Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Katzen / Katzenseite 1
20.2.2017 : 14:15 : +0100

Tami

Tami ist jetzt ca. 6 Jahre alt. Wir haben ihn im Sommer 2014 aus schlechter Haltung geholt, dort hieß es, dass er von den dort anderen Katzen gemobbt worden sei. Er ist sehr, sehr  lieb und verschmust zu Menschen und liebt es, gebürstet zu werden. Im Sommer liegt er gerne auf unserer Terrasse&; in unserem gesicherten Garten, ist aber kein Freigänger. In der jetzigen Jahreszeit geht er selten vor die Terrassentüre.

Andere Katzen mag er u.E. leider gar nicht; er lauert ihnen immer auf und stellt bzw. jagt sie dann (benimmt sich wie ein Platzhirsch). Er geht meistens auch nicht einfach nur an ihnen vorbei sondern „gibt immer einen mit“. Mit unseren Hunden kommt er prima klar, die stören ihn nicht.; Mit kleinen Kindern hat er schlechte Erfahrungen gemacht. Auch plötzliche laute Geräusche mag er nicht, wenn mal etwas hinfällt, zuckt er sofort zusammen und verkriecht  sich gerne. Haare Föhnen hingegen macht ihm überhaupt nichts aus, dann legt er sich gerne daneben auf die Badematte. Auch beim Baden leistet er gerne Gesellschaft.

Alles in allem ist er ein sensibler kleiner „Katzenprinz“, der sehr gerne bei seinen Menschen ist und diese für sich alleine haben möchte

Wir trennen uns sehr schweren Herzens von ihm, denken aber, dass dies das Beste für alle und besonders für Tami ist, weil hier kein entspanntes Leben für ihn möglich zu sein scheint.

 

Ralf Heichen / Sabine Biermann-Heichen Kontakt: 02843 / 1699380 oder 02065-257681 Mail: info(at)aktiv-fuer-tiere.org

 

Ping und Pong

Name:Ping und Pong (Geschwister) leben bei einer Pflegefamilie in München

Kater und Katze geb. ca 9/2016, gechipt, geimpft, kastriert

Die beiden haben die erste Hürde geschafft. Sie wurden von einer Tierschützerin auf Mallorca gefunden und aufgezogen.Sie sind kerngesund, und suchen nun ein eigenes Zuhause. Gerne können sie in ihrem jetztigen Zuhause besucht werden. Ich kann auch noch weitere Bilder schicken und auch Videos.

Infos Petra Steinberger, Tel. 0178 4 59 58 77 nc-steinbpe10(at)netcologne.de

Py

Katze: Py -lebt bei einer PS Nähe Marburg geb. 5/16

kastriert, gechipt, geimpft

Py ist eine ganz liebe verschnuste zurückhaltende Katze. Sie braucht einen Moment um auszutauen, ist dann aber zutraulich. Sie kommt auch aus Bulgarien wie ihre Freunde Lee, und Sunna.Natrürlich würde auch sie gerne mit einem ihrer Freunde zusammen vermittelt (oder mit beiden ;-)). Aber auch hier wäre das Wunschkonzert. Py wird aber auch als Zweitkatze vermittelt.Auch sie lebt mit anderen Katzen und auch Hunden zusammen.Die Pflegemama sagt das sie ein ganz ruhige Katze ist.

Infos:Frau Englert Tel.015157001777  anja.englert(at)t-online.de

Sunna

Name: Sunna lebt bei einer PS Nähe Marburg

Kater, geb. ca 5/16 kastriet, gechipt, geimpft

Hallo Ihr Lieben, mein Name ist Sunna und ich bin ein Wirbelwind :-)und lebt bei der PS mit anderen Katzen und Hunden zusammen.Die Pflegeemama sagt das er ein ganz pfiffiges Kerlchen ist. Gerne würde er mit seiner Freundin zusammen vermittelt. Aber das ist Wunschkonzert. Er würde auch zu einer bereits vorhanden Katze vermittelt-

Infos:Frau Englert Tel.015157001777  anja.englert(at)t-online.de

Iko und Falko

Name : Iko und Falko, beides Kater, leben bei einer PS Nähe marburg mit vielen Katzen und Hunden zusammen  Die beiden müßen nicht zusammen vermittelt werden.

 

geb. 3/2016 Kastriert, gechipt, geimpft   

Hier haben wir die beiden Superkumpel Iko (weiss) und falko (schwarz-weiss)

Die beiden wurden ca im März 2016 geboren und wurden damals mit nur wenigen Wochen in der Mülltonne gefunden. Seitdem leben sie auf ihrer Pflegestelle nähe Marburg.Heute sind die beiden quietsch fidel und benehmen sich ihrem Alter entsprechend verspielt. Wie man auf den Bildern gut sehen kann, lieben sie es aber auch genauso, einfach eine runde miteinander zu kuscheln.Die beiden werden im Doppelpack abgegeben und die angegebene Schutzgebühr gilt für beide zusammen.Beide sind gechipt, geimpft, getestet und kastriert und könnten jederzeit umziehen.Wenn ich ihr Interesse an den beiden geweckt habe, wenden Sie sich bitte für alles weitere, sowie Fragen, an Frau Englert unter folgender Nummer 015157001777 anja.englert(at)t-online.de

Herr und Frau Mietzi

Name: Herr und FRau Mietzi (sind aber Geschwister),leben z. Zt. in Köln bei einer Pflegefamilie 

geb. ca. 10/2016

Die beiden Geschwister wurden in einem Hotelschacht gefunden. Von der Mutter weit und breit keine Spur. Auch nicht von anderen Geschwistern.Herr und Frau Mietzi hatten Glück, sie wurden von einer Tierschützerin gefunden, und mit der Flasche aufgezogen.Die erste Hürde haben sie geschafft! Sie sind in Deutschland auf einer PS, und suchen nun ein eigenes Zuhause. Sie müssen nicht zwingend zusammen vermittelt werden, aber es sollte schon eine Katze im Haushalt leben.Die Vermittlung erfolgt nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag.

InfosFrau Steinberger, Tel 0178 4 59 58 77 nc-steinbpe10(at)netcologne.de

Martha

Kater Martha (so heißt er wirklich)ist 5 Jahre jung, kastriert und geimpft. Er lebt sein leben lang mit seinem Bruder zusammen, aber seit Monaten vertragen sich beide gar nicht mehr, das beruht auf Gegenseitigkeit und beide gehen ab und zu aufeinander los. Deren Frauchen hat alles ausprobiert, aber es hilft nichts. Nun hat sie sich schweren Herzens dazu entschlossen, für Martha ein neues Zuhause zu suchen. Er ist ein verschmuster, zutraulicher Kerl, der seinen Freigang über alles liebt und sich sehr gut als Mäuse- und Rattenfänger eignet. Für ihn wird ein ländliches Zuhause gesucht, wo er als Einzelkater leben kann, auch käme ein  Pferdehof oder ähnliches in Betracht, wo er versorgt wird. Wer diesem tollen Tigerkater ein Zuhause bieten kann, melde sich bitte bei mir, zur Zeit lebt er noch bei seiner Besitzerin (in 46487 Wesel) und soll von dort aus in ein neues Zuhause umziehen. marion(at)catdoghelp.de

Katzennotfall

4 Katzen (2 weibl./2 männl.), alle ca. 2-4 Jahre alt suchen dringend ein neues Zuhause. Die Deisterpforte (Gaststätte) in Springe wurde verkauft und der neue Eigentümer will die Katzen auf gar keinen Fall behalten, sie mussten von heute auf morgen weg.Alle sind kastriert und (noch) scheu, aber auf der Pflegestelle liegen sie ziemlich entspannt im Körbchen und gehen auch aufs Klo.Da sie sich alle super verstehen, wäre es schön, wenn sie mindestens im Doppelpack ein neues Zuhause finden würden - bei Menschen,die nichts von ihnen erwarten und sich über alles freuen. Und sie müssen auf jeden Fall, nach längerer Eingewöhnungszeit,wieder Freigang haben dürfen. Wir hoffen, dass wir auf diesem Weg Katzenliebhaber und Idealisten finden, die diesen Katzen ein neues Zuhause geben. 3 Fotos konnten wir auf die Schnelle machen, das vierte Mädchen ist ebenfalls rot-weiß.

Bei Interesse bitte melden über E-Mail: siegmar.schwolow(at)freenet.de oder telefonisch: 05043/7314 ab 19.00 Uhr.

3 weitere dringende Fälle, vielleicht passen die noch mit drauf:

Hier noch eine Halbstarken-Bande

Drei scheue Jungkätzchen, Winnie und Willow - ca. 5 Monate alt und Kelly (schwarz) ca. 7 Monate alt, sind auch noch auf der Suche nach ihrem Zuhause. Alle wurden unter schlechten Bedingungen geboren, haben sich gut erholt, sind bisher aber noch sehr ängstlich. Wir suchen geduldige Menschen, gerne auch in einen Mehrkatzenhaushalt, da sie sich Artgenossen gegenüber sehr sozial verhalten.Auf jeden Fall sollten sie später auch Freigang haben dürfen.

Bei Interesse bitte melden unter E-Mail: siegmar.schwolow(at)freenet.de oder telefonisch: 05043/7314 ab 19.00 Uhr

Scirocco

Scirocco Geschlecht: männlich/kastriert Geburtsdatum: ca. Anfang 2006

sensibel, schnell verunsichert und ängstlich

in Albert-Schweitzer-Tierheim in 45141 Essen

Scirocco ist leider ein Langzeitbewohner im Essener-Tierheim. Er ist ein bildhübscher und kluger Kater. „Männchen“, „High five“ und andere Kunststücke zeigt er gerne im für die richtigen Leckereien. Wenn er unsicher ist oder Angst hat, spielt er gerne den „starken Mann“. Seine neuen Menschen müssen nach seinen Regeln leben und ein kuschel Kater ist er schon gar nicht.

Kontakt: schneider(at)tierheim-essen.org, Tel.: 0201 - 32 62 62

http://www.tierheim-essen.de/

Melchior

Name: Melchior (Kastriert + gechipt) Geschlecht: Kater Alter: ca. 5 Jahre alt

Rasse: EKH Gewicht: 4,9 Kg Freigänger!  

Melchior ist ein armer traumatisierter Kater. Er ist körperlich gesund (kastriert und gechipt, hat gerade eine Zahnsanierung hinter sich), versteht sich aber nicht mit seinen Artgenossen.Melchior sollte als Baby ertränkt werden, kam aber dann doch auf einen Bauernhof, wo sich allerdings niemand um ihn kümmerte. Dort traf er auf ausgewachsene Katzen, die ihn als Eindringling behandelten. Seitdem versteht er sich nicht mit seinen Artgenossen und ist auf Menschen angewiesen, die ihm ihre ganze Liebe und Aufmerksamkeit schenken. Im Umgang mit uns Menschen ist er sehr liebevoll, verschmust, treu und hat ein ruhiges Wesen. Aber sobald andere Katzen in der Nähe sind lauert er ihnen auf, jagt sie und greift sie an.Da wir selber mehrere Katzen in Pflege haben, wünschen wir uns für ihn ein neues Zuhause, in dem es keine anderen Katzen gibt und liebe Menschen, die nur für ihn da sind (am besten kinderlos, gerne auch älteres Paar). Außerdem ist er es von klein auf ein Freigänger und benötigt daher nach Möglichkeit einen Garten.

Kontakt: Kathrin Birkwald Tel.: 02667 / 96 16 980 Handy: 0176 / 72 122 141

e-mail: kbccsophia(at)aol.com

Kira

Kira ist eine liebe Katze vom Sommer 2012. Sie ist Fremden gegenüber zurückhaltend, was für sie als Freigängerin auch gut ist.Nach der Eingewöhnung, ist sie mit ihren Dosenöffner schmusig. Kira ist entwurmt, geimpft, kastriert und sucht schon länger ein neues zu Hause. Über einen Besuch in Hamminkeln würde sie sich freuen.

Weitere Info gibt es bei Sabine Neumann 02857 3035 oder per mail neumann.gini(at)t-online.de

Julius

Ich bin Julius und im Juni 2013 auf einem Campingplatz geboren worden u. kamen zur Pflege nach Hamminkeln. Ich bin sehr lieb und verschmust, wenn ich mich erst an jemanden gewöhnt habe. Ich suche ein zu Hause, vielleicht auch mit Freigang in verkehrsruhiger Lage und können zu anderen Katzen. Ich bin entwurmt und geimpft. Wenn du mehr  wissen möchtest, melde dich doch bei Sabine Neumann 02857 3035 oder per mail an neumann.gini(at)t-online.de

Moksha und Naranjito

Moksha (geboren ca. 6/2014) hat in seinem jungen Alter schon einiges hinter sich. Mit seinen Geschwistern zusammen wurde er am Fluss ausgesetzt, der eine regelrechte Falle für Katzen ist. Er ist von einer hohen Mauer begrenzt, auf die die Kleinen es nicht schaffen. Sie sind also am Flussufer gefangen, da sie nicht von dort wegkönnen. Leider werden immer wieder viele Katzen dort ausgesetzt.

Bei Tierquälern ist der Fluss ein beliebtes Jagdrevier, denn wenn sie eine Katze zu fassen bekommen, können sie mit ihr machen, was sie wollen, es kümmert dort keinen. Viele Katzen sind schon grausam getötet worden. Was die Tierquäler nicht erledigen, erledigt der Fluss, wenn er über die Ufer tritt.Die Tiere ertrinken elendig.

Moksha und seine Geschwister haben Glück gehabt, dass sie gerettet wurden.Leider ist Moksha nicht unversehrt geblieben. Einige Kinder haben sich einen Spaß daraus gemacht, die Katzen mit großen Steinen zu bewerfen. Mokshas hinteres linkes Kniegelenk wurde zertrümmert.

Am 30.08.2014 wurde Moksha deswegen von einem Experten untersucht. Er meinte, dass er noch so jung ist, dass sich an den Bruchstellen Knorpel bilden wird. Nach einer OP wäre das Bein komplett versteift oder sogar amputiert worden, eine OP ist aber nicht nötig. Er bekam eine Weile Physiotherapie, damit die Einschränkungen so gering wie möglich sind.Inzwischen merkt man ihm die Verletzung nicht mehr an, er tobt und springt wie seine Geschwister. Der Tierarzt meint aber, dass es sein kann, dass er im Alter an dem Knie eine Arthrose bekommt.

Sein Bein wurde in Deutschland noch einmal untersucht, es ist keine Behandlung notwendig und durchführbar. Dabei wurde festgestellt, dass Moksha wahrscheinlich eine leichte Ataxie hat.Moksha wurde im Mai 2015 vermittelt, kommt nun aber aus persönlichen Gründen der Adoptantin wieder in die Vermittlung.Es war wohl Schicksal, dass wir kein Zuhause für Moksha zusammen mit seinen Kumpels finden konnten. So kam der arme Moksha dann alleine von seinen Freunden getrennt auf seine alte Pflegestelle, wo auch schon einige andere Katzen vorhanden waren. In der ersten Zeit war Moksha erst mal separiert, um auf FIV & FeLV nachgetestet zu werden, denn er hat mit ungetesteten Katzen zusammengelebt, und natürlich auch damit er erst mal in Ruhe ankommen und sich eingewöhnen konnte.Die Zusammenführung mit den vorhandenen Katzen war eine Woche lang mit fauchen und knurren verbunden, danach war das Thema durch und nun versteht sich Moksha mit allen anderen Katzen ausgezeichnet.

Nun haben sich Naranjito und Moksha miteinander angefreundet, sie liegen gerne zusammen und putzen sich gegenseitig. Vor allem spielen sie miteinander. Dabei spielen sie sowohl mit der Spielschiene zusammen und auch einer Rauferei ist keiner der Beiden abgeneigt. Auch Fangspiele, wo erst der eine und danach der andere gefangen wird, erfreuen sich größter Beliebtheit.Moksha putzt gerne andere Katzen und kuschelt auch gerne mit diesen. Er ist auch der Jagd nach einem Bällchen oder dem Federwedel nie abgeneigt.

Da Moksha schon sehr viel erlebt hat und schon einige Verluste hinnehmen musste, wird er daher nur noch mit Naranjito zusammen vermittelt. Diese Freundschaft soll nicht auch wieder getrennt werden.Moksha ist ein typischer, verspielter, temperamentvoller, lieber junger Kater. Da er eine leichte Ataxie hat, kann er seine Krallen nicht einziehen.Manchmal wirkt er daher etwas grobmotorisch. Die deckenhohen Kratzbäume auf der Pflegestelle erklimmt der Hübsche auf seine spezielle Art rasant und ungestüm, dabei ist er auch sehr sicher.

Dem Menschen ist Moksha ebenfalls sehr zugetan, gerne liegt er auch mit im Bett und kuschelt dann ausgiebig.Moksha ist einfach ein ganz charmanter kleiner Raufkumpan, der sich in die Herzen seiner Menschen schmust.Nachdem er schon so viel durchmachen musste, suchen wir für Moksha Menschen, die ihn als Familienmitglied aufnehmen und nie wieder abschieben. Moksha möchte nun für den Rest seines Lebens glücklich sein.

Moksha wird mit Naranjito zusammen vermittelt, nach Möglichkeit in einem Umkreis von ca. 200 km von Duisburg, um ihnen eine weite Fahrt zu ersparen.

Naranjito:Naranjito (geboren Januar 2016) wurde mit etlichen Geschwistern im Pappkarton (der mit Klebeband umwickelt war) vor der Tür von einem Tierarzt ausgesetzt. Der Tierarzt übergab die Kleinen einem Shop, wo sie als Geschenk mitgenommen werden konnten (das wird dort häufig so gehandhabt. Die Kitten werden verschenkt und wenn die Kinder quengeln nehmen die Eltern ein Kitten mit und kaufen noch das Zubehör. Darauf setzen die Shops, dass sie an dem Zubehör verdienen). Die Kleinen waren in einem guten Zustand, keine Erkältung, ordenlich gefüttert, sie brauchten aber noch Milch. Brisa, eine Bekannte von Ana, hat von ihrem TA davon erfahren und hat die Kleinen mitgenommen und gepäppelt.

Naranjito ist am 13.05.2016 auf eine Pflegestelle in Duisburg gezogen.der Süße ist inzwischen kastriert und hat sich zu einem Prachtkaterchen entwickelt.Auf der Pflegestelle hat er Kontakt zu männlichen und weiblichen Katzen und versteht sich mit Katzen als auch mit Katern sehr gut.Mit Saito hat er sich besonders angefreundet und dieser ist für ihn zu einer Art großer Bruder geworden. Vieles wird nachgeahmt, was Saito vormacht. Da Saito jedoch alleine mit Naranjitos Bewegungsdrang überfordert ist, werden sie nicht gemeinsam vermittelt. Naranjito hat sich inzwischen auch mit Moksha angefreundet, die beiden passen erheblich besser zueinander. Daher sollen sie auch zusammen vermittelt werden.

Naranjito ist immer in der Nähe seines Menschen, ist dabei aber weder ein Schoß- noch ein Armkater. Auch mag er es überhaupt nicht, wenn man ihn am Bäuchlein krault, auch wenn er sich gerne auf den Rücken dreht und alle viere von sich streckt - das ist nicht als Einladung zum Bauchkraulen zu verstehen. So schläft Naranjito am liebsten.Dafür liebt es der Hübsche, am Kinn und zwischen den Ohren gekrault zu werden.Hinsichtlich Spielzeug ist er kittentypisch recht unkompliziert. Egal, ob Maus, Ball oder "the flying Butterfly" - für ihn ist alles toll.Besonders beliebt sind jedoch wilde Fang-, Jagd- und Raufspiele mit seinen kätzischen Kumpels.Naranjito ist ein sehr lieber Kerl, er macht keinerlei Dummheiten.Bürsten mag er bisher nur mäßig, bisher benötigt sein längeres Fell diese Pflege auch nicht zwingend.Da Naranjito anfangs nach Tobereien hechelte, wurde Anfang August ein Herzschall gemacht, der zum Glück ohne Befund war.Naranjito ist ein Anfängerkater, den man einfach lieben muss.Wir vermuten aufgrund seiner Größe und seines flauschigen, etwas längeren Fells, dass in seiner Ahnenreihe Maine-Coons oder Norwegische Waldkatzen mitgemischt haben. Er wird daher vermutlich noch etwas an Größe und Gewicht zulegen.Hinsichtlich Futter ist Naranjito auch recht problemlos, er frißt sowohl hochwertiges Nassfutter als auch gerne Barf.

Naranjito wird nur in der näheren Umgebung von Duisburg vermittelt, um ihm den Stress einer weiten Autofahrt zu ersparen.Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Katzenkinder nur zu einer weiteren nicht zu alten Katze oder zusammen vermitteln. Naranjito soll zusammen mit Moksha vermittelt werden.Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten seine Versorgung finanziell unterstützen.

Für Fragen stehen wir gerne unter zur Verfügung. Telefon: +49 5045 458032 E-Mail: info(at)sieben-katzenleben.org 

Web: http://www.sieben-katzenleben.org

Lissy

Lissy hat ihr zuhause verloren, weil sie mit dem neuen Baby in der Familie nicht zurecht kam, sie hat sich ihr Fell gezupft und hat nur noch im Keller übernachtet,Lissy ist verschmust und sehr anhänglich, sie ist 4 Jahre alt, ist kastriert und geimpft, wenn jemand die schwarze Schönheit bei sich aufnehmen möchte, bitte unter 02857 3035 melden oder per Mail neumann.gini(at)t-online.de  

Pinar

Name: Pinar Geschl.: weiblich Rasse: EKH Farbe: tricolor (Glückskatze)

Geb.: Mai 2016 

Hallo, ich bin Pinar und wurde in einer Gartenanlage gefunden. Wir waren in dieser Anlage mittlerweile mit ca. 40 freilebenden Katzen. Von einer Tierschutzgruppe wurden wir eingefangen damit wir kastriert werden konnten. Da es mir und einigen anderen Katzen nicht gut ging, wurden wir vom Förderverein aufgenommen und liebevoll gepäppelt. Da es uns jetzt wieder richtig gut geht, suchen wir liebevolle Dosenöffner, die uns ein schönes Zuhause geben.

Die Fellnasen ist mehrfach entwurmt und geimpft.Pinar wird nur im Doppelpack oder zu einer vorhandenen Katze vermittelt.Vermittlung erfolgt nur in reine Wohnungshaltung!

Kontakt: Mail: Info(at)aktiv-fuer-tiere.org  Tel.: 02065-257681

Mia

Name: Mia Geschlecht: weiblich Rasse: EKH Farbe: schwarz

geboren: 28.06.2016

Mia wurde von Spaziergängern ganz alleine an einem Waldrand gefunden und bei einer Tierärztin abgegeben. Dort wurde sie versorgt und kam anschließen zu uns. Mia ist total unterernährt und wird zur Zeit bei uns gepäppelt. Das Katzenmädel ist sehr ruhig und hat sehr viel nach zu holen. Sie bekommt sehr viel Streicheleinheiten und dankt es uns mit einem herzzerreißenden Blick.Mia wird nur in reine Wohnungshaltung vermittelt!

Kontakt: 02065-257681 Mail: info(at)aktiv-fuer-tiere.com

Silver und PUma

Die sanftesten, freundlichsten, verspieltesten Kater der Welt suchen dringend ein neues Zuhause.

Käpt´n Silver, der „Kampfkuschler“ und sein Bruder Puma, der sensible Athlet, 4 Jahre, kastriert und geimpft müssen wegen der Erkrankung ihrer Besitzerin schweren Herzens abgegeben werden.Sie suchen ein liebevolles, ruhiges Zuhause, in dem ausgeglichene Katzenliebhaber täglich mit ihnen spielen und schmusen. BKH/Norweger-Mix: Sie spielen gerne mit Wasser! Sie sind reine Wohnungs-katzen, würden aber sicher gerne einen gesicherten Balkon oder sogar ein kleines, ausbruchssicheres Gehege im Garten annehmen, wo sie Vögel beobachten können.Beide stammen ursprünglich aus schlechter Haltung, so hat Silver wegen einer unbehandelten Infektion sein Auge verloren. Er lebt damit prima und seine Erlebnisse haben seiner unglaublichen Liebe zu Menschen nichts anhaben können. Wo Sie sind, ist er auch, er kuschelt sich an und putzt Sie. Sein Bruder ist anfangs etwas schüchtern, aber durch Freundlichkeit und Spielen gewinnen Sie sein Herz und auch er wird sich kraulen lassen und nah bei Ihnen und seinem Bruder sein wollen.Beim Spielen werden Sie kaum einen Kratzer abbekommen, und sonst erst recht nicht, die Tiere sind so vorsichtig. Puma ist ein richtiger Sportler, es ist toll, das hübsche Tier bei seinen Turnkünsten auf dem Kratzbaum zu sehen. Silver ist ein emsiger Jäger von Spielzeugmäusen aller Art.In ihrem ersten Leben haben sie gehungert. Es kann sein, dass eine Futtermittelunverträglichkeit vorliegt. Das müssten die neuen Besitzer beobachten und ggfs. bereit sein, einen Futterwechsel sanft vorzunehmen. Ansonsten sind die Tiere kerngesund.

Kontakt: ch.beckmann(at)freenet.de

 nächste Seite -> Katzenseite 2
 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2