Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Tierheimhunde / Tierschutzligadorf
22.3.2019 : 15:40 : +0100

Tierschutzligadorf

Dr. Annett Stange Tierschutzliga-Dorf Tel.: 035608-41695 Mobil: 0173-8777646  Tierheimnummer 035608-40124 sind wir immer zu erreichen.

info(at)tierschutzligadorf.de  http://www.tierschutzligadorf.de  

Taylor

Taylor, Mischling, geb. 2007, kl. Pflegefall, su. Dauerpflegstelle und Paten

Rasse: Mischling Farbe:schwarz baun

Geschlecht: männlich / kastriert

Geboren:2007

Geeignet für:Ehepaar, Einzelperson

Größe:48 cm

Kurzbeschreibung:kleiner Pflegefall

Ausführliche Beschreibung:

Taylor wurde abgegeben, da sein Frauchen in eine kleinere Wohnung ziehen sollte und kein Geld für Taylor hatte. Taylor war leider sehr krank, hatte sich die Pfoten bis aufs Fleisch aufgeknabbert.Noch ist Taylor nicht gesund und muss noch immer einen Halskragen tragen, damit er sich nicht wieder wund knabbert. Auch braucht er täglich ein Medikament.Taylor ist fremden Menschen gegenüber anfangs misstrauisch, hat er aber einmal Zutrauen gefasst, ist er ein ganz lieber, anhänglicher Bursche. Er geht gerne spazieren und fährt gerne im Auto mit. Er ist absolut stubenrein und kann auch einmal stundenweise alleine gelassen werden. Taylor ist wachsam und meldet zuverlässig jeden Fremden.

Da Taylor wahrscheinlich zeitlebens einen höheren Pflegeaufwand bedarf, suchen wir für ihn eine Dauerpflegestelle, wo er gut versorgt wird. Die Tierarztkosten tragen wir gerne weiter. Auch wäre es toll, wenn wir lieben Menschen finden, die Taylor mit einer Patenschaft unterstützen.

Mehr Bilder von Taylor und das Kontaktformular:https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=8710 

Tierschutzligadorfc/o Dr. Annett Stange

Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Balou

Balou - Australien-Shepherd (SH217/17)  

 

Farbe: blue merle

Geschlecht: männlich / kastriert

Geboren: 01.01.2011

Geeignet für: hundeerfahrene Familie, sportliche Leute

Größe: 58 cm

Kurzbeschreibung: sportlicher Familienhund

Ausführliche Beschreibung:

Balou kam aus schlechter Haltung zu uns ins Tierheim. Doch wir wissen, dass er einmal eine gute Kinderstube hatte und das Familienleben kennenlernen durfte. Als sein Frauchen damals krank wurde, kam er in die falschen Hände und es dauerte nun fast 2 Jahre bis wir Balou dort endlich wieder befreien konnten.Balou ist dennoch ein freundlicher, aufgeschlossener Hund geblieben. Er liebt uns Menschen sehr, ist agil und sportlich, auch sehr anhänglich. Ein bisschen Erziehung hat er auch genossen. Allerdings ist Balou kein Hund, den man zu etwas zwingen kann. Zum Beispiel steigt er ungerne ins Auto ein, da muss man ihn austricksen.

Für diesen schlauen, sportlichen Naturburschen wünschen wir uns nun eine Familie mit Haus und Grundstück (gut eingezäunt mindestens 1,50 Meter hoch). Kinder im Haushalt sollten mindestens 12 Jahre alt sein. Balou könnte gut als Zweithund zu einer Hündin leben. Er braucht Bewegung und körperliche und geistige Auslastung.

Mehr Bilder von Balu und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=7156

Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Kobi

Rasse: Pinscher-Mix Farbe: braun gestromt

Geschlecht:männlich / kastriert

Geboren:01.07.2008

Geeignet für:einfühlsame Familie, Ehepaar, als Zweithund

Größe:45 cm

Kurzbeschreibung:schüchterner, sensibler Hundesenior

Ausführliche Beschreibung:

Der kleine Kobi kam als Notfall Anfang Januar 2019 aus einem ungarischen Tierheim zu uns. Dort lebte er zusammen mit seinem Hundekumpel bereits sehr lange. Sein Freund fand ein neues Zuhause, nur Kobi sucht noch seine Familie.Kobi ist ein ganz lieber, aber noch sehr schüchterner Hundejunge. Man merkt, dass er mit Menschen auch schon schlimme Erfahrungen machen musste, denn anfangs ist er immer sehr ängstlich gegenüber Fremden. Hat Kobi aber einmal Zutrauen aufgebaut, ist er ein ganz anhänglicher, treuer kleiner Gefährte.Kobi fühlt sich in Hundegesellschaft deutlich wohler und sicherer, als als Einzelhund. Es wäre daher schön, wenn er einen Platz als Zweithund findet. Kobi versteht sich mit Hündinnen und Rüden gleichermaßen gut.

Wer sich für Kobi interessiert, sollte ein paar Besuche bei uns im Tierheim einplanen, damit hier bereits ein zartes Band an Vertrauen geknüpft werden kann, bevor Kobi ins neue Heim einziehen kann.Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird.

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Teddy

Teddy Rasse: Schäferhund-Mix Farbe: rot

Geschlecht: männlich / kastriert Geboren:1.1.2006

Geeignet für:Familie, Ehepaar, ruhiges Zuhause

Größe:56 cm

Kurzbeschreibung:gutmütiger, freundlicher Hundesenior

Man kann es sich kaum vorstellen, doch dieser liebevolle Hundeopi hat bereits sein ganzes Leben in einem Tierheimzwinger verbracht. Als Junghund kam er in ein polnisches Tierheim und konnte nie vermittelt werden. Nun ist Teddy alt und hofft so sehr auf seine letzte Chance. Seit Januar 2019 ist Teddy nun bei uns. 

Teddy ist trotz der vielen Jahre im Zwinger ein absolut lieber, gutmütiger und freundlicher Hund geblieben. Er liebt uns Zweibeiner einfach über alles, geht zu jedem gerne hin und lässt sich kuscheln. Trotz des hohen Alters ist Teddy noch fit und liebt gemütliche Spaziergänge, wobei er sehr gut an der Leine läuft. Auch im Haus zeigt sich Teddy sehr brav. Er liebt sein weiches Hundebett und bleibt brav alleine.

Mit seinen Hundekumpels versteht sich Teddy sehr gut, nur kleine unkastrierte Rüden und Katzen mag er nicht gerne.Wir hoffen so sehr, dass sich für diesen sanftmütigen Hund noch ein endgültiges Zuhause findet. Er soll doch sein Leben nicht im Tierheim beenden müssen.

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Piper

Piper - Labrador-Pointer-Mix Farbe: weiß-beige

Geschlecht: weiblich / kastriert Geboren: 11.8.2015

Geeignet für: einfühlsame, geduldige, souveräne Menschen

Größe: 57 cm

Kurzbeschreibung: geschundene Hundeseele sucht Vertrauen

Ausführliche Beschreibung:

Als Welpe wurde Piper aus dem Ausland nach Deutschland geholt und landete bei einer Frau, die es leider nicht gut mit Piper meinte. Dort erfuhr die sensible Hündin weder Liebe und Zuwendung, sondern sie wurde weggesperrt, unfair behandelt, angebrüllt, mit Gegenständen beworfen und ohne Fehler gemacht zu haben, immer wieder sinnlos bestraft. Das Resultat ist, dass Piper zutiefst verunsichert ist und uns Menschen nicht mehr vertraut.

Langsam taut Piper auf und hat sich an die Hundepfleger gewöhnt. Sie möchte so gerne wieder vertrauen, kommt inzwischen angelaufen und freut sich, doch ein Quäntchen Misstrauen wird sie wohl für immer behalten. Piper ist ein Hund, der nun eine absolut freundliche, stete und sehr einfühlsame Behandlung braucht. Nie wieder darf ihr nun mühsam wiedergewonnenes Vertrauen zu ihren Bezugspersonen erschüttert werden.

Piper ist eine sportliche, aktive Hündin, die anfangs unsicher in neuen Situationen ist, aber von Tag zu Tag selbstsicherer wird. Sie hat mit Sicherheit eine Portion Jagdtrieb, auch kennt sie bisher keine Kommandos. Allerdings lernt Piper schnell. Sie ist im Haus absolut stubenrein und kann auch stundenweise alleine sein, wenn sie sich eingewöhnt hat. Piper kommt mit anderen Hunden gut aus, wenn sie die Chance bekommt, diese langsam kennenzulernen.

Da Piper fremden Menschen gegenüber immer misstrauisch reagiert, sollten Interessenten für sie viele Besuche hier bei uns im Tierheim einplanen, bevor Piper ins neue Zuhause umziehen kann. Sie ist ein reiner Wohnungshund, da sie Gartenzäune mühelos überwindet.

Mehr Bilder von Piper und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=7645

Tierschutzligadorfc/o Dr. Annett Stange

Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Aldi

Aldi Rasse: Foxterrier-Mix Farbe: weiß-grau-braun

Geschlecht: männlich / kastriert Geboren: 2006

Geeignet für: Familie mit Haus und Garten

Größe:47 cm

Kurzbeschreibung: uralter, herzkranker Hundeopi sucht Menschen mit großem Herzen

Ausführliche Beschreibung:

Aldi verbrachte sein ganzes Leben im Zwinger. Im hohen Alter fand er eine Familie, doch leider war Aldi nicht stubenrein und so kam er zu uns ins Tierheim. Aldi ist ein sehr lieber, sehr alter Hund. Er geht nur noch kleine Runden gemütlich spazieren und liebt es im Garten zu liegen. Aufgrund seiner schweren Herzerkrankung ist er auf Medikamente angewiesen. Diese führen dazu, dass Aldi oft nach draußen muss und vor allem nachts nicht gut einhalten kann. Aldi versteht sich gut mit Hündinnen und kastrierten Rüden und könnte auch als Zweithund leben. Für Aldi suchen wir einen Pflegeplatz für seine letzten Tage, die Tierarzt- und Medikamentenkosten tragen wir gerne weiter. Es sollten Haus und Garten und viel Zeit vorhanden sein, damit Aldi immer wieder nach draußen gelassen werden kann. Wir würden uns sehr freuen, wenn Aldi liebe Paten findet, die uns finanziell helfen, Aldis Medikamente und Tierarztkosten zu stemmen.

Mehr Bilder von Aldi und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=9058 

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Tequila

Rasse: Golden Retriever Farbe: blond Geschlecht: männlich / kastriert

Geboren: 2010

Geeignet für: hundeerfahrene Menschen mit Haus und Grundstück

Größe: 60 cm

Kurzbeschreibung: braucht Zeit um Vertrauen aufzubauen 

Tequila kam im Februar 2018 aus einem andere Tierheim, welches durch die Behörden geschlossen werden musste, zu uns ins Tierschutzliga-Dorf. Tequila war Jahre zuvor aus schlechter Haltung durch die Behörden eingezogen worden. Wir wissen nur, dass Tequila misshandelt wurde und in einem winzigen Zwinger leben musste.Tequila war bei seiner Ankunft bei uns ein unheimlich misstrauischer und völlig verunsicherter Hund. Doch die Tierpfleger gaben sich alle Mühe mit ihm und Tequila baute Vertrauen auf. Inzwischen liebt er Gassigänge über alles, folgt sogar auf das ein oder andere Kommando und lässt sich inzwischen auch streicheln. Er hat endlich wieder Freude am Leben.

Dennoch die Vergangenheit kann Tequila nicht so einfach vergessen und es gibt immer wieder Situationen wo Tequila sehr unsicher wird und misstrauisch reagiert. Er lässt sich nicht eingrenzen und auch z.B. keine Fellpflege zu.Wer sich für Tequila interessiert, muss daher mehrere Besuche bei uns einplanen, damit Vertrauen aufgebaut werden kann.Tequila ist unheimlich gerne draußen und fühlt sich eingesperrt in Räumen nicht wohl. Er wäre daher ideal für ein großes Grundstück geeignet, wo er sich am besten ständig frei bewegen kann und einen geschützten Schlafplatz im Nebengelass hat. Er versteht sich mit Hündinnen sehr gut und könnte gut als Zweithund leben.Für eine Familie mit Kindern unter 15 Jahre ist Tequila nicht geeignet.

Wir hoffen sehr, dass wir irgendwann die richtigen Menschen für Tequila finden, die ihm viel Zeit und Raum bieten können und Tequila nicht bedrängen.Bis dies soweit ist, freuen wir uns sehr über Paten für Tequila. So können wir für ihn sorgen und ihm ein Zuhause geben.

Mehr Bilder von Tequila und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=7838 

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Ariwa

Video: https://www.youtube.com/watch?v=hzqfJ7oEDow

Ariwa (SH191/60) Rasse: Labrador-Mix Farbe: Schokobraun

Geschlecht: weiblich, kastriert geboren 15.11.2007 

geeignet für: Halter mit Sachkunde und Haltegenehmigung 

ausführliche Beschreibung:

Sicher mag man es kaum glauben, aber diese süße Labrador-Mischlingshündin ist als gefährlicher Hund eingestuft und darf dadurch nur unter strenge Auflagen gehalten werden! Schuld daran ist Ariwas Vorbesitzer. Er wusste von Ariwas Abneigung gegenüber kleinen Hündinnen und trotzdem ließ er Ariwa frei laufen. Nach zwei Beissvorfällen, gab er die temperamentvolle Hündin im April 2012 bei uns ab. Die Behörden hatten Ariwa als gefährlich eingestuft und es galt nun besondere Auflagen zu erfüllen.Dabei ist Ariwa keineswegs gefährlich. Ariwa liebt Menschen, egal ob groß oder klein, lässt sich sogar das Futter aus dem Maul oder sich auf den Arm nehmen. Und sie liebt große Rüden, mit denen sie ganz toll herumtoben kann. Sie ist eine sehr agile Hündin, ebenso ein typischer "Turbo-Labrador", der niemals still sitzen kann und am liebsten immer Action hat. Allerdings zeigt Ariwa auch einen deutlich gesteigerten Jagdtrieb, so dass sie für kleine Hunde, Kleintiere und jegliches jagdbares Wild wirklich gefährlich werden kann.Es ist sehr traurig, aber diese zum Menschen so unglaublich offene, freundliche und extrem liebe Hündin darf nur noch unter ganz bestimmten Auflagen vermittelt werden. Ihr neuer Besitzer muss über einen Sachkundenachweis, ein einwandfreies Führungszeugnis verfügen und eine Haltegenehmigung für einen gefährlichen Hund beim zuständigen Ordnungsamt einholen. Ariwa darf in der Öffentlichkeit nur an einer 2 Meter kurzen Leine und mit Beisskorb geführt werden.

Alles keine guten Voraussetzungen für die Vermittlung dieser bildschönen Hündin. Ihre neuen Besitzer müssen über ein enorm hohes Verantwortungsbewusstsein verfügen, damit durch Ariwa kein weiteres Tier zu Schaden kommt. Ariwa wird nur an eine Familie mit Haus und sicher umzäunten Grundstück vermittelt, damit Ariwa Platz zum freien Herumtollen hat.Leider ist zudem Ariwa auch nicht ganz gesund. Sie leidet an Allergien, die sich auf ihre Haut, die Ohren und ihren Magen niederschlagen. Sie darf nur mit mit gekochtem Hühnchenfleisch gefüttert werden, braucht tägliche Pflege ihrer Ohren und auch die Haut muss immer wieder gepflegt werden, damit keine Entzündungen entstehen. Die monatlichen Futter- und Medikamentenkosten für Ariwa liegen dadurch bei ca. 70 Euro.Wir suchen dringend liebe Menschen, die Ariwa mit einer Patenschaft unterstützen, damit wir diese hohen Kosten für sie jeden Monat aufbringen können!

Mehr Bilder und Kontaktformular: tierschutzliga.de/vermittlungstier/;

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Nana

Nana (SH159/90)  Rasse: Staff-Mix Farbe: beige Geschlecht: weiblich, kastriert

geboren 04.02.2008 Größe: 52cm 

 

geeignet für: Hundeerfahrung notwendig 

ausführliche Beschreibung:Nana übernahmen wir aus einem unserer Partnertierheime. Sie wurde dort aus Zeitmangel abgegeben.Nana ist anfangs fremden Menschen gegenüber misstrauisch und neigt dazu, Fremde anzubellen. Hat Nana aber einmal Vertrauen aufgebaut, ist sie eine total süße, liebe Knutschkugel, die sich ganz stark an ihre Menschen bindet. Sie ist eine lebhafte, agile Hündin, mit der man ganz wunderbar mit Bällchen spielen kann. Die Grundkommandos beherrscht Nana einwandfrei, wobei sie aber manchmal versucht, ihren kleinen Terrier-Dickkopf durchzusetzen.Im Haus zeigt sich Nana ganz artig und stubenrein. Allerdings mag sie momentan nur ungern alleine sein. Sobald sie ihren geliebten Menschen auf der anderen Seite der Tür hört, fängt sie das Bellen an. Hier müssen im neuen Heim sicher einige Trennungsängste wieder abgebaut werden.Schmusen und Toben, das sind Nanas Lieblingsbeschäftigungen. Sie ist eine junge Hündin, die im Tierheim leider gar nicht ausgelastet ist. Um so dringender braucht sie daher ein neues Zuhause. Aber bei ihrer Rassemischung wird das sicher schwer werden.Da wir Nana in Brandenburg nicht vermitteln dürfen, hoffen wir ganz stark auf Tierfreunde z.B. aus Sachsen, die unserer lieben Nana einen Chance geben.

Mehr Bilder und Kontaktformular: tierschutzliga.de/vermittlungstier/;

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Sindbad

Berner Sennenhund-Mix Rüde, kastriert Geboren ca. 2008

Schulterhöhe ca. 60cm

Großer Eigenbrötler mit viel Charme sucht verständnisvolle Menschen mit Haus und Grundstück.Sindbad ist fremden Menschen, besonders Männern gegenüber anfangs misstrauisch und abweisend. Hat er aber jemanden in sein Herz geschlossen, ist Sindbad ein lieber Kuschelbär, anhänglich und folgsam. Sindbad besitzt jedoch auch einen eigenen Kopf und wenn er etwas nicht will, kann man ihn auch nicht dazu zwingen.

Bereits 2012 landete Sindbad im Tierheim, weil er zu wachsam ist und sich gegen seinen Besitzer auflehnte. Ja, Sindbad mag keine fahrenden Autos, er mag keine fremden Männer und schon gar nicht, wenn Fremde frontal auf ihn zugehen und er mag es nicht, wenn Menschen sich ihm gegenüber dominant verhalten und versuchen ihn zu unterdrücken. Er ist wachsam und liebt es draußen zu sein. Er ist eben ein Eigenbrötler, den man in diesem Alter auch nicht mehr verbiegen wird.Am wohlsten fühlt sich der große Wuschel in Gesellschaft einer netten Hündin, die das Sagen hat und an der er sich orientieren kann. Er ist im Haus sauber, wäre aber auch nicht unglücklich darüber, wenn er seinen Schlafplatz im Nebengelass hätte. Wenn Besuch kommt, muss Sindbad weggesperrt werden können, denn seine Aufgabe als Hofwächter nimmt er ernst.Für Sindbad suchen wir hundeerfahrene, ruhige, souveräne Besitzer ohne Kinder. Die gerne auch mit ihrem Hund spazieren gehen, aber ansonsten einfach einen treuen Hofhund und Wächter sich wünschen. Katzen mag Sindbad nicht.

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124

Emma

Labrador-Schäferhund-Mix Hündin, kastriert Geboren ca. 2010

Schulterhöhe ca. 58cm

Emma wurde im Juli 2014 bei uns abgegeben, weil ihr Besitzer arbeitsbedingt keine Zeit mehr für sie hatte. Frauchen selbst konnte Emma beim Gassi gehen nicht halten und war einfach mit ihr überfordert.Emma ist eine große, kräftige Hündin, die leider nie richtig erzogen und sozialisiert wurde. Sie lebte bisher als Haus und Grundstückshund. Auf ihr Gelände passte Emma auch sehr gut auf. Fremde lässt die misstrauische Hündin nicht auf den Hof. Kennt Emma allerdings ihre Bezugspersonen, ist sie eine sehr liebe, kuschelbedürftige und anhängliche Hündin.

Im Haus verhält sich Emma tadellos. Sie ist absolut stubenrein, bleibt problemlos alleine und macht nichts kaputt.Für Emma suchen wir eine hundeerfahrene Familie ohne Kinder, denn diese kennt Emma nicht. Ihre neue Menschen sollten die Zeit und Geduld für Emma’s Erziehung haben und sich darüber im Klaren sein, dass Emma, wenn sie sich eingewöhnt hat, nicht mehr jeden aufs Grundstück lässt. Emma sollte als Einzelhund oder maximal mit einem netten Rüden als Gesellschaft gehalten werden. Mit Katzen oder Kleintieren kommt Emma nicht klar.

Dr. Annett StangeTierschutzliga-Dorf

Tel.: 035608-40124

Email: info(at)tierschutzligadorf.de

Cherry

Australian Shepherd-Schäferhund-Mix Hündin, kastriert geboren ca. 2007

Schulterhöhe: 58cm

Cherry übernahmen wir aus einem anderen Tierheim, wo sie Anfang 2009 als Fundhund eingeliefert worden war.

Anfangs war Cherry uns gegenüber misstrauisch, inzwischen hat sich dies aber völlig gelegt.Besonders Männer müssen sich mit ihr sehr viel Mühe geben und mit viel Leckerli und Geduld ihr Vertrauen erobern.Man merkt, dass diese Hündin schon schlechte Erfahrung mit Menschen gemacht hat.Hat Cherry aber einmal Vertrauen aufgebaut, ist sie eine äußerst liebe, verschmuste, anhängliche und auch gehorsame Hündin.Cherry hat anscheinend eine sehr strenge Erziehung genossen, denn sie reagiert auf schnelle Bewegungen recht schreckhaft.Kommados, wie Sitz, Platz und Hier kennt sie und befolgt diese einwandfrei.Sie ist im Haus absolut stubenrein und artig, allerdings zeigt sie ein deutliches Revierverhalten und würde fremde Menschen definitiv kräftig verbellenCherry ist eine sehr sportliche, temperamentvolle und auch sehr verspielte Hündin. Sie hat Jagdtrieb und sollte daher nicht in einen Haushalt mit Katzen vermittelt werden.

Für die schöne, sensible Hündin suchen wir Menschen mit Hundeerfahrung und ohne Kinder, die Cherry souverän führen und ihr viel Bewegung und Beschäftigung bieten können.

Tel.: 035608-40124 Email: info@tierschutzligadorf.de

Prinz

Boxer-Schäferhund-Mix Rüde, kastriert geboren 28.8.2004

Schulterhöhe: ca. 53 cm

Video: https://www.youtube.com/watch?v=qRpt2n35Wn8

Prinz übernahmen wir aus einem anderen Tierheim, wo Prinz leider schon seit längerer Zeit lebte. Einmal hatte der hübsche Rüde Glück und konnte vermittelt werden. Doch leider zeigt Prinz nach der Eingewöhnungsphase einen ausgeprägten Beschützerinstinkt und verteidigt Haus und Familie. Seine neuen Menschen waren mit dieser Eigenschaft überfordert und gaben ihn wieder ins Tierheim zurück.Prinz ist ganz klar ein Frauenhund, denn als Frau wird man von ihm ganz schnell ins Hundeherz geschlossen. Männern gegenüber zeigt er sich jedoch anfangs extrem misstrauisch und zum Teil auch sehr ablehnend. Als Mann muss man sein Vertrauen regelrecht erobern.Wenn sich Prinz an seine Menschen gewöhnt hat, ist er ein wirklich lieber und anhänglicher Bursche. Er spielt dann auch ganz gerne mal mit Bällchen und gehorcht auch auf Kommandos.Im Haus verhält sich Prinz absolut tadellos. Er ist stubenrein und bleibt auch problemlos alleine. Allerdings haben wir festgestellt, dass Prinz am liebsten im Freien ist und gerne den ganzen Tag draußen verbringen möchte. Am schönsten wäre es daher, wenn im neuen Heim Haus und Garten vorhanden sind.Für Prinz wünschen wir uns eine Familie, die bereits über Hundeerfahrung verfügt.

Tel.: 035608-40124 Email: info@tierschutzligadorf.de Web: www.tierschutzligadorf.de

Angie

Viszla-Mix Hündin, kastriert geboren ca. Mai 2010

Schulterhöhe: ca. 45cm

Angie wurde zusammen mit ihren Welpen im April 2011 aus einer ungarischen Tötungsstation gerettet und nach Deutschland gebracht. Die Welpen fanden erwartungsgemäß ganz schnell neue Familie. Jedoch mit der überaus ängstlichen Angie waren die Hunderetter überfordert. Ganz dringend wurde eine neue Unterbringung für die scheue Hündin gesucht. Anfang Mai 2011 nahmen wir Angie in unsere Obhut.In der kurzen Zeit, die Angie nun bei uns ist, hat die scheue Hündin schon große Fortschritte gemacht. Inzwischen lässt sich Angie anleinen, kommt sogar bereits freiwillig an und lässt Berührung zu. Auch läuft Angie jetzt schon richtig gut an der Leine.edoch ist sie nach wie vor eine schreckhafte Hündin, die es gelernt hat, ohne den Menschen zu überleben. Jede Chance zur Flucht würde Angie nutzen. Notfalls klettert sie dafür auch über hohe Zäune oder versucht sich unter Türen durch zu graben. Derzeit könnte man Angie daher nicht alleine in einer Wohnung lassen.Mit anderen Hunden versteht sich Angie sehr gut. Eventuell würde ein souveräner und sehr auf den Menschen bezogener Hund Angie helfen, sich an eine Familie zu binden.

Wir wissen, dass es sehr schwer werden wird, für Angie eine neue, einfühlsame und unendlich geduldige Familie zu finden. Daher würden wir uns so sehr freuen, wenn sich liebe Paten.für Angie finden, die uns helfen die Kosten für ihre Unterbringung und Versorgung zu tragen.

Tel.: 035608-40124

Email: info(at)tierschutzligadorf.de

Nana

Staffordshire-Terrier-Mix Hündin, kastriert geboren 04.02.2008

Schulterhöhe: ca. 52cm

Nana übernahmen wir aus einem unserer Partnertierheime. Sie wurde dort aus Zeitmangel abgegeben.  Nana ist anfangs fremden Menschen gegenüber misstrauisch und neigt dazu, Fremde anzubellen. Hat Nana aber einmal Vertrauen aufgebaut, ist sie eine total süße, liebe Knutschkugel, die sich ganz stark an ihre Menschen bindet. Sie ist eine lebhafte, agile Hündin, mit der man ganz wunderbar mit Bällchen spielen kann. Die Grundkommandos beherrscht Nana einwandfrei, wobei sie aber manchmal versucht, ihren kleinen Terrier-Dickkopf durchzusetzen.

Im Haus zeigt sich Nana ganz artig und stubenrein. Allerdings mag sie momentan nur ungern alleine sein. Sobald sie ihren geliebten Menschen auf der anderen Seite der Tür hört, fängt sie das Bellen an. Hier müssen im neuen Heim sicher einige Trennungsängste wieder abgebaut werden.Schmusen und Toben, das sind Nanas Lieblingsbeschäftigungen. Sie ist eine junge Hündin, die im Tierheim leider gar nicht ausgelastet ist. Um so dringender braucht sie daher ein neues Zuhause. Aber bei ihrer Rassemischung wird das sicher schwer werden.Da wir Nana in Brandenburg nicht vermitteln dürfen, hoffen wir ganz stark auf Tierfreunde z.B. aus Sachsen, die unserer lieben Nana einen Chance geben.

Dr. Annett Stange Tierschutzliga-Dorf Tel.: 035608-40124

Email: info@tierschutzligadorf.de 

Web: www.tierschutzligadorf.de

Joker

Staffordshire Terrier Rüde, kastriert geboren Juni 2014

Schulterhöhe: 50 cm

Joker kam im Februar 2016 als Abgabehund zu uns ins Tierheim. Ursprünglich in guten Verhältnissen aufgewachsen, gut erzogen, geliebt und umsorgt, war der junge Rüde aufgrund der Erkrankung der Besitzerin in die falschen Hände geraten. Drei Monate lang wurde er misshandelt, man versuchte ihn „scharf“ zu machen und erschütterte Jokers ursprüngliches Vertrauen zum Menschen zutiefst. Als die Besitzerin davon erfuhr, holte sie Joker aus der Haltung und übergab ihn in unsere Obhut. Für Joker mit Sicherheit Rettung aus größter Not.

Joker gewöhnt sich nun bei uns im Tierheim immer mehr ein. Er zeigt sich inzwischen als typischer junger Rüde, lebhaft, manchmal ungestüm, unglaublich kuschelbedürftig und auf seine Menschen bezogen. Er hat einen guten Gehorsam, kennt alle Kommandos, allerdings muss man diese auch konsequent einfordern, damit Joker nicht über die Stränge schlägt. Im Haus ist Joker artig, allerdings bleibt er derzeit ungerne alleine und möchte am liebsten immer mit dabei sein.

Womit Joker ein Problem hat, sind fremde Männer, die plötzlich an ihn heran wollen, wenn diese dann noch ein Basecap auf haben und es schon dämmert, kommt unglaubliche Angst in Joker hoch. Hier muss weiter mit Joker geübt werden und seine neue Familie ihm Sicherheit geben können, damit Joker wieder lernt zu Vertrauen.

Da Joker leider in Brandenburg aufgrund seiner Rasse nicht vermittelt werden kann, suchen wir für ihn ein Zuhause in einem Bundesland, wo die Haltung von Staffordshire Terriern erlaubt ist. Die neue Familie muss sich im Vorfeld über die entsprechenden Haltungsauflagen erkundigen und die Haltegenehmigung bei uns vorweisen. Joker wird nicht an Personen unter 25 Jahre abgegeben.

Tierschutzliga-Dorf Telefon: 035608-40124

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Bernhard

Berner Sennenhund Rüde, kastriert geboren ca. 2009

Schulterhöhe: 58cm

Bernhard kam zusammen mit zwei weiteren Hunden aus einer schlechten Hundehaltung zu uns. Die Hunde lebten bei ihrem Vorbesitzer unter unwürdigen Bedingungen und ohne Kontakt zu Mensch und Umwelt. Bernhard ist vermutlich sogar bei dem Vermehrer geboren. Als der große Rüde Anfang März 2014 bei uns ankam, war er wahnsinnig ängstlich, ja regelrecht erstarrt vor Angst. Bernhard kannte weder Leine noch Halsband, noch Gassigehen oder gestreichelt werden. Wochenlang saß er auf der gleichen Stelle, bewegte sich nur in der Nacht und war überhaupt nicht ansprechbar vor Angst.

Hinzu kam, dass Bernhard vermutlich wahnsinnige Schmerzen hatte, denn seine Ohren waren völlig vereitert, aufgrund einer vermutlich schon sehr lange bestehenden Entzündung. Sein rechtes Ohr musste operiert und der sogar der Gehörgang entfernt werden.

Seit seiner Ankunft bei uns macht Bernhard Fortschritte. Inzwischen lässt er sich von vertrauten Personen anleinen und geht sehr gerne mit Gassi. Er lässt das Gestreichelt werden über sich ergehen. Aber bis heute kann er sich über uns Zweibeiner nicht freuen. Wir glauben, er versteht uns nicht – da nur unter Hunden aufgewachsen ist und nie etwas Gutes vom Menschen erfahren hat. Allerdings folgt er inzwischen seinen Vertrauensperson, ohne das es einer stimmlichen Kommunikation bedarf.

Für Bernhard ein neues Zuhause zu finden, wird eine große Herausforderung – wenn es nicht gar unmöglich ist. Hier sind absolut Angsthunde-erfahrene Menschen gefragt, die über ein Haus mit ausbruchsicher eingezäunten Garten im ländlichen Raum verfügen. Menschen, die von ihrem Hund nichts erwarten, nicht mit ihm in den Urlaub fahren oder täglich neue Spazierwege gehen wollen. Hier sind Menschen gefragt, die bereits über ein kleines, gut funktionierendes Hunderudel verfügen und Bernhard mit ins Rudel aufnehmen – ohne von ihm zu verlangen, dass er sich irgendwann dem Menschen anschließt, denn eventuell wird Bernhard dies nie tun. Bernhard muss mit im Haus leben dürfen!

Bernhard braucht weiterhin eine Getreidefreie Ernährung aufgrund seiner Ohrenproblematik - die nur so unter Kontrolle ist.Wir würden uns riesig freuen, wenn wir liebe Menschen finden, die Bernhard mit einer Patenschaft unterstützen, damit wir dem armen Rüden auch hier bei uns im Tierheim die bestmögliche Versorgung bieten können.

Tierschutzliga-Dorf Telefon: 035608-40124

 

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

 

Lucky

Parson Jack Russel Terrier-Mix Rüde, kastriert Geboren ca. 2011

Schulterhöhe ca. 40cm

Lucky hatte viel Glück im Unglück. Der kleine Hundemann wurde in einem polnischen Tierheim von seinen Artgenossen so schwer verletzt, dass er sein Vorderbein verlor und wochenlang in der Tierklinik aufgepäppelt werden musste. Inzwischen sind von all seinen Verletzungen nur noch Narben zu sehen und der süße Hundemann wieder fit, wie ein Turnschuh.Das Lucky nun nur noch drei Beine hat, stört ihn überhaupt nicht.

Lucky ist ein fröhlicher, aufgeweckter, agiler Hund – man merkt, dass ein Terrier in ihm steckt. Trotz seiner schlimmen Erfahrungen hat er keine Probleme mit seinen Hundekumpels. Er liebt Wasser über alles und geht gerne spazieren, dabei kann er flitzen, wie ein Wirbelwind.Im Haus ist Lucky absolut artig. Er ist stubenrein und bleibt problemlos mehrere Stunden brav alleine Zuhause. Da Lucky manchmal einen kleinen Dickkopf hat, suchen wir eine Familie ohne kleine Kinder für ihn. Lucky sollte trotz seiner Behinderung, wie ein vollwertiger Hund behandelt und auch entsprechend erzogen werden.

Tel.: 035608-40124 

Email: info(at)tierschutzligadorf.de

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2