Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Tierheimhunde / Tierschutzligadorf
18.11.2018 : 15:47 : +0100

Tierschutzligadorf

Dr. Annett Stange Tierschutzliga-Dorf Tel.: 035608-41695 Mobil: 0173-8777646  Tierheimnummer 035608-40124 sind wir immer zu erreichen.

info(at)tierschutzligadorf.de  http://www.tierschutzligadorf.de  

Flecki

Rasse: Zwergschnauzer-Dackel-Mix Farbe: grau Geschlecht: männlich / kastriert

Geboren:05.2007

Geeignet für:älteres Ehepaar, Familie mit viel Zeit

Größe:30 cm

Kurzbeschreibung:Menschen mit großem Herzen und viel Zeit gesucht

Ausführliche Beschreibung:

Der kleine Flecki wurde im September 2018 auf Anweisung der Behörden an uns abgegeben. Sein Frauchen war mit der Hundehaltung überfordert und konnte sich nicht um Flecki kümmern.Flecki ist ein unheimlich lieber, liebenswerter und sehr auf den Menschen bezogener kleiner Hund. Er ist es gewöhnt, dass immer ein Mensch um ihn ist und ist völlig verzweifelt, wenn er einmal alleine sein soll. Selbst ein Zweithund hilft ihm da nicht. Trotz des Alters ist der kleine Mann noch recht agil und geht sehr gerne spazieren.Leider wurden bei Flecki sehr schlechte Leberwerte festgestellt, die Vermutung liegt nahe, dass er jahrelang fehlernährt wurde. Da Flecki kein Diätfutter mag, wird er nun mit pflanzlichen und homöopathischen Mitteln unterstützt. Wir hoffen, dass er so noch lange gut leben kann.Für Flecki suchen wir nun dringend sehr tierliebe Menschen, die ihm einen schönen Lebensabend bereiten und viel Zeit für Flecki haben.

Mehr Bilder von Flecki und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

Benno

Benno Rasse: Schäfer-Mix Farbe:Schwarz-Braun

Geschlecht:männlich / kastriert Geboren: 2007

Geeignet für: Familie mit Kindern, Ehepaar, Rentner

Größe:58 cm

Kurzbeschreibung:unser größter Pechvogel

Ausführliche Beschreibung:

Alle sind unglücklich - am meisten Benno. Jetzt ist Benno wieder im Tierheim zurück und diesmal nicht, weil er nicht alleine bleiben kann. Sondern weil sein Frauchen erkrankt ist und ihn nicht weiter versorgen kann. Zum ersten Mal kam Benno 2013 ins Tierheim. Damals war sein Besitzer gestorben, mit dem Benno immer zusammen lebte.Benno ist ein super lieber, extrem kinderlieber, freundlicher und gutmütiger Hund, der alle Menschen liebt und sicher super mit Hunden versteht. Er ist aufgeschlossen und anhänglich, liebt es mit seiner Familie unterwegs zu sein, lernt schnell und ist für jede Unternehmung zu haben.

Doch Benno hat ein Problem. Er kann nicht alleine sein. Wird er alleine gelassen, dann kratzt er an der Tür und am Fenster, weil er unbedingt hinterher möchte. Er jault und bellt und beruhigt sich schlecht. Wird er im Garten alleine gelassen, überwindet er jeden Zaun - egal wie hoch. Er braucht einfach immer seine Menschen um sich, dann ist seine Welt in Ordnung und er schläft selig im Körbchen.Am glücklichsten wäre Benno in einer Großfamilie mit Kindern, denn diese liebt er über alles.

Wir wollen noch nicht ganz die Hoffnung für unseren lieben Benno aufgeben - denn irgendwo muss es doch seinen Familie geben, die immer für ihn da ist - oder?

Mehr Bilder von Benno und das Kontaktformular:https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=9349 

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Aldi

Aldi Rasse: Foxterrier-Mix Farbe: weiß-grau-braun

Geschlecht: männlich / kastriert Geboren: 2006

Geeignet für: Familie mit Haus und Garten

Größe:47 cm

Kurzbeschreibung: uralter, herzkranker Hundeopi sucht Menschen mit großem Herzen

Ausführliche Beschreibung:

Aldi verbrachte sein ganzes Leben im Zwinger. Im hohen Alter fand er eine Familie, doch leider war Aldi nicht stubenrein und so kam er zu uns ins Tierheim. Aldi ist ein sehr lieber, sehr alter Hund. Er geht nur noch kleine Runden gemütlich spazieren und liebt es im Garten zu liegen. Aufgrund seiner schweren Herzerkrankung ist er auf Medikamente angewiesen. Diese führen dazu, dass Aldi oft nach draußen muss und vor allem nachts nicht gut einhalten kann. Aldi versteht sich gut mit Hündinnen und kastrierten Rüden und könnte auch als Zweithund leben. Für Aldi suchen wir einen Pflegeplatz für seine letzten Tage, die Tierarzt- und Medikamentenkosten tragen wir gerne weiter. Es sollten Haus und Garten und viel Zeit vorhanden sein, damit Aldi immer wieder nach draußen gelassen werden kann. Wir würden uns sehr freuen, wenn Aldi liebe Paten findet, die uns finanziell helfen, Aldis Medikamente und Tierarztkosten zu stemmen.

Mehr Bilder von Aldi und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=9058 

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Tequila

Rasse: Golden Retriever Farbe: blond Geschlecht: männlich / kastriert

Geboren: 2010

Geeignet für: hundeerfahrene Menschen mit Haus und Grundstück

Größe: 60 cm

Kurzbeschreibung: braucht Zeit um Vertrauen aufzubauen 

Tequila kam im Februar 2018 aus einem andere Tierheim, welches durch die Behörden geschlossen werden musste, zu uns ins Tierschutzliga-Dorf. Tequila war Jahre zuvor aus schlechter Haltung durch die Behörden eingezogen worden. Wir wissen nur, dass Tequila misshandelt wurde und in einem winzigen Zwinger leben musste.Tequila war bei seiner Ankunft bei uns ein unheimlich misstrauischer und völlig verunsicherter Hund. Doch die Tierpfleger gaben sich alle Mühe mit ihm und Tequila baute Vertrauen auf. Inzwischen liebt er Gassigänge über alles, folgt sogar auf das ein oder andere Kommando und lässt sich inzwischen auch streicheln. Er hat endlich wieder Freude am Leben.

Dennoch die Vergangenheit kann Tequila nicht so einfach vergessen und es gibt immer wieder Situationen wo Tequila sehr unsicher wird und misstrauisch reagiert. Er lässt sich nicht eingrenzen und auch z.B. keine Fellpflege zu.Wer sich für Tequila interessiert, muss daher mehrere Besuche bei uns einplanen, damit Vertrauen aufgebaut werden kann.Tequila ist unheimlich gerne draußen und fühlt sich eingesperrt in Räumen nicht wohl. Er wäre daher ideal für ein großes Grundstück geeignet, wo er sich am besten ständig frei bewegen kann und einen geschützten Schlafplatz im Nebengelass hat. Er versteht sich mit Hündinnen sehr gut und könnte gut als Zweithund leben.Für eine Familie mit Kindern unter 15 Jahre ist Tequila nicht geeignet.

Wir hoffen sehr, dass wir irgendwann die richtigen Menschen für Tequila finden, die ihm viel Zeit und Raum bieten können und Tequila nicht bedrängen.Bis dies soweit ist, freuen wir uns sehr über Paten für Tequila. So können wir für ihn sorgen und ihm ein Zuhause geben.

Mehr Bilder von Tequila und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=7838 

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Julia

Rasse: American Cocker Farbe: beige Geschlecht: weiblich Geboren: 2007

Geeignet für: ruhige Familie, Ehepaar, Rentner

Größe: 37 cm

Kurzbeschreibung: blinde und taube Hundeomi sucht Menschen mit ganz großem Herzen

Die kleine Cockerhündin Julia kam in ziemlich desolatem Zustand ins Tierheim, da ihr Frauchen ins Pflegeheim musste. Schon lange hatte sich die Besitzerin nicht mehr um Julia kümmern können. Julias Augen waren blind und völlig vereitert, so dass wir sie entfernen lassen mussten. Auch ihre Ohren sind aufgrund jahrelanger Ohrenentzündung völlig verändert und taub. 

Doch wenn man jetzt denkt, Julia hat sich aufgegeben - weit gefehlt. Die kleine Cockeromi hat einen unbändigen Lebensmut. Sie ist fröhlich und munter und immer der Nase nach. Julia orientiert sich super mit Hilfe ihres Geruchssinnes.

Inzwischen lebt Julia in unserem Bürohunderudel und hat sich hier bestens eingelebt. Julia hat weder mit Hunden, noch mit Katzen ein Problem. Allerdings müssen vorhandene Hunde sehr souverän sein, da Julia ja ihre Signale nicht hört oder sieht. Die Kleine ist im Haus stubenrein und bleibt problemlos stundenweise alleine.Julia geht noch sehr gerne spazieren und erforscht ihre Umgebung. An der Leine läuft sie dabei sehr sicher und munter. Doch Omi Julia braucht natürlich aufgrund ihres Alters auch viel Ruhe und schläft gerne im weichen Körbchen.Ganz wollen wir die Hoffnung für diesen wundervollen Hundeschatz nicht aufgeben. Vielleicht findet sich ja irgendwo eine liebe Familie mit einem ganz großen Herzen für die kleine Hundeomi und schenkt ihr ein liebevolles, umsorgtes Heim?

Mehr Bilder von Julia und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=7738 

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Filou

Rasse: Schäferhund-Mix Farbe: grau-braun Geschlecht: männlich / kastriert

Geboren: 03.03.2008

Geeignet für: Familie, Haus und Garten Größe: 54 cm

Kurzbeschreibung: Familienhund mit Handicap

Filou ist ein freundlicher, aufgeweckter, fröhlicher und agiler Hund - trotz seiner Behinderung. Als Welpe hatte er wohl einen Autounfall erlitten und dabei einen Hüftbruch. Sein linkes Hinterbein wuchs nicht mehr mit und ist daher 10cm kürzer, als sein rechtes Hinterbein. Filou kann es nicht benutzen, aber es stört ihn auch nicht wirklich. Nur wir Zweibeiner müssen uns an den Anblick gewöhnen. Filou flitzt wie ein gesunder Hund, aber eben nur auf drei Beinen durch die Gegend. 

Am Anfang ist Filou häufig etwas ignorant fremden Menschen gegenüber. Hat er aber einmal seine Bezugspersonen ins Herz geschlossen, ist er die totale Schmusebacke und auch sehr anhänglich. Er kennt das Leben im Haus, ist stubenrein und kann auch artig einmal alleine sein. Er versteht sich gut mit Hündinnen und auch mit netten Rüden und lebte früher auch mit Katzen zusammen. Allerdings muss er heute langsam erst wieder an neue Katzen im Haushalt gewöhnt werden, herumstromernden Katzen rennt er gerne hinterher.

Filou wurde schweren Herzens im Juli 2017 aus gesundheitlichen Gründen seines Frauchens zusammen mit Hündin Senta bei uns abgegeben.Jetzt suchen wir für Filou eine Familie mit Kindern ab 12 Jahre (kleine Kinder kennt er nicht) und am besten mit Haus und Garten, wo er viel frei herumtollen kann.

Mehr Bilder von Filou und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=8043 

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Ariwa

Video: https://www.youtube.com/watch?v=hzqfJ7oEDow

Ariwa (SH191/60) Rasse: Labrador-Mix Farbe: Schokobraun

Geschlecht: weiblich, kastriert geboren 15.11.2007 

geeignet für: Halter mit Sachkunde und Haltegenehmigung 

ausführliche Beschreibung:

Sicher mag man es kaum glauben, aber diese süße Labrador-Mischlingshündin ist als gefährlicher Hund eingestuft und darf dadurch nur unter strenge Auflagen gehalten werden! Schuld daran ist Ariwas Vorbesitzer. Er wusste von Ariwas Abneigung gegenüber kleinen Hündinnen und trotzdem ließ er Ariwa frei laufen. Nach zwei Beissvorfällen, gab er die temperamentvolle Hündin im April 2012 bei uns ab. Die Behörden hatten Ariwa als gefährlich eingestuft und es galt nun besondere Auflagen zu erfüllen.Dabei ist Ariwa keineswegs gefährlich. Ariwa liebt Menschen, egal ob groß oder klein, lässt sich sogar das Futter aus dem Maul oder sich auf den Arm nehmen. Und sie liebt große Rüden, mit denen sie ganz toll herumtoben kann. Sie ist eine sehr agile Hündin, ebenso ein typischer "Turbo-Labrador", der niemals still sitzen kann und am liebsten immer Action hat. Allerdings zeigt Ariwa auch einen deutlich gesteigerten Jagdtrieb, so dass sie für kleine Hunde, Kleintiere und jegliches jagdbares Wild wirklich gefährlich werden kann.Es ist sehr traurig, aber diese zum Menschen so unglaublich offene, freundliche und extrem liebe Hündin darf nur noch unter ganz bestimmten Auflagen vermittelt werden. Ihr neuer Besitzer muss über einen Sachkundenachweis, ein einwandfreies Führungszeugnis verfügen und eine Haltegenehmigung für einen gefährlichen Hund beim zuständigen Ordnungsamt einholen. Ariwa darf in der Öffentlichkeit nur an einer 2 Meter kurzen Leine und mit Beisskorb geführt werden.

Alles keine guten Voraussetzungen für die Vermittlung dieser bildschönen Hündin. Ihre neuen Besitzer müssen über ein enorm hohes Verantwortungsbewusstsein verfügen, damit durch Ariwa kein weiteres Tier zu Schaden kommt. Ariwa wird nur an eine Familie mit Haus und sicher umzäunten Grundstück vermittelt, damit Ariwa Platz zum freien Herumtollen hat.Leider ist zudem Ariwa auch nicht ganz gesund. Sie leidet an Allergien, die sich auf ihre Haut, die Ohren und ihren Magen niederschlagen. Sie darf nur mit mit gekochtem Hühnchenfleisch gefüttert werden, braucht tägliche Pflege ihrer Ohren und auch die Haut muss immer wieder gepflegt werden, damit keine Entzündungen entstehen. Die monatlichen Futter- und Medikamentenkosten für Ariwa liegen dadurch bei ca. 70 Euro.Wir suchen dringend liebe Menschen, die Ariwa mit einer Patenschaft unterstützen, damit wir diese hohen Kosten für sie jeden Monat aufbringen können!

Mehr Bilder und Kontaktformular: tierschutzliga.de/vermittlungstier/;

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Rick

Labrador-Mix Rüde, kastriert Geboren ca. 1.1.2010

Schulterhöhe ca. 58cm

Rick ist ein aufgeweckter, fröhlicher, agiler und freundlicher Rüde. Er liebt alle Zweibeiner, ist aufgeschlossen und bewegungsfreudig. Auch versteht sich Rick gut mit anderen Hunden. Rick ist gerne in der Natur unterwegs und liebt es draußen zu sein. Ein paar Kommandos kann er, allerdings muss man diese konsequent einfordern. Rick ist ein toller Familienhund.Leider hatte es Rick in seinem früheren Leben nicht gut. Zusammen mit seiner Schwester und seinem Bruder wurde er seinem Besitzer weggenommen, da dieser die Hunde nicht artgerecht hielt. Diese schlimme Zeit scheint Rick aber vergessen zu haben. Er lebt im hier und jetzt und freut sich einfach über Zuwendung, Auslauf und liebe Menschen, die sich um ihn kümmern.Für den liebenswerten, großen Kerl wünschen wir uns eine Familie mit Haus und Grundstück. Rick ist gerne frei im Garten, braucht aber auch engen Familienanschluss. Seine neue Familie sollte schon ein bisschen Erfahrung im Umgang mit Hunden haben.

 

Kontaktformular und mehr Bilder von Rick: tierschutzliga.de/vermittlungstier/;

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Fritz

Fritz - Pinscher-Spitz (SH208/17)  

Rasse: Pinscher-Spitz Farbe: rot Geschlecht: männlich / kastriert

Geboren: 12.01.2009

Geeignet für: einfühlsame Familie, als Zweithund

Größe:38 cm

Kurzbeschreibung: sensibler, schüchterner, zarter Bursche

Ausführliche Beschreibung:

Der kleine Fritz verbrachte bereits viele Jahre in einem polnischen Tierheim, bevor er Ende Oktober 2017 zu uns ins Tierschutzliga-Dorf kam. Leider mussten wir ihn am Knie operieren lassen, denn dieses konnte er gar nicht benutzen aufgrund eines alten Unfalls. Derzeit bekommt Fritz daher noch Physiotherapie, er muss nämlich erst einmal wieder lernen, dass er sein Beinchen wieder nutzen kann.Fritz ist ein ganz zarter, sehr lieber und schüchterner Bursche. Er versteht sich wunderbar mit anderen Hunden und wäre ideal als Zweithund geeignet. Ganz alleine fürchtet er sich oft noch vor neuen Dingen. Besonders gegenüber manchen Männern hat Fritz Angst und hier muss der Mann seine Zuneigung erobern. Sicherlich musste der kleine Kerl früher schlimme Erfahrungen gemacht haben.Für Fritz wünschen wir uns einfühlsame, geduldige Menschen, die ihm nun zeigen, wie schön so ein Hundeleben in der Familie sein kann.

Mehr Bilder von Fritz und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=7080  

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Toffee

Toffee - Spaniel-Mischling (SH209/17)  

Rasse: Spaniel-Mischling Farbe: blond Geschlecht: weiblich / kastriert

Geboren: 14.02.2010 Geeignet für: ruhige Familie, Rentner

Größe: 42 cm Kurzbeschreibung: ist leider blind

Ausführliche Beschreibung:

Viele Jahre verbrachte Toffee in einem polnischen Tierheim. Als sie im Oktober 2017 zu uns kam, war sie fertig mit der Welt. Sie war blind geworden und unendlich müde. Tagelang schlief sie nur.Doch inzwischen ist Toffee aufgewacht und fröhlich und munter. Sie liebt uns Zweibeiner sehr, freut sich riesig über Zuwendung, ist sehr anhänglich und anschmiegsam. Sie geht auch gerne gemütlich spazieren und erschnüffelt sich ihre Umwelt. Hören tut Toffee noch sehr gut. Mit ihrer Blindheit kommt die süße Hündin gut zurecht.Nur von anderen Hunden hat Toffee die Nase voll. Sie will mit Hunden nichts mehr zu tun haben und braucht ihre Familie für sich alleine.

Toffee ist eine liebevolle Begleiterin für ältere Menschen. Sie ist sehr artig im Haus und liebt ihr weiches Körbchen. Kleine Spaziergänge reichen ihr aus.Mehr Bilder von Toffee und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=7081  

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Hasso

Hasso (SH164/90)  rasse: Rottweiler-Schäfer-Mix Farbe: Schwarz-Braun

Geschlecht: männlich, kastriert geboren 21.03.2006

Größe: 58 cm 

Kurzbeschreibung:geeignet für: für Hundeerfahrene mit Haus und Grundstück

ausführliche Beschreibung:

Hasso kam nach dem Tod seiner Besitzer im Januar 2010 zu uns ins Tierheim. Sehr traurig ist, dass Hasso als Welpe von einem Tierheim an diese uralten Leute vermittelt wurde. Hasso lebte dort nur im Zwinger, durfte gerade mal nachts frei auf dem Hof laufen. Er lernte nichts kennen, weder andere Menschen, noch andere Tiere, wurde nie Gassi geführt oder erzogen. Was dadurch aus Hasso geworden ist, haben wir gesehen.am Anfang war Hasso extrem misstrauisch fremden Menschen gegenüber. Nur wenigen Menschen vertraute er und sie konnten ihn anleinen und mit ihm umgehen. Doch das Gassigehen gestaltete sich schwierig, da Hasso nie gelernt hatte, an der Leine zu laufen.

Nun lebt Hasso schon einige Jahre bei uns im Tierschutzliga-Dorf und ist richtig umgänglich geworden. Er ist nach wie vor ein Hund, der eine starke Führung durch seinen Besitzer braucht und sich sehr eng auf ein oder zwei Personen prägt. Aber inzwischen läuft er recht gut an der Leine (solange wie er nicht durch andere Hunde abgelenkt wird), befolgt ein paar Grundkommandos und zeigt sich auch fremden Menschen gegenüber sehr umgänglich, solange seine Bezugsperson dabei ist.

Für Hasso wünschen wir uns nun wirklich endlich ein gutes Zuhause. Am schönsten wäre es für ihn, wenn er irgendwo als Haus und Hofwächter bei einem hundeerfahrenen Ehepaar oder Einzelperson leben dürfte. Hasso ist sehr wachsam, aber kein Kläffer. Katzen auf dem Hof würde er sogar akzeptieren, nur mit anderen Hunden kommt Hasso nicht klar, da er nie Hundekontakt hatte. Wenn Besucher kommen, sollte seine neue Familie die Möglichkeit haben, Hasso wegzusperren.

Mehr Bilder und Kontaktformular: tierschutzliga.de/vermittlungstier/;

Tierschutzligadorf

T elefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Ronja

Rasse: Schnauzer-Mix Farbe: grau-schwarz Geschlecht: weiblich, kastriert

geboren 2006 Größe: 46cm

Kurzbeschreibung:geeignet für:für Haus und sicher eingezäunter Garten, Hundeerfahrung notwendig

ausführliche Beschreibung:Ronja hat eine sehr traurige Vergangenheit. Als Welpe kam sie zu einem alten Mann auf den Hof, der sich nicht um sie kümmerte. Als der Mann starb, blieb sich Ronja vollkommen allein überlassen. Sie lebte wie ein wilder Hund auf dem Grundstück ihres Besitzers. Und erst als die Hündin etwa ein Jahr später hochtragend war, konnte sie eingefangen und in die Obhut von Tierschützern übergeben werden. Im Mai 2009 kam Ronja zu uns ins Tierschutzliga-Dorf.

Leider wurde Ronja anscheinend überhaupt nicht auf den Menschen geprägt. Sie ist sehr scheu und verkriecht sich sofort, wenn sich ein Mensch ihr nähert. Nur wenn sie sich unbeobachtet fühlt, kommt sie aus ihrem Versteck und spielt dann sogar mit den anderen Hunden in ihrem Rudel.Mit den Jahren bei uns im Tierschutzliga-Dorf ist Ronja nun immer selbstbewußter geworden. Wenn man sie zum Gassigehen abholt, steht sie inzwischen als erste vorne an der Tür. Gerne unternimmt sie lange Spaziergänge mit den Pflegern oder ihren Gassigehern. Sie läuft dabei wunderbar an der Leine. Das einzige was Ronja bis heute nicht leiden kann, sind Streicheleinheiten. Sie ist eben kein Kuschelhund.

Leider ist Ronja schwer vermittelbar, denn Ronja braucht sehr geduldige, Angsthunde-erfahrene Menschen mit Haus und sicher eingezäunten Garten zum glücklich werden. Es sollte ein souveräner Ersthund vorhanden sein.Für unsere scheue Ronja suchen wir liebe Menschen, die ihre Patenschaft übernehmen.

Mehr Bilder von Ronja und Kontaktformular: tierschutzliga.de/vermittlungstier/

Tierschutzligadorf

Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

Nana

Nana (SH159/90)  Rasse: Staff-Mix Farbe: beige Geschlecht: weiblich, kastriert

geboren 04.02.2008 Größe: 52cm 

 

geeignet für: Hundeerfahrung notwendig 

ausführliche Beschreibung:Nana übernahmen wir aus einem unserer Partnertierheime. Sie wurde dort aus Zeitmangel abgegeben.Nana ist anfangs fremden Menschen gegenüber misstrauisch und neigt dazu, Fremde anzubellen. Hat Nana aber einmal Vertrauen aufgebaut, ist sie eine total süße, liebe Knutschkugel, die sich ganz stark an ihre Menschen bindet. Sie ist eine lebhafte, agile Hündin, mit der man ganz wunderbar mit Bällchen spielen kann. Die Grundkommandos beherrscht Nana einwandfrei, wobei sie aber manchmal versucht, ihren kleinen Terrier-Dickkopf durchzusetzen.Im Haus zeigt sich Nana ganz artig und stubenrein. Allerdings mag sie momentan nur ungern alleine sein. Sobald sie ihren geliebten Menschen auf der anderen Seite der Tür hört, fängt sie das Bellen an. Hier müssen im neuen Heim sicher einige Trennungsängste wieder abgebaut werden.Schmusen und Toben, das sind Nanas Lieblingsbeschäftigungen. Sie ist eine junge Hündin, die im Tierheim leider gar nicht ausgelastet ist. Um so dringender braucht sie daher ein neues Zuhause. Aber bei ihrer Rassemischung wird das sicher schwer werden.Da wir Nana in Brandenburg nicht vermitteln dürfen, hoffen wir ganz stark auf Tierfreunde z.B. aus Sachsen, die unserer lieben Nana einen Chance geben.

Mehr Bilder und Kontaktformular: tierschutzliga.de/vermittlungstier/;

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Sindbad

Berner Sennenhund-Mix Rüde, kastriert Geboren ca. 2008

Schulterhöhe ca. 60cm

Großer Eigenbrötler mit viel Charme sucht verständnisvolle Menschen mit Haus und Grundstück.Sindbad ist fremden Menschen, besonders Männern gegenüber anfangs misstrauisch und abweisend. Hat er aber jemanden in sein Herz geschlossen, ist Sindbad ein lieber Kuschelbär, anhänglich und folgsam. Sindbad besitzt jedoch auch einen eigenen Kopf und wenn er etwas nicht will, kann man ihn auch nicht dazu zwingen.

Bereits 2012 landete Sindbad im Tierheim, weil er zu wachsam ist und sich gegen seinen Besitzer auflehnte. Ja, Sindbad mag keine fahrenden Autos, er mag keine fremden Männer und schon gar nicht, wenn Fremde frontal auf ihn zugehen und er mag es nicht, wenn Menschen sich ihm gegenüber dominant verhalten und versuchen ihn zu unterdrücken. Er ist wachsam und liebt es draußen zu sein. Er ist eben ein Eigenbrötler, den man in diesem Alter auch nicht mehr verbiegen wird.Am wohlsten fühlt sich der große Wuschel in Gesellschaft einer netten Hündin, die das Sagen hat und an der er sich orientieren kann. Er ist im Haus sauber, wäre aber auch nicht unglücklich darüber, wenn er seinen Schlafplatz im Nebengelass hätte. Wenn Besuch kommt, muss Sindbad weggesperrt werden können, denn seine Aufgabe als Hofwächter nimmt er ernst.Für Sindbad suchen wir hundeerfahrene, ruhige, souveräne Besitzer ohne Kinder. Die gerne auch mit ihrem Hund spazieren gehen, aber ansonsten einfach einen treuen Hofhund und Wächter sich wünschen. Katzen mag Sindbad nicht.

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124

Flora

Spitz-Mix Hündin, kastriert Geboren ca. 2013 Schulterhöhe ca. 38cm

Mit Katzen verträglich

Flora ist ein ganz süßes, zartes, sehr liebes, aber anfangs etwas schüchternes Mäuschen. Allerdings wird sie richtig lustig, wenn sie sich sicher fühlt und sie merkt, dass ihr niemand etwas Böses möchte. Dann kann die Kleine auch einmal richtig flitzen. Sie liebt andere, ruhige Hunde und kommt wunderbar mit Katzen aus. Wird sich regelmäßig ausgeführt, ist sie auch stubenrein. Sie macht im Haus nicht kaputt und zeigt sich hier sehr ruhig und brav.

Als Flora aus einem polnischen Tierheim zu uns kam, war ihr rechtes Auge kaputt (vermutlich wurde sie von anderen Hunden dort gebissen). Es musste entfernt werden, was die Kleine gut überstanden hat und sie kaum stört.

Für Flora wünschen wir uns ganz liebe, einfühlsame Menschen, die ihr Zeit für die Eingewöhnung geben. Flora wird sich sehr eng an ihre Zweibeiner binden, wenn diese ihr Sicherheit vermitteln. Flora könnte gut als Zweithund zu einem ruhigen Artgenossen dazu.

 

Kontaktformular und noch mehr Bilder von Flora: tierschutzliga.de/vermittlungstier/;

Tierschutzligadorf  Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Emma

Labrador-Schäferhund-Mix Hündin, kastriert Geboren ca. 2010

Schulterhöhe ca. 58cm

Emma wurde im Juli 2014 bei uns abgegeben, weil ihr Besitzer arbeitsbedingt keine Zeit mehr für sie hatte. Frauchen selbst konnte Emma beim Gassi gehen nicht halten und war einfach mit ihr überfordert.Emma ist eine große, kräftige Hündin, die leider nie richtig erzogen und sozialisiert wurde. Sie lebte bisher als Haus und Grundstückshund. Auf ihr Gelände passte Emma auch sehr gut auf. Fremde lässt die misstrauische Hündin nicht auf den Hof. Kennt Emma allerdings ihre Bezugspersonen, ist sie eine sehr liebe, kuschelbedürftige und anhängliche Hündin.

Im Haus verhält sich Emma tadellos. Sie ist absolut stubenrein, bleibt problemlos alleine und macht nichts kaputt.Für Emma suchen wir eine hundeerfahrene Familie ohne Kinder, denn diese kennt Emma nicht. Ihre neue Menschen sollten die Zeit und Geduld für Emma’s Erziehung haben und sich darüber im Klaren sein, dass Emma, wenn sie sich eingewöhnt hat, nicht mehr jeden aufs Grundstück lässt. Emma sollte als Einzelhund oder maximal mit einem netten Rüden als Gesellschaft gehalten werden. Mit Katzen oder Kleintieren kommt Emma nicht klar.

Dr. Annett StangeTierschutzliga-Dorf

Tel.: 035608-40124

Email: info(at)tierschutzligadorf.de

Eddy

Eddy (SH149/30)  Rasse: Dobermann-Mix Farbe: Schwarz-Braun

Geschlecht: männlich, kastriert geboren 31.12.2006 Größe: 65 cm 

Kurzbeschreibung:geeignet für: Hundeerfahrene 

ausführliche Beschreibung:

Nach 9 Monaten im eigenen Zuhause wurde Eddy im Juli 2011 wieder an uns zurück gegeben, da Eddy einen starken Jagdtrieb besitzt und keine kleinen Hunde mag. Sehr viel Zeit und Mühe hatte das Ehepaar jedoch in die Erziehung des riesigen Dobermann-Mischlings gesteckt. Sogar die Beißkorbbefreiung hatten sie mit Eddy geschafft.Eddy ist mit einer unserer ärmsten Hunde im Tierheim. Er kommt nur schwer mit dem Stress im Hundehaus klar. Zwar hat er liebe Gassigeher, die regelmäßig mit ihm spazieren gehen und mit ihm spielen, aber dies reicht dem sehr menschenbezogenen Rüden bei weitem nicht.

Eddy ist ein lauffreudiger Hund, der gerne baden geht und Bällchen apportiert. Er ist aufgeschlossen und freundlich auch zu fremden Menschen und hat einen guten Grundgehorsam. Eigentlich ein wirklich lieber Riesenkerl, der typisch Dobermann gerne unterwegs ist. Allerdings sollte er aufgrund seines Jagdtriebes immer angeleint laufen.Für Eddy wünschen wir uns so sehr, dass er noch einmal ein Zuhause findet. Er braucht eine hundeerfahrene Familie ohne kleine Kinder und andere Tiere, die über Haus und gut eingezäuntes Grundstück (mindestens 1,80 Meter hoch) verfügt. Eddy ist kein Hund für die Stadt oder eine Etagenwohnung, auch wenn er abends gerne mit bei seiner Familie im Haus und vielleicht neben der Couch liegen würde.

Mehr Bilder und Kontaktformular: http://db.tierschutzliga.de/?ID=2558

Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Cherry

Australian Shepherd-Schäferhund-Mix Hündin, kastriert geboren ca. 2007

Schulterhöhe: 58cm

Cherry übernahmen wir aus einem anderen Tierheim, wo sie Anfang 2009 als Fundhund eingeliefert worden war.

Anfangs war Cherry uns gegenüber misstrauisch, inzwischen hat sich dies aber völlig gelegt.Besonders Männer müssen sich mit ihr sehr viel Mühe geben und mit viel Leckerli und Geduld ihr Vertrauen erobern.Man merkt, dass diese Hündin schon schlechte Erfahrung mit Menschen gemacht hat.Hat Cherry aber einmal Vertrauen aufgebaut, ist sie eine äußerst liebe, verschmuste, anhängliche und auch gehorsame Hündin.Cherry hat anscheinend eine sehr strenge Erziehung genossen, denn sie reagiert auf schnelle Bewegungen recht schreckhaft.Kommados, wie Sitz, Platz und Hier kennt sie und befolgt diese einwandfrei.Sie ist im Haus absolut stubenrein und artig, allerdings zeigt sie ein deutliches Revierverhalten und würde fremde Menschen definitiv kräftig verbellenCherry ist eine sehr sportliche, temperamentvolle und auch sehr verspielte Hündin. Sie hat Jagdtrieb und sollte daher nicht in einen Haushalt mit Katzen vermittelt werden.

Für die schöne, sensible Hündin suchen wir Menschen mit Hundeerfahrung und ohne Kinder, die Cherry souverän führen und ihr viel Bewegung und Beschäftigung bieten können.

Tel.: 035608-40124 Email: info@tierschutzligadorf.de

Prinz

Boxer-Schäferhund-Mix Rüde, kastriert geboren 28.8.2004

Schulterhöhe: ca. 53 cm

Video: https://www.youtube.com/watch?v=qRpt2n35Wn8

Prinz übernahmen wir aus einem anderen Tierheim, wo Prinz leider schon seit längerer Zeit lebte. Einmal hatte der hübsche Rüde Glück und konnte vermittelt werden. Doch leider zeigt Prinz nach der Eingewöhnungsphase einen ausgeprägten Beschützerinstinkt und verteidigt Haus und Familie. Seine neuen Menschen waren mit dieser Eigenschaft überfordert und gaben ihn wieder ins Tierheim zurück.Prinz ist ganz klar ein Frauenhund, denn als Frau wird man von ihm ganz schnell ins Hundeherz geschlossen. Männern gegenüber zeigt er sich jedoch anfangs extrem misstrauisch und zum Teil auch sehr ablehnend. Als Mann muss man sein Vertrauen regelrecht erobern.Wenn sich Prinz an seine Menschen gewöhnt hat, ist er ein wirklich lieber und anhänglicher Bursche. Er spielt dann auch ganz gerne mal mit Bällchen und gehorcht auch auf Kommandos.Im Haus verhält sich Prinz absolut tadellos. Er ist stubenrein und bleibt auch problemlos alleine. Allerdings haben wir festgestellt, dass Prinz am liebsten im Freien ist und gerne den ganzen Tag draußen verbringen möchte. Am schönsten wäre es daher, wenn im neuen Heim Haus und Garten vorhanden sind.Für Prinz wünschen wir uns eine Familie, die bereits über Hundeerfahrung verfügt.

Tel.: 035608-40124 Email: info@tierschutzligadorf.de Web: www.tierschutzligadorf.de

Angie

Viszla-Mix Hündin, kastriert geboren ca. Mai 2010

Schulterhöhe: ca. 45cm

Angie wurde zusammen mit ihren Welpen im April 2011 aus einer ungarischen Tötungsstation gerettet und nach Deutschland gebracht. Die Welpen fanden erwartungsgemäß ganz schnell neue Familie. Jedoch mit der überaus ängstlichen Angie waren die Hunderetter überfordert. Ganz dringend wurde eine neue Unterbringung für die scheue Hündin gesucht. Anfang Mai 2011 nahmen wir Angie in unsere Obhut.In der kurzen Zeit, die Angie nun bei uns ist, hat die scheue Hündin schon große Fortschritte gemacht. Inzwischen lässt sich Angie anleinen, kommt sogar bereits freiwillig an und lässt Berührung zu. Auch läuft Angie jetzt schon richtig gut an der Leine.edoch ist sie nach wie vor eine schreckhafte Hündin, die es gelernt hat, ohne den Menschen zu überleben. Jede Chance zur Flucht würde Angie nutzen. Notfalls klettert sie dafür auch über hohe Zäune oder versucht sich unter Türen durch zu graben. Derzeit könnte man Angie daher nicht alleine in einer Wohnung lassen.Mit anderen Hunden versteht sich Angie sehr gut. Eventuell würde ein souveräner und sehr auf den Menschen bezogener Hund Angie helfen, sich an eine Familie zu binden.

Wir wissen, dass es sehr schwer werden wird, für Angie eine neue, einfühlsame und unendlich geduldige Familie zu finden. Daher würden wir uns so sehr freuen, wenn sich liebe Paten.für Angie finden, die uns helfen die Kosten für ihre Unterbringung und Versorgung zu tragen.

Tel.: 035608-40124

Email: info(at)tierschutzligadorf.de

Nana

Staffordshire-Terrier-Mix Hündin, kastriert geboren 04.02.2008

Schulterhöhe: ca. 52cm

Nana übernahmen wir aus einem unserer Partnertierheime. Sie wurde dort aus Zeitmangel abgegeben.  Nana ist anfangs fremden Menschen gegenüber misstrauisch und neigt dazu, Fremde anzubellen. Hat Nana aber einmal Vertrauen aufgebaut, ist sie eine total süße, liebe Knutschkugel, die sich ganz stark an ihre Menschen bindet. Sie ist eine lebhafte, agile Hündin, mit der man ganz wunderbar mit Bällchen spielen kann. Die Grundkommandos beherrscht Nana einwandfrei, wobei sie aber manchmal versucht, ihren kleinen Terrier-Dickkopf durchzusetzen.

Im Haus zeigt sich Nana ganz artig und stubenrein. Allerdings mag sie momentan nur ungern alleine sein. Sobald sie ihren geliebten Menschen auf der anderen Seite der Tür hört, fängt sie das Bellen an. Hier müssen im neuen Heim sicher einige Trennungsängste wieder abgebaut werden.Schmusen und Toben, das sind Nanas Lieblingsbeschäftigungen. Sie ist eine junge Hündin, die im Tierheim leider gar nicht ausgelastet ist. Um so dringender braucht sie daher ein neues Zuhause. Aber bei ihrer Rassemischung wird das sicher schwer werden.Da wir Nana in Brandenburg nicht vermitteln dürfen, hoffen wir ganz stark auf Tierfreunde z.B. aus Sachsen, die unserer lieben Nana einen Chance geben.

Dr. Annett Stange Tierschutzliga-Dorf Tel.: 035608-40124

Email: info@tierschutzligadorf.de 

Web: www.tierschutzligadorf.de

Joker

Staffordshire Terrier Rüde, kastriert geboren Juni 2014

Schulterhöhe: 50 cm

Joker kam im Februar 2016 als Abgabehund zu uns ins Tierheim. Ursprünglich in guten Verhältnissen aufgewachsen, gut erzogen, geliebt und umsorgt, war der junge Rüde aufgrund der Erkrankung der Besitzerin in die falschen Hände geraten. Drei Monate lang wurde er misshandelt, man versuchte ihn „scharf“ zu machen und erschütterte Jokers ursprüngliches Vertrauen zum Menschen zutiefst. Als die Besitzerin davon erfuhr, holte sie Joker aus der Haltung und übergab ihn in unsere Obhut. Für Joker mit Sicherheit Rettung aus größter Not.

Joker gewöhnt sich nun bei uns im Tierheim immer mehr ein. Er zeigt sich inzwischen als typischer junger Rüde, lebhaft, manchmal ungestüm, unglaublich kuschelbedürftig und auf seine Menschen bezogen. Er hat einen guten Gehorsam, kennt alle Kommandos, allerdings muss man diese auch konsequent einfordern, damit Joker nicht über die Stränge schlägt. Im Haus ist Joker artig, allerdings bleibt er derzeit ungerne alleine und möchte am liebsten immer mit dabei sein.

Womit Joker ein Problem hat, sind fremde Männer, die plötzlich an ihn heran wollen, wenn diese dann noch ein Basecap auf haben und es schon dämmert, kommt unglaubliche Angst in Joker hoch. Hier muss weiter mit Joker geübt werden und seine neue Familie ihm Sicherheit geben können, damit Joker wieder lernt zu Vertrauen.

Da Joker leider in Brandenburg aufgrund seiner Rasse nicht vermittelt werden kann, suchen wir für ihn ein Zuhause in einem Bundesland, wo die Haltung von Staffordshire Terriern erlaubt ist. Die neue Familie muss sich im Vorfeld über die entsprechenden Haltungsauflagen erkundigen und die Haltegenehmigung bei uns vorweisen. Joker wird nicht an Personen unter 25 Jahre abgegeben.

Tierschutzliga-Dorf Telefon: 035608-40124

E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Bernhard

Berner Sennenhund Rüde, kastriert geboren ca. 2009

Schulterhöhe: 58cm

Bernhard kam zusammen mit zwei weiteren Hunden aus einer schlechten Hundehaltung zu uns. Die Hunde lebten bei ihrem Vorbesitzer unter unwürdigen Bedingungen und ohne Kontakt zu Mensch und Umwelt. Bernhard ist vermutlich sogar bei dem Vermehrer geboren. Als der große Rüde Anfang März 2014 bei uns ankam, war er wahnsinnig ängstlich, ja regelrecht erstarrt vor Angst. Bernhard kannte weder Leine noch Halsband, noch Gassigehen oder gestreichelt werden. Wochenlang saß er auf der gleichen Stelle, bewegte sich nur in der Nacht und war überhaupt nicht ansprechbar vor Angst.

Hinzu kam, dass Bernhard vermutlich wahnsinnige Schmerzen hatte, denn seine Ohren waren völlig vereitert, aufgrund einer vermutlich schon sehr lange bestehenden Entzündung. Sein rechtes Ohr musste operiert und der sogar der Gehörgang entfernt werden.

Seit seiner Ankunft bei uns macht Bernhard Fortschritte. Inzwischen lässt er sich von vertrauten Personen anleinen und geht sehr gerne mit Gassi. Er lässt das Gestreichelt werden über sich ergehen. Aber bis heute kann er sich über uns Zweibeiner nicht freuen. Wir glauben, er versteht uns nicht – da nur unter Hunden aufgewachsen ist und nie etwas Gutes vom Menschen erfahren hat. Allerdings folgt er inzwischen seinen Vertrauensperson, ohne das es einer stimmlichen Kommunikation bedarf.

Für Bernhard ein neues Zuhause zu finden, wird eine große Herausforderung – wenn es nicht gar unmöglich ist. Hier sind absolut Angsthunde-erfahrene Menschen gefragt, die über ein Haus mit ausbruchsicher eingezäunten Garten im ländlichen Raum verfügen. Menschen, die von ihrem Hund nichts erwarten, nicht mit ihm in den Urlaub fahren oder täglich neue Spazierwege gehen wollen. Hier sind Menschen gefragt, die bereits über ein kleines, gut funktionierendes Hunderudel verfügen und Bernhard mit ins Rudel aufnehmen – ohne von ihm zu verlangen, dass er sich irgendwann dem Menschen anschließt, denn eventuell wird Bernhard dies nie tun. Bernhard muss mit im Haus leben dürfen!

Bernhard braucht weiterhin eine Getreidefreie Ernährung aufgrund seiner Ohrenproblematik - die nur so unter Kontrolle ist.Wir würden uns riesig freuen, wenn wir liebe Menschen finden, die Bernhard mit einer Patenschaft unterstützen, damit wir dem armen Rüden auch hier bei uns im Tierheim die bestmögliche Versorgung bieten können.

Tierschutzliga-Dorf Telefon: 035608-40124

 

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

 

Ursel

Heut vor 3 Jahren kam Ursel zu uns ins Tierheim. Seitdem gab es kaum eine Anfrage für sie. Ursel ist ein typischer Herdenschutzhund und nur etwas für Kenner! Aber irgendwo da draußen muss es doch das passende zu Hause für Sie geben. Ursel verträgt sich leider nicht mit anderen Hunden aber dafür mit Katzen und Kleintieren. Also perfekt für einen Bauernhof!? Auf jedenfall wäre es traurig wenn sie noch länger oder sogar für immer im Tierheim bleiben müsste.

Zu vermitteln seit 04.09.2011

Beschreibung geändert am 03.12.2012

Kaukasischer Schäferhund Hündin, kastriert geboren April 2006

Schulterhöhe: 70cm mit Katzen verträglich

Die riesige Kaukasenhündin Ursel übernahmen wir aus dem polnischen Tierheim von Belchatow. Die polnischen Tierschützer hatten Angst, dass Ursel irgendwo in Polen an die falsche Familie vermittelt wird, wo sie als trauriger Kettenhund ihr Dasein fristen muss. Leider werden in Polen solche großen Hunde noch viel zu oft als reine Kettenhunde gehalten. Im August 2011 kam Ursel daher zu uns ins Tierschutzliga-Dorf.  ursel ist eine typische Herdenschutzhündin, die Hundekenner braucht. Zu ihren Menschen ist Ursel sehr lieb, kuschelig und anhänglich, aber sie braucht eine ganz konsequente und starke Führung. Sie bringt fast 60kg auf die Waage, die es beim Gassigang auch zu halten gilt. Hat sich Ursel irgendwo eingelebt, dann ist sie sehr wachsam und würde unter keinen Umständen Fremde auf ihre Grundstück lassen.

Mit anderen Hunden versteht sich Ursel leider gar nicht, dafür kommt sie wunderbar mit Katzen aus.Für Ursel wünschen wir uns Rassekenner mit großem Grundstück, auf das Ursel aufpassen darf. Sie ist absolut stubenrein und brav im Haus – wobei dieses große Felltier auch mit einem trockenen, geschützten Schlafplatz im Nebengebäude glücklich wäre. Für eine Familie mit Kindern oder viel Besuch ist Ursel definitiv nicht geeignet.

Dr. Annett Stange Tierschutzliga-Dorf

Tel.: 035608-40124  Email: info(at)tierschutzligadorf.de

 

Lucky

Parson Jack Russel Terrier-Mix Rüde, kastriert Geboren ca. 2011

Schulterhöhe ca. 40cm

Lucky hatte viel Glück im Unglück. Der kleine Hundemann wurde in einem polnischen Tierheim von seinen Artgenossen so schwer verletzt, dass er sein Vorderbein verlor und wochenlang in der Tierklinik aufgepäppelt werden musste. Inzwischen sind von all seinen Verletzungen nur noch Narben zu sehen und der süße Hundemann wieder fit, wie ein Turnschuh.Das Lucky nun nur noch drei Beine hat, stört ihn überhaupt nicht.

Lucky ist ein fröhlicher, aufgeweckter, agiler Hund – man merkt, dass ein Terrier in ihm steckt. Trotz seiner schlimmen Erfahrungen hat er keine Probleme mit seinen Hundekumpels. Er liebt Wasser über alles und geht gerne spazieren, dabei kann er flitzen, wie ein Wirbelwind.Im Haus ist Lucky absolut artig. Er ist stubenrein und bleibt problemlos mehrere Stunden brav alleine Zuhause. Da Lucky manchmal einen kleinen Dickkopf hat, suchen wir eine Familie ohne kleine Kinder für ihn. Lucky sollte trotz seiner Behinderung, wie ein vollwertiger Hund behandelt und auch entsprechend erzogen werden.

Tel.: 035608-40124 

Email: info(at)tierschutzligadorf.de

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2