Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Hunde / Hundeseite 2
17.11.2018 : 7:44 : +0100

Breizh

Mein Name ist BREIZH, ich bin ein hübscher Briard-Rüde, im Moment nicht so doll gepflegt, dazu haben sie hier im Heim nicht genug Zeit.

Ich bin im Sept. 2014 geboren und hatte ein schönes Zuhause, leider ist mein Frauchen gestorben, als ich 2 Jahre alt war und seitdem warte ich im Heim auf eine neue Familie.

Ich lebe in einem Heim in einem kleinen Ort in der Bretagne/Frankreich, bin ein freundlicher Hund und gehorsam. Ich bin ein guter Wachhund und habe Schutztrieb, deshalb kein Hund für jedermann. An meinen Besitzer binde ich mich sehr.Es gab eine Interessentin in Deutschland, alle hatten sich gefreut, der Transport stand, dann hat sie mich leider in Stich gelassen.

Ich bin sehr sportlich, freue mich über große Spaziergänge. Kinder und Katzen kenne ich nicht, andere Hunde nach Gefallen, kastriert bin ich nicht. Natürlich habe ich einen EU-Pass, bin gechipt und geimpft, Transport wäre mit traces.

Und jetzt hoffe und warte ich weiter auf ein Zuhause…vielleicht bei DIR?

info: Hellakienen.18(at)gmail.com

Martina

Unsere Beagledame Martina hat ein ähnliches Schicksal wie viele andere Jagdhunde in Italien erlitten. Weit vom zu Hause ihrer Besitzer entfernt musste sie ihr Dasein in einem kleinen Zwinger fristen und wurde nur für die Jagd rausgelassen. Zum Glück durfte sie nun endlich ihrem Gefängnis entfliehen und wartet in Deutschland auf Pflegestelle auf ihre Menschen.

Martina ist 9 Jahre alt (Stand: 09/2018), kastriert, schon etwas gemütlicher, aber dennoch voller Lebensfreude, sie ist freundlich mit jedermann und braucht einfach einen Platz bei lieben Menschen mit beaglesicher eingezäuntem Garten. Wer die typischen Charaktereigenschaften eines Beagles schätzt - Sanftmut, Intelligenz und Ausgeglichenheit -, ist hier genau richtig.

Martina ist sehr selbstbewusst, hat vor nichts Angst, geht toll an der Leine und ist total verschmust. Beagletypisch natürlich sehr verfressen und mit Leckerlis klappt sogar schon "Sitz". Man kann die Hübsche überall mit hinnehmen, sie fährt gerne im Auto mit und ist für alle Dinge des Lebens offen und neugierig. Ihr Hundekörbchen, das weiche Sofa, all das findet sie einfach genial und sie genießt diese Annehmlichkeiten in vollen Zügen. Martina möchten wir nur als Einzelhund vermitteln, sie ist zwar mit anderen Hunden total verträglich, aber im Haus möchte sie nach all den Jahren schlechter Haltung endlich ihre Menschen für sich haben.

Beaglefreunde und alle, die es werden wollen, werden von Martina begeistert sein, denn sie ist total unkompliziert, sehr liebesbedürftig und zaubert einem sofort ein Lächeln ins Gesicht, wenn sie einem mit ihren bettelnden Augen ansieht :-)

Nun hoffen wir, das Martina bald ein tolles Zuhause findet und ihre Lebensfreude mit jemanden teilen kann. Liebe Menschen, die schmunzeln müssen, wenn die Vorderpfoten mal wieder auf der Küchenarbeitsplatte sind, anstatt auf dem Fußboden und beim Fernsehen ein Beagle nach einem langen Tag so schnarchen kann, das man selbst auf alle Fälle wach bleibt

:-) Martina befindet sich auf Pflegestelle in Bensheim. Kontakt:Astrid Zimmer 09232/91180 oder per Mail an astrid(at)w-kunz.de

Aramis

„COOLE SOCKE“ ARAMIS sucht endlich sein eigenes Zuhause

Aramis, geb. 03/2010, wurde als Welpe vermittelt, nach 5 Jahren wegen einem Auslandsaufenthalt seiner Besitzer wieder zurückgebracht…Bei unseren Besuchen in der Lida saß er meist relativ reglos und teilnahmslos in seiner Hütte, er hat sich nie besonders aufgeregt, aber auch nie übermäßig gefreut.Nun ist er seit Ende Dezember 2016 auf einer Pflegestelle im Raum Lüneburg und der wahre Aramis zeigt sich in seiner ganzen Würde und Strahlkraft!!aramis muss man erleben, er ist eine seltene Hundepersönlichkeit. Er hat sich von der ersten Sekunde an bestens eingefügt, zeigte keinerlei Ängste oder Unsicherheiten. Er ist eine "coole Socke", smart, unaufgeregt, selbstbewusst und teilweise auch witzig.

Menschen gegenüber ist Ari, wie er genannt wird, freundlich bis desinteressiert. Er lässt sich streicheln, würde sich aber nie "einschleimen". Die Ausnahme ist sein Pflegefrauchen, sie liebt er heiss und innig, sucht immer ihre Nähe und kuschelt mit ihr auf dem Sofa. Für einen unkastrierten Rüden ist er sehr umgänglich mit Geschlechtsgenossen, allein seine Aura strahlt aus, dass es sich nicht lohnen würde mit ihm zu diskutieren!

Aramis Fehlstellung einer Vorderpfote ist für ihn überhaupt kein Problem. Er hat keine Schmerzen und läuft gerne, lang und ausdauernd mit verschiedenen Hundegruppen mit. Er humpelt nicht und hinkt nicht, man kann nur staunen.... Überhaupt macht er einen sehr robusten Eindruck. Die Ergebnisse des Mittelmeerchecks werden in Kürze bekannt gegeben.

Weitere Infos und Bilder finden Sie unter https://www.sardinienhunde.org/2-chance/hunde-zur-vermittlung-auf-pflegestellen/aramis/.

Bei Interesse an diesem coolen Hund melden Sie sich bitte bei: kontakt(at)SardinienHunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654.

Layla

Die 9jährige LAYLA ist mit ihren 55 cm und 21 Kg eine wirklich stattliche, würdevolle und hinreißende Hundedame in den besten Jahren. LAYLA ist keinesfalls dick. Sie ist wunderbar harmonisch gebaut und durch ihre Anhänglichkeit und schäfertypische Ergebenheit eine echte Perle.

LAYLA muss in ihrem Leben bereits eine Portion Grunderziehung genossen haben, denn sie kennt viele Dinge wie Sitz, Platz, Pfotegeben und Kommen auf Pfiff. Sie gehört zu der Sorte Hund, die einfach nur gefallen will. Das erleichtert das Zusammenleben in LAYLAs Pflegefamilie Nähe Wolfsburg doch sehr. LAYLA hat sich super schnell eingelebt, akzeptiert Regeln, benimmt sich als Edeldame tadellos, verhält sich im Haus ruhig und anständig und genießt lange Spaziergänge ohne Grollen anderen Hunden gegenüber. Aufgrund ihres Alters fordert sie von den anderen Hunden der Pflegefamilie natürlich gebührenden Respekt ein, was mit anderen, ihr fremden Hündinnen nicht immer funktioniert. Da gibt es, wenn diese sich nicht ordentlich benehmen, schon mal Streit. Aber nie ernsthaft!

Draußen in der freien Natur ist LAYLA mittlerweile freilaufend und abrufbar.

Dennoch wünschen wir uns für die reife weise Dame auch Haus mit eingezäuntem Garten in dem sie frei rennen und sich frei bewegen kann. Zu gerne liebt sie es nämlich auch, sich in Nähe von ihren Menschen zu sonnen und im Gras zu aalen. Überhaupt ist es für LAYLA am Wichtigsten, bei ihren geliebten Menschen zu sein. Mit ihnen zu kuscheln, sie ergeben umgeben….das ist, wonach LAYLA sich sehnt! LAYLA leidet fast darunter, wenn auch nur ein Familienteil aus dem Haus geht. Sie möchte alle beisammen um sich haben!

LAYLA wird von ihrer Pflegefamilie sehr gemocht, weil sie sich als perfekter Lebenspartner ohne große Ansprüche problemlos in alles eingefügt hat. LAYLA will gefallen. Will bekuschelt und geliebt werden, reagiert aber keinesfalls fordernd sondern ist nur dankbar und freundlich. LAYLA macht alles souverän mit. Gewiss ist sie mental noch sehr flexibel. Sie hat sich durch Ihre Pflegefamilie perfekt an unsere deutsche Lebensart integriert.LAYLA wäre eine perfekte Partnerin für ältere Menschen, die nicht gerne allein sind, die die Nähe eines ergebenen treuen Wesens suchen und Zuneigung erwidern.Auch Kinder mag LAYLA sehr, jedoch sollten sie wegen seiner Größe bereits standfest sein.

Ein Video zu LAYLA gibt es hier: https://youtu.be/_G1Hx15J4s8 

Wer LAYLA seine Hand reichen und mit ihr durchs Restleben gehen will, der melde sich bitte bei Pflegefrauchen Petra unter 0173 6077711 oder maile an info(at)hund-tut-gut.de

Max

Der im August 2014 geborene MAX ist ein wunderbar sanfter 32 Kg leichter und 63 cm großer Hundemann im allerbesten Alter. Wer Max mit seiner völlig entspannten Art erlebt, öffnet sofort sein Herz und hat ihn nur gern.

Mittlerweile ist MAX bereits 4 Wochen in einer ruhigen Pflegestelle Nähe Lehrte. Dort lebt er zusammen mit einer großen Hündin, die ihm die Welt zeigt und mit der er sie neu erleben und erobern kann. Egal was man mit MAX macht, er macht alles gerne mit und erfreut sich an vielen neuen Dingen. So auch am Fahrradfahren. Wir gehen davon aus, dass MAX gewiss geeignet ist mit den Menschen weite Strecken zu walken und auch zu joggen.

MAX ist einer der Vertreter, die nichts schnell und hektisch machen. Für MAX ist „GEMACH GEMACH „ das Lebensmotto. Man denkt wirklich, dass er kein Wässerchen trüben und ihn nichts aus der Ruhe bringen kann. Wenn er dann aber mal so richtig ins Toben kommt und Tempo macht, dann wundert man sich ob seines Temperamentes.Mit anderen Hunden kommt MAX gut aus. Nur solche, die ihn anpöbeln, mag er nicht. An der Leine gehen ist auch wunderbar. MAX zieht nicht. Auch hier ist sein Tempo très tranquille. Wenn er mal anzieht, hat er allenfalls eine interessante Fährte in der Nase. Da muss sein Mensch die Leine dann durchaus in beiden Händen halten!

Im Haus bemerkt man MAX kaum. Sind seine Menschen da, ist MAX nur glücklich. Mittlerweile fühlt er sich auch so sehr zuhause, dass er durchaus das Wohnzimmer verlässt und allein in sein Hundebett geht. Er ist im deutschen Alltag angekommen und fühlt sich nun sicher. Dennoch bleibt MAX nicht gerne allein. Traurig winselt er in sich hinein. Am liebsten wäre MAX den ganzen Tag ausschließlich an der Seite seines Menschen mit Streicheleinheiten aus 1001 Nacht!!!Wenn MAX sich in seinem Leben auch sicher fühlt, in der Dämmerung ist das ein wenig anders: Dunkelt es ein, dann stolpert MAX manchmal gehen Laternenmasten oder Mülltonnen oder übersieht Bordsteinkanten, was untypisch ist für einen Hund. Aufgrund dieser Beobachtungen erfolgten umfangreiche Augenuntersuchungen mit der Diagnose einer Progressiven Retinaatrophie (PRA). Wenn MAX zur Zeit tagsüber und auch noch nachts sehen kann, so wird das im Laufe der Jahre konstant schlechter werden und mit völliger Blindheit enden. Gottlob ist die PRA völlig schmerzfrei. Und MAX wird sich -wie viele der PRA-Hund- wenn er sicher in einem neuen Zuhause angekommen ist, völlig normal verhalten.

Eine Blindheit ist nur dann eine Behinderung, wenn sie plötzlich eintritt und von Änderung der Lebenssituation begleitet wird. Findet MAX jetzt ein neues Zuhause, dann wird er Jahre haben, sich auf seine Blindheit vorbereiten zu können. Und seine neuen Menschen auch.-Wer mal schaut wie viele Hunderassen von der PRA betroffen sind, wird sich wundern.-Für MAX suchen wir Menschen mit großen Tierschutzherzen, denen das Handicap Blindheit im Alter egal ist. Menschen mit Haus und eingezäuntem Garten und möglichst einem netten Zweithund zur Orientierung wären der 6er im MAX-Lotto!!!

Wessen Herz dieser einzig und artige MAX in Wallung bringt, der melde sich bitte bei Petra Graf unter 0173-6077711 oder maile an info(at)hund-tut-gut.de

MAX wird zu tierschutzüblichen Bedingungen vermittelt. Er ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht und verfügt als Weltenbummler über einen EU-Heimtierausweis.

Luna

SOS – die hübsche Luna muss ihre Pflegestelle sofort verlassen !!!

Luna ist circa 6 ½ Jahre alt, 50cm groß und ein wahrer Schatz. Sie lebt bereits seit einiger Zeit auf der Pflegestelle und kennt daher schon sehr viel: sie beherrscht schon einige Kommandos, läuft prima an der Leine, lässt sich ohne Leine gut abrufen, kennt alle Umweltreize und ist sehr kinderlieb.

Leider hat Luna eine leichte Verlustangst entwickelt und daher fällt ihr das Alleine-bleiben immer schwerer. Wenn man sie alleine lässt, fängt sie an, an der Wand neben der Tür zu kratzen. Aus diesem Grund muss sie schnellstmöglich ihre Pflegestelle verlassen, weil dieses Verhalten für die Stelle unerwünscht und nicht mehr tragbar ist. Luna muss jetzt schnellstmöglich ausziehen und wenn sich nicht schnell genug ein Platz für die Maus findet, muss sie zurück ins Tierheim oder in eine Pension. Für einen Hund, der jetzt schon an Verlustängsten leidet, ist das wohl das Schlimmste, was passieren kann. Das schlimmste daran ist, dass Luna ja gar nichts dafür kann und nun darunter leiden soll. Wir suchen daher DRINGEND ein Zuhause oder eine Not-Pflegestelle für Luna, wo man bereit ist, mit Luna an ihrer Problematik zu arbeiten und ihr neue Sicherheit zu schenken. Der Verein Canifair e.V. steht natürlich beratend zur Seite und hilft nötigenfalls auch mit professionellen Rat von Hundetrainern.

Ansonsten gibt es nur Positives über Luna zu berichten: sie ist menschenbezogen und anhänglich, sehr verträglich mit anderen Hunden, lieb zu Fremden und Kindern. Sie genießt Spaziergänge sehr, bellt kaum und ist sehr lernwillig. Die Tatsache, dass sie gut lernt, spricht für sie und dafür, dass die richtigen Menschen, ihre Verlustprobleme in den Griff bekommen werden. Wir sind uns sicher, dass Luna mit der richtigen Auslastung und dem richtigen Training ein Traumhund wird, auf den man richtig stolz sein kann.

Wer hilft Luna und erspart ihr die große Enttäuschung von einem erneunten Leben hinter Gittern?

Mehr Infos zu Luna: canifair.de/de/zuhause-gesucht-hunde/huendinnen/Luna-Csele.php

Kontaktperson: Sonia Reisner: Mail: s.reisner(at)canifair.de oder Handy: 015777004890

Irja

Standort:Witten ( bei Bochum)

Diese superliebe und große Hündin heißt IRJA. Sie stammt aus einem griechischen Tierheim und wurde dort jahrelang einfach nur aufbewahrt. Aus Mangel an Bewegung hat sie sich allmählich kugelrund gefressen und ist nun auf Diät. Zur Zeit wiegt Irja knapp 40 Kilo, sollte aber nur ca. 34-35 Kilo haben. Irja ist 4-5 Jahre alt und hat eine stattliche Größe von 62 cm Rückenhöhe.

Leider hat dort irgend ein Idiot ihr damals die Ohren abgeschnitten, was zwar blöd ist aber nicht mehr zu ändern und was Irja selbst weder stört noch wehtut, d.h. man kann sie jederzeit an den Ohren anfassen und sie sind völlig schmerzuempfindlich. Auch hat Irja keine Angst vor Männern, wie so viele ausländische Hunde,sondern sie liebt einfach alle Menschen. Kindern schleckt sie von oben bis unten das Gesicht ab,wenn man nicht aufpasst....Irja hat einfach einen traumhaften Charakter, ist immer freundlich, gelassen, souverän und inzwischen auch fröhlich. Mit den anderen Hunden der Pflegefamilie sowie mit den 2 Katzen versteht sie sich bestens und sie liebt es, stundenlang im Garten in der Sonne zu liegen. Drinnen ist die Küche ihr Lieblingsort,da es dort immer was zu essen gibt und Irja immer Hunger hat.....

Irja bellt wenig und macht momentan keine Anstalten, großartig das Haus zu bewachen, im Gegenteil - sie begrüßt wirklich alle Besucher stürmisch und will unbedingt gestreichelt werden. Sie stellt sich dann so hin,dass man gar nicht an ihr vorbei kommt und springt einen auch an,was wir gerade versuchen, ihr abzugewöhnen.

Irja liebt inzwischen ihre täglichen Wald-Spazieränge und uns ist ganz wichtig,dass diese liebe Hündin,die so lange auf Bewegung und Abwechslung jeglicher Art verzichten mußte, nun endlich den nötigen Auslauf und liebevolle Zuwendung bekommt.

Gern könnte Irja in eine Familie mit älteren Kindern ( die schon etwas standfester sind) oder zu einem netten Ehepaar,was viel draußen unterwegs ist, vorzugsweise auch als Zweithund, aber Irja wäre auch als Einzelhund glücklich.

Wenn diese friedfertige Hündin überhaupt einen Nachteil hat,dann ist es eine gewisse Dickköpfigkeit,die sie in manchen Situationen zeigt, dann stellt sie ihre kleinen Miniohren auf Durchzug und reagiert einfach nicht. Aber es gibt Schlimmeres und man sollte auch bedenken,dass Irja noch nie im Leben ein Zuhause mit einem richtigen Besitzer hatte,der ihr Kommandos gab oder etwas von ihr wollte. Bestimmt kann auch diese Hündin im besten mittleren Alter noch einiges lernen,wenn man es ihr nur beibringt.

Irja ist übrigens kastriert, geimpft und gechipt, tierärztlich untersucht und völlig gesund und somit abgabebereit an die passenden Menschen. Wer möchte unserer "Wuchtbrumme" Irja ein gutes Heim geben? Näheres unter: 0170 247 1236 oder per email: klaassenwi(at)googlemail.com

Vermittlung durch TSV: Notfelle im Revier e.V.

 

 

Zoe

Zoe“ ist eine liebenswerte Mongrel Hündin, die mit ihren momentan 6 kg Leichtgewicht und angenehmen Schulterhöhe von 25 cm gut händelbar ist und somit auch in eine Wohnungshaltung passt, wenn man ihr regelmäßigen Auslauf ermöglicht. „Zoe“ hat einen feinen Charakter und ist optisch ein echtes Unikat. Sie ist 2015 geboren und kann kastriert, geimpft und gechipt sofort in ein verantwortungsvolles Zuhause einziehen, wo man ihr viel menschliche Zuwendung schenkt und sie liebevoll umsorgt. Tierärztlich wurde die optisch bezaubernde Hündin komplett untersucht, mit dem Ergebnis eines gesunden Gesamtzustandes. „Zoe“ ist leider nicht auf der Sonnenseite geboren, auch wenn sie von der Sonneninsel Gran Canaria stammt, wo die meisten Hunde leider keinen hohen Stellenwert haben. Dort wurde sie auch von anderen Hunden gemobbt, was man noch an ihren restlichen Bisswunden erkennen kann. Diese werden zurzeit erfolgreich behandelt. Die süße Junghündin lebt nun auf einer Pflegestelle und präsentiert sich lieb und bescheiden. Zum Alleine bleiben können noch keine genauen Angaben gemacht werden, weil „Zoe“ erst kurz in der Pflegestelle ist. Das wird mit ein bisschen Übung wahrscheinlich in einem betretbaren Rahmen kein Problem sein. Trotz ihrer negativen Erfahrung mit Artgenossen zeigt sie ein friedfertiges und stets freundliches Verhalten anderen Hunden gegenüber. Ein souveräner Ersthund wäre daher möglich, der ihr sogar bei der Eingewöhnung helfen kann. Vernünftige Kinder können ebenfalls vorhanden sein und mit dem Autofahren klappt es auch prima. Wir schätzen „Zoe“ so gutmütig ein, dass sie auch mit hundefreundlichen Katzen kompatibel sein wird. Noch ist die tolle Hündin sehr dünn, was sich aber schnell durch regelmäßige Fütterung und ihr Einleben im neuen Umfeld ändern wird, dass stressfrei sein sollte. Wer sich für „Zoe“ entscheidet, rettet eine arme Seele aus dem Tierschutz und bekommt dafür unendlich viel Liebe in enger Verbundenheit von einer treuen Wegbegleiterin zurück.

Kleine Arche Straelen Tel. Nr.: 02834 8768.. od… 0177 795 1198

Lupo

Der hochbeinige, zweijährige Mix Rüde „Lupo“ ist ein gutmütiger Hund mit ehrlichem Charakter, der einen prima Kumpel abgibt, wenn er seine anfängliche Unsicherheit abgelegt hat, die sich so nach und nach legt, sobald er merkt, dass Menschen ihm Gutes tun. „Lupo“ möchte gefallen aber seine Angst in unbekannten Situationen steht ihm noch im Weg. Er ist kastriert und zeigt eine Körpergroße von ca. 50 cm an. Sein Fell ist grau/schwarz meliert, was ihn optisch zu einem sehr ansprechenden Hund macht. Sein Naturell ist auch vom Feinsten, denn „Lupo“ ist super verträglich mit Artgenossen und zu Jan und Mann nur lieb. Ein souveräner Ersthund könnte ihm Sicherheit übertragen, für ein gesundes Selbstbewusstsein sorgen und das Einleben im neuen Zuhause beschleunigen. Wenn man „Lupo“ Geduld und Zeit schenkt, anzukommen, sich viel mit ihm beschäftigt, entpuppt er sich zu einem alltagstauglichen und wunderbaren Begleiter.

Kleine Arche Straelen Tel. Nr.: 02834 8768

Cora

• Hündin, kastriert • Geboren 2016 • Gewicht ca. 6 kg

• Kinderlieb • Sehr intelligent, lernt schnell

• Befindet sich auf einer Pflegestelle Nähe Saarbrücken

Kontakt: Initiative "Tiere kennen keine Grenzen", Birgit Herzog-Grieger, Tel.: 00 33-3-55 78 10 81 E-Mail: grieger.fritz(at)wanadoo.fr

Pauline und Nico

Pauline und Nico in 56841 Traben Trarbach

Unsere kleinen Spanier Pauline und Nico wurden als Junghunde gemeinsam nach Deutschland vermittelt. Die Lebensumstände der Besitzerin haben sich nun leider gravierend geändert. Wir haben uns gemeinsam entschieden, für die beiden Hunde ein neues Zuhause zu suchen. Pauline und Nico hängen sehr aneinander, der kleine Rüde orientiert sich sehr am Weibchen. Eine Trennung wäre für die Hunde, die schon so lange Jahre zusammenleben, grausam.

Pauline ist nun 7 Jahre, sie kam im Januar als eins der drei Welpen der einäugigen Foxy zur Welt. Die Hündin war hochträchtig von der Straße gerettet worden, ihre Welpen wurden wenig später geboren und wuchsen behütet in der Pflegestelle auf. Die kleine Hundefamilie war lange zusammen, die Jungen waren dadurch bestens sozialisiert.

Nicos erste Lebensmonate hingegen sind uns unbekannt, er wurde vermutlich im Frühjahr 2010 geboren. Der kleine Terriermix wurde im Juli 2012 vor dem Haus einer englischen Familie in Spanien einfach aus dem fahrenden Auto herausgeworfen.

Pauline und Nico sind Hunde, die man wegen ihrer geringen Größe (ca. 5 kg) fast überallhin mitnehmen kann. Sie fahren auch ohne Probleme im Auto mit. Beide Hunde sind gut erzogen und laufen brav an der Leine.

Wir suchen nun für Pauline und Nico eine aktive Familie, gern mit größeren Kindern, ein Paar oder auch eine Einzelperson - in jedem Fall sollten ihre zukünftigen Besitzer viel Zeit für die Hunde haben. Die Zwei wären auch nette Begleiter für rüstige Frührentner oder Pensionäre, die gern laufen. Sie sind an das Leben in einer Kleinstadt mit viel Grün gewöhnt, eine hektische Großstadt wäre nichts für sie.

Die Hunde sind komplett geimpft, kastriert, gechipt, mit EU-Heimtierausweis versehen und negativ auf Mittelmeerkrankheiten nachgetestet. Wir vermitteln sie deutschlandweit und in angrenzende Länder wie Österreich oder in die Schweiz - ausschließlich mit Vor- sowie Nachkontrolle, Schutzvertrag und individueller Schutzgebühr. Sie möchten Pauline und Nico ein neues liebevolles Heim geben? Dann rufen Sie mich bitte an oder senden mir eine Mail.

Caro Kaszemeck caro.nl4sa(at)gmail.com  0174 6100830

Alma

Alma sucht dringend ein neues Zuhause. Frauchen ist schwer erkrankt und möchte ihre Alma in guten Händen wissen.Krankheitsbedingt muss meine Mutter leider ihre Bardinomischlingshündin Alma abgeben und wir würden uns wünschen, für sie einen guten neuen Besitzer zu finden. Ich selbst kann sie leider aus wohnungstechnischen Gründen nicht nehmen. Diese Entscheidung ist besonders meiner Mutter nicht leicht gefallen, da Alma uns allen sehr am Herzen liegt.

Alma ist 8 Jahre alt, sterilisiert, gechipt und noch top fit. Sie ist sehr verschmust und kinderlieb. Außerdem ist sie sehr klug und findet es super, wenn man sie fordert. Sie geht auch gerne mit joggen. Aber am liebsten würde sie den ganzen Tag einfach nur gestreichelt werden. Leider mag sie andere Tiere, wie Rehe etc. besonders gerne, sodass man sie im Wald nicht unbedingt von der Leine nehmen sollte. Hündinnen mag sie leider nicht so gerne, dafür kommt sie mit Rüden sehr gut zurecht. Momentan ist Alma nicht daran gewöhnt alleine zuhause zu sein, aber mit ein bisschen Eingewöhnung klappt das bestimmt auch auf Dauer. Allgemein ist Alma ein super Familienhund, der seinem Herrchen einfach nur gefallen möchte.

Weitere Infos erteilt gerne Lina Schreiber Tel.: 015785088092 aktivverein(at)aol.de

Ondra

Eine superliebe Menschenfreundin ist die schwarzfellige Schäferhündin „Ondra“, obwohl sie es bisher noch nie richtig gut gehabt hat. Sie sehnt sich nach einem liebevoll umsorgten Altersplatz und möchte auch mal die Chance haben, auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen. Mit ihren neun Jahren zeigt sie sich recht rüstig, ruhig und verschmust. Ihre unschöne Vergangenheit hat bei der Seniorin leider Spuren hinterlassen, so dass sie mit Artgenossen und anderen Kleintieren nicht verträglich ist. Im neuen Zuhause sollte sie deshalb Einzeltier sein, damit sie nach den entbehrungsreichen Jahren endlich die Zuwendung ihrer Bezugsperson für sich alleine hat. „Ondra“ zeigt Menschen gegenüber ihren sanftmütigen Charakter und hat das Zeug zu einer megaanhänglichen Familienhündin. Auch Kindern gegenüber benimmt sie sich gutmütig und für bereits ältere Schäferhunde Liebhaber ist „Ondra“ aufgrund ihrer Ruhe geradezu geeignet. Da man sich bisher nicht viel um sie gekümmert hat, blüht dieses liebebedürftige Hundemädchen bei freundlicher Ansprache richtig auf und zeigt sich über jede Art von Aufmerksamkeit erfreut. Als typische Schäferhündin braucht „Ondra“ die menschliche Nähe und möchte gefallen. Sie wird in keine Zwingerhaltung vermittelt und nur mit engem Familienanschluss, vorzugsweise mit gesichertem Garten. Über Spaziergänge freut sie sich, aber aufgrund ihrer Genügsamkeit reicht ihr ein größerer Garten aber unbedingt mit engem Kontakt zu ihren Menschen. Im Laufe der Jahre hat Ondra eine Allergie entwickelt, die die Einnahmen von täglich 1 Tablette nötig macht. Auch ist die Arthrose nicht spurlos an der liebenswerten Hündin vorbeigegangen. 

Kleine Arche Straelen Tel. 02834 8768 h.w.kuhlmann(at)unitybox.de

Henry

Als 5-jähriger Airedale Terrier namens Henry suche ich bedingt der Scheidung ein neues Zuhause.Mein bisheriges Leben verbrachte ich kerngesund mit einem Bichon Frisé, den ich bereits im Welpenalter ins Herz geschlossen habe.Regelmäßig spiele ich mit weiteren Hunden innerhalb der Familie.Augenblicke in der Natur teile ich ausgiebig mit meinem Frauchen, die mich trotz ihrer gesundheitlichen Defizite liebevoll an der Leine führt.Sie ist stets bemüht, mir einen erfüllten Alltag zu gestalten.Allerdings möchte ich nur kurzzeitig alleine in der Wohnung verweilen.Kinder bereiten mir Freude.Erfahrung mit Katzen kann ich nicht vorweisen.

Email: birgitnikolaus(at)web.de

Dino

Dino, Zwergpinscher (Mix ?), geb. ca. 2009, klein, ca. 20 cm, 2 kg leicht, kastriert. Aufenthaltsort: 24222 Schwentinental ( Schleswig-Holstein)

Dino lebte bei einer an Demenz erkrankten alten Dame, die verstorben ist.

Dino ist ein kleiner Hundemann, den man aber nicht unterschätzen sollte. Er ist bei neuen Gegebenheiten und auch neuen Menschen sehr misstrauisch und unsicher. Seine Unsicherheit zeigt sich dadurch, dass er sich anfangs nicht anfassen lassen will. Er zeigt sein Missfallen durch Knurren und wenn man ihn zu sehr bedrängt, dann schnappt er auch.Zu Frauen fasst er schneller Vertrauen. Hat er Vertrauen gefasst, zeigt er sich sehr anhänglich. Das Frauchen der Pflegestelle kommt gut mit ihm zurecht, dennoch hat das einige Wochen gedauert.Dino zeigt keine Sympathie für Männer und möchte lieber ohne Mann im Haus leben. Andere Hunde sind von ihm gestresst. Dennoch kann man ihn nicht als unverträglich bezeichnen. Er möchte gerne als Einzelhund gehalten werden. Wenn andere Hunde im Haushalt Leben, uriniert er. Zwei Hundetrainer haben ihm bereits viel geholfen, denn anfangs wollte Dino nicht in den Garten gehen und fand schon gar keinen Sinn in Spaziergängen.

Mittlerweile geht er aber spazieren, sogar ohne Leine und ohne Probleme mit anderen Hunden zu haben. Er fährt auch sehr gern im Auto mit und kann einige Zeit allein im Haus bleiben.Wir wissen nicht, was er erfahren hat. Vermuten aber, dass in seinem vorherigen Leben Menschen für ihn keine verlässliche Stütze waren. Dino wirkt dominant und braucht klare Strukturen, einen geregelten Ablauf, denn Veränderungen stressen ihn. Wer die nötige Geduld und Ruhe aufbringt, um ihm die Zeit der Eingewöhnung zu geben die er braucht, der wird in Dino einen sehr süßen und einzigartigen Hundefreund finden.Gibt es Menschen, die ihm diese Chance geben möchten?Von Vorteil wäre ein eingezäunter Garten, in dem er sich frei bewegen kann. Kinder und Katzen sollten nicht im Haushalt leben.

Vermittlung: https://salva-hundehilfe.de/ 

Kontakt:Ich leite Anfragen gerne weiter.Britta Bähr Telefon: 04342/8585602

Email: britta.baehr(at)t-online.de

Cäsar

Cäsar ist ein 2-3jähriger, kastrierter, sehr lebensfroher und temperamentvoller Schnauzer-Mix. Er ist ein kleiner Clown und versprüht mit seinem Charme gerne gute Laune. Der mittelgroße ( ca. 50-60 cm Schulterhöhe) Schmusebär sucht endlich ein bodenständiges Zuhause, wo er beweisen kann, was für ein toller Kerl er ist.

Cäsar sucht den Kontakt zu seinen Menschen. Er ist noch nicht so gut erzogen, kann gerne in einen Haushalt mit weiblichen Artgenossen. Bei Rüden entscheidet die Sympathie. Katzen und Kleintiere sollten nicht im Haushalt sein.

Er lässt ab und zu den Macho raushängen, zeigt aber auch oft seine sensible Seite. Cäsar versucht trotz seiner stürmischen Art alles richtig zu machen , um seinen Menschen zu gefallen. Er hat uns gegenüber niemals ein aggressives Verhalten gezeigt….im Gegenteil. Beim Tierarztbesuch ist er brav und lieb. Cäsar sucht Menschen mit Geduld und Herz, die ihm zeigen, wie schön ein richtiges Zuhause sein kann.

Kontakt: natalie-reineke(at)web.de , Tel: 05164-91868

Rocky

Rocky, genannt auch „Schnuffi“, ist ein ca. 3-4 jähriger Shar Pei Rüde, der schon viel zu lange bei uns ist. Er leidet merklich darunter, dass er keinen Haus und Familienanschluss hat. Auch sein bisheriges Leben ist nicht optimal verlaufen. Vermutlich ist er mehrmals weitergereicht worden. Rocky genießt Streicheleinheiten und begrüßt alle Menschen freundlich. Er geht sehr gerne spazieren und albert manchmal wie ein Clown herum. Rocky ist sehr stur und lässt sich durch Dominanz nicht beeindrucken. Er lässt sich zu nichts zwingen und ein Tierarztbesuch ohne Maulkorb wäre nicht angebracht. Mit Artgenossen versteht sich Rocky nach unserer Kenntnis nicht. Im Auto mitfahren ist kein Problem. Er braucht Menschen mit viel Geduld und ohne große Erwartungshaltung. Wer diesem charakterlich einmaligem Knautschgesicht ein schönes Zuhause geben möchte, bitte melden bei: Sammy´s Farm: natalie-reineke(at)web.de , Tel: 05164-91868

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2