Sie sind hier: Home / Tiere in Not / spezielle Hunderassen / Pointer
21.7.2017 : 8:42 : +0200

Freckles

Freckles ist eine freundliche Pointerhündin die ca. 2011 geboren wurde.

Ihre Schulterhöhe beträgt ca. 55cm. Freckles wurde ausgehungert im Tierheim in Portugal abgegeben und wurde dort erstmal gepäppelt. Nun ist sie jedoch bereit wieder in eine Familie zu ziehen und wir hoffen bald Menschen zu finden die sie adoptieren möchte.Freckles ist eine freundliche, eher ruhige Hündin. Sie ist Menschen gegenüber aufgeschlossen und findet es super wenn man sich mit ihr beschäftigt. Auch mit Hunden kommt Freckles sehr gut zurecht, da macht sie auch keinen Unterschied zwischen Rüden und Hündin. Deswegen könnte sie auch in ein Zuhause ziehen wo es bereits einen Hund gibt. Jedoch sollte dieser dann auch etwas ruhiger sein. Freckles ist mit wilden und aufgedrehten Hunden völlig überfordert, sie mag es eher gemütlich.Gelernt hat Freckles noch nicht so viel, sicher hätte sie auch Spass daran noch ein wenig das Hundeeinmaleins zu lernen. Kinder in ihrer neuen Familie sollten schon etwas grösser sein.Wir suchen Menschen für Freckles wo man viel Zeit hat für sie und sie noch viele tolle Spaziergänge unternehmen darf. Mit guter und liebevoller Pflege wird Freckles sicher noch eine wunderschöne Hündin werden. Wenn sie ihre Chance bekommt reist die Hündin kastriert, geimpft und gechipt in ihr neues Leben. Auch wird sie dann noch Mittelmeerkrankheiten getestet.

Kontakt:Sandra Wieser 07183-427056 sandra.wieser(at)gmx.de

Lima

Lima - eine treue Freundin fürs Leben auf der Suche nach Aktion

Unser lieber Schatz ist ein ganz freundliches gerade mal 9 Monate junges, wunderschönes , bereits kastriertes Pointermädchen, wahrscheinlich sogar reinrassig. Lima´s weiches elfenbeinfarbenes Fell ist ganz seidig und pflegeleicht mit z.T. kleine lustigen „Sommersprossen“, die Ohren sind goldbraun und mitten auf der Stirn hat die süße Maus ein ganz lustiges braunes Pünktchen.

Das süße Mädel ist sehr lieb, freundlich und verträglich mit jedermann, junghundtypisch verspielt, und freut sich einfach des Lebens. Aufgrund der Größe sollten Kinder standhaft sein.Leider hat der immer fröhliche Sonnenschein in seinem bisher kurzen Leben schon 2x Pech….:

Tierliebe Menschen fanden Lima als Welpe alleine umherirrend und brachten sie zu uns, ins Refugio. Hier genoss sie die Sicherheit und die Wärme und Liebe der Menschen und der neuen Hundekumpels in vollen Zügen, lernte spielerisch den unkomplizierten Umgang mit großen, kleinen, alten, jungen und behinderten Hundefreunden, sowie erwachsenen Menschen und Kindern.….dann kam der „große Tag“ und die Hoffnung und Freude auf ein liebevolles Zuhause für immer:

Eine mallorquinische Familie adoptierte Klein-Lima! Doch das Glück währte nicht lange. Lima wuchs zu einem stattlichen Junghund heran und man erfand die fadenscheinigsten Ausreden, und die arme Maus nach kurzer Zeit wieder im Refugio abzugeben….Trotz ihres Schicksals hat unsere süße Prinzessin nicht die Liebe und den Glauben an die Menschen verloren, ist nach wie vor fröhlich und unbedarft und wartet natürlich, bald endlich das große Los zu ziehen – nämlich IHRE Familie, die sie liebt und umsorgt und wo sie für IMMER bleiben kann und nie wieder abgegeben wird.Wenn Sie Lust und Zeit haben, dem angenehmen Hundemädel mit viel Freude das Hunde 1x1 beizubringen, vielleicht sogar ein Haus oder Wohnung mit eingezäunten Garten haben, evtl sogar Jagdhundeerfahrung mitbringen oder viiiiel Zeit und Freude an Action haben, und ihm ein Zuhause voller Liebe und Wärme für immer geben möchten – Lima wird Ihnen eine treue, dankbare und unkomplizierte Begleiterin fürs Leben sein und es Ihnen ein Leben lang mit bedingungsloser Liebe danken.

Kontakt: alena.dommermuth(at)t-online.de

Update 10.06.2017:

Lima ist ein feine Hündin, unaufdringlich und sehr angenehm im Umgang Sie beschäftigt sich super alleine, in dem sie Lichtreflexe fängt. Im Umgang mit Hund und Mensch zeigt sie sich sehr lieb und unkompliziert. Nichts desto trotz ist und bleibt sie ein Pointermädchen mit allen rassetypischen Bedürfnissen Also Jagdhundefans, schnell melden

Ringo

Ringo, Geschlecht: Rüde, Alter: 7 Jahre (geb. 03/2010), Rasse: Pointer, Kastriert: ja, Grösse: 55 cm, Standort/Pflegestelle: Fuerteventura 

Der sanftmütige Pointer Rüde Ringo wurde aus der städtischen Tötungsanstalt auf Fuerteventura gerettet und befindet sich derzeit auf einer unserer Inselpflegestellen.

Sein Pflegefrauchen kann folgende über den freundlichen Rüden berichten:Ringo ist einfach nur glücklich darüber die Perrera wieder lebend verlasen zu haben. Er ist sehr menschenbezogen, anhänglich und schmust wie ein wahrer Gentleman – nämlich ganz zärtlich.Der hübsche Pointer Rüde ist ausgeglichen und mit allen Artgenossen verträglich. Pointertypisch ist er sanftmütig, reagiert eher unterwürfig und geht dabei jeglichem Stress aus dem Weg.Ringo hat bedinget durch seine frühere Haltung derzeit noch Liegeschwielen, die entzündet waren und momentan antibiotisch behandelt werden.Pointer gehören zu den Jagdhunden deswegen verfügt Ringo über Jagdtrieb und er arbeitet gern mit der Nase am Boden. Es ist aber zu jeder Zeit ansprechbar und läuft ganz hervorragend an der Leine.

Wir wünschen uns für Ringo ein Zuhause bei verantwortungsvollen Menschen, in ländlicher Gegend mit eingezäuntem Grundstück. Der nette Rüde hätte auch nichts gegen einen bereits vorhandenen Artgenossen einzuwenden, er kann aber auch als Einzelhund vermittelt werden.Ringo hat sie sicherlich viel Freude an langen Spaziergängen in der Natur bzw. auch Spaß an anderen Aktivitäten wie z.B. Nasenarbeit, Mantrailing oder Dummyarbeit.Gehören Sie zu den Menschen, deren Herz von einem liebenswerten, sanftmütigen Pointer Rüden erobert wurde? Dann melden sie sich.Ringo hat es absolut verdient ab jetzt nur noch die Sonnenseiten eines Hundelebens kennenzulernen.

Kontakt: Tanja Waschkowitz, Tierhilfe Fuerteventura e.V., Tel: 05502-998558, E-Mail: Tanja.Waschkowitz(at)THF-Verein.de, www.tierhilfe-fuerteventura.de

Mandela

Mandela, Geschlecht: Rüde, Alter: 4 Jahre (geb. 06/2013), Rasse: Pointer, Kastriert: ja, Grösse: 59 cm, Standort/Pflegestelle: Fuerteventura

Wir verstehen gar nicht warum Mandela immer übersehen wird? Er wartet jetzt schon seit über einem Jahr auf seine Menschen...

Mandela, ein verspielter, freundlicher Pointer-Rüde, hatte großes Glück, denn er konnte von den Tierschutzkollegen der Finca Esquinzo Anfang 2016 aus einer der städtischen Tötungsanstalten gerettet werden.

Derzeit lebt Mandela auf seiner Inselpflegestelle zusammen mit anderen Artgenossen in einem gemischten Rudel. Der Pointer Rüde kommt mit allen Hunden gut zurecht. Er ist agil, bewegungsfreudig und immer auf Zack. Da er früher eher wenig Auslauf hatte, freut er sich riesig, wenn es los geht und er zieht noch etwas an der Leine. Alles wird neugierig beschnuppert und ist interessant. Mandela ist sehr aufgeschlossen und freut sich über jegliche Zuneigung. Er apportiert gern und hat große Freude an Ballspielen.Mandela hört inzwischen auch sehr gut auf seinen Namen, er kommt freudig angerannt, wenn man ihn ruft. Die Spielsachen teilt er gerne mit den anderen Hunden, will ein anderer Hund nicht mit ihm teilen dann akzeptiert er das und sucht sich ein anderes Spielzeug. Da er über eine längere Zeit Hunger leiden musste, würde er am liebsten den ganzen Tag nur fressen, Leckerlis nimmt er sehr zärtlich aus der Hand, mit anderen Hunden ist er noch etwas futterneidisch.Pointer zählen zu den Jagdhunden. Wie stark bei Mandela der Jagdtrieb ausgeprägt ist, können wir auf der Insel immer nicht exakt einschätzen. Auf alle Fälle ist Mandela ein sportlicher und aktiver Hund, der gefordert und entsprechend ausgelastet werden möchte. Sein Jagdtrieb scheint allerdings extrem ausgeprägt, er sucht zwar gern nach seinen Spielsachen, aber Tauben, Raben oder Igel die hier auf der Finca mit uns zusammen leben, interessieren ihn nicht. Katzen, die vor ihm wegrennen, würde er aber hinterher laufen.

Mandela begrüßt Besucher immer freudig und springt dabei gern mal hoch. Da muss man ihn etwas bremsen. Seine tiefen Liegestellen sind inzwischen trocken und wachsen zu. Mandela seht sich nach einen eigenen Zuhaue mit weichem Sofa oder Hundebett. Er kann sowohl als Einzelhund als auch als Zweithund zu einem anderen bewegungsfreudigen Hund vermittelt werden. Kinder sollten schon im standfesten Alter sein.Wir wünschen uns deswegen für Mandela ein Zuhause bei aktiven Menschen, die Freude an langen Spaziergängen in der Natur bzw. auch Spaß an anderen Aktivitäten wie z.B. Nasenarbeit, Mantrailing oder Dummytraining haben. Ein eingezäuntes Grundstück oder Garten, in dem der agile Rüde auch mal Toben kann, wäre wünschenswert.Gehören Sie zu den Pointer Freunden, die einem liebenswerten & sportlichen Rüden mit schlechtem Start ins Leben ab jetzt die Sonnenseite eines Hundelebens zeigen wollen?

Videolink Mandela: https://www.youtube.com/watch?v=DefzzM_p4Bs

Kontakt: Tanja Waschkowitz, Tierhilfe Fuerteventura e.V., Tel: 05502-998558, E-Mail: Tanja.Waschkowitz(at)THF-Verein.de, www.tierhilfe-fuerteventura.de

Blue

I-Nr.: r-korfu-blue-m-0316

Name: Blue Alter: 03.2014 Ort: Korfu Geschlecht: männlich Kastriert: Ja  

Blue ist ca. 50 cm groß und etwa 2 Jahre alt (Stand 03/2016). Er wurde auf der Straße zum Tierheim gefunden - vermutlich wurde er dort ausgesetzt. Mit den anderen Hunden ist Blue im Tierheim sehr verträglich, nur sein Futter und seine Spielzeuge teilt er nicht so gerne.Wer will ihm das verübeln, wahrscheinlich hat er in seinem Leben noch nie solche Schätze in Hülle und Fülle besessen ;)Blue ist ein sehr verspielter, lustiger Hund auf der Suche nach dem großen Glück in SEINER Familie!

Hier finden Sie ein Video von Blue: https://youtu.be/BqFyqqfy-bs 

Alle unsere Hunde sind erstgeimpft, gechipt und haben einen EU-Heimtierausweis.

Kontakt: Tierhilfe Korfu e.V. www.tierhilfe-korfu.deE-Mail: tierhilfekorfu(at)gmx.de

Alessia (Kopie 1)

Unsere Alessia ist eine kastrierte, ca. 55cm große Pointerhündin, die ursprünglich aus Italien stammt und im September 2007 geboren wurde.

Um Alessia zu beschreiben, braucht es wenig Worte...sie ist der liebste und verträglichste Hund, der uns jemals begegnet ist.Niemals würde sie jemanden anknurren, egal ob Mensch oder Tier, sie ist einfach nur ein Schatz.Alessia ist nicht unbedingt clever und für eine Hundeschule wäre sie ziemlich ungeeignet, aber sie geht toll an der langen Leine, der Rückruf klappt meistens auch gut und bei der Übung "Sitz" schaut sie jeden Tag auf's Neue ziemlich ungläubig, als wenn sie das noch nie gehört hätte :-)

Alessia wurde in der Vergangenheit mit Sicherheit sehr schlecht behandelt und es bedarf einiger Zeit, bis sie zu fremden Menschen Vertrauen aufbaut. Wenn Besuch kommt, sitzt sie erst einmal zitternd auf ihrer Couch und würde sich am liebsten in Luft auflösen.Kennt sie aber erst einmal die Menschen, dann würde sie am liebsten stundenlang ihren Brauch kraulen lassen und kann gar nicht genug davon bekommen.Ein Ableinen ist aufgrund ihrer Ängstlichkeit nicht möglich, sie würde panisch davonlaufen, sobald fremde Menschen entgegenkommen, deshalb sollte in ihrem neuen Zuhause auf alle Fälle ein eingezäunter Garten vorhanden sein, damit sie sich auch frei bewegen kann.Alessia liebt es, mit dem Ball zu spielen und ihre Qietschtiere müssen abends auch auf der Couch mit schlafen :-)

Für die Süße suchen wir ein ruhiges Zuhause in einer ländlichen Umgebung, gerne auch als Zweithund.Alessia ist ein Schatz auf vier Pfoten und wir hoffen, das sie genauso liebe Menschen findet, die sich auf sie einlassen und ihr die Zeit geben, die sie braucht .....Wenn Sie Alessia kennenlernen möchten, dann freuen wir uns auf Ihren Anruf, sie werden auf alle Fälle mit dem liebsten Hund der Welt belohnt. Alessia befindet sich auf Pflegestelle in Wunsiedel/Bayern.

Kontakt: Astrid Zimmer 09232/91180 oder per Mail an astrid(at)w-kunz.de

Geo

Geboren: 05.07.2015 Geschlecht: männlich Rasse: Pointer-Mischling

Schulterhöhe: 57cm Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja

Mittelmeercheck: nein Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: denkbar

Hundeverträglich: ja Kinder: denkbar Handicap: nein

Aufenthaltsort Rifugio Sardinien  

Geo – nun hat er eine Alternative zum Leben im Zwinger!

Wir suchen auf diesem Weg ein wundervolles Zuhause für den jungen Rüden. Geo ist ein Fundhund, man muss davon ausgehen, dass er bei einer Jagd auf Sardinien seinem Jäger abhanden gekommen ist, der ihn aber nicht sucht, nicht vermisst gemeldet hat und sicherlich auch nicht interessiert.

Das ist für Geo das größte Glück überhaupt, so kann der freundliche und liebevolle und lebhafte Rüde seine Zukunft in einer Familie verbringen, anstatt in einem Zwinger eines Jägers.

Der Charakter eines Pointers ist hochsensibel und temperamentvoll. Er ist ein wunderbarer Begleiter, sozial und der einem stets treu zur Seite steht. Pointer sind sehr soziale und sanfte Hunde. Sie sind lieb zu Kindern benötigen aber eine einfühlsame Erziehung.Geo ist sicherlich etwas für sportliche Menschen, die ihn auch dadurch entsprechend auslasten wie, z.B. Mantrailing, Agility, Joggen, am Fahrrad oder Pferd mitlaufen. Falls Sie sich für den hübschen Geo interessieren, melden Sie sich bei uns.Wir freuen uns auch sehr über ein Pflegestellenangebot. Falls Sie Geo ein Zuhause auf Zeit bieten können, melden Sie sich bei uns unter pflegeplatz(at)respektiere.com

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: respekTiere e.V. Annette Biehringer

Tel. 07127-31163 oder 015222608136 annette.biehringer(at)respektiere.com

Terra

Geboren: 05.07.2015 Geschlecht: weiblich Rasse: Pointer-Mischling

Schulterhöhe: 53cm Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja

Mittelmeercheck: nein Krankheiten: keine bekannt

Katzenverträglich: denkbar Hundeverträglich: ja Kinder: denkbar

Handicap: nein Aufenthaltsort Rifugio Sardinien

Terra – ihr Name bedeutet „Erde“! 

Damit es auf dieser Erde auch schön für Terra wird, suchen wir auf diesem Weg ein wundervolles Zuhause für die junge Hündin. Terra ist eine Fundhündin, man muss davon ausgehen, dass sie bei einer Jagd auf Sardinien ihrem Jäger abhanden gekommen ist, der sie aber nicht sucht, nicht vermisst gemeldet hat und sicherlich auch nicht interessiert.Das ist für Terra das größte Glück überhaupt, so kann die freundliche und liebevolle und lebhafte Hündin ihre Zukunft in einer Familie verbringen, anstatt in einem Zwinger eines Jägers.Der Pointer hat ein freundlich, sanftes und ausgeglichenes Wesen. Da es sich hieraber dennoch um einen Jagdhund handelt, muss er auf jeden Fall entsprechend ausgelastet werden (Nasenarbeit wie Mantrailing oder Fährtenarbeiten bieten sich hier an). Wir suchen für Terra bewegungsfreudige Menschen, die gerne in der Natur unterwegs sind.Falls Sie sich für die hübsche Terra interessieren, melden Sie sich bei uns.Wir freuen uns auch sehr über ein Pflegestellenangebot. Falls Sie Terra ein Zuhause auf Zeit bieten können, melden Sie sich bei uns unter pflegeplatz(at)respektiere.com

Annette Biehringer Tel. 07127-31163 oder 015222608136

annette.biehringer(at)respektiere.com

 

Rosi

Die wunderschöne und freundliche Pointer Hündin „Rosi“ (55cm) wurde im Februar 2016 geboren und lebt zurzeit auf einer rasseerfahrenen Pflegestelle mit 3 weiteren ( kleineren ) Hunden und einer Katze in Kiel. Nun sucht sie ein arbeitsfreudiges und aktives zu Hause. Zu Beginn ist sie sehr schüchtern, sie taut jedoch zunehmend auf, wenn man sich mit ihr beschäftigt. Auf ihrer Pflegestelle wird sie bereits an Alltagsgeräusche und -situationen gewöhnt.

Wir wünschen uns für Rosi eine Endstelle, die ihr die Zeit gibt, die sie braucht, gerne auch mit souveränem Ersthund. Im Rudel mit vielen großen Hunden fühlt sie sich sichtlich unwohl.Der Pointer ist ein ausgeglichener aktiver Hund, der gerne mit seinem Menschen zusammen ist. Sie sollte unbedingt ihrer Rasse entsprechend gearbeitet werden im Bereich Jagd,Dummy, Mantrailing oder für den Zughundesport eignet sich der Pointer auch. In erster Linie soll Rosie aber ein Familienhund sein, der seiner Veranlagung entsprechend sowohl geistig als auch körperlich ausgelastet werden möchte.

Rosie ist gechippt, entwurmt und geimpft. Außerdem wurde sie bereits negativ auf Mittelmeererkrankungen getestet.

www.sternenhunde.de ludmilla(at)sternenhunde.de Tel: 0151-18454960

Vina

Die aktive Pointerhündin Vinã wurde am 13.06.2015 geboren und lebt zur Zeit auf einer rasseerfahrenen Pflegestelle in Bochum. Sie ist kastriert. Ihrer Rasse entsprechend ist sie viel mit der Nase am Boden unterwegs und muss dementsprechend ausgelastet werden im Bereich Jagd, Dummy, Mantrailing,...

An der Leine zieht Vina noch stark. Sie kann zwar schon das Kommando „Sitz“, benötigt aber trotzdem noch viel Grunderziehung. Drinnen ist sie sehr anhänglich und verschmust. Sie braucht jedoch unbedingt einen aktiven Ersthund. Sie ist mit allen Hunden verträglich, nur kleine Hunde hält sie für Spielzeug, deshalb sollten sich solche auch nicht im neuen Zu Hause befinden.Vina kann noch nicht alleine bleiben. Dies sollte mit ihr in kleinen Schritten mit viel Geduld geübt werden.

Die Hündin ist gechippt, entwurmt und geimpft.Vina wird nach positiver Vorkontrolle und mit einem Schutzvertrag abgegeben.

Kontakt: TSV Sternenhunde e.V. Ludmilla(at)sternenhunde.de

Handy: 0151-18454960

Max

Geboren: 23.07.2008 Geschlecht: männlich Rasse: Pointer

Schulterhöhe: ca. 60 cm Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja

Mittelmeercheck: nein Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: denkbar

Hundeverträglich: ja Kinder: denkbar Handicap: nein

Aufenthaltsort: Rifugio Sardinien  

Max – Es ist noch nicht zu spät

Max ist wieder eine arme, von Jägern misshandelte Seele, der kurz vorm Verhungern von unserer Kollegin auf der Straße aufgefunden wurde. Sein Besitzer wollte ihn schon im Sommer bei uns im Rifugio abgeben, doch wir hatten alle Zwinger voll und mussten ihn vertrösten. Daraufhin gab er Max wohl zu einem anderen Jäger, der den armen Kerl qualvoll hungern ließ.Der liebevolle und agile Pointer Rüde hat trotz seines schlimmen Schicksals die Liebe und das Vertrauen in den Menschen nicht verloren. Er ist sehr verschmust und kann sich gar nicht von dem Menschen lösen, der ihn in seinem Zwinger besucht.Trotz seines desolaten Zustands ist Max lebhaft und verspielt. Im Gehege, das er mit einer Hündin bewohnt, zeigt er sich recht dominant, deshalb würden wir ihn nicht unbedingt zu einem dominanten Rüden vermitteln wollen.Jetzt wird Max erst einmal in unserem Rifugio aufgepeppelt, damit er wieder zu dem stattlichen Pointer wird, der er eigentlich ist. Wir werden weiterhin über seine Entwicklung berichten.Möchten sie dem liebevollen Max ein ebenso liebevolles Zuhause geben? Dann melden Sie sich gerne bei seiner Vermittlerin.Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:respekTiere e.V.Yvonne Reitz

Tel. 06151-7871166 oder 0151-55533779 yvonne.reitz(at)respektiere.com

Bobi

ich habe einen Notfall. Meine Kollegin, die momentan bei mir lebt, hat im Dezember einen Minipointer an einer Tankstelle gefunden. Der Hund lebte schon Wochen dort und war nur Haut und Knochen. Er wird eine Kreuzung sein zwischen Pointer und einem Breton. Er misst ca. 47 cm. Er hat sich wunderbar erholt, hat eine gute Figur und ist sehr lebhaft.

Leider wurde er pos. auf Leishmaniose getestet, hat aber keine Anzeichen und seine Organe sind gesund. Er wird mit Alopurinol behandelt. Bobi ist ein Powerhund, er braucht viel Bewegung, Spiel und Aufmerksamkeit. Er ist aber sehr, sehr lieb, verträglich mit allen Hunden. Er ist knapp 2-jährig. Ich habe ja bei mir nur ältere Hunde und Bobi ist total unterfordert. Er spielte viel und rasant mit einer Podenca, die nun vermittelt ist in der Schweiz. Natürlich hat der arme Hund einen kupierten Schwanz und kann nicht in der Schweiz vermittelt werden.Bobi tut mir unendlich leid und ich suche ganz dringend einen Adoptanten oder eine Pflegestelle. Es wäre schön, wenn Bobi einen Spielgefährten hätte, ist aber nicht Bedingung.

marylou24(at)bluewin.ch

vorherige Seite -> Galgos/Podencos nächste Seite -> Polarhunde
 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2