Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Hunde / Hundeseite 2
11.12.2016 : 3:07 : +0100

Vroni

Warum???  Vroni ist nun fast 2 Jahre in unserer Obhut. Warum?

Wir verstehen es nicht. Wir sind sehr traurig, dass sie ihr großes Glück noch nicht erfahren durfte. Vroni hat bisher so tapfer durchgehalten, doch nun wird auch sie immer stiller....

Vroni haben haben wir am 30.12.2014 aus der Perrera übernommen. Sie habe nicht zur Jagd getaugt, so der Abgabegrund.Zu Beginn zeigte sie sich bei uns recht schüchtern. Mit der Zeit wuchs das Vertrauen und nun geht sie freundlich auf die Menschen zu. Sie lässt sich streicheln und genießt die Zuneigung. Mit anderen Hunden kommt sie gut zurecht, zieht aber wenn sie "mitreden darf" generell die Männerfront als Zweithund vor :) .Vroni ist ein 2013 geborenes Bretonenmädchen, kastriert und ca.46 cm groß.In den letzten Wochen nun wirkt Vroni traurig, zieht sich mehr zurück. Andere Hunde kamen und gingen, doch die liebe Hündin blieb. Es ist unverständlich, dass sich ihre Menschen bei uns nocht nicht gemeldet haben.Wir wünschen uns so sehr, dass Vroni endlich ihr Glück findet, wo es einfach passt...

Sie sucht ein eher ruhiges Zuhause, gern mit einem netten Rüden...Vroni hat es einfach endlich auch mal verdient, glücklich zu sein.

Kontakt:Sandra Reker sanre87(at)aol.com 01704080166

www.sonnenhunde.org

 

Fin

Der liebe Fin hatte riesiges Glück, dass er zur richtigen Zeit am richtigen Ort war und von unserer ersten Vorsitzenden Kassandra rechtzeitig gefunden wurde.Er war zu dieser Zeit in einem erbarmungswürdigen Zustand , Kassandra wurde Zeuge, wie er Plastiktüten und Taschentücher erbrach und er wäre ohne Hilfe ganz sicher verhungert. Sie nahm den armen Kerl kurzerhand mit und brachte ihn zur Erstversorgung zum Tierarzt. Nachdem sich sein Zustand verbessert hatte, durfte er bei einem befreundeten Tierschützer einziehen und wartet seitdem auf den Menschen, der ihn sieht und sich in ihn verliebt.

Fin hat ein wunderbares, angenehmes Wesen. Er ist ein sanfter Hund, der sehr menschenbezogen ist und für sein Leben gerne schmust. Mit seinen Artgenossen kommt er sehr gut zurecht, mit Rüden, genauso wie mit Hündinnen und er ist noch alterstypisch verspielt.Er ist erst ca 1,5 Jahre alt, und hat eine Schulterhöhe von ca 55 cm. Seine Zähne müssten eventuell einmal vom Zahnstein befreit werden . Sicherlich ist dies der schlechten Ernährung in seinem bisherigen Leben geschuldet. Ansonsten ist er gesund und munter.Wir sind uns sicher, dass er ein Hund sein wird, der für seine Menschen durchs Feuer geht.Er reist komplett geimpft, gechippt und kastriert und ab Januar kann er in Deutschland auf einer Pflegestelle besucht werden.

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte: Daniela Fuchs, Handy: 01634385150

d_fux59(at)hotmail.com

Willy

Dieser wunderschöne, 2015 geborene Rüde wurde Willy getauft.Willy wurde auf der Strasse gefunden und in ein italienschies Tierheim gebracht, was für so einen jungen Hund natürlich der absolut falsche Platz ist.Willy möchte etwas lernen, mit seinen Menschen lange Spaziergänge unternehmen und abends auf der Couch mit ihnen knuddeln.

Mit Hündinnen ist er super verträglich, andere Rüden sollten nicht allzu dominant sein.Willy wurde bereits negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet und könte schon beim nächsten Transport seinen Weg in ein neues Leben beginnen.Haben Sie die Zeit und Lust einem Junghund all das zu lernen, was man als Hund so können sollte ? Ein eingezäunter Garten zum Rennen und Toben wäre natürlich ideal....dann freuen wir uns auf ihren Anruf. Willy befindet sich ab Januar auf Pflegestelle in Bayern. Kontakt: Astrid Zimmer 09232/91180 oder per Mail an astrid(at)w-kunz.de

Lenny

Name: Lenny , lebt .zt bei einer Pflegefamilie Nähe 47059 Duisburg

Rasse: Mischling Geschlecht: Rüde Alter : ca. 10 Monate

Fellfarbe: schwarz mit beigen Akzenten Schulterhöhe: ca. 50cm

Gewicht: ca. 18,5 kg Kastriert: ja Chip: ja Impfungen: ja

Handicap: nein Verträglichkeit mit - Kindern: ja - Artgenossen: ja

- Katzen: ja - anderen Tieren: ja Stubenrein: ja Leinenführigkeit: ja

Bleibt allein: ja Fährt Auto: ja in einer Box Jagdtrieb: nein

Charakter: ängstlich, sehr lieb, zurückhaltend

Geeignet für: Paare, Paare mit Kindern, Einzelpersonen mit Zeit

Unser lieber Lenny ist der letzte aus dem Wurf, der leider noch keine Familie gefunden hat. Lenny ist anfangs sehr ängstlich und vertraut einem fremden Menschen erst nach einer Weile. Er kann mehrere Stunden alleine bleiben und ist mittlerweile stubenrein. Für Lenny wären Herrchen mit viel Geduld und dem Willen einem wunderbaren Hund die Angst vor Unbekanntem zu nehmen, sehr in unserem Interesse. Bei unserem schwarzen Schatz, kann man sehr gut mit positiver Verstärkung arbeiten, da er sowieso nicht jedes Leckerli annimmt.

UPDATE 25.09.2016: Mittlerweile hat Lenny auch die Kommandos "Sitz" und "Hinlegen" gelernt, sowie dass er sich draußen zurück rufen lässt.Alle weiteren Infos über ihn erhalten Sie gerne von uns. Schreiben Sie uns einfach an.

Lenny reist kastriert, gechipt, geimpft und mit EU-Heimtierausweis in sein neues Zuhause.

 

Kontakt mail: Hulda-fuer-rosiori(at)gmx.net

Petra Steinberger täglich auch am WE bis 20 UHr Tel.. 0178 4 59 58 77

oder Birgitt Busch Tel.015788221061

 

Napoleone

NOTFALL: Hübsche sardische Fellnase Napoleone!

Der im Juli 2015 geborene NAPOLEONE ist ein super netter, aufgeweckter, aufgeschlossener und sehr sozial verträglicher Mischlingsrüde. Er hatte erneut großes Pech und verliert umständehalber und völlig unverschuldet zum zweiten Mal seine Pflegestelle!! Er hat sich in Deutschland gut entwickelt, geht inzwischen prima an der Leine und liebt das Spiel mit Artgenossen, wobei er altersgemäß noch etwas tollpatschig und stürmisch ist. Er kennt Katzen und akzeptiert auch deren Ansage, dass er nicht an ihr Futter zu gehen hat. Entgegen anfänglicher Befürchtungen hat er keine Angst vor Männern, wobei er bei Männern mit großer, stattlicher Statur erst mal vorsichtig antestet, ob diese auch freundlich sind. Da er aber ja sehr verfressen ist, kann "Mann" sich sehr gut mit einem Leckerli bei ihm einschleichen. Aus dem anfänglich mit Menschen etwas fremdelnden Junghund ist inzwischen ein großer Schmuser geworden, er liebt Streicheleinheiten! Auch lässt er sich problemlos bürsten und ist bereits mit vielen Alltagsgeräuschen, wie z.B. dem von Staubsaugern vertraut. NAPOLEONE ist bewegungsfreudig, gesund (Ergebnis des Mittelmeertests war negativ!) und unkastriert. Wir wünschen uns sehnlichst, dass dieser tolle Kerl nun endlich bei SEINEN Menschen ankommen darf....!!

Weitere Informationen mit vielen Fotos und einem Video gibt es auf www.sardinienhunde.org/2-chance/hunde-zur-vermittlung-auf-pflegestellen/napoleone-junior/ . Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse via kontakt(at)SardinienHunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654.

Falco

Falco 7-8 Jahre alter Hovawart-Rüde 

Falco ist ein geselliger,sportlicher Wachhund-das ist auch der Abgabegrund-FALCO ist trotz seines Alters sportlich,aktiv-so das sein älteres Herrchen nicht mehr mithalten kann und so kann er nicht mehr ausgelastet werden :( Typische Eigenschaften: Falco zeichnet einen ausgeprägter Schutz- und Wachinstinkt aus. Daneben ist er aber auch als Familienhund geeignet , da er als sehr nervenstark,cool ist und seine Menschen für ihn sehr wichtig sind-treu ergeben. Falco braucht viel Auslauf sowie weitere körperliche und geistige Beschäftigung. Nicht ausgelastete Hunde könnten sich aus der Langeweile heraus eigene Aufgaben und Herausforderungen suchen, die vielleicht nicht nach Herrchens oder Frauchens Geschmack sind. Er selbstsicher, mutig und besitzt eine starke Persönlichkeit. Daneben ist er wachsam, intelligent und hat viel Energie. Er eignet sich also vor allem für aktive Menschen, die gerne zusammen mit ihrem Hund Sport treiben möchten. Aber FALCO zeigt nicht nur Eigenschaften, die ihn als Schutzhund auszeichnen, er ist auch gleichzeitig anhänglich, sensibel, nähe bedürftig und lernwillig. Natürlich kastriert,geimpft,stubenrein,kann stundenweise alleine bleiben usw Mehr Infos über Gabi Manger tierhilfe(at)gmx.de

0152-34504223

Domingo

Domingo Rüde kastriert Boxer-Mischling Geb.: Jan. 2014

Größe:56 cm zur Zeit in 47559 Kranenburg

Domingo wurde von uns im März 2016 vermittelt. Leider verliert er sein Zuhause, weil er Beschützerinstinkt gepaart mit Unsicherheit hat und es in der dortigen Familie nicht klappt. Er möchte seine Bezugsperson für sich haben. Domingo kommt sehr gut mit anderen Hunden zurecht, jedoch nicht mit Kleintieren und Katzen. Er ist leinenführig, hat jedoch Jagdinstinkt. Er kann gut 5 - 6 Stunden alleine bleiben. Auf Grund seines Beschützerinstinktes sollte er eher zu hundeerfahren Menschen, die damit umgehen können, bzw. zu einer Einzellperson. Ein toller Hund, der sich sehr bindet, der jedoch auch noch unsicher ist und deshalb noch einiges lernen muss, damit er nicht eifersüchtig auf andere Menschen reagiert.

Kontakt: kirstenbubenheim(at)gmx.de

Osvaldo

Notfall - Osvaldo! HILFE - Er verliert sein Zuhause!

Osvaldo wurde im Sommer 2015 als ca. 5 Wochen alter Winzling in erbarmungswürdigem Zustand auf Sardinien gefunden und glücklicherweise in die Lida gebracht. Er hatte das große Glück, relativ schnell nach Deutschland ausreisen zu können und wurde von einer Familie in Nordrhein-Westfalen adoptiert. Nach seiner Ankunft wurde er auf alle gängigen Mittelmeererkrankungen negativ getestet.

Jetzt hat Osvaldo wiederholt großes Pech: Sein Frauchen hat gesundheitliche Probleme, das Handling dieses jungen und agilen Hundes fällt ihr sehr schwer und Osvaldo soll nun aus diesem Grunde ein neues Zuhause bekommen. Wir suchen daher hunde-erfahrene Menschen, die sowohl körpersprachlich fit sind als auch bereit, einige Erziehungsdefizite bei ihm anzugehen.

Osavaldo ist nun 16 Monate alt (Stand November 2016), mit 50 cm und 15 kg sehr grazil. Wir gehen davon aus, dass er Herdenschutzgene in sich trägt, worauf nicht nur sein Äusseres schliessen lässt, sondern auch die Tatsache, dass er das Haus und den Garten rassetypisch stark bewacht.

Er fährt gut im Auto mit, hat dort seine große Box, in die er gerne einsteigt. Seine wichtigste Bezugsperson ist sein Frauchen, an der er sehr hängt und bei der er sich gerne seine Streicheleinheiten abholt.

Weitere Infos und Bilder finden Sie unter www.sardinienhunde.org/2-chance/hunde-zur-vermittlung-auf-pflegestellen/osvaldo/ . Bei Interesse an diesem hübschen Hund melden Sie sich bitte bei: kontakt(at)SardinienHunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654.

Jaydis

Die ca. 6 - 7 jährige Hündin ist leider schon durch mehrere Hände gegangen. Erst bei hier stationierten Amerikanern, anschließend bei einer drogenabhängigen Deutschen, die sie schließlich und zum Glück freiwillig dem Tierschutz übergab.

Jaydis ist einfach nur lieb . Sie genießt jede Streicheleinheit und Aufmerksamkeit mit jeder Faser. Leider ist es bei Amerikanern normal, ihre Hunde in Boxen und Kellern zu halten, was auch der armen Jaydis nicht erspart blieb und doch ist sie so eine brave und liebevolle Maus! Sie möchte einfach nur gefallen, hört gut und ist auch mit Artgenossen verträglich. Sie fährt prima im Auto mit,ist ruhig im Haus, kann einige Zeit allein Zuhause bleiben und hat es verdient, endlich Menschen zu finden, die sie für immer bei sich haben möchten und wo sie anfangen kann, richtig zu leben ! Sie istso traumhaft und fast schon demütig dankbar für Zuneigung!

Bei Interesse gerne direkt bei Frau Peters melden unter: 01773304042

Alle Bilder und Infos unter : www.tierschutzverein-hera.de

tierschutzverein-hera(at)email.de

Leya

Update 28.10.2016

Leya hat sich in der Pflegestelle von einer ängstlichen kleinen Maus zu einer "Hier komme ich und wer bist Du?" Hündin entwickelt. Geschirr und Leine sollte man ihr trotzallem noch behutsam anziehen, das Einfangen in Rumänien mit der Metallschlinge hat Spuren hinterlassen.Sie ist super abrufbar und orientiert sich an ihrem Menschen. Auf alle Hunde geht sie mittlerweile freundlich zu, in den ersten Wochen ging sie keinen Schritt weiter und erstarrte zur Salzsäule.Sie ist eine sehr liebenswerte und sehr anhängliche Hündin, Medium.Auf den Fotos mag sie größer erscheinen, aber sie hat nur 45 cm und 15 Kilo. Prima zu händeln.Für Leya wünschen wir uns eine geduldige und einfühlsame Familie.Auch ein weiterer Hundefreund/in wären wünschenswert aber nicht Vorraussetzung, da sie sich doch sehr an der Pflegestellenhündin orientiert.

Alles braucht seine Zeit. Auch Leya wird "ankommen". Um ihr linkes Bein verläuft tief eine Narbe. Dort wird sie wohl schon einmal eingefangen worden sein. Viele gute Erfahrungen scheint sie mit Menschen noch nicht gemacht zu haben. 

23.09.2016 Leya`s linkes Ohr ist wieder in Ordnung; zurückgeblieben ist eine leichte Verdickung der Ohrmuschel.Das rechte Ohr wird jetzt weiter mit Homöopathischen Mitteln behandelt.11.09.2016 Behandlung beider Ohren/Othämatom.Ein Blutohr (Othämatom) ist ein Bluterguss (Hämatom) am Ohr des Hundes. Dabei sammelt sich Blut zwischen der Knorpelschicht und der Haut oder innerhalb des Ohrknorpels. Von einem Blutohr betroffen ist vor allem die Innenseite der Ohrmuschel.http://www.tiermedizinportal.de/tierkrankheiten/hundekrankheiten/blutohr-othaematom-beim-hund/310931

10.09.2016: Ankunft  Pflegestelle in 47178 Duisburg/NRW 

Juli 2016 Therapie Sticker Tumor beendet

30.5.2016:leider hat unsere Leya einen Sticker-Tumor :-( dies ist eine Geschlechtskrankheit die leider ansteckend ist und nun mittels Chemotherapie (Vincristin) in der Poli-Vet-Klinik behandelt wird. Die Chancen stehen aber sehr gut, da der Tumor in den seltensten Fällen metastasiert und nach der Behandlung chirurgisch entfernt werden kann.Leya ist ängstlich und zurückhaltend, keinesfalls aber aggressiv - sie muss nur erst wieder vertrauen zu den Menschen bekommen, dann lässt sie sich problemlos streicheln und ist sehr liebesbedürftig....

ca. 2 Jahre jung,(laut PS Pass ist sie von 2011;der Tierarzt in Bukarest und meine Tierärztin hier in Deutschland schätzen sie aber eher auf ca. 2 Jahre)hat medium-size,ist bereits kastriert,geimpft, gechiptund besitzt den EU-Pass.Herkunft: Leya haben wir im Dezember aus dem PS Bragadiru mitsamt ihren Babie´s gerettet - nun sind alle Babie´s vermittelt nur für Leya haben wir noch keine einzige Anfrage

Kontakt: Deutschland 0203/ 39229748 oder eine Email an:

http://hundeengel-salzburg.jimdo.com/kontakt/

https://www.youtube.com/watch?v=gRTf-LA6X1M

https://www.youtube.com/watch?v=3DGQe8DC71s

Aaron

Das Erste, was seiner Pflegemutter zu Aaron einfällt, ist:"TOTAL LIEB !"

Aaron ist ein weiß-bunter Flauschhund mit einer Schulterhöhe von ca. 65 cm und einem geschätzten Endgewicht von ca. 40 kg, momentan darf er aber noch aufspecken ;-) ! Aufgrund seiner Größe und seiner ihm eigenen Unbeholfenheit suchen wir für ihn Menschen mit Haus und Garten mit möglichst wenig Treppen, aber ausreichend Bewegungsspielraum, wo er - am besten ohne Katzen und andere Kleintiere - seine Muskeln weiter aufbauen und so seine körperliche Einschränkung möglichst weit kompensieren kann - denn Aaron wird wegen einer Erkrankung im Welpenalter ein wenig unbeholfen mit der Hinterhand bleiben.

Mit viel Bewegung (eventuell mit Hilfe eines Tierphysiotherapeuten) und der Gabe von Vitamin B12 werden sich seine Symptome aber voraussichtlich noch bessern - seine Pflegemutter übt fleißig mit ihm und sagt, er mache grandiose Fortschritte :-).

Aaron benötigt eine feste Bezugsperson, an der er sich orientieren kann. Ein bereits vorhandener Ersthund wäre prima, dieser sollte aber aufgrund Aarons Tapsigkeit und Größe recht standfest und ebenfalls größer sein „smile“-Emoticon.

Momentan lebt er mit Kindern zusammen, diese sollten aber älter, vielleicht ab 13 Jahren, sein.Aaron kann nordöstlich von Frankfurt/M. in 61130 Nidderau besucht werden und wird kastriert, gechipt, geimpft und mit EU-Pass gegen Schutzgebühr abgegeben. Bei Interesse bitte eine mail an: gerardine(at)live.de oder per Handy: 0178-1393931

Bombel

hier ein sehr trauriger Fall eines Jungrüden... Bombel kam vor ca. drei Monaten aus Polen, hatte eine feste Familie, die ihn adoptieren wollte. Ohne Absage holten sie ihn nicht vom Transport ab. Seitdem sitzt der ca. ein Jahr alte Rüde in einer Hundepension in Niedersachsen und die Tage sind für ihn jetzt gezählt, da es keine neuen Interessenten gibt und er jetzt kurzfristig wieder zurück nach Polen soll... Unvorstellbar! Bombel hat in seinem Leben noch nicht viel kennengelernt, ist von daher noch relativ unerzogen, was ja nicht immer das Schlechteste bedeutet. Dafür ist er super lieb, sehr menschenbezogen, verschmust und nett im Umgang mit Artgenossen! Er ist schon kastriert, Chip-Träger und geimpft. Er ist mittelgroß. Über ein zu Hause in Deutschland würde er sich sehr freuen!

Kontakt: chbaerenklau(at)gmx.de oder unter 0176/88100764.

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2