Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Katzen / Auslandskatzen
28.5.2017 : 22:25 : +0200

Blanco und Rosie

Mr und Mrs - ein Herz und eine Seele

Der schneeweiße Blanco, etwa ein Jahr alt und Rosie, etwa neun Monate alt, sind einfach zwei herzensliebe Fellnasen. Die Beiden werden von unserer Jayne liebevoll Mr. und Mrs. genannt, da sie einfach unzertrennlich sind und gegenseitig aufeinander Acht geben.

Blanco und Rosie lebten in einer Straßenkatzen-Kolonie, wie sehr oft in Spanien gesehen. Ihre Kolonie wurde regelmäßig von Jaynes Brüdern gefüttert und versorgt. Rosie und Blanco waren so zutraulich, dass sie sich schnell mit ihren Dosenöffnern anfreundeten. Bei der Ankunft des herannahenden Wagens, rannten Mr. Und Mrs. direkt auf die Beiden zu, begierig nach Liebe und Aufmerksamkeit. Jaynes Brüder fürchteten, sie könnten aufgrund ihrer Liebenswürdigkeit und ihr Vertrauen zum Menschen in Gefahr geraten.Leider war Jaynes Cattery, wie in den letzten Monaten zuvor, sehr konstant überfüllt. So konnte sie zu der Zeit das unzertrennliche Paar nicht aufnehmen. Jedoch wurde die Angst Realität, als es zu einem traurigen Zwischenfall mit einer anderen Katzenkolonie und einem Auto kam. Der Vorfall bewegte Jayne dazu Blanco und Rosie vorzeitig aufzunehmen, da Rosie Blanco überall hin folgt, selbst wenn er eine befahrene Straße überqueren würde. Diese Gefahr wollte Jayne nicht riskieren.

Mr. Und Mrs. sind freundlich, sehr zutraulich und lieb gegenüber ihren Artgenossen und Menschen. Sie sind negativ auf FIV und FeLV getestet und bereits kastriert, was man an ihren leicht abgeschnittenen Ohrspitzen erkennen kann. Dieser kleine „Makel“ tut ihrer Liebenswürdigkeit aber keinen Abbruch. Beide fühlen sich in der Cattery pudelwohl und genießen den Komfort und die Wärme.Blanco ist einfach ein liebenswerter Kerl, der die Gesellschaft und Aufmerksamkeit genießt. Redet man ihn direkt an, legt er sich auf seinen Rücken und zeigt einem sein entzückendes Bäuchlein zum Kraulen. Seine Zuneigung zeigt er am liebsten mit einem Kofschubser. Er ist auch ein wachsamer Kater, denn er verliert seine Freundin Rosie nie aus den Augen, einfach goldig.

Rosie ist eher eine schüchterne, kleine Dame. Sie ist eine wahre Genießerin und bevorzugt den Komfort eines gemütlichen Zuhauses und eines warmen kuscheligen Betts. Rosie liebt es mit ihrem Spielzeug zu spielen während Blanco ihr zwischen seinem Nickerchen behutsam zuschaut.

Die Beiden mögen sich so sehr und wollen nicht getrennt werden, daher werden Rosie und ihr bester Freund Blanco nur als Pärchen vermittelt. Schön wäre ein Zuhause, wo Freigang möglich wäre für die beiden Mäuse. Dies ist aber keine Bedingung, eine Haltung in einer katzengerecht ausgestatteten Wohnung (evtl. mit Balkon) wäre auch in Ordnung.

Die Vermittlungsbedingungen sind auf unserer Homepage unter http://www.newlife4spanishanimals.de/informationen-zur-adoption/nachzulesen.

Blanco und Rosie können nach positiver Vorkontrolle und Abschluss des Schutzvertrags mit EU-Pass, Chip und vollständig geimpft aus Spanien ausreisen. Haben Sie Interesse an unseren beiden süßen Fellnasen? Dann melden Sie sich bei mir, ich freue mich auf ihre Anfragen.

Stefanie Schiecke animals.peace84(at)gmail.com

Lea

Die hübsche Lea wurde als Winzling auf einem einsamen Stück Brachland gefunden, völlig allein und in einem sehr schlechten Zustand. Wäre sie nicht von tierlieben Menschen gefunden worden, wäre sie dort elendig eingegangen. Mit viel Liebe, Aufwand und Kittenmilch wurde die Kleine langsam aufgepäppelt und entwickelte sich zu einem gesunden, munteren Katzenkind.

Die ersten Wochen wuchs die Kleine gemeinsam mit Bianca, Bianco und Mia auf, bis Jayne endlich wieder Platz hatte und die vier Kitten in ihrem Katzengehege aufnehmen konnte. Lea ist noch immer recht klein für ihr Alter, aber völlig gesund und munter.

Doch Lea ist ein ziemlich schüchternes Kätzchen, bei dem man Geduld haben muss: Erst ganz langsam wird sie zutraulich. Sie braucht viel Liebe, Zuwendung und ein Zuhause, wo sie den ganzen Tag spielen kann! Bei Jayne wohnt sie mit der kleinen schwarzen Flori zusammen, die ebenfalls etwas scheu ist, und zusammen haben die beiden an Selbstvertrauen gewonnen. Außerdem können sie sich entspannen, wenn nicht zu viele andere dabei sind. Sie verstehen sich gut, und es wäre schön, sie zusammen zu vermitteln, aber unserer Meinung nach würde sich Lea auch als Einzelkatze wohlfühlen, sofern die künftigen Besitzer viel Zeit für sie haben. Wir wünschen uns für sie ein Zuhause, in dem man ihr die Zeit gibt, die sie braucht.

Lea ist negativ auf FIV und FeLV getestet, hat sämtliche erforderlichen Impfungen erhalten und ist bereits kastriert.

Unsere Tiere werden nach erfolgreicher Vorkontrolle bei Ihnen zuhause mit Schutzvertrag vermittelt.

Zum Ablauf der Vermittlung sowie zur Schutzgebühr erhalten Sie weitere Informationen unter folgendem Link: https://www.newlife4spanishanimals.de/informationen-zur-adoption/

Wenn Sie Interesse an der Adoption von Lea und möglicherweise auch Flori haben, melden Sie sich bei mir:Sandra Perrey animals.peace12(at)web.de

Bahia

Notfallkatze Bahía 

Bahía, Geschlecht: Katze, Alter: 11 Jahre (geb. 10/2005), Rasse: EKH, Kastriert/Geimpft/Gechippt/FeLV-/FIV-, Handicap: Schilddrüsenüberfunktion, Haltung: Wohnungshaltung, Standort/Pflegestelle: Fuerteventura

Die hübsche Schildpattkatze kam wegen einer Verletzung in die Obhut unseres Vereins. Bei der tierärztlichen Untersuchung kam der Verdacht einer Schilddrüsenüberfunktion auf, nicht ungewöhnlich für ältere Katzen. Der Verdacht hat sich bestätigt, Bahía muss nun lebenslänglich Tabletten (auch für den Blutdruck) bekommen um ihren Hormonhaushalt in den Griff zu bekommen. Das klappt gut, sie nimmt sie problemlos mit dem Futter.Bahía braucht einen ruhigen Haushalt bei katzenerfahrenen Menschen, die sich Zeit für sie nehmen und sie zuverlässig medizinisch versorgen. Ein eingenetzter Balkon wäre traumhaft.

Kontakt: M. Kirschsieper, EL CAPITÁN animal project e.V., Tel./AB: 0211-396372, E-Mail: info(at)animal-project.de, www.animal-project.de

Kilian und Martin

Doppelnotfall Kilian & Martin 

Kilian, Geschlecht: Kater, Alter: 8 Jahre (geb. 2008), Rasse: Mix, Kastriert/Geimpft/Gechippt/FeLV-/FIV+, Handicap: keins, Haltung: Wohnungshaltung, Standort/Pflegestelle: Fuerteventura

Kilian war neu an der Futterstelle und fiel durch eine Verletzung am Hals auf. Er kam dann umgehend zu unserem Kooperationstierarzt in Behandlung. Kilian ist ein zahmer Kater, der bereits kastriert war. Wir hatten die Hoffnung, dass er verloren gegangen und von seinem Besitzer gesucht wird. Aber es hat sich Niemand gemeldet, der ihn vermisst.Kilian reagiert wie die meisten weißen Katzen sehr empfindlich auf die starke Sonneneinstrahlung auf Fuerteventura. Besonders Ohren und Nase sind extrem sonnenbrandgefährdet, was dann zu lebensbedrohlichem Hautkrebs mutiert. Schon allein deshalb wollen wir Kilian die Chance auf ein Zuhause geben. Leider ergab der routinemäßige Bluttest, dass Kilian den Katzenaidsvirus in sich trägt. Er kann damit bei stressfreier Haltung alt werden, jedoch darf er keinen Freigang bekommen und nicht zu negativ getesteten Katzen.

Kilian hat nun Kater Martin an seine Seite bekommen. Der ist ebenfalls FIV positiv, hat allerdings noch zusätzlich eine Schildrüsenüberfunktion und braucht daher täglich zuverlässig Medikamente. Die Kater verstehen sich gut, Martin putzt mittlerweile Kilian. Sie müssen nicht zusammen vermittelt werden, können aber :-)

Kontakt: M. Kirschsieper, EL CAPITÁN animal project e.V., Tel./AB: 0211-396372, E-Mail: info(at)animal-project.de, www.animal-project.de

 

Ivo und Ibico

Dreamteam Ivo & Ibico 

Ivo & Ibico, Geschlecht: Kater, Alter: 2 Jahre (geb.08/2014), Rasse: EHK, Kastriert/Geimpft/Gechippt/FeLV-/FIV-, Handicap: keins, Haltung: Wohnungshaltung/Freigang in sicherer Umgebung, Standort/Pflegestelle: Fuerteventura

Eine Touristin sah einen Wagen halten, einen Mann aussteigen, an unseren Futterplatz gehen und dann wieder weggehen. Als sie dann dort nachschauen wollte, entdeckte sie vier hilflose Katzenwelpen. Zum Glück war auch unsere taskforce vor Ort und so kamen die Samtpfötchen sofort in die Tierklinik zum Check.Sie waren alle okay, noch nicht unterkühlt oder ausgetrocknet da sie sofort gefunden wurden. Unentdeckt hätten sie die Nacht eventuell nicht überlebt. Die Augen noch zu, auf ihre Katzenmutter und die Versorgung durch selbige noch vollkommen angewiesen. Alle vier Stunden brauchten die Katzenwelpen die Flasche mit Katzenersatzmilch, rund um die Uhr. Dazu noch Bäuchlein und Popo reiben um die Verdauung anzuregen und zu gewährleisten. Unterstützt wurde die menschliche Ersatzmutter durch die dreibeinige Hündin Chula.

Erstaunlicherweise sind Ivo und Ibico immer noch in unserer Obhut. Es blutet uns das Herz , dass es keinen Platz für diese menschenbezogen Kater geben soll. Wir können ihnen nicht gerecht werden, sie brauchen dringend gemeinsam ein Zuhause. Noch nie hatten sie auch nur eine einzige Anfrage, weder als Kitten noch jetzt als gestandene Kater. Langsam merkt man Ivo und Ibico an wie sehr sie unter ihrer Lebenssituation leiden. Sie haben ihre Unbeschwertheit verloren. Sie warten jetzt schon über 2 Jahre auf ein Zuhause.

Videolink: https://www.youtube.com/watch?v=G9uVEuLQPnI

Kontakt: M. Kirschsieper, EL CAPITÁN animal project e.V., Tel./AB: 0211-396372, E-Mail: info(at)animal-project.de, www.animal-project.de

Percy

Percy und sein Brüderchen – bei Nacht und Nebel ausgesetzt

Der etwa Oktober 2015 geborene Percy und sein Bruder mussten nach Weihnachten eine lange, kalte Nacht frierend und ängstlich vor dem Haus unserer englischen Tierschutzfreundin in Spanien ausharren, lieblos in eine alte, unsichere Katzenbox gesperrt und somit der Gefahr von herrenlosen Hunden und Füchsen ausgesetzt. Als Jayne die Kleinen morgens fand, waren die Decken vom nächtlichen Regen und dem Urin der Tiere durchgeweicht. Feige waren die ehemaligen Besitzer, sie hätten wenigstens an der Tür klingeln und fragen können, ob eine Möglichkeit der Aufnahme bestünde. Aber sehen wir es positiv: Die Kater wurden nicht aus dem Auto, in den Müll oder einen leeren Brunnenschacht geworfen, sondern bei einer Tierfreundin vor die Tür gesetzt und hatten somit endlich eine echte Chance auf ein tolles Katzenleben bei einer tierlieben Familie – Percys Bruder hat bereits ein Zuhause in Deutschland gefunden.

Nun braucht der witzig gezeichnete Percy (benannt nach der englischen Filmfigur Percy Parrot, dem lustigen Papagei) noch einen passenden Platz – gern mit seiner Freundin Matty oder einem anderen felinen Freund. Percy ist fast symmetrisch schwarz-weiß gemustert und mit seiner rosa Nase einfach nur entzückend :). Er ist negativ auf Katzenaids und Leukose getestet, hat seine Impfungen bereits erhalten und ist kastriert.Percy ist ein besonderer Kater. Er ist wahnsinnig lebhaft und ebenso lieb. Sein Jagdinstinkt scheint sehr ausgeprägt zu sein: Sobald sich einmal eine Fliege in die Cattery verirrt, liegt Percy auf der Lauer. Aus dem kleinen Kitten ist ein wunderschöner Teenie-Kater geworden, der manchmal so flink und verspielt ist, dass man etwas Geduld braucht, um sein Charaktergesicht auf einem Foto einzufangen. Percy wird seiner Familie viel Freude machen und wäre sicherlich dankbar für Freigang, um Mäusen und Insekten hinterherzujagen. Wenn jedoch Futterzeit ist, schnurrt Percy Parrot einem begeistert um die Beine. Der Kater braucht einige Zeit, um sich an neue Menschen zu gewöhnen, ist aber stets interessiert und neugierig.

Video von Percy: https://youtu.be/VQusBkjHr_4 (Achtung: Video enthält im Hintergrund RADIO-Musik, die von manchen Browsern als nicht GEMA-konform eingestuft wird – bei Firefox z.B.läuft es problemlos)

Percy wird nur mit Schutzvertrag, Vor- und Nachkontrolle und Schutzgebühr vermittelt, am besten mit Lucy oder zu einer bereits im Haushalt lebenden Katze in passendem Alter. Informationen zum Ablauf der Vermittlung, dem Schutzvertrag und der Schutzgebühr finden Sie unter Percy wird in Spanien bis zu seiner Ausreise nur im Haus leben und ist auch an kleine Hunde gewöhnt.Die Vermittlungsbedingungen sind auf unserer Homepage unter nachzulesen. www.newlife4spanishanimals.de/informationen-zur-adoption/Sie haben Interesse an unserem Percy? Melden Sie sich einfach bei mir:Isolde Aufschläger www.newlife4spanishanimals.de

Iso-nl4sa(at)norkom.de

Sabado, Domingo, Terca

Wir wünschen uns sooo sehr ein Zuhause

Huhu ihr, wir sind die drei Goncalves-Kätzchen. Wir werden von unserem Retter so genannt, weil wir am 06.03.2016 im Hinterhof eines Restaurants auf Madeira, welches so heißt, geboren wurden. Er hat uns versorgt, doch eines Tages kam unsere Mama nicht mehr zurück, so dass er uns mitnahm. So sind wir schon einige Zeit in einer Tierklinik auf Madeira. Dort wurden wir liebevoll "auf Herz und Nieren" durchgecheckt.

Wir sind spielfreudig, anhänglich, schnurren, bleiben am Körper und sind wie aufgedreht.Unsere Namen lauten nach portugiesischen Wochentagen: der kecke Sabado (Samstag), der schlaue Domingo (Sonntag) sowie die umsichtige Terca (Dienstag).Etliche Wochen unserer ersten Monate haben wir in der Tierklinik verbracht, wo wir die typischen Kinderkrankheiten auskurieren konnten. Jetzt, wo wir fit für ein tolles Leben sind, soll´s zurückgehen, in den Hinterhof - wer von Euch lieben Menschen hat eine bessere Idee? Wir schmusen gerne und spielen viel, sind absolut stubenrein und an ein Leben "drinnen" gewöhnt. (Wobei wir sehr gerne auch "draußen" wären.) Auch mit anderen Katzen kommen wir gut zurecht, hatten allerdings noch nie Kontakt mit Hunden. Gerne würden wir beisammen bleiben, aber das ist nur ein Wunsch, keine Bedingung

Wer möchte und kann uns gemeinsam oder zu Zweit bzw. zu einer Zweitkatze aufnehmen???

Meine Kontaktdaten: kristin.weinhardt(at)web.de 0160 93228724 

Nicoles Kontaktdaten: nicole.teichmann1809(at)yahoo.de

Hector

Name: Hector Rasse: EHK Geschlecht: m Alter: ca. 7Monate

bei Abgabe: geimpft, kastriert, gechipt

Derzeitiger Aufenthalt: TH Asoka Costa Blanca

Ansprechpartner: fritzundco42(at)aol.com, Tel: 0173 2808377

asokaelgrande.org/ficha/7039/ 

Hector ist verspielt, sozial, auch mit Hunden.Es gibt nur ein kleines Problem mit Hector, er wurde von einem Hund angegriffen, als er ein Leckerli vom Hund in den Mund nehmen wollte und hatte einen schlimmen Stoss an seinem Ohr bekommen, was auch das Auge ein bisschen betroffen hat und er nicht mehr blinzeln kann. Er hatte danach Otitis und wurde behandelt, die Behandlung sollte aber noch einmal wiederholt werden. Er bekam Tropfen und es wurde besser. Ist nicht schlimm, aber der TA weiss nicht, ob er jetzt an diesem Ohr in Zukunft anfälliger für Krankheiten ist. Das müsste halt kontrolliert werden. Ansonsten würde er passen zu den Katzen und Hunden

Alix

Name: Alix Rasse: EHK Geschlecht: m Alter: ca.3 Jahre

bei Abgabe: geimpft, gechipt, kastriert

Derzeitiger Aufenthalt: Tierheim Asoka, Costa Blanca

Ansprechpartner: fritzundco42(at)aol.com, Tel: 0173 2808377

Alix tauchte eines Tages in den Strassen von Altea auf. Er versuchte hoffnunglos, Jemanden auf sich aufmerksam zu machen und lief Jedem hinterher. Er wurde zum Tierarzt gebracht um zu sehen ob er einen Chip hat, aber wie es meistens ist, hatte er leider keinen. Also wurde nach seinen Besitzern gesucht: Schilder, Bescheid im Tierheim von Altea, es wurde in der Gegend gefragt, bis sie gefunden wurden. Endlich würde Alix wieder nach Hause kommen ... Endlich? Es ist so viel Zeit vergangen und er ist immernoch bei uns.

Er ist lieb und 100%ig ein Hauskater. Er fühlt sich gar nicht wohl in der Alberge. Wir wollen uns gar nicht vorstellen was ihm geschieht wenn sich ihm Niemand erbarmt und er noch länger hierbleiben muss. Alix ist sehr verspielt. Als guter Kater mag er natürlich alles: Bälle, Binnfäden, Finger, andere Katzen ... aber am liebsten mag er Kartons und Tunnel, wo man sich gut drin verstecken kann.Er sucht eine entgültige und verantwortungsvolle Adoption. Dieser Engel hat genug durchgemacht. Er vertraut uns vollkommen und hofft, sich wieder freuen zu dürfen. Wir dürfen nicht scheitern.

vorherige Seite -> Katzenhilfe Oberhausen
 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2