Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Tierheimhunde / Tierheim Gießen
28.11.2014 : 6:29 : +0100

Tierheim Gießen

Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen Tel. 0641-52251 a.weber(at)tsv-giessen.de Internet: www.tsv-giessen.de

Willy

Der muntere Willy (Glatthaar Foxterrier, schon älter) wurde in erschreckendem Zustand aufgefunden. Seine Krallen waren viel zu lang (3-4cm) und wickelten sich bereist herum! Seine Zähne waren allesamt eitrig entzündet... Der arme kleine Kerl muss fürchterliche Schmerzen gehabt haben. Sein gesamter Pflege- bzw. Auffindezustand lässt darauf schließen, dass Willy für eine sehr lange Zeit schlimm vernachlässigt wurde.

Wer nun glaubt, Willy hätte allen Menschen den Rücken gekehrt, der liegt völlig falsch. Denn im Gegensatz zu misshandelten Hunden, nehmen vernachlässigte Hunde dies ja nicht als negative Erfahrung zum Menschen wahr. Willy ist ein unsagbar freundlicher und menschenbezogener Hund, der sicherlich schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat. Nun sucht er eine liebe Familie für seinen Lebensabend, die ihn nicht mehr im Stich lässt!

Für Hinweise, die zu Willys ehemaligen Besitzern führen, ist eine Belohnung von 250,- € ausgesetzt!

Tierheim Gießen  0641/52251 Email: info(at)tsv-giessen.de

Thiel

Der im Januar 2013 geborene Schnauzer-Schäferhund-Mix Thiel bringt schon von Geburt an wachsame Eigenschaften mit, die gerade Schnauzerfans an dieser Rasse so schätzen. Er ist seinen Menschen gegenüber sehr loyal und anhänglich. Fremden begegnet er mit einer gewissen Distanz und Misstrauen. Der große Rüde befindet sich mitten in der Sturm und Drang-Phase seines jungen Lebens und sucht daher ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen, die sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Thiel möchte sein neues Zuhause ungern mit anderen Vierbeinern teilen und benötigt noch ein paar Nachhilfestunden im Hundeknigge.

Aber: Thiel ist ein supertoller, ausgesprochen freundlicher, aber eben noch sehr stürmischer junger Kerl ;-)

Tierheim Gießen

0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de

Henry

Berger de Picard-Mix Henry (geb. 01.07.2012) ist ein richtiger Wirbelwind und "Spring-ins-Feld" :-)

Bislang zeigt er sich als lustiger Clown, der Menschen sehr zugetan ist, aber noch sehr viel lernen muss.

Weitere Beschreibung folgt.

Tierheim Gießen 0641/52251 Email: info(at)tsv-giessen.de

aiko

Den 2013 geborene Podenco-Mix Aiko hat es gleich dreifach schwer getroffen. Als schwarzer, schüchterner Jagdhund steht er nicht gerade ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Dabei ist er ein sehr sanfter und gut verträglicher Rüde, obwohl sein Leben schlecht begonnen hat. Als Welpe wurde er einfach in einem Müllcontainer "entsorgt". Für engagierte Anfänger wäre er durchaus geeignet. Auch Familien mit etwas größeren Kindern, ab dem Grundschulalter, fände er prima. Podencos sind dafür bekannt im Haus sehr ruhige und angenehme Gefährten zu sein, mit denen man in der freien Natur aber auch sehr viel Spaß und Action haben kann. Aiko ist tatsächlich nur ein ganz klein wenig unsicher aber nicht ängstlich. Hat er Vertrauen zu seinen Zweibeinern gefasst, wird er jedes neue Abenteuer mit Freude begrüßen.

Tierheim Gießen 0641/52251 Email: info(at)tsv-giessen.de

Benny

Terrier-Mix Benny, - inzwischen wissen wir, dass dies auch sein richtiger Name ist - wurde in Heuchelheim, an einem Baum festgebunden, gefunden.

Anscheinend vermisst niemand den kleinen Kerl. Vermutlich stellte jemand fest, dass der niedliche Welpe nun ein erwachsener Hund mit Ansprüchen geworden ist und hat ihn eben einfach entsorgt.Benny (geb. 2012/2013) zeigt sich bei uns als netter und bisher unkomplizierte kleiner Knirps.Aber: rassetypisch dürfte Benny, wenn er mal heimisch geworden ist, sicherlich die Grenzen austesten wollen. ;-)

Weitere Beschreibung folgt.

Tierheim Gießen 0641/52251 Email: tierheim(at)tsv-giessen.de

Elena

Elena ist eine fröhliche und sehr lebhafte junge Hündin (geb. 1.4.14). Sie kam mit ihren 3 Geschwistern zu uns ins Tierheim und wird vermutlich Boxergröße erreichen. Was in dieser Mischlingshündin steckt, ist schwer zu sagen, aber ein Boxer steckt mit Sicherheit in den Genen... Tierheim Gießen  0641/52251 Email: info(at)tsv-giessen.de

Zargo

Der 10jährige Schäferhund-Mix Zargo musste leider zurück ins Tierheim umziehen, da er in seiner letzten Familie die Krone an sich gerissen hat.Bei neuen Bezugspersonen testet er ersteinmal aus, ob er sich zum Alpharüden aufschwingen kann oder nicht, daher braucht er klare Anleitung und feste Hausregeln. Hat er einen Menschen als Führunsperson akzeptiert, ist er sehr gelerig und folgsam, jedoch manchmal recht übermütig und aufgedreht wie ein junger Border Collie. Er LIEBT es mit Bällchen zu spielen, dabei ist es ihm gleich, ob er den geworfenen Gegenstand zurückbringt oder Zerrspiele spielt oder er sein Spielzeug aus dem Versteck in einem Baum zurückholen muss :-)

Er ist sehr gut mit allen anderen Hunden verträglich und wäre auch als Zweithund geeignet. Das Zusammenleben mit Katzen hat er kennengelernt, neigt aber auch dazu, die Katze zu hüten, daher sollte ein Stubentiger in der neuen Familie schon selbstsicher sein und sich durchsetzen können.Sein Alter merkt man ihm nur in ganz wenigen Situationen an. So ist er etwas gemächlicher bei langen Wanderungen und bildet dann lieber die Nachhut. Wilde Spiele werden aber mit großer Ausdauer betrieben.In einem Punkt lässt Zargo nicht mit sich verhandeln: Futter gehört ihm! Daher sollte man auf Leckerchen und herumliegende Kauknochen verzichten.

Tierheim Gießen 0641/52251 Email: info(at)tsv-giessen.de

Homepage: http://www.tsv-giessen.de

Tim

Podenco-Schäferhund-Mix Tim (geb. 2013) gehört zu den „jungen Wilden“. In seiner vorherigen Familie wurden diesem cleveren und schönen Hund leider keine Grenzen gesetzt, daher musste er die Führung des Rudels übernehmen. Nun muss Tim lernen, dass Menschen das Sagen haben.

Er braucht viel Beschäftigung, was aber bei seinem großen Interesse an Allem nicht schwer sein dürfte. Tim liebt Apportieren, Nasenarbeit, Agility, und alles, was mit Wasser zu tun hat. Spiele, die seine Jagdleidenschaft fördern, sind für ihn nicht geeignet.Mit anderen Hunden ist er gut verträglich, Kinder sollten etwas älter sein.Tim ist ein Hund für Fortgeschrittene. Wer gerne mit seinem Hund arbeitet und ihn auslastet, wird mit Tim bald einen richtigen Kumpel haben.

Tierheim Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de

Noa

Die hübsche Husky-Mix Dame Noa, kann ihre Herkunft nicht verleugnen. Sie ist odd-eyed, das heißt, eines ihrer beiden Augen ist strahlend eisblau. Mit anderen Hunden ist Noa sehr selbstbewusst und hätte daher gerne ein Zuhause ohne andere Vierbeiner. Katzen und Kleintiere gehören aufgrund des rassetypischen Jagdtriebes nicht zu ihrem Freundeskreis. Dafür mag die hübsche Maus Menschen umso mehr. Sie ist so menschenbezogen, dass sie für gemütliche Streicheleinheiten auch gerne mal ihr Laufpensum vernachlässigt. Sie sucht hundeerfahrene und sportliche Menschen, bei denen sie neben vielen Abenteuern in Feld und Flur auch gemütliche Couchabende verbringen darf.

update sihrer Hundebegleiterin am 24.7.2014:

Die hübsche Noa entwickelt sich toll .Sie ist ausgeglichener geworden .Sitz , Sitz-Bleib kann sie .Sie geht entspannt an der Leine .Platz macht sie bleibt aber noch nicht . Übung macht den Meister ;-D Jogger , Radfahrer und Walker interessieren sie nicht weiter .Hundefreunde sucht sie sich selbstbewusst gerne selber aus .Mit ihrem WG Freund Conner und dem Hund ihrer Hundebegleiterinversteht sie sich gut . Sie macht auch regelmäßige Hundespaziergänge in einer Hundegruppe .Noa hat rassetypischen Jagdtrieb weshalb Katzen und Kleintiere nicht zu ihrem Freundeskreis gehören.Noa ist sehr fitt und möchte gerne lernen . Sie mag Agility , Joggen , Clickern Dummy suchen und apportieren . Ausgedehnte Spaziergänge durch Wald und Feld genießt sie genau so wie gemütliche Kuschelstunden .Noa sucht hundeerfahrene , konsequente und einfühlsame Menschen die sie klar führen.Dann wird sie eine aufmerksame und sehr menschenbezogene tolle Hündin sein.

Tierheim Gießen Tel. 0641/52251 Email: tierheim(at)tsv-giessen.de

Homepage: http://www.tsv-giessen.de

Caruso

Dieser junge und bildhübsche Rüde wurde in seinem jungen Leben schon viel herumgereicht, weil er ein ausgesprochen anspruchsvoller Hund ist, der eine sehr erfahrene Hand haben muss.

Caruso ist ein sehr selbständiger Rüde, der seine Grenzen klar austestet. Ist sein Mensch "zu langsam", übernimmt Caruso die RegieAch ja, und auch seinen Jagdtrieb können und dürfen wir nicht verschweigen. Inzwischen lässt sich dieser aber ganz gut umlenken!Es ist ein Jammer, denn er ist ein "Guter" und richtig netter Kerl, der es sich aber selber schwer macht, weil er einen großen Freiheitsdrang besitzt. Zäune können nicht hoch genug sein und auch Türen kann Caruso sehr geschickt öffnen. Dieses dürfte aber auch daran liegen, dass Caruso "seinen" Menschen noch nicht gefunden hat! Wir sind sicher, dann hätter er keinen Grund für Ausbruchsversuche mehr.

Hier im Tierheim gibt es einige Menschen, die sich intensiv um Caruso kümmern, und das Schönste für ihn ist es, einfach nur bei seinen Menschen zu liegen und zu entspannen!er ist sehr sehr clever, lernt schnell und gerne, freut sich wie ein Schneekönig, wenn er etwas "richtig" gemacht hat! Suchspiele sind für ihn der absolute "Hit"!!!Caruso ist auffallend intelligent! Wenn es ihm zu langweilig ist, benutzt er seinen Kopf für "Unsinn" - würde ein Mensch dieses hellen Kopf aber fördern und fordern, so ist Caruso ein Traum!Wir arbeiten nun sehr intensiv mit ihm und hoffen, dass Caruso dennoch "seine" passenden Menschen findet. Er hat es endlich endlich verdient!Der hübsche Macho braucht wohl einfach das richtige "Deckelchen"... wir suchen weiter!

Nachtrag, 31.1.2014

Caruso möchte immer dabei sein und alles mitbekommen. Da er in der Lage ist über hohe Zäune zu klettern und auch Türen öffnen kann, wäre es wichtig, dass zumindest die Haustüre abgeschlossen ist und dass er sich draußen gesichert aufhält (Laufleine etc.) oder dass, wie bei uns im TH, ein Teil des Hofes oder Gartens so abgesichert wird, so dass er nicht darüber klettern kann. Da er sehr fordernd sein kann, wäre es gut, wenn eine Möglichkeit bestünde oder geschaffen wird, wo er zeitweise untergebracht wird. Wir gehen allerdings davon aus, dass er sich gut "benimmt" wenn seine Bezugsperson in seiner Nähe ist. So gibt er sich zumindest hier.Caruso ist sehr intelligent und lernt sehr schnell. Es macht ihm Spaß mit seinen Menschen etwas zu erlernen und freut sich wie ein Schneekönig, wenn er gelobt wird. Suchspiele sind für ihn der absolute "Hit"! Allerdings möchte er nicht ständig "bespielt" und gefordert werden, dazu ist er zu selbstständig. Er liebt es ebenso einfach nur ein wenig auf seinem Spielzeug zu kauen und zu beobachten oder einfach "nur" zu laufen und zu schnüffeln. Er läuft inzwischen sehr gut an der Schleppleine. Ist laufen am Halti und der normalen Leine (hier muss man allerdings konsequent sein, sonst zieht er) gewohnt.Er fährt gerne Auto, hat keine Probleme mit Pferden und Schafen, mit Joggern, Radfahrern oder Spaziergängern. Seine Reaktionen bei Hundebegenungen sind unterschiedlich. Hier ist er aber sehr gut trainiert. Er ist zu allen Menschen freundlich. Allerdings mag er es häufig nicht, wenn Fremde etwas von ihm fordern. Im Freilauf ist er mit den meisten Hunden verträglich.

Tierheim Gießen 0641/52251 Email: tierheim(at)tsv-giessen.de  

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2