Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Tierheimhunde / Tierheimhunde 1
2.9.2014 : 20:49 : +0200

Liese

Die knapp achtjährige, kastrierte Labrador-Schäferhund-Mischlingshündin Liese hat den größten Teil ihres Lebens in einem rumänischen Tierheim verbracht.

Trotzdem gibt es kaum einen Hund, der die die Bezeichnungen absolute Frohnatur und Dampfwalze so mit Leben füllt wie sie. Liese hat grundsätzlich die gute Laune für sich gepachtet und lässt daran auch alle Menschen und ihren Hundekumpel Levi teilhaben, wenn sie mit einem wahren Gefühlsausbruch voller Power durch den Zwinger auf Zwei- oder Vierbeiner zustürmt und die pure Lebensfreude verkörpert.Liese hat trotz ihres Alters eine Menge Energie und möchte noch viel erleben. Bisher durfte sie nur wenig lernen und holt nun in dieser für sie ganz neuen und spannenden Welt vieles nach. Liese zeigt sich dabei sehr clever, braucht aber einfühlsame Menschen, die mit ihrer Art umgehen können, Dinge zu entdecken und einzuschätzen. Sie hat da ihre ganz eigene Geschwindigkeit und zeigt sich als gefestigte kleine Persönlichkeit, bei der man nichts erzwingen kann. Vielmehr gelingt es ihr, bei Menschen, denen sie ihr Vertrauen schenkt, jeden Tag, immer wieder und immer ein bisschen leichter und weiter über ihren Schatten zu springen.

Liese sucht also Menschen, die sie sicher durch ihr neues Leben führen, ihr die Möglichkeit geben zu lernen und diese neue Welt weiter zu entdecken. Größere, verständnisvolle Kinder können gerne ihr neues Zuhause teilen. Obwohl sie sehr an ihrem langjährigen Lebenspartner Levi hängt, wäre sie wahrscheinlich auch als Einzelprinzessin glücklich. Hündinnen findet sie allerdings grundsätzlich völlig überflüssig und würde diese in ihrem Reich nicht dulden.Der absolute Highlight für Liese, der sie ganz bestimmt zu einem besonderen Gefühlsausbruch verleiten würde wäre noch: ein eigener Garten – und sei es nur ein ganz ganz kleiner!Und sie bekommen dafür natürlich auch etwas – die Garantie nie wieder Trübsal zu blasen – mit Liese im Haus einfach nicht möglich!

Kontakt:Tierschutzverein für den Kreis Heinsberg, Tierheimleiterin Frau Braun, info(at)tierheim-heinsberg.de, Tel.: 02452/7773

Götz

Der circa 10 Jahre alte Spitzmischling Götz ist schon ein „Kauz“ für sich – aber dieses Bisschen Kauzigkeit steht ihm nach seinem bisherigen Lebensweg auch durchaus zu.

Götz stammt aus Rumänien, hat dort lange Zeit im Tierheim verbracht – und jeder, der sich etwas auskennt, weiß, dass in diesem Land Tierheime ganz anders aussehen als bei uns. Götz hat es dort bis in die privilegierte Hausgruppe von 50 Hunden geschafft. Auch in der Gruppe stellte er schon den Senior dar, was ihn allerdings nicht daran hinderte, auch auf die Rechte der älteren Bevölkerung zu pochen, was ihm allerdings immer wieder eine gehörige Portion „Prügel“ einbrachte. Aber auch so kann man auffallen und Mitleid erregen – es war klar, Götz musste raus aus der Gruppe – das Ticket Richtung Deutschland war gebucht.

Hier angekommen zeigte sich, dass der alte Herr gesundheitlich noch recht fit ist, nur eine Zahnbehandlung war zunächst nötig. Ansonsten bezog Götz seinen Zwinger und schaute sich das Leben mal so aus Entfernung an.Götz lebt erst einmal so nebenher, er braucht länger bis er warm wird – aber, wer wird ihm das nach seinem bisherigen Leben verübeln. Mit seinen Artgenossen verträgt er sich gut und blüht von Tag zu Tag mehr auf. Langsam kann er auch mal lustig sein und zeigt Spaß daran, die Welt zu entdecken.Jetzt fehlen Götz nur noch Menschen, die diesen Weg mit ihm weiter gehen. Ein ruhiger Haushalt ohne Kinder, ggf. mit einer älteren Hündin, in dem keine Gewaltmärsche mehr von ihm erwartet werden, denn bei Wetterwechseln fordert schon das Alter in Form von Knochenschmerzen seinen Tribut. Der absolute Traum wäre natürlich „ein Garten“, denn Götz hat in Rumänien ja immer draußen gelebt und würde es nun arg vermissen, wenn er nicht ab und an seine Nase in den Wind halten könnte – gegönnt sei es ihm, diesem „Kauz“, der sich extra „vermöbeln“ ließ, um hier seine Chance zu finden.

Kontakt:Tierschutzverein für den Kreis Heinsberg, Tierheimleiterin Frau Braun, info(at)tierheim-heinsberg.de, Tel.: 02452/7773

Bodo

Bodo ist ein ca. 11 jähriger Dackelmix.

Leider sitzt er schon seit Juni 2009 im Tierheim Bergheim-Niederaußem.

Obwohl er als Musterschüler in der Hundeschule galt, hat er einige Malegeschnappt (vermutlich immer wenn es um Futter ging...)!Er ist ein sehr gelehriger kleiner Kerl, der auch noch gerne vielspazieren gehen möchte.Mit Schnüffel- und Suchspielen kann man ihn gut auslasten.Weitere Informationen über Bodo gerne jederzeit über

S. SchwaerTelefon: 02273/6654 Mandy.schwaer(at)gmx.de

Shainy

Unsere Seniorin hat es in ihrem Leben nicht immer gut gehabt. Sie ist 8 Jahre alt und ca. 50 cm groß. Mit Artgenossen hat sie keine Probleme, ruhig und gelassen nimmt sie unkompliziert Kontakt auf. Sie hat es gerne gemütlich und würde sich sehr auf ein Plätzchen mit Garantie auf Lebenszeit freuen.

Wer kann Shainy einen Altersruhesitz bieten?

Hat Shainy Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich in der Tieroase Bettrath Tel.: 02161 4796 838 : teamproanimal(at)aol.com

Sultan

Sultan, Schäferhund-Mix, 06.2009 geb. 

Sultan ist ein ruhiger Kerl, gut erzogen, katzenverträglich, mag Auto fahren, ist stubenrein, Hundeerfahrung erforderlich.

http://www.tierschutzverein-regensburg.de/node/3228

INFO vom Besitzer So, 23.02.2014:Liebe Tierliebhaber,es war und ist der traurigste Tag gewesen als ich meinen Hund Sultan abgeben musste. Er war viele Jahre mein bester freund.Er ist ein lieber Junge, treu, lieb, etwas dominant. Ansonsten ist er echt lieb, mein wort darauf.Aber ich hätte lieber meine bessere Hälfte in die Wüste schicken sollen, statt meinen Freund abzugeben.Wer immer Du bist, der Du Sultan ein neues Heim gibst; jeder Tag wird dir Sultan Freude bringen.Sein Kosename ist "Duddinger".Euch allen ein grosses Danke. Verzeih mein Freund. Es tut so weh.

Kontakt für die Hunde im TH Regensburg:Befindet sich im Tierheim Regensburg.

Telnr. 0941 - 85 2 71 Mail: ralf.kellner(at)gmx.de (ehrenamtlich)

Castro

Der am 17.04.2007 geborene und kastrierte Rüde Castro ist ein prächtiger Dogo Argentino. Der Koloss kam in unser Tierheim, da seine ehemalige Besitzerin mit dem äußerst ungestümen und damals auch noch unerzogenen Vierbeiner nicht zu recht kam. Castro leidet sehr im engen Zwinger und wir wünschen ihm ein Zuhause auf Lebenszeit.

Wir haben Castro als besonders liebenswürdigen und freundlichen Familienhund kennen gelernt. Zu Kindern ist er lieb und verschmust. Beim Tierarzt verhält er sich vorbildlich, er fährt gerne im Auto mit und bleibt auch ab und zu einige wenige Stunden alleine. Ein Haus oder eine große Wohnung mit Garten wäre von Vorteil. Er ist laut Vorbesitzer Pferde gewöhnt.

Unser Hundecoach, der mit Castro trainiert, gibt noch folgende Information:Castro ist ein sehr liebesbedürftiger und verspielter Rüde, der allerdings eine konsequente Führung braucht. Er beherrscht die Grund-Kommandos und läuft schön an der lockeren Leine. Was sich aber schlagartig ändern kann, wenn er auf einen Rüden trifft den er nicht mag. Deshalb ist es wichtig, dass mit Castro gearbeitet wird, damit er auch in einer solchen Situation gut zu händeln ist.Castro bringt 55 kg auf die Waage, deshalb muss sein neuer Besitzer/in körperlich in der Lage sein, ihn halten zu können. Mit Hündinnen hat er sich bis jetzt verträglich gezeigt.

Wenn Sie sich für unseren verschmusten Castro interessieren, ihm einigermaßen kräftetechnisch gewachsen sind und die Haltungsbedingungen von Kategorie-Hunden II erfüllen, freuen wir uns, wenn Sie ihn im Tierheim München (Öffnungszeiten Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr) besuchen. Telefonische Auskünfte erhalten Sie unter 089-921 000-51.Gern können Sie sich auch bei mir privat melden unter Tel 0174-3167748 (Karola Runge). Tel. privat: +49 89 82958057 Mobil: +49 174 3167748 Email: mailto:karola@runge-kirchheim.de

Mauerspecht

Mauerspecht Rasse: Terrier Mischling   Geburtsjahr: 1999

Bei uns seit: 20.04.2004 Farbe: braun-schwarz Geschlecht: männlich

Größe: mittel Geeignet für: junges Paar, Senioren, Hundeerfahrene

Kastriert: Ja

MAUERSPECHT ist ein ganz süßes Kerlchen. Wen er erst einmal kennt und mag, den schließt er schnell in sein Herz und wird zu einem sehr anhänglichen kleinen Rüden. MAUERSPECHT ist sehr verspielt und liebt Bälle und vor allem Stofftiere über alles! Uns Pflegern gegenüber verhält er sich aufgeschlossen, ist auch sehr verschmust und begrüßt uns immer freudig. Auch Spaziergänge ist eine seiner großen Leidenschaften, fröhlich läuft er durch Wald und Wiesen und genießt die Zeit mit Menschen in der Natur sichtlich. Aber leider hat der kleine MAUERSPECHT ein großes Problem. Er muss getreten worden sein, denn er attackiert die Füße und Beine von Fremden, wenn er sich unsicher oder bedroht fühlt. Um ihm dieses abzugewöhnen, bedarf es sicherlich viel Geduld und Zeit, was sich aber bestimmt lohnen wird. Unter fachmännischer Aufsicht und Anleitung ist dieses Problem sicherlich lösbar. MAUERSPECHT beschützt seine Leute mit allem was er hat, egal ob gegen Menschen oder andere Hunde. In seinem neuen Zuhause sollten keine Kinder sein, denn er akzeptiert sie in keinster Weise und duldet sie auch nicht. Auch Katzen und Kleintiere mag MAUERSPECHT nicht. Für den kleinen Rüden mit viel Power suchen wir hundeerfahrene Menschen, die sich auch von seinen ungewünschten Verhaltensweisen nicht abschrecken lassen, denn MAUERSPECHT ist ein ganz verschmuster, angenehmer Hund. Er verträgt sich mit seinen Artgenossen sehr gut und wir hatten keinerlei Probleme, ihn in eine Gruppe zu integrieren.

E-Mail:  Telefon: 0 61 03 / 4 93 36 info(at)tierherberge-egelsbach.de oder cornelia.finkbeiner(at)tierherberge-egelsbach.de

Max

Max sitzt jetzt schon seit 2012 im Tierheim Jettenbach. Der kleine Kerl liegt mir sehr am Herzen.Er wurde schon 3 Mal vermittelt und 3 mal wurde er wieder zurück gebracht. Leider hat bis jetzt noch keiner die Geduld aufgebracht, das nötige Vertrauen aufzubauen. Obwohl Max aussieht wie ein "Knuddelbärchen", mag er es nicht, angefasst zu werden.Aber ich denke, mit viel Einfühlvermögen, Vertrauensaufbau und Respekt kann er das lernen.

Max ist ein Cocker Spaniel, ca. 6 Jahre alt und er ist kastriert.

Kontakt:Gangelborner Hof Tierheim, 66887 Jettenbach Tel. 06385 9934962  kmyef(at)t-online.de

Khalif

Khalif im Jahr 2000 geboren, ein kastrierter Rüde und kam zu uns ins Tierheim, weil sein Herrchen verstorben war. Anfangs sehr geschockt hat er sich mittlerweile im Tierheim gut eingelebt und genießt seine täglichen Spaziergänge, die zwar gemütlich sind aber durchaus über eine halbe Stunde hinweg gehen dürfen. Hat er seine Menschen erst einmal kennen gelernt, zeigt sich Khalif sehr anhänglich und fängt sogar an zu lachen. Er apportiert auch Stöckchen und kann noch richtig Gas geben. Auch plantscht er gerne im Wasser.

Unser Schöner kommt mit fast allen Artgenossen super gut zurecht, er kann gerne als Zweithund vermittelt werden. Leider ist seine Hundefreundin nun vermittelt und Khalif etwas traurig.Wir suchen für Khalif ein liebevolles ebenerdiges Zuhause bei Leuten mit viel Zeit und gerne mit eingezäuntem Garten. Ein netter Artgenosse darf dort gerne wohnen, Katzen mag Khalif überhaupt nicht. Kinder und viel Lärm sind altersbedingt nichts mehr für Khalif.

Hier gibt es ein schönes Video von Khalif: http://www.youtube.com/watch?v=V6NUlL7AnY0&feature=youtu.be

Das Tierheim hofft, dass sich liebe Menschen finden, die Khalif ein Zuhause in Wärme und Geborgenheit schenken. Eine Endpflegestelle wäre auch denkbar.

Anschrift und Kontakt: Tierheim Bocholt Tel. 02871/23153; www.tierheimbocholt.de

ibergmann(at)arcor.de

Django

DJANGO, Border-Collie-Mix, * ca. 2005 

Wer einen Border Collie sucht, aber nicht unbedingt von den Temperament dieser Rasse aufgefressen werden will, hat mit Django einen Glücksgriff gemacht. Denn Django ist ein ruhiger Vertreter seiner Art, was zum Teil sicher daran liegt, dass er ein paar Pfunde derzeit zu viel hat. Sein wahres Temperament verrät er uns erst, wenn er etwas abgenommen hat. Aber ein Quirl wird er sicher nie werden.Django ist der ideale Hund für Menschen, die einen schnell lernenden und intelligenten Hundetyp schätzen und diesen Hund auch angemessen über Kopfarbeit wie Agility, Mantrailing, Dogdancing... beschäftigen.Django liebt Menschen, die klar Stellung beziehen und Django vermitteln, was geht und was nicht geht. Diesen würde Django diesen Menschen sofort adoptieren, wenn er denn könnte!!! Da Django sehr schnell lernt, wird er sich in ein neues Zuhause gut einfinden.Mit Hündinnen ist Django gut verträglich und mit den meisten Rüden auch.Schmusen findet er nicht jeder Zeit gut. Django kommt dann, wenn er möchte. Man muß ihn so nehmen wie er ist.

Django ist der ideale Begleiter für agile Menschen (keine Kinder), die Hundeverständnis mitbringen. Der Besuch einer guten Hundeschule würde Django sicherlich sehr gut gefallen, denn lernen möchte er auf jeden Fall. 

Djangi befindet sich im Tierheim Rüsselsheim. Nähere Informationen unter: 0151 41619507 mail: web.tsv(at)gmx.de

Nino und Herkules

Rasse: Mischlingshund Geschlecht: männlich

Farbe: braun / schwarz - weiß

Geburtsjahr: circa 2000

Im Tierheim seit: 09.01.2014

HTV-Nummer: 26, 27_A_14

• stubenrein

• bleiben nicht allein

• nett und freundlich

Nino und Herkules wurden schweren Herzens abgegeben, weil ihr Besitzer erkrankt ist. Die Beiden sind Menschen gegenüber sehr freundlich und aufgeschlossen, nur Kinder sollten im neuen Zuhause nicht sein. Mit anderen Rüden kommen Nino und Herkules zum Teil nicht so gut zurecht. Da sie ihr ganzes bisheriges Leben zusammen verbracht haben, möchten sie auch in Zukunft beisammen bleiben. Wir wünschen uns für Nino und Herkules ein ruhiges, ebenerdiges Zuhause, in dem sie nicht alleine bleiben müssen. Eine andere Hündin dürfte gerne vorhanden sein. Mit Katzen möchten die beiden Senioren ihr zukünftiges Heim allerdings nicht teilen.

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. Süderstraße 399 20537 Hamburg 

E-Mail: kontakt(at)hamburger-tierschutzverein.de Nachfragen zu Tieren (zu den Öffnungszeiten): 040-211 10 60 

Efe

Stellvertretend für unsere Herdenschutzhunde stellen wir unseren Efe vor: 

Kangal Efe wurde im Jahr 2009 geboren und ist kastriert. Er ist charakterlich ein typischer Herdenschutzhund. Der imposante Rüde hat eine ruhige und gelassene Art, braucht bei fremden Personen etwas Zeit in der Kennenlernphase. Efe sollte eine konsequente Führung und eine gute Erziehung durch seinen künftigen Halter bekommen, sonst stellt er schnell die Rangordnung in Frage. Gerne würden wir Efe an hundeerfahrene Besitzer mit Haus und Garten vermitteln. Efe wird pflichtgetreu das Eigentum und auch seine Familie bewachen.Wer sich für Efe interessiert, kann ihn bei uns im Tierheim in München, in unserem Rondell, von Mittwoch bis Sonntag, von 13.00 bis 16.00 Uhr oder nach Vereinbarung besuchen. Telefonische Auskünfte über den Kangal geben unsere Pflegerinnen unter Tel.: 089 / 921 000 20. Natürlich sind auch Rückfragen per Mail bei mir jederzeit möglich.Sollten wir Efe vermitteln können, warten noch weitere Kangals auf ein neues Zuhause. 

eMail: karola.runge(at)freenet.de 

Arko

Arko ist ein wunderschöner, imposanter und kräftiger Molosser – Mix, der vor knapp 2 Jahren ins Tierheim kam. Er wurde seinem Besitzer entzogen, weil dieser nicht in der Lage war, den Hund entsprechend seiner Bedürfnisse zu führen. Im Tierheim zeigt sich, dass Arko, wenn er konsequent geführt wird, auf Spaziergängen zwar Präsenz aber keine ausgeprägten Aggressionen gegenüber Artgenossen zeigt. Er ist gut lenkbar.

Arko hat ein sensibles und sehr liebevolles Wesen und einen ausgeprägten Hang nach Gemütlichkeit, Geborgenheit und Ruhe. Menschen, die er in sein großes Herz geschlossen hat, zeigt er täglich diese Seite.Auf Grund seiner Sensibilität und seinem unbefriedigten Wunsch nach Ruhe, Nähe und Zuwendung macht ihm die stressige Tierheimatmosphäre sehr zu schaffen.Fremden Personen gegenüber ist er zunächst misstrauisch und kritisch eingestellt. Es braucht seine Zeit, bis er Vertrauen fasst.Rassetypisch hat er einen natürlichen Wach- und Schutzinstinkt, der vom zukünftigen Halter gut gesteuert werden muss. Arko hat leider Arthrosen, die aber momentan noch keiner ärztlichen Behandlung bedürfen und ihn auf seinen von ihm geliebten Spaziergängen nicht zu beeinflussen scheinen.Arko sucht zuverlässige Menschen, die ihn liebevoll und konsequent zu führen verstehen. Molosser typisch kommt ab und an sein kleiner aber gutmütiger Dickschädel zum Vorschein. So kann es passieren, dass er Anweisungen schlichtweg zu ignorieren versucht. Durch Futterbelohnung ist Arko jedoch jederzeit hoch motivierbar und beeinflussbar. Arko wäre für eine Wohnungshaltung oder eine kombinierte Haus- und Hofhaltung geeignet.

Er bedarf auf Grund seiner gesundheitlichen Konstitution und seines anschmiegsamen Wesens einen weichen, warmen Schlafplatz und ganz viel Nähe zu seinen Bezugspersonen. Ein großartiger Hund sucht großartige Menschen!!!  

Kontakt: Tierheim Burg/Schartau (Sachsen-Anhalt) Tel.: 03921 – 98 50 32

Ansprechpartner: Fr. A. Finger lillyundhorst(at)googlemail.com 

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2