Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Katzen / Handicapkatzen
22.1.2018 : 15:32 : +0100

Katzen

Logo: made in nature - Webdesign TYPO3 Agentur Logo: made in nature - Webdesign TYPO3 Dienstleister

Handicapkatzen

Nicolas

NICOLAS ist ein junger, ca. 8 Monate alter Siam/Snowshoemixkater (Stand: 01/2018). Nicolas wurde in einer Sporttasche vor dem Haupteingang der Auffangstation Zoonosis (Perrera) in Sevilla abgestellt. Jetzt befindet er sich auf einem Pflegeplatz im Raum Sevilla und kann bei ernsthaftem Interesse nach Barcelona kommen und von hier aus ausreisen.

Nicolas ist zutraulich, mit anderen Katzen verträglich und verspielt wie alle jungen Katzen, leidet jedoch leider unter Ataxie an den Hinterpfoten. Er kann nicht hoch springen, ist aber stubenrein.Tierärztliche Untersuchungen vor Ort ergaben nichts Auffälliges; die Blutanalysen sind normal. Es wird davon ausgegangen, dass seine Mutter vor seiner Geburt mit dem Katzenseuchevirus in Berührung gekommen ist.

Wir suchen für Nicolas ein Zuhause in verkehrsberuhigter Gegend in Wohnung oder Haus, gern zu weiteren Katzen.

Kastriert: Ja Test auf FIV/FeLV: Negativ

Aufenthaltsort: Pflegestelle Raum Sevilla

Gesundheitszustand: Ataxie

Dieser Kater kann mit Flugpaten ausreisen. Je nach Reiseziel muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Eine Vermittlung erfolgt nach positivem Besuch oder gegen eine Referenz und eine Schutzgebühr. 

Kontakt: K. Hoffmann; E-Mail: Kaho6695(at)yahoo.es; Tel.-Nr. (Spanien): +34-616434585

Mady

MADY ist eine junge, ca. 10 Monate alte (Stand: 01/2018) Langfell-Angora-Mix, die ursprünglich aus Puigcerdà, den katalanischen Pyrenäen stammt, wo man sie mit vier Geschwistern in einem Abfallcontainer fand. Jetzt befindet sie sich auf Pflegestelle im Raum Barcelona. Sie hatte damals viele Krusten auf der Haut, die mithilfe einer Pipette gegen Flöhe weggingen. Bei dem Routinetest auf FIV und FeLV wurde sie positiv auf FIV und negativ auf FELV getestet. Derzeit lebt sie Symptomfrei.

Mady ist eine zierliche und vorsichtige Katze, die sich mit weiteren Katzen versteht; grosse Hunde mag sie gar nicht. Ausserdem möchte sie nicht auf den Arm genommen werden.Idealerweise sollte Mady zu ebenfalls FIV positiv getesteten Katzen kommen oder als Einzelkatze leben. Ob sie kleine Hunde toleriert, müsste probiert werden.Wir suchen für Mady einen Platz in Wohnungshaltung mit Balkon oder Terrasse, da sie aufgrund des FIV keinen Freigang erhalten sollte.

Kastriert: Ja Test auf FIV: Positiv Test auf FeLV: Negativ

Aufenthaltsort: Pflegestelle Raum Barcelona

Gesundheitszustand: FIV +

Diese Katze kann mit Flugpaten ausreisen. Je nach Reiseziel muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Eine Vermittlung erfolgt nach positivem Besuch oder gegen eine Referenz und eine Schutzgebühr. 

Kontakt: K. Hoffmann; E-Mail: Kaho6695(at)yahoo.es; Tel.-Nr. (Spanien): +34-616434585

Talia und Rocky

TALIA & ROCKY

 

Rocky (rot gestreift) war ein herrenloser (anfangs nicht zahmer) Kater aus einem Mucher Ortsteil. Wir haben ihn abgemagert und schwer verletzt aufgenommen, sein Schwänzchen musste bis auf wenige Zentimeter amputiert werden. Er hat alles gut überstanden und ist seitdem topfit und schon ein wenig pummelig. Im Zuge der Operation wurde Rocky natürlich auch kastriert und eine Blutuntersuchung gemacht. Leider fiel der Test auf Leukose positiv aus. Er ist seit einem halben Jahr jetzt bei uns und wir können glücklich sagen, die Leukose ist nicht ausgebrochen, obwohl er so schwer krank und abgemagert war. Ein großes Glück. Rocky wollte auch gar nicht mehr weg, wurde nach einigen Wochen der Behandlung tagtäglich zutraulicher und ist heute ein megaverschmuster Kater, der verspielt und lustig ist und immer was zu erzählen hat. Einem Leckerbissen ist er niemals abgeneigt, und wenn man zur Tür reinkommt, wird man stürmisch und freudig begrüßt und bekommt Küsschen. Ein rundum glücklicher Kater – und deswegen können wir ihn jetzt guten Gewissens in die Vermittlung geben. Denn nun muss es weitergehen für ihn, er braucht mehr Platz, es wird ihm zu eng in seinem Zimmerchen. Er möchte was erleben und mehr Ansprache haben und seine Liebe verteilen.

 

Rocky sucht ein Zuhause zusammen mit Talia (braunes Streifenhörnchen), die kurz nach ihm zu uns kam und leider ebenfalls positiv auf Leukose getestet wurde. Sie zog bei Rocky im Zimmer ein, und der freute sich riesig, nicht mehr allein zu sein. Rocky erwies sich als sehr sozialer Kater, und die beiden wurden super Kumpels. Zwar ist Rocky der Talia manchmal zu stürmisch (junger Kater halt), aber das liegt auch mit am wenigen Platz, den sie haben. Er putzt ihr gern das Köpfchen, wird dann aber leicht übermütig, das Temperament geht mit ihm durch und dann beginnt die wilde Jagd ;-) Die beiden sind ein unzertrennliches Pärchen geworden und suchen nun gemeinsam ein liebevolles Zuhause.

 

Rocky ist jetzt zwei Jahre alt, Talia gut drei Jahre. Talia ist sehr zutraulich zu lieben Menschen, kommt auf den Schoß und genießt jede Streicheleinheit ausgiebig. Eine wunderbare Samtpfote. Rocky ist bei Fremden noch vorsichtig, aber auch er wird in neuer Umgebung nicht allzu lange brauchen, dazu schmust er viel zu gern. Es sollte auf jeden Fall ein eher ruhiger Haushalt sein, Kinder schon älter und vernünftig. Allzu viel Trubel liegt den beiden auch wieder nicht. Die beiden brauchen auf jeden Fall einen schönen begrünten und katzengerecht abgesicherten Balkon, gern auch einen Innenhof, ein Gehege oder ein abgesicherter Garten. Nach echtem Freigang – den sie wegen der Leukose ja auch nicht haben sollten – dürstet es die beiden nicht mehr. Sie haben zuviel Schlechtes erlebt und sind froh, an Bord zu sein, das merkt man immer wieder. Jedoch ein wenig frische Luft, Regentropfen, Sonnenstrahlen, Fliegen fangen – das sollten sie schon wieder dürfen und das brauchen sie auch.

 

Gesucht wird also ein liebevolles, geduldiges, kompetentes verantwortungsvolles Zuhause mit Balkon o.ä., die ihr Herz bereit sind zu öffnen für Rocky und Talia, auch wenn sie Virusträger sind. Die Stecknadel im Heuhaufen – wir hoffen inständig, sie zu finden, um den beiden ein glückliches Leben zu ermöglichen.

 

Einziehen würden zwei unglaublich liebe Samtpfoten, die ganz viel Glück und Sonnenschein ins Leben bringen werden. Leider positiv auf FeLV getestet, jedoch ohne Symptome. Und deswegen nicht weniger wert als negative Katzen. Die zwei sind uns schon unheimlich ans Herz gewachsen und wir wünschen uns so sehr, dass sie auch ein Recht auf Glück bekommen. Es sind zwei Goldstücke – vielleicht nicht auf den ersten Blick, aber darum umso wertvoller. Die beiden Samtpfoten befinden sich auf Pflegestelle in 53804 Much und können dort gern besucht werden.

 

Kontakt: Tierschutzverein Katzenzuflucht e.V., Antje Malsch, katzenzuflucht@web.de, Telefon 02245600887 oder 01777171312 (auch WhatsApp).

 

Robin

ROBIN ist ein sehr zutraulicher und mit anderen Tieren verträglicher Hauskater, der ca. im April 2017 geboren wurde. Er wurde mit eitrigen Augen auf der Strasse in La Seu d`Urgell, einem Ort in den katalanischen Pyrenäen, gefunden. Sein rechtes Auge wurde entfernt und sein linkes Auge wird derzeit mit Tropfen behandelt. Wir hoffen, dass es erhalten bleibt.

Robin sucht sein Zuhause in Wohnungshaltung mit Balkon oder Terrasse oder in einem Haus in verkehrsberuhigter Gegend, nur zu weiteren Tieren.

Kastriert: Ja Test auf FIV/FeLV: Negativ

Aufenthaltsort: Puigcerdà, Pyrenäen, Spanien

Gesundheitszustand: s. oben

Kontakt: K. Hoffmann; Tel.-Nr. +34 616434585; E-Mail: Kaho6695(at)yahoo.es

 

Sunny

SUNNY ist eine junge, ca. einjährige (Stand. 11/2017) Hauskatze, die sich derzeit auf einem Pflegeplatz in Hospitalet, Barcelona befindet.

Sunny wurde von dem Hund der Nachbarin der Pflegestelle eines Abends auf der Strasse unter einem Auto entdeckt. Nachforschungen ergaben, dass sie in der Nachbarschaft aus einem 5. Stock gefallen war, vermutlich bei dem Versuch auf den Fenstersims des Nachbargebäudes zu springen, um dort das Hundefutter zu fressen. Dies ist ein Zeichen dafür, dass es bei ihr wenig oder nichts zu fressen gab. Natürlich sollte sie nicht zu ihren Besitzern zurück und diese wollten sie auch nicht mehr, vermutlich um die Tierarztkosten zu sparen.

Das Ergebnis der Sprungaktion war ein Hüftbruch und eine ausgerenkte linke Vorderpfote, was dazu geführt hat, dass sie etwas seltsam läuft. Sunny war nach dem Unfall 4 Wochen lang in einem kleinen Käfig gehalten worden, damit sie sich so wenig wie möglich bewegte.

Es stellte sich dann Anfang Dezember 2017 heraus, dass Sunny trächtig war und es wurde eine Abtreibung durchgeführt, u.a. um das Leben von Sunny nicht zu gefährden, da aufgrund der Hüftfehlstellung keine normale Geburt stattfinden konnte. Es geht ihr jetzt sehr gut.Menschen gegenüber ist sie sehr zutraulich und lieb und möchte immerzu gestreichelt werden, ist recht fordernd. Sunny sollte nicht zu weiteren Katzen kommen und Hunde mag sie gar nicht.

Wir suchen für Sunny einen Platz in Wohnungshaltung mit Balkon, ohne weitere Tiere.

Kastriert: Ja Test auf FIV/FeLV: Negativ

Aufenthaltsort: Pflegestelle Hospitalet, Barcelona

Gesundheitszustand: Gehbehindert 

Kontakt: K. Hoffmann, Tel.- Nr. +34/616434585; E-Mail: Kaho6695(at)yahoo.es

Dunja

Die 5 Jahre alte Dunja ist auf FeLV positiv getestet worden. Sie lebt momentan in Ungarn auf einer privaten Stelle und hätte die Möglichkeit, Mitte Januar nach Deutschland reisen zu können, wenn sich ein Zuhause oder zumindest ein Pflegeplatz für sie finden würde. Dunja kam zum Tierschutz, nachdem die Katzen an der Stelle, wo Dunja zuvor gelebt hat, vergiftet wurden. Dunja und ein paar weitere Samtpfoten konnten glücklicherweise noch vor dem sicheren Tod gerettet werden. Außer ihren immer leicht tränenden Äuglein ist Dunja gesund und munter. Sie ist mit anderen Katzen sehr sozial und verträglich. Daher möchten wir sie auch in jedem Fall an einen Platz mit netter Katzengesellschaft vermitteln. Menschen gegenüber ist Dunja leider sehr schüchtern und zurückhaltend. Auf ihrer jetzigen Stelle fehlt leider auch die Zeit, sich mit den Tieren ausreichend beschäftigen zu können. Die neuen Besitzer werden wohl ein bißchen Zeit und Geduld aufbringen müssen, bis bei Dunja das Eis gebrochen ist und sie Vertrauen fasst.

Kontakt: Christine Schlicht 85669 Pastetten

Tel. 08124-9073966 oder christine.schlicht(at)t-online.de

James

James  Rasse: EKH-Mix Geb.Datum: 01.09.2013

Farbe: weiß mit zwei unterschiedlichen Augenfarben (oddeye) 

Charakter: sehr friedvoll und lieb, super verschmust, anschmiegsam, absolut sozial, ruhig

Ich glaube, selten haben wir so eine arme Mieze, oder sagen wir mal so - die bei so vielen Handicaps "hier" gerufen hat, vorgestellt. Und dennoch ist James ein ganz fröhlicher Katermann. Aber mal von vorne:

James lebte einige Jahre in einer Familie, die auch einen Hund hatte. Eines Tages bekam James seinen ersten Epilepsieanfall. Dieser war so schlimm, dass der Hund dermaßen Angst bekam, dass er James angriff und ihm in seinen linken Vorderlauf biss. Dieser Biss war so heftig, dass er James Bein so sehr zertrümmerte, dass man es nicht mehr retten konnte - es musste amputiert werden. Aber damit nicht genug - seine Familie wollte ihn nun, mit diesen Handocaps nicht mehr haben und ließen ihn bei dem Tierarzt zum Einschläfern. Natürlich ließ das Lucia, die dort Tierarzthelferin ist, nicht zu und nahm James mit nach Hause.

Nun ist James wieder ein glücklicher Junge. Er kommt mit seinen drei Beinchen recht gut zurecht und für seine Epilepsie bekommt er täglich eine Tablette und damit ist es sehr gut eingestellt.Leider kommt auch noch hinzu, dass James taub ist. Das kommt bei weißen, blauäugigen oder oddeye Katzen oft vor. Aber auch damit kommt James super klar - denn er kennt es nicht anders. Er ist von Geburt an taub. Allerdings muss man wissen, dass er dadurch auch viel am "plappern" ist.James ist ein wunderbarer Kater und er nimmt nichts krumm. Obwohl er diese schlimme Erfahrung mit dem Hund gemacht hat, kuschelt er mit Lucias Hund im Körbchen. Er ist mit allen und jedem gut Freund. Menschen mag er besonders gerne. Er ist sehr anschmiegsam, verschmust und kuschelt zu gerne. Und, obwohl er einerseits recht ruhig ist und viel schläft, spielt er dennoch sehr gerne mit jüngeren Katzen.

Leider darf James aufgrund seiner Handicaps keinen ungehinderten Freigang genießen. Wir würden uns aber sehr freuen, wenn er in eine Familie ziehen dürfte, wo ein katzensicher eingezäunter Garten ist. Auf der Pflegestelle kann er einen eingezäunten Garten nutzen und er genießt ihn sehr. Alternativ wäre eine geräumige Wohnung mt vernetztem Balkon auch in Ordnung.

James wird aber auf keinen Fall als Einzelkatze vermittelt. Er braucht Katzengesellschaft.Er wird auf FIV und Leukose getestet, gegen Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft sowie gechipt, entwurmt und kastriert abgegeben.

Hier noch Videos von unseren süßen James:

https://youtu.be/i-9Z1ghOw6M 

https://youtu.be/HHqyv95ypRM 

https://youtu.be/x9_Mstb30js

Wir vermitteln deutschlandweit nach Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch.

Kontakt:Tierhilfe Anubis e.V. Sybille Rienmüller 06220-5578

tierhilfe-anubis(at)cananyeni.de

 

Berlina

Berlina Alter: 5 Jahre Geschlecht: weiblich (kastriert) Verhalten: lieb, sozial, zutraulich

verträglich mit: Katzen kann zu Kindern: nicht bekannt

Handicap: FIV positiv

Haltung: Wohnungshaltung

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/bei Barcelona

Kontakt:Alexandra Haberegger Tel. 089/7592726

a(dot)haberegger(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

Für diese Katze eine Patenschaft 

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/berlina.php 

Berlina wurde in einem schrecklichen Zustand auf der Straße gefunden. Zum Glück brachte man sie sofort ins Tierheim und selbst die hartgesottenen Mitarbeiter waren erschüttert. Natürlich wurde Berlina sofort dem Tierarzt vorgestellt und medikamentös behandelt. Die arme Maus hatte große Schmerzen im Mäulchen und konnte kaum fressen. Ihre Ohren waren blutig und ihr Allgemeinzustand und das Fellkleid zeugten von einer längeren Zeit auf der Straße. Dass es ein harter Kampf war, können Sie anhand der Fotos und Videos sehen.Berlina entpuppte sich als eine bescheidene, liebenswerte und verschmuste Katzendame, die sich nichts sehnlicher wünscht, als ein ruhiges Zuhause, in dem sie um nichts mehr kämpfen muss. Berlina weiß einen gefüllten Futternapf sehr zu schätzen, beobachtet die Tierheimmitarbeiter neugierig und ist sichtlich froh, endlich in Sicherheit zu sein.Berlina leidet unter einer sogenannten "feline solare Dermatitis" an den Ohren. Dies ist eine Hauterkrankung, die durch lange andauerndes, wiederholtes Bestrahlen durch Sonnenlicht verursacht wird. Und im Sommer brennt die Sonne in Spanien einfach erbarmungslos. Für Urlauber ein Segen, für die hellhäutigen Katzen und Hunde ein Drama. Berlina wird nun im Tierheim zuerst einmal tüchtig aufgepäppelt, dann wird geprüft, ob hier besonderer Handlungsbedarf besteht.

Berlina würde sich sehr über einen vernetzten Balkon freuen. Dieser bedeutet doch ein wenig Abwechslung und Abenteuer für das liebe Katzenmädchen und sollte deshalb vorhanden sein. In Freilauf wird Berlina nicht vermittelt.

Wir würden uns für Berlina sehr freuen, wenn sich nette Menschen in die tapfere Kämpferin verlieben. Sie braucht Menschen mit Herz und Mitgefühl. Eine Familie, die Berlina die Chance auf ein schönes Leben geben möchte. Sie fühlen sich angesprochen? Dann freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Berlina wurde bei einem Bluttest auf FIV positiv getestet. Diese Immunschwäche ist nur unter Katzen ansteckend. Menschen und andere Tierarten können sie mit dem Erreger nicht anstecken!! Gerne beraten wir Sie noch genauer zu diesem Thema und beantworten Ihre Fragen. Erste Informationen zu FIV finden Sie auch in unserem Infoblatt. FIV-Katzen können übrigens fast genauso alt werden wie negativ getestete Miezen. Sollte bereits eine Katze bei Ihnen leben, so muss auch diese auf FIV positiv getestet sein. Lassen Sie sich bitte von FIV nicht abschrecken und geben Sie Berlina eine Chance!

Abelardo

Abelardo Siam Mix Alter: ca 10 Jahre Geschlecht: männlich (kastriert)

Verhalten: ruhig, zurückhaltend verträglich mit: Katzen

kann zu Kindern: nicht bekannt Handicap: FIV positiv

Haltung: Wohnungshaltung

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/bei Barcelona

Kontakt:Alexandra Haberegger Tel. 089/7592726

a(dot)haberegger(at)tierhilfe-verbindet(dot)de  

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/abelardo.php

Abelardo würde uns Menschen - wenn er könnte - wohl viel zu erzählen haben. Der arme Kerl wurde von einer Mitarbeiterin von ASS auf der Straße gefunden. Sein Zustand war grauenvoll. Er war halb verhungert, da er massive Schmerzen im Mund hatte und eine alte Verletzung am Auge, die laut Tierarzt wohl von einem Schlag verursacht wurde. Auch hat er eine Markierung am Ohr, die normalerweise kastrierten Katzen zugeführt wird. Dies würde bedeuten, dass Abelardo irgendwann in seinem Leben Menschen hatte, die sich um ihn gekümmert haben. Warum der ältere Bursche dann auf der Straße gelandet ist, wissen wir nicht.

Abelardo wurde zuerst dem Tierarzt vorgestellt. Der arme Tropf hatte eine massive Entzündung in der Mundhöhle, die ihn mit großen Schmerzen peinigte. Man könnte fast sagen, er wäre vor der vollen Futterschüssel verhungert. Auch musste sich Abelardo einer Zahnsanierung unterziehen und büßte dabei all seine Zähne ein. Klingt schrecklich, aber Abelardo frisst nun mit gutem Appetit und auch Trockenfutter bereitet ihm keine Probleme.

Auch wenn sich Abelardo gut erholt hat ist er trotzdem traurig, denn ein Leben hinter Gitter hat er sich wohl nicht vorgestellt. Der Winter ist selbst in Spanien sehr kalt und der Bub hätte so gerne einen warmen Platz um sich zu wärmen und menschliche Ansprache.Da wir Abelardo nur in Wohnungshaltung vermitteln, wäre ein vernetzter Balkon natürlich ein Traum für den Miezer. Er könnte frische Luft schnuppern, die Sonne genießen und hätte etwas Abwechslung.Abelardo´s trauriger Blick spricht Bände. Muss er wirklich sein restliches Leben im Tierheim verbringen? Wir hoffen nicht und suchen für den Senior dringend ein Zuhause, in dem er verwöhnt und geliebt wird. Möchten Sie ihm einen solchen Platz bieten? Dann freue ich mich sehr über Ihre Nachricht!

Abelardo wurde bei einem Bluttest auf FIV positiv getestet. Diese Immunschwäche ist nur unter Katzen ansteckend. Menschen und andere Tierarten können sie mit dem Erreger nicht anstecken!! Gerne beraten wir Sie noch genauer zu diesem Thema und beantworten Ihre Fragen. Erste Informationen zu FIV finden Sie auch in unserem Infoblatt. FIV-Katzen können übrigens fast genauso alt werden wie negativ getestete Miezen. Sollte bereits eine Katze bei Ihnen leben, so muss auch diese auf FIV positiv getestet sein. Lassen Sie sich bitte von FIV nicht abschrecken und geben Sie Abelardo eine Chance!

Alma

Alma Alter: 8 Jahre Geschlecht: weiblich (kastriert)

Verhalten: lieb, verspielt, neugierig, verschmust

verträglich mit: Katzen kann zu Kindern: nicht bekannt

Handicap: FIV positiv

Haltung: Wohnungshaltung

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/bei Barcelona

Kontakt:Alexandra Haberegger Tel. 089/7592726

a(dot)haberegger(at)tierhilfe-verbindet(dot)de  

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/alma.php

Alma wurde zusammen mit ihrem Katzenkind im Hinterhof eines verlassenen Hauses von tierlieben Spaniern gefunden. Als man beide entdeckte, waren sie komplett durchnässt und stark unterkühlt. Die fürsorgliche Alma stellte sich schützend vor ihren kleinen Sohn, sodass die Retter sie erst einmal mit Futter überzeugen mussten, dass alle Anwesenden es mit den beiden Miezen nur gut meinen. Im Tierheim hat sich die tapfere Alma mittlerweile sehr gut erholt und wartet nun darauf, die Reise in ein neues sorgenfreies Katzenleben bei einer netten Familie antreten zu dürfen.Die hübsche Alma ist eine sehr zutrauliche und verschmuste Katzendame. Sobald man den Raum betritt wird man freudig begrüßt und liebevoll zum kuscheln animiert. Alma ist eine sehr menschenbezogene Katze, die man mit einer Streicheleinheit überglücklich machen kann. Wir wünschen uns für die Süsse ein liebevolles Zuhause mit viel Abwechslung und Menschen, die ihr endlich die Geborgenheit und Aufmerksamkeit bieten, nach der sie sich so sehr sehnt.

Da wir Alma nur in Wohnungshaltung vermitteln, wäre Zugang zu einem vernetzten Balkon wünschenswert, denn auch die nette Katzendame möchte die Sonne genießen und ein wenig Abwechslung erleben. Ein Traum wäre, wenn im neuen Zuhause ein verträglicher Artgenosse auf unsere Alma warten würde, dieser muss jedoch ebenfalls FIV positiv getestet sein. Gerne kann Alma auch gleich einen Kumpel aus dem Tierheim mitbringen.FIV Katzen haben keinerlei Vermittlungschancen in Spanien. Die meisten Miezen sitzen bis zu ihrem Tode hinter Gittern, ohne jemals in den Genuss gekommen zu sein, ein geliebtes Familienmitglied sein zu dürfen. Sie alle warten auf ein Wunder !!

Bitte lassen Sie für Alma dieses Wunder wahr werden. Sie hat es wirklich verdient, endlich ein erfülltes Katzenleben ohne Entbehrungen führen zu dürfen. Schenken Sie Alma ein Zuhause, in dem sie geliebt wird und Geborgenheit spüren darf. Ich freue mich auf Ihre Nachricht!Alma wurde bei einem Bluttest auf FIV positiv getestet. Diese Immunschwäche ist nur unter Katzen ansteckend. Menschen und andere Tierarten können sie mit dem Erreger nicht anstecken!! Gerne beraten wir Sie noch genauer zu diesem Thema und beantworten Ihre Fragen. Erste Informationen zu FIV finden Sie auch in unserem Infoblatt. FIV-Katzen können übrigens fast genauso alt werden wie negativ getestete Miezen. Sollte bereits eine Katze bei Ihnen leben, so muss auch diese auf FIV positiv getestet sein. Lassen Sie sich bitte von FIV nicht abschrecken und geben Sie Alma eine Chance!

Bombon

Bombón Alter: 7 Jahre Geschlecht: männlich (kastriert)

Verhalten: zutraulich, verschmust

verträglich mit: Katzen

kann zu Kindern: nicht bekannt

Handicap: FIV positiv Haltung: Wohnungshaltung

Aufenthaltsort: Tierheim "Protectora Villena"/bei Alicante

Kontakt:Alexandra Haberegger Tel. 089/7592726

a(dot)haberegger(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/bombon.php 

Bombón hat das Schicksal leider übel mitgespielt. Unserer Mini-Panther hat sich wohl längere Zeit als Straßenkatze durchschlagen müssen. Jeden Tag auf der Suche nach etwas Futter und einem gesicherten Platz, wo er ein bisschen zur Ruhe kommen kann, ohne gleich wieder vertrieben zu werden. Schwarze Katzen sind zudem ein beliebtes Opfer von Misshandlungen. Als Bombón endlich von tierlieben Menschen entdeckt wurde, war der arme Kerl in einem sehr erbärmlichen Zustand: orientierungslos, dünn, verschnupft, vor Schmerzen kläglich miauend, denn er hatte etliche Wunden im Maul. Im Tierheim wurde er sofort medikamentös behandelt und Bombón war ein sehr dankbarer Patient. Er gab Köpfchen und Küsschen als wüsste er, dass ihm geholfen wird.

Bombón ist ein ganz lieber, sehr verschmuster, menschenbezogener und sozialer Kater, der sofort angerannt kommt, wenn man ihn ruft. Er möchte viel mehr Aufmerksamkeit und mit uns Menschen kuscheln. So gerne möchte er uns auch erzählen, was er auf der Straße so alles erlebt hat, aber leider hat ja niemand Zeit für ihn.Da wir Bombón nur in Wohnungshaltung vermitteln, wäre Zugang zu einem vernetzten Balkon oder vielleicht sogar zu einem ausbruchsicheren Garten ein Segen. Schön wäre, wenn im neuen Zuhause ein verträglicher Artgenosse auf unseren Bombón warten würde, dieser muss jedoch ebenfalls FIV positiv getestet sein. Ein absoluter Traum wäre natürlich, falls Bombón einen Kumpel aus dem Tierheim mitbringen dürfte.

FIV Katzen haben keinerlei Vermittlungschancen in Spanien. Die meisten Miezen sitzen bis zu ihrem Tode hinter Gittern, ohne jemals in den Genuss gekommen zu sein, ein geliebtes Familienmitglied sein zu dürfen. Sie alle warten auf ein Wunder !!Hat Bombón nicht auch etwas Glück verdient und ein Recht auf ein schönes und behütetes Leben? Wir suchen für unsere nette Plaudertasche Menschen mit großem Herz, die unserem Bombón eine Chance geben. Bombón möchte endlich ankommen dürfen und für den Rest seines Lebens geliebt werden. Wenn Sie für Bombón ein gutes Platzerl frei haben, dann freue ich mich auf Ihre Nachricht!Bombón wurde bei einem Bluttest auf FIV positiv getestet. Diese Immunschwäche ist nur unter Katzen ansteckend. Menschen und andere Tierarten können sie mit dem Erreger nicht anstecken!! Gerne beraten wir Sie noch genauer zu diesem Thema und beantworten Ihre Fragen. Erste Informationen zu FIV finden Sie auch in unserem Infoblatt. FIV-Katzen können übrigens fast genauso alt werden wie negativ getestete Miezen. Sollte bereits eine Katze bei Ihnen leben, so muss auch diese auf FIV positiv getestet sein. Lassen Sie sich bitte von FIV nicht abschrecken und geben Sie Bombón eine Chance!

Earl Gray

Earl Gray - FIV positiv 

Der Siamkater Earl Gray wurde im Juni 2013 geboren. Bis zur Aufnahme in unsere Pflegestelle in Spanien lebte Earl Gray mit zahlreichen anderen Katzen im Haus und Garten eines englischen Katzenfreundes. Der plötzliche Tod des Mannes stellte unsere Jayne vor eine große Aufgabe. Zusätzlich zu den eigenen Pflegekatzen mussten nun täglich diverse andere Samtpfoten versorgt werden. Dazu kam die ständige Angst, dass den Tieren etwas passieren könne, denn das nun unbewohnte Grundstück wurde mehrfach von Einbrechern heimgesucht. Nach und nach gelang es Jayne, die Tiere einzufangen und sie zum Tierarzt zu bringen.

Earl Gray ist ein Traumkater: langbeinig, elegant, mit tollen ausdrucksvollen Augen und einem herrlichen Fell. Wir konnten kaum glauben, dass dieses Tier positiv auf Katzenaids getestet wurde. Aber leider war auch der nach einigen Wochen wiederholte Labortest positiv. Earl Grays Blutwerte sind aber bestens und es ist nicht gesagt, dass die Krankheit je ausbrechen wird.Earl Gray hat sich in der Pflegestelle gut eingelebt. Er ist zutraulich geworden und mag es, beschmust zu werden. UND er liebt seinen Freund Elsito, der gleichen Alters ist und auch von dem englischen Mann stammt. Elsito ist negativ getestet. Trotzdem möchten wir die beiden Kater, die nach dem Tod ihres Herrchens und der Einsamkeit auf dem verlassenen Grundstück so viel Negatives erlebt haben, nicht trennen.

Hier unsere beiden Buddies, die ein Gehege teilen:

https://youtu.be/EP-hDV8JzRI 

Die Ansteckungsgefahr ist nahezu ausgeschlossen, daher bringen wir es nicht übers Herz, die tiefe Verbindung der beiden zu beenden und suchen für sie ein gemeinsames Plätzchen, für den Earl und Elsito.

https://www.newlife4spanishanimals.de/wir-suchen-ein-zuhause/katzen/elsito/

Benötigt wird ein ruhiges Zuhause, in jedem Fall sollten dort nur wenige Artgenossen passenden Alters und Charakters leben. Kleine Hunde sind den Tieren vertraut.Die Kater werden in Wohnungshaltung wie auch in Haltung mit sicherem Freigang vermittelt.Earl Gray kann mit Freund Elsito nach positiver Vorkontrolle und Abschluss des Schutzvertrags mit EU-Pass, Chip und vollständig geimpft aus Spanien ausreisen.Allgemeine Informationen zum Ablauf finden Sie hier: https://www.newlife4spanishanimals.de/informationen-zur-adoption/

Gern informiere ich Sie über FIV, eine Immunschwäche bei Katzen. Negativ auf Leukose hat Earl Gray sicher ein langes Katerleben vor sich. Das harmonische Zusammenleben mit seinem Freund Elsito wird dazu beitragen.Sie möchten Earl Gray und Elsito gemeinsam aufnehmen? Dann schreiben Sie mir einen Mail oder rufen mich an.

Gisela Heine www.newlife4spanishanimals.de

animals.peace1(at)yahoo.de 0151 50159803

 

Silvestre

Silvestre Alter: 2 Jahre Geschlecht: männlich (kastriert)

Verhalten: schüchtern, ängstlich, zurückhaltend

verträglich mit: Katzen

kann zu Kindern: nicht bekannt

Handicap: FIV positiv

Haltung: Wohnungshaltung

Aufenthaltsort: Tierheim "Protectora Villena" / bei Alicante

Kontakt: Alexandra Haberegger Tel. 089/7592726

a(dot)haberegger(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/silvestre-4.php

Silvestre sucht Liebhaber schwarz-weißer Samtpfötchen. Dieser arme Katzenbub wurde im Juni 2017 im Tierheim abgegeben. Seitdem versteht der flauschige Kater die Welt nicht mehr, er fühlt sich im Tierheim so gar nicht wohl, den ganzen Tag hinter Gittern, so viele fremde Eindrücke und dann die ganze Zeit der ohrenbetäubende Lärm. Der arme Kerl hat schlichtweg großen Stress verbunden mit Angst und das sieht man ihm auf den Fotos auch deutlich an. Für Silvestre eine ganz schreckliche Situation. Wir suchen dringend verständnisvolle Menschen, die unserem netten Hasenfuss zeigen, wie schön das Leben einer geliebten Familienkatze sein kann.Silvestre ist anfangs ganz vorsichtig und schüchtern, sein psychischer Zustand lässt vermuten, dass er als Straßenkater sehr leiden musste. Aber unsere spanischen Kollegen berichteten uns, mit etwas Ruhe und Geduld kann man ihn auch schon vorsichtig Streicheln. Daher glauben wir, dass sich Silvestre in einem neuen Zuhause sicher zu einem lieben, zutraulichen und verschmusten Katerbub entwickeln wird, sofern man ihm genügend Zeit gibt, sich einzugewöhnen und "aufzutauen".

Über nette und verträgliche Katzengesellschaft im neuen Zuhause würde sich unser Silvestre sehr freuen, diese würde unserem kleinen Angsthasen sicher auch die Eingewöhnung erleichtern. Sollte noch keine Samtpfote bei Ihnen wohnen, kann Silvestre gerne einen befreundeten "FIVerling" aus dem Tierheim mitbringen.Ein vernetzter Balkon sollte vorhanden sein, denn Silvestre möchte auch gerne mal ein Sonnenbad genießen oder sich frische Luft ums hübsche Näschen wehen lassen. In Freigang wird Silvestre nicht vermittelt!Für Silvestre ist seine derzeitige Situation im Tierheim ein wahrer Albtraum. Der hübsche Bub wünscht sich nichts sehnlicher als eine Familie, die ihm die nötige Zeit gibt um anzukommen, die ihn ins Herz schließt und ihm Geborgenheit schenkt. Wenn Sie unserem Silvestre ein tolles Zuhause bieten möchten, dann freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Silvestre wurde bei einem Bluttest auf FIV positiv getestet. Diese Immunschwäche ist nur unter Katzen ansteckend. Menschen und andere Tierarten können sie mit dem Erreger nicht anstecken!! Gerne beraten wir Sie noch genauer zu diesem Thema und beantworten Ihre Fragen. Erste Informationen zu FIV finden Sie auch in unserem Infoblatt. FIV-Katzen können übrigens fast genauso alt werden wie negativ getestete Miezen. Sollte bereits eine Katze bei Ihnen leben, so muss auch diese auf FIV positiv getestet sein. Lassen Sie sich bitte von FIV nicht abschrecken und geben Sie Silvestre eine Chance!

Clelia

CLELIA – in Pflege bei 88131 Lindau am Bodensee 

Die kleine Italienerin ist unser „Urlaubssouvenir“ vom Herbst 2017. Mein Mann und ich verbrachten einige Wochen in Ligurien. Die Katze fiel uns bereits am ersten Abend auf, als wir an einer Futterstelle die zahlreichen Tiere mit Leckerchen und Futter versorgten.

Das rechte Auge der Katze sah sehr schlimm und entzündet aus, die Katze musste starke Schmerzen haben. Der nächste Urlaubstag verging dann mit Tierarztsuche, Borgen eines Transportkäfigs, dem relativ unkomplizierten Einfangen der Katze und Transport zur Praxis. Das Tierarztpaar freute sich sehr, dass wir der Katze helfen wollten. Das Warten auf den obligatorischen Bluttest dauerte gefühlte Stunden, aber zum Glück wurde die Kleine negativ auf Leukose und Katzenaids getestet, was die weitere Rettung deutlich erleichterte.Es stellte sich heraus, dass die Ärztin die Katze bereits 2016 behandelt hatte, sie damals aber viel zu klein für die OP war. Daher wusste sie auch, dass die Katze im Mai 2016 geboren ist, allerdings wirkte sie wesentlich jünger. Zudem hatte sie bereits einmal Junge gehabt und war nun wieder im Anfangsstadium trächtig. :(

Wir entschieden gemeinsam, die Augen-OP und die Kastration gleichzeitig durchzuführen und die Katze reisefertig zu machen, damit wir sie zum Urlaubsende mitnehmen konnten. Und sie bekam einen Namen: CLELIA, benannt nach der charmanten Tierarzthelferin, die die Kleine liebevoll versorgte. <3Clelia musste die Zeit bis zu unserer Abreise zwar in der Praxis verbringen, bekam dort aber alles, was sie brauchte.Eine Tierschutzfreundin in der Nähe vom Bodensee nahm Clelia dann in Pflege. Clelia ist nun vollständig geimpft, alle OP-Wunden sind bestens verheilt und sie hat durch das gute Futter und die familiäre Umgebung ein samtweiches Plüschfell bekommen und deutlich an Gewicht zugelegt.Sie hat derweil auch herausgefunden, dass man nicht nur fressen, sondern auch spielen kann. Katzenspielzeug findet sie aber relativ doof, sie liebt Plüschtiere über alles. :D

https://youtu.be/eaWway2-6aQ 

Die drei Kater des Hauses wurden Clelia nach und nach vorgestellt, sie suchte sofort den Kontakt und fand die Jungs interessant, leider stießen ihre vorsichtigen Annäherungsversuche nicht auf große Gegenliebe. Ein nicht allzu wilder und freundlicher Gefährte würde ihr also ganz sicher gefallen!Insgesamt hat sie eine positive, aber durch ihr Leben auf der Straße vorsichtige Grundeinstellung dem Menschen gegenüber, macht dabei aber keinen Unterschied zwischen der Pflegefamilie und Besuchern. Sie lässt sich streicheln, wenn SIE es möchte, ansonsten geht sie weg. Anfangs mochte sie es nicht, von oben berührt zu werden, und liebte es daher, ein Dach über dem Kopf zu haben. Sie lag anfangs gerne unter dem Tisch und der Heizung, in der Höhle des Kratzbaums oder unter dem Schaukelpferd. Unterdessen hat diese Ängstlichkeit deutlich nachgelassen.Eine "Sorte" Mensch bevorzugt sie aber dennoch: Kinder! Kinderdürfen sich bei ihr deutlich hektischer bewegen, sie fasst zu ihnenviel schneller Vertrauen als zu Erwachsenen, auch zu „Besuchskindern“. Clelia liebt Erkundungstouren im Kinderzimmer der Pflegestelle.Mit ihrem einen Auge kommt sie gut zurecht; wenn man sie genau beobachtet, sieht man aber, dass sie etwas gehandicapt ist, weil ihr das räumliche Sehvermögen fehlt. So traut sie sich im Moment noch keine großen Sprünge in die Höhe zu, sie visiert an, bricht dann aber doch vorsichtshalber ab. Kleinere Sprünge z.B. auf die Couch oder den Stuhl sind kein Problem für sie. Ihre Pflegemama glaubt aber, dass sie noch nicht ausgelernt hat und sich das Zutrauen zu sich selbst noch weiter entwickeln wird.

 

Die hübsche Schwarzweiße sitzt sehr gerne am Fenster und schaut hinaus in den Garten. Ein völlig gesicherter Freigang im neuen Zuhause wäre ein Traum, aber eine Wohnung mit Balkon wäre für Clelia auch durchaus denkbar. Denn trotz ihrer Vergangenheit mag Clelia das Leben im Haus – von Anfang an benutzte sie die Katzentoilette problemlos und machte auch keinen Unfug. 

Ich suche für unsere verschmuste zierliche Clelia ein liebevolles Zuhause, gern mit netten Artgenossen. Von Italien her kennt Clelia Hunde vermutlich nur von weitem, ich könnte mir jedoch vorstellen, dass ein katzenfreundlicher Hund sie nicht allzu sehr ängstigen würde.Da Clelia gern mit Kindern spielt, könnte sie durchaus in eine Familie ziehen. Die Kinder sollten allerdings schon im Vorschulalter sein, damit sie mit der Katze vernünftig und vorsichtig genug umgehen.„Meine“ Clelia wird vorzugsweise in Süddeutschland, aber natürlich auch deutschlandweit und auch in die angrenzenden Nachbarländer mit dem Schutzvertrag unseres Vereins vermittelt. Sie kann nach Absprache mit der Pflegefamilie besucht werden, gern stelle ich den Kontakt her.Ich freue mich auf Ihre Anfragen.

Gisela Heine 0151 50159803 animals.peace1(at)yahoo.de

 

 

Mr. Tom

Mr Tom - 10 Jahre alter Siammix mit Charme, FIV positiv

Der etwa zehnjährige Mr Tom hatte ein Zuhause bei einem älteren Ehepaar, das leider aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für ihn sorgen kann. Wir hoffen, dass wir für ihn nun ein Zuhause finden, in dem er den Rest seines Lebens verbringen wird.

Seine sanften blauen Augen und die ungewöhnlich schöne Fellfärbung machen den Kater zu einem ganz besonderen Tier.

Leider wurde er positiv auf Katzenaids getestet, seine Blutwerte sind aber bestens und es ist nicht gesagt, dass die Krankheit je ausbrechen wird. Er trägt zunächst lediglich das Virus in sich.

Beim Einzug in die Pflegestelle war Mr Tom gegenüber dem Menschen eher brummelig und wirkte in sich gekehrt. Unterdessen mag er Streicheleinheiten jedoch sehr und ist zutraulich. Sein Verhalten anderen Katzen gegenüber ist freundlich und in keiner Weise aggressiv. Wir hoffen, dass es Tierfreunde gibt, die sich von seiner Positivtestung nicht abschrecken lassen und diesem Bild von einem Kater eine Chance geben.

Tom benötigt ein ruhiges Zuhause. In jedem Fall sollten dort nur wenige Artgenossen passenden Alters und Charakters leben. Mit kleinen ruhigen Hunden wäre er ebenfalls kompatibel.

Der Kater kann sowohl in Wohnungshaltung als auch in Haltung mit sicherem Freigang vermittelt werden.

Nach positiver Vorkontrolle und Abschluss des Schutzvertrags könnte Tom mit EU-Pass, Chip und vollständig geimpft aus Spanien ausreisen.

Allgemeine Informationen zum Ablauf finden Sie hier:https://www.newlife4spanishanimals.de/informationen-zur-adoption/

Gern informiere ich Sie über FIV, eine Immunschwäche bei Katzen.Negativ auf Leukose hat der schöne Tom sicher ein langes Katerleben vor sich.Er kann durchaus mit friedfertigen negativ getesteten Katzen vergesellschaftet werden, die Ansteckungsgefahr ist nahezu ausgeschlossen.Mr Toms Schicksal hat Sie berührt? Dann melden Sie sich doch bitte bei mir.

Gisela Heine animals.peace1(at)yahoo.de 0151 50159803

 

Happy und Hippo

Happy  Rasse: EKH-Mix Geb.Datum: 20.03.2016 Farbe: rot-weiß

Charakter: super super verschmust und lieb, anhänglich, sehr freundlich und knuffig, eher ruhig

Hippo Rasse: EKH-Mix Geb-.Datum: 20.03.2016

Farbe: rot gestromt mit weiß

Charakter: super verschmust und anhänglich, sehr menschenbezogen, zutraulich und eher ruhig

Happy und sein Bruder Hippo kamen in einem fürchterlichen gesundheitlichen Zustand im Tierheim an. Sie waren gerade mal 5 Wochen alt und es war sehr kritisch um sie. Sie waren vollkommen unterernährt und ihre Augen waren voll mit Eiter, so dass sie überhaupt nichts sehen konnten. Sie konnten die Augen nicht einmal öffnen. Carla, unsere Pflegestelle in Spanien nahm die beiden Jungs mit zu sich nach Hause. Im Tierheim hätten sie bestimmt nicht überlebt. Carla hat die beiden richtig toll hochgepäppelt und Happy und Hippo geht es heute super gut.Leider verlor Happy dennoch das linke Auge - es war nicht mehr zu retten. Und Hippos Augen waren durch die Vereiterung so sehr in Mitleidenschaft gezogen, dass seine Sehkraft nun sehr eingeschränkt ist. Er ist nicht komplett blind aber er sieht wahrscheinlich nur Umrisse. Dennoch haben die beiden Katermänner eine Lebensfreude und man merkt Hippo nicht an, dass er nur eingeschränkt sieht. Happy kommt mit einem Auge 100% klar und hat keine Einschränkungen.

Beide Jungs sind einfach nur nett. Sehr verschmust, anhänglich, sehr menschenbezogen, stets freundlich und sie sind zwar verspielt aber doch eher von der ruhigen Fraktion. Zu anderen Katzen sind sie sehr sozial.Da Hippo keinen Freigang genießen darf, würden wir uns sehr wünschen, wenn in ihrem neuen Zuhause ein katzensicher eingezäunter Garten ist, wo Hippo nicht durchschlüpfen kann. Happy könnte wohl Freigang bekommen aber mit einem katzensicheren Garten, hätten wir einen Kompromiss für beide.

Sie werden auf FIV und Leukose getestet, gegen Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft sowie gechipt, entwurmt und kastriert abgegeben.

12.08.17 update der Pflegestelle:

Nach kurzer Zeit (wenige Wochen) haben sich beide bereits sehr gut auf ihrer aktuellen PS integriert und verstehen sich mit den beiden Haus-Katern (ebenfalls ca 1 Jahr alt) prächtig. Sie haben sich mit ihrer zutraulichen und bedingungslosen Hingabe zum Menschen direkt in alle Herzen geschlichen. Beide Brüder sind gleichermaßen zauberhaft, absolut menschenbezogen und überaus freundlich. Man wird sofort mit einem Küsschen begrüßt und alles (Katzen, Möbel und Menschen) wird angeschmust. Untereinander kann es schon mal ziemlich zur Sache gehen. Die beiden spielen eben wie zwei einjährige Kater eben spielen :) Happy hat richtig Hummeln im Hintern, ist aber gleichermaßen noch relativ schreckhaft. Er ist der aktivere der Beiden und sehr verspielt. Hippo ist der etwas ruhigere, ein wenig zarter und der absolute Kampfschmuser. Er ist total entspannt. Beide hören sehr gut auf ein "NEIN" und wollen eigentlich einfach nur alles richtig machen. Kurz um: Sie blühen richtig auf und nun zeigt sich was für tolle Kater diese beiden Fellnasen sind. Genau richtig für eine aktive Familie, die richtige Kampfschmuser suchen. Beide bzw. alle vier Kater schlafen im Übrigen mit im Bett :) Wir gehen davon aus, dass sie sich auch mit Hunden gut verstehen würden. Von ihren Handicap merkt man kaum etwas. Auch Hippo scheint keine großen Einschränkungen zu haben.Happy und Hippo sind nun auf Pflegeplatz in Essen. Wer Interesse an den beiden Jungs hat, kann sie gerne besuchen kommen.

Hier auch noch Videos von den beiden Süßen:

https://youtu.be/CH14jUe58WU 

https://youtu.be/mGbsv2YlCfA  

Wir vermitteln deutschlandweit nach Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch.

Kontakt:Tierhilfe Anubis e.V. Sybille Rienmüller 06220-5578

tierhilfe-anubis(at)cananyeni.de

Tonia

Tonia Alter: 2 Jahre Geschlecht: weiblich (kastriert)

Verhalten: lieb, verspielt, zutraulich

verträglich mit: Katzen

kann zu Kindern: nicht bekannt

Handicap: FeLV positiv

Haltung: Wohnungshaltung

Aufenthaltsort: Tierheim "Protectora Villena" / bei Alicante

Kontakt: Alexandra Haberegger Tel. 089/7592726

a(dot)haberegger(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/tonia.php 

Tonia ist eine hübsche und liebenswerte Katzendame die sehnsüchtig, ja fast traurig in die Kamera blickt. Die näheren Umstände, wie und warum Tonia im Tierheim gelandet ist, sind uns leider nicht bekannt. Aber wie so oft, ist es für uns auch in diesem Fall nicht nachvollziehbar, warum "man" eine so bezaubernde Katze ohne Skrupel einfach abgeschoben hat.

 

Die neugierige Tonia ist sehr aktiv und noch immer verspielt wie ein Kitten. Sie sucht ein liebevolles Zuhause, in dem ihre Menschen gerne mit ihr spielen, denn Plüschmäuse fangen und der Federangel nachjagen, sind ihre Leidenschaften. Wenn ihre neue Familie dann auch noch Zeit für ein paar Schmuseeinheiten hat und unserer Tonia immer einen gefüllten Futternapf und ein kuscheliges Schlafplätzchen bieten kann, dann wäre dies das Happy-End, was wir uns für unser Mäuschen erhoffen.Tonia wird nur in Wohnungshaltung vermittelt, daher wäre Zugang zu einem gesichertern Balkon natürlich ein Traum. Schließlich kann man hier so einiges Getier fangen oder in der schönen Jahreszeit einfach faul die Sonne genießen. Ausserdem ist so ein Balkon natürlich der beste Beobachtungsposten für unsere ach so neugierige Katzendame, um die Nachbarschaft ein wenig auzuspionieren.Unsere spanischen Kollegen konnten bislang noch keine Aussage darüber machen, inwieweit sich Tonia mit ihren Artgenossen versteht. Die Süße ist erst seit kurzem im Tierheim und daher noch von den anderen Katzen separiert. Aber wir denken, daß auch Tonia sich über samtpfotige Gesellschaft im neuen Zuhause freuen würde. Gerne könnte Sie dann auch einen ihrer zukünftigen Mitbewohner mitbringen.

Wenn Sie nun unserer Tonia den Traum von einem liebevollen Zuhause mit Familienanschluss erfüllen möchten, dann freue ich mich auf eine Nachricht von Ihnen.Tonia wurde leider bei einem Bluttest auf Leukose (FeLV) positiv gestestet. Dies ist nur unter Katzen ansteckend. Menschen und andere Tierarten können sich mit dem Erreger nicht anstecken!! Gerne berate ich Sie noch genauer zu diesem Thema und beantworte Ihre Fragen. Sollte bereits eine Katze bei Ihnen leben, so muss diese auf FeLV positiv getestet sein. Tonia geht es gut, sie zeigt keinerlei Anzeichen einer Erkrankung.

Reme

Reme Alter: 1 Jahr Geschlecht: weiblich (kastriert)

Verhalten: sozial, freundlich und liebevoll

verträglich mit: Katzen

kann zu Kindern: nicht bekannt

Handicap: FeLV positiv

Haltung: Wohnungshaltung

Aufenthaltsort: Tierheim "Protectora Villena" / bei Alicante

Kontakt: Alexandra Haberegger Tel. 089/7592726

a(dot)haberegger(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/reme.php 

Dieses bezaubernde Katzenmädchen Namens Reme wurde geschwächt und ziemlich hungrig auf der Straße in Spanien gefunden. Da Reme sehr zutraulich fast jedem Zweibeiner hinterherlief, in der Hoffnung ein paar Streicheleinheiten oder gar Futter zu erhaschen, wurde sie vorsichtshalber ins Tierheim Villena gebracht. Dort stellte sich heraus, dass dies süsse Maus bereits kastriert war. Daher ist es gut möglich, dass Reme von ihrem Besitzer einfach herzlos ausgesetzt wurde.Reme ist eine liebe und verschmuste Mieze, die mit ihren großen Kulleraugen um menschliche Zuwendung bettelt, die im Tierheim eindeutig viel zu wenig ist. Beim Fotoshooting war sie zwar noch ein bißchen zurückhaltend, aber es war ja schließlich alles neu für unsere nette Fellnase. Die neue Umgebung im Tierheim, die vielen fremden Menschen, soviele neue Gerüche und Eindrücke und dann auch mal im Mittelpunkt zu stehen und fotografiert zu werden, war sicherlich auch ungewohnt.

Übrigens Remes Name leitet sich von lateinischen "rĕmĕdĭum> remedius" ab und bedeutet "Heimittel, Medizin". Und mal ehrlich, es gibt doch nichts Beruhigerendes, als nach einem stressigen Arbeitstag nach Hause zu kommen, und von einer lieben Samtpfote begrüßt und beschmust zu werden.Für unsere süsse Reme wünschen wir uns ein liebevolles Zuhause mit allem was dazu gehört: einem tollen Kratzbaum zum Klettern, ein bequemes Bettchen, Spielzeug, und vor allem liebe Menschen mit einem großen Herzen, die unser Mäuschen so richtig verwöhnen.Da wir Reme nur in Wohnungshaltung vermitteln können, wäre ein vernetzter Balkon wünschenswert. Da kann sie frische Luft schnuppern, die Sonne genießen und sicherlich auch mal Vögel beobachten, und mit viel Glück können sie Reme dann auch mal beim "schnattern" zu sehen.Ein Traum wäre natürlich, wenn auf Reme ein verträglicher Artgenosse im neuen Zuhause warten würde, denn zu zweit spielen ist einfach alles viel schöner. Alternativ kann sie natürlich gerne auch einen Mitbewohner aus Spanien mitbringen.Reme ist eine richtige Schmusebacke, die so gerne wieder ein Zuhause hätte. Menschen, die sie lieb haben und sich um Reme kümmern. Wenn Sie sich in unser Mäuslein verliebt haben, dann würde ich mich sehr über ein Nachricht von Ihnen freuen.

Isidoro

Isidoro Alter: 2 Jahre Geschlecht: männlich (kastriert)

Verhalten: schüchtern verträglich mit: Katzen kann zu Kindern: nicht bekannt

Handicap: FIV positiv

Haltung: Wohnungshaltung

Aufenthaltsort: Tierheim "Protectora Villena" / bei Alicante

Kontakt:Alexandra HabereggerTel. 089/7592726

a(dot)haberegger(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/isidoro.php

Der hübsche Isidoro kämpfte täglich, wie viele Straßenkatzen in Spanien, ums Überleben. Immer auf der Suche nach einem Häppchen Futter, immer auf der Hut nicht "tierunfreundlichen" Menschen in die Hände zu fallen. Warum er keine Familie hatte, die ihn liebevoll umsorgte, wissen wir nicht. Eine Tierschützerin fand Isidoro, sie hatte Mitleid mit dem roten Burschen und brachte ihn ins Tierheim. Natürlich soll das für Isidoro nicht die Endstation bedeuten, deshalb wünschen wir uns für den schönen Katzenmann ein nettes Zuhause.Uns Menschen gegenüber zeigt sich Isidoro anfangs ängstlich und zurückhaltend. Der wunderschöne Katzenmann wünscht sich eine Familie die mit viel Geduld und Liebe sein Herz erobert und ihm zeigt, wie schön das Leben als geliebtes Familienmitglied ist.Ist es nicht wunderbar, wenn so ein schüchternes Kätzchen, das erste Mal schnurrend das Köpfchen in die Hand seines Menschen legt. Er das erst Mal in der Nacht aufs Bett springt und sich vorsichtig herankuschelt und leise zum Schnurren beginnt. Es wäre ein Traum, wenn wir Isidoro dies ermöglichen könnten.Unser kleiner Angsthase zeigt sich sehr freundlich und sozial Artgenossen gegenüber. Deshalb würde er sich freuen, wenn im neuen Zuhause bereits ein Spiel- und Kuschelpartner auf ihn warten würde. Natürlich kann Isidoro auch einen Artgenossen aus dem Tierheim mitbringen. Ein Leben zu zweit ist doch einfach viel schöner!Im neuen Zuhause sollte Isidoro Zugang zu einem vernetzten Balkon bekommen, denn dieser bedeutet immer etwas Abwechslung. Fliegen fangen oder sich einfach die Sonne auf den schönen Pelz scheinen lassen, ist ein absoluter Genuß für jeden Stubentiger. In Freigang wird Isidoro nicht vermittelt.Isidoro wünscht sich endlich eine Familie, bei der er ein tolles Katzenleben führen darf. Menschen die sich mit ihm beschäftigen und den Katzenmann einfach in ihr Herz schließen. Wenn Sie unserem schüchternen Traumkater ein liebevolles Plätzchen schenken möchten, dann freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Isidoro wurde bei einem Bluttest auf FIV positiv getestet. Diese Immunschwäche ist nur unter Katzen ansteckend. Menschen und andere Tierarten können sie mit dem Erreger nicht anstecken!! Gerne beraten wir Sie noch genauer zu diesem Thema und beantworten Ihre Fragen. Erste Informationen zu FIV finden Sie auch in unserem Infoblatt. FIV-Katzen können übrigens fast genauso alt werden wie negativ getestete Miezen. Sollte bereits eine Katze bei Ihnen leben, so muss auch diese auf FIV positiv getestet sein. Lassen Sie sich bitte von FIV nicht abschrecken und geben Sie Isidoro eine Chance!

Gala

GALA ist eine junge, ca. 6 Monate alte Schildpattkatze (Stand: 09/2017), die mit einem sehr kranken Auge auf der Strasse in Torrevieja, Alicante, aufgefunden wurde.Das Auge wurde erfolgreich behandelt und konnte erhalten bleiben. Allerdings ist es trüb und ein Schleier vorhanden. Gala sieht jedenfalls nur sehr wenig auf diesem Auge.

Es handelt sich um eine sehr anhängliche und liebe Katze, die sich mit allen Tieren bestens versteht und auch Menschen gegenüber sehr freundlich ist.Wir suchen für Gala ein Zuhause in Wohnungshaltung mit Balkon oder Terrasse. Der Verein wünscht keinen Freigang.

Kastriert: Vor Ausreise Test auf FIV/FeLV: Negativ

Aufenthaltsort: Torrevieja, Alicante, Spanien

Gesundheitszustand: s. oben, gut

Diese Katze kann mit Flugpaten ausreisen. Je nach Reiseziel muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Eine Vermittlung erfolgt nach positivem Besuch oder gegen eine Referenz und eine Schutzgebühr.

Kontakt: K. Hoffmann; Tel.-Nr. +34-616434585; E-Mail: Kaho6695(at)yahoo.es

Stormy

Stormy - Leukose positiv Auf Pflegestelle in Koblenz

seit 16.06.2017 im Tierheim

06.10.2017 Update Rasse EKH Geschlecht weiblich / kastriert

Geburtsdatum ca. 2016

Haltung Wohnung

Stormy ist Leukose positiv.

Deswegen darf sie nicht in Freigang, sondern muss in Wohnungshaltung bleiben. Das geht natürlich auch mit einer 2. Leukose positiven Katze.

Stormy ist einfach eine Traumkatze. Sie lebt bei meinem jüngsten Sohn im Zimmer, da wir sie getrennt von allen anderen halten müssen. Sie ist total lieb, wahnsinnig verschmust und natürlich auch verspielt. Sie hat dabei aber ein etwas ruhigeres Wesen, so dass sie nicht wie wild herum tobt. Abends liegt sie hinter meinem Sohn auf dem Bürostuhl, wenn er am Computer spielt und nachts liegt sie ruhig am Fußende des Bettes oder auch auf dem Bürostuhl.

Stormy ist eine ganz tolle Familien- und / oder Anfängerkatze. Sie ist sehr menschenbezogen und anhänglich, ohne dabei nervig zu sein.Hallo, ich bin Stormy!Normalerweise würde ich mich jetzt noch um meine 5 kleinen Kinder kümmern, aber leider sind sie alle tot.Warum? Wahrscheinlich weil einfach viel zu viel zusammen gekommen ist:Ich bin noch ziemlich jung und vielleicht war es mein erster Wurf.

Meine Babys kamen viel zu leicht auf die Welt und eines wurde schon tot geboren. Wir nehmen an, dass sie auch viel zu früh kamen, denn das letzte Baby war, als es starb, schon 13 Tage alt und hatte die Augen noch ganz fest geschlossen. Ich glaube, sie hatten von Anfang an keine Chance, aber wir haben wirklich alles versucht.Mittlerweile bin ich kastriert und muss so ein Elend nie mehr mitmachen. Ich lebe hier auf der Pflegestelle beim jüngsten Sohn im Zimmer, mit dem ich ganz viel schmuse und kuschele. Nachts schlafe ich mit im Bett.Ich mag Kinder und alle Menschen, bin sehr lieb und lasse mich auch gerne auf den Arm nehmen, obwohl ich ja 2 Beine mehr habe als ihr....Mir würde es in einer Familie sicher sehr gefallen. Andere Katzen brauche ich nicht zum Glücklich sein, aber wenn ihr schon eine Katze habt, werden wir uns sicher arrangieren. Wenn es wieder wärmer wird, möchte ich gerne nach draußen dürfen und frische Luft atmen.

Kommt mich doch mal auf meiner Pflegestelle in Koblenz besuchen!

Eure Stormy

Tel. 0 26 42 / 2 16 00 (Telefonische Erreichbarkeit siehe Tabelle)

info(at)tierheim-remagen.de www.tierheim-remagen.de 

Thor

Name: Thor  Alter: geb. ca 2011 kastriert , gechipt, geimpft  

Hallo, mein Name ist Thor und ich lebe bei einer Tierschützerin auf Mallorca. Ich bin mit allem und jedem verträgich und suche auch die Nähe zum Menschen.Ich bin fast blind, zur Zeit sehe ich noch schemenhaft, aber es kann sein dass sich auch dies bald ändert. Einmal am Tag muss ich Augentropfen bekommen. Wenn mein Pflegefrauchen sagt ich soll ins Körbchen gehen damit sie mir Tropfen geben kann, dann tue ich das. Kaum zu glauben, ich weiß, aber so lieb bin ich.Wenn ihr mich adoptieren möchtet, dann suchen wir die Flugpaten. Ihr müßt dann nichts weiter tun als mich am Flughafen abzuholen.

Bis BaldEuer Thor

Kontakt:Frau Steinberger, Tel. 0178 4 59 58 77 nc-steinbpe10(at)netcologne.de

Elsa

Elsa ist 2012 geboren und ein sehr aufgewecktes, fröhliches Katzenmädchen, das sehr menschenbezogen, anhänglich und schmusebedürftig ist. Durch einen Unfall hat Elsa ihr linkes Vorderbein verloren, doch mit diesem Handicap kommt die lebenslustige Elsa sehr gut zurecht. Auch mit anderen Katzen ist Elsa verträglich und könnte daher auch gerne als Zweitkatze zu einer bereits vorhandenen, im Alter und Temperament passenden Samtpfote dazu vermittelt werden. Wenn ihre neuen Menschen genügend Zeit hätten, könnte Elsa aber auch alleine vermittelt werden, denn die Gesellschaft ihrer Menschen ist Elsa fast noch wichtiger als die einer anderen Katze. Aufgrund ihrer Behinderung suchen wir für Elsa ein Zuhause als Wohnungskatze, wobei sie einen abgesicherten Balkon natürlich sehr genießen würde. Selbstverständlich ist Elsa kastriert, geimpft, entwurmt und gechipt.

Kontakt: Christine Schlicht, Tel. 08124 / 9073966 oder christine.schlicht(at)t-online.de

 

Valentin

VALENTIN ist ein junger, ca. 10 Monate alter (Stand: 09/2017) Siam Red Point-Mix, der sich in Torrevieja, Alicante auf einem Pflegeplatz befindet. Bei ernsthaftem Interesse kann er nach Barcelona kommen und von hier aus ausfliegen.

Er ist taub, leider auch inkontinet aufgrund einer Hirnschädigung, die noch per Computertomographie nachgewiesen werden soll.Valentin wurde von einer Frau in einer verschlossenen Tüte im Müll gefunden, als er erst 2 Monate alt war. Sie gab ihn in einer Tierarztpraxis ab und ging fort.Der Kleine war in äusserst schlechtem Zustand, hat sich dann aber recht positiv entwickelt, was das äussere Erscheinungsbild angeht.

Leider ist er taub und auch inkontinent. Er verliert das Urin beim Gehen. Sein Gang ist normal. Windeln benutzt er nicht, da er sich diese auszieht. Kot setzt er normal in der Kiste ab. Seinen Kopf hält er gerade und wenn er ihn bewegt, wackelt der Kopf etwas.Mit anderen Katzen spielt er gern, doch wenn diese fauchen, bekommt er es aufgrund der Taubheit nicht mit und wird von einigen Dominanten verhauen.Wir suchen für Valentin ein Zuhause in Wohnungshaltung oder Haus mit Garten, kein Freilauf.

Kastriert: Ja Test auf FIV/FeLV: Negativ

Aufenthaltsort: Pflegestelle Torrevieja

Gesundheitszustand: s. oben 

Dieser Kater kann mit Flugpaten ausreisen. Je nach Reiseziel muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Eine Vermittlung erfolgt nach positivem Besuch oder gegen eine Referenz und Schutzgebühr.

Kontakt: Karen Hoffmann; Tel.-Nr. (Spanien): +34-616434585; E-Mail: Kaho6695(at)yahoo.es

Capi

Capi Alter: ca 2-4 Jahre Geschlecht: weiblich (kastriert)

Verhalten: sehr scheu, ängstlich

verträglich mit: Katzen kann zu Kindern: ältere Kinder

Handicap: FIV-positiv

Haltung: Wohnungshaltung

Aufenthaltsort: Tierheim "Protectora Villena"/bei Alicante

Kontakt: Alexandra Haberegger Tel. 089/7592726

a(dot)haberegger(at)tierhilfe-verbindet(dot)de 

Capi spazierte, vom Hunger getrieben, in ein großes Gebäude und hoffte wohl etwas Essbares zu finden. Natürlich konnte sie dort nicht bleiben und so wurde sie im Tierheim abgegeben.Capi hat in ihrem bisherigen Leben keine sonderlich guten Erfahrungen mit Menschen erlebt. Wie aber auch kann ein Kätzchen eine Bindung zum Menschen aufbauen, wenn es überall mit Fußtritten trackiert und vertrieben wird. Wenn man sich Capi nähert, reagiert sie sehr ängstlich und flüchtet sofort. Am liebsten würde sie sich eine Tarnkappe aufsetzen, um ja nicht gesehen zu werden. Das arme Katzenmädel wird einige Zeit benötigen um zu merken, dass der Mensch auch freundlich sein kann. Für Capi wünschen wir uns einfühlsame, verständnisvolle Menschen, die Capi Sicherheit vermitteln und einfach nicht zuviel von dem Kätzchen erwarten.Capi ist Artgenossen gegenüber sehr sozial, deshalb sollte bereits ein netter Spielkamerad im neuen Zuhause auf Capi warten. Ideal wäre ein menschenbezogenes Miezerl, an dem sich unser kleiner Hasenfuß orientieren kann.Ein vernetzter Balkon sollte im neuen Zuhause zur Verfügung stehen, denn dieser bedeutet immer etwas Abwechslung. Fliegen fangen oder sich einfach die Sonne auf den schönen Pelz scheinen lassen, ist ein absoluter Genuß für jeden Stubentiger. In Freigang wird Capi nicht vermittelt.Wir wünschen uns für Capi tierliebe und geduldige Menschen, die der sensiblen Kätzin ein ruhiges Kuschelplätzchen bieten möchten. In ihrem bisherigen Leben hat sie nicht viel Glück gehabt. Bitte haben Sie ein Herz für die süße Maus und gewinnen ihr Vertrauen. Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Capi wurde bei einem Bluttest auf FIV positiv getestet. Diese Immunschwäche ist nur unter Katzen ansteckend. Menschen und andere Tierarten können sie mit dem Erreger nicht anstecken!! Gerne beraten wir Sie noch genauer zu diesem Thema und beantworten Ihre Fragen. Erste Informationen zu FIV finden Sie auch in unserem Infoblatt. FIV-Katzen können übrigens fast genauso alt werden wie negativ getestete Miezen. Sollte bereits eine Katze bei Ihnen leben, so muss auch diese auf FIV positiv getestet sein. Lassen Sie sich bitte von FIV nicht abschrecken und geben Sie Capi eine Chance!

Samsagaz

Samsagaz Alter: 2 Jahre Geschlecht: männlich (kastriert)

Verhalten: lieb, freundlich, zutraulich verträglich mit: Katzen

kann zu Kindern: unbekannt Handicap: FIV positiv

Haltung: Wohnungshaltung

Aufenthaltsort: Tierheim "Protectora Villena"/bei Alicante

Kontakt:Alexandra Haberegger Tel. 089/7592726

a(dot)haberegger(at)tierhilfe-verbindet(dot)de 

Samsagaz führte bei seinen ehemaligen Besitzern ein Leben voller Entbehrungen. Für den hübschen Buben war es ein wahrer Glücksfall, dass er im Tierheim abgegeben wurde. Natürlich ist ein Leben hinter Tierheimgitter nun auch nicht artgerecht, deshalb wünschen wir uns für Samsagaz nette Menschen, bei denen er endlich ein erfülltes Katzenleben führen darf und die die Bedürfnisse einer Katzen kennen. Samsagaz ist so ein lieber Kerl, der diese Chance wirklich verdient hat.Samsagaz ist ein sehr liebesbedürftiger Kater, der sich nach Streicheleinheit sehnt. Er genießt es in vollen Zügen, wenn man Zeit für ihn hat und sich mit ihm beschäftigt. Fast sein ganzes Leben musste er darauf verzichten. Wenn es dann noch etwas Leckeres zu futtern gibt, ist unser Schnuckelchen völlig aus dem Häuschen.Der verspielte Kater würde sich freuen, wenn im neuen Zuhause bereits ein Spiel- und Kuschelpartner auf ihn warten würde. Natürlich kann Samsagaz auch einen Artgenossen aus dem Tierheim mitbringen. Ein Leben zu zweit ist doch einfach viel schöner!

Im neuen Zuhause sollte Samsagaz Zugang zu einem vernetzten Balkon bekommen, denn dieser bedeutet immer etwas Abwechslung. Fliegen fangen oder sich einfach die Sonne auf den schönen Pelz scheinen lassen, ist ein absoluter Genuß für jeden Stubentiger. In Freigang wird Samsagaz nicht vermittelt.Der aufgeschlossene und menschenbezogene Samsagaz möchte endlich ein Leben als umsorgte Katze führen dürfen. Wenn Sie bereit sind dem schönen Katzenbuben ein tolles Zuhause zu schenken, mit ihm zu schmusen und - ganz wichtig - Samsagaz täglich sein Lieblingsfutter zu kredenzen, dann freue ich mich sehr auf Ihre Nachricht!Samsagaz wurde bei einem Bluttest auf FIV positiv getestet. Diese Immunschwäche ist nur unter Katzen ansteckend. Menschen und andere Tierarten können sie mit dem Erreger nicht anstecken!! Gerne beraten wir Sie noch genauer zu diesem Thema und beantworten Ihre Fragen. Erste Informationen zu FIV finden Sie auch in unserem Infoblatt. FIV-Katzen können übrigens fast genauso alt werden wie negativ getestete Miezen. Sollte bereits eine Katze bei Ihnen leben, so muss auch diese auf FIV positiv getestet sein. Lassen Sie sich bitte von FIV nicht abschrecken und geben Sie Samsagaz eine Chance!

Sultan

Sultan Alter: 10 Jahre Geschlecht: männlich (kastriert)

Verhalten: anfänglich schüchtern, dann zutraulich verträglich mit: Katzen

kann zu Kindern: unbekannt

Handicap: FIV-positiv

Haltung: Wohnungshaltung

Aufenthaltsort: Pflegestelle in 83646 Bad Tölz

Kontakt:Alexandra Haberegger Tel. 089/7592726

a.haberegger(at)tierhilfe-verbindet.de

Eigentlich ist Sultan ein wunderschöner Kater mit prächtigem Haarkleid. Jedoch wurde er in einem absolut erbarmungswürdigen Zustand, halb verhungert und völlig zerzaust in der Nähe einer Schule gefunden. Sicher hatte er mal ein Zuhause, wurde eventuell sogar geliebt aber zumindest versorgt. Warum er allem Anschein nach, von seinen Menschen einen Tritt bekam und sich fortan auf der Straße durchschlagen musste, werden wir nie erfahren. Es war Sultan anzumerken, dass er schreckliche Erfahrungen mit Menschen gemacht hat. Als er im Tierheim abgeliefert wurde, hatte der arme Kerl schreckliche Angst und traute sich kaum, sich zu bewegen. In kurzer Zeit hat er zu seinen Pflegerinnen Vertrauen gefasst und es stellte sich heraus, dass Sultan ein ganz lieber, verschmuster und anhänglicher Kater ist, der aber unter der Situation im Tierheim sehr leidet. Er sucht dringend eine nette Familie.Sultan muss derzeit das Beste aus seiner Lage machen. Der Katzenmann benötigt aber viel mehr Zuwendung, als die Tierheimmitarbeiter ihm geben können. Der nette Stubenkater möchte so gerne wieder ein Heim, in dem er verwöhnt wird, die Aufmerksamkeit seiner Menschen genießen darf und die schlimme Geschichte, die er hinter sich hat, vergessen kann. Sicher wird er etwas Zeit und Geduld brauchen, aber ich bin sicher, dass er bei genügend Zuneigung schnell seine Angst vor dem Ungewissen überwinden wird. Zu gerne würde Sultan sich an einen geliebten Menschen kuscheln dürfen und gemeinsame Fernsehabende auf der Couch genießen.

Sultan ist seinen Artgenossen gegenüber freundlich und sozial. Daher wäre es schön, wenn in seinem neuen Zuhause bereits nette und umgängliche Katzengesellschaft wohnen würde. Für den Fall, dass bei Ihnen noch keine kätzischen Mitbewohner leben, bringt Sultan gerne eine befreundete Katze mit ins neue Zuhause.Ein vernetzter Balkon, auf dem Sultan sich den Wind ums Näschen wehen lassen kann, und er ein wenig Abwechslung erleben darf, sollte vorhanden sein.Sultan möchte schnell wieder einen liebevollen Platz mit Familienanschluss und das Leben eines geliebten und stolzen Katers führen dürfen. Wenn Sie sich in unseren Prachtburschen verliebt haben, freue ich mich auf Ihre Nachricht.Sultan wurde bei einem Bluttest auf FIV positiv getestet. Diese Immunschwäche ist nur unter Katzen ansteckend. Menschen und andere Tierarten können sie mit dem Erreger nicht anstecken!! Gerne beraten wir Sie noch genauer zu diesem Thema und beantworten Ihre Fragen. Erste Informationen zu FIV finden Sie auch in unserem Infoblatt. FIV-Katzen können übrigens fast genauso alt werden wie negativ getestete Miezen. Sollte bereits eine Katze bei Ihnen leben, so muss auch diese auf FIV positiv getestet sein. Lassen Sie sich bitte von FIV nicht abschrecken und geben Sie Sultan eine Chance!

Nina

NINA ist eine ca. 4,5 Jahre alte grau getigerte Hauskatze (Stand: 06/2017), die sich im Raum Barcelona auf einer Pflegestelle befindet.

Nina wurde mit nur zwei Monaten in einem kleinen Dorf in der Provinz Leida (Spanien) von der Strasse geholt. Damals war sie noch sehr ängstlich und dann fand man heraus, dass sie taub war. Wenn man sie von hinten streichelt und anfasst, faucht sie und greift einen an.Mit den anderen Katzen kommt sie prima klar. Hunde kennt sie nicht, aber man kann einen Hundetest machen.Nina sucht ihren Platz in Wohnungshaltung mit Balkon, kein Freigang!

Kastriert: Ja Test auf FIV/FeLV: Negativ

Aufenthaltsort: Pflegestelle Raum Barcelona

Gesundheitszustand: gut, s.oben 

Diese Katze kann mit Flugpaten ausreisen. Je nach Reiseziel muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Eine Vermittlung erfolgt nach positivem Besuch oder gegen eine Referenz und eine Schutzgebühr.

Kontakt: K. Hoffmann; Mobil/whatsap: +34/616434585; E-Mail: kaho6695(at)yahoo.es

Yoko

YOKO ist eine ca. einjährige (Stand: 04/2017) Langfellmixkätzin, die sich noch in einem Tierheim in der Provinz Lérida befindet. Dieses ist das einzige Tierheim weit und breit und entsprechend voll. Lérida ist eine sehr ländliche Region, wo die Leute weniger auf Tiere achten.Yoko befindet sich derzeit auf einer Pflegestelle in Barcelona!

Yoko hat nur noch 3 Pfoten. Die vierte Pfote (vorne, rechts) musste nach einem Autounfall abgenommen werden. Derzeit haben wir nur ein Foto von ihr und auf diesem Foto wird nicht ersichtlich, dass die vierte Pfote fehlt.Wir suchen für Yoko ein Zuhause in Wohnungshaltung mit Balkon oder Haus in verkehrsarmer Gegend, gerne mit weiteren Katzen.

Kastriert: Ja Test auf FIV/FeLV: Negativ Aufenthaltsort: Lérida, Spanien

Gesundheitszustand: 3-pfotig

Diese Katzen kann mit Flugpaten ausreisen. Je nach Reiseziel muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Eine Vermittlung erfolgt nach positivem Besuch oder gegen eine Referenz und eine Schutzgebühr. 

Kontakt: K. Hoffmann; Mobil/Whatsap: +34/616434585; E-Mail: Kaho6695(at)yahoo.es

Esteban

ESTEBAN ist ein ca. 4-jähriger hübscher und sehr zahmer Siammixkater, der sich derzeit in einer Tierklinik im Raum Murcia befindet (zusammen mit Jaime, der inzwischen leider verstorben ist).

Esteban stammt ursprünglich aus Alicante und wurde von 2 jungen Frauen nach Murcia gebracht. Er kam dort in die Klinik, und es wurde schnell festgestellt, dass er eine starke Anämie sowie recht schlechte Zähne und Zahnfleischentzündung hat. Der Test auf FIV und FeLV fiel POSITIV für FIV aus. Auf Dauer ist es möglich, dass ihm die Zähne gezogen werden müssen. An einem Ohr hat er eine Einkerbung, die nicht von der Kastration stammt.Ansonsten handelt es sich um einen ganz lieben und zutraulichen Kater, der sehr gut zu einer anderen FIV positiv getesteten Katze/Kater kommen kann. Idealerweise in Wohnungshaltung mit Balkon, kein Freilauf!

Kastriert: Ja Test auf FIV: Positiv Test auf FeLV: Negativ

Aufenthaltsort: Tierklinik Raum Murcia

Gesundheitszustand: Zahnfleischentzündung in Behandlung, FIV+

Dieser Kater kann mit Flugpaten ausreisen. Je nach Reiseziel muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Eine Vermittlung erfolgt nach positivem Besuch oder gegen eine Referenz und eine Schutzgebühr.

Kontakt: K. Hoffmann; Mobil/Whatsap: +34/616434585; E-Mail: Kaho6695(at)yahoo.es

Isis

ISIS ist eine junge und freundliche Siammixkätzin (geb. 03/2015), die ursprünglich aus dem Tierheim/Perrera in Jerez de la Frontera stammt, wo sie zusammen mit anderen Geschwistern geboren wurde. Aufgrund der Tötungspolitik in den spanischen Perreras holte ein kleiner ortsansässiger Verein den gesamten Wurf und die Mutter zu sich, und diese konnten im Umkreis anscheinend gut vermittelt werden.

Leider werden Isis und ihre Mutter, die zusammen auf einem Platz waren, zurückgegeben, da die Familie in Nordspanien Arbeit gefunden hat und die Tiere wohl nicht mitnehmen kann/möchte.ISIS ist die hübsche Siammix, die leider Ataxie hat. Diese Ataxie besteht nicht von Geburt an, sondern hat sich mit der Zeit herausgebildet. Die Adoptanten gaben an, dass die kleine Isis ihnen damals aus den Armen gefallen war und seitdem nicht mehr korrekt laufen konnte. Beim Fressen zeigt sie ab und an auch ein seltsames Verhalten: ihr fallen die Kügelchen aus dem Maul. Appetit hat sie und ist ansonsten gesund und sauber! Es handelt sich um eine sehr liebe und menschenfreundliche Katze.NOAH, die Mutter, ist eine weisse Hauskatze mit einigen schwarzen Flecken am Kopf, die auf dem Foto nicht sichtbar sind. Sie ist gesund und freundlich.Da Isis so an ihrer Mama hängt, sollten die beiden nur zusammen in Vermittlung gehen.Wir suchen für die beiden Kätzinnen ein Zuhause in Wohnungshaltung mit Balkon oder Haus mit eingezäuntem Garten. Sie könnten sicherlich zu weiteren Tieren gesellt werden.

Kastriert: Ja Test auf FIV/FeLV: Negativ

Aufenthaltsort: Pflegestelle Jerez de la Frontera

Gesundheitszustand Isis: Ataxie der Hinterpfoten

und Mutter Noah: gut

Besonderheiten: Die beiden werden nur zusammen vermittelt

Diese Katzen können mit Flugpaten ausreisen. Je nach Reiseziel muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Eine Vermittlung erfolgt nach positivem Vorbesuch oder gegen eine Referenz und gegen eine Schutzgebühr.

Kontakt: K. Hoffmann; Tel-Nr. (Spanien): +34/616434585; E-Mail: Kaho6695(at)yahoo.es

Lea und Zazil

LEA und ZAZIL sind zwei zarte, hübsche schwarze Jungkatzen (geb. ca. 09/2016), die sich derzeit auf einem Pflegeplatz in Barcelona befinden. Die beiden sehen sich sehr ähnlich; ausserdem sind beide einäugig und dies auf demselben Auge. Eine dritte, ebenso schwarze Katze ist auf beiden Augen blind, ist aber zum heutigen Zeitpunkt reserviert und wird daher nicht vorgestellt.

Lea ist sehr lieb und Menschen gegenüber sehr zutraulich. Zazil hingegen ist schüchterner und hat einen kleinen weissen Fleck auf der Brust und leicht graues Fell.

Die Katzen stammen ursprünglich aus einer Kolonie in La Seu d`Urgell (der letzte Ort in Katalonien vor Andorra). In dieser Strassenkolonie verschwinden seit einiger Zeit Katzen. Einige wurden nie wieder gesehen, doch die kleinen Schwarzen fand man mit Schrotkugeln im jeweils rechten Auge. Man geht daher davon aus, dass sie Jägern zum Opfer fielen, solche, die auf alles schiessen)) Alle wurden unverzüglich tierärztlich notversorgt und dann nach Barcelona gebracht, wo es bessere Mittel gibt. Hier befinden sie sich nach wie vor. Es geht ihnen gut; sie haben sich gut entwickelt und warten auf ihr Zuhause! Sie sind an weitere Katzen gewöhnt und werden nicht in Einzelhaltung vermittelt. DIE BEIDEN MÜSSEN NICHT ZUSAMMEN VERMITTELT WERDEN!!

Kastriert: Noch nicht Test auf FIV/FeLV: Negativ bei beiden

Aufenthaltsort: PS Barcelona

Gesundheitszustand: s. oben

Die Katzen werden auch separat vermittelt!

Kontakt: Karen Hoffmann; Tel.-Nr. (Spanien): 0034/616434585; E-Mail: kaho6695(at)yahoo.es

Lea und Zahil können mit Flugpaten ausreisen. Je nach Reiseziel muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Eine Vermittlung erfolgt nach positivem Besuch oder gegen eine Referenz und gegen eine Schutzgebühr.

vorherige Seite -> Katzenseite 2 nächste Seite -> Auslandskatzen
 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2