Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Tierheimhunde / Tierheim Gießen
21.7.2018 : 23:19 : +0200

Tierheim Gießen

Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen Tel. 0641-52251 a.weber(at)tsv-giessen.de Internet: www.tsv-giessen.de

Wotan

Wotan (geboren 2016) ist ein Gelbbacken-Schäferhund-Mischling.

Menschen gegenüber ist er stets freundlich und aufgeschlossen, neigt aber dazu sich von Hektik anstecken zu lassen. Mit anderen Hunde testet er momentan sehr seine Grenzen und ist daher nur sehr bedingt als Zweithund geeignet. An der Leine neigt er zudem dazu, entgegenkommende Hunde mit wildem Gebell auf Abstand zu halten.

Das Alleine bleiben hat er noch nicht gelernt und hat hier dringend Nachholbedarf, damit die Wohnung nach der Rückkehr noch genauso aussieht wie vorher ;-)

Er lernt extrem gerne und benötigt geistige Aufgaben um dauerhaft glücklich zu sein. Hundesport wie Mantrailing, Treibball oder Agility könnten hier einen guten Ausgleich bieten.Wer Wotans Herz gewinnt, wird in ihn einen Freund fürs Leben finden!

Tierheim Gießen

0641/52251

Email: info@tsv-giessen.de

Ash

Ash (geboren 16.09.05) teilt das Schicksal wohl mit einigen älteren Tierheimhunden: Alt und unerzogen passte er nicht mehr so gut in die Familie wie die zwei erst kürzlich erworbenen Kleinhundwelpen…. Als er diese anknurrte, nachdem sie ihn mehrfach nicht in Ruhe lassen wollten, musste er weg. Und dies natürlich sofort.

Da Ash vor gut 10 Jahren von uns vermittelt wurde, suchen wir nun natürlich gerne eine Familie, welche es mit den Worten Verantwortung und Freundschaft in wenig ernster nehmen.Er ist trotz seines Alters ein ausgesprochen energiegeladener Hund. Nur sein momentanes Übergewicht und sein altersentsprechend etwas mitgenommenes Herz halten ihn derzeit von großen Wanderungen ab.Allen Menschen gegenüber zeigt er sich hier freundlich, das man aber nicht hochspringen oder an der Leine ziehen muss wenn man sich freut, hat er noch nicht verinnerlicht. Trotz seines Alters sollte er also vielleicht noch einmal die Hundeschulbank drücken.

Tierheim GießenVixröder Str. 16 35396 Gießen

0641/52251 Email: info(at)tsv-giessen.de

Breezer

Der weiße Breezer (Perro de Agua, geboren 1.7.17) ist wohl eher ein kleiner Wirbelwind als eine sanfte Brise.Junghundtypisch ist er aufgeweckte und verspielt.

Dass man an Menschen nicht hochspringen sollte, muss er ebenso noch lernen wie seinen Namen oder das Hunde-Einmaleins (Sitz, Platz, Fuss, etc.).Vermutlich hat er mit Menschen nicht nur gute Dinge erlebt, denn wirbelt man ein Spielzeug oder bewegt zu hektisch die Hände, kneift er die Augen zusammen, als ob er im nächsten Moment eine Ohrfeige erwartet.Mit anderen Hunden verträgt er sich sehr gut.

Tierheim Gießen 0641/52251 Email: info(at)tsv-giessen.de

Magnus

Als Mischling Magnus an der B49 von der Polizei aufgegriffen und zu uns gebracht wurde, waren wir uns sicher nur einen Ausreißer vor uns zu haben, sprach sein Chip doch für liebendes Zuhause.

Doch die Suche blieb erfolglos, nur ein ehemaliges Zuhause in Ungarn konnten wir auffinden. Außerdem schien er allen Unterlagen nach dieses Land nicht verlassen zu haben...Er zeigt sich hier überwiegend ängstlich und benötigt Zeit um Vertrauen aufzubauen.Außerdem hat er bisher nicht gelernt, an der Leine zu laufen und möchte er nicht mitkommen oder gruselt sich, benutzt er nur allzu gerne die vierbeinige Notbremse...Anderen Hunden gegenüber ist er jedoch überhaupt kein Angsthase! Nur zu gerne läuft er dann im Imponiergang und vergisst schon einmal, dass er eigentlich Angst hatte. Dennoch ist er sehr sozial und ein netter Zweithund könnte ihm Sicherheit geben, seinen Menschen schneller zu vertrauen.

Hat er einen Menschen erst einmal in sein Hundeherz gelassen (Fleischwurst oder Leberwurst kann dies beschleunigen), ist er ein sehr anhänglicher, verschmuster und treuer Hund.

Tierheim Gießen 0641/52251

Email: info(at)tsv-giessen.de

Rocky

Kangal Rocky, geb. am 30.06.2015, hatte bisher ein eher unstetes Leben. Das aktuelle Kapitel endete eines Nachts in unserem Fundtierhaus.

Rocky ist ein echtes Energiebündel auf sehr langen Beinen. In Höhe und Weite macht er selbst den besten Springpferden Konkurrenz (keine Sorge, die Bedeutung eines Zauns akzeptiert er dabei bislang ohne Diskussionen). Er hat wenig gelernt und daher sind Spaziergänge mit dem Abenteurer momentan noch ein Kraftakt.

Er sucht hundeerfahrene Menschen (vielleicht sogar solche mit Rasseerfahrung), die ihm noch vieles beibringen möchten. Abgesehen von der gewissen rassetypischen Zurückhaltung Fremden gegenüber, zeigt sich Rocky bei uns sehr freundlich.

Weitere Beschreibung folgt…

Tierheim Gießen

0641/52251

Email: info@tsv-giessen.de

 

Arco

Arco, oder auch „Ayo vom Rossebach“, wie der hübsche, schwarze Deutsche Schäferhund mit adeligen Namen heißt, musste schweren Herzens bei uns abgegeben werden, da sein Besitzer gesundheitlich nicht mehr in der Lage war, sich um ihn zu kümmern. Schäferhundliebhaber dürften viele rassetypischen Eigenschaften in ihm wieder finden, allem voran die Treue zu seiner Bezugsperson und den Wunsch, auf diese aufzupassen. Bevor er seine Familie akzeptiert, sollte er jedoch konsequent die Hausregeln erklärt bekommen, um diese nicht selbst bestimmen zu wollen. Bisher hatte er kaum Kontakt zu Artgenossen und reagiert besonders an der Leine oder hinter dem Zaun mit starkem Verbellen. Damit er zukünftig souverän mit Artgenossen umgehen kann, wäre Hundeschule für ihn unbedingt ratsam. Die Grundkommandoa sowie alleine bleiben und Autofahren kennt er bereits, die Leinenführigkeit könnte jedoch noch etwas besser funktionieren… Wer gibt dem schwarzen Wolf ein schönes Zuhause?

Tierheim Gießen 0641/52251 Email: info(at)tsv-giessen.de

Lennox

Lennox (geb. 15.05.2017) wurde schweren Herzens bei uns abgegeben, da sein Frauchen schwer erkrankte und dem jungen, energiegeladenen Riesenbaby einfach nicht mehr gerecht werden konnte.

Lennox weiß wahrscheinlich gar nicht wie groß er ist. Er ist manchmal einfach ein Tollpatsch… Der junge Dobermann sucht eine sportliche Familie, wobei Kinder schon älter sein sollten. Mit anderen Hunden versteht er sich bei uns gut, jedoch sollten die Größenverhältnisse ausgeglichen sein. Bislang musste Lennox noch nicht alleine bleiben. Er ist ein freundlicher Hund und seine Energie wird ihn – wenn sie erzieherisch in die richtigen Bahnen gelenkt wurde – zu einem echten Traumhund werden lassen. Das Potential dazu ist allemal vorhanden. Und die wunderschöne Verpackung bekommt man quasi gratis dazu .

Tierheim Gießen

0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de

 

Mars

Der Westsibirische Laika Mars (geb. 14.09.2011) bekam in seinem alten Zuhause nicht nur viel Liebe, sondern auch etwas zu viele Leckerlis. Er sollte daher dringend noch etwas abnehmen.Rassetypisch hat er einen Jagdtrieb und ist anfangs etwas distanziert, fasst aber schnell Vertrauen und ist dann ein aufgeweckter und freundlicher Hund welcher sich stark an seinen Menschen bindet.

Leider hatte Mars bisher nicht viele Gelegenheiten, die Hundesprache zu lernen und weiß daher nicht wie man sich höflich im Kontakt benimmt. Daher sollte seine neue Familie noch etwas Zeit in der Hundeschule investieren, damit Mars in Zukunft die Möglichkeit bekommen kann, mit Artgenossen umzugehen.

Tierheim Gießen 0641/52251

Email: info(at)tsv-giessen.de

Mexx

Verantwortung über ein großes Grundstück und Haus sowie seine Familie würde gerne Kuvasz-Mischling Mexx übernehmen. Er wurde am 12.03.2014 geboren und würde Einbrechern und unerwünschten Besuchern nicht einmal die kleinste Chance einräumen, das heimische Grundstück zu betreten. Mexx ist ein richtiger Herdenschutzhund wie er im Buche steht. Liebhaber dieser Hunderassen werden ihre Eigenständigkeit aber eben auch die unvergleichlich enge Bindung an die Bezugspersonen zu schätzen wissen. Für Mexx sollten Interessenten auf jeden Fall eine gute Portion Hundeerfahrung und im Idealfall auch schon Rasseerfahrung mitbringen. Dann ist Mexx ein echter Traumhund.

Mexx lässt sehr viel mit sich machen, wenn er seine Bezugspersonen lieben- und kennengelernt hat. Dann ist er ein wahrer Charmingboy. Mexx kennt alle Agility-Geräte. Und auch die Grundkommandos sowie Tricks wie z.B. "Mänchen Machen" hat er schon gelernt. Apotieren gehört zu einer seiner Lieblingsbeschäftigungen.

Der große weiße Flauschbär geht zudem für sein Leben gerne ins Wasser. Selbst Pfützen sind vor ihm nicht sicher :-)Mit anderen Artgenossen ist er bedingt verträglich, über eine nette Hündin aber würde er sich freuen.

Tierheim GießenVixröder Str. 1635396 Gießen

0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de

Homepage: www.tsv-giessen.de

Bonita

Kangal-Mix Bonita (geb. 25.08.2016) lebte bisher nicht im Haus, sondern als Hofhund mit Familienanschluss.

Sie ist anfangs eine eher unsichere Hündin und benötigt eine souveräne Führung um Sicherheit zu bekommen. Dann ist sie eine sehr folgsame, freundliche und anhängliche Hundedame.In der Regel verträgt sie sich gut mit anderen Hunden solange diese auch ihr gegenüber freundlich sind.

Rassetypisch kann sie, wenn sie älter wird, zu territorialem Beschützen neigen.

Aufgrund ihrer Rasse gilt sie in Hessen als Listenhund und ihr zukünftiger Halter müsste mit ihr den Wesenstest ablegen sowie die Sachkundeprüfung bestehen.Sollte dies nicht gelingen, wird dies jedoch sicher nicht an Bonita liegen ;)Wer gibt dem Schaf im Hundepelz ein schönes Zuhause?

Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen

0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de

Homepage: www.tsv-giessen.de

Ragna

Border Collie-Australian Shepherd-Mix Ragna (geb. 02.08.2016) war das Geschenk des Freundes an eine 15-Jährige, obwohl deren Eltern eigentlich gegen einen Hund waren. Dennoch versuchten sie es mit ihm, doch rassetechnisch bringt Ragna die Vorausetzungen des klügsten aller Hunde mit – und ist so leider nicht für Hundeanfänger geeignet!

Sowohl Border Collie als auch Australian Shepherd sind Arbeitshunde, welche nicht nur eine Aufgabe ausführen können (ursprünglich das Schafe hüten) sondern sie ebenso wie die Luft zum Atmen brauchen.Zwar ist Ragna anfangs misstrauisch, hat er seine Menschen kennen gelernt, hat er jedoch ein hohes Maß Will-to-please und ist jederzeit bereit seinem Menschen jeden Wunsch zu erfüllen – sei es Pfötchen geben, apportieren oder mit einer Rakete zum Mond fliegen

Leider hat er in seiner letzten Familie bereits ein Kaninchen gewildert, sodass er für sein eigentliches Spezialgebiet, das Schafe hüten, nicht taugt. Aber es bleiben zum Glück noch verschiedenen Hundesportarten Agility, Flyball, Treibball, etc.) um ihn artgerecht auszulasten.mit Hunden ist er nur sehr bedingt verträglich und möchte Einzelhund sein.

Tierheim Gießen

0641/52251

Email: info(at)tsv-giessen.de

Maxwell

Presa Canario Maxwell (geb. 01.08.2014) hat zwei Seiten: Hat er seinen Menschen kennen gelernt (dies geht bei Frauen schneller als bei Männern) ist er eine Knutschkugel. Dann bringt er stolz sein Spielzeug, lässt sich den Bauch kraulen oder versucht einen mit seiner großen Zunge abzuschlabbern. Kennt er einen nicht (und eben besonders wenn man männlich ist) zeigt er jedoch erst einmal seine andere Seite: Bellend, Knurrend und Zähne fletschend zeigt er dann nämlich wieso seine Rasse einmal als „Kriegshund“ galt.

Sein neuer Besitzer sollte also Hundeerfahrung mitbringen um Maxwell mit souveräner Führung und Konsequenz, aber ohne Härte, zu zeigen, dass andere Menschen in seiner Nähe sein dürfen und später vielleicht sogar von ihm nicht nur geduldet sondern gemocht werden.Allerdings ist er ein guter Schüler und wir sind zuversichtlich dass mit dem richtigen Menschen ein Traumhund aus ihm werden wird.

Leider gab es in seiner alten Familie bereits einen Beißvorfall mit einem anderen Rüden, da Maxwell seine Hormone nicht unter Kontrolle halten konnte. Mit Rüden verträgt er sich momentan nicht und bei Hündinnen entscheidet die Sympathie.

Tierheim Gießen

0641/52251

Email: info(at)tsv-giessen.de

Fussel

Labrador-Mix Fussel hatte seit Kindesbeinen an ein glückliches Leben in seiner Familie. Doch dann wurde sein Frauchen schwer krank und musste schweren Herzens ein neues Zuhause für ihn suchen. Dieses schien auch gefunden, doch leider war seine stürmische Art zu "umwerfend" für die Kinder. So kam Fussel ins Tierheim.

Fussel steckt gerade mitten in der Pubertät, deshalb hat er noch nicht die emotionale Sicherheit bekommen, souverän durch den Alltag gehen zu können. Viele neue Situationen findet er noch sehr gruselig - genauso wie viele fremde Menschen. Daher wünscht er sich einen hundeerfahrenen Menschen, welcher ihm noch die ein oder andere Nachhilfestunde geben kann. Auch sein stürmisches Temperament sollte noch etwas gebändigt werden. Menschen, denen er vertraut, möchte Fussel gefallen und könnte mit etwas Erziehung schnell zu einem Vorzeigehund avancieren. Kinder in Fussels neuem Zuhause sollten schon älter sein

Tierheim Gießen 0641/52251 Email: info(at)tsv-giessen.de

Tini

Tini (Mallorquinischer Schäferhund-Labrador-Mix , geb. 01.03.2012) wurde bei uns abgegeben, da die Lebenssituation ihrer Halter sich geändert hat und dadurch die hübsche Maus nicht mehr die Zeit bekommt, die sie braucht. Ursprünglich kommt Tini aus einer Tötungsstation in Spanien. 

Sie kennt schon einige Grundkommandos und lernt sehr schnell und gerne, man sollte mit ihr aber neue Dinge in Ruhe erarbeiten, da sie mit zu vielen Reizen schnell überfordert ist.Mit anderen Hunden ist Tini bedingt verträglich, sie sucht sich ihre Artgenossen selbst aus. Hier im Tierheim hat sie sich Kajos als Zimmergenossen ausgesucht.Tini ist eine sehr sportliche Hündin, die gerne mit ihren Menschen joggt oder auch beim fahrradfahren dabei ist.Ihre neuen Menschen sollten Hundeerfahrung mitbringen und mit ihr die Hundeschule besuchen.Weitere Beschreibung folgt, wenn wir sie besser kennengelernt haben.

Tierheim Gießen  0641/52251 Email: info(at)tsv-giessen.de

Brownie

Mischling (Thai-Ridgeback?) Brownie, geb. 10.01.2014, kam ursprünglich aus Rumänien, konnte aber bei seiner neuen Familie nicht bleiben da er sich nicht mit den vorhandenen Hunden vertrug.

Sein Verhalten erinnert oft an das eines Straßenhundes: In für ihn unangenehmen Situationen verfällt er meist in Erstarren oder Flucht. Das macht es schwierig, Interessenten für ihn zu finden, denn er wird meistens einfach übersehen.

Zwar benötigt er länger, bis er zu einem Menschen Vertrauen aufbaut, dafür ist dieses dann umso unerschütterlicher und einzigartiger. Seine Pfleger begrüßt er morgens mit Spielaufforderungen und flummiartigen Tanzeinlagen und seine Hundebegleiterin mit einem Jodelkonzert.

Auch hat er bereits viele Kunststücke gelernt. Doch ebenso gut wie er im lernen ist, kann er sich auch vollkommen dumm stellen wenn er den Trick jemand Bestimmten oder in einer bestimmten Situation nicht zeigen will. Daher sollten seine Menschen entweder grenzenlose Geduld oder erzieherisches Wohlwollen mitbringen.Seine Angst bestimmten Situationen gegenüber wird er vermutlich niemals ganz loswerden, daher sucht er ein eher ruhigeres Zuhause.Er ist zwar nicht hundeunverträglich, neigt aber zum mobben und sollte daher lieber Einzelhund sein dürfen.Wer gibt dem liebenswerten Kasper endlich ein behütetes Zuhause?

Tierheim Gießen 0641/52251 Email: info(at)tsv-giessen.de

Tim

Podenco-Schäferhund-Mix Tim (geb. 2013) kam zum ersten Mal als Junghund in unser Tierheim und wurde auch ganz bald vermittelt. Immerhin sieht er ja sehr chic aus und wenn er einen Menschen mit seinen dunklen Kulleraugen ansieht, so schmelzen diese reihenweise hin. Tim ist nunmal ein Schönling ;-)

Und so blickte er seinen Menschen mit seinen Kulleraugen tief in die Augen und bekam was er wollte. Tim war überzeugt: Grenzen sind was für andere, aber doch nicht für ihn!. Doch irgendwann stellten seine Menschen fest, dass ein vollpubertärer Schnösel, der keine Grenzen kennt, nicht unbedingt das ist, was man in seinem Zuhause haben möchte. Ganz klar war, eine Hundeschule muss her, denn endlich sollte der selbstbewusste Tim Regeln erfahren.

Tim sah das ganze allerding anders und auch die aufgesuchte Hundeschule änderte nichts an der Situation – ganz im Gegenteil, sie verschlimmerte sein Verhalten, denn statt ihm liebevoll und konsequent zu begegnen, zeigten sie ihm, „wo der Hammer hängt“.

Und was lernt der Hund von Welt – Menschen können so richtig doof sein, vor allem, wenn man sie nicht kennt.

Und so zeigt Tim, inzwischen schon lange wieder im Tierheim, jedem, den er nicht kennt und der ihn nach seinem Meinung schief anguckt, ihn anspricht oder keine Armlänge Abstand hält, chronisch die Mittelkralle bzw. zeigt ihnen seine guten Argumente.

Wer nun glaubt, der Kerl mit den Kulleraugen sei unnahbar und wolle keine feste Beziehung, der liegt falsch. Tim entscheidet selber, wem er eine Chance gibt, ihn kennenlernen zu dürfen. Dabei benötigt es sicher einige Dates, bis er sich dazu entscheidet, dass die Armlänge Abstand etwas aufgebrochen werden kann. Und wenn er sich dann nach einiger Zeit für eine feste Beziehung entscheidet, so kann man sich seiner Treue gewiss sein. Dann genießt er gemeinsame Unternehmungen, ausgiebiges Kuscheln, unterlässt das diskutieren und wenn man ihn lässt, was man aber definitiv nicht sollte, besorgt er auch das Abendessen.

Gewiss sein muss sich sein Partner aber auch, dass der ihm gegenüber treu ergebene Tim nach wie vor nicht aufs Angrabschen und schief angucken von Fremden steht und dann auch seine Argumente spielen lassen würde.Wer also einen Wolf im Schafspelz sucht, der ist bei Tim genau richtig. Wir hoffen sehr, dass sich Menschen seiner Checkliste stellen wollen - einfach kann ja jeder...

Tierheim Gießen 0641/52251 Email: info(at)tsv-giessen.de

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2