Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Nutztiere
21.11.2017 : 16:19 : +0100

Nutztiere

Logo: made in nature - Webdesign TYPO3 Agentur Logo: made in nature - Webdesign TYPO3 Dienstleister

Kühe

Wir brauchen dringend Ihre Hilfe für 6 junge Kühe - weil auch Versuchstiere und Nutztiere leben wollen!

Sie waren Versuchstiere! Wir haben uns für ihre Freigabe eingesetzt. Das Labor durften sie lebend verlassen. Jetzt sind sie in Sicherheit auf einer vorübergehenden Pflegestelle, wo sie aber nicht dauerhaft bleiben können.Sie wissen nicht, dass sie Nutztiere sind, deren Lebensdauer davon abhängt, wie lange sie als solche für Menschen gewinnbringend von Nutzen sind.Diese 6 jungen Kühe sind keine Nummern mehr. Sie sind Individuen, die Namen haben, auf die sie hören und sie vertrauen den Menschen!

Dringend gesucht wird jetzt ein „Zuhause“ für sie, wo viel Platz und Wiesen vorhanden sind und ein fester Stall für den Winter, wo sie bis an ihr natürliches Lebensende bleiben dürfen – und wo sie nicht als Nutztiere (aus)genutzt werden!Dringend benötigt werden auch Spenden und Patenschaften für die Kühe, um für die Kosten auf der Pflegestelle aufzukommen. Da wir selbst viele Gnadenhof-/Hospiztiere zu versorgen haben, können wir das nicht leisten.

Ideal wäre, wenn die Kühe zusammenbleiben dürften. Ansonsten können sie auch zu dritt oder zu zweit die Reise in ein neues Zuhause antreten.Bitte helfen Sie Clara, Ute, Vroni, Lotta, Maja und Erna – damit sie weiterleben dürfen bis an ihr natürliches Lebensende!

Spendenkonto: Tieroase am Regenbogen e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE24 1605 0000 3639 0005 19 BIC: WELADED1PMB  

oder für Onlineüberweisung, siehe Link: http://www.tieroaseamregenbogen.de/spendenkonto

Spendenquittungen werden auf Anfrage ausgestellt. Wenn Sie eine Spendenquittung wünschen, geben Sie bitte Ihren Namen und vollständige Adresse an.

Kontakt:Beate BusseTieroase am Regenbogen e.V.

E-Mail: busse(at)tieroaseamregenbogen.de Tel.: 033703 – 68987

Zwerghähne

Achtung: 5 federfüßige Zwerghähne suchen immer noch ein neues Zuhause!

Die kleinen Hähnchen können auch zu zweit, dritt oder fünft gemeinsam in ein neues Zuhause vermittelt werden, wo keine Hühner sind, denn sie vertragen sich alle miteinander. Hauptsache, sie haben genug Auslaufmöglichkeiten in ihrem neuen Zuhause. Dort, wo sie jetzt leben, haben sie zu wenig Platz und für die paar Hühnerdamen ist das alles andere als lustig.

Kontakt:Beate BusseTieroase am Regenbogen e.V.

Tel.: 033703 – 68987 E-Mail: busse(at)tieroaseamregenbogen.de

Kälbchen

Dringender Notfall: Fünf Kälbchen aus einem Tierversuchslabor brauchen jetzt ein „Zuhause“, wo sie bis an ihr natürliches Leben weiterleben dürfen!!!

Fünf ca. 6 Monate alte weibliche Rinder bekommen jetzt die Chance weiterleben zu dürfen – Voraussetzung ist, dass sie in Zukunft nicht als Nutztiere (aus)genutzt werden.Die fünf „Mädels“ sind freundlich Menschen gegenüber. Sie haben Namen, auf die sie hören. Diese Namen haben ihnen die Tierpfleger in dem Labor gegeben.

Die Kälbchen kennen einander und würden gern zusammenbleiben dürfen, ansonsten könnten sie in zwei Gruppen abgegeben werden.Die amtstierärztliche Genehmigung zur Haltung von Rindern ist erforderlich.Wenn Sie diesen Kälbchen ein gutes und artgerechtes Zuhause geben können, melden Sie sich bitte bei uns!

Abgabe nach Vorkontrolle mit Tierschutzvertrag!

Kontakt:Beate BusseTieroase am Regenbogen e.V.

E-Mail: busse(at)tieroaseamregenbogen.de Tel.: 033703-68987

 

 

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2