Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Katzen / Handicapkatzen
24.5.2016 : 11:49 : +0200

Handicapkatzen

Tabea

Tabea (weibl., geb. ca. Juli 2015) - ein liebenswertes Kätzchen 

Pate werden  23. April 2016

Tabea ist eine ganz liebenswerte und noch junge, schwarze Katze. Ihr Alter wird auf unter ein Jahr geschätzt, d.h. sie wurde etwa im Juli 2015 geboren.Sie hat ein ruhiges, liebes Wesen und ist absolut verträglich mit ihren Artgenossen. Tabea ist menschenbezogen, lässt sich auf den Arm nehmen und streicheln. Wenn man sich auf der anderen Seite des Zaunes zum abgesicherten Katzenbalkon befindet, steht sie da, schaut und maunzt ganz laut.Auffällig ist, dass Tabeas rechte Pupille etwas kleiner ist als die linke.

Auf der Straße wurde eine Frau auf Tabea aufmerksam, da sie ein auffälliges Gangbild hatte. Etwas stimmte mit ihrem Hinterbeinchen nicht und so nahm die Frau Tabea kurzerhand mit und brachte sie ins Tierheim. Tabeas Hinterbein muss gebrochen gewesen sein und die Knochen sind falsch zusammengewachsen.Da sie diese Behinderung zurückbehalten hat, sollte Tabea auf jeden Fall im Haus gehalten werden. Ein abgesicherter Balkon oder Garten wären wunderbar.

Sie ist gechipt und geimpft und kastriert.

Kontakt über:Anja Englert Grund zur Hoffnung e. V. anja.englert(at)t-online.de

Tel. 06453-64 89 88

Leo

Leo (männl., geb. 2013/14) - ein kuscheliger TRAUMKATER, lebt Z.Zt. bei einer Pflegefamilie Nähe Marburg

11. Mai 2016 

Leo ist am vergangenen Wochenende mit einem Transport auf seine Pflegestelle nach Gemünden/Wohra gekommen. Er zeigte sich dort - wie auch schon in Bulgarien - als richtiger Kampfschmuser, der schon bei seinem Pflegefrauchen im Bett geschlafen hat. Um drei Uhr war die Nacht schon um - denn Leo kam zum Schmusen!!!

23. April 2016

Leo ist ein wunderbarer, verschmuster Kater, der etwa 2-3 Jahre jung ist (geb. 2013/14).Leo hatte vorher ein Zuhause. Er lebte in einem Hochhaus im 9. Stock in einer Wohnung. Dann fiel er von dem Balkon und war schwer verletzt. So kam er zu einem Schumener Tierarzt, der ihn operierte und ihm leider das kaputte Bein amputieren musste. Der Tierarzt bat das Tierheim um Hilfe, ob sie den nun behinderten Kater aufnehmen würden, denn er sollte nicht in sein altes Zuhause zurück.

So kam Leo am 19. April ins Tierheim und fühlte sich überhaupt nicht wohl. Er versteckte sich im Spieltunnel, später in einer Kaztenhöhle. Wann immer man in das Katzenzimmer kam, hatte er sich zurückgezogen. Sobald er aber merkte, dass ich im Zimmer war, schlich er sich aus seinem Versteck heraus und kam sofort in geduckter Haltung vorsichtig auf mich zu, kroch mir auf den Schoß, legte sich dort hin und ließ sich streicheln. Leo liebt die Nähe zu Menschen und lässt sich auch gerne auf den Arm nehmen.Er hat ein ruhiges, süßes Wesen. Mit anderen Katzen kann er auskommen, wenn sie ruhiger sind. Bei wilderen Katzen ist er unsicher und geht ihnen aus dem Weg. Das sieht man auch auf einigen der Fotos, auf denen er in Deckung geht.

Aufgrund seiner Behinderung muss Leo leider in Wohnungshaltung vermittelt werden. Eine ruhigere Zweitkatze wäre schön – und noch schöner wäre für ihn, wenn seine Menschen viel Zeit zum Schmusen für ihn haben!

Leo ist gechipt, geimpft, kastriert und negativ auf FIV und FeLV getestet.

Kontakt über:Fam. EnglertGrund zur Hoffnung e. V.

anja.englert(at)t-online.de

Tel. 06453-64 89 88

 

Mika

Mika (männl., geb. 2014/15) - hat ein schlimmes Schicksal hinter sich, lebt zur Zeit auf einer PS Nähe Marburg

5.5.16Die erste Hürde ist geschafft. Er ist in Deutchland angekommen und sucht nun ein eigenes ZuhauseMika wird auf 1-2 Jahre geschätzt (geb. 2014/15), ist also noch ein sehr junger Kater, der schon viel in seinem kurzen Leben mitgemacht hat.

Mika hatte einen schlimmen Autounfall. Als er schwer verletzt gefunden wurde, hing sein linkes Hinterbein nur noch zur Hälfte am Körper. Leider musste es amputiert werden und auch seinen Schwanz hat er durch den Unfall verloren. Trotzdem kommt Mika mit der Situation recht gut zurecht und wirkt trotz seiner Behinderung fröhlich.Mika hat schwarzes, glänzendes und weiches Fell und leuchtend grüne Augen, die aus dem dunklen Fell besonders hervorstechen.Er maunzt viel und schnurrt ganz laut. Mika schmust gerne und freut sich, wenn man ihn streichelt. Zur Zeit befindet er sich wegen seiner noch offenen Wunden in einem Quarantäne-Käfig, wird aber bald nach Deutschland auf eine Pflegestelle kommen.Aufgrund seiner Behinderung muss Mika im Haus gehalten werden. Über einen katzensicher eingezäunten Garten oder einen abgesicherten Balkon würde er sich sicherlich freuen.

Kontakt über:Fam. EnglertGrund zur Hoffnunf e.V.

anja.englert(at)t-online.de Tel. 06453-64 89 88

 

 

Elsa und Campino

ELSA und CAMPINO:

Elsa und Campino sind zwei außergewöhnliche Katzen mit einem außergewöhnlichen Schicksal. Beide haben – unabhängig voneinander – schon jeweils ein tragisches Unglück überlebt und nun soll endlich der Tag kommen, von dem an es den Beiden nur noch gut geht. Elsa (geboren 2012) wurde nach einem Autounfall schwer verletzt aufgefunden. Sie hatte einen Kieferbruch, der aber gut verheilt ist. Sie kann alles problemlos essen und hat auch mit Trockenfutter kein Problem. Ihr linkes Vorderbein konnte allerdings nicht mehr gerettet werden und mußte amputiert werden. Und so läuft und springt die lebenslustige, sehr verschmuste und menschenbezogene Elsa nun auf drei Beinchen durchs Leben, was ihr ganz offensichtlich aber keine großen Schwierigkeiten bereitet. Ihren schüchternen Freund Campino (geboren 2013) hat es noch ein bißchen schlimmer getroffen. Er ist als junger Kater in eine Maschine geraten und wurde dabei so schwer verletzt, daß sowohl sein rechtes Hinterbein als auch die Hälfte seines Schwanzes amputiert werden mußten. Als weitere Folge der schweren Verletzungen hat Campino am rechten Vorderbein eine Nervenschädigung, jedoch glücklicherweise keine Fraktur. Das Beinchen ist somit leicht nach innen abgewinkelt, was wiederum zur Folge hat, daß er zum Laufen den Handrücken benutzt anstatt wie normal die Zehen. Damit kommt Campino aber doch relativ gut zurecht, besser sogar als wir zunächst befürchtet hatten. Leider ist hier operativ aber keine wirkliche Verbesserung seiner Situation mehr möglich. Campino ist ein ganz schüchterner, zurückhaltender Kater, der lange braucht um Vertrauen zu fassen. Wenn er seine anfängliche Scheu aber mal überwunden hat, ist Campino dann aber umso verschmuster und anhänglich. Die beiden außergewöhnlich lieben Samtpfoten haben es so sehr verdient, endlich ihre Chance im Leben zu bekommen. Für Elsa und Campino suchen wir ganz besondere Katzenfreunde, die den beiden Handicap-Katzen ein liebevolles, behütetes und ruhiges Zuhause ermöglichen. Elsa und Campino mögen sich sehr und suchen daher auch unbedingt einen gemeinsamen Platz in reiner Wohnungshaltung. Beide haben im Übrigen auch schon mit Hunden Bekanntschaft gemacht und sind auch mit anderen Katzen sehr sozial und verträglich. Elsa und Campino sind beide selbstverständlich kastriert, geimpft, entwurmt und gechipt.

Kontakt: Christine Schlicht, Tel. 08124-9073966 oder christine.schlicht(at)t-online.de

Zeus

DRINGEND! DRINGEND! DRINGEND! ZEUS SUCHT ZUHAUSE, SONST MUSS ER ZURÜCK NACH BULGARIEN! BITTE WICHTIG! TEILEN!

Zeus ist ein besonderer Kater, er hat sich sehr an sein Frauchen gewöhnt und mag keine weiteren Tiere in seiner Nähe. Beim Versuch ihn heute vom TA abchecken zu lassen wurde er als verhaltensgestört abgestempelt. Uns bleibt nichts anderes übrig als ihn wieder nach Bulgarien zu schicken und ihn irgendwo in ein Dorf zu vermitteln mit Freigang, weil alle Leute die wir kennen auch mehrere Tiere Zuhause haben. Zeus muss seine Pflegestelle bis 3.04. verlassen, leider geht sein Frauchen für längere Zeit ins Krankenhaus und dann kann sich niemand mehr um ihn kümmern da er auch einfach speziell ist. Wir schreiben diesen Post in der Hoffnung, dass es irgendwo einen Menschen hier auf der Seite gibt der unseren Hilferuf liest. Wir suchen jemand für Zeus der keine anderen Tiere hat und vielleicht bisschen Erfahrung mit Katzen hat. Zeus ist sehr auf sein Frauchen fixiert und möchte sein Frauchen nicht mit den zwei bereits vorhandenen Katzen teilen. Da kann es vorkommen dass er schonmal zuschlägt. Taube Katzen können die Geräusche der anderen Katzen nicht wahrnehmen. Daher gibt es schon mal Kommunikationsschwierigkeiten.nDarum sucht er einen Platz in Einzelhaltung. Zeus ist taub und in Bulgarien auf der Straße hatte er ein schreckliches Leben!!!!

https://www.facebook.com/Animal.Hope.Bulgaria.Varna.Deutsch/posts/950219545068661

kontakt email: mail(at)animal-hope-bulgaria-varna.de

Homepage: http://www.animal-hope-bulgaria-varna.de/ tel 0049 1723890153

Bandit

Der kleine spanische „Bandit“ wurde vermutlich im Mai 2015 geboren und als ca. 10 Wochen altes Katzenkind halbtot gefunden, total dehydriert und unterernährt. Bandits Retterin wurde durch sein trauriges Miauen aufmerksam, er lag versteckt unter einem Busch am Straßenrand. Das Kitten hielt sein verletztes Vorderbein instinktiv nach oben. Es war nicht gut um den Kleinen bestellt. Tage des Bangens, ob es Bandit überhaupt schaffen würde ... 

Das Bein wurde geröntgt, es war nichts gebrochen, aber der Unfall hatte einen Nervenschaden hervorgerufen. Bandit schleppte das Bein kraftlos neben sich her, es bildeten sich trotz verschiedenster Verbände wunde Stellen. Da der Kater in dem Lauf kein Schmerzempfinden hatte, bestand hohe Verletzungsgefahr. Nach einigen Wochen erfolgloser Behandlung musste eine Entscheidung getroffen werden – Amputation oder eine teure neurologische Untersuchung bei einem Spezialisten, um dann bei positiver Prognose die noch teurere OP durchzuführen und zu hoffen, dass das Beinchen wieder funktionstüchtig wird. Es wurde gewagt: dank der Hilfe von Tierfreunden kamen die Gelder für den Test zusammen, er verlief positiv und es bestand Hoffnung.

Im Dezember 2015, als Bandit ca. sieben Monate alt war, wurde die aufwendige OP durchgeführt. Er hat auch diesen Eingriff brav über sich ergehen lassen. Seit Mitte Dezember bekommt der Kater nun gezielt manuelle Physiotherapie und auch Reizstrom und Laserbehandlung. Die Nervenbahnen zum Gehirn müssen stimuliert werden, Bandit soll lernen, seinen Lauf normal zu setzen. Die Fehlstellung der Pfote wurde durch die OP behoben, aber in seinem Kopf ist natürlich noch das alte Gangmuster drin. Die Physiotherapie zeigt bereits positive Ergebnisse, muss aber noch mindestens drei Monate fortgeführt werden.Viele mögen fragen, WARUM so viel Geld, um ein Bein zu retten? Wir sagen: Ja, es war richtig, denn eine Amputation ist endgültig und gerade der Vorderlauf ist kritisch.Perspektivisch braucht der tapfere Kater natürlich auch ein gutes Zuhause. Bandit ist bereits kastriert, gechipt und vollständig geimpft. Ob er dann völlig gesund oder doch behindert – das kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt niemand vorhersagen.Was wir jedoch wissen: Bandit wird jeden Tierfreund begeistern, er ist ein kleiner Held. Trotz aller Schmerzen und stressreicher Arztbesuche ist Bandit ein Schatz, mutig und so geduldig. Liebevoll und verschmust und dem Menschen zugetan. Er braucht und liebt andere Katzen und sollte nicht als Einzeltier leben. Bis vor kurzem lebte in der Pflegestelle in Spanien auch ein katzenfreundlicher Hund, Bandit hatte keinerlei Probleme mit dem Tier.

Das hübsche Lackfellchen reist nach positiver Vorkontrolle und Abschluß des Schutzvertrages aus.

Allgemeine Hinweise dazu hier: http://www.newlife4spanishanimals.de/allgemeine-informationen-zur-adoption/

Da für die weitere physiotherapeutische Betreuung im neuen Zuhause Kosten anfallen werden, die dann von Bandits Familie allein getragen werden müssen, wird die Schutzgebühr für den Kater geringer angesetzt. Alle Fragen zu Bandit gern an mich.

Gisela Heine www.newlife4spanishanimals.de

animals.peace1(at)yahoo.de Tel : 0151 50159803

Eyre

EYRE ist eine ca. 3 Jahre alte schwarze Hauskatze, die ursprünglich aus der Perrera, dem öffentlichen Tierheim in Sevilla, stammt. Man fand sie angefahren auf der Strasse, und der erste Weg führte in die Perrera. Kurz darauf jedoch wurde sie dort von einem kleinen, in der Nähe sitzenden Verein, herausgeholt und einem ihrer Tierärzte vorgestellt. Der Besuch ergab folgendes: Auf dem rechten Auge ist Eyre vermutlich aufgrund eines Virus blind; das linke Auge funktioniert normal. Sie soll keine Schmerzen haben. Aufgrund des Unfalls war ihr Schambein verschoben, und Eyre humpelte dementsprechend. Inzwischen humpelt Eyre nicht mehr, und es geht ihr soweit ganz gut.Sie sucht ihren Platz in Wohnungshaltung, gern mit weiteren Katzen. Sie hat von Natur aus einen Stummelschwanz.Eyre wird charakterlich als sehr lieb zu Menschen und und ruhig beschrieben.

Kastriert: Ja Test auf FIV/FeLV: Negativ

Aufenthaltsort: Ayandena, Sevilla

Gesundheitszustand: Einseitig blind

Diese Katze kann mit Flugpaten ausreisen; je nach Reiseziel muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Eine Vermittlung erfolgt nach einem Vorbesuch oder gegen eine Referenz und gegen eine Schutzgebühr.Kontakt zu Eyre: K. Hoffmann; E-Mail: kaho6695(at)yahoo.es; Tel.-Nr. 0034-616434585

Meri

Ein Update aus der Pflegestelle:15 März 2016

Meri ist nun auch schon eine ganze Weile bei uns. Es hat sich gezeigt, dass sie wirklich große Angst vor Hunden und dominanten Katzen hat. Sofern sie als Zweikatze vermittelt wird, sollte diese ebenfalls einen ruhigen und harmonischen Charakter haben.Größere Kinder im Haushalt sollten verständnisvoll im Umgang mit Meri sein.Trotz ihrer Schwanzamputation kann sie gerne Freigang haben. Bisher hat sie allerdings noch keine Ambitionen gezeigt, nach draußen zu wollen.Wenn man ihr die Chance gibt sich zu entfalten, wird es eine ganz, ganz tolle Katze

Meri (weibl., geb. 2014) - eine junge, liebenswerte Katze, lebt zur Zeit bei einer Pflegefamilie Nähe Marburg 

Meri ist eine noch sehr junge Katze. Sie wurde 2014 geboren und hat hübsches, dreifarbiges Fell. Eine Auffälligkeit ist, dass Meri leider keinen Schwanz mehr hat. Wir haben leider keine Information darüber, was ihr passiert ist und hoffen, dass es Menschen gibt, die sich an diesem Handicap nicht stören und Meri ihre Chance geben.Meri ist eine ganz offene und zutrauliche Katze, die sich sehr verschmust zeigt. Sie hat sich gleich nach Ankunft auf ihrer Pflegestelle den Bauch kraulen lassen und ist eine einfach tolle Katze!

Info's Frau Steinberger Tel. 0178 4 59 58 77 16-20 Uhr auch am WE

nc-steinbpe10(at)netcologne.de oder Tel. 06453-64 89 88

Czubisia

Rasse: EKH-Mix Kastriert: ja Geburtsdatum: unbekannt (geschätzt 2008)

Geschlecht: Katze Aufenthaltsort: Ostroda Polen

Czubisia ist die perfekte Einzelkatze für ein ruhiges Zuhause. Mit ihren wunderschönen Augen scheint sie uns mitteilen zu wollen, dass sie eine Familie fürs Leben sucht. Menschen, die ihr jeden Tag aufs neue zeigen, dass sie etwas Wert ist. Zu unserem bedauern bekommt die schwarze Schönheit aufgrund des überfüllten Tierheims wenig Aufmerksamkeit und Liebe von den Menschen, sodass sie sich erstmal daran gewöhnen muss, gestreichelt und liebgehabt zu werden. Czubisia kann es kaum glauben, dass jemand sich die Zeit nimmt, um mit ihr zu schmusen und zeigt sich deshalb anfangs sehr ängstlich. Bei geduldigen und einfühlsamen Menschen wird Czubisia aber sicher schnell merken, dass man für sie nur das Beste möchte. Wir sind uns sicher, dass sie in einem ruhigen Zuhause die beste Katze sein wird, die man sich vorstellen kann. Mit Artgenossen und Hunden versteht sie sich leider nicht sehr gut. In ihrem neuen Zuhause möchte sie gerne Einzelprinzessin sein. Die Unverträglichkeiit mit anderen Fellnasen ist durch ihre Epilepsie begründet. Gegen diese bekommt Czubisia Medikamente, mit dennen sie sehr gut zurecht kommt und sie nicht negativ in ihrem Leben beeinflussen. Czubisia wünscht sich nichts sehnlicher als den Winter auf einer kuscheligen Couch in der Nähe ihrer Familie zu verbringen. Möchten Sie dieser tollen Katzendame ihren allergrößten Traum erfüllen? Dann melden Sie sich.

Unsere Hunde und Katzen werden nach positiver Stellenkontrolle mit Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Damit sichern wir weiter entstehende Tierarzt oder Futterkosten im Tierheim.Alle Tiere reisen mit einem EU- Ausweis, werden kastriert, gechipt und geimpft. 

Kontakt:Larissa Burkies Tel.: 0231/ 22027010 Mail: larissaburkies(at)gmail.com

Obelix

OBELIX ist ein hübscher und sehr zutraulicher Norwegischer Waldkater-Mix (geb. ca 2011), der sich noch in Puigcerdà, in den katalanischen Pyrenäen, Spanien befindet. Obelix lebte bis vor kurzem und dies von klein auf bei einer Familie, die aber nach Südamerika zurückging - ohne ihn! Sie haben ihn einfach auf der Strasse zurückgelassen.

Jetzt befindet er sich in Obhut eines in Puigcerdà ansässigen Vereins (Progat Cerdanya) und lebt in einer Wohnung mit Balkon.Obelix ist zu Menschen sehr lieb und zutraulich; vor anderen Katzen hat er (noch) Angst. Das kann natürlich daran liegen, dass er vorher immer allein war und sich nun an weitere Katzen gewöhnen muss.Wir suchen für ihn ein Zuhause in Wohnungshaltung oder Haus mit eingezäuntem Garten, mit oder idealerweise ohne weitere Katzen. Hunde kennt er nicht.

Kastriert: Ja Test auf FIV: Positiv Test auf FeLV: Negativ

Aufenthaltsort: Pflegestelle in Puigcerdà

Gesundheitszustand: Gut, FIV+

Dieser Kater kann mit Flugpaten ausreisen; je nach Reiseziel muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Eine VErmittlung erfolgt nach positivem Besuch oder gegen eine Referenz und eine Vermittlungsgebühr.

Kontakt: K. Hoffmann; E-Mail: kaho6695(at)yahoo.es; Tel.-Nr. 0034-616434585; Web: www.protectoragranollers.org

Li

LI ist ein sehr verträglicher und anhänglicher ,ca. 3-jähriger Kater, der sich derzeit auf einer Pflegestelle in Puigcerdà, Katalonien, Spanien befindet. 

Er wurde eines Abends auf der Strasse aufgegriffen, als er einer Frau nachlief und deren Aufmerksamkeit verlangte.Li ist gut verträglich mit anderen Katzen und sehr lieb!Wir suchen für ihn ein Zuhause in Wohnungshaltung mit Balkon oder Haus mit eingezäuntem Garten, idealerweise mit weiteren positiv getesteten Katzen.

Kastriert: Ja Test auf FIV: Positiv Test auf FeLV: Negativ

Aufenthaltsort: Pflegestelle Puigcerdà, Katalonien

Gesundheitszustand: FIV+, symptomfrei

Dieser Kater kann mit Flugpaten ausreisen; je nach Reiseziel muss mit Wartezeiten gerechnet werden. Eine Vermittlung erfolgt nach positivem Besuch oder gegen eine Referenz und eine Schutzgebühr.

Kontakt: K. Hoffmann; E-Mail: kaho6695(at)yahoo.es, Tel.-Nr. (Spanien): 0034-616434585; Verein: www.protectoragranollers.org

Neco

NECO ist ein ca. 3-jähriger, sehr zutraulicher und lieber Siammixkater, der sich auf einer Pflegestelle befindet. Er wurde einfach vor die Haustür von Rakel, der PS, gesetzt! Leider wurde Neco kürzlich positiv auf FIV getestet und sollte daher nur zu weiteren positiv getesteten Katzen gesellt werden.Neco versteht sich sehr gut mit weiteren Katzen und Hunden.Er wird in Wohnungshaltung mit Balkon oder Haus mit eingezäuntem Garten vermittelt.

Kastriert: Ja Test auf FIV: Positiv Test auf FeLV: Negativ

Aufenthaltsort: Raum Granollers, Barcelona

Gesundheitszustand: FIV+, ansonsten gut 

Dieser Kater kann mit Flugpaten ausreisen. Je nach Reiseziel muss mit Wartezeiten gerechnet werden.Eine Vermittlung erfolgt nach positivem Vorbesuch und gegen eine Schutzgebühr.

Kontakt zu Neco: K. Hoffmann; Tel.-Nr. (Spanien) 0034--616434585; E-Mail: kaho6695(at)yahoo.es; Verein: www.protectoragranollers.org

Catri

CATRI ist eine jüngere, sehr zutrauliche und verschmuste Siammixkätzin, die sich noch in Alicante befindet. Sie wurde dort ausgesetzt und kam in die dortige Perrera. Da sie sich allerdings in dem Tierheim gar nicht wohlfühlte und immer weiter an Gewicht verlor, nahm eine Mitarbeiterin sie mit zu sich nach Hause. Catri blühte auf und entwickelte sich gut! Leider wurde sie bei dem Routinetest jedoch positiv auf FIV getestet. Sie hat aber derzeit keine Symptome.

Catri ist sehr zutraulich zu Menschen und verträgt sich mit weiteren Katzen eher bedingt; sie faucht sie an, wenn sie sich zu sehr nähern)) Hunde dagegen ignoriert sie.Ideal wäre für Catri sicherlich Einzelhaltung, eventuell mit einem Hund oder einer ruhigen Katze! Die Katze sollte ebenfalls positiv auf FIV getestet worden sein.Wir suchen für Catri ein Zuhause in reiner Wohnungshaltung oder Haus mit eingezäuntem Garten, wo sie keine Gefahr für gesunde Katzen darstellt.

Kastriert: Ja Test auf FIV: Positiv Test auf FeLV: Negativ

Aufenthaltsort: Tierheim Alicante Gesundheitszustand: FIV+, ansonsten gesund

Diese Katze kann mit Flugpaten nach Deutschland, Östereich oder die Schweiz reisen. Je nach Reiseziel muss mit Wartezeiten gerechnet werden.

Kontakt zu Catri: K. Hoffmann; Tel.-Nr. (Spanien): 0034-616434585; Web des Vereins: www.protectoragranollers.org; Mail: kaho6695(at)yahoo.es

 

Nuvol

NUVOL (Wolke)1,5 Jahre alt ist ein junger Kater mit weissem Fell und einigen grauen Flecken. Er hat grüne Augen und befindet sich auf einer Pflegestelle im Raum Barcelona.

NUVOL wurde in einer öffentlichen Gartenanlage in schlechtem Zustand aufgefunden: Stark erkältet, mit einer Augeninfektion und einem steifen/schiefen Hals. Inzwischen hat er sich gut erholt. Das einzige fortbestehende Manko ist der schiefe Hals, der wohl von einer Ohrenentzündung herrührt. Sicherlich wird Nuvol jedoch in absehbarer Zukunft eine normale Haltung einnehmen können. Laut Computertomografie gibt es keine neurologische Schädigung. (Das letzte Foto zeigt Nuvol ganz am Anfang, kurz nach seiner Aufnahme)Es handelt sich um einen ganz lieben, verspielten Kater, der problemlos mit den weiteren Katzen zusammenlebt.

Kastriert: Ja

Test auf FIV/FeLV: Negativ auf beides

Aufenthaltsort: Cornellà, Barcelona

Gesundheitszustand: Schiefer Hals (Torticolis?)

Kontakt: K. Hoffmann; Tel.-Nr. (Spanien): 0034-616434585; E-Mail: kaho6695(at)yahoo.es; Web: www.protectoragranollers.org

vorherige Seite -> Katzenseite 2 nächste Seite -> Katzenhilfe Oberhausen
 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2