Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Tierheimhunde / Tierheimhunde 1
24.4.2014 : 12:58 : +0200

Max

Max sitzt jetzt schon seit 2012 im Tierheim Jettenbach. Der kleine Kerl liegt mir sehr am Herzen.Er wurde schon 3 Mal vermittelt und 3 mal wurde er wieder zurück gebracht. Leider hat bis jetzt noch keiner die Geduld aufgebracht, das nötige Vertrauen aufzubauen. Obwohl Max aussieht wie ein "Knuddelbärchen", mag er es nicht, angefasst zu werden.Aber ich denke, mit viel Einfühlvermögen, Vertrauensaufbau und Respekt kann er das lernen.

Max ist ein Cocker Spaniel, ca. 6 Jahre alt und er ist kastriert.

Kontakt:Gangelborner Hof Tierheim, 66887 Jettenbach Tel. 06385 9934962  kmyef(at)t-online.de

Thomas

In dem wunderschönen, aber auch nicht ungefährlichen Gebiet Tierra del Trigo lebten Mama Lara und ihr Baby Trixi mit Thomas und Tierra als kleine Hundefamilie zusammen. Sie haben dort in der freien Natur, in ständiger Suche nach Futter und Wasser, sicherlich kein einfaches Leben gehabt. Als Schutz dienten ihnen zwei weggeworfene Pappkisten.

Glücklicherweise konnte unser Partnerverein auf Teneriffa die ganze Mannschaft einfangen - wenn es auch Nacht darüber wurde. Und mit auf die Finca nehmen. Dort genoss die kleine Hundefamilie erst einmal das Rund-um-sorglos-Paket in vollen Zügen. Und so kam Thomas dann zu uns in die Tieroase.

Damit er auch weiterhin ein sorgloses Hundeleben führen kann, suchen wir für ihn tierliebe Menschen, die ihm ein Körbchen auf Lebenszeit, mit vielen Schmusestunden, bieten. Thomas ist ca. 2 Jahre alt und ca. 30 - 35 cm groß. Er ist sehr lieb und versteht sich gut mit seinen Artgenossen. Daher kann er auch gerne zu einem zweiten Hund vermittelt werden. Thomas ist gechipt, geimpft, kastriert, und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Hat Thomas Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich in der Tieroase Bettrath 41066 Mönchengladbach Tel.: 02161 4796 838 teamproanimal(at)aol.com

Khalif

Khalif im Jahr 2000 geboren, ein kastrierter Rüde und kam zu uns ins Tierheim, weil sein Herrchen verstorben war. Anfangs sehr geschockt hat er sich mittlerweile im Tierheim gut eingelebt und genießt seine täglichen Spaziergänge, die zwar gemütlich sind aber durchaus über eine halbe Stunde hinweg gehen dürfen. Hat er seine Menschen erst einmal kennen gelernt, zeigt sich Khalif sehr anhänglich und fängt sogar an zu lachen. Er apportiert auch Stöckchen und kann noch richtig Gas geben. Auch plantscht er gerne im Wasser.

Unser Schöner kommt mit fast allen Artgenossen super gut zurecht, er kann gerne als Zweithund vermittelt werden. Leider ist seine Hundefreundin nun vermittelt und Khalif etwas traurig.Wir suchen für Khalif ein liebevolles ebenerdiges Zuhause bei Leuten mit viel Zeit und gerne mit eingezäuntem Garten. Ein netter Artgenosse darf dort gerne wohnen, Katzen mag Khalif überhaupt nicht. Kinder und viel Lärm sind altersbedingt nichts mehr für Khalif.

Hier gibt es ein schönes Video von Khalif: http://www.youtube.com/watch?v=V6NUlL7AnY0&feature=youtu.be

Das Tierheim hofft, dass sich liebe Menschen finden, die Khalif ein Zuhause in Wärme und Geborgenheit schenken. Eine Endpflegestelle wäre auch denkbar.

Anschrift und Kontakt: Tierheim Bocholt Tel. 02871/23153; www.tierheimbocholt.de

ibergmann(at)arcor.de

Pumba

Pumba - oder das Recht eines kleinen, kranken Hundes auf ein artgerechtes Leben 

Der cirka 2005 / 2006 geborene, kastrierte Chihuahua-Rüde Pumba wurde als kleines, kahles, äußerst dickes und völlig verängstigtes Bündel im Tierheim abgegeben. Man hatte ihn einfach ausgesetzt, wahrscheinlich auch wohl wissend, dass er nicht gesund ist. Pumba leidet unter Epilepsie. Was aus ihm geworden wäre, hätte man ihn nicht gefunden und ärztlich behandelt, kann sich jeder vorstellen.Pumba heute ist ein fröhliches Kerlchen. Er hat einige Pfunde seines Übergewichts verloren, ist medikamentös gut eingestellt, zeigt sich hervorragend verträglich mit seinen Artgenossen und genießt endlich eines, - ein artgerechtes Hundeleben!Und dies soll natürlich auch so bleiben. Pumba sucht nun Menschen, auch gerne ältere, die sich ihrer Verantwortung gerade einem kleinen Hund gegenüber bewusst sind, sich auf das Management, das der Umgang mit der Erkrankung Epilepsie erfordert, einlassen, ihm viele Streicheleinheiten, aber auch Spaziergänge auf seinen eigenen vier Pfoten, artgerechtes Futter und Kontakte zu seinen Artgenossen ermöglichen. Auf Kinder im Haushalt kann er verzichten, hätte aber bestimmt nichts gegen eine kleine Hundelady zur Gesellschaft einzuwenden.

Kontakt: Tierschutzverein für den Kreis Heinsberg, Tel.: 02452/7773, info(at)tierheim-heinsberg.de

 

Rübe

Rübe – oder rüstiger Senior sucht Aufgabe mit entsprechender Vergütung 

Rübe, kastrierter Pinscher-Mix-Rüde, tierärztlich auf ungefähr 10 Jahre geschätzt, als Fundhund mehrfach ins Tierheim gebracht und nicht wieder abgeholt , bietet:- Hausmeistertätigkeit in Form von regelmäßigen Patrouillegängen durch Haus und Garten, bei denen er ,äußerst gewissenhaft und sich seiner Verantwortung voll und ganz bewusst, nach dem Rechten sieht- Gesellschaftertätigkeit sehr gerne auch für eine nette schon vorhandene Hundelady- Animateurtätigkeit zu lustigen Spielen und Spaziergängen 

Erwartete Entlohnung:- regelmäßige Fütterung und diese aber äußerst pünktlich (sonst wird er laut und verkündet seinen Unmut)- warme, kuschelige Plätzchen mit entsprechenden Streicheleinheiten- Mittagsschläfchen – möglichst in der Sonne - ausreichend Bewegung in Form der schon erwähnten Spaziergänge und Spiele 

Wer bietet diesem einmalig kauzigen kleinen Kerl, der nach der dringend notwendigen Zahnsanierung sichtlich aufblühte, sich fitt und äußerst verträglich zeigt, aber auch nicht einsieht, auf seine alten Tage irgendwie zu kurz zu kommen, ein Leben möglichst genau nach seinen Vorstellungen und genießt dafür täglich einen Anblick, der einem ein Schmunzeln ins Gesicht zaubert.

Kontakt:Tierschutzverein für den Kreis Heinsberg,

Tel.: 02452/7773, info(at)tierheim-heinsberg.de

Hope

Hallo,ich bin die dreibeinige Hope. In Antalya hatte ich einen Unfall, so dass eins meiner Vorderbeine amputiert werden musste.

Bislang lebte ich in meiner Familie, weil ich aber zuviel alleine war, habe ich zuviel gebellt und musste mein Zuhause verlassen:-((.Nun hocke ich hier im Tierheimzwinger und habe, obwohl ich eine liebe Bezugsperson habe, die zweimal am Tag kommt um sich mit mir zu beschäftigen, immer noch viel Langeweile und fühle mich einsam. Regelmäßige Bewegung (später ein eingezäunter Garten) ist wichtig für meine Beinmuskulatur, denn lange Spaziergänge kann ich nicht bewältigen.

Meine "Mama" hat aus mir einen vorbildlichen Familienhund gemacht, ich bin sehr gut erzogen.Du musst mir nur liebevoll aber konsequent sagen, was ich tun darf und lassen soll, dann bin ich von ganzem Herzen dein liebevoller und aufmerksamer Begleiter.Ich schmuse gerne und liebe Kinder, bei Artgenossen bin ich allerdings eher wählerisch. Es gibt schon den ein oder anderen, mit dem ich gerne durchs Gehege tobe. Hier kannst du übrigens sehen, wie ich toben kann wenn es mich überkommt: http://www.youtube.com/watch?v=xg-JAKf8cD8

Weil ich aber im eigenen Zuhause gerne die Chefin heraus kehre, werde ich als Einzelhund vermittelt.Als Dreibein würde es mir gut tun, zumindest ein paar mal von einem Physiotherapeuten betreut zu werden, bis Du vielleicht selbst ein paar Griffe kennst, die meine Muskulatur entlasten, wenn ich es mal übertrieben habe (ich kann nämlich schnell wie der Wind rennen, wenn es mich überkommt).Ich darf behaupten, dass ich wirklich pflegeleicht bin. Allerdings habe ich ziemlich Jagdtrieb, sodass ich nicht gerade eine Freundin von Katzen oder Kaninchen bin.Wenn ich dein Herz berührt habe und du denkst, wir beide könnten zusammenpassen, dann setze dich doch bitte mit den Tierheimmitarbeitern in Verbindung.Ich freue mich auf Dich!

Kontakt: Tierheim Bocholt, Tel. 02871/23153 oder: Tierheim Dülmen-Lette, Tel. 02546/7060    ibergmann(at)arcor.de

Frodo und Jana

FRODO und JANA Basset-Mischlinge

Frodo geboren August 2005 und Jana geboren im Jahr 2007

(können zusammen oder auch einzeln vermittelt werden) 

Hallo,wir sind Frodo und Jana!

Ich, Frodo, wurde vor 8 Jahren aus diesem Tierheim heraus vermittelt. Damals war ich klein, 8 Wochen alt und sooooo süß! Leider haben die Menschen, die mich zu sich holten, einen Teil der guten Erziehung versäumt.Und als dann zwei Jahre später Jana dazu kam, wurden wir zusammen ein unschlagbares Team!Die Zeiten haben sich geändert und viele Menschen können Verhaltensauffälligkeiten nicht mehr dulden, wollen sich aber auch nicht damit auseinander setzen und sich Hilfe dazu holen.Also war der einfachste Weg, uns einfach wieder zurück ins Tierheim zu bringen.Nach ein paar Wochen dann der erste Schock! Jana hatte immer öfter blutigen Urin! Es wurde ein Blasenstein diagnostiziert, der bereits mandarinengroß war!Da ein Wasserlassen kaum noch möglich war, wurde der Stein umgehend operativ entfernt.Endlich - die Erlösung - jetzt geht es Jana wieder gut!Nach dieser Aufregung, suchen wir hier und jetzt neue Menschen, die uns, auch getrennt von- einander, eine neue Chance für ein gutes Leben geben!Mit anderen Hunden vertragen wir uns bedingt, da aber vor allem ich (Frodo) Nachholbedarf im Bereich Hundeerziehung habe, ist eine Einzelhaltung sicher sinnvoller.

Kontaktdaten:„Ein Heim für Tiere e.V.“ Ansprechpartner: Frau Wiegard

Tel.: 05662-6482 mailto: info(at)tierheim-beuern.de www.tierheim-beuern.de

Vivo

Vivo“, Rhodesian Ridgeback-Mischling, kastr. Rüde, geb. 22.9.2004

Vivo ist eigentlich ein sehr freundlicher, lebensfroher und wachsamer Hund der nun leider schon seit 2009 im Tierheim ist, völlig zu Unrecht, denn er ist ein toller Hund!Er lernt sehr gerne, und wenn er erst jemanden in sein großes Hundeherz geschlossen hat, ist er einfach nur toll!Leider hatte er in seinem früheren Leben Pech mit einigen Menschen .So wurde er mehrfach bedroht und hat sich leider teilweise auch gewehrt oder wehren müssen! Dieses hat dazu geführt, dass er nun Auflagen zum Tragen eines Maulkorbes hat.Das Tragen des Maulies ist aber kein großes Problem für ihn, damit kommt er gut klar.Die schlechte Behandlung in seiner Vergangenheit hat natürlich bei Vivo seine Spuren hinterlassen und so ist er vor allem Männern gegenüber anfangs doch noch recht skeptisch. Zu den männlichen Mitarbeitern des Tierheims und zum Hundetrainer hat er aber ein sehr gutes Verhältnis entwickelt. Es ist also nicht alles verloren und bei geschickter Annäherung und dem entsprechenden Verständniss wird man schnell eine gemeinsame Basis finden.Im Tierheim wird regelmäßig und intensiv mit ihm trainiert, Umweltauslösern gelassen zu begegnen und dieses Training trägt seit langem sehr gute Früchte. Vivo zeigt das er trotz seines Alters noch gut und auch gerne dazu lernt und auch lernen möchte.Artgenossen sowie Katzen findet er allerdings nicht so toll. Daher sollte er als Einzelhund vermittelt werden, optimaler weise zu einer Einzelperson oder einem Paar ohne Hund, Katze und Kinder.Seine neuen Hundeeltern sollten eine gute Portion Geduld, Verständnis und Erfahrung mitbringen denn Vivo ist ein großartiger Hund, der es verdient hat, ein neues zu Hause zu finden.

Tel. 04152 74311 Fax. 04152 879311 info(at)tierheim-geesthacht.de

www.tierheim-geesthacht.de

Lady

Lady“ Schäferhund-Collie-Mischling, geb. ca. 2005 

Die arme Lady hat bisher viel Pech gehabt und musste nun tatsächlich das dritte Mal zurück ins Tierheim, weil ihr Besitzer einen schlimmen Unfall hatte und sich nie wieder um Lady kümmern kann.Die süße Maus wünscht sich endlich ein entgültiges Zuhause.

Sie ist eine sehr agile Hündin, die sehr freundlich zu Menschen ist und nichts mehr liebt als gekuschelt zu werden. Die meisten Hunde finde sie auch toll und würde mit einem netten Rüden sicher ein gutes Team bilden.Sie ist auch sehr wachsam und zeigt dieses durch Bellen an.Das ordentlich an Leine laufen klappt, dank Gassigeher, auch schon fast perfekt. Und Grundkommandos kennt Lady auch.Allerdings neigt sie manchmal dazu an der Leine ihren Hundeführer zu beschützen. Aber mit etwas Geduld kann man sie auch ablenken und umorientieren.Lady ist ein richtiger Schatz, der endlich zur Ruhe kommen möchte und nie nie mehr ins Tierheim zurück möchte.Lady freut sich über ihren Besuch.

Kontakt: Tierheim Geesthacht Ansprechpartnerin: Sabine Paffrath

Tel. 04152 74311 E-Mail: info@tierheim-geesthacht.de

www.tierheim-geesthacht.de

Pippilotta

Pippilotta“, Schäferhund-Mischling, Hündin, geb. ca. Juni 2012

Pippilotta ist eine junge Mischlingshündin die in ihrem Leben wohl nicht viel Positives erlebt hat.So sind ihr fremde Menschen und Umwelteinflüsse sehr suspekt und unheimlich.Sie ist dann sehr ängstlich und man sollte sie dann nicht bedrängen.Wenn sie die Menschen aber kennengelernt hat ist sie sehr verschmust und befolgt auch schon ganz brav ein paar Signale.Ihren betreuenden Tierpfleger liebt sie heiß und innig und auch allen anderen ihr vertrauten Personen gegenüber ist sie überschwänglich freundlich.Es wird aber einige Zeit in Anspruch nehmen ihr die Angst vor fremden Menschen und ihr fremden Situationen, Geräuschen und Gegenständen, zu nehmen.Daher suchen wir für die süße Pippilotta sehr Hunde erfahrene Menschen, die ihr mit viel Geduld, Konsequenz und Liebe ein neues Hunde gerechtes Leben zeigen.Ihre Hundeverträglichkeit konnten wir bisher leider noch nicht testen, aber wir vermuten, dass sie sich mit Hunden verstehen wird.Kinder sollten nicht im neuen Zuhause leben.

Kontakt: Tierheim Geesthacht Ansprechpartner: Sabine Paffrath

Tel.: 04152 74311 E-Mail: info@tierheim-geesthacht.de

Hanne

HANNE Riesenschnauzer-Labrador-Mix geboren ca. 2010

Hallo Menschheit - ich bin Hanne!Viele Eigenschaften können mich beschreiben: ich bin aufgeweckt und lebhaft, bewegungsfreudig und lustig -aber auch unsicher und ängstlich, schreckhaft und unterwürfig....

Leider habe ich kaum etwas gelernt in meinem Leben, aber ich weiß, dass ich mich nicht immer auf die Menschen verlassen kann.Mit anderen Hunden habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, ich lebte in einer Gruppenhaltung, und musste öfter mal was einstecken. Nun ist die Lage geändert, ich habe gelernt, mich zu wehren.Ich suche souveräne, ruhige, hundeerfahrene Menschen, die ihre ganze Aufmerksamkeit vorerst in meine Erziehung und Sozialisierung legen. Kinder und andere Tiere sollten nicht vorhanden sein.Gerne gebe ich noch einmal mein Vertrauen, wenn ich dafür endlich mal "ankommen" darf !

Kontaktdaten:„Ein Heim für Tiere e.V.“ Ansprechpartner: Frau Wiegard

Tel.: 05662-6482 mailto: info(at)tierheim-beuern.de www.tierheim-beuern.de

Nero

Nero Ridgeback-Border Collie-Labrador-Mix geboren am 14.12.2010

männlich, kastriert 

Hallo!Darf ich mich vorstellen: ich bin der Nero!Wegen Zeitmangel wurde ich im Tierheim abgegeben.Ich bin in einer Familie aufgewachsen, fahre gerne im Auto mit, bin verspielt, sportlich, sehr clever aber anfangs etwas misstrauisch und ängstlich.

Ich vertrage mich mit Hunden, verzichte aber auf einen tierischen Mitbewohner, auch Katzen sind tabu.Da ich in meinem letzten Zuhause von dem kleinsten Kind geärgert wurde - sagen wir mal so, ich lasse mich nicht einfach zwicken, ohne irgendwann zurück zu zwicken - suche ich nun ein Zuhause mit entweder größeren Kindern, oder welchen, die wissen, dass man Hunde eben nicht ärgert, oder ein Zuhause ohne Kinder.Ich kann kurze Zeiten alleine bleiben, bin aufmerksam und wachsam, und kenne die Grundkommandos.Würde gern noch mehr lernen und sehne mich nach einem neuen Zuhause...

Kontaktdaten:„Ein Heim für Tiere e.V.“Ansprechpartner: Frau Wiegard

Tel.: 05662-6482 mailto: info(at)tierheim-beuern.de www.tierheim-beuern.de

Sammy

Schon mehr als die Hälfte seines Lebens ist der nun 10-jährige Mischling Sammy im Tierheim und so oft haben wir ihn in den letzten Jahren bei uns vorgestellt... auch die Sendung "Tierisch, Tierisch!" berichtete über ihn und wir waren alle überglücklich, als er dann tatsächlich eine Familie fand! Leider wendete sich das Blatt und Sammy kam wieder zurück ins Tierheim. Sammy ist ein oft unsicherer Hund, der mit Menschen nicht viel Gutes erlebt hat. Wenn ihm eine Situation unheimlich ist und er zu den Menschen noch kein Vertrauen hat, kann es passieren, dass er schnappt. Er ist aber keinesfalls bösartig, er hat schlichtweg Angst und braucht Menschen, die ihm das Gefühl von Sicherheit geben können...

Unser Helferlein Sabine, die ihn seit Jahren regelmäßig besucht, hat sein Vertrauen mittlerweile gewonnen und sie beschreibt ihn als unglaublich liebenswerten Hund, welcher - wenn das Eis erstmal gebrochen ist - ein absoluter Schatz ist! Außerdem ist er bei seinen Vertrauenspersonen eine riesige Schmusebacke. Lange Spaziergänge und Spielen mit Bällen findet er auch großartig!Seine weiblichen Artgenossen findet er übrigens prima; bei Rüden entscheidet die Sympathie. Sammy sucht eine Einzelperson, die sich bestenfalls schon mit ängstlichen/ "schwierigen" Hunden auskennt und die "Hundesprache" versteht. Kinder sollten nicht im Haushalt sein. Bitte meldet euch bei ernsthaftem Interesse im Tierheim Riesa. Wer Sammy adoptiert, bekommt einen wundervollen Freund. Versprochen.

Tel.:03525/739923   kontakt(at)vergessene-vierbeiner.com

Django

DJANGO, Border-Collie-Mix, * ca. 2005 

Wer einen Border Collie sucht, aber nicht unbedingt von den Temperament dieser Rasse aufgefressen werden will, hat mit Django einen Glücksgriff gemacht. Denn Django ist ein ruhiger Vertreter seiner Art, was zum Teil sicher daran liegt, dass er ein paar Pfunde derzeit zu viel hat. Sein wahres Temperament verrät er uns erst, wenn er etwas abgenommen hat. Aber ein Quirl wird er sicher nie werden.Django ist der ideale Hund für Menschen, die einen schnell lernenden und intelligenten Hundetyp schätzen und diesen Hund auch angemessen über Kopfarbeit wie Agility, Mantrailing, Dogdancing... beschäftigen.Django liebt Menschen, die klar Stellung beziehen und Django vermitteln, was geht und was nicht geht. Diesen würde Django diesen Menschen sofort adoptieren, wenn er denn könnte!!! Da Django sehr schnell lernt, wird er sich in ein neues Zuhause gut einfinden.Mit Hündinnen ist Django gut verträglich und mit den meisten Rüden auch.Schmusen findet er nicht jeder Zeit gut. Django kommt dann, wenn er möchte. Man muß ihn so nehmen wie er ist.

Django ist der ideale Begleiter für agile Menschen (keine Kinder), die Hundeverständnis mitbringen. Der Besuch einer guten Hundeschule würde Django sicherlich sehr gut gefallen, denn lernen möchte er auf jeden Fall. 

Djangi befindet sich im Tierheim Rüsselsheim. Nähere Informationen unter: 0151 41619507 mail: web.tsv(at)gmx.de

Nino und Herkules

Rasse: Mischlingshund Geschlecht: männlich

Farbe: braun / schwarz - weiß

Geburtsjahr: circa 2000

Im Tierheim seit: 09.01.2014

HTV-Nummer: 26, 27_A_14

• stubenrein

• bleiben nicht allein

• nett und freundlich

Nino und Herkules wurden schweren Herzens abgegeben, weil ihr Besitzer erkrankt ist. Die Beiden sind Menschen gegenüber sehr freundlich und aufgeschlossen, nur Kinder sollten im neuen Zuhause nicht sein. Mit anderen Rüden kommen Nino und Herkules zum Teil nicht so gut zurecht. Da sie ihr ganzes bisheriges Leben zusammen verbracht haben, möchten sie auch in Zukunft beisammen bleiben. Wir wünschen uns für Nino und Herkules ein ruhiges, ebenerdiges Zuhause, in dem sie nicht alleine bleiben müssen. Eine andere Hündin dürfte gerne vorhanden sein. Mit Katzen möchten die beiden Senioren ihr zukünftiges Heim allerdings nicht teilen.

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. Süderstraße 399 20537 Hamburg 

E-Mail: kontakt(at)hamburger-tierschutzverein.de Nachfragen zu Tieren (zu den Öffnungszeiten): 040-211 10 60 

Ennie

„Ennie“, Kelpie-Mix, Hündin, geb. ca. 2005 

Ennie wurde einfach abgegeben weil sie zu anstrengend wurde und die Tierhalterin mit ihr überfordert war.Hier zeigte sich Ennie anfänglich extrem ängstlich und ließ erst nach Tagen den ersten Tierpfleger an sich ran.Mittlerweile ist sie verschmust und verspielt mit den ihr bekannten Personen.Trotz dessen ist sie eine sehr sensible und eher unsichere Hündin, die fremde Menschen erst langsam kennenlernen muss.Ennie´s Gassigeher ist sehr begeistert von hier, denn Ennie ist bei konsequenter Führung sehr gehorsam und lernt sehr gern und willig.Deshalb suchen wir für die wunderschöne Ennie ein liebevolles Zuhause bei Hunde erfahrenen Menschen ohne Kinder.

Ennie ist eher der 1-Mann/1-Paar-Hund.Mit Rüden verträgt sie sich gut, wenn diese souverän genug sind.Aber in einem Zuhause sollte Ennie lieber Einzelprinzessin sein.Wer gibt der schönen Ennie ein neues Zuhause?

Tel. 04152 74311 Fax. 04152 879311 info(at)tierheim-geesthacht.dewww.tierheim-geesthacht.de

Bobby

Sorgenkind "Bobby", Foxterrier, kastr. Rüde, geb. ca. 2008 

Foxterrier Bobby ist ein echtes Sorgenkind.Bobby leidet unter einem richtigen Tierheim-Koller.Er wurde herumirrend ohne Halsband oder Geschirr im Sachsenwald gefunden und zu uns ins Tierheim gebracht.Der quirlige Bobby wurde nicht abgeholt und wartet nun auf hundeerfahrene neue Dosenöffner, die ihn Foxl-gerecht beschäftigen können.Bobby ist ein ganz lieber Kerl, aber er ist sehr temperamentvoll und sollte dementsprechend ausgelastet werden.Er lässt sich kaum ansprechen und ist ständig unter Strom und mit den Umwelteinflüssen zur Zeit völlig überfordert.Daher ist Bobby auch kein Anfängerhund!Andere Hunde, Katzen und Kleintiere mag Bobby überhaupt nicht.Auch leidet er sehr unter der stressigen Tierheimsituation und es fällt ihm schwer sich zu entspannen und zur Ruhe zu kommen.Wer gibt Bobby eine Chance?

Tel. 04152 74311 Fax. 04152 879311 info(at)tierheim-geesthacht.de

www.tierheim-geesthacht.de

Spike

Spike

Mein Köfferchen steht gepackt...........

nur, warum holt mich keiner ab? Ich bin jetzt schon so lange hier im Tierheim, und werde immer wieder übersehen. Keiner möchte mal den Spike kennen lernen. Das finde ich schon traurig. Mit meinen knapp 7 Jahren habe ich noch ein langes Hunde...leben vor mir. Ein Leben, das ich gerne mit Herrchen und Frauchen teilen möchte. Kinder sollten in meinem neuen Zuhause keine sein, da ich früher sehr schlechte Erfahrungen mit ihnen machen musste. Ich wünsche mir liebe Menschen, die mich verwöhnen und schöne Spaziergänge mit mir machen.

Weitere Informationen: Tel: 02305-34 382 (Birgit Rathof)  www.tierheim-castrop-rauxel.de kebeiks(at)tierheim-castrop-rauxel.de

Cindy

Cindy kam zu uns ins Tierheim weil ihr Frauchen ins Krankenhaus musste.

Nun haben ihre Besitzer sich dazu entschieden, die nette Hündin ganz in unsere Hände zu geben. Die Mischlingshündin wurde etwa 2005 geboren und hat ein sehr liebenswertes Wesen. Als sie ins Tierheim kam, war sie stark übergewichtig und ungepflegt. 

Die ersten Tage war sie wegen ihrer neuen Lebenssituation etwas durcheinander und zeigte sich dem Tierheimpersonal gegenüber daher nicht so freundlich; das hat sich aber schnell gelegt und nun ist sie ganz besonders anhänglich. Sie hat viel abgenommen, aber leider und doch wie erwartet einen Diabetes mitgebracht, der aber gut eingestellt ist (sie muss nicht gespritzt werden, sondern bekommt wohl nur Augentropfen dagegen). Kennt Cindy ihre Leute, liebt sie sie abgöttisch.Draußen kommt sie mit anderen Hunden aus, aber im Haus ist sie gerne eine Diva und möchte es auch weiter bleiben (haben wir schon probiert). Daher sollten im neuen Zuhause keine anderen Tiere leben. Auch ist sie (man glaubt es kaum) wachsam :-).Wir suchen für Cindy einen ruhigen, kinderlosen Haushalt, bei lieben, einfühlsamen Menschen, mit einem ebenerdigen Haus und eingezäuntem Garten, die ihr endlich ein artgerechtes Leben bieten.

Sie befindet sich in 33*** NRW. 

Videos: 1. http://www.youtube.com/watch?v=LLNyPmNx6VM&feature=youtu.be  

2. http://www.youtube.com/watch?v=yB0DOgtP2Ao  

Erstkontakt:Sandra Reker sanre87(at)aol.com 

Bodo

Bodo ist ein ca. 11 jähriger Dackelmix.

Leider sitzt er schon seit Juni 2009 im Tierheim Bergheim-Niederaußem.

Obwohl er als Musterschüler in der Hundeschule galt, hat er einige Malegeschnappt (vermutlich immer wenn es um Futter ging...)!Er ist ein sehr gelehriger kleiner Kerl, der auch noch gerne vielspazieren gehen möchte.Mit Schnüffel- und Suchspielen kann man ihn gut auslasten.Weitere Informationen über Bodo gerne jederzeit über

S. SchwaerTelefon: 02273/6654 Mandy.schwaer(at)gmx.de

Efe

Stellvertretend für unsere Herdenschutzhunde stellen wir unseren Efe vor: 

Kangal Efe wurde im Jahr 2009 geboren und ist kastriert. Er ist charakterlich ein typischer Herdenschutzhund. Der imposante Rüde hat eine ruhige und gelassene Art, braucht bei fremden Personen etwas Zeit in der Kennenlernphase. Efe sollte eine konsequente Führung und eine gute Erziehung durch seinen künftigen Halter bekommen, sonst stellt er schnell die Rangordnung in Frage. Gerne würden wir Efe an hundeerfahrene Besitzer mit Haus und Garten vermitteln. Efe wird pflichtgetreu das Eigentum und auch seine Familie bewachen.Wer sich für Efe interessiert, kann ihn bei uns im Tierheim in München, in unserem Rondell, von Mittwoch bis Sonntag, von 13.00 bis 16.00 Uhr oder nach Vereinbarung besuchen. Telefonische Auskünfte über den Kangal geben unsere Pflegerinnen unter Tel.: 089 / 921 000 20. Natürlich sind auch Rückfragen per Mail bei mir jederzeit möglich.Sollten wir Efe vermitteln können, warten noch weitere Kangals auf ein neues Zuhause. 

eMail: karola.runge(at)freenet.de 

Tina

Tina wurde 2005 geboren, weiblich, ist kastriert und gechipt, ein wunderschöner Herdenschutzhundmischling.Tina wurde wegen Scheidung und damit verbundenen Umzug abgegeben und ist seit Juni 2011 in unserer Tierstation. Tina ist ein unkomplizierter Hund. Im Tierheim benimmt sie sich gut, ist aufgeschlossen und verspielt. Wir suchen für sie ein neues Zuhause mit lieben Menschen, die Zeit für sie haben.

Telefon: 0 71 81 / 6 85 73 E-Mail: vorstand(at)tierschutzverein-schorndorf.de www.tierheim-Schorndorf.de

Arko

Arko ist ein wunderschöner, imposanter und kräftiger Molosser – Mix, der vor knapp 2 Jahren ins Tierheim kam. Er wurde seinem Besitzer entzogen, weil dieser nicht in der Lage war, den Hund entsprechend seiner Bedürfnisse zu führen. Im Tierheim zeigt sich, dass Arko, wenn er konsequent geführt wird, auf Spaziergängen zwar Präsenz aber keine ausgeprägten Aggressionen gegenüber Artgenossen zeigt. Er ist gut lenkbar.

Arko hat ein sensibles und sehr liebevolles Wesen und einen ausgeprägten Hang nach Gemütlichkeit, Geborgenheit und Ruhe. Menschen, die er in sein großes Herz geschlossen hat, zeigt er täglich diese Seite.Auf Grund seiner Sensibilität und seinem unbefriedigten Wunsch nach Ruhe, Nähe und Zuwendung macht ihm die stressige Tierheimatmosphäre sehr zu schaffen.Fremden Personen gegenüber ist er zunächst misstrauisch und kritisch eingestellt. Es braucht seine Zeit, bis er Vertrauen fasst.Rassetypisch hat er einen natürlichen Wach- und Schutzinstinkt, der vom zukünftigen Halter gut gesteuert werden muss. Arko hat leider Arthrosen, die aber momentan noch keiner ärztlichen Behandlung bedürfen und ihn auf seinen von ihm geliebten Spaziergängen nicht zu beeinflussen scheinen.Arko sucht zuverlässige Menschen, die ihn liebevoll und konsequent zu führen verstehen. Molosser typisch kommt ab und an sein kleiner aber gutmütiger Dickschädel zum Vorschein. So kann es passieren, dass er Anweisungen schlichtweg zu ignorieren versucht. Durch Futterbelohnung ist Arko jedoch jederzeit hoch motivierbar und beeinflussbar. Arko wäre für eine Wohnungshaltung oder eine kombinierte Haus- und Hofhaltung geeignet.

Er bedarf auf Grund seiner gesundheitlichen Konstitution und seines anschmiegsamen Wesens einen weichen, warmen Schlafplatz und ganz viel Nähe zu seinen Bezugspersonen. Ein großartiger Hund sucht großartige Menschen!!!  

Kontakt: Tierheim Burg/Schartau (Sachsen-Anhalt) Tel.: 03921 – 98 50 32

Ansprechpartner: Fr. A. Finger lillyundhorst(at)googlemail.com 

Mauerspecht

Mauerspecht Rasse: Terrier Mischling   Geburtsjahr: 1999

Bei uns seit: 20.04.2004 Farbe: braun-schwarz Geschlecht: männlich

Größe: mittel Geeignet für: junges Paar, Senioren, Hundeerfahrene

Kastriert: Ja

MAUERSPECHT ist ein ganz süßes Kerlchen. Wen er erst einmal kennt und mag, den schließt er schnell in sein Herz und wird zu einem sehr anhänglichen kleinen Rüden. MAUERSPECHT ist sehr verspielt und liebt Bälle und vor allem Stofftiere über alles! Uns Pflegern gegenüber verhält er sich aufgeschlossen, ist auch sehr verschmust und begrüßt uns immer freudig. Auch Spaziergänge ist eine seiner großen Leidenschaften, fröhlich läuft er durch Wald und Wiesen und genießt die Zeit mit Menschen in der Natur sichtlich. Aber leider hat der kleine MAUERSPECHT ein großes Problem. Er muss getreten worden sein, denn er attackiert die Füße und Beine von Fremden, wenn er sich unsicher oder bedroht fühlt. Um ihm dieses abzugewöhnen, bedarf es sicherlich viel Geduld und Zeit, was sich aber bestimmt lohnen wird. Unter fachmännischer Aufsicht und Anleitung ist dieses Problem sicherlich lösbar. MAUERSPECHT beschützt seine Leute mit allem was er hat, egal ob gegen Menschen oder andere Hunde. In seinem neuen Zuhause sollten keine Kinder sein, denn er akzeptiert sie in keinster Weise und duldet sie auch nicht. Auch Katzen und Kleintiere mag MAUERSPECHT nicht. Für den kleinen Rüden mit viel Power suchen wir hundeerfahrene Menschen, die sich auch von seinen ungewünschten Verhaltensweisen nicht abschrecken lassen, denn MAUERSPECHT ist ein ganz verschmuster, angenehmer Hund. Er verträgt sich mit seinen Artgenossen sehr gut und wir hatten keinerlei Probleme, ihn in eine Gruppe zu integrieren.

E-Mail:  Telefon: 0 61 03 / 4 93 36 info(at)tierherberge-egelsbach.de oder cornelia.finkbeiner(at)tierherberge-egelsbach.de

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2