Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Hunde / Hundeseite 1
29.8.2015 : 0:08 : +0200

Zita und Zito

Name: Zita und Zito Rasse: Mischlinge, Geschwister

Geschlecht: w und m Alter: ca. 3 Jahre Größe: ca. 28 cm

bei Abgabe: geimpft, kastriert, gechipt, auf Filaria (negativ) getestet

Derzeitiger Aufenthalt: Ostfriesland/Ibbenbüren

Ansprechpartner: Michaela.Rips(at)gmail.com, Tel: 017639902811

Die beiden pflegeleichten Kleinen haben ihr Leben bislang zusammen verbracht - und es wäre schön, wenn sie das weiterhin tun könnten. Zito und Zita mögen sich sehr und sind ein eingespieltes Team. Sie sind verträglich mit anderen Hunden, Kinder mögen sie ebenso, Katzen kein Problem. Die beiden haben schon eine gute Grunderziehung genossen, so dass sie sich problemlos in ihr neues Zuhause einfinden könnten. Wer hat ein Herz für die 2 Süßen? Ich möchte sie nicht trennen, das würde ihnen das Herz brechen...

Felina

Felina, Schnauzer-Schäferhund-Labrador Mischling sucht dringend ein neues Zuhause

Felina, mittlerweile 9 Jahre alt, lebt immer schon bei ihrer Familie. Sie wurde als Welpe an der Autobahn gefunden und mit der Flasche groß gezogen. Felina ist ein absoluter Familienhund und versteht sich mit der vorhandenen Zweithündin sehr gut. Leider gewinnt in letzter Zeit ihr Beschützerinstinkt die Oberhand und sie verteidigt insbesondere das Kind der Familie ziemlich vehement gegen alles und jeden, leider auch gegen Besucherkinder. Sie lässt sich aus einer solchen Situation auch nicht ohne weiteres herausholen. Fremde Menschen sind ihr nicht geheuer und sie möchte sie am liebsten vertreiben. Dieses Verhalten zeigt sich aber nur in der Wohnung, bei Spaziergängen zeigte sie das bisher nicht.

Felina ist kastriert, geimpft und gechipt. Sie fährt gerne im Auto und kann stundenweise alleine bleiben. Katzen sollten nicht im neuen Zuhause sein, die mag sie gar nicht. Felina verfügt über Jagdtrieb, auch vor Fahrrädern, Joggern und Autos macht sie nicht halt. Daher bekommt sie Freilauf nur im Garten.Wir suchen für Felina hundeerfahrene Menschen, die über ausreichend Geduld und Sachverstand für die Verhaltensweisen verfügen. Felina ist in Mannheim zu Hause.Wer gibt dieser hübschen Hündin eine Chance?

Kontakt: Info(at)Tierhilfe-Meerbusch.de. Tel. 0172 9293069

Fee

Die winzig kleine Fee sucht ein Zuhause. Feechen hat die Hölle in Rumänien überlebt und es dank ganz lieber Tierschützer auf eine Pflegestelle in Deutschland geschafft. Sie ist gerade mal 20 cm groß, wiegt 4,6 kg und ist erst 1,5 Jahre alt. Obwohl sie nicht größer ist als ein Meerschweinchen, ist sie keinesfalls ein Taschenhund oder Couch Potatoe. Ihr Temperament kann mit jedem großen Hund mithalten und ihre Menschen sollten Spaß daran haben, sie neben schönen Spaziergängen auch mental zu beschäftigen. Denn Feechen will alles lernen. Sie ist ein Energie-Wonneproppen auf vier dicken, kurzen Beinchen, immer fröhlich, ihr Schwänzchen wedelt die ganze Zeit und wenn sie morgens ihr Pflegefrauchen begrüßt, weint sie vor Freude. Sie liebt es Küsschen zu geben, ist absolut verschmust und schließt sich sehr eng an ihre Bezugsperson an. Fee ist sehr folgsam und hat bereits gelernt, zuverlässig auf Rückruf zu kommen. Sie spielt und tobt liebend gerne mit Artgenossen. Auf ihrer Pflegestelle lebt siezusammen mit mehreren Hunden, deshalb wäre es schön, wenn in ihrem neuen Zuhause auch bereits ein oder sogar mehrere Hunde vorhanden wären. Bei fremden Hunden draußen entscheidet bei ihr auch schon mal die Sympathie. Die kleine Maus ist stubenrein, bellt nicht im Haus, bleibt problemlos auch mal alleine und mit ihrem Pflegefrauchen geht sie sogar mit ins Büro. Durch den permanenten Überlebenskampf und die schlechten Lebensbedingungen in Rumänien, hatte Fee ihr Fell verloren. Mittlerweile ist es aber so gut nachgewachsen, dass sie nur noch an Hals, Brust und Vorderbeichen kahl ist, was ihrer Schönheit keinen Abbruch tut. Im Gegenteil, es macht sie nur noch einzigartiger, genau wie ihr umwerfend charmanter Unterbiss. Wenn Sie also diesem kleinen Nacktfrosch mit einem Herzen aus Gold ein Zuhause schenken wollen, dann melden Sie sich bei Ihrer Pflegestelle in Köln. Gerne können Sie Feechen dort auch besuchen.

Kontakt:Gaby Herborn  Tel. Nr: 0221 342047  Mobil : 0171 4119256

Email : Gabriele.Herborn(at)t-online.de

 

Oskar

Wer bewahrt mich vorm Tierheim???? 

Name: Oskar aus Köln Labri- Mischling Alter . geb. 2009 nicht kastriert

Hallo , mein Name ist Oskar und ich hoffe sehr auf diesem Weg ein neues Zuhause zu finden. Bisher hatte ich ein gutes Leben. Doch nun sind meine Leute gesundheitlich nicht mehr in der Lage mir gerecht zu werden.Zudem haben wir 2 Beinigen Nachwuchs bekommen. Ein Kind kann schon krabbeln, das andere nicht, alles kein Problem für mich. Ich kann also prima zu Kindern vermittelt werden.Schwimmen, am Rad laufen, sowas macht mir Spass.Wie man auf dem Bild sieht ist genau das in der letzten Zeit etwas zu kurz gekommen.....habe ein paar Pfunf zuviel, bin aber kerngesund und fit-

Auch mit Artgenoßen habe ich kein Problem, ausser mit Schäferhunden...Wenn Ihr mir ein neues schönes Zuhause geben wollte, dann gibt erste Info's

Fr. Steinberger Te. 0178 4 59 58 77 16-20 UHr auch am WE nc-steinbpe10(at)netcologne.de oder 0221 5008474 oder 0163-2111668

Aika und Apollo

Aika (10 Jahre) und Apollo (9 Jahre) suchen durch einen Sterbefall dringend ein neues Zuhause. Beide sind sehr gehorsam, verschmust und kinderlieb. Apollo hat eine leichte Arthrose, ist aber mit Schmerzmitteln gut eingestellt. Beide leben z.Zt. auf einem Bauernhof in der Pfalz, können aber nur bis Ende Juli dort bleiben. Sie müssten in ein Tierheim, wenn sich bis dahin kein neues Zuhause findet. Gerne möchten wir, dass die beiden zusammen bleiben, aber eine getrennte Vermittlung wäre auch möglich.

Kontakt: Info(at)Tierhilfe-Meerbusch.de, Tel. 0172 9293069

Snoopy

SNOOPY, kleiner Dackel-Mix, ca. 14 Jahre alt, braucht dringend einen Gnadenbrotplatz !

Dieser kleine Kerl hat Furchtbares durchgemacht. Mißhandelt, geschlagen, mit Arbeitsschuhen getreten, die Beine gebrochen, das Becken gebrochen, mit heißem Wasser übergossen - das hat Spuren hinterlassen. Snoopy ist nicht böse, aber er beißt zu, wenn zuviel von ihm gefordert wird. Laute Worte, Strenge, körperlicher Zwang (beim Anleinen) - das darf nicht sein. Wenn Snoopy seine Ruhe hat und in Ruhe gelassen wird, ist er zufireden, ruhig, lieb und ganz problemlos. So zeigt er sich jetzt in der Hundepension, in der untergebracht ist. Er ist dort stubenrein und geht gerne dreimal täglich eine kleine Gassirunde, nachdem er gelernt hat, daß die Leine keine Prügel mehr bedeutet. Möglicherweise verträgt er sich mit der einen oder anderen Hündin, mit Rüden aber gar nicht. Am besten wäre für ihn ein Einzelplatz. Fühlt er sich in die Ecke gedrängt und fürchtet sich wieder vor Mißhandlungen, beißt er zu. Wer mag ihm das verdenken ? Auf den Fotos kann man sehen, daß er eigentlich nichts will als ganz in Ruhe sein zu dürfen. Für Snoopy suchen wir dringend einen ruhigen Gnadenbrotplatz, gerne mit Garten, damit er anfangs einfach hinein und hinaus kann, und unbedingt mit einem eigenen Bereich, der einfach nur seiner ist und wo ihn keiner stört. Dort liegt er - in seine Lieblingsdecke eingekuschelt - und darf endlich einmal genießen, daß nichts von ihm gefordert wird. Menschen, die von ihm etwas erwarten oder die traurig oder ärgerlich sind, wenn er nicht nach kurzer Zeit schon freudig auf sie zukommt, sind für Snoopy nicht die richtigen Menschen. Vor allem suchen wir Menschen, die mit dem Herzen schauen und die Snoopy alle Zeit der Welt geben, von sich aus zu kommen, und die ihm nicht böse sind, wenn er das nicht tut, sondern Verständnis für ihn haben. Wir übernehmen alle für Snoopy entstehenden Kosten !Wenn Sie sich vorstellen können, daß Sie dieser Mensch sind, wäre es schön, wenn Sie Snoopy einige Male besuchen würden, bevor Sie sich (und wir uns) ganz sicher sind und endgültig entscheiden. Denn: Es muß für immer sein !

Bitte melden Sie sich bei uns: 0174 - 43 63 002 (wir rufen sehr gerne zurück) oder via Email an hunde(at)tierhilfe-ratingen.de

Alpha

Alpha, freundliche Hundeseele sucht Körbchen für immer

Die kleine Alpha ist ein freundlicher, offener, verspielter und sehr zugänglicher Hund. Geboren Anfang September 2014 möchte sie natürlich noch viel von der Welt entdecken und vor allem viel lernen. Alpha ist sehr verträglich mit allen Hunden und natürlich auch mit uns Menschen. Und für eine extra Streicheleinheit tut sie fast alles.Die bezaubernde Hündin möchte sich gerne eng an ihren Menschen binden und sucht dringend ein Zuhause bei liebevollen Menschen, die Zeit für sie haben. Alpha ist geimpft und gechipt, aufgrund ihrer Jugend aber noch nicht kastriert.

Kontakt: Info(at)Tierhilfe-Meerbusch.de, Tel. 0172 9293069

Nelson

Gemütlicher Altersruhesitz für den dreibeinigen Hundeopa Nelson gesucht: Derzeit auf Pflegeplatz München

Der ca. 10-12 Jahre alte Dackelmischling Nelson ist ein unkomplizierter, freundlicher Hundeopa, der sich sowohl mit anderen Hunden, als auch mit Katzen problemlos verträgt. Aufrgund eines Unfalls hat Nelson ein Hinterbein verloren, doch damit kommt der entspannte, souveräne Senior sehr gut zurecht. Für Nelson suchen wir nette Menschen, bei denen er es auf seine alten Tage noch einmal so richtig gut haben darf. Der kontaktfreudige, rüstige Rentner genießt es, gekrault und beschmust zu werden und marschiert seinen Menschen gerne hinterher,um auch ja keine Streicheleinheit zu verpassen. Trotz seines Handicaps und Alters ist Nelson noch sehr unternehmungslustig und neugierig und findet gemütliche Spaziergänge, bei denen er selbst das Tempo bestimmen mag, richtig toll. Nelson wiegt 12,5 kg, er ist vollständig geimpft und gechipt, jedoch nicht kastriert. Abgabe mit Tierschutzvertrag gegen Schutzgebühr.

Kontakt: Christine Schlicht, Tel. 08092-32513, christine.schlicht(at)t-online.de

Josie

Josie. Mit Umwegen auf der Suche nach dem richtigen Zuhause   

Josie, eine hübsche, mittelgroße Hündin sucht ein neues Zuhause. Josie ist ca. im April 2012 geboren, also gerade mal 3 Jahre alt, ca. 50cm groß und ca. 17kg schwer, kastriert, geimpft und natürlich gechipt. Josie hat schon ziemlich viel erlebt, ihr Tagebuch ist randvoll mit Erfahrungen.Wenn Josie ihre Geschichte erzählen könnte, würde diese in etwa so lauten:

Hallo ihr Menschen, ich möchte mich euch gerne vorstellen. Mein Name ist Josie, geboren bin ich irgendwann im Jahr 2012. Ich war einmal das, was man einen Straßenhund nennt. Das ist zwar schon lange her und ich kann mich nur dunkel an diese Zeit erinnern. Was ich aber nicht vergessen habe ist, mich durchzusetzen. Das musste ich, weil es nämlich immer um mein Leben ging und das ist mir ziemlich viel wert.Eine Tierschutzorganisation hat mich gerettet und mir all‘ meine Sorgen genommen. Sie kümmerten sich um mich, haben mich gefüttert, medizinisch versorgt und dann haben sie ein schönes Zuhause für mich gefunden. Anfang 2014 kam ich also zu meinem Frauchen. Wow kann ich nur sagen, das was ein echter Glücksgriff. Ich wurde sehr liebevoll aufgenommen, mit einem tollen Körbchen ausgestattet, bekam jede Menge Streicheleinheiten und immer tolles Futter. Mein Frauchen war überglücklich und ich war das auch.

Tja, und irgendwann lief etwas schief. Mein Frauchen hatte immer schon viel Arbeit und verbrachte endlose Stunden im Büro. Ich war immer mit dabei und durfte ein toller Bürohund sein, alle Kollegen waren begeistert von mir. Durch die viele Arbeit war mein Frauchen sehr gestresst und dieser Stress übertrug sich auf mich. War sie unruhig, war ich es auch. Ich habe dann mal angefangen, ihre Entscheidungen zu hinterfragen und wollte von ihr wissen, ob sie wirklich darauf besteht, dass ich ein Kommando ausführe. Was soll ich sagen – sie meinte es wohl nicht so und hat mir dadurch viel Freiraum gelassen. Manchen Hunden bekommt das vielleicht gut, mir aber nicht. Ich möchte nicht selbst entscheiden sondern einen Menschen haben, der mir liebevoll, aber konsequent aufzeigt, was er von mir erwartet. Und der das dann auch durchsetzt.Mein Frauchen konnte das nicht. Damit ihr mich nicht falsch versteht – sie war ein tolles Frauchen, aber ich wohl nicht der richtige Hund für sie. Wir befanden uns in einer Art Spirale. Ich testete aus, wie weit ich gehen konnte, mein Frauchen wurde ungeduldig, ich reagierte –nun, sagen wir es mal so – etwas unwillig. Und wenn mein Frauchen sich dann doch mal durchsetzen wollte, habe ich eindeutig widersprochen und gelegentlich mal zugeschnappt. Wir waren beide am Ende, mein Frauchen mit den Nerven fertig, ich eigentlich verunsichert, das wollte ich aber auf keinen Fall zugeben und habe auf ganz starken Hund gemacht. Traurig waren wir beide, zwischen uns lag ein riesiger Berg an Missverständnissen.Gute Freunde meines Frauchens haben lange Gespräche mit ihr geführt und sie schlussendlich überzeugt, dass es besser ist, wenn wir zukünftig getrennte Wege gehen.

So ist es nun. Und was soll ich sagen (ich hoffe, mein ehemaliges Frauchen verzeiht es mir). Es geht mir gut. Dort, wo ich jetzt lebe, bekomme ich genau die ruhige und freundliche Konsequenz, die für mich so wahnsinnig wichtig ist. Ich lerne jeden Tag dazu und bin mittlerweile ein recht normaler, freundlicher und sehr umgänglicher Hund geworden. Dabei haben mir auch meine Hundekumpels geholfen. Die wollten nämlich am Anfang gar nicht so viel mit mir zu tun haben, ich war ihnen eindeutig zu zickig. Vor allem, wenn es um das Spielzeug geht verstehe ich nicht so viel Spass. Und bei Futter hört die Freundschaft ganz auf. Mein Futter gehört mir und das zeige ich auch sehr deutlich. Aber wie schon gesagt, ich arbeite an mir und lerne, dass ich freundlich viel besser durchs Leben komme. Und meine Hundefreunde spielen jetzt auch mit mir, das gefällt mir.So, nun haben wir Josie lange genug das Wort überlassen, nun kommen wir wieder dran. Wohin soll Josie:

Wir suchen aktive, hundeerfahrene Menschen, die einem sehr sportlichen, verspielten, verschmusten und aufgeweckten Hund gerecht werden können. Gerne zu größere Kindern ab ca. 14 Jahren. Josie ist sehr intelligent und bemerkt Schwachstellen sofort, hier ist wirkliche Konsequenz nötig. Sie sollte ein Einzelhund sein, da ihr Futterneid ihr wirklich einen Strich durch die Rechnung macht. Josie zeigt leichten Jagdtrieb, beherrscht die Grundkommandos, die aber sicher verbesserungsbedürftig sind. Sie versteht sich gut mit anderen Hunden, allerdings nicht an der Leine. Im alten Zuhause reagierte sie allergisch auf Trockenfutter, das kann aber auch psychische Ursachen gehabt haben. Momentan zeigt sie keinerlei allergische Reaktionen.Wer gibt dieser eher zierlichen Hündin eine 2. Chance? Verdient hat sie es auf jeden Fall.

Kontakt: Info(at)Tierhilfe-Meerbusch.de, Tel. 0172 9293069

Crockett

Crockett, geb. ca. 4/ 2014

Mischling aus Osteuropa 

Crockett ist ein freundlicher und ausgesprochen kluger und aufmerksamer Hund, der zur Zeit in einer kleinen Hundegruppe mit engem Familienanschluss lebt.Er sucht Menschen, die bereit sind, ihm ein liebevolles, konsequentes und sicheres Zuhause zu bieten; gern auch zu einem souveränen Zweithund. Crockett läuft im Spaziergehgebiet sicher frei, kommt auf Zuruf zurück und hat die Grundkommandos in Blitzgeschwindigkeit gelernt. Er ist ca. 65cm hoch , leicht, gesund und sportlich. Für weitere Informationen und Terminvereinbarungen rufen Sie bitte unter 0177-3870081 an. sigurdlied(at)aol.com

Feco

Hallo, ich bin der Feco und werde von meinem Pflegefrauchen, wo ich jetzt schon 4 Wochen wohne, liebevoll Fritzi genannt. Ich bin 7 Jahre alt und davon habe ich ziemlich lange in einem Tierheim in Ungarn gewohnt. Für mich zu lange, denn ich sehe ja, wie schön das Hundeleben in einer Familie ist. Ich bin ein Terriermischling und natürlich ausgesprochen süß, habe aber auch mein eigenes Köpfchen. Mein Pflegefrauchen mag ich, bei Männern bin ich noch ängstlich, aber das legt sich sicher, wenn sie mir nichts tun. Ich laufe gut an der Leine, bin stubenrein und will die Welt erkunden. Ich suche aktive ältere Leute, die mich bekuscheln und mir noch alles zeigen. Bei Interesse könnt ihr mich in der Pflegestelle bei Helmstedt besuchen, ich freue mich auf euch.

Feco ist gechipt, geimpft, kastriert und hat einen EU-Tierpass.

Kontakt: tierschutzverein-koerbchen-gesucht(at)freenet.de

Lisbeth

Lisbeth, Mastino Napolitano, weiblich, 8/2012

Lisbeth ist eine reinrassige Mastino Napolitano Hündin (FCI), wurde im August 2012 geboren und ist komplett verträglich.Lisbeth ist eine sehr typvolle, jedoch dennoch sportliche und mit ca. 55kg eher bewegliche Hündin. Sie ist dennoch schön rund und kompakt, kann sich aber - im Gegenteil zu zahlreichen anderen Hunden ihrer Rasse - hervorragend bewegen und ist schnell, sportlich und ausdauernd.

Lisbeth sucht ein neues Heim für immer und das bei rasseerfahrenen Menschen mit Haus, Garten, einem passenden Fahrzeug und der nötigen Sachkunde.Lisbeth ist sehr sensibel, braucht etwas Zeit, bis sie sich eingelebt hat, ist dann jedoch schmusig, sehr anhänglich und absolut menschenbezogen. Ein souveräner Zweithund wäre durchaus denkbar; Lisbeth kennt darüber hinaus auch Katzen und Kinder. Der Besuch einer Hundeschule ist für die Übernahme verpflichtend. Über weitere Details gebe ich unter 0177-3870081 gern Auskunft. sigurdlied(at)aol.com

Alea

• Hündin/kastriert  Geb. Mai 2012 Grösse 55cm

Alea wurde im rumänischen Tierheim in Baile Herculane geboren und verbrachte dort ihr bisheriges trauriges Leben. Jetzt lernt sie auf ihrer Pflegestelle täglich die schönen Seiten des Lebens kennen und Alea ist begeistert davon. Sie saugt alles Neue in sich auf, auch wenn es sie zu Anfang immer etwas davor gruselt. Sie ist aber KEIN klassischer Angsthund, sie kennt einfach noch nicht viel. Mit Liebe und Geduld, kommt man bei ihr aber schnell weiter. Fremden Menschen gegenüber ist sie noch sehr zurückhaltend ,hat sie aber einmal Vertrauen gefasst, folgt sie ihrem Menschen wie ein Schatten. Kraulen und Schmusen sind für sie völlig neue Erfahrungen, doch hat man einmal damit angefangen, hält sie gerne still und genießt es sichtlich wenn man sich um sie kümmert .Alea ließ sich schon nach wenigen Tagen in der Pflegestelle von ihrem Pflegefrauchen überall streicheln und anfassen und folgt ihr Überall hin. Einmal gelerntes und als unbedenklich erkanntes, bereitet Alea keinen Stress mehr. Sie fährt z.B. sehr gerne Auto!

Die junge Dame ist verträglich mit anderen Hunden, solange es nicht um Futter geht. Ein ruhiger ,selbstsicherer Hund als Mitbewohner ,würde ihr sehr helfen. Mit einem Artgenossen an ihrer Seite, bleibt sie auch gut mal alleine. Kinder sollten nicht in ihrem neuen Zuhause leben, da es der Hündin einfach noch an Erfahrungen fehlt und sie nicht immer einschätzen kann, was man gerade von ihr möchte.Alea wird eine sehr enge Bindung zu IHREM Menschen eingehen und braucht sicher noch eine Weile viel Halt und Sicherheit. Daher sollten ihre zukünftigen Besitzer über entsprechende Routine im Umgang mit unsicheren Hunden verfügen. Da Alea es sehr liebt draußen zu sein wäre ein Garten in ihrem neuen Zuhause sehr von Vorteil. Diese wunderschöne Hündin ist ein echter Rohdiamant !!! Wer sich ihrer annimmt, wird einen Traumhund bekommen ,einen wahren Freund für's Leben !

Alea darf gerne in ihrer Pflegestelle in 52385 Nideggen/Schmidt besucht werden !

Kontakt :Gaby Herborn Tel.Nr.: 0171 4119256 / 0221 342047 Email: Gabriele.Herborn(at)t-online.de

 

Henry

Henry ist ein drei Jahre junger und ausgesprochen hübscher, ursprünglich aus Spanien stammender Tibet - Terrier Mix, der auf Anhieb einen positiven Eindruck erweckt, weil er sich generell aufgeschlossen nett verhält und auf jeden Fremden freundlich zugeht. Besonders zu Artgenossen zeigt er sich freundlich, interessiert und friedfertig. Trotzdem ist „Henry“ kein Anfängerhund, weil er in seinem Leben leider schlechte Erfahrungen gemacht hat. Laut Aussage seines vorigen Besitzers zeigt er schon mal die Zähne und kann auch Zuschnappen, sobald er etwas nicht will oder sich im hinteren Körperbereich bedrängt fühlt. Man muss bei „Henry wachsam sein, auch wenn er auf eine Art unkompliziert ist, sollte man ihn keineswegs hart, aber konsequent führen und ihm seine Grenzen aufzeigen, damit er nicht selber entscheiden darf, was gut und richtig für ihn ist. Der clevere Tibet-Terrier Mix kann sehr intensiv schmusen und braucht viel Zuwendung, wobei er aber nicht eingeengt werden möchte. Wir möchten „Henry“ in einen kinderlosen Haushalt vermitteln, zu Hundeliebhabern, die schon Erfahrung mit Terriern haben. Genial wäre ein liebes, ruhiges Zuhause, wo er als Gesellschaftshund zu einem bereits vorhandenen Vierbeiner hinzu kann, weil er mit Artgenossen super auskommt und gerne spielt. Der kleine Rüde hat eine sehr anhängliche Seite, die er stark zum Ausdruck bringt, was ihn besonders liebenswert macht. Außerdem läuft er brav mit und ohne Leine, ist lern begabt, aufgeweckt pfiffig, vielseitig interessiert und lauffreudig. Die gängigsten Kommandos beherrscht der kleine Mann hervorragend und führt sie auch artig aus, vor allem in Verbindung mit Leckerlis, weil er sich leicht motivieren lässt und Aufmerksamkeit liebt. Wenn man „Henry “ mit Hundeverstand führt und sich nicht derart von seinem Charme einwickeln lässt, so dass er meint, Chef im Haus zu sein, bekommt man einen ausgesprochen treuen, bildhübschen, gehorsamen und liebenswerten Weggefährten.

Henry wartet in NRW / Recklinghausen auf sein Zuhause !

Kontakt : Gaby Herborn Tel. Nr: 0221 342047 Mobil : 0171 4119256

Email : Gabriele.Herborn(at)t-online.de

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2