Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Hunde / Hundeseite 1
31.7.2014 : 9:22 : +0200

Tommy

Wuff, mein Name ist Tommy.

Ich suche eine neue Bleibe, weil mein Herrchen verstorben ist. Ich bin ein unkastrierter Rüde und stolze 12 Jahre alt. Wir Bearded Collies können aber auch kerngesunde 16 Jahre alt werden, und ich bin noch ganz rüstig! Also, gesund bin ich eigentlich schon, nur meine Augen sind halt auch nicht mehr die Jüngsten und ich sehe nicht mehr so gut. Seit ich aber Augentropfen bekomme, weil meine Augen einfach keine Flüssigkeit mehr produzieren geht's schon wieder viel besser. Außerdem sehen wir Hunde sowieso mit der Nase viel besser …

Die Bilder sind von 2006, glaube ich. Weil mein Herrchen mich in letzter Zeit nicht mehr so pflegen konnte, war ich dann kurzerhand beim Friseur und trage nun Kurzhaarschnitt, das ist sowieso moderner. Ich bin ganz brav und wenn man mich wohin mitnimmt, dann bin ich ganz ruhig und lege mich z.B. im Restaurant unter den Tisch zum schlafen. Ja, schlafen tu ich auch sehr gerne, wo es doch jetzt im Sommer so heiß ist. Ok, ok, ok – die letzten Wochen hat sich halt niemand so richtig um mich gekümmert, da bin ich etwas untrainiert und außerdem vermisse ich mein Herrchen schon machmal.

Ich liebe Spaziergänge und bin gerne draußen. Mit meinem alten Herrschen bin ich viel rumgekommen, wir waren oft in Kroatien – also ich kann da einiges erzählen! Jetzt im Alter bin ich aber auch sehr genügsam und würde sehr gerne wieder ein neues Herrchen oder sogar ein Frauchen (Ui-jui-jui!) zum lieb haben gewinnen – denn alleine sein finde ich schon doof. Ich bin ganz friedlich und kann folgen. Ich haue auch fast nie ab – Ehrenwort! Also wirklich nur, wenn es unbedingt sein muss und es mich in den Knochen juckt. Aber das passiert fast nie … großen Hundeehrenwort.

So, die Damen und Herren, wer will mir zukünftig die Dosen öffnen? Du wirst mit ganz viel Liebe belohnt! Tel. 09127-7321 12 herzig(at)web.de

Toni

Ich habe einen Hang zu den grossen Hunden, ab ca. 65cm fängt bei mir das Interesse an. Aber ganz ehrlich: Toni könnte mich schwach werden lassen. Der kleine Kerl , geboren ungefähr im Februar 2014, wurde als Spielzeug für die Kinder angeschafft. Es kam, wie es manchmal so kommt, wenn Eltern ihren Kindern ein Lebewesen schenken. Obwohl er so niedlich ist, wurde er den Kindern bald langweilig. Nicht langweilig genug, als das sie ihn in den Pool warfen um zu schauen, wie er da wohl wieder rauskommt. Ich spare mir den Kommentar hierzu.

Ist auch egal, Toni hatte ein Riesenglück, die Eltern haben eingesehen, dass ein Teddy wohl den gleichen Zweck erfüllt. So wurde Toni gerettet und sucht nun ein Zuhause. Bitte KEINE Kinder und KEIN Pool. Er hat einen Horror vor beidem und wir können das nur zu gut verstehen. Und bitte jetzt auch keine Bewerbung um ihn mit dem Hintergedanken "das kriegen wir schon wieder hin". Toni kommt in ein kinderloses Zuhause, das haben wir ihm versprochen. Und wir pflegen unsere Versprechen zu halten.Toni ist geimpft und gechipt. Zum kastrieren ist er noch viel zu jung.

Kontakt Info(at)Tierhilfe-Meerbusch.de, Tel. 0172 9293069

Ermis

Ermis lebte auf einem chaotischen Grundstück und wurde an einer kurzen Kette gehalten, bis er von einer lieben Tierschützerin freigekauft wurde. Ermis war in einem sehr verwahrlosten Zustand, völlig verfilzt, voller Flöhe und dreckig.

Ermis war sehr glücklich über seine Rettung, problemlos sprang er in's Auto, liess die Fellpflege mit allem was dazu gehört brav mit sich machen.Ermis wurde geimpft, gechipt, kastriert und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Seit seiner Kastration hat er ein gespaltenes Verhältnis zu dem Mann seiner Retterin. Neidfaktor? Aber im Ernst, Männer sollten nötigen Hundeverstand mitbringen und ihn erst einmal in Ruhe ankommen lassen. In einem männerlosen Haushalt könnte er als Beschützer glücklich werden.

Ermis lebt in Norddeutschland auf einem traumhaften Grundstück mit Schafen, einem Hundekumpel und Katzen. Mit dem Hund kommt er prima zurecht, dieser ordnet sich dem imposanten Rüden auch schlauerweise unter. Eigentlich könnte man meinen, das Ermis es gut angetroffen hat und ein tolles Leben führen könnte. Leider stressen ihn die Schafe und er stresst zurück. Beide haben keine ruhige Minute mehr, Hund und Schafe müssen separiert werden. Sein Frauchen ist sehr traurig sieht aber ein, dass es so nicht gehen kann.Nun sucht Ermis also SCHNELL, SEHR SCHNELL, ein neues und endgültiges Zuhause. Bitte keine Schafe oder sonstigen Tiere, die er jagen oder bewachen könnte. Hundeerfahrene Menschen, gerne Frauenhaushalt, gerne ländlich mit Grundstück.

Ermis wurde vom Tierarzt auf irgendetwas zwischen 4 und 6 Jahre geschätzt. Schulterhöhe ca. 70cm. Er lebt in Niedersachen.

Kontakt Marion(at)Itjeshorst.de, Tel. 0172 9293069

Silke und Mandela

diese beiden Hunde, Silke und Mandela, sind am 28.06. morgens in Deutschland mit einem Transport angekommen. Ihr zukünftiges Frauchen ist nicht gekommen,da sie einen Tag zuvor einen tödlichen Autounfall hatte. Nun sind die beiden Hunde auf einer Notpflegestelle in 40474 Düsseldorf untergebracht. Sie suchen DRINGEND und SOFORT einen neuen Endplatz !! Beide MÜSSEN ZUSAMMEN bleiben, weil sie SEHR aneinander hängen !!! Wer hat ein Herz für diese beiden wirklich zauberhaften Mäuse ????!!!! 

Kontakt: Marlen Kaufmann Tel.: 0041767037030 Mail: mm.kaufmann(at)yahoo.de

Tequila

Die kleine Tequila, geboren am 05.07.2012, ist eine kleine spanische Senorita. Und die haben ja gerne mal ein gewisses Temperament, wie man so hört. Unsere Tequila zeigt diese Wesenszüge gerne und aus- oder eindrücklich, wenn andere Hündinnen nicht so wollen, wie sie will. Und sie will - nichts von ihnen. Und schon gar nicht darf der andere Hund was vom Frauchen wollen, da wird die kleine Cairn Terrier Mischlingshündin gerne zur Furie.Man darf eben auch die Kleinen nicht unterschätzen, das kann fatale Folgen haben.Tequila gehört in erfahrene Hände, möglichst als Einzelhund, möglichst keine Kinder, auf jeden Fall keine kleinen. Sie benötigt dringend Erziehung, jemand muss ihr schnellstens beibringen, dass in andere Hunde nicht gezwackt wird.

Tequila ist geimpft, gechipt, kastriert, ca. 35cm hoch. Sie lebt in Bonn.

Kontakt Marion(at)Itjeshorst.de

Truco

Name: Truco Rüde, Mischling kastriert, Alter ca 2012 geb.

Hallo, mein Name ist Truco und ich wurde aus der Tötungsstationgerettet. Ich sollte vergast werden!!!!!! Könnt ihr Euch das vorstellen?Zum Glück haben 2 Menschen aus Deutschland mein Bild gesehen und michgerettet.Wenn ich geimpft und gechipt bin muss ich noch 21 Tage in einZwischenlager und fängt hoffentlich ein neues schönes Leben an. Zuerstkomme ich zu einer Pflegestelle Nähe Köln.

Ich hoffe von dort aus in ein festes gutes zu Hause vermittelt zuwerden........Wir werden hier ein Update einstellen, aber ich kann Euch jetzt schonsagen das ich schmusig, und verträglich mit anderen Hunden bin.Näheres erzählt Euch die gerne die Dame die an meiner Rettung beteiligt war.

FR. Steinberger, Tel. 0178- 4 59 5877 nc-steunbpe10(at)netcologne.de

Fermin

unser Fermin ein 2 Jahre alter kastrierter Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 32cm durfte nach Deutschland kommen. Leider fühlt er sich in der Familie mit kleinen Kindern die Ihn ständig bedrängen gar nicht wohl und möchte ganz schnell umziehen.Seine deformierten Pfoten stören Ihn überhaupt nicht er kann völlig „normal“ gehen undein Marathonläufer will er eh nicht werden -;))Wer hätte für den knuffigen kleinen Mann ein freies Körbchen.

Kontakt: Petra Bezler 07761 57455 oder e-mail: tsv-europa(at)petrabezler.de

Cava

Cava Dackelmischling (Dackel + Galgo?) Geb.: ca. Juni 2010 Größe: ca. 38 cm

Pflegestelle: 75175 Pforzheim

Cava kam mit ihren Geschwistern Brandy, Dic und Havana nach Deutschland. Brandy + Havana sind vemittelt.Nur sie und Dic konnten nie richtig Vertrauen fassen und haben deshalb auch noch keinen Endplatz gefunden. Cava kann schon Vertrauen fassen, sie braucht einfach ein wenig länger. Wenn man die Geduld hat, hat man einen ganz besonderen Hund.Sie läuft sehr schön an der Leine, ist gerne draußen und auch stubenrein. Mit Futter läßt sie sich locken. Sie sucht auch langsam schon die Nähe zu den Menschen, die sie kennt. Sie bellt nicht, macht nichts kaputt und ist sehr aufmerksam. Wenn man sie nicht bedrängt, kann man sie langsam auch anleinen, ansonsten versteckt sie sich. Aber erst mal an der Leine freut sie sich, eine Runde zu drehen. Auch kommt sie heimlich aufs Sofa hoch, wenn sie sich unbeobachtet fühlt, oder legt sich zu einem an den Rand der Matratze.

Kontakt: hofmann(at)hundeblicke-ev.de

Yannik

Optisch gefiel mir Yannik schon auf den Fotos. Ich finde seine bernsteinfarbenen Augen mit dem wachen Blick sehr, sehr schön. Mir gefiel auch, dass Yannik nett zu Hühnern ist. Wenn ein Hund nett zu Hühnern ist, kann er an sich nicht so verkehrt sein.

Yannik wohnt ländlich. Der Innenhof ist groß, der Garten ebenso. Und es ist wahr – es gibt dort freilaufende Hühner, Yannik und auch die anderen Hunde dort interessieren sich überhaupt nicht für sie. Das Paar, das Yannik betreut, hat sich den Tierschutzhunden verschrieben. Insgesamt haben sie 4 Hunde, ein kleiner, schwarzer hat ein verkrüppeltes Beinchen und ist auf einem Auge blind. Ängstlich sind sie alle nicht, die beiden eigenen Hunde und der Hund der Nachbarin, der später noch dazukommt, sind eher etwas distanzlos. Einzig Yannik weiß sich zu benehmen, er ist sehr vorsichtig und schaut erst einmal, wer ich bin und was ich so tue. Anscheinend mache ich alles richtig, entgegen der Aussage des Pflegefrauchens haut er nicht ab und versteckt sich irgendwo. Auch nicht, als sie uns ein paar Minuten alleine lässt.

Wir sind dann eine Runde spazieren gegangen, ich wollte ja möglichst viel von Yanniks Verhalten sehen, auch außerhalb des für ihn sicheren Geländes. Zugegeben, er ist nicht besonders leinenführig, aber das kann man ihm schnell beibringen. Yannik ist aufmerksam, reagiert auf meine plötzlichen Richtungswechsel und folgt problemlos. Völlig unkompliziert sind die Begegnungen mit Artgenossen. Neugierig interessiert möchte er gerne Kontakt aufnehmen, die Pöbeleien 2er anderer Hund nimmt er völlig gelassen zur Kenntnis. Ich habe dann sein Pflegefrauchen gebeten, vorzulaufen, ich bin mit Yannik hinter einem Auto geblieben und erst vorgekommen, als sie ca. 50m weg war. Eigentlich hätte ich nach den Schilderungen erwartet, dass ich einen völlig überdrehten, kopflosen und leicht panischen Hund an der Leine habe, aber das war überhaupt nicht der Fall. Klar hat Yannik in ihre Richtung geguckt, das war es aber auch.In einer Garageneinfahrt steht ein Mann, das fand Yannik jetzt nicht so gut, er wechselte dann auf meine andere Seite und hat Abstand zwischen sich und ihn gebracht. Bei für ihn nicht zuzuordnenden Geräuschen (herunterlassen einer Jalousie) zeigt er leichte Unsicherheiten, ist aber trotzdem weit entfernt von Panik.Leider war Yannik außerhalb des Innenhofes noch nie im Freilauf, er konnte also in den letzten Monaten seine Energien gar nicht richtig ausleben. Schade für einen so jungen Hund. Sein Pflegestelle traut es sich nicht zu und ihm leider auch nicht.

Yannik lässt sich überall anfassen, Kopf, Ohren, Rücken, Bauch, kein Problem. Leckerchen nimmt er vorsichtig, aber mit großer Freude. Und an Leckerchen kann er einiges vertragen, Yannik hat eine tolle Figur, eigentlich ist er ein bisschen zu dünn. Ein Hund mit Wespentaille…

Ja, was soll ich sagen – ich habe keinen überaus ängstlichen Hund angetroffen, der sofort in sich zusammenfällt, wenn man ihn anspricht. Yannik ist vorsichtig, kennt leider nicht viel, Umweltgeräusche außerhalb des Hofgeländes sind ihm weitestgehend unbekannt und verunsichern ihn. Aber er ist neugierig und lernbegierig, wenn ihm seine Unsicherheit keinen Strich durch die Rechnung macht.Wohin soll und kann Yannik nun? Menschen mit Hundeerfahrung, Ruhe, Geduld und dem festen Willen, diesem tollen Hund die Sicherheit zu vermitteln, die ihn zu einem fröhlichen und unbeschwerten jungen Hund machen. Sehr gerne zu einem souveränen Zweithund, zu einem freundlichen Rüden genauso gerne wie zu einer netten Hündin. Da Yannik das Leben in der Stadt überhaupt nicht kennt und hiermit sicher völlig überfordert wäre, wünschen wir uns eine ruhige Gegend. Es muss nicht so abgeschieden sein, wie er jetzt lebt, da lernt er ja nichts von der Welt kennen. Kinder müssen auch nicht unbedingt sein, sie sind ihm fremd. Yannik braucht Menschen, denen er vertrauen kann. Aber das braucht jeder Hund, das ist nichts besonderes.Er ist ein besonderer Hund. Toll und anrührend. Ich schmilze dahin, wenn er mich mit seinen Bernsteinaugen anschaut. Sie sicher auch. Melden Sie sich und lernen ihn kennen, diesen freundlichen, aber sehr sich selbst überlassenen und leicht verlorenen Hund. Er hat seine Chance verdient. Geboren 06.12.2012, ca. 60cm

Kontakt Marion(at)Itjeshorst.de, Tel. 0172 9293069

 

 

Leyla

Leyla, geboren am 17.01.2007, geimpft, gechipt, nicht kastriert, ca. 9kg schwer und ungefähr 30cm hoch, sucht ein neues Zuhause. Seit sie ein Welpe ist lebt Leyla in ihrer jetzigen Familie und war lange Zeit verhaltensunauffällig.

Irgendwann hat sich das gewandelt, sie zeigte eine deutliche Aversion gegen Menschen im allgemeinen und Männer im besonderen. Die Familie hat sich gewundert, irgendwann mal genau hingesehen und festgestellt, dass Leyla von einem damaligen Familienmitglied verprügelt wurde. Leylas Mißtrauen ist geblieben, auch kleine Kinder gehören nicht unbedingt zum bevorzugten Personenkreis. Und hier kommt das Problem: Leylas Frauchen bekommt im September ein Kind und fürchtet sich vor einem Übergriff der kleinen Chihuahua-Pekinesen Dame.Leyla versteht sich gut mit anderen Hunden, Katzen sollten nicht im Haushalt leben. Leyla kann gut einige Stunden alleine bleiben, sie bellt nicht und macht nichts kaputt. Krankheiten sind nicht bekannt, Leyla geht mit joggen, bei Spaziergängen bevorzugt sie aber ein gemächliches Tempo.Wer mag der kleinen Dame mit dem grauen Schnäuzchen sein Herz und seine Couch anbieten und ihr aber trotzdem noch ein bisschen Erziehung angedeihen lassen? Leyla lebt im Raum Wuppertal.

Kontakt Marion(at)Itjeshorst.de, Tel. 0172 9293069

Crockett

„Crockett“, ca. 18 Wochen alt, Rüde verm. zentralasiatischer Owtscharka-Mischling 

Crockett ist ein alterstypischer freundlicher und ausgesprochen kluger und aufmerksamer Hund, der zur Zeit am Niederrhein in einer kleinen Hundegruppe mit engem Familienanschluss lebt.Er sucht Menschen, die die rassetypischen Besonderheiten kennen und verstehen und bereit sind, ihm ein liebevolles, konsequentes und sicheres Zuhause zu bieten; gern auch zu einem souveränen Zweithund. Crockett läuft im Spaziergehgebiet bereits sicher frei, kommt auf Zuruf zurück und hat die ersten Grundkommandos in Blitzgeschwindigkeit gelernt. Er wird ausgewachsen sicherlich um 65cm hoch werden; der Besuch einer guten Hundeschule ist für seinen Übernehmer verpflichtend. Für weitere Informationen und Terminvereinbarungen rufen Sie bitte unter 0177-3870081 an. sigurdlied(at)aol.com

Bubu

Bubu, der kleine Mischling stammt ursprünglich aus Polen, hat eine Größe von 36 cm und ist ca. 2003 geboren. Er ist mopsfidel, gesund und munter, aktiv und noch sehr verspielt. Bubu verträgt sich wunderbar mit seinen Artgenossen ebenso mit Katzen. Er liebt die Menschen, kommt auch mit Kindern gut zurecht nur sollten sie schon größer sein. Der Junge ist zudem sehr verschmust, unglaublich lieb und dankbar.

Einfach ein sonniges Kerlchen der noch viele Jahre vor sich hat.Bubu lebte viele Jahre auf der Strasse, fast 10 Jahre war er obdachlos. Der kleine Mann fiel irgendwann Tierschützern auf und er durfte die Reise nach Deutschland antreten.Er kam hier in eine Pflegestelle die es aber zu gut mit ihm meinte und fütterte ihn fast zu Tode. So kam er dann zu uns und verliert so langsam auch wieder seine Pfunde.Er ist gut leinenführig, stubenrein und hat blitzschnell das Leben in einer Familie begriffen und schätzen gelernt.

Der süße Kerl lebt zur Zeit in NRW / Recklinghausen und wartet dort hoffnungsvoll auf seine eigene Familie.

Kontakt :Gaby HerbornTel. Nr: 0221 342047 Mobil : 0171 4119256

Email : Gabriele.Herborn(at)t-online.de

Skutt

--- SKUTT --- Hündin ---- 9 Jahre ---- 

Notfall aus Duisburg:

Diese äußerst lustige kleine Hündin ist ein gelungener Mix aus Parson Jack Russell und Miniaturbullterrier und hat den passenden Namen "Skutt", was auf schwedisch so viel wie "Hüpfer" bedeutet. Mittlerweile ist sie allerdings 9 Jahre alt und durchaus ruhiger geworden. Sie sucht ein liebevolles, hundeerfahrenes und sportliches Zuhause für ihren wohlverdienten Ruhestand. Ein souveräner weiterer Hund im Haushalt wäre kein Problem, Katzen und Kleintiere sollten nicht vorhanden sein. Kontakt unter 0177-3870081 oder sigurdlied(at)aol.com

Lugo

Lugo, ca. 55cm kleiner Huskymix, Rüde, knappe 10Monate alt und sehr lebhaft, muss schnellstmöglich seine jetzige PS verlassen. Leider wurde versäumt, dem süßen Wildfang das Hunde 1x1 beizubringen. Lugo kann seine Energien nicht abarbeiten, er kommt zu wenig raus und tobt sich im der Wohnung aus. Dank Holzfussboden sind die Nachbarn eine Etage tiefer nicht begeistert. Ich habe Lugo kennengelernt, süßer Hundejunge, altersgemäss aktiv und ein bisschen frech. Nichts, was man nicht hinkriegt. Nicht zu kleinen Kindern und am liebsten zu hundeerfahrenen Menschen. Wer mich kennt- er würde mir sehr gefallen, ein bisschen wild, hat seinen eigenen Kopf, will überzeugt werden. Ähnlich wie unsere Manu. Und wenn das gelingt, absolut bezaubernd. Bitte teilt das, Lugo hat nur noch max. 10 Tage, dann muss er weg. Je eher, je besser.

Lugo lebt momentan in Düsseldorf, spätestens am 14.06. muss er dort weg sein.

Ansprechpartner: Marion(at)Itjeshorst.de, Tel. 0172 9293069

Mika

Name: Mika Rasse: Mischling Alter: 6 Monate Farbe: Hellbraun

Schulterhöhe: wächst noch (momentan ca. 43 cm) Kastriert: ja  

Mika kam zusammen mit seinem Bruder Marius vor 4 Wochen aus Rumänien in eine tolle Pflegefamilie. Leider ist er ängstlicher und bindet sich schlechter an seine Menschen, als sein Bruder. Mit Artgenossen und Katzen hat er kein Problem. Wir suchen für Mika dringend Menschen, die sich mit ängstlichen Hunden auskennen. Er lebt derzeit in einer Pflegestelle im Allgäu, die sich mit ängstlichen Hunden auskennt. Mika hat sich dort prächtig entwickelt und ist Junghundtypisch verspielt und aufgeweckt. Jeden Tag macht er mehr Fortschritte. Gerade wird das Anlegen eines Geschirrs trainiert, was bereits wunderbar funktioniert. Er lässt sich auch bereits streicheln und schwänzelt dem Pflegefrauchen hinterher und zieht auch mal am Hosenbein. Mika sucht immer noch seine Leute, die Zeit für ihn haben und ihm ein tolles Hundeleben ermöglichen können.

Kontakt an Denisé Ertel oder Tierschutzverein "Körbchen gesucht" e.V. Mail: tierschutzverein-koerbchen-gesucht(at)freenet.de http://tsv-koerbchen-gesucht.jimdo.com/körbchen-gesucht/hund-männlich/ Tel. 0173-6027178

Gizmo

Hallo ich bin GIZMO-der kleine Gremlin ;)))  ein ca. 6 Mon. alter Chihuahua-Pinscher-Junge von 30 cm grösse.

Ich habe von Chihuahua meine Farbe und von Rehpinscher meine Grösse.Ich wiege ca. 4,5 kg und bin ein lustiges ,unbekümmertes Kerlchen ;) Der leider bedingt durch meine Fellfärbung und meinen blauen Augen-auf einen Auge eine Sehschwäche hat-was mich auf keinster Weise behindert-da ich damit geboren wurde-gleichen meine anderen Sinnes alles aus.Ich bin aktuell in einer Pflegestelle bei Hanau-dort bin ich zusammen mit anderen Hunden,Kindern usw-ich bin sehr sozial...

Ich bin meinen Alter entsprechend aktiv,welpisch verspielt,keine Leine-gehe gerne Gassi,stubenrein usw Gizmo ist geimpft,gechipt,mehrfach entwurmt und hat einen EU-pass mehr Infos: claudia dressel tierhilfe(at)gmx.de 0177-4501212

Jerry

Jerry, von Dezember 2002, brauner Mischling, ca 50 cm groß, 20kg, verliert seine ES.

Seine Besitzer haben sich getrennt, leben aber momentan noch unter einem Dach. Sein Herrchen, bei dem er seit er ein Welpe ist lebt, hat kein Interesse mehr an ihm und ihm scheint es auch gleichgültig zu sein, was mit ihm passiert. Jerry gehört nicht unbedingt zu den verträglichsten Hunden, obwohl er seit Jahren mit einem größeren Rüden problemlos zusammenlebt. Wahrscheinlich haben die beiden sich arrangiert.

Für sein Alter ist Jerry noch sehr fit und auch gesund, für Hundesport ist er jedoch nicht geeignet. Ruhige Spaziergänge mit hundeerfahrenen Menschen, am besten als Einzelhund, wären der perfekte Altersruhesitz.Wir suchen hier recht dringend eine Lösung. Je eher der arme Jerry aus seinem jetzigen Zuhause ausziehen kann, desto besser.

Kontakt Marion(at)Itjeshorst.de

Winny

Winny, wunderschöner Husky-Schäferhundmischling, 1,5 Jahre alt, ca. 27kg, 60cm, nicht kastriert, sucht dringend seine Endstelle. Winny kam als Welpe zu einer Familie, die ihn mit 6 Monaten ins Tierheim brachten. Gott sei Dank saß er dort nur 2 Tage und fand eine neue Familie. Leider waren sich beide Familien nicht im Klaren darüber, was es heißt, einen jungen, kräftigen, lebhaften, verspielten Hund zu halten. Nun wurde Winny wegen Überforderung erneut abgegeben, im Moment lebt er auf einer Pflegestelle im Raum Dresden. Dies ist aber nur eine Notlösung, Winny soll auf keinen Fall wieder im Tierheim landen.

Winny ist verträglich und supersozial im Umgang mit allen Hunden. Er geht Streitereien aus dem Weg und beherrscht die hundliche Kommunikation perfekt. Katzen findet er auch klasse – als Jagdobjekte. Im Umgang im kleinen Kindern (im Moment ist ein 1,5 jähriges Kind im Hause), gibt es keine Probleme. Da Winny aber sehr ungestüm ist, sollten Kinder nicht zu klein sein.Winny fährt gerne Auto. Alleine bleiben muss geübt werden, so wie eigentlich alles geübt werden muss. Durch die ständigen Wechsel, immerhin ist er jetzt in seinem 3. Zuhause, ist Winny ziemlich beunruhigt, das kann man ihm auch nicht verdenken. Er braucht jetzt dringend seine Endstelle. Am liebsten vermitteln wir ihn in hundeerfahrene Hände, gerne auch zu einer souveränen Hündin. Ach so – Winny öffnet Türen, das muss man wissen. Wenn ihm langweilig ist, versucht er sich selbstständig zu machen und mal zu schauen, was draußen so los ist.Wir wünschen uns für Winny ein hundeerfahrenes Zuhause, agile Menschen, die ihn beschäftigen und mit ihm arbeiten. Er kennt die Grundkommandos und läuft recht gut an der Leine, es ist aber alles verbesserungsbedürftig. ABER: Winny ist ein sehr netter Hund, der sich gut leiten lässt und eine klare Führung haben möchte (und muss).

 Weitere Informationen Marion(at)Itjeshorst.de, Tel. 0172 929306

Mora

Mora wurde von tierlieben Menschen im Februar 2003 aus einem Tierheim geholt. Damals hieß sie noch Steffi. Sie ist ein schwarzer Mischlingshund und als Geburtsmonat wurde der März 2002 geschätzt. Sie wiegt ca. 25 kg.

Der Gesundheitszustand ihres Frauchens hat sich in den letzten Monaten stark verschlechtert, sie ist nicht mehr in der Lage, Mora auf Dauer zu behalten. Sie möchte sie aber ungern im Tierheim abgeben, da Mora seit mehr als 11 Jahren an das Leben in einer Wohnung gewöhnt ist. Deshalb wäre eine Pflegestelle oder sogar eine Endstelle super, am besten im ländlichen Raum. Mora lebt in der Nähe von Remscheid.

Mora sollte nach Möglichkeit keine Treppen steigen, ihre Hüften sind nicht die besten. Auch tägliches Auto fahren wäre nicht gut, Mora hat bei länger dauernden Fahrten ziemlich viel Stress.

Vor 2 Jahren wurde Mora inkontinent, aber mit täglich einer Incurin-Tablette ist das kein Thema mehr. Sie hält jetzt gut 6 Stunden aus und über Nacht auch 10 Stunden.

Mora kann problemlos 5-6 Stunden allein bleiben. Sie ist sehr vorsichtig und hat noch nie etwas kaputt gemacht, weder zu Hause noch in der Firma, wo sie überall frei herumlaufen darf. Sie springt nicht auf Sessel, Sofa oder gar Bett. Das Schlafzimmer betritt sie z.B. gar nicht, auch nicht wenn sie allein zu Hause ist und die Zimmertür offen steht. Sie lernt sehr schnell Grenzen zu akzeptieren.Mora schmust gern und braucht abends ihre Streicheleinheiten.Sie ist eher ein Frauenhund. In der Arbeitsstelle ihres Frauchens gibt es männliche Kollegen, mit denen sie auch gut auskommt, aber zu Frauen fasst sie schneller Vertrauen.Mora sollte als Einzelhund gehalten werden. Sie ist nicht besonders an Kontakten zu anderen Hunden interessiert, wird jemand zu aufdringlich, zeigt sie das recht deutlich. Aus diesem Grund kann die Tochter den Hund auch leider nicht übernehmen, sie hat selber eine Hündin und die beiden geraten schnell aneinander.

Kontakt: Marion(at)Itjeshorst.de, Tel. 0172 9293069.

Chico

Name: Chico Alter: geb. Mitte 2010 Rasse: Schäferhund/Podenco Mix

Rüde m. Kastrations-Chip  

Hallo, mein Name ist Chico. Als ich vor 2 Jahren aus dem Tierheim geholt wurde, dachte ich Bingo. Jetzt beginnt endlich ein schönes Leben. Das hatte ich nämlich bis dahin nicht kennengelernt .Ich kam mit 6 Monaten ins TH Köln, weil mein damaliges Herrchen mich geschlagen hat. Das hat die Frau von ihm so angegeben. Ich war dann dort für 2 Monate. So,und nun kommt es: mein jetziges Herrchen muss sich beruflich verändern und wenn ich nicht ganz schnell ein neues zu Hause finde, muss ich wieder ins Tierheim.

Das wäre das schlimmste was mir passieren könnte!Nun erzähle ich mal was über mich:Ich bin gelehrig und gehorsam, kenne alle Grundkommandos, fahre gerne Auto und kann stundenweise alleine bleiben. Mit anderen Hunden bin ich verträglich .Allerdings beschütze ich mein Herrchen gerne und mag es nicht so gerne wenn er Besuch von Menschen bekommt die ich nicht kenne. Gehen wir mit den neuen Menschen erst einmal spazieren und dann nach Hause ist alles ok. Aber ich lasse doch nicht jeden zu Hause rein. Wo kämen wir denn da hin es muss alles seine Ordnung haben Von daher sollten in meinem neuen zu Hause auch keine Kinder sein, weil die ja dich öfters Besuch bekommen…..Mehr Info’s über mich gibt Euch gerne mein jetziges Herrchen oder besser noch wir gehen mal gemeinsam spazieren, dann seht ihr auch das ich sehr verschmuster lieber Kerl bin.

Petra SteinbergerTel. 0178-4595877 Email : nc-steinbpe10(at)netcologne.de

Angelo

Name: Angelo

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Voerde (Nordrhein-Westfalen)

Dort seit: 16.12.2012; Rasse: Dackel-Mischling

Farbe: Rotbraun

Alter: geb. ca. 04.2006; Größe: ca. 30 cm

Kastriert: Ja

Katzenverträglich: bedingt

Hier ein kleines Video: https://www.youtube.com/watch?v=0hzlww5xWNI

Unser süßer Angelo wartet nun schon so lange sehnsüchtig auf ein neues Zuhause und wir alle können gar nicht verstehen warum! Es gibt so viele tolle Dinge über ihn zu berichten: Er fährt gerne Auto, kann stundenweise alleine bleiben, ist mit anderen Hunden verträglich (Hündinnen mag er besonders), ist super abrufbar, schwimmt gerne und ist seinem Pflegefrauchen so treu ergeben, dass er sie selbst beim Gassi gehen nur selten aus den Augen verliert. Wir würden uns für Angelo eine Familie wünschen, in der immer etwas los ist; Kinder wären gar kein Problem: Angelo ist bei Fremden zwar erst etwas zurückhaltend, wenn er aber aufgetaut ist, liebt er „seine“ Menschen heiß und innig. Da er seine Familie beschützen möchte wäre es schön, wenn seine neue Familie bereits Hundeerfahrung mitbringt und ihm mit liebevoller Beherztheit zeigt wer der „Chef“ ist. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Angelo mit entsprechender Konsequenz auch an Katzen zu gewöhnen ist. Der hübsche Hundemann liebt Ballspiele über alles und kann sogar schon apportieren.

Gerne würde er IHNEN seine geliebten Quietschbälle zurückbringen und sich mit IHNEN beim Spielen so richtig auspowern. Fehlt Angelo in IHREM Leben? Dann melden Sie sich und wir vereinbaren schon bald einen Besuchstermin in seiner Pflegestelle, damit Sie sich kennenlernen können.

Kontakt: Julia Toy Tel.: 04221/6893993 Mail: j.toy(at)herz-fuer-ungarnhunde.de Pflegestelle: 02855/304249 

Henry

Henry ist ein drei Jahre junger und ausgesprochen hübscher, ursprünglich aus Spanien stammender Tibet - Terrier Mix, der auf Anhieb einen positiven Eindruck erweckt, weil er sich generell aufgeschlossen nett verhält und auf jeden Fremden freundlich zugeht. Besonders zu Artgenossen zeigt er sich freundlich, interessiert und friedfertig. Trotzdem ist „Henry“ kein Anfängerhund, weil er in seinem Leben leider schlechte Erfahrungen gemacht hat. Laut Aussage seines vorigen Besitzers zeigt er schon mal die Zähne und kann auch Zuschnappen, sobald er etwas nicht will oder sich im hinteren Körperbereich bedrängt fühlt. Man muss bei „Henry wachsam sein, auch wenn er auf eine Art unkompliziert ist, sollte man ihn keineswegs hart, aber konsequent führen und ihm seine Grenzen aufzeigen, damit er nicht selber entscheiden darf, was gut und richtig für ihn ist. Der clevere Tibet-Terrier Mix kann sehr intensiv schmusen und braucht viel Zuwendung, wobei er aber nicht eingeengt werden möchte. Wir möchten „Henry“ in einen kinderlosen Haushalt vermitteln, zu Hundeliebhabern, die schon Erfahrung mit Terriern haben. Genial wäre ein liebes, ruhiges Zuhause, wo er als Gesellschaftshund zu einem bereits vorhandenen Vierbeiner hinzu kann, weil er mit Artgenossen super auskommt und gerne spielt. Der kleine Rüde hat eine sehr anhängliche Seite, die er stark zum Ausdruck bringt, was ihn besonders liebenswert macht. Außerdem läuft er brav mit und ohne Leine, ist lern begabt, aufgeweckt pfiffig, vielseitig interessiert und lauffreudig. Die gängigsten Kommandos beherrscht der kleine Mann hervorragend und führt sie auch artig aus, vor allem in Verbindung mit Leckerlis, weil er sich leicht motivieren lässt und Aufmerksamkeit liebt. Wenn man „Henry “ mit Hundeverstand führt und sich nicht derart von seinem Charme einwickeln lässt, so dass er meint, Chef im Haus zu sein, bekommt man einen ausgesprochen treuen, bildhübschen, gehorsamen und liebenswerten Weggefährten.

Henry wartet in NRW / Recklinghausen auf sein Zuhause !

Kontakt : Gaby Herborn Tel. Nr: 0221 342047 Mobil : 0171 4119256

Email : Gabriele.Herborn(at)t-online.de

Amy

Amy, knapp 6 jährige Rhodesian Ridgeback/Doggenmischlingsdame, ca. 60cm hoch, 40kg schwer, unkastriert, sucht dringend ein neues Zuhause.

Amy verhält sich in der Wohnung ruhig und gelassen, allerdings bleibt sie ungern alleine zu Hause. Sie dekoriert dann um, besonders der Mülleimer hat es ihr dann angetan. Gelegentlich weint sie auch, aber nicht ununterbrochen. Sie ist sehr verschmust, kann von ihrem jetzigen Frauchen gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen. Grundkommandos sind ihr bekannt, jedoch wurde auf die konsequente Umsetzung nicht alllzuviel Wert gelegt. Amy ist nicht futterneidisch und lebt problemlos mit 2 Katzen zusammen, fährt gerne im Auto.

Spaziergänge mit Hundebegegnungen gestalten sich äußerst schwierig, seit sie von einem sehr viel kleineren Hund gebissen wurde. Seitdem lebt Amy nach dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“. Sie ist bei Hundebegegnungen kaum zu halten, im Ernstfall schreckt sie auch nicht vor einer echten Auseinandersetzung zurück. Fremde Männer, kleine Kinder, Hundewelpen und unsichere Hunde mag Amy überhaupt nicht. Amy lebte bis vor 3,5 Jahren bei einer Familie in einem großen Hunderudel, dort zeigte sie sich als lieber, völlig normaler Hund. Wir vermuten, dass Amy seit dem Hundebiss Vertrauen in ihre Besitzer verloren und leider nicht wiedergefunden hat.

Ihre jetzigen Besitzer erwarten ein Baby und haben Angst, dass Amy dem Kind etwas antun könnte. Sie hat wohl auch schon einmal nach einem Säugling auf dem Arm ihres Frauchens geschnappt. Ob es dabei wirklich um den Säugling ging oder um ihre Besitzer – wir wissen das nicht. Amy zeigt einen starken Beschützerinstinkt, aber nur bei ihrem Frauchen, bei Herrchen ist ihr das völlig gleichgültig. Besuch in ihrem Zuhause begegnet sie ausweichend/ängstlich, nimmt aber nach einer Weile von sich aus Kontakt auf.

Das sind eine Menge Baustellen, das ist uns klar. Wir haben aber die Hoffnung, einen verantwortungsvollen und vor allem erfahrenen Hundebesitzer zu finden, der sich dieser, sicher nicht kleinen Aufgabe stellen möchte. Amy wohnt zur Zeit in einer ländlichen Umgebung, sie ist daher nicht unbedingt an Menschenmengen, Autolärm und sonstige Umweltreize gewöhnt. Wir glauben, dass diese wunderschöne Hündin in verantwortungsvollen und erfahrenen Händen nicht nur optisch ein Hingucker ist. Amy braucht Menschen, die ihr zeigen, wo es langgeht und ihr eine zuverlässige Sicherheit bieten. Marion(at)Itjeshorst.de, 0172/9293069

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2