Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Hunde / Grund zur Hoffnung e.V.
17.11.2018 : 8:11 : +0100

Verein Grund zur Hoffnung e.V.

Grund zur Hoffnung e.V. Gabi Flückiger

Telefon-Nr.: 06039-938 938 oder Mobil-Nr.: 0175-8867881

Mail: info(at)grund-zur-hoffnung.org Homepage http://www.grund-zur-hoffnung.org/

Paul

Paul (fast blind) ist eine Seele von Hund und berührt jeden sofort...

Er ist derzeit auf einer Pflegestelle, kann dort aber leider nicht bleiben -Deshalb suchen wir dringend eine Endstelle für ihn!

Bis vor ein paar Wochen hatte Paul (geb. 2010, ca. 50 cm) wirklich kein schönes Leben… Die längste Zeit seines Lebens verbrachte er im Tierheim in Bulgarien (Schumen) und hatte es dort besonders schwer, weil er über die Jahre immer mehr erblindete. Er ist noch nicht vollständig blind, aber das könnte vielleicht noch kommen. 

Aber vor kurzen durfte er endlich ausreisen und lebt nun bei seiner Pflegefamilie in Mühlheim am Main (63165)! Paul zeigte sich schon im Tierheim immer als ganz lieber und bescheidener Rüde, aber wie toll er wirklich ist, offenbarte sich erst nach seiner Ankunft in Deutschland!

Das schreibt sein Pflegefrauchen über ihn:"Paul ist ein Herzenshund - von der ersten Sekunde an. Er ist friedlich und gutmütig, lernt sehr schnell und passt sich allem an. Sogar Spielsachen verteidigt er nicht und hat sich super in meinem Rudel integriert. Paul hat beim Gassigehen immer den Kopf an meinem Bein. Das ist so rührend und er ist einfach eine Seele von Hund".

Paul hat schon eine starke Bindung zu seiner Pflegefamilie aufgebaut und ist die treuste Seele überhaupt. Derzeit lebt Paul mit 5 anderen Hunden zusammen und hat sich schnell und problemlos im Rudel integriert. Er ist unterwürfig und geht jedem Ärger aus dem Weg. Und obwohl er noch nicht viel außerhalb des Tierheims kennengelernt hat, nimmt er alles Neue an und läuft auch schon super an der Leine. Paul gehört zu den Hunden, die die Führung sofort an den Menschen abgeben und dafür einfach nur dankbar ist.

Leider wurde bei Paul vor kurzem eine Herzklappeninsuffizienz festgestellt, die nun aber schon mit Medikamenten behandelt wird. Diese Medikamente muss er aber sein Leben lang bekommen. Im Moment ist Paul noch sehr geschwächt von der Reise und vor allem extrem abgemagert. Deshalb wird er jetzt liebevoll aufgepäppelt.

Für unseren lieben Paul wünschen wir uns ein ruhiges Zuhause, in dem er keinem Stress ausgesetzt ist. Andere Hunde wären in Ordnung, wenn diese entspannt und nicht wild sind.Man muss sich aber auch darüber im Klaren sein, dass Paul aufgrund seiner (fast) Blindheit behindert ist und somit viel Aufmerksamkeit braucht. Er sollte nicht alleine sein, vor allem jetzt am Anfang. Da er so toll an der Leine geht, wären auch ältere Personen als Adoptanten möglich.Wichtig wäre es, dass die neuen Besitzer von Paul Hundeerfahrung haben.

Paul ist unglaublich auf den Menschen fixiert und macht es einem sehr leicht ihn sofort ins Herz zu schließen.Er ist ein wahrer Schatz und hat es so verdient, endlich und für immer anzukommen!

Weitere Infos unter: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/rüden/paul/

Videos vom lieben Paul: https://www.youtube.com/watch?v=0EBPN1IzTu4

https://www.youtube.com/watch?v=5NBiwOkqYA8

Wenn Sie Gefallen an dem lieben Kerl gefunden haben, melden Sie sich bei:

Grund zur Hoffnung e.V. Gabi Flückiger

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881  

info(at)grund-zur-hoffnung.org

www.grund-zur-hoffnung.org

Julienne

Die kleine Julienne (39 cm) zieht sich immer mehr in ihre Hütte zurück...

Sie scheint jetzt schon zu frieren - wie soll sie bei ihrem dünnen Fell den Winter überstehen?

Wir suchen dringend eine Endstelle oder PS für sie!

Julienne ist eine ganz zarte, grazile Hündin, die im Juni 2018 zur Kastration ins Tierheim nach Schumen (Bulgarien) gebracht wurde. Sie stammt aus einem Dorf, in dem sie herumgestreunt ist. Oft sind die Streuner in den Dörfern gefährdet, weil viele Menschen sich an ihnen stören. Aus diesem Grund und weil sie so kurzes, dünnes Fell hat, haben wir uns entschlossen, die kleine Julienne zur Vermittlung zu behalten.

Ein besonderes Merkmal ist ihr kleiner Überbiss des Unterkiefers. Ein Zahn fehlt ihr, aber das stört sie überhaupt nicht. Wir schätzen Julienne auf 2-3 Jahre (geb. ca. im März 2016), wobei sie recht große Zitzen hat, die auf Würfen von Welpen in der Vergangenheit hindeuten.

Julienne misst etwa 39 cm (obwohl sie auf den Fotos größer wirkt) und hat ein sehr vorsichtiges, zurückhaltendes Wesen, das sie sehr liebenswert macht. Beim ersten Spaziergang im Juni war ihr Schwänzchen noch zwischen den Hinterbeinen eingeklemmt, aber die Leberwurstpaste, die wir ihr angeboten haben, mochte sie sehr gerne.

Die süße Hündin braucht einfach etwas Zeit, Vertrauen aufzubauen und zu lernen, dass wir Menschen ihr nichts Böses wollen. Mit ihren Artgenossen versteht sie sich ohne Probleme, im Falle von Ärger legt sie den Rückzug ein.

Sie ist ein unfassbar liebe Hündin, die sich in letzter Zeit aber immer mehr in ihre Hütte zurück zieht. Das laute Bellen der anderen Hunde und die ständige Unruhe scheinen ihr einfach zu viel zu sein... Und dann kommt jetzt noch die Kälte hinzu, die ihr wegen ihres dünnen Fell sehr zu schaffen macht.

Für Julienne würde ihr größter Traum in Erfüllung gehen, wenn sie nicht noch einen Winter ohne Zuhause überstehen müsste, sondern endlich ein eigenes Heim mit einem warmen Körbchen hätte.

Julienne ist kastriert, gechipt und geimpft und könnte jederzeit ausreisen.

Hier der Link zu ihrem Profil: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hündinnen/julienne/

Wenn Sie Gefallen an dieser zierlichen Hündin gefunden haben, melden Sie sich bitte bei:

Grund zur Hoffnung e.V. Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info(at)grund-zur-hoffnung.org

Ole

Ole zieht sich immer mehr in seine Hütte zurück...

Ole ist ein ganz lieber und etwas schüchterner Rüde, der leider schon lange Zeit im Tierheim in Schumen lebt. Er wird auf 9 Jahre geschätzt, wurde also ca. im Juni 2009 geboren und hat eine Schulterhöhe von 56 cm.

In den letzten Monaten ist uns aufgefallen, dass er sich immer mehr zurückzieht und viel in seiner Hütte liegt. Ole verliert vielleicht langsam die Hoffnung, dass sich irgendetwas an seiner Situation ändert.Beim ersten Spaziergang hat sich Ole etwas verunsichert gezeigt und wollte nicht so richtig mitlaufen. Er braucht einfach etwas Zeit und Übung und dann wird das schon!Ole lebt in seinem Auslauf in einem gemischten Hunderudel und ist ganz freundlich zu den anderen Hunden und versteht sich gut mit ihnen.

Ole´s größter Wunsch würde in Erfüllung gehen, wenn er nicht noch einen Winter durchstehen müsste, sondern seine Hütte gegen ein warmes Plätzchen eintauschen könnte.

Weitere Infos, Fotos und Videos unter: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/r%C3%BCden/ole/

Hier schon einmal ein Video: https://www.youtube.com/watch?v=2&v

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

info(at)grund-zur-hoffnung.org

Lotti

Wenn man Lotti´s Geburtsdatum liest (geb. ca. September 2006) und weiß, wie viele Jahre sie schon im Tierheim lebt, kann man es einfach nicht fassen…

Lotti war Menschen gegenüber anfangs immer sehr ängstlich und ist vor ihnen geflohen. Was ihr in der Zeit vor dem Tierheim widerfahren ist, muss also auch alles andere als schön gewesen sein.

Umso mehr haben wir uns bei unserem letzten Besuch gefreut, dass Lotti zum ersten Mal vorsichtig – aber interessiert – auf uns zukam und an uns schnüffelte! Vielleicht hat sie einfach gespürt, dass dies ihre letzte Chance ist, das Tierheim für immer zu verlassen.

Auch bei ihrem ersten Spaziergang war sie sehr vorsichtig, aber sie hat das ganz prima gemacht! Lotti ist einfach mit allem und jedem verträglich und geht möglichem Streit mit anderen Hunden immer aus dem Weg.

Und trotz der vielen Jahre im Tierheim lässt sie den Kopf nicht hängen und hofft jeden Tag darauf, dass sich vielleicht doch noch jemand für sie interessiert!

Wenn es jemand verdient hat, endlich anzukommen und zwar für immer – dann ist es unsere Lotti.

Weitere Infos, Fotos und Videos unter: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/h%C3%BCndinnen/lotti

Hier schon einmal ein Video: https://www.youtube.com/watch?v=ceRYqxXnsVI

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

info(at)grund-zur-hoffnung.org

Irmi

Irmi ist eine wunderschöne und ganz sanfte Hündin, die im August 2011 geboren wurde. Sie hat eine Schulterhöhe von ca. 56 cm und durch einen unbehandelten Kreuzbandriss kein rundes Gangbild.

Leider leidet sie außerdem auch unter einem alten Wirbelsäulenschaden, der vermutlich nach einem Unfall entstanden ist. Die arme Hündin hat bestimmt Schmerzen und diese werden bei den nasskalten Temperaturen im Winter sicher noch schlimmer.

Trotz ihres Handicaps geht Irmi sehr gerne spazieren und genießt sie Bewegung! Und genau diese Bewegung wäre so wichtig für sie und den Muskelaufbau.

Irmi lebt mit anderen Hunden in einem Auslauf und ist grundsätzlich sehr lieb mit ihnen. Es gibt jedoch auch Hunde, die sie nicht mag. Streit geht Irmi allerdings aus dem Weg.Irmi ist ganz lieb mit Menschen und baut schnell eine Bindung auf, wenn sie merkt, dass sich jemand um sie kümmert.

Für Irmi ist es ganz besonders wichtig, dass sie bald ein Zuhause findet, damit sie nicht noch einen weiteren kalten Winter durchstehen muss und sie entsprechend ihres Handicaps behandelt werden kann.

Weitere Infos, Fotos und Videos unter:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/h%C3%BCndinnen/irmi

Hier schon einmal ein Video: https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=rLF3vhRrINg

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info(at)grund-zur-hoffnung.org

Tino

Tino wurde ca. im September 2011 geboren und scheint erst einmal nur aus Fell zu bestehen! Aber unter dem vielen Fell verbirgt sich ein ganz lieber und lebensfroher Kerl, der Menschen sehr gerne mag.

Tino hat eine Schulterhöhe von ca. 53 cm. Menschen gegenüber ist Tino sehr freundlich, dabei aber gar nicht aufdringlich. Bei seinem ersten Spaziergang ist er ganz entspannt und souverän an der Leine mitgelaufen. Die Umwelt scheint ihn dabei keineswegs zu irritieren, im Gegenteil: Er genießt jede Minute, die er draußen sein darf!Grundsätzlich ist Tino verträglich mit den anderen Hunden in seinem Auslauf, aber er ist doch recht futterneidisch und kann die anderen Hunde dann auch mal vom Futternapf vertreiben. In einer neuen Umgebung und mit entsprechendem Training bekommt man das aber sicherlich gut in den Griff.

Tino sitzt schon lange auf gepacktem Koffer und hofft sehnsüchtig darauf, endlich entdeckt zu werden!

Weitere Infos, Fotos und Videos unter: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/r%C3%BCden/tino/

Hier schon einmal ein Video: https://www.youtube.com/watch?v=sIGpnyPg-TQ

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

info(at)grund-zur-hoffnung.org

Vivi

Unser liebe Vivi ist zwar mit ihren 8 Jahren (geb. ca. Juli 2010) schon etwas älter, aber man sieht und merkt ihr das Alter überhaupt nicht an!

Vivi hat eine Schulterhöhe von ca. 48 cm, wirkt aber durch ihre schlanke Figur kleiner. Die hübsche Hündin hat so ein freundliches und liebes Wesen und ist Menschen gegenüber sehr offen.Sie macht auf uns einen sehr unkomplizierten Eindruck und ist sofort für alles zu begeistern! Selbst bei ihrem ersten Spaziergang ist sie sofort voller Freude losgesprungen und lief prima an der Leine mit.

Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf versteht sie sich gut und ist absolut sozialverträglich.

Also zusammen gefasst: Vivi ist eine super Hündin, die am liebsten und ganz dringend noch vor dem Winter ausreisen sollte!

Weitere Infos, Fotos und Videos unter:https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/h%C3%BCndinnen/vivi/

Hier schon einmal ein Video:https://www.youtube.com/watch?v=wqHJhjUa9z4

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

info(at)grund-zur-hoffnung.org

Janno

Unser lieber Janno ist mittlerweile 11 Jahre (geb. ca. Oktober 2007, ca. 55 cm) und schon sehr lange im Tierheim in Schumen. Er zeigte sich den Menschen gegenüber in den ersten Jahren sehr ängstlich und zog sich immer in die letzte Ecke des Auslaufs zurück. In letzter Zeit konnten wir aber beobachten, dass Janno sich mehr geöffnet hat und nicht mehr so ängstlich zu sein scheint!

Beim ersten Spaziergang außerhalb des Tierheims wollte er noch nicht so richtig mitlaufen, das braucht also noch etwas Übung.

Mit den anderen Hunden in seinem Auslauf versteht sich Janno sehr gut und ist absolut sozialverträglich. Er ist eher jemand, der Streit aus dem Weg geht, anstatt sich irgendwo einzumischen.

Janno ist so ein lieber und sanfter Kerl, der jeden Tag auf ein kleines Wunder wartet.

Weitere Infos, Fotos und Videos unter:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/r%C3%BCden/janno/

Hier schon einmal ein Video:

https://www.youtube.com/watch?v=WuoZ3AnsXK4

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

info(at)grund-zur-hoffnung.org

Bruno

Wer kann diesem Blick widerstehen?In Brunos Blick steckt so viel Hoffnung und gleichzeitig leider aber auch viel Traurigkeit…

Bruno ist mittlerweile ca. 8 Jahre alt (geb. ca. November 2010) und hat sich früher auf der Straße durchschlagen müssen. Der arme Bruno scheint in jungen Jahren Staupe gehabt zu haben, denn er hat davon ein leichtes Zucken zurückbehalten (es sieht aus als würde er humpeln). Die Staupe ist allerdings vollständig geheilt.

Bruno ist ein ganz lieber und toller Kerl, der anfangs gegenüber Menschen noch sehr schüchtern war, jetzt aber viel offener geworden ist.Er läuft gut an der Leine und ist grundsätzlich verträglich mit den anderen Hunden in seinem Auslauf. Allerdings gibt es auch ein paar Hunde, die er nicht mag.Wer sich für Bruno entscheidet, wird einen Freund fürs Leben gewinnen, der einem nicht mehr von der Seite weichen wird!

Weitere Infos, Fotos und Videos unter: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/r%C3%BCden/bruno

Hier schon einmal ein Video:https://www.youtube.com/watch?v=esdHNqQ-vpc

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

info(at)grund-zur-hoffnung.org

Ole

Ole zieht sich immer mehr in seine Hütte zurück...

Ole ist ein ganz lieber und etwas schüchterner Rüde, der leider schon lange Zeit im Tierheim in Schumen lebt. Er wird auf 9 Jahre geschätzt, wurde also ca. im Juni 2009 geboren und hat eine Schulterhöhe von 56 cm.

In den letzten Monaten ist uns aufgefallen, dass er sich immer mehr zurückzieht und viel in seiner Hütte liegt. Ole verliert vielleicht langsam die Hoffnung, dass sich irgendetwas an seiner Situation ändert.Beim ersten Spaziergang hat sich Ole etwas verunsichert gezeigt und wollte nicht so richtig mitlaufen. Er braucht einfach etwas Zeit und Übung und dann wird das schon!

Ole lebt in seinem Auslauf in einem gemischten Hunderudel und ist ganz freundlich zu den anderen Hunden und versteht sich gut mit ihnen.Ole´s größter Wunsch würde in Erfüllung gehen, wenn er nicht noch einen Winter durchstehen müsste, sondern seine Hütte gegen ein warmes Plätzchen eintauschen könnte.

Weitere Infos, Fotos und Videos unter: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/r%C3%BCden/ole/

Hier schon einmal ein Video: https://www.youtube.com/watch?v=2&v

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info(at)grund-zur-hoffnung.org

Romeo

Update

20. April 2016

 

Romeo ist kaum wieder zu erkennen. Er hat immense Fortschritte gemacht und ist viel offener geworden. Als junger Hund war er sehr ängstlich und rannte vor Menschen davon. Heute kommt er sogar gemeinsam mit seinen Freunden auf den Menschen zu und lässt sich streicheln.

 

Er lebt mit jungen Hunden im gemischten Hunderudel zusammen und scheint sich dort sehr wohl zu fühlen. Es ist immer was los und die jungen Hunde spielen viel miteinander.

Es wäre schön, wenn Romeo die Chance bekäme, das Tierheim als noch recht junger Rüde

 

Romeo (männl., geb. ca. Dezember 2014) - hübscher Hundejunge

Romeo ist ein junger Rüde. Er wurde wohl zwischen November 2014 und Januar 2015 geboren.Er ist ein ganz liebevoller, sanfter Rüde, der gerne eine Hundeschule besuchen möchte. Er hat ein so süßes Gesichtchen...

Romeo wurde auf der Straße gefunden und ins Tierheim gebracht. Dort wurde er gechipt, geimpft und kastriert.

http://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/welpen-und-junghunde/romeo/

Grund zur Hoffnung e.V.Gabi Flückiger Telefon-Nr.: 06039-938 938 oder Mobil-Nr.: 0175-8867881 Mail: info(at)grund-zur-hoffnung.org

Mia

Mia (weibl., geb. ca. Juli 2014) - ist im Tierheim groß geworden

Mia und ihre Schwester Mira (geb. ca. Juli 2014) sind nun bald 1 Jahr alt. Fremden gegenüber verhält Mia sich sehr zurückhaltend, aber den ihr bekannten Mitarbeitern des Tierheims ist sie offener gegenüber.

Mia bleibt - wie Mira auch - eher im Hintergrund. Es wäre so wichtig, dass Mia bald die Chance bekommt, ausreisen zu dürfen, damit sie alles lernen kann, was in ihrem ersten Lebensjahr im Tierheim leider nicht möglich war.Ein ruhiges Plätzchen bei lieben, geduldigen Menschen wäre ideal für sie.

Grund zur Hoffnung e.V.Gabi Flückiger

Telefon-Nr.: 06039-938 938 oder Mobil-Nr.: 0175-8867881

Mail: info(at)grund-zur-hoffnung.org

Selina und Kayla

Zwei süße und lebensfrohe Hündinnen suchen ihr endgültiges Zuhause!

Beide befinden sich auf Pflegestellen in Deutschland

Selina ca. 1,5 Jahre  Nach nur knapp vier Monaten im Tierheim in Bulgarien durfte die 1,5 jährige Selina (ca. 47 cm) dieses schon wieder verlassen und ist vor kurzem wohlbehalten auf ihrer Pflegestelle im Oberbergischen Kreis in Deutschland angekommen! Dort wartet sie nun auf Adoptanten und auf ein Zuhause, das sie nie mehr verlassen muss!

Die Pflegefamilie ist ganz begeistert von ihr und schreibt:

"Die kleine Selina hat sich ganz prima entwickelt! Sie ist eine ganz treue und super aktive Hündin geworden. Nach drei Stunden Waldspaziergang legt sie noch mindestens 15 Minuten Vollgassprints im Garten nach. Leider ist sie noch nicht ganz stubenrein, es hat sich aber stark gebessert. Selina ist total verspielt und einfach nur süß. Zu Hause beschäftigt sie sich lange Zeit mit ihrem Stoffball und trainiert wahrscheinlich für die Bundesliga.Es ist sehr schön zu sehen, welche Lebensfreude in diesem kleinen Hund steckt. Selina hat sich jetzt etwas einfallen lassen und lässt sich ohne weiteres ihr Spielzeug abnehmen. Aber Achtung, wenn sie Lust verspürt, nimmt sie sich auch schon einmal Handy, Schuhe, Teppiche oder in ihrer Reichweite liegende Gegenstände als Spielzeug.Selina liebt Menschen über alles und möchte ganz viel und am liebsten unter dem Bauch gekrault werden.

Fazit: ein liebenswerter Rohdiamant, der aber - wie alle Junghunde- eine liebevolle und konsequente Erziehung benötigt.

Kayla ca. 1 Jahr

Die hübsche Kayla wurde ca. im Oktober 2017 geboren kam als Welpe ins Tierheim in Bulgarien. Glücklicherweise durfte sie im September 2018 die große Reise nach Deutschland antreten und lebt seitdem bei ihrer Pflegefamilie in Aachen.

Sie hat aktuell eine Schulterhöhe von ca. 40-42 cm, wenn sie ausgewachsen ist, wird sie vermutlich ein mittelgroßer Hund werden.

Die Pflegefamilie schreibt über Kayla:

„Die liebe Kayla liegt unglaublich gerne auf der Couch, die sie am liebsten für sich alleine haben möchte. Trotzdem akzeptiert sie den kleinen Enkel der Pflegestelle und er darf jederzeit neben ihr sitzen und sie kraulen. Die Erwachsenen müssen sich ihr Plätzchen erst einmal ein bisschen erobern, da sie immer noch eine recht unsichere Hündin ist und ihr anscheinend das kuschelige Sofa Rückzug und Wärme bietet. Sie ist aber auch erst 3 Wochen in Deutschland und muss sich erst einmal an alles gewöhnen.Kayla ist stubenrein und meldet sich, wenn sie raus muss, indem sie zur Türe läuft und sich bemerkbar macht. Auf ihren ausgedehnten Spaziergängen läuft es sehr gut, allerdings erschreckt sich Kayla bei lauten und ihr fremden Geräuschen doch noch sehr. Sie braucht dann eine Weile, um sich zu beruhigen. Daran muss auf jeden Fall noch gearbeitet werden. Die Schleppleine ist derzeit bei ihr noch unerlässlich, aber 5 Meter reichen vorab.Das hübsche Hundemädchen ist sehr freundlich zu anderen Hunden und kommt prima mit ihnen zurecht!Für Kayla wäre es optimal, in einer ruhigeren Gegend eine Endstelle zu bekommen. Als Stadthund ist sie definitiv ungeeignet, das würde ihr vermutlich zu viel Stress bereiten.

Fazit: Kayla ist eine sehr liebe, sensible Hündin mit einer handlichen Größe und einem ganz sanften Wesen.“

Beide Hündinnen sind geimpft, gechipt und kastriert und bereit für ihr endgültiges Zuhause!!

Weitere Infos, Fotos und Videos finden Sie unter:

Selina:https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hunde-in-deutschland/selina/

Kayla:https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hunde-in-deutschland/kayla

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei:Grund zur Hoffnung e.V.

Gabi Flückiger Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info(at)grund-zur-hoffnung.org

Blago

Blago (ca. 3 Jahre, 60 cm groß) ist nicht nur ein bildschöner Hund, sondern auch ein sehr lieber Kerl. Im Tierheim (in Bulgarien) zeigt er sich eher etwas zurückhaltend, ist absolut nicht aufdringlich und wartet zwischen dem Hunderudel, bis er an der Reihe ist. Anderen Hunden gegenüber ist er super sozial und freundlich.

Menschen mag Blago besonders gern und freut sich über Besuch in seinem Auslauf. Er lässt sich sehr gern streicheln und ließ sich auch problemlos die verfilzten Stellen abschneiden. An Halsband und Leine ist Blago gewöhnt und läuft dafür, dass er bisher nur sehr selten an der Leine gelaufen ist, ganz toll mit!Für Blago würde ein Traum in Erfüllung gehen, wenn er nicht noch einen Winter im Tierheim verbringen müsste und gegen ein kuscheliges und weiches Körbchen tauschen könnte!

Dalia, die unsere Hunde im Tierheim ausführt, beschreibt ihn als Rüden mit viel Energie, der im Tierheim in Schumen leider überhaupt nicht ausgelastet wird. Menschen und anderen Hunden gegenüber zeigt Blago sich immer freundlich. Das heißt natürlich nicht, dass es nicht vielleicht auch den einen oder anderen Hund geben könnte, den er nicht mag.Zu Katzen kann Blago leider nicht vermittelt werden, denn ihnen gegenüber zeigt er sich nicht sehr freundlich.Wer gibt diesem tollen Rüden eine Chance?

Blago ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

Hier der Link zu seinem Profil: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/rüden/blago

Wenn Sie Gefallen an diesem schönen Rüden gefunden haben, melden Sie sich bitte bei:Grund zur Hoffnung e.V. Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info(at)grund-zur-hoffnung.org

Liza

Unsere liebe Liza (geb. ca. Mai 2011, ca. 54 cm) ist leider unser aktuelles Sorgenkind, denn sie leidet an Arthrose und hat dementsprechend Schmerzen. Vor allem jetzt, wo der Winter bevorsteht und damit einige nasskalte Monate auf sie zukommen, werden die Schmerzen mit Sicherheit noch schlimmer.

Liza hat ein ganz bezauberndes Wesen, sie ist sehr ruhig und ausgeglichen. Sie wartet, bis sie an der Reihe ist und drängelt sich nicht vor. Liza mag Menschen sehr und genießt jede noch so kleine Zuwendung und Streicheleinheit.

Mit den anderen Hunden, mit denen sie im Rudel im Tierheim lebt, versteht sie sich gut, aber ihr ist der ganze Trubel viel zu viel. Liza wäre als Einzelhündin sicher sehr glücklich!Liza geht für ihr Leben gerne spazieren und das ist bei ihrer Arthrose natürlich auch sehr wichtig.Es wäre sehr wichtig, dass Liza noch vor dem Winter ausreisen kann, deshalb suchen wir dringend eine Pflegestelle oder Endstelle für sie (wenn möglich im Erdgeschoss oder 1. Stock).

Weitere Infos, Fotos und Videos unter:https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/h%C3%BCndinnen/liza

Hier schon einmal ein Video:https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=nwnDOswbPYs

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

info(at)grund-zur-hoffnung.org

Alba

Wenn die hübsche Alba (geb. ca. im März 2015) sprechen könnte, würde sie bestimmt viele Geschichte von ihrem bisherigen Leben erzählen, denn sie hat bis Anfang 2018 auf der Straße in Schumen gelebt. Allerdings sind dies mit Sicherheit keine erfreulichen Geschichten, denn das Leben eines Straßenhundes in Bulgarien ist wirklich alles andere als schön… Der tägliche Kampf ums Futter, die Suche nach einem geschützten – und im Winter warmen – Schlafplatz... Alles in allem kein Leben, das man sich für einen Hund wünscht!

Da sich Alba aber im Tierheim von Anfang an als eine sehr fröhliche und offene Hündin gezeigt hat, haben wir sie nach der Kastration im Tierheim behalten, um ihr die Chance auf eine Vermittlung zu geben. Und so lieb und unkompliziert wie sie ist, können wir uns das sehr gut vorstellen!

Alba misst knapp über 50 cm und sieht durch ihre fleckenartige schwarz-weiße Fellzeichnung ganz besonders hübsch aus! Sie hat überwiegend weißes Fell und nur an wenigen Stellen schwarze Flecken. Lustigerweise sind ausgerechnet ihre beiden Ohren ganz schwarz und der Rest des Kopfes weiß. Aktuell sieht man ihr ihre Vergangenheit äußerlich noch an, denn z.B. ihr Fell hat noch viel Unterfell und müsste mal richtig gebürstet und gepflegt werden. Mit der richtigen Pflege und Fürsorge wird ihr Fell dann aber bestimmt ganz toll aussehen! Alba hat nur eine halbe Rute und wir wissen nicht, ob sie so geboren wurde oder ob jemand sie vielleicht einfach abgeschnitten hat.

Menschen gegenüber ist Alba sehr lieb und extrem zugewandt. Sie freut sich über jede Zuwendung und Streicheleinheit und man merkt ihr an, dass sie schnell eine Beziehung zum Menschen aufbaut.Um sie an Halsband und Leine zu gewöhnen, haben wir mit ihr schon ein paar Spaziergänge außerhalb des Tierheims gemacht. Alba ist wirklich toll mitgelaufen - man könnte fast meinen sie hätte es gelernt! Wie man auf dem Video sieht, freut sie sich so sehr über die Bewegung und die Abwechslung, dass sie aufgeregt von links nach rechts läuft und alles interessiert abschnuppert.

Alba ist ein Hund, der sich sehr gerne bewegt und sich über jede Abwechslung freut! Und das am liebsten zusammen mit einem Menschen! Wir können uns auch vorstellen, dass sie interessiert an Kopfarbeit wäre, denn sie scheint lernwillig zu sein und auch schnell zu lernen.Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf kommt Alba sehr gut zurecht und ist absolut sozialverträglich. Sie ist sehr verspielt und genießt es, mit ihren Freunden durch den Auslauf zu rennen. Es ist sehr schön das mit anzusehen, da es zeigt, dass sie ihre Lebensfreude noch nicht verloren hat und das Beste aus ihrer aktuellen Situation zu machen scheint.

Wer gibt der lieben Alba ein Zuhause, in dem sie sich zum ersten Mal in ihrem Leben sicher und geborgen fühlen darf? Alba ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

Kontakt: Grund zur Hoffnung e.V. Gabi Flückiger

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

info@grund-zur-hoffnung.org

Luba

Luba ist eine wunderschöne schwarze Hündin, die sofort durch ihren sanften und etwas zurückhaltenden Blick auffällt. Sie wurde etwa im April 2014 geboren, hat eine Schulterhöhe von ca. 50 cm und glattes, erstaunlich glänzendes Fell. Lubas Blick zieht einen wirklich in den Bann: Sie guckt einen so lieb mit ihren dunkelbraunen Augen an und beobachtet aus der Ferne sehr interessiert, was man tut. Auf der anderen Seite hat sie aber auch einen sehr traurigen Ausdruck im Gesicht, der zeigt, dass sie sich im Tierheim in Schumen (Bulgarien) einfach nicht wohl fühlt.

Über ihre Vergangenheit wissen wir leider nichts Genaueres, allerdings deutet eine Narbe am Hals (dort wo normalerweise das Halsband sitzt) eher auf eine schmerzliche Vergangenheit hin. Die Stelle sieht aus wie eine alte Wunde, die vermutlich durch einen Strick entstanden ist, der ihr als junge Hündin umgebunden wurde und wahrscheinlich ins Fleisch eingewachsen war.

Luba hat ein sehr ruhiges Wesen und sie hält sich eher im Hintergrund auf, wenn man in den Auslauf kommt. Tagsüber zieht sie sich oft in die ruhigste Ecke im Auslauf zurück, die Lautstärke und die Hektik im Tierheim in Schumen scheinen ihr zu viel zu sein.

Wenn man aber auf sie zugeht, lässt sie sich sehr gerne streicheln und genießt die Zuwendung unglaublich! Vermutlich hat sie vorher noch nie wirklich Zuneigung erleben dürfen. Was unglaublich süß war bei unserem letzten Besuch: Sie erwiderte das Streicheln auf eine ganz sanfte Art, indem sie ihre Schnauze immer wieder vorsichtig gegen die Hand drückte und diese sanft ableckte.

Mit den anderen Hunden im Auslauf versteht sich Luba sehr gut und spielt auch hin und wieder mit ihnen (wie man in dem Video sieht). Sie ist absolut sozialverträglich und gegenüber den anderen Hunden überhaupt nicht aufdringlich, eher zurückhaltend.

Anfangs zeigte sich Luba beim Spazieren gehen etwas unsicher, aber bei jedem Mal wurde es besser und - wie man auf den letzten Videos sieht- läuft sie tll und vor allem freudig mit!

Wir sind uns sicher, dass Luba insgesamt noch viel mehr auftauen wird, wenn ihr Sicherheit und Liebe entgegengebracht werden. Deshalb würden wir uns für Luba so freuen, wenn sie jemand entdeckt und ihr eine Chance gibt – denn sie hat so viel zu geben!

Luba ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte sofort ausreisen.

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hündinnen/luba/

https://www.youtube.com/watch?time_continue=21&v=Uk82T_2YPKA

https://www.youtube.com/watch?time_continue=11&v=mrCn03a2LJ8

https://www.youtube.com/watch?v=VMTAyQ85SkE

https://www.youtube.com/watch?v=bSl1xQuyhkE

Kontakt: Grund zur Hoffnung e.V. Gabi Flückiger

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

info@grund-zur-hoffnung.org

Nani

Nani liegt nur noch vor dem Zaun ihres Auslaufs und wartet auf ein kleines Wunder...Wir suchen dringend eine PS oder Endstelle für sie!

Unsere liebe Nani lebt schon länger im Tierheim in Bulgarien (Schumen) und scheint nun langsam den Mut zu verlieren ... 

Nani wurde ca. im Juli 2012 geboren und hat bisher offensichtlich kein schönes Leben gehabt... Über ihre Vorgeschichte wissen wir nichts genaues, aber wir gehen davon aus, dass sie sich von klein an auf der Straße durchschlagen musste. Ende 2016/Anfang 2017 wurde sie im Tierheim abgegeben. Anfangs schien sie mit der Situation im Tierheim noch ganz gut zurecht zu kommen, aber seit einigen Monaten beobachten wir zunehmend, dass sie sich immer mehr zurückzieht und stundenlang und schon fast apathisch vor dem Zaun des Auslaufs liegt. Ihr Gesicht, das eigentlich so hübsch ist, wirkt in letzter Zeit nur noch traurig.

Vielleicht glaubt sie nicht mehr daran, dass sich an ihrem Leben irgendwas ändern wird und hat deshalb den Lebensmut verloren?Wir können gar nicht verstehen, warum Nani noch immer im Tierheim sitzt, denn sie ist eine unglaublich liebe, ruhige und sanfte Hündin, die einfach nur irgendwo ankommen möchte.

Menschen gegenüber ist Nani sehr freundlich und anhänglich, auch wenn sie anfangs ein bisschen vorsichtig ist. Wie man auf dem Video sieht duckt sie beim Streicheln auch mal den Kopf weg. Dies kann darauf hindeuten, dass sie in der Vergangenheit sicher nicht immer gute Erfahrungen mit Menschen gemacht. Wenn man sich etwas Zeit für sie nimmt, baut sie aber schon nach wenigen Minuten Vertrauen auf und genießt das Streicheln unglaublich. Nani fängt dann sogar manchmal an mit einem zu spielen und freut sich sehr über die Aufmerksamkeit. Das ist so schön zu beobachten.Nani lebt mit anderen Rüden und Hündinnen in ihrem Auslauf zusammen und ist mit ihnen gut verträglich. Sie kann anderen Hunden gegenüber auch mal etwas zickig sein, wenn diese ihr zu aufdringlich werden. Dieses Verhalten legt sich sicherlich schnell, sobald sie in einer anderen Umgebung ist und nicht mehr eingesperrt mit vielen Hunden auf kleinstem Raum lebt.Spaziergänge außerhalb des Tierheims (auch wenn diese leider so gut wie nie vorkommen) findet sie ganz toll! Dann ist sie wie ausgewechselt und ihre Lebensfreude kommt wieder zum Vorschein!Wir sind uns sicher, dass Nani wieder vollständig aufblüht, sobald sie in einer anderem Umgebung ist und sich sicher und geborgen fühlt.

Es wäre so schön, wenn sie bald von Menschen entdeckt wird, die ihr die nötige Sicherheit und Liebe geben, damit Nani endlich anfangen kann, ihr Leben richtig zu genießen!Nani ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

Hier der Link zu seinem Profil: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/h%C3%BCndinnen/nani/

Video von Nani: https://www.youtube.com/watch?time_continue=16&v=M8ngwlN8IK8

Wenn Sie Gefallen an dieser traurigen Hündin gefunden haben, melden Sie sich bitte bei:Grund zur Hoffnung e.V.Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

info(at)grund-zur-hoffnung.org

 

Eddie

Eddie lässt sich trotz der langen Zeit im Tierheim nicht unterkriegen!

Er geht für sein Leben gerne spazieren und freut sich über jede noch so kleine Aufmerksamkeit...

Unser hübscher und wuscheliger Eddie (geb. ca. März 2008) lebt nun schon so lange im Tierheim und in ihm steckt trotzdem immer noch so viel Lebensfreude! Wir können das nur bewundern! Man merkt ihm sein Alter überhaupt nicht an und auch vom Aussehen her sieht er viel jünger aus als er ist.Wir können überhaupt nicht verstehen, warum Eddie noch nicht entdeckt wurde, denn er ist einfach ein hübscher und prima Kerl, der sich trotz seiner tristen Lebensumstände einfach nicht unterkriegen lässt!Wenn er die (leider nur sehr seltene) Chance bekommt mit den Mitarbeitern des Tierheims spazieren zu gehen, trabt er immer ganz fröhlich und voller Energie mit der Gassigängerin mit! Und er scheint dabei über das ganze Gesicht zu strahlen! Wenn es nach Eddie gehen würde, würde er am liebsten immer weiter laufen und zwischendurch ein paar Freudensprünge machen…

Eddie hat eine Schulterhöhe von ca. 50 cm und sieht mit seiner schönen Fellpracht ein bisschen aus wie ein Australian Shepherd-Spitz –Mischling! Sein Schnäuzchen ist altersbedingt natürlich schon etwas ergraut, aber ansonsten wirkt er oft wie ein junger Kerl, der das schöne Leben unbedingt noch kennenlernen möchte!Insbesondere in der letzten Zeit zeigte sich Eddie extrem menschenbezogen und suchte immer wieder unsere Nähe, als wir bei ihm im Auslauf waren. Umso trauriger wäre es, wenn er keine Chance mehr auf ein eigenes Zuhause bekommen würde. Ein Zuhause, in dem er zum ersten Mal in seinem Leben ankommen und bleiben dürfte. Eddie möchte so gerne zeigen, was noch alles in ihm steckt!

Es kann doch nicht sein, dass er nichts anderes sehen und erleben wird außer dem Leben im Tierheim…Wer gibt ihm die Chance, endlich ein schönes Hundeleben zu führen? Eddie wird mit Sicherheit sehr viel zurückgeben!Mit den anderen Hunden in seinem Auslauf ist er absolut verträglich.Eddie ist gechipt, geimpft und kastriert und sitzt schon lange auf gepacktem Köfferchen. Er könnte jeder Zeit ausreisen.

Wenn Sie Gefallen an dem lieben Kerl gefunden haben, melden Sie sich bitte bei:Grund zur Hoffnung e.V.Gabi Flückiger Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881  info(at)grund-zur-hoffnung.org

Metsa

Metsa lebt nun schon so lange im Tierheim in Bulgarien und möchte endlich ein glückliches Leben führen!

Die liebe Metsa (geb. ca. 2010/11) lebt leider schon viele Jahre im Tierheim in Schumen. Sie hat eine Schulterhöhe von ca. 50-52 cm und kam als Welpe ins Tierheim. Bis heute wartet sie tapfer jeden Tag darauf, dass sie endlich jemand dort rausholt…Und obwohl Metsa nun schon lange unter diesen Bedingungen lebt und sich bisher immer sehr zurückgezogen hat, hat sie sich in den letzten Monaten prima entwickelt!

Wenn man in ihren Auslauf kommt, gehört Metsa zwar immer noch zu den Hunden, die sich eher im Hintergrund aufhalten und das Geschehen aus der Ferne betrachten. Bisher ist sie sogar vor uns weggelaufen, wenn wir auf sie zugegangen sind. Ihr Verhalten ist allerdings leider keinesfalls ungewöhnlich, denn Metsa hat nie erfahren dürfen, wie sich menschliche Nähe anfühlt. Sie wurde als Welpe vermutlich nie gestreichelt oder hat irgendeine Aufmerksamkeit erfahren.Metsa ist zwar schüchtern, aber gleichzeitig auch interessiert und zeigt sich in letzter Zeit auch immer neugieriger. Über diese Entwicklung freuen wir uns sehr!

In den letzten Monaten haben wir sie ein paar Mal aus ihrem Auslauf geholt, um sie nach und nach an Halsband und Leine zu gewöhnen. Beim ersten Spaziergang war sie noch überfordert und wusste nicht so richtig wohin sie laufen sollte. Trotzdem sieht man auf den Videos sehr deutlich, dass sie sich über die Bewegung und Abwechslung sehr freut – denn ihr Schwanz wedelt ununterbrochen (noch recht schüchtern, aber voller Freude!). Bei den nächsten Spaziergängen hat sie immer mehr ihre Angst abgebaut und lief sie schon viel entspannter mit und hatte auch eine viel lockerere Körperhaltung.Das zeigt einfach, dass Metsa mit etwas Geduld und Zeit tolle Fortschritte macht und nun bereit ist, neue Situationen anzunehmen!

Wenn Metsa eine enge Bezugsperson an ihrer Seite hätte, würde sie mit Sicherheit schnell Vertrauen fassen und eine starke Bindung aufbauen. Wir erleben oft, dass gerade die zurückhaltenden Hunde unglaublich auftauen und sich öffnen, wenn man ihnen etwas Zeit und Sicherheit gibt. Metsa hat ein sehr liebes Wesen und sie wartet nur darauf, es endlich jemandem zeigen zu können!Da Metsa von klein auf im Tierheim lebt, kennt sie natürlich noch nicht viel und müsste vieles gezeigt und beigebracht bekommen. Eine Aufgabe, die mit Sicherheit mit viel Dankbarkeit belohnt wird!Mit den anderen Hunden, mit denen sie in ihrem Auslauf zusammen lebt, versteht sie sich sehr gut und ist absolut sozialverträglich.

Die Vorstellung, dass Metsa vielleicht für immer im Tierheim sitzen muss ohne jemals ein schönes Zuhause gehabt zu haben, ist wirklich unerträglich. Sie hat es so verdient, zeigen zu können, was für ein toller Hund sie ist!Metsa ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

Hier der Link zu ihrem Profil: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hündinnen/metsa/

Video auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=AVboej1_ong

Wenn Sie Gefallen an dieser lieben Hündin haben, melden Sie sich bitte bei:

Grund zur Hoffnung e.V.Gabi Flückiger

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info@grund-zur-hoffnung.org

Selina

Selina ist so eine liebe und sanfte Hündin - sie geht aber im Tierheim immer mehr unter...

Wir suchen dringend eine Pflegestelle oder Endstelle für sie!

Unsere süße, freundliche Selina ist etwas über Jahr jung (geb. ca. März 2017). Sie kann noch ein bisschen wachsen, wird aber vermutlich mittelgroß bleiben und wiegt aktuell um die 15 kg.Wenige Tage nach meiner Ankunft in Schumen kam mir morgens, als ich auf dem Weg ins Tierheim war, eine kleine Hundegruppe von fünf Hunden entgegen. Ich habe sofort gesehen, dass nicht alle Hunde Ohrmarken hatten (eine Ohrmarke zeigt an, dass der Hund kastriert ist) und habe das Auto umgehend gestoppt.

Es waren ganz liebe Hunde, zwei der fünf waren noch sehr jung. Ich habe Futter aus dem Auto geholt und den Hunden gegeben. Die zwei jungen Hündinnen ohne Ohrenmarke habe ich eine nach der anderen aufgenommen und in die Boxen im Kofferraum gesetzt. Sie sollten im Tierheim kastriert und dann eigentlich wieder auf die Straße zurückgesetzt werden, aber… Selina und Selma (https://www.grund-zur-hoffnung.org/wir-für-tiere/garten-der-stille/selma/) sind zwei so sanfte, liebe Hündinnen, die ihr ganzes Leben noch vor sich haben. Und sie sollen die Chance auf ein schönes Leben bekommen! Wir hoffen nun, dass sich ganz schnell jemand findet, der Selina adoptieren möchte.Selina hat ein ganz liebes Wesen und tut keine Fliege etwas zuleide. Sie ist im Tierheim noch etwas verunsichert und zeigt sich dort eher ruhig, aber sie wird in einem Zuhause bestimmt schnell auftauen und bereit sein, alles Wichtige zu lernen!

An der Leine läuft sie gut mit und suchte beim Spazieren gehen immer wieder den Kontakt zur Gassigängerin. Sie genießt die Streicheleinheiten sehr und man merkt, wie gerne sie sich binden würde.Sie hat es so verdient zu erfahren, wie es sich anfühlt, wenn man geliebt wird und sich jemand um einen kümmert.Mit anderen Hunden hat Selina überhaupt keine Probleme.

Sie ist kastriert, gechipt und auch schon geimpft und sitzt auf gepacktem Köfferchen.

Hier der Link zu ihrem Profil: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/welpen-und-junghunde/selina/

Video auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?time_continue=15&v=tmaYz1fTtCg

Wenn Sie Gefallen an dieser lieben Hündin haben, melden Sie sich bitte bei: 

Grund zur Hoffnung e.V.

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info@grund-zur-hoffnung.org

Winnie

Winnie möchte nur einmal in seinem Leben ein schönes Zuhause haben...

66 cm Kraft und positive Energie – das ist unser lieber Winnie! Dieser unglaublich liebe Rüde lebt nun seit ca. 1,5 Jahren im Tierheim in Bulgarien (Schumen), ist aber schon ca. 8 Jahre alt (geb. ca. 2010). Große Hunde werden auf der Straße in der Stadt Schumen leider oft als Bedrohung angesehen und Menschen haben Angst vor ihnen. Ein Anruf bei der Stadtverwaltung genügt und der Hund muss von unserem Hundefänger abgeholt und ins Tierheim gebracht werden.

Das Schicksal hat auch unseren Winnie ereilt… Aber im Tierheim wird er wenigstens ärztlich versorgt, bekommt regelmäßig Futter und hat immerhin eine Chance auf eine Vermittlung!

Trotzdem darf man natürlich nicht vergessen, dass ein Leben im Tierheim auf Dauer eine Qual für die Hunde ist. Sie sind eingesperrt, haben keine Bewegung oder Abwechslung und kein ruhiges Plätzchen zum Schlafen. Vor allem für ältere Hunde wie Winnie, die immer gebrechlicher werden und mit zunehmendem Alter auch schneller anfällig für Krankheiten werden, ist das Tierheim kein geeigneter Ort.Leider gab es bisher noch keine Anfrage für den treuen Kerl – und das können wir gar nicht verstehen! Dabei ist Winnie so ein lieber Rüde, der Menschen sehr liebt und immer in ihrer Nähe sein möchte. Man spürt sofort, wie schnell sich Winnie an einem orientiert und eine Bindung zu einem aufbaut. All das durfte er bisher noch nie erleben…

Deshalb hoffen wir umso mehr, dass Winnie seine Chance bekommt und ihn endlich jemand entdeckt. Er wird nicht viel brauchen: ein warmes Plätzen zum Schlafen, entspannte Spaziergänge und einfach nur etwas Zuneigung.Winnie läuft ganz entspannt an der Leine mit und freut sich einfach über jeden, der in den Auslauf kommt!

Er ist gechipt, geimpft und kastriert und sitzt auf gepacktem Koffer.

Hier der Link zu seinem Profil: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/rüden/winnie/

Wenn Sie Gefallen an diesem lieben Kerl gefunden haben, melden Sie sich bitte bei:Grund zur Hoffnung e.V.Gabi Flückiger

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info@grund-zur-hoffnung.org

Rufus

Unser lieber Rufus ist leider auch einer unserer „Alteingesessenen“, denn er lebt nun schon fast sein ganzes Leben im Tierheim in Schumen (geb. 2009-2010). Er hat eine Schulterhöhe von ca. 56 cm, struppiges Fell und wunderschöne Augen!

Trotz der räumlichen Enge im Tierheim ist er nach wie vor absolut verträglich.

Rufus wird erst jetzt zur Vermittlung eingestellt, da er sich Menschen gegenüber bisher immer sehr ängstlich zeigte und keinerlei Kontakt mit ihnen zulassen konnte. In den letzten Monaten hat er sich aber immer mehr geöffnet – wir freuen uns sehr über diese Entwicklung!Er läuft noch etwas vorsichtig, aber prima an der Leine mit.

Für Rufus wünschen uns eher eine ruhigere, ländliche Gegend und eine Familie, die ihm etwas Zeit zum ankommen gibt.

Weitere Infos, Fotos und Videos unter:

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/r%C3%BCden/rufus

Hier schon einmal ein Video: https://www.youtube.com/watch?time_continue=13&v=VryWruRU7y4

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 info(at)grund-zur-hoffnung.org

Snickers

Snickers ist einfach nur ein lieber und unkomplizierter Kerl … wer gibt ihm eine Chance?

Über unseren hübschen Snickers können wir einfach nur Gutes sagen!

Der liebe Rüde wurde ca. im Juli 2016 geboren und kam Anfang 2018 ins Tierheim in Schumen. Snickers hat eine Schulterhöhe von 53 cm und ganz weiches, hellbraunes bis goldfarbenes Fell. Er hat so ein süßes Gesicht und fällt auch wegen seiner Fellfarbe in seinem Auslauf sofort auf. Leider ist er noch viel zu dünn und müsste dringend ein paar Kilos zunehmen. Mit der richtigen Fellpflege und einer guten Ernährung wird sein Fell bestimmt wieder richtig schön glänzen!

Ob Snickers vorher schon einmal ein Zuhause hatte, wissen wir leider nicht. Da Snickers Menschen gegenüber aber so offen ist, gehen wir davon aus, dass er keine wirklich schlechten Erfahrungen gemacht hat.

Wie auch immer seine Vergangenheit ausgesehen hat, für Snickers war es mit Sicherheit eine große Umstellung plötzlich im Tierheim leben zu müssen. Das konstante Bellen der anderen Hunde, wenig Rückzugsorte und so gut wie keine Bewegungsmöglichkeiten. Und trotzdem schlägt er sich dort sehr gut und hat von seiner freundlichen und unkomplizierten Art nichts eingebüßt!

Im Gegenteil: Snickers freut sich über jeden Kontakt zum Menschen, lässt sich gerne streicheln und scheint schnell eine Bindung aufzubauen. Wenn man mit ihm zusammen ist, merkt man sofort wie sehr er die Menschen mag und einfach nur mit ihnen zusammen sein möchte.

Bei seinem ersten Spaziergang außerhalb des Tierheims ist er prima mitgelaufen und das, obwohl er vermutlich noch nie an der Leine gelaufen ist! Es hat ihm viel Freude gemacht, endlich mal wieder etwas anderes zu erleben und zu erschnuppern als den kleinen Auslauf im Tierheim.

Mit den anderen Hunden in seinem Auslauf kommt er gut zurecht und zeigt sich auch sehr verspielt. Das freut uns immer sehr, denn so können die Hunde zumindest für einen kurzen Moment den eintönigen Alltag hinter sich lassen.

Wir wünschen uns für den lieben Kerl, dass sein Aufenthalt im Tierheim nur von kurzer Dauer sein wird und er noch vor dem nächsten Winter ausreisen kann!

In Snickers steckt viel Potenzial und wir haben das Gefühl, dass er sich schnell in seinem neuen Leben eingewöhnen würde, wenn er die Chance dazu bekommt!

Snickers ist kastriert, gechipt und geimpft und könnte jeder Zeit ausreisen.

Hier der Link zu seinem Profil: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/rüden/snickers/

Wenn Sie Gefallen an diesem hübschen Rüden gefunden haben, melden Sie sich bitte bei:Grund zur Hoffnung e.V.Gabi Flückiger

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info@grund-zur-hoffnung.org

 

Luisa

Die sanfte Luisa ist in den letzten Monaten viel offener geworden und möchte immer beim Menschen sein!

Deshalb leidet sie auch so sehr im Tierheim ...

Luisa hat in den letzten Monaten eine riesige Entwicklung durchgemacht. Sie lebt nun schon über zwei Jahre im Tierheim in Bulgarien (Schumen) und ist mit ihren 3,5 Jahren und knapp 57 cm eine ausgewachsene, tolle Hündin voller Kraft und Energie (geb. ca. September 2014).

Von ihrer anfänglich sehr ruhigen und zurückhaltenden Art ist nichts mehr übrig geblieben. Sie ist absolut lebensfroh, offen, geht auf jeden Menschen zu, springt vor lauter Freude an ihm hoch und bettelt um Aufmerksamkeit. Das muss man ihr in einem Zuhause abgewöhnen, aber im Tierheim bekommt sie einfach nicht das, was sie so dringend braucht. Über den engen Kontakt sucht sie zu kompensieren, was sie vermisst.

Luisa teilt ihren Auslauf mit anderen, großen Hunden und kommt sehr gut mit ihnen zurecht. Früher hat sie sich manchmal unterbuttern lassen, aber heute zeigt sie m Zusammenleben mit Hunden ganz klar, was sie möchte und wo ihre Grenzen sind. Oft spielen die Hunde schön miteinander, es kann dabei auch mal etwas wilder zugehen.

Zu Menschen ist Luisa einfach nur ein Traum von einem Hund! Sie ist extrem menschenbezogen und eine sehr lernwillige Hündin, die gefordert werden möchte. Man wird gut mit ihr arbeiten können, sie ist sportlich, rennt und spielt gerne. Langweilig wird es mit ihr nicht werden!

Reisebereit ist unsere hübsche Luisa schon lange. Sie ist kastriert, gechipt und schon mehrfach geimpft. Das einzige, was ihr noch fehlt, ist ein aktiver Mensch, der ihr ein tolles Zuhause schenkt und sich gerne mit ihr beschäftigen möchte.

Hier der Link zu seinem Profil: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hündinnen/luisa/

https://www.youtube.com/watch?v=spCcIbkZBxw

https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=km1opEWI09U

Wenn Sie Gefallen an dieser tollen Hündin gefunden haben, melden Sie sich bitte bei:Grund zur Hoffnung e.V.Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881

info@grund-zur-hoffnung.org

 

Tilda

Tilda (weibl., geb. 2013) - ihr wurden brutal die Ohren abgeschnitten

Alter : folgt

Hallo Ihr Lieben,im Moment haben die Leute in Bulgarien viel zu tun. Es sind soviele Hunde dort (350). Aber es war der Dame die sich hier einsetzt wichtig, dass ich schnell ins Netz komme.Es folgt ein Update über ALter.

Verträglich bin ich, und anhänglich obwohl man mir schlimmes angetan hat. Sowas kann sich kein Hundeliebhaber vorstellen. Meine Ohren wurden abgeschnitten und trotzdem habe ich das Vetrauen in Menschen nicht verloren.Irgendwo da draussen muss es Menschen geben, die mir zeigen wie schön ein Hundeleben sein kann. Wie ihr Euch vorstellen könnt war mein Leben bisher nicht schön.Mein Köfferchen ist schon gepackt und ich könnte ab Ende August ausreisen.Wollte Ihr mir ein schönes Zuhause geben?

Telefon-Nr.: 06039-938 938 oder Mobil-Nr.: 0175-8867881

Mail: info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

Morle

Morle ist eine unglaublich offene und fröhliche Hündin, die auf ca. 2,5 Jahre geschätzt wird (geb. ca. August 2015). Über ihre Vorgeschichte ist uns leider nichts bekannt, aber sie ist seit dem Spätsommer/Herbst 2016 im Tierheim in Schumen. Sie hat eine Schulterhöhe von ca. 50 cm und sieht mit ihrem schwarzen glatten Fell und ihrer weißen Fellzeichnung auf der Brust sehr schön und edel aus! Morle hat bernsteinfarbene Augen und hübsche Stehohren, die sich immer sofort freudig nach vorne richten sobald sie etwas Interessantes erblickt!

Menschen gegenüber ist Morle ganz aufgeschlossen und sehr lieb. Sie freut sich über jeden Besucher, der in den Auslauf kommt und läuft wedelnd auf ihn zu.Wie man auf den Videos sieht, läuft sie prima an der Leine mit und strahlt dabei über das ganze Gesicht! Es ist nur zu offensichtlich, wie sehr Morle die Abwechslung und die Bewegung außerhalb ihres Auslaufs genießt. Leider kommen Spaziergänge draußen nur so selten vor… Was würde sie dafür geben, endlich einmal über eine große Wiese zu flitzen und sich richtig auszutoben!

Glücklicherweise gehört Morle zu den Hunden, die sich den eintönigen und oft tristen Tierheimalltag mit Spielen mit den anderen Hunden vertreibt. Sie ist sehr verspielt und freut sich über jeden, der auf ihre Spielaufforderungen anspringt. Aber am liebsten tobt sie mit ihrem besten Freund Flori durch den Auslauf – die beiden spielen so toll miteinander! Morle zeigt sich gegenüber den anderen Hunden in ihrem Auslauf absolut sozialverträglich.

Es wäre so traurig, wenn so eine lebensfreudige und aktive Hündin weiterhin im Tierheim leben müsste, obwohl sie mit Sicherheit so ein anhängliches und unkompliziertes Familienmitglied wäre! Morle würde das „Hunde-Einmal-Eins“ mit Sicherheit sehr schnell erlernen.Wir würden uns so freuen, wenn Morle ein zukünftiges Leben im Tierheim erspart bleibt und sie ganz bald eine Familie findet, bei der sie endlich ankommen darf!Sie ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

Hier der Link zu ihrem Profil: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hündinnen/morle/

Wenn Sie Gefallen an dieser tollen Hündin gefunden haben, melden Sie sich bitte bei:

Grund zur Hoffnung e.V. Gabi Flückiger

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info(at)grund-zur-hoffnung.org

Aiki

Wer hat noch ein Plätzchen frei für die lebensfrohe Hündin?

Aiki ist der perfekte Hund für eine aktive Familie, die gerne viel unternimmt!

Aiki wird auf ca. 2,5 Jahre geschätzt, eventuell ist sie auch etwas jünger (geb. ca. Oktober 2015). Da ihre Zähne leider schon recht schlecht sind, ist eine Schätzung nicht ganz so einfach. Aufgrund ihres Verhaltens, ihrer Lebendigkeit und Aktivität könnte sie auch noch ein bisschen jünger sein. Trotz des eintönigen Alltags im Tierheim hat sie immer gute Laune und steckt einen regelrecht damit an!

Aiki ist die wildeste von den jungen Hunden in ihrem Auslauf und springt immer am Zaun hoch - sie möchte einfach Aufmerksamkeit. Wenn man in ihren Auslauf kommt, rennt sie freudig auf einen zu und zeigt sich extrem menschenbezogen. Sie hat ein unglaublich liebes und unkompliziertes Wesen und wir sind uns sicher, dass sie für alle Abenteuer bereit ist und sich einfach nur freut, wenn sie mitkommen darf.Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf kommt Aiki sehr gut zurecht und ist absolut sozialverträglich.Für Hunde wie Aiki, die so eine Lebensfreude und einen Bewegungsdrang haben, ist ein längerer Aufenthalt im Tierheim auf Dauer eine Qual. Wir würden uns deshalb sehr für die liebe Hündin freuen, wenn ihr das erspart bleiben würde und sie endlich auszureisen dürfte!

Die lustige Hündin ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen. Hier der Link zu ihrem Profil: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hündinnen/aiki/

Wenn Sie Gefallen an dieser tollen Hündin gefunden haben, melden Sie sich bitte bei:Grund zur Hoffnung e.V.Gabi Flückiger

Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info(at)grund-zur-hoffnung.org

Abby

Über Abby kann man einfach nur Gutes sagen:

Sie ist total offen, jedem Zwei- und Vierbeiner gegenüber sehr aufgeschlossen und vor allem unglaublich gutmütig. Und das, obwohl sie bisher wirklich kein schönes Hundeleben hatte…

Abby (geb. ca. 2012/13) wurde im vergangenen Frühjahr auf der Straße zur Kastration eingefangen und lebt seitdem im Tierheim in Schumen.Trotz des eintönigen und tristen Tierheimalltags schlägt sich Abby wirklich gut! Man könnte sagen, sie versucht das Beste daraus zu machen. Sie freut sich so über jeden Menschen, der in den Auslauf kommt, begrüßt ihn freudig und lässt sich für ihr Leben gerne streicheln.Abby ist einfach Hund, der den Kontakt zu Menschen braucht und darin völlig aufgeht. Also der perfekte Familienhund!Wie man auf den Videos sieht, läuft Abby ganz toll an der Leine und genießt die Bewegung und Abwechslung unglaublich!Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf versteht sich Abby sehr gut – auch hier kommt ihr gutmütiges Wesen immer wieder zum Vorschein. Glücklicherweise vertreibt sie sich die Langeweile, indem sie immer wieder mit ein paar Hunden spielt.Trotzdem ist ein Leben im Tierheim für einen Hund wie Abby, die so viel Spaß an Bewegung hat und so menschenbezogen ist, eine Qual!Deshalb wünschen wir der lieben Hündin von Herzen, dass sie bald die Chance bekommt, in ihr eigenes Zuhause zu ziehen!Abby ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

Wenn Sie Gefallen an diesem schönen Rüden gefunden haben, melden Sie sich bitte bei:Grund zur Hoffnung e.V. Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info@grund-zur-hoffnung.org

Henry

Der liebe Henry (ca. 55 cm, ca. 2007/2008 geboren) sitzt immer noch Tag für Tag im Tierheim in Bulgarien und wartet sehnsüchtig darauf, dass ihn jemand dort rausholt! Das Traurige ist, dass er nun schon den Großteil seines Lebens dort lebt und die schönen Dinge eines Hundelebens bisher noch nie kennenlernen durfte…

Wie gerne würde er dem Stress im Tierheim entkommen und ein eigenes, weiches Körbchen haben! Fressen, ohne dabei Angst zu haben, dass er nicht genügend Futter bekommt…Und das wichtigste: gestreichelt und getröstet zu werden, wenn es ihm nicht gut geht.Trotz der langen Zeit im Tierheim und des eintönigen und gleichzeitig sehr stressigen Alltags hat er von seinem lieben und vor allem bescheidenen Wesen nichts eingebüßt! Und das finden wir wirklich bemerkenswert! Im Gegenteil, er ist nach wie vor ein ganz umgänglicher und prima Kerl.

Vielleicht wurde Henry bisher auch noch nicht entdeckt, weil er sich in seinem Auslauf immer unauffällig im Hintergrund aufhält und eher zurückhaltend ist. Er ist eben nicht einer der Hunde, die sofort an den Zaun gelaufen kommen, wenn man sich dem Auslauf nähert. Er wartet lieber etwas ab und betrachtet das Geschehen geduldig aus der Ferne. Bei meinem letzten Besuch hat er sich anfangs in die Hütte zurückgezogen als ich in den Auslauf kam, aber er ließ sich dann streicheln und hat nicht einmal den Kopf weggedreht oder die Zähne gezeigt – obwohl er in der Situation ja eigentlich nicht so richtig ausweichen konnte.Gegenüber den anderen Hunden, mit denen er zusammen lebt, zeigt er sich unglaublich sozial und unkompliziert.

Wir sind uns sicher, dass Henry sehr schnell seine Scheu überwinden wird, sobald man ihm das Vertrauen und die Sicherheit gibt, die er so lange hat missen müssen. Da er so ein liebes und ruhiges Wesen hat, wäre er mit Sicherheit ein ganz toller und treuer Lebensbegleiter!Wir wünschen uns sehr, dass Henry nicht auch noch die Zeit des Altwerdens im Tierheim erleben muss mit allen Herausforderungen, die dann auf einen älteren Hund erschwerend hinzu kommen (Krankheiten, fehlende Rückzugsmöglichkeiten, die harten Winter in Bulgarien).

Wer gibt diesem bescheidenen Senior die Chance, endlich auch mal die schönen Seiten eines Hundelebens kennenzulernen?Henry ist gechipt, geimpft, kastriert sucht dringend einen Senioren-Verwöhn-Platz!

Link zu seinem Profil: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/rüden/henry/

Wenn Sie Gefallen an diesem schönen Rüden gefunden haben, melden Sie sich bitte bei:Grund zur Hoffnung e.V. Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info(at)grund-zur-hoffnung.org

Rocket

Heute möchten wir gerne unseren prächtigen Rocket vorstellen! Sein Name kommt nicht von ungefähr, denn er hat wirklich Power und viel positive Energie! Er ist zudem eine wunderschöner schwarzer Rüde, der im letzten Winter ein richtig dichtes Winterfell bekommen hat. Mit der richtigen Fellpflege wird sein Fell noch schöner aussehen! Der ca. im Juni 2014 geborene Rüde liebt es spazieren zu gehen, auch wenn dies im Tierheim in Bulgarien (Schumen) natürlich so gut wie nie möglich ist. Rocket ist ein Hund, der gerne beschäftigt werden möchte und der sich deshalb einen aktiven Partner wünscht, der ihn auslastet, z.B. beim Joggen oder auch beim Hundesport. Auch Spielen mit den anderen Hunden in seinem Auslauf findet er toll. Da Rocket einen Jagdtrieb zu haben scheint, wäre er vielleicht auch an Coursing oder Spurensuchen interessiert.

Leider ist Rocket total unglücklich im Tierheim. Er macht oft einen sehr traurigen Eindruck auf uns, denn er liebt Menschen und sehnt sich sehr nach ihrer Nähe. Und die bekommt er natürlich in einem Tierheim mit über 400 Hunden nicht. Momentan lebt der ca. 55 cm hohe Rüde in einer gemischten Hundegruppe und zeigt sich dort absolut sozialverträglich.

Er kam im August 2017 ins Tierheim in Schumen, über seine Vorgeschichte ist uns leider nichts bekannt. Nun wartet er nur noch auf seinen Menschen, der aktiv sein Leben mit ihm teilt...Rocket ist kastriert, gechipt und geimpft und könnte jeder Zeit ausreisen.

Hier der Link zu ihrem Profil: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/rüden/rocket/

Wenn Sie Gefallen an dieser tollen Hündin gefunden haben, melden Sie sich bitte bei:Grund zur Hoffnung e.V.Gabi Flückiger Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881  info(at)grund-zur-hoffnung.org

Tammo

Wenn man Tammo (geb. ca. Juni 2013) sieht, denkt man vor allem eines: Was für ein schöner und beeindruckender Rüde!Tammo hat eine Schulterhöhe von ca. 59 cm und scheint erst einmal nur aus Fell zu bestehen! Er hat zum einen ein bisschen Ähnlichkeit mit einem Bären (vor allem wegen seines Fells), aber auch irgendwie mit einem Wolf… Sein Fell ist wirklich wunderschön und ganz dicht und weich.

Tammo lebt seit November 2016 im Tierheim in Schumen und ist seitdem leider auch die ganze Zeit an der Kette (aber mit eigenem Häuschen). Das liegt daran, dass er zur Zeit leider noch nicht mit allen Hunden verträglich ist. Wir werden nun versuchen, ihn peu á peu mit anderen Hunden zusammen zu führen, denn ein Leben an der Kette ist natürlich ganz furchtbar für Tammo.Über seine Vorgeschichte ist uns leider nichts bekannt. Wir können uns vorstellen, dass er auf einem Hof geboren und dann ausgesetzt wurde.Mit Menschen scheint er glücklicherweise keine schlechten Erfahrungen gemacht zu haben, denn er ist ihnen gegenüber total lieb und offen und liebt jede noch so kleine Kuscheleinheit, die er bekommen kann. Wie man auf den Videos sehen kann, kann er vor lauter Freude kaum stillhalten, wenn jemand zu ihm kommt und möchte am liebsten an einem hochspringen, so glücklich ist er über die Zuneigung.

Tammo´s Lieblingsbeschäftigung sind die – wenn auch sehr seltenen – Spaziergänge: Er geht so gerne spazieren und genießt die Bewegung unglaublich! Und er macht das richtig toll, so als hätte er es gelernt. Er schnuppert gerne alles ab und läuft erstaunlich entspannt an der Leine mit.Tammo scheint ein Hirtenhund-Mischling zu sein, deshalb ist es wichtig, dass die Adoptanten Hundeerfahrung haben und ihn auslasten können. Denn Tammo ist ein aktiver Rüde, der sich sehr gerne bewegt und beschäftigt werden möchte. Außerdem sollte er im Haus und im Garten liebevoll, aber konsequent Grenzen aufgezeigt bekommen. Klare Regeln und eine souveräne Führung sind wichtig für ihn, damit er sich daran orientieren kann.Mit der richtigen Erziehung und Führung wird Tammo bestimmt ein toller Hund werden, der sich in seinem neuen Zuhause gut einleben wird.

Wir wünschen Tammo von Herzen, dass er nicht mehr lange an der Kette liegen muss und er schon bald die Chance bekommt zu zeigen, was für ein prima Kerl er ist!Tammo ist kastriert, gechipt und geimpft und könnte jederzeit ausreisen.

Grund zur Hoffnung e.V. Gabi Flückiger Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info(at)grund-zur-hoffnung.org www.grund-zur-hoffnung.org

Weitere Infos und Videos finden Sie unter: https://www.youtube.com/watch?v=_adBx7wPEVk

Link zu ihrem Profil: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/r%C3%BCden/tammo/

Rona (Kopie 1)

Rona (geb. ca. 2009, ca. 50 cm groß) ist vielleicht kein Hund, der einem direkt auffällt, wenn man in ihren Auslauf kommt. Aber wenn man ihr einmal begegnet ist, weiß man eines ganz sicher: sie ist eine Seele von Hund, die bis heute die Hoffnung nicht aufgegeben hat, irgendwann ein freies und glückliches Leben führen zu dürfen!

Rona ist von Welpenalter an im Tierheim in Schumen – also seit fast 9 Jahren! Zudem hat sie einen Großteil ihrer Zeit im Tierheim an einer Kette gelegen und hatte somit überhaupt keinen Freilauf und Kontakt zu anderen Hunden. Seit einiger Zeit ist sie allerdings mit anderen Hunden in einem Auslauf untergebracht und kommt dort super zurecht!

Es gibt einfach nichts Schlechtes über Rona zu sagen… Umso weniger können wir verstehen, warum sie noch nie in ihrem Leben eine Adoptionsanfrage hatte! Dabei erobert sie sofort die Herzen von jeden Zwei- und Vierbeiner, sobald man sie kennenlernt. Sie ist absolut lieb, extrem menschenbezogen und freut sich über jede Art der Zuwendung – so kurz diese auch sein mag.

Wir finden es unglaublich wie ein Hund, der eigentlich noch nie etwas Schönes erlebt hat, immer noch so eine Lebensfreude hat und – auch wenn man es kaum glauben kann- sogar irgendwie dankbar ist. Und zwar für jeden Moment, in dem sich jemand um sie kümmert und ihr ein bisschen Zuneigung schenkt.

Wenn jemand ihren Auslauf betritt, fängt sie überschwänglich mit der Rute an zu wedeln, springt am Zaun hoch und drückt einem ihre Schnauze sanft in die Hand. Sie liebt es gekuschelt zu werden, aber ohne dabei aufdringlich zu sein!

Die seltenen Spaziergänge genießt sie sehr und scheint jede Minute davon auszukosten! Sie schnüffelt aufgeregt auf dem Boden, macht kleine Freudensprünge und möchte am liebsten stundenlang weiterlaufen! Wie man auf den Videos sieht, läuft sie zudem super an der Leine mit!

Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf kommt sie prima zurecht und zeigt sich absolut sozialverträglich.Es kann einfach nicht sein, dass eine Hündin wie Rona, die sich trotz der unfassbar langen Zeit im Tierheim nicht unterkriegen lässt, nicht ein einziges Mal eine Chance bekommt…Die Vorstellung, dass sie im Tierheim eines Tages sterben muss, ohne jemals ein Zuhause gefunden zu haben, ist wirklich unerträglich.

Aber wir glauben eines ganz bestimmt: Rona wird ihrer neuen Familie nicht mehr von der Seite weichen und unglaublich viel Freude ins Haus bringen!Für ihre letzten Lebensjahre hat sie wirklich noch ein bisschen Glück verdient.Rona ist kastriert, geimpft und gechipt und könnte jeder Zeit ausreisen.Der Kontakt/Ansprechpartner ist:

Infos:

Grund zur Hoffnung e.V. Gabi Flückiger Telefon-Nr.: 06039-938 938 Mobil-Nr.: 0175-8867881 Mail: info(at)grund-zur-hoffnung.org

 

Und hier ihr Link: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hündinnen/rona

 

 

Ray

Ray (ca. 60 cm) ist gerade Jahre alt geworden (geb. Juli 2014)… und er hatte wieder kein Glück, seinen Geburtstag in einem neuen Zuhause zu feiern.

Er lebt nun schon sein ganzes Leben im Tierheim in Schumen, denn er ist schon als Welpe dorthin gekommen. Wir können einfach nicht verstehen, warum ihn noch niemand entdeckt hat… Ray ist nicht nur ein sehr schöner Rüde, sondern auch ein ganz lieber und vor allem unkomplizierter Kerl, der bisher immer das Beste aus seinem Schicksal gemacht hat!

Bei unserem letzten Besuch hatten wir allerdings den Eindruck, dass Ray sich immer mehr zurückzieht und sehr ruhig geworden ist. Dies liegt vielleicht auch daran, dass er sich in der Hundegruppe, in der er momentan lebt, nicht wohl fühlt. Teilweise wird er leider auch von den größeren Hunden in seinem Auslauf attackiert – kein Wunder also, dass seine Lebensfreude schwindet...

Ray selbst ist absolut sozialverträglich und hat früher viel mit den anderen Hunden in seinem Auslauf gespielt.Ein weiterer Grund warum er sich immer mehr zurückzieht, liegt vermutlich daran, dass er so menschenbezogen ist und im Tierheim keine Möglichkeit hat, eine enge Beziehung zu Menschen aufzubauen. Er mag Menschen einfach total gerne und freut sich über jeden, der in den Auslauf kommt. Wir sind uns sicher, dass Ray ein ganz treuer Begleiter wäre und seiner Familie nicht mehr von der Seite weichen wird.Wie man auf den Videos sehen kann, läuft Ray ganz prima an der Leine, obwohl er bisher so gut wie nie aus seinem Auslauf rausgekommen ist. Er genießt die Bewegung und die Abwechslung unheimlich… was würde er dafür geben, einmal so richtig über eine Wiese flitzen zu können!

Ray sehnt sich sehr nach einer beständigen Beziehung und wir glauben, dass er sich sehr gut und schnell in sein neues Leben einfügen würde. Wir wünschen ihm deshalb von Herzen, dass er bald entdeckt wird und er an seinem 4. Geburtstag nicht immer noch im Tierheim sitzt und wartet ….

Ray ist kastriert, geimpft und gechipt und sitzt auf gepacktem Koffer.

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/rüden/ray/

Gabi Flückiger Telefon-Nr.: 06039-938 938 oder Mobil-Nr.: 0175-8867881

Mail: info(at)grund-zur-hoffnung.org

Dana

Dana (geb. ca. 2014) ist eine auf etwa 3 Jahre geschätzte Hündin mit einer Schulterhöhe von knapp 59 cm. Sie kam ins Tierheim in Schumen, Bulgarien und wurde in eine tolle Familie in Deutschland vermittelt, musste jedoch schweren Herzens wieder abgegeben werden, da es mit den vorhandenen Katzen absolut nicht geklappt hat und Dana und die Ersthündin überhaupt nicht warm miteinander wurden.

Dana hat eine offene und freundliche Art und zeigte sich als sehr bindungsfähig. Sie ist eine sehr verschmuste Hündin, die sich unheimlich gerne streicheln lässt. Mit anderen Hunden kommt sie aus, trotzdem wünschen wir uns für sie eine Familie ohne Hund und Katz’, die konsequent mit ihr arbeitet. Denn trotz ihrer Liebenswürdigkeit kann Dana auch anders; sie hat in gewissen Situationen schon mal ihren eigenen Kopf und zeigt auch, was sie mag oder eben nicht.

Aus diesem Grund braucht sie Menschen, die Erfahrung mit Hunden haben und die ganz klare Ansagen machen, wer der "Boss" ist.Sie ist eine aktive Hündin, die sich gerne bewegt und die gut ausgelastet werden sollte. Sie zeigte sich bisher als lernfreudig, sodass wir uns auch Kopfspielchen gut bei ihr vorstellen könnten.Da Dana ihr Zuhause leider ganz kurzfristig wieder verlassen musste, ist eine Notsituation aufgetreten und wir suchen ganz, ganz DRINGEND ein neues Zuhause oder gerne auch eine kompetente Pflegestelle bis zur endgültigen Vermittlung für die hübsche Dana.

Sie ist selbstverständlich gechipt, geimpft und kastriert.

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hunde-in-deutschland/dana/

Wenn Sie uns als Pflegestelle unterstützen könnten oder Gefallen an Dana gefunden haben und sie adoptieren möchten, melden Sie sich bitte bei Grund zur Hoffnung e.V.

Ihre Ansprechpartnerin: Gabi Flückiger Tel. 0175-8867881

Email: info(at)grund-zur-hoffnung.org

Tabby

Tabby ist eine wunderschöne Schäferhund-Mischlingshündin, die ca. im Juni 2016 geboren wurde.

Sie ist aktuell 49 cm groß und hat eine schlanke Figur. Da sie noch recht jung ist wird sie in den nächsten Monaten noch etwas wachsen. Auffällig ist ihre etwas dunklere Nase, die zum Kopf hin immer heller wird. Ihr Fell hat eine sehr schöne und besondere Färbung. Tabbys Augen sind bernsteinfarben, was ihr ein ganz besonderes Aussehen verleiht.Da sie von klein auf im Tierheim in Schumen in Bulgarien lebt, hat sie noch nicht viel kennengelernt und auch noch keine Möglichkeit gehabt, eine engere Bindung zu Menschen aufzubauen. Im Tierheim ist sie den Mitarbeitern gegenüber anfangs etwas vorsichtig, bis sie merkt, dass sie nichts Böses zu befürchten hat. Dann taut sie auf und kann recht schnell eine Beziehung zu den Menschen herstellen. Tabby ist eine pfiffige und intelligente Hündin, der ein bisschen Kopfarbeit sicher sehr gut gefallen würde!

Tabby lebt mit gleichaltrigen Artgenossen im Auslauf, mit denen sie zum Teil recht wild spielt. Auf diese Weise kann sie natürlich etwas von der Energie, die nun einmal in einem Junghund steckt, rauslassen. Sie zeigt sich gegenüber den anderen Hunden in ihrem Auslauf etwas futterneidisch. Da sie den anderen Hunden körperlich etwas überlegen ist, kommt es manchmal vor, dass sie die kleineren Hunde von der Futterschüssel verscheucht. Ihr Verhalten ist allerdings keineswegs ungewöhnlich…. Denn man darf nicht vergessen, dass die Hunde im Tierheim von klein auf lernen müssen, sich z.B. wegen des Futters immer wieder gegen andere Hunde durchzusetzen.Tabby wird dieses Verhalten mit Sicherheit ablegen, wenn sie in ein eigenes Zuhause ziehen und endlich Vertrauen und Sicherheit erfahren darf.

Es wäre so traurig, wenn Tabby weiterhin im Tierheim leben müsste, wo sie offensichtlich etwas unterfordert ist…Wir wünschen der hübschen Hündin deshalb sehr, dass sie ganz bald eine Familie findet und schnell in ein glückliches Leben ausreisen darf!Tabby ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/welpen-und-junghunde/tabby

Grund zur Hoffnung e.V. Gabi Flückiger Telefon-Nr.: 06039-938 938 oder Mobil-Nr.: 0175-8867881 Mail: info(at)grund-zur-hoffnung.org

Kati

Kati ,weiblich,geb. Februar 2015

ihre Schwester Kiti durfte nach Deutschland ausreisen. Nun wartet sie darauf auch soviel Glück zu haben

Update 25.April 2016

Kiti und Kati sind beide absolut menschenbezogen und sehnen sich nach Zuwendung. Sie sind zwei junge Hündinnen, die im Tierheim einfach nicht ausgelastet sind.

Für beide ist eine Adoption sehr dringend, für jede aus einem anderen Grund.Kati ist die Schwester mit dem helleren Gesicht. Sie ist eine ganz liebe Hündin, die leider von ihrer Schwester oft hart angegangen wird. Ihrem rechten Ohr fehlt die Spitze. Wir können nur vermuten, dass sie vielleicht bei einem Streit abgebissen wurde.

Kati hat ein liebenswertes Wesen und folgte mir quer durch den Auslauf. Sobadl ihre Schwester aber in die Nähe kam, war sofort zu spüren, wie angespannt Kati auf einmal war und wie sie sich aus Angst zurückgezogen hat.

Kiti hingegen ist ziemlich frech. Sie ist die Chefin in dem Auslauf – nur Barney kann sie noch in ihre Schranken weisen. Die anderen Hunde haben sehr unter ihr zu leiden – und wenn sie einen Streit anfängt, mischen sich die anderen natürlich ein. Das heißt nicht, dass sie gar nicht verträglich mit anderen Hunden ist, denn sie spielt auch gerne mit ihnen. Ich schätze, dass ihre Unzufriedenheit im Tierheim das verursacht, denn man merkt, dass Kiti dringend ausgelastet werden muss, sei es durch ausreichend Bewegung oder durch Spiele. Sie ist total aktiv, verspielt und hat einen starken Bewegungsdrang. Ich habe ihr einen Ball geworfen, dem sie sofort hinterhergerannt ist.Menschen gegenüber verhält Kiti sich toll. Sie liebt Menschen und ist sehr zutraulich. Wenn man mit ihr spielt oder sie streichelt, hat man gleich gewonnen.Es wäre schön, wenn schon mal eine der Schwestern das Tierheim verlassen dürfte, damit in dem Auslauf eine neue Dynamik innerhalb des Rudels entsteht.

InfosGrund zur Hoffnung e.V.Gabi Flückiger Telefon-Nr.: 06039-938 938 oder Mobil-Nr.: 0175-8867881 Mail: info(at)grund-zur-hoffnung.org

Leni, Lina, Sina

Lina (weibl., geb. Februar 2014) - super liebe und offene Hündin

Sina (weibl., geb. Februar 2014) - sehr aufgeschlossen

Sina und Lina wurden am 12. Februar 2014 geboren. Sie kamen als ganz junge Hunde ins Tierheim und sind dort leider groß geworden. Nun ist es höchste Zeit, dass die Geschwister lernen dürfen, wie schön das Leben außerhalb des Tierheims ist!

LINA

Lina misst etwa 46 cm und hat schwarzes Fell mit rötlich-braunen Beinen und zwei Pünktchen über den Augen. Sie ist sehr aufgeschlossen und freundlich und mag die Nähe zu Menschen. Sobald man den Auslauf betritt, ist Lina da!

Sie verhält sich ganz lieb und genießt Aufmerksamkeit durch ihren Menschen.Mit anderen Hunden versteht sie sich prima. Lina ist gechipt, geimpft und kastriert.

SINA

Sina ist um die 46 cm hoch und hat schönes, weiß-schwarzes Fell mit einigen roten Flecken. Sie ist die aufgeweckteste von den Dreien, springt und tollt durch das Gehege und spielt mit den anderen Hunden im Auslauf.Sie geht gleich auf den Menschen zu, ist sehr aktiv und braucht viel Bewegung.Sina ist gechipt, geimpft und kastriert.

Mehr Info'sGrund zur Hoffnung e.V. Gabi Flückiger Telefon-Nr.: 06039-938 938 oder Mobil-Nr.: 0175-8867881 Mail: info(at)grund-zur-hoffnung.org

Iskra

Iskra (weibl., geb. Mai 2014) - braucht dringend mehr Kontakt zu Menschen

Iskra ist nun eineinhalb Jahre jung - und hat ihr noch junges Leben fast komplett im Tierheim verbracht. Auch ihr Bruder Deso und ihre Schwester Deana warten noch auf liebe Adoptanten.

Iskra war im Frühling noch sehr offen und aufgeschlossen, zieht sich aber immer ein bisschen mehr zurück. Sie ist sehr lieb, lässt sich auch noch streicheln, wenn man auf sie zugeht, aber ihre unbeschwerte Aufgeschlossenheit, mit der sie selber auf die Menschen zugegangen ist, hat sie momentan nicht mehr. Deswegen wünschen wir uns für Iskra, dass sie zu geduldigen Menschen kommt, die ihr etwas Zeit geben, wieder aufzutauen und Vertrauen zu fassen.

Mit ihren Artgenossen versteht Iskra sich blendend. Sie rennt mit ihnen durch den Auslauf und spielt mit ihnen. Da sie noch so jung und aktiv ist, braucht sie viel Bewegung.Sie ist bereits gechipt, geimpft und kastriert.

Grund zur Hoffnung e.V.Gabi FlückigerTelefon-Nr.: 06039-938 938 oder Mobil-Nr.: 0175-8867881 Mail: info(at)grund-zur-hoffnung.org

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2