbessert oder behoben, wie zum Beispiel die Verengung seines Rachens und der Nasenhöhlen. Auch die hervorstehenden Nickhäute wurden operativ entfernt. Zusätzlich stellte sich noch heraus, dass er taub ist.

Seine Vergangenheit scheint nicht so rosig gewesen zu sein. Er ist fressneidisch und das nicht nur seinen Artgenossen gegenüber. Auch bei Menschen neigt er dazu, mal zu schnappen, wenn sie sich zu nah an sein Fressen wagen. Mit Leinen oder ähnlichem hat er auch sehr schlechte Erfahrungen machen müssen, weshalb er eine starke Aggression gegen Schnüre jedweder Art hat. Es ist quasi unmöglich, mit ihm spazieren zu gehen, weil er wie ein Verrückter in die Leine beißt.

Von diesen leider negativen Sachen einmal abgesehen, liebt er das Spiel. Allem voran dem mit dem Ball, auch zu toben, und seit seinen Operationen tut er dies mit Leidenschaft. In einem eingezäunten Grundstück verliert er eigentlich kaum den Blickkontakt zu seiner Bezugsperson und läuft dieser auch überall hinterher. Wenn kuscheln angesagt ist, mutiert er zu einem wahren Kampfschmuser.

Er ist auf der Suche nach Menschen, die bereits große Erfahrung mit seiner Rasse oder welchen, die allgemein Kenntnis über den Umgang mit schwierigen Hunden haben. Seine neuen Besitzer sollten viel Geduld und Zeit für ihn aufbringen, und auch ein eingezäuntes Grundstück wäre von Nöten.Wir schätzen seine Hoffnung auf ein eigenes Heim eher gering ein, aber wir gehen die Suche danach jetzt massiv an, weil er seit langer Zeit aufgrund seiner Mankos recht isoliert lebt, und das ist auf Dauer kein Zustand.

 

Bei Interesse bitte melden unter der Telefonnummer: 05264/5374 Email: info(at)franziskushof-tierschutzverein.de Email privat: susanne.haeger1(at)gmx.de

Larry

Larry  Rasse: Mischling Alter: ca. 9 Monate / geb. ca. März 2017

Schulterhöhe: 48 cm (wächst noch etwas)/ 16 kg

Geschlecht: männlich/kastriert 

Larry ist ein ca. 9 Monate junger, sehr lieber, aufgeweckter, vielleicht Bretone-Mischlingsrüde (geb. ca. März 2017). Er ist gechipt, geimpft, kastriert und hat eine aktuelle Schulterhöhe von 48 cm, bei einem Gewicht von derzeit 16 kg.

Larry begegnet Artgenossen und Menschen sehr freundlich und ist dabei ein ganz großer Schmuser. Mit seiner lieben Art erobert er schnell jedes Herz.Neuen Situationen gegenüber verhält er sich manchmal etwas vorsichtig.Wenn Sie ihn jedoch gut und geduldig an diese Situationen heranführen, meistert er diese ganz schnell.Larry ist neugierig und menschenbezogen, Besucher werden freundlich begrüßt.Wie alle jungen Hunde möchte Larry das Hundeeinmaleins gemeinsam mit Ihnen noch erlernen, da ist er ein Anfänger.Er wünscht sich aktive Menschen, die ihm ausreichend Bewegung und Beschäftigung bieten und vieles mehr beibringen wollen.Mit unseren Rüden und Hündinnen ist er gut verträglich.Larry kommt ursprünglich aus Kroatien und ist auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Hundepflegenest Sperlingsau Silke Hollmann Tel. 033393-66033

Mail: hundepflegenest(at)yahoo.de

Tinka

Ich bin Tinka, ein aufgeweckter Australian-Shepherd / Border-Collie Mischling. Ich wurde am 26. Mai. 2017, geboren und suche ein liebevolles neues Zuhause, wo ich als Familienhund mit im Haus leben darf.

Bei fremden Menschen bin ich etwas unsicher. Deshalb laufe ich auch nicht freudestrahlend auf jeden zu und lassen mich auch nicht gleich von jedem anfassen. Lieber bleibe ich auf Distanz.Ihr solltet also bei Interesse Hundeerfahrung, etwas Zeit und Geduld mitbringen.Sonst bin ich aber sehr intelligent und verschmust aber auch dominant und temperamentvoll. In unserem Rudel war ich die Chefin.Ich werde, wie unsere Mutter, biologisch gebarft.Das Autofahren bin ich gut gewöhnt, auch längere Strecken.

Ich würde sehr gerne ländlich leben und einen Garten haben, ich bin nämlich sehr gerne draußen.

TEl. 0151 16760584 lacrimal(at)hotmail.de

Veslip

Veslip ist eine ca. 3 jährige Hündin, die auf ihrer Pflegestelle in Bad Iburg mit anderen Hunden friedlich zusammen lebt. Sie ist ca. 47 cm groß, kastriert und gechipt.

Die liebe Hündin ist eher ruhig, verschmust, läuft super an der Leine, kann stundenweise alleine bleiben und fährt gerne Auto. Fremde Menschen brauchen etwas Geduld, bis sie sich ihnen öffnet. Zu ihren Menschen ist sie dafür sehr zutraulich und nett.Aufgrund einer Kniescheibenluxation wurde Veslip am Knie operiert. Diese Behandlung ist abgeschlossen und sie kann damit uneingeschränkt alt werden.

Für Veslip wünschen wir uns ein ruhiges Zuhause mit kleinem Garten. Spaziergänge im Grünen machen ihr viel Freude, diese sollten auch in Zukunft auf der Tagesordnung stehen.Wenn sie einen netten Begleiter für ruhige Spaziergänge suchen, der auch sonst kein Draufgänger ist, kontaktieren Sie die Pflegestelle Frau Stefanie Saure.

Veslip wird über die Organisation Freundeskreis BrunoPet vermittelt.

Kontakt Frau Saure: 0162/9699447 manja.voelz(at)yahoo.de

Ben

Ben hat den ersten grossen Schritt schon gemacht und konnte das rumänische Tierheim hinter sich lassen.Hier auf der Pflegestelle zeigt er sich sehr schnell anpassungsfähig.Er ist ein grosser Charmeur. Egal ob mit Kindern, alten oder behinderten Menschen, Ben versteht sich mit allen 2 Beinern gut.

Auch andere Hunde sind gar kein Problem, egal ob Hündinnen oder Rüde.Katzen werden von ihm ignoriert.Den rumänischen Herdenschutzhundanteil kann man ihm am ehesten anmerken, wenn er mit Schafen in Kontakt kommt.Hier will er versuchen zu hüten.Ben ist Ca. 6 bis 8 Jahre alt, Ca. 55 cm gross, und kastriert.

Der freundliche, wunderschöne Rüde lebt auf einer Pflegestelle in NRW im Kreis Wesel

Kontakt über Barbarahidding(at)gmx.de Oder 0162 9221285 

Maise

Standort: Velbert ( Essen)

Dies ist MAISE, eine hübsche schwarze Mischlingshündin mit relativ undefinierbaren Vorfahren. Da Maise ein Fundhund ist, wissen wir leider nichts über ihre Rassemischung, einige sehen einen Pointer, andere eher einen Labrador in ihr aber keiner weiß es wirklich. Maise ist gut 60 cm hoch und wiegt nur ca.25 Kilo, da sie sehr schlank ist. Sie ist 2 Jahre alt und kastriert.

Maise ist eine ausgesprochen liebe und freundliche Hündin mit einem leicht melancholischen Gesichtsausdruck. Vom Wesen ist sie eher ruhig und nicht hibbelig, aber dennoch lauffreudig und richtig sportlich. Sie war auf einem Agility-Parcours und hat dort Freude und Interesse mitgemacht, das könnte sicher alles noch ausgebaut werden.Wir suchen nun für Maise ein geeignetes Zuhause, gern auch bei einer Familie mit älteren Kindern, da Maise auch kinderlieb ist. Wer mit seinem Hund joggen oder Fahrradfahren möchte, wäre auch genau richtig für Maise, aber auch Hundeschule mit Agility oder Suchspielen und natürlich ausgedehnte Spaziergänge kämen in Frage. Maise ist gut leinenführig und sicher auch bald ableinbar. Sie ist stubenrein und kennt Autofahren, kommt bestens mit allen anderen Hunden und auch mit Katzen zurecht.

Am liebsten würden wir Maise als Zweithund vermitteln,da sie sich in dem kleinen Hunderudel in ihrer jetzigen Pflegestelle offensichtlich sehr wohl fühlt und auch spielt.Maise lebt zur Zeit in Velbert auf einer sehr erfahrenen Pflegestelle. Sie kann dort gern besucht werden und ist abzugeben mit Schutzvertrag/Gebühr an liebevolle Menschen.

Kontakt unter: 0170 247 1236 oder per email: klaassenwi(at)googlemail.com

Barbie

Im Herbst 2016 wurde die beinahe verhungerte Hündin Barbie total abgemagert im Tierheim in Ungarn aufgenommen und aufgepäppelt. Dann ergab sich die Chance auf eine Pflegestelle umzuziehen, die sie nun aus krankheitsbedingten Gründen der Pflegestelle verlassen musste. Die Mischlingshündin ist ein Gute-Laune-Paket und immer in Bewegung. Sie hat einen großen Bewegungsdrang und sollte rennen und toben können mit viel Platz und Raum, so dass sie sich richtig entfalten kann. Bei Menschen zeigt die hübsche Hundedame anfangs schüchtern, aber beim Spaziergang ist das Eis gleich gebrochen und sie zeigt wie sehr sie Streicheleinheiten und Schmusen mag. Auch ihren Artgenossen gegenüber ist sie eine nette freundliche Kollegin. Wir suchen nun für die Maus, sportliche Menschen, die lange Spaziergänge mögen, die gerne in der Natur sind und Zeit haben mit dieser jungen Hündin gemeinsam durchs Leben zu gehen. Barbie ist 2 Jahre alt, geimpft, gechipt, kastriert, ca. 50cm groß und wird mit Tierschutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt.

Kontakt: Frau Grimm Tel.: 039 01 / 47 11 17 cindy(at)tierpension-grimm.de

www.tierpensiongrimm.de/

 

Shira

SHIRA - Notfell

Diese attraktive Hündin heißt Shira und ist 9 Monate alt. Shira ist ein Tierschutz-Notfall, sie kommt aus einem riesigen rumänischen Tierheim und war da nur Haut und Knochen. Sie konnte nach Deutschland reisen und lebt nun in Witten. Da sie sehr ängstlich und unsicher ist,kommt sie nur für geduldige Menschen mit einiger Hundeerfahrung , Zeit und Geduld in Frage.

Shira ist weder ein Familienhund für Kinder noch ein Einzelhund.Fast alles,was die junge Hündin bisher gelernt hat, konnte sie sich in ihrer Pflegestelle von den anderen Hunden abschauen und sie braucht daher UNBEDINGT einen weiteren Hund an ihrer Seite,der souverän und nicht unsicher sein sollte,so dass Shira sich an ihm orientieren kann.Dabei sind Alter, Rasse und Geschlecht des anderen Hundes egal,denn Shira kommt mit allen Hunden gut klar und versucht ständig, mit ihnen zu spielen. Beim Spielen und Toben im Garten vergisst Shira ihre Unsicherheit und benimmt sich dann wie ein ganz normaler Hund.Bei Menschen ist Shira nach wie vor handscheu und kommt nicht von allein zu ihnen. Zwar läßt sie sich inzwischen von 2 Personen gern streicheln und entspannt sich allmählich, aber fremde Personen und überhaupt alles,was sie nicht kennt, macht Shira immer noch Angst. Ständig versucht sie dann aus der Situation zu flüchten,was wir aber nicht zulassen. Dadurch hat Shira nun gute Fortschritte gemacht und ist auf dem richtigen Weg. Leider wissen wir nicht genau, wie und wo die Hündin aufgewachsen ist, vermutlich irgendwo draußen und abseits von Menschen, weshalb sie diese Defizite zeigt.

Wir suchen nun für diese bildschöne,gesunde Hündin einen passenden Besitzer, der sie weiter fördert und mit ihr Alltagssituationen übt, damit sie bald ein ganz normaler Haushund wird,dem das Zusammenleben mit Menschen Freude macht und keine Angst einjagt. Bei uns im Haus kennt Shira schon vieles, kann Treppen laufen, Staubsaugen ertragen, kennt und akzeptiert Katzen und Autofahren. Am meisten jedoch liebt sie ihre täglichen Spaziergänge im Wald. Sie geht gut an der Leine mit und seit einiger Zeit lassen wir sie nun auch frei laufen. Dann hüpft und rennt und springt sie voller Freude durch die Gegend und zeigt Lebensfreude pur. Zum Glück hat sie keinen Jagdtrieb und bleibt immer schön in der Nähe. Dabei umkreist sie Mensch und Rudel gern, wie es typischerweise auch Hütehunde machen und deshalb vermuten wir einen Hütehund in ihren Vorfahren..Leider sind aber ihre Eltern unbekannt und so können wir nur mutmaßen.Mitunter zeigt sich Shira hinter dem Zaun auch wachsam und verbellt fremde Leute,die vorbeigehen oder hereinkommen.Wir suchen nun das passende Zuhause für Shira, das sollten wiegesagt unbedingt Menschen mit Hundeerfahrung und mit mindestenes einem Ersthund sein. Wer Shira gern kennenlernen will, kann sie in Witten ( bei Bochum) besuchen und einen Termin vereinbaren. Näheres unter: 0170247 1236 oder per email : klaassenwi(at)googlemail.com

Abgabe gegen Schutzgebühr/Vertrag durch den Verein: Notfelle im Revier e.V.

Tirah

Tirah wird durch einen schlimmen Schicksalsschlag in der Familie obdachlos und da sie ganz dringend ein neues Zuhause braucht, haben wir beschlossen, eines für sie zu suchen, auch wenn sie nicht zu den nordischen Rassen gehört.  

Mix-Hündin, geb. 02.06.2015

Verträglichkeit: ja, bis auf wenige Ausnahmen

Kinder: siehe Text

Autofahren: nein, da wird ihr übel. Sicherlich ist durch Training und Homöopathie noch was machbar

Alleinebleiben: das kennt sie

Derzeit in Baden Württemberg

Als Welpe zog die hübsche Hündin bei der Familie ein und führte bis heute ein ganz normales Hundeleben. Durch den plötzlichen Tod des Familienvaters hat sich alles verändert und da die Mutter nun wieder arbeiten muss, bleibt keine Zeit mehr für Tirah. Lange haben Mutter und Kinder versucht, es irgendwie hinzubekommen, da alle sehr an ihr hängen. Aber zum Wohle von Tirah soll sie nun ein Zuhause bekommen, in dem man ihr gerecht wird.Sie hat sich sehr an die Frau des Hauses gebunden und hat eine enge Bindung zu ihr. Insgesamt ist sie eine sehr nette und verschmuste Hündin, die auch gerne große Spaziergänge genießt. An der Leine bellt sie schon mal andere Hunde an, aber im Freilauf ist es überhaupt kein Problem. Sie bleibt ohne Probleme alleine und schläft dann.Die einzige Baustelle, die Tirah mitbringt, ist, dass ihr beim Autofahren übel wird. Wir sind aber sicher, dass hier mit entsprechendem Training und einer Hundebox und begleitende homöopathische Mittel, Linderung oder auch Abhilfe geschaffen werden kann.

Für Tirah werden dringend nette Menschen gesucht. Tirah wiegt etwa 10 kg und hat eine Schulterhöhe von 35-40 cm.Sicherlich wird es jemanden geben, der dieser lieben und optisch sehr ansprechenden Hündin einen Platz für immer anbieten kann und in ihr einen prima Hundekumpel finden wird.

Kontakt gerne über unsere Ehrenamtliche, Frau Sobolewski, unter Telefon 0176-78018016 oder via Mail an nothilfe(at)polarhunde.de

Milo

MILO, 2 Jahre Augenscheinlich ist er ein Labrador, Kurzhaarcolliemischung, etwas Windhund kann auch dabei mitgemischt haben…

Kastriert 50 cm

Milo befindet sich in der Nähe von Nürnberg in Pflege. Er wird mal ein Familienhund weil wenn er sich überwindet, findet er es eigentlich ganz toll bei den Menschen und sucht dann auch Kontakt. Er orientiert sich sehr an anderen Hunden weil er noch unsicher ist. Milo kann „Sitz“, wenn jemand kommt, dann freut er sich und wedelt sogar mit dem Schwanz und fordert zum Spielen auf und kuschelt sich an einen ran. Er braucht auf jeden Fall viel Auslauf und auch geistige Auslastung, er ist sehr intelligent. Gerade üben wir ins Auto einzusteigen. Seine neue Familie sollte viel Zeit mitbringen und er sollte besser nur als Zweithund vermittelt werden da er sich sehr stark an Shelly orientiert. Zu Kindern kann er auch, diese sollten allerdings keine Kleinkinder mehr sein. Katzen mag er nicht.

Er läuft brav neben dem Kinderwagen her und auch neben den Pferden. Er könnte später mal ein Reitbegleithund werden.Er braucht lange um anzukommen aber dann wird er mal ein sehr toller Hund werden!! Die neue Familie sollte außerdem Erfahrung mitbringen und eine Hundeschule mit ihm besuchen Er ist verträglich mit Artgenossen, eben ein Hund aus dem Tierschutz.Bitte um Verständnis dass wir nichts über die Vergangenheit des Hundes wissen können.

Die Vermittlung wird nach einer Platzkontrolle mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr gemacht. Diese beinhaltet Impfungen, Mikrochip, Eu-Impfpass, Gesundheitsprüfung, Kastration, Entwurmung und Entflohung.

Tierliebe Grüße von Delia Sander (1. Vorsitzende)Tierschutzverein Helfe4Pfoten e.V.

Tel.: 09443 / 925725 Email: helfe4pfoten(at)t-online.de

Aris-Flynn

Name: Aris-Flynn Alter: geb. ca. Februar 2016

Geschlecht: männlich, kastriert

Befindet sich auf Pflegestelle in 37640 Golmbach

Aris-Flynn - fröhlicher, agiler und lebensfroher Hund sucht seine Menschen

Aris-Flynn wurde im Frühjahr 2016 gemeinsam mit seinen Geschwistern in einem Pappkarton ausgesetzt. Alle seine Geschwister starben, nur Aris-Flynn konnte gerettet werden. In der Obhut der Tierschützer durfte Aris-Flynn unbeschwert aufwachsen. Inzwischen befindet er sich auf einer Pflegestelle in Golmbach. Der fröhliche, anhängliche Junge ist ein Hund mit herzensgutem Charakter, agil und lebensfroh. Wo Aris-Flynn ist, ist immer was los - er organisiert einen Ball, ein Tau oder sonstiges Spielzeug und ... los geht's. Aris-Flynn ist ein Spielmeister, der gern seine Spiele mit Menschen oder andere Hunden teilt. Wenn er seine Runden dreht, schleicht er sich immer ins Büro und sucht sich einen Ball oder etwas anderes aus. Ein lieber Kerl, der viel Auslauf und Beschäftigung braucht.Aris-Flynn mag Menschen, Hunde und Katzen!

Mehr Infos zu Aris-Flynn unter: stray-einsame-vierbeiner.de/index.php/zuhause-gesucht/kinderstube-bis-12-monate/5158-aris-im-pappkarton-entsorgt-ueberlebte-er-als-einziger-welpe  

Kontaktdaten Ansprechpartner Birgit Roepke  Mobil 0157 85234404

Email birgit.roepke(at)yahoo.com

 

Puszika

Puszika (geboren 2006, 43cm, kastriert, geimpft, gechippt) in Bedburg wurde mit ihrem Sohn Chris Weihnachten 2014 auf der Straße aufgelesen. Puszika ist eine lustige und verspielte Maus, die gerne längere Spaziergänge genießt. Für sie suchen wir nun ein neues, liebevolles Zuhause, bei Menschen, die ihr Geborgenheit geben, Zeit für sie haben – vielleicht mit Artgenossen. Puszika kann gerne nach Absprache auf ihrer Pflegestelle besucht und kennengelernt werden. www.mentor4dogs.at Esther Kaltwasser esther4dogs(at)gmail.com 0176/47747646 Martina Schmidt martina4dogs(at)gmail.com 0611542991

Paco

EINSAMER PACO – auf der Suche nach seinem Glück 

In einem viel zu kleinen Zwinger sich selbst überlassen, mit Problemen an den hinteren Beinen, nicht in der Lage selbst aufzustehen......so wurde Paco am 17.11.2016 vorgefunden. Ein Hund, 70 kg schwer, der nicht einmal laufen kann. Was muss diese arme Seele schon erlebt haben? Was musste dieser arme Hund alles über sich ergehen lassen – völlig auf sich allein gestellt?Auch wenn unsere Kollegen in der LIDA nun alles Mögliche unternehmen um das Vertrauen von Paco wieder zu gewinnen, so scheinen auch die körperlichen Wunden nur schwer heilen zu wollen. Ein Bein ist immer noch angeschwollen und in Kürze wird ein Termin in der Klinik stattfinden, um der Ursache auf den Grund zu gehen.

Paco ist ein verängstigter, dennoch aber sehr gutmütiger Rüde. Sein Blick geht einem durch Mark und Bein und momentan hat er noch große Angst vor körperlicher Nähe. Seine Augen sprechen Bände und wir wünschen uns nichts mehr, als dass auch er bald Streicheleinheiten zulassen und auch genießen kann. Da Paco alleine im Zwinger sitzt, können leider keine Angaben zur Verträglichkeit mit Artgenossen gemacht werden.Wir suchen für Paco souveräne Menschen mit Hundeerfahrung, Einfühlungsvermögen, Geduld und der Bereitschaft ihm alle Zeit der Welt zu geben. Paco ist ca. 2009/2010 geboren. Wenn Sie PACO einen Gnadenplatz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt(at)SardinienHunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654.

Pongo

Pongo hatte das Pech, dass er im italienischen Canile geboren wurde und er hatte mehr als 5 Jahre lang nie die Chance, es zu verlassen. Seine Schwestern wurden schon lange vermittelt, sie hatten das Glück, das sie langes Fell hatten, nur Pongo war der einzige aus dem Wurf, der kurzhaarig war. Die Mama war eine Setterhündin, der Vater leider unbekannt.

Doch im Januar konnte der traumschöne Rüde endlich auf eine Pflegestelle nach Oberfranken umziehen. Pongo lebt zur Zeit mit einer Hündin und drei Katzen im Haushalt und hat damit keinerlei Probleme. Er ist bereits nach einer Woche stubenrein. Auch sonst lernt Pongo mit unglaublicher Geschwindigkeit, es scheint, dass er im Zeitraffer alles nachholen will, was ihm bisher verwehrt war. Bei den täglichen Spaziergängen wird er immer ruhiger, an der Seite der Hündin machen ihm Begegnungen mit Menschen, Autos oder sogar einem Schneeräumer überhaupt nichts aus. Wenn er andere Hunde trifft, ist er glücklich, er versteht sich mit Hündinnen und Rüden gleichermaßen. Und abends genießt er es, vor dem Kaminofen mit seinem Pflegefrauchen ausgiebig zu schmusen. Tagsüber bleibt er problemlos in Gesellschaft der Hündin alleine, ohne etwas kaputt zu machen. Allerdings ist Pongo ein großer Sammler. Er trägt alles, was er in der Wohnung finden kann, in sein Körbchen: Schuhe, Handschuhe, die Tüte mit dem Altpapier, die Stirnlampe oder einen Regenschirm, er kann alles gebrauchen. Vielleicht will er beim Aufräumen helfen...

 

Wir wünschen uns für Pongo einen Platz bei Menschen mit Hundeerfahrung und viel Geduld für unser oft noch ängstliches Riesenbaby. Eine ruhige Umgebung und ritualisierte Abläufe würden Pongo das Ankommen erleichtern. Kinder sollten mindestens 16 Jahre alt sein, ein eingezäunter Garten zum Toben und möglichst wenige Treppen (vor denen hat Pongo noch Angst) sind eine Voraussetzung an sein neues Zuhause, auch ein bereits vorhandener Hund wäre von Vorteil. Pongo sollte möglichst nicht länger als 6 Stunden alleine bleiben müssen und seine zukünftigen Menschen müssen Lust haben, um mit ihm viel zu unternehmen: ausgiebig Spazierengehen, Rad fahren, joggen, wandern - Pongo ist einfach am liebsten dabei. Wenn Sie nun neugierig auf unseren bildhübschen Herzensbrecher mit den großen braunen Augen und dem seidenweichen Fell geworden sind, melden Sie sich einfach bei uns. Wenn alles passt, könnte Pongo schon bald gechippt und geimpft bei Ihnen einziehen.Leider hat sich Pongo in Italien mit Leishmaniose infiziert, er zeigt jedoch keine Symptome und wird mit Tabletten behandelt. Er kann auch mit dieser Erkrankung ein ganz normales Alter erreichen, wichtig ist nur eine regelmäßige tierärztliche Überwachung. Gerne informieren wir Sie zum Umgang mit dieser Krankheit. Pongo befindet sich auf Pflegestelle in Bayern. Kontakt: Astrid Zimmer 09232/91180 oder per Mail an astrid(at)w-kunz.de

Mikey

Mikey ist ein Jagdhund-Mix. Der Rüde ist 4 Jahre alt und kastriert.

Mikey ist ein intelligenter und lernwilliger Hund. Er ist agil und kräftig und liebt lange Spaziergänge und Fahrradtouren, bei denen er sich auspowern kann.Das Arbeiten bringt ihm sehr viel Spaß, weil der Rüde voller Energie steckt.

Anfangs war es für Mikey schwierig diese Energie positiv umzusetzen. In neuen Situationen, die er nicht einzuschätzen wusste, zeigte er sich entweder sehr unsicher oder zeigt Übersprungsverhalten.Dieses Verhalten konnte er bisher durch gezieltes Training erheblich verbessern. Vertrauen zum Menschen sowie das Erlernen der Kommunikation zwischen Hund und Mensch sind für Mikey keine Selbstverständlichkeit. Im Nordlicht unternimmt er tägliche Spaziergänge und wird mit Alltagssituationen und Kommunikationsübungen konfrontiert. Dabei zeigt Mikey sich sehr lernbegeistert und lässt sich auf die Bindung zum Menschen ein. Lange Spaziergänge, die ihn vorher stressten, sind mittlerweile für ihn tolle Unternehmungen, die er begeistert und mit viel Freude wahrnimmt. Die Nähe zum Menschen wird für ihn zunehmend angenehmer und er lernt, dass er sich bei stressigen Situationen auf den Zweibeiner verlassen kann. Dadurch kann er Unsicherheiten abbauen.Er kann Ausnahmesituationen nur schwierig einschätzen, weshalb es noch lange ein wichtiges Lernziel für ihn bleiben wird.

Mentales Training ist für Mikey sehr wichtig, da er durch diese Auslastung seine Energie positiv umzusetzen lernt.Er reagiert auf Emotionen sehr sensibel, weshalb es wichtig ist, Mikey mit ruhiger aber bestimmter Ausstrahlung gegenüber zu treten.Er besitzt eine hohe Auffassungsgabe weshalb die Fortschritte mit ihm immer besser werden.Mikey braucht dringend feste Bezugspersonen, die hundeerfahren sind und ihm mit konsequenter Erziehung sowohl geistig als auch konditionell fordern und fördern und dabei auf seine hohe Sensibilität eingehen können.

Nordlicht für Notfelle e.V. E-Mail: info(at)nordlicht-notfelle.de Telefon: 04822-363004

Filou

Rasse: Terrier-Mix Geschlecht: Rüde Geburtsdatum: 21.09.2007

Sonstiges: unkastriert, geimpft Aufenthaltsort: Remscheid

Filou braucht Menschen, die ihn nicht mit Liebesbezeugungen überfallen sondern erst sein Herz und sein Vertrauen erobern. Dann ist er bereit, alles zu geben.Über den Weg des Spielens findet man Zugang zu diesem Charakterhund. Denn dafür ist er immer zu begeistern. Er mag es aber nicht, einfach von jedem berührt zu werden. Das Vertrauen dazu muss man sich erst verdienen.Aber nicht nur körperliche sondern auch die geistige Auslastung, die zum Wohlbefinden einen viel höheren Stellenwert hat, ist hier gefragt. Das clevere Kerlchen hat die nötige Intelligenz, sich mit seinem Menschen aus den vielfältigen Möglichkeiten der intelligenten Spiele für Hunde das richtige herauszusuchen.

Filou wurde im März 2014 nach einem Vorfall in seiner damaligen Familie durch die Polizei ins Tierheim eingeliefert und wartet seitdem als nur körperlich kleiner Hund auf seine große Chance. Im Tierheim zeigt Filou sich sehr gestresst, springt gegen die Zwingerwände und hatte - vielleicht auch dadurch - Ende April diesen Jahres einen Bandscheibenvorfall, der aber bereits wieder symptom- und behandlungsfrei ist.

Mit Artgenossen beiderlei Geschlechts ist Filou verträglich. Katzen und Kleintiere sollten aufgrund seiner Rasse und Vorgeschichte nicht im neuen Zuhause sein.Sind Sie hundeerfahren und haben den nötigen Sachverstand die raue Schale von Filou zu knacken und die wertvolle Perle seiner kleinen Hundeseele zu entdecken? Idealerweise auch schon Erfahrung im Umgang mit charakterstarken Terriern gesammelt? Dann zögern Sie nicht lange, nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren einen Kennenlerntermin, dann könnte dieser vertrauensvolle Blick bald Ihnen gelten, dem neuen Freund und verlässlichen Partner an Filous Seite.

Kontakt: info(at)pechpfoten.de Tel.: 0202/74 71 71 77

Ace

Ace ist ein wunderschöner Border Colli- Australien Shep. Mix, geb. im Juni 2010.

Er ist ein sehr aktiver und lebhafter Hund. Am liebsten mag er apportieren und alles, was mit Bällen zusammenhängt. Ace hat die Welpenschule und einen Erziehungskurs in der Hundeschule besucht.Er kann alleine bleiben und fährt gerne im Auto mit. Mit weiblichen Artgenossen versteht er sich prima.Der Grund für seine Abgabe, ist unter anderem Zeitmangel und die jahrelangen Missverständnisse und Verständigungsschwierigkeiten zwischen Ace und seinen Besitzern.

Ace verhält sich fremden Menschen gegenüber sehr distanziert und möchte nur Kontakt von sich aus aufnehmen. Bei Unsicherheit oder Einengung neigt er zu Übersprunghandlungen und kann dann auch schon mal „schnappen“. Deshalb sind Tierarztbesuche auch nur mit Maulkorb möglich.Der hübsche Junge braucht ein Zuhause, bei selbstbewussten, ruhigen Menschen mit feinen sensiblen Antennen. Mit Druck ist bei einem Hund wie Ace nichts zu erreichen, denn Gegendruck kennt er.

Auf Grund seiner Unsicherheit sollte er nicht in einen Haushalt mit Kindern, auch wenn er sich tadellos mit dem 8jährigen Sohn der Familie verstanden hat. Ace fehlt das Vertrauen und die Sicherheit. Jetzt sucht er Menschen, die das mit ihm zusammen aufbauen möchten.

Bei Interesse bitte melden unter: Sammy´s Farm Tel: 05164-91868, natalie-reineke(at)web.de

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2