Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Hunde / Hundeseite 1
18.2.2019 : 15:26 : +0100

Nania

Nania in Mönchengladbach! Nania ist kaum 25cm groß und etwa 2 Jahre alt.. Diese kleine, süße Maus ist anfangs zurückhaltend, genießt es aber sehr wenn sie Aufmerksamkeit bekommt und kuscheln kann und taut dann auch immer mehr auf. Mit anderen Hunden hat sie kein Problem und auch Katzen kennt sie. Für sie wäre ein ruhiges Zuhause toll, wo man weiterhin alles fleißig mit ihr übt und ausgiebige Spaziergänge macht. Sie würde sich auch als Zweithund eignen, was aber kein MUSS ist. Diese kleine Schnute muss man einfach lieb haben und für so einen Zwerg ist doch garantiert noch Platz auf Couch oder Bett ;-)

Nania ist komplett geimpft, kastriert, gechipt, negativ auf Mittelmeererkrankungen getestet und mit EU-Impfausweis versehen. Sie wird natürlich nur nach positiver Vorkontrolle, sowie gegen Schutzvertrag und Gebühr vermittelt! pflegemutti.jimdo.com/ Tel: 02166-855633 Frau Müllers sabine-tierschutzhunde(at)web.de

 

Yvy

Yvy, AmBulldog-Hündin, geboren am 04.06.2013 +++

ist eine absolute Schmusebacke. Sie Ist kastriert, kann stundenweise alleine bleiben und kommt wunderbar mit Kindern ab 3 Jahre klar

Yvy kennt alle Grundkommandos und ist mit nahezu allen Hunden verträglich, lediglich an der Leine grantelt sie. Yvy sucht aus familiären Gründen ein neues Betätigungsfeld. Sie wird geimpft und gechippt gegen Schutzvertrag und Gebühr vermittelt. Bessere Bilder und Ergänzungen folgen. Kontakt über 0177-3870081

Termine finden am Niederrhein nähe Moers statt.

Anna

NOTFALL  (FRANKFURT)

Nach über einem Jahr Adoption muss ANNA ihren kleinen Koffer erneut packen. Frauchen gesucht!

ANNA kam 2017 aus China ; nach D.;weiblich, 8 Jahre jung, 22 kg, 42 cm hoch;befindet sich in Frankfurt (PLZ 65931)

Geimpft, gechippt, entwurmt, sterilisiert ;Stubenrein

Deutscher EU Pass.Läuft sehr gut an der Leine ;Verträglich mit Hunden und Katzen

Hat Schilddrüsenunterfunktion und nimmt Tabletten (Kosten 10€/Monat)

Ich suche ;DRINGEND ;eine neue Bleibe für sie !!! Bitte nur eine Endstelle! Anna soll nicht zum Wanderpokal werden.Gesucht wird ein ruhiges, liebevolles Zuhause ohne kleine Kinder. Vielleicht ein älteres Ehepaar oder alleinstehende Frau?

Anna wünscht sich eine Liebevoll neue Mamma inclusive vieler Schmuseeinheiten. Anna ist ein sehr ruhiger und gemütlicher Hund. Sie ist mit Hunden und Katzen sehr verträglich. Draußen läuft sie schön an der Leine, zieht nicht und zeigt kein Interesse auch wenn Hunde sie anbellen. Sie geht SEHR GERNE spazieren und ist dabei sehr glücklich. Wälder und Wiesen liebt sie. Das Schwänzen trägt sie dann ganz oben.  Auch zuhause ist sie ruhig und gemütlich. Schmust für ihr Leben gerne mit Frauchen. Bei lauten Geräuschen wie spielenden Kindern, zieht sie sich zurück.  Bei fremden Menschen ist sie zurückhaltend. Anna hat Schilddrüsenunterfunktion und nimmt täglich Tabletten (Kosten 10€/Monat). 

Zurzeit lebt ANNA bei einer Familie. Sie akzeptiert jedoch den Familienvater GAR nicht. Der Grund dafür könnten zum Beispiel schlechte Erfahrungen sein, die ANNA in China gemacht hat. Sie fürchtet sich vor dem Mann obwohl er wirklich alles versucht! Die Mama der Familie ist ihr Ein und Alles. Sie liebt sie sehr, kuschelt und schmust. Bei den zwei Kindern zieht sie sich zurück wenn diese lauter spielen und sucht ihre Ruhe. Die Familie versuchte alles doch es scheint einfach nicht zu passen. Sie wollen, dass ANNA glücklich wird und ihren Alltag angstfrei und ruhig verbringen kann.

Die Beschreibung der Adoptanten:

„Anna ist acht Jahre alt, 42 cm hoch und wiegt 22 Kg. Anna kann gut mit Katzen und hat mit anderen Hunden keine Probleme. Sie meidet sie teilweise einfach. Mit Kindern hat sie keine Probleme, wenn diese nicht zu wild oder zu laut sind. Anna frisst Nassfutter. Trockenfutter mag sie nicht. Leckerli sind natürlich willkommen. Anna hat eine Schildrüßenunterfunktion die mit Tabletten behandelt wird. Also kein Problem. (Kosten etwa 60 Euro im Halbjahr) Sie mag Spaziergänge im Feld und in Wäldern. Wenn es regen geht Sie nicht gerne vor die Tür. Anna kann wenn Sie sich eingewöhnt hat gut mit Frauen und tut diese lieb gewinnen. Bei Männern ist sie sehr ängstlich und möchte von diesen nicht berührt werden. (Bei mir ist das so) Meine Frau liebt sie abgöttlich.“

Vorgeschichte zu ANNA

ANNA wurde in Shanghai vom Hundefleischtransporter gerettet. Sie war tagelang beim Tierarzt und hat um ihr Leben gekämpft und gewonnen!  Sie wurde mühsam aufgepäppelt, geimpft und sterilisiert. Danach ging sie in ein privates Tierheim 2 h von Shanghai entfernt wo sie JAHRE verbracht hat . Nackter Betonboden, kein Strom, kein Wasserzugang, keine Spaziergänge, kaum Kontakt zu Menschen, schlechtes Futter, bittere Kälte im Winter und unerträgliche, asiatische Hitze im Sommer. In diesem Tierheim habe ich ANNA das erste mal gesehen. Sie kam fröhlich auf mich zu und lies sich auch streichen. 

Im Herbst 2017 durfte ANNA endlich in ein neues Zuhause nach Deutschland reisen. Ich machte die Vorkontrolle am Bodensee. Kleines Haus mit Garten, sehr nette, alleinstehende Frau mit 8 Katzen. ANNA mochte Katzen sehr gerne und so entschied ich - es passt ! Die Maus ist nach Frankfurt geflogen, wurde von mir und der Adoptantin abgeholt und zum Bodensee gefahren. Am dritten Tag darauf bekam ich eine SMS. Das Zusammenleben mit Anna wäre ein “Albtraum” . Ich fragte wieso. Es hieß ANNA würde die ganze Nacht piepsen, denn sie musste im Erdgeschoss der Wohnung ganz alleine schlafen.  Die Adoptantin schlief im zweiten Stockwerk im Haus zusammen mit den 8 Katzen. Doch ANNA durfte nicht ins zweite Stockwerk denn dieses sollte ausschließlich ein Katzenreich sein  Nun gut! ANNA sollte nach drei Tagen DRINGEND weg. Die Adoptantin kam mir schon auf der Autobahn entgegengefahren .... ich nahm ANNA ins Auto und fuhr mit ihr wieder vom Bodensee Richtung Frankfurt denn dort hatte ich eine Notfallpflegestelle. Da es spät war übernachteten wir in Heidelberg bei meinen Eltern. Anna hat sich hervorragend mit anderen Hunden und auch mit meinen Eltern verstanden. Sie schlief bei mir im Bett ;und ich verliebte mich sofort in sie.  Sie hat in der Nacht nicht gepienst. Wir kamen am Tag drauf bei der Notfall-Pflegestelle Uschi Hagenbucher an. Sie erklärte sich bereit ANNA spontan aufzunehmen. Alles klappte herrforragend. Sie hat gut und gesund gefressen. Abgenommen (da sie vorher ein Dickerchen war ), lief super an der Leine, verstand sich mit anderen Hunden, genoss Streicheleinheiten. Wenn es an der Tür klingelte, bellte sie. Wenn draußen ein lauter Geräusch kam, schreckte sie zusammen. Wir suchten die richtige Familie für sie. Nach ca. 3-4 Monaten haben wir diese gefunden ! ;Frankfurt, sehr nette Menschen. Ich habe wieder persönlich die Vorkostrolle gemacht. Anna wurde adoptiert. ;Wir waren überglücklich. Doch anscheind passte es doch nicht. Ich fühle mich EXTREM schuldig. Der arme Hund hat SO VIEL durchgemacht.

Nun suche ich wieder ein Zuhause für ANNA. Diesmal sollte es passen ;. Sie soll bitte endlich ankommen dürfen. Wer hat ein großes Herz und gibt ihr bitte eine Chance?

Kontakt: Agnieszka.burza(at)gmx.de Tel: 004917670253173

Leni

Leni, Dackelmischling ist eine hübsche, kleine Seniorin. Das genaue Alter können wir leider nicht sagen. Sie dürfte zwischen 12 und 14 Jahren sein. Leni ist eine liebe, ruhige und freundliche Gefährtin. Sie geht gerne spazieren. Wenn nichts los ist, schläft sie aber auch sehr viel. Ihr Gehör ist altersbedingt eingeschränkt, allerdings kann sie Mimik und Gestik sehr gut deuten, so dass man prima mit ihr kommunizieren kann. Sie ist verträglich mit Katzen und Kindern, bei Hunden kommt es darauf an. Leider erträgt Leni es nicht, alleine zu sein, was so viel bedeutet, dass man sie immer dabei haben sollte.

Leni hat nicht nur vor kurzer Zeit ihr Herrchen verloren, nun ist auch noch ihr Frauchen in ein Pflegeheim gekommen und die rüstige kleine Dame sucht ein neues Zuhause bei einer ebensolchen rüstigen Dame.

Leni ist gesund, geimpft, gechipt, nicht kastriert. Sie bekommt in den nächsten Tagen noch eine Zahnsanierung . Dann wäre sie bereit für ein neues Stück vom Lebensglück. Lena wohnt in Hessen zwischen Frankfurt und Mannheim und kann dort besucht werden.

Kontakt Info(at)Tierhilfe-Meerbusch.de, Tel.0172 929 30 69

Scruffy

Scruffy  Geschlecht: Rüde, kastriert Alter: 5 Jahre

Herkunft: Griechenland Größe/ Gewicht: 52 cm Schulterhöhe, 19 Kg

Rasse: Jagdhund- Mischling

Mein Name ist <3 SCRUFFY <3 und ich suche immer noch ein Zuhause für immer!

Seit August 2017 lebe ich auf meiner Pflegestelle in Gau Algesheim, zusammen mit einem Rüden und einer Hündin.

Ja, ich gebe es zu - ich bin ein eigenwilliger Bursche und setze gerne mal meinen Willen durch - ich brauche schon hundeerfahrene Menschen, die mir zeigen, wo es langgeht!Ich brauche Sicherheit und nach wie vor eine konsequente Erziehung.Ich bin nicht der Typ, der Menschen sofort freudig begrüsst um sich betüddeln zu lassen - ich warte erst einmal ab und schau mir alles aus der Entfernung an. Man kann ja nie wissen! Man sollte mich nicht bedrängen - das mag ich überhaupt nicht.

Ich brauche eben ein wenig Zeit um Vertrauen zu gewinnen, das geht nicht von einer Minute auf die andere.Menschen, die mich adoptieren brauchen viel Geduld, Einfühlungsvermögen und Erfahrung!

Ich bin verschmust und anhänglich wenn ich jemanden richtig mag. Ich bin sehr aufmerksam und intelligent und brauche viel Beschäftigung - mir wird sonst ganz schnell langweilig. Obwohl ich schon 4 Jahre alt bin, habe ich viel Spaß daran, immer wieder neue Dinge zu lernen.Toll wäre Zielobjektsuche, Flächensuche oder ein adäquater Kurs in der Hundeschule damit ich so richtig ausgelastet bin.

Ich komme mit Katzen und auch kleineren Kindern nicht so gut klar, deshalb wäre ich gut bei Menschen aufgehoben, die viel Zeit für mich haben und deren volle Aufmerksamkeit ich geniessen darf.

So, noch ein paar Formalitäten: Ich wiege 19 kg und habe eine Schulterhöhe von 52 cm, ich bin um die 5 Jahre alt.Ich bin gechipt, geimpft, kastriert und werde mit EU Pass , Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr vermittelt.

Wenn Ihr Interesse an mir habt setzt Euch bitte per email mit fos.thassos(at)gmail.com in Verbindung.

Ihr wollt mich erst einmal persönlich kennenlernen? Kein Problem! Schreibt einfach eine pn an mein Pflegefrauchen Katja Klaus.

https://www.facebook.com/lowen.herz.129…

E- Mail: katja.klaus(at)web.de

Randy

RANDY:

Der 11 alte Tibet-Spaniel-Mischling Randy sucht bereits zum zweiten Mal in seinem Leben ein neues Zuhause. Er wurde 2011 vermittelt und hatte die letzten 7 Jahre ein wirkliches tolles Zuhause. Im März diesen Jahres ist ein Frauchen nun sehr plötzlich und unerwartet verstorben. Er hat sehr getrauert und die Welt nicht mehr verstanden. Momentan wohnt Randy auf einem Pflegeplatz bei einer Familie mit Kindern, Katzen und zwei anderen Hunden, mit denen er sich allen gut verträgt. Randy ist ein sehr anhängliches und schmusebedürftiges Kerlchen, das sehr viel Aufmerksamkeit sucht und schon gerne im Mittelpunkt stehen würde. Ein paar Stunden alleine daheim zu bleiben klappt problemlos und Katzen kannte er auch schon zuvor in seinem bisherigen Zuhause. Wir würden uns für Randy wirklich sehr wünschen, daß er bald wieder ein richtiges Zuhause findet, in dem er diesmal dann hoffentlich auch für immer bleiben kann. Sein linkes Auge hat Randy bereits in jungen Jahren verloren, doch dieses kleine Handicap war für Randy zeitlebens nie ein größeres Problem. Randy wiegt 10 kg und ist kastriert, geimpft, entwurmt und gechipt.

Kontakt: Christine Schlicht, Tel. 08124-9073966 oder christine.schlicht(at)t-online.de

 

 

Oleg

Oleg ist ein großer Hund, der großen Spaß bereitet.

Im März 2019 wird er 3 Jahre alt.

Er ist kastriert, gechipt und besitzt einen europäischen Impfpass.

Die Mischung aus Weimaraner und Pointer machen ihn zu einem sehr sportlichen und intelligenten Hund. Er hat eine sehr schnelle Auffassungsgabe, ist ein guter Schwimmer und ausdauernder Läufer, der mich beim Inlineskaten zieht. Er liebt Suchspiele und beherrscht kleine Kunststücke. Er kennt Fußgängerzonen, Restaurantbesuche, hat in Hotels übernachtet und war campen (auch das Alleinelassen im Wohnwagen war kein Problem.)

Oleg wurde nicht jagdlich geführt, besitzt aber einen ausgeprägten Jagdinstinkt. Im Freilauf lässt er sich, wenn er eine Fährte aufgenommen hat, nicht abrufen. Mit seinen Artgenossen versteht er sich blendend, Autofahren ist kein Problem und zuhause ist er ein guter Mitbewohner, der nichts anknabbert oder verwüstet. Oleg ist sehr verschmust und sucht den Kontakt zu seinem Rudel, braucht aber auch eine starke, führende Hand an der Leine. Katzen kennt er, sie machen ihn aber nervös und fremde, freilaufende Katzen sind mit Vorsicht zu genießen.

Er hat beim Freilauf schon 3 Mal erfolgreich nach Männern (Jogger, Spaziergänger) geschnappt. Er hat keinen aggressiven Charakter und dieses Verhalten erst vor kurzem gezeigt. Ich gebe Oleg nicht aufgrund dieser Vorfälle ab. Dieses Verhalten zeigt eher, dass ich seinen Anforderungen nicht mehr gerecht werden kann, da sich meine Lebensumstände verändert haben. Ich besitze leider nicht mehr genügend Zeit und Raum, diesem Hund die angemessene Aufmerksamkeit und Auslastung zu geben, die er benötigt.

Viel Erfahrung mit Kindern hat er nicht gemacht, aber die, die er gemacht hat, sind positiv.Ich gebe Oleg schweren Herzens ab, er ist ein sehr treuer Begleiter.

Bei Interesse können wir uns gerne telefonisch

in Verbindung setzen 0178-45 96 206. lilli.sellge(at)gmail.com

Prilla

Unser ehemaliger Wirbelwind Prilla wird nun bald 10 Jahre alt (geboren 2009)... viel hat sich getan in den letzten Jahren, man merkt Prilla ihr Alter langsam an. Sie hat sich aufgegeben. Niemand interessiert sich für sie. Niemand hat Zeit, mit ihr Gassi zu gehen oder sie länger zu schmusen.

Als wir sie das letzte Mal besuchten, freute sie sich über jede Streicheleinheit und es tat uns richtig weh, Prilla so zu sehen. Wir fragen uns: Warum? Warum möchte niemand Prilla aufnehmen? So viele Jahre wartet sie jetzt schon im Tierheim.

Sie ist eine absolut freundliche und liebe Hündin. Nur mit anderen Hündinnen kommt sie nicht so gut zurecht, weshalb sie mit einem Rüden im Zwinger lebt. Wir wünschen Prilla so sehr, dass sie wenigstens ihre letzten Jahre noch geliebt und behütet in einer Familie verbringen kann.

Sie ist ca. 53 cm groß, kastriert, geimpft und gechippt. Für ihre Ausreise nach Deutschland fehlt daher nur noch eines: Ein Zuhause, damit das jahrelange Warten nicht umsonst war. Kontakt: Astrid Zimmer 0171/7779294 oder per Mail an astrid(at)w-kunz.de

Paul

Paul, 4jähriger Australian Shepherd-Labrador Mix sucht ein neues Zuhause. Durch tragische Umstände haben sich die Verhältnisse verändert und für Paul fehlt einfach die Zeit, dem aktiven Hund auch nur annähernd gerecht zu werden.

Paul ist ein aufgeweckter, in seiner jetzigen Familie total lieber Hund. Sein Jagdtrieb ist einigermaßen ausgebildet, er läuft nicht unbedingt vorbildlich an der Leine und alleine bleiben kennt er einfach nicht.

Der schlaue Kerl lebt mit einer Katze zusammen, das funktioniert auch prima. Was ihn allerdings nicht davon abhält, Katzen auf der Straße mit Leidenschaft zu jagen - ungewöhnlich ist das nicht. Mit Hündinnen versteht er sich prima, mit anderen Rüden nach Sympathie. Auch nicht ungewöhnlich.

Wir suchen für Paul ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen. Keine, die seinen ohnehin ausgeprägten Jagdtrieb noch mit wilden Ballspielen anheizen. Menschen, die sich gerne mit ihrem Hund beschäftigen, ihn geistig und körperlich auslasten und die gewillt und in der Lage sind, Paul einen sicheren Rahmen zu geben und noch ein kleines bisschen Erziehung angedeihen zu lassen. Dafür bekommen Sie einen tollen Freund fürs Leben.

Paul lebt im Raum Bonn.

Kontakt Info(at)Tierhilfe-Meerbusch.de, Tel. 0172 929 30 69

Sepp

Sepp  Geburtsdatum: Oktober 2009

Rasse: Großer Mischling Herkunft: Ubeda 

Kastrationsstatus: kastriert

Notfall - Gnadenbrotplatz gesucht

Auf Pflegestelle in Kulmbach/Nordbayern!

 

Auf der Suche nach dem großen Glück ist unser Sepp schon sehr sehr lange. Sechs lange Jahre musste der mittlerweile ältere Herr im Tierheim von Ubeda/Südspanien verbringen. Und wie das Leben so ist, werden einem oft viele Steine in den Weg gelegt. Sepp ist ein unscheinbarer schwarz-weißer und 60 cm großer Rüde. Die Zeit im Tierheim teilte er mit seinem besten Kumpel, einem Pitbull Rüden. Die beiden waren dicke Freunde, bis sein Mitbewohner den Hauptgewinn gezogen hatte und in Spanien ein tolles Zuhause fand. Sepp blieb alleine zurück. So begann ein neuer Lebensabschnitt für ihn und leider wurde er immer mehr zum Mobbing-Opfer für die anderen Hunde. Er zog sich zurück, wurde oftmals in Beißereien verwickelt und dieses Leid konnten wir uns nicht mehr länger mit ansehen. Sepp ist nun bei uns auf Pflege und was soll ich sagen, er ist ein absoluter Schatz. Er lebt hier bei uns mit 5 Mädels zusammen, groß und klein gemischt und kommt super zurecht, gerade die Kleinen findet er sehr sympathisch. Mit großen Hündinnen ist er manchmal etwas vorsichtig, große Rüden flirtet er gerne mal an. Also alles in allem ein sehr sozialverträglicher Hund mit einem ganz tollen Charakter. Auch sonst ist Sepp sehr umkompliziert im Alltag. Seinem Alter entsprechend ist er sehr ruhig, gemütlich und schläft viel. Er liebt es zu kuscheln und gestreichelt zu werden. Beim Spazierengehen läuft er anständig an der Leine und kann auch problemlos frei laufen. Sepp fährt sehr gut im Auto mit, ist auch offen für Ausflüge mit Hotelübernachtung und bleibt auch ohne Probleme mal mehrere Stunden alleine. Hört sich bis jetzt doch alles sehr gut an. Doch für viele kommt nun das große Aber. Leider wurde Sepp damals positiv auf Leishmaniose getestet. Der aktuelle Test (September 2018) fiel glücklicherweise negativ aus, dass heißt im Klartext, dass die Leishmaniose durch die Gabe von Medikamenten gut eingestellt ist. Einmal positiv bleibt aber positiv. Gerne können Sie hierzu mehr auf unserer Homepage lesen oder sich von uns beraten lassen. Des Weiteren hat Sepp leider schwere Arthrose in der Hüfte. Das jahrelange Liegen auf dem harten Beton und die mangelnde Bewegung haben das ganze natürlich noch begünstigt. Als er bei uns ankam hatte er große Probleme beim Laufen und Aufstehen. Mittlerweile hat sich sein Gangbild schon deutlich verbessert, er bekommt unterstützend pflanzliche Präparate und auch ein kurzer lustiger Sprint ist ohne Probleme möglich. Mit dieser Diagnose wird Sepp natürlich keinen Marathon mehr bestreiten können, aber dennoch läuft er für sein Leben gerne und auch längere Strecken sind problemlos möglich. Man merkt, dass ihm das Laufen gut tut. Nun hoffen wir, dass wir für unseren traumhaften Rentner doch noch irgendwo auf der Welt ein Gnadenbrotplätzchen finden, er hat es wirklich mehr als verdient. Sepp ist ca. 10.2009 geboren und wartet komplett geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt auf sein großes Los.

Kontakt: Andrea Hofbauer Franz von Assisi Hundenothilfe

09221-6056071 oder 0151-22109272 von 17-20 Uhr!

www.hunde-ohne-lobby.de hofbauerandrea(at)gmx.de 

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2