Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Hunde / Hundeseite 2
17.1.2018 : 23:17 : +0100

Ondra

Eine superliebe Menschenfreundin ist die schwarzfellige Schäferhündin „Ondra“, obwohl sie es bisher noch nie richtig gut gehabt hat. Sie sehnt sich nach einem liebevoll umsorgten Altersplatz und möchte auch mal die Chance haben, auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen. Mit ihren neun Jahren zeigt sie sich recht rüstig, ruhig und verschmust. Ihre unschöne Vergangenheit hat bei der Seniorin leider Spuren hinterlassen, so dass sie mit Artgenossen und anderen Kleintieren nicht verträglich ist. Im neuen Zuhause sollte sie deshalb Einzeltier sein, damit sie nach den entbehrungsreichen Jahren endlich die Zuwendung ihrer Bezugsperson für sich alleine hat. „Ondra“ zeigt Menschen gegenüber ihren sanftmütigen Charakter und hat das Zeug zu einer megaanhänglichen Familienhündin. Auch Kindern gegenüber benimmt sie sich gutmütig und für bereits ältere Schäferhunde Liebhaber ist „Ondra“ aufgrund ihrer Ruhe geradezu geeignet. Da man sich bisher nicht viel um sie gekümmert hat, blüht dieses liebebedürftige Hundemädchen bei freundlicher Ansprache richtig auf und zeigt sich über jede Art von Aufmerksamkeit erfreut. Als typische Schäferhündin braucht „Ondra“ die menschliche Nähe und möchte gefallen. Sie wird in keine Zwingerhaltung vermittelt und nur mit engem Familienanschluss, vorzugsweise mit gesichertem Garten. Über Spaziergänge freut sie sich, aber aufgrund ihrer Genügsamkeit reicht ihr ein größerer Garten aber unbedingt mit engem Kontakt zu ihren Menschen. Im Laufe der Jahre hat Ondra eine Allergie entwickelt, die die Einnahmen von täglich 1 Tablette nötig macht. Auch ist die Arthrose nicht spurlos an der liebenswerten Hündin vorbeigegangen. 

Kleine Arche Straelen Tel. 02834 8768 h.w.kuhlmann(at)unitybox.de

Daisy

Daisy, Mischlingshündin 2015 geb. 7kg 35 cm, kastriert

Daisy wurde im Sommer zusammen mit ihren drei Welpen auf einem verlassenen Grundstück in Spanien gefunden. Tierschützer nahmen sich der kleinen Familie an und brachten sie auf eine Pflegestelle, wo Daisy ihre Kinder in Sicherheit aufziehen konnte. Ihre drei Töchter wurden mittlerweile alle vermittelt und nun durfte auch die Mama nach Deutschland reisen um ein eigenes Zuhause zu finden. Die kleine Daisy fühlt sich sichtlich wohl auf ihrer Pflegestelle. Dort leben bereits zwei weitere Hunde, mit denen sie sich blendend versteht. Sie liebt es in kuscheligen Hundekörbchen zu liegen, beschäftigt sich mit Hundespielzeug und kann ihr Glück noch gar nicht fassen. Die zierliche Spanierin ist super freundlich, aber im Moment Menschen gegenüber noch etwas zurückhaltend. Sicherlich waren die in ihrem bisherigen Leben nicht immer nett zu ihr. Die Benimmregeln in einem Haushalt sind ihr noch nicht so geläufig. So hat Daisy hat noch nicht ganz verstanden, dass Hunde nicht auf Stühlen sitzen oder auf dem Tisch stehen. Aber das sind ja nur Kleinigkeiten... Sie ist stubenrein, läuft schon super an der Leine und die Grundkommandos wie "Sitz" und "Komm" klappen schon recht gut. Alleine bleiben ist für Daisy noch etwas schwierig, aber das kann man ihr auch nicht verdenken. Sichrlich würde sich Daisy sowohl in einer Familie mit Kindern als auch bei rüstigen Rentnern wohlfühlen.

ludmilla(at)sternenhunde.de www.sternenhunde.de

Tel: 0151-18454960

Creni

CRENI, der sanfte Rüde mit den märchenhaft schönen, bernsteinfarbenen Augen sucht eine liebevolle Bezugsperson o. Familie, bitte mit entsprechend großer Wohnung/Haus u. Garten. Gerne auch mit Kindern und/oder Artgenossen.

CRENI stammt aus der Tötung Mazedoniens - sein Leben war bis jetzt ein einziger Albtraum. Auf seiner Pflegestelle in NRW zeigt er sich ruhig, lieb,sozial - verträglich mit Groß und Klein.

Der "kleine" Mann ist geschätzte 3-4 Jahre alt, ca. 60 cm hoch, geimpft,gechipped und kastriert.Er hat von einer überstandenen Staupe "Ticks" zurückbehalten, die ihn allerdings in keinster Weise behindern ! Er zuckt - gerne auch im Schlaf - mit den Beinen.......

Ansprechpartner :Birgitta Kiersch Tel.: 0202-47956943 mail : birgitta-kiersch(at)web.de

 

Henry

Als 5-jähriger Airedale Terrier namens Henry suche ich bedingt der Scheidung ein neues Zuhause.Mein bisheriges Leben verbrachte ich kerngesund mit einem Bichon Frisé, den ich bereits im Welpenalter ins Herz geschlossen habe.Regelmäßig spiele ich mit weiteren Hunden innerhalb der Familie.Augenblicke in der Natur teile ich ausgiebig mit meinem Frauchen, die mich trotz ihrer gesundheitlichen Defizite liebevoll an der Leine führt.Sie ist stets bemüht, mir einen erfüllten Alltag zu gestalten.Allerdings möchte ich nur kurzzeitig alleine in der Wohnung verweilen.Kinder bereiten mir Freude.Erfahrung mit Katzen kann ich nicht vorweisen.

Email: birgitnikolaus(at)web.de

Dino

Dino, Zwergpinscher (Mix ?), geb. ca. 2009, klein, ca. 20 cm, 2 kg leicht, kastriert. Aufenthaltsort: 24222 Schwentinental ( Schleswig-Holstein)

Dino lebte bei einer an Demenz erkrankten alten Dame, die verstorben ist.

Dino ist ein kleiner Hundemann, den man aber nicht unterschätzen sollte. Er ist bei neuen Gegebenheiten und auch neuen Menschen sehr misstrauisch und unsicher. Seine Unsicherheit zeigt sich dadurch, dass er sich anfangs nicht anfassen lassen will. Er zeigt sein Missfallen durch Knurren und wenn man ihn zu sehr bedrängt, dann schnappt er auch.Zu Frauen fasst er schneller Vertrauen. Hat er Vertrauen gefasst, zeigt er sich sehr anhänglich. Das Frauchen der Pflegestelle kommt gut mit ihm zurecht, dennoch hat das einige Wochen gedauert.Dino zeigt keine Sympathie für Männer und möchte lieber ohne Mann im Haus leben. Andere Hunde sind von ihm gestresst. Dennoch kann man ihn nicht als unverträglich bezeichnen. Er möchte gerne als Einzelhund gehalten werden. Wenn andere Hunde im Haushalt Leben, uriniert er. Zwei Hundetrainer haben ihm bereits viel geholfen, denn anfangs wollte Dino nicht in den Garten gehen und fand schon gar keinen Sinn in Spaziergängen.

Mittlerweile geht er aber spazieren, sogar ohne Leine und ohne Probleme mit anderen Hunden zu haben. Er fährt auch sehr gern im Auto mit und kann einige Zeit allein im Haus bleiben.Wir wissen nicht, was er erfahren hat. Vermuten aber, dass in seinem vorherigen Leben Menschen für ihn keine verlässliche Stütze waren. Dino wirkt dominant und braucht klare Strukturen, einen geregelten Ablauf, denn Veränderungen stressen ihn. Wer die nötige Geduld und Ruhe aufbringt, um ihm die Zeit der Eingewöhnung zu geben die er braucht, der wird in Dino einen sehr süßen und einzigartigen Hundefreund finden.Gibt es Menschen, die ihm diese Chance geben möchten?Von Vorteil wäre ein eingezäunter Garten, in dem er sich frei bewegen kann. Kinder und Katzen sollten nicht im Haushalt leben.

Vermittlung: https://salva-hundehilfe.de/ 

Kontakt:Ich leite Anfragen gerne weiter.Britta Bähr Telefon: 04342/8585602

Email: britta.baehr(at)t-online.de

Aramis

„COOLE SOCKE“ ARAMIS sucht endlich sein eigenes Zuhause

Aramis, geb. 03/2010, wurde als Welpe vermittelt, nach 5 Jahren wegen einem Auslandsaufenthalt seiner Besitzer wieder zurückgebracht…Bei unseren Besuchen in der Lida saß er meist relativ reglos und teilnahmslos in seiner Hütte, er hat sich nie besonders aufgeregt, aber auch nie übermäßig gefreut.Nun ist er seit Ende Dezember 2016 auf einer Pflegestelle im Raum Lüneburg und der wahre Aramis zeigt sich in seiner ganzen Würde und Strahlkraft!!aramis muss man erleben, er ist eine seltene Hundepersönlichkeit. Er hat sich von der ersten Sekunde an bestens eingefügt, zeigte keinerlei Ängste oder Unsicherheiten. Er ist eine "coole Socke", smart, unaufgeregt, selbstbewusst und teilweise auch witzig.

Menschen gegenüber ist Ari, wie er genannt wird, freundlich bis desinteressiert. Er lässt sich streicheln, würde sich aber nie "einschleimen". Die Ausnahme ist sein Pflegefrauchen, sie liebt er heiss und innig, sucht immer ihre Nähe und kuschelt mit ihr auf dem Sofa. Für einen unkastrierten Rüden ist er sehr umgänglich mit Geschlechtsgenossen, allein seine Aura strahlt aus, dass es sich nicht lohnen würde mit ihm zu diskutieren!

Aramis Fehlstellung einer Vorderpfote ist für ihn überhaupt kein Problem. Er hat keine Schmerzen und läuft gerne, lang und ausdauernd mit verschiedenen Hundegruppen mit. Er humpelt nicht und hinkt nicht, man kann nur staunen.... Überhaupt macht er einen sehr robusten Eindruck. Die Ergebnisse des Mittelmeerchecks werden in Kürze bekannt gegeben.

Weitere Infos und Bilder finden Sie unter https://www.sardinienhunde.org/2-chance/hunde-zur-vermittlung-auf-pflegestellen/aramis/.

Bei Interesse an diesem coolen Hund melden Sie sich bitte bei: kontakt(at)SardinienHunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654.

Cäsar

Cäsar ist ein 2-3jähriger, kastrierter, sehr lebensfroher und temperamentvoller Schnauzer-Mix. Er ist ein kleiner Clown und versprüht mit seinem Charme gerne gute Laune. Der mittelgroße ( ca. 50-60 cm Schulterhöhe) Schmusebär sucht endlich ein bodenständiges Zuhause, wo er beweisen kann, was für ein toller Kerl er ist.

Cäsar sucht den Kontakt zu seinen Menschen. Er ist noch nicht so gut erzogen, kann gerne in einen Haushalt mit weiblichen Artgenossen. Bei Rüden entscheidet die Sympathie. Katzen und Kleintiere sollten nicht im Haushalt sein.

Er lässt ab und zu den Macho raushängen, zeigt aber auch oft seine sensible Seite. Cäsar versucht trotz seiner stürmischen Art alles richtig zu machen , um seinen Menschen zu gefallen. Er hat uns gegenüber niemals ein aggressives Verhalten gezeigt….im Gegenteil. Beim Tierarztbesuch ist er brav und lieb. Cäsar sucht Menschen mit Geduld und Herz, die ihm zeigen, wie schön ein richtiges Zuhause sein kann.

Kontakt: natalie-reineke(at)web.de , Tel: 05164-91868

Rocky

Rocky, genannt auch „Schnuffi“, ist ein ca. 3-4 jähriger Shar Pei Rüde, der schon viel zu lange bei uns ist. Er leidet merklich darunter, dass er keinen Haus und Familienanschluss hat. Auch sein bisheriges Leben ist nicht optimal verlaufen. Vermutlich ist er mehrmals weitergereicht worden. Rocky genießt Streicheleinheiten und begrüßt alle Menschen freundlich. Er geht sehr gerne spazieren und albert manchmal wie ein Clown herum. Rocky ist sehr stur und lässt sich durch Dominanz nicht beeindrucken. Er lässt sich zu nichts zwingen und ein Tierarztbesuch ohne Maulkorb wäre nicht angebracht. Mit Artgenossen versteht sich Rocky nach unserer Kenntnis nicht. Im Auto mitfahren ist kein Problem. Er braucht Menschen mit viel Geduld und ohne große Erwartungshaltung. Wer diesem charakterlich einmaligem Knautschgesicht ein schönes Zuhause geben möchte, bitte melden bei: Sammy´s Farm: natalie-reineke(at)web.de , Tel: 05164-91868

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2