Sie sind hier: Home / Tiere in Not / spezielle Hunderassen / Boxer
21.7.2017 : 8:39 : +0200

Dols

Dols bereits in Deutschland.

ich bin Dols, geb. 26.10.2010 und ein herzensguter, stattlicher Boxer von über 40 kg. Mit Artgenossen – außer Schäferhunden – und auch Kindern und Katzen habe ich kein Problem. 2012 wurde ich angebunden auf Mallorca gefunden – es war 5 vor 12!!!Wer hat ein Herz für mich ??? 

Dols versteht sich auch mit Katzen: https://youtu.be/NLyF4nACTRg   

Kontakt:Claudia Gerhardt Tel.: 02158 / 4065754 www.luftbruecke-fuer-hunde.de

info(at)luftbruecke-fuer-hunde.de

Benji

Benji ist etwa 8 Jahre alt, ein Boxermischling und wartet seit mehr als drei Jahren im Tierheim Crimmitschau auf seine Familie.

Er ist ein Handicap-Hund, da er fast blind ist, zudem schwere HD und eine Fehlstellung der Hinterläufe hat... Unfassbar, dass man ihn vor drei Jahren allein umher irrend an einer Bundesstraße (!) fand. Ein Besitzer hat sich nie gemeldet - und das ist wahrscheinlich besser so. Darüber hinaus leidet Benji an Atemproblemen, die insbesondere an heißen Tagen stärker werden.Trotz alledem ist er ein wahrer Sonnenschein und einfach eine Seele von Hund: Sehr verkuschelt, unfassbar fröhlich, aufmerksam und mit einer großen Portion Schalk im Nacken ausgestattet :) ich habe ihn sofort ins Herz geschlossen. Im Tierheim "hilft" er bei der Sozialisierung von Neuankömmlingen - ist verträglich mit *jedem* Hund - ganz gleich ob Weiblein oder Männlein. Nur Katzen zählen leider nicht zu seinen Freunden.Ein ebenerdiges Zuhause mit Zugang zu einem Garten in eher ländlicher Gegend wäre ideal für ihn. Und vielleicht sogar ein souveräner Ersthund, an dem er sich orientieren kann.

Ich weiß, dass ich die Nadel im Heuhaufen suche - aber ich gebe nicht auf! Er ist wirklich ein ganz wunderbarer Hund mit riesengroßem Herz, der es verdient, endlich seine Menschen zu finden.Falls gewünscht, bleibt meine Patenschaft für Benji in seinem neuen Zuhause bestehen. Er bekommt Spezialfutter, das recht kostenintensiv ist.Ich habe das Tierheim darüber informiert, dass ich für Benji die Werbetrommel rühre und darf die Fotos, die ich selbst bei meinem Besuch gemacht habe, dafür verwenden.

Kontakt zum Tierheim Crimmitschau (PLZ 08451): crimmitschau(at)aktiontier.org

Tel. 03762 705773

 

Leon

ich, der Leon, melde mich heute nochmal bei euch, da ich gar nicht glauben kann, dass sich keiner für mich liebenswerten Riesenjungen interessiert?!

Ich wünsche mir doch so sehr ein Zuhause in dem ich immer bleiben kann. Schön wäre es, wenn ich ein Herrchen bekommen würde, der ordentlich mit mir tobt, mit mir vielleicht um die Wette rennt oder bei dem ich am Fahrrad mitlaufen kann.

Ein Garten wäre toll, da ich am liebster draußen bin – auf den würde ich auch gut aufpassen.Dafür bekommt ihr einen immer freundlichen Hundejungen, der sehr verschmust ist und hier in Deutschland schon einiges gelernt hat.Das einzige was ich noch üben muss, ist entspannt an Rüden oder kläffenden Artgenossen, die mir sehr nahe kommen vorbei zu gehen.Mein Pflegefrauchen meint aber, da ich ja gefallen möchte und klug bin, lerne ich das auch noch recht schnell.Euer Riesenjunge Leon

Steckbrief:Name: Leon Rasse: Boxer-Schäferhund Mix kastriert: ja kupiert: nein

geb.lt. Pass ca.2013Herkunft: Badajoz (Spanien)Wesen: temperamentvoller junger Boxer, mit Hündinnen keine Probleme, Kinder sollten standfest sein – aber er liebt sie, Hundeschule sollte weiter besucht werden

Standort: Berlin

Reiseprofil:Leishmaniose: negativ Babesiose: negativ Ehrlichiose: negativ

Filariose: negativ

Kontakt: Angela Hartmann +49 238-34115 / +49 170-2460960

ah(at)einherzfuerboxer.de

http://www.einherzfuerboxer.de/kontaktformular/

Baron

Boxer, kastrierter Rüde, geboren ca. 2006

Standort: Mecklenburg-Vorpommern  

Baron hat viel Schlimmes durchgemacht – vielleicht ist es ein Glück, dass er es nicht erzählen kann. Die Tatsache, dass er von einer seiner vielen Stationen durch die Polizei abgeholt wurde, an einem Stachelhalsband (Stacheln nach innen) angebunden, blutig und sehr dünn war, reicht eigentlich schon...

Trotzdem hat er sein Vertrauen in Menschen nicht verloren und würde am liebsten immer mit ihnen zusammen sein. Er bleibt sehr ungern allein und versucht ständig, seinen Bezugspersonen zu folgen – wenn es sein muss, auch über hohe Zäune. Zu Erwachsenen ist Baron ausnahmslos freundlich und taugt kaum zum Wachhund. Selbst Fremde dürfen im Haus ein- und ausgehen, er bleibt ausnahmslos freundlich. Kinder toleriert er außerhalb des eigenen Reviers, wünscht aber keinen Kontakt und vor allem kein Streicheln!

Davon abgesehen ist Baron ein liebenswerter, verschmuster, freundlicher Zeitgenosse, der eigentlich nur eines möchte: NICHT MEHR ALLEIN SEIN! Er ist gesund, sehr gut erzogen und auch im Freilauf perfekt abrufbar. Baron verträgt sich sowohl mit Rüden als auch mit Hündinnen, so lange sie ihm sein Futter nicht streitig machen. Auch Spielzeug gehört ganz allein ihm. Ideal wäre daher sicherlich ein Einzelplatz, bei Mehrhundehaltung muss man auf diese Eigenheiten achten. Katzen, Kleintiere oder Geflügel sollten ebenfalls nicht im neuen Zuhause wohnen, und Baron sollte generell von anderen Tieren ferngehalten werden.  Barons Augen scheinen zu sagen: "Warum will mich niemand?"Wo gibt es Menschen für ihn, die möglichst viel zu Hause sind und Zeit für einen Boxerjungen haben, der so lange niemanden hatte?Wenn Sie dieser Mensch sind, melden Sie sich bitte bei R. Kehler 038374/ 80561 (nach 20.00 Uhr) PeeneUfer(at)aol.com 

Sam

Der ca. 2007 geborene Sam hat ein bewegtes Leben hinter sich. Eine lange Zeit hat er beim Zirkus verbracht. Er lebte dort mit einem kleinen Yorkshire Terrier zusammen. Als sein Frauchen aber einen festen Wohnsitz bevorzugen wollte, untersagte der neue Vermieter die Haltung von Sam und so musste er die ersten Tage außerhalb des Schaustellerwesens alleine im Garten verbringen. Da es ihm dort aber zu langweilig wurde, machte er Ausflüge in die Stadt. Der Boxer auf Abwegen wurde schnell entdeckt und ins Tierheim gebracht. Die Entscheidung den menschenbezogenen Rüden im Tierheim zu lassen, um ein neues Zuhause für ihn zu suchen, fiel zwar schwer, war aber doch für alle Seiten das Beste.

Die ersten gründlichen tierärztlichen Untersuchungen zeigten: Sam ist einfach kein junger Hund mehr und hat zu allem Übel auch noch das ein oder andere rassetypische Problemchen. Ein Senior mit dem ein oder anderen Handicap also. Aber: Wer Sam kennenlernen darf, merkt davon überhaupt nichts! Dass seine Äuglein chronisch tränen sieht man auf den ersten Blick. Alles andere wird gekonnt hinter einem absolut partymäßigem Wesen versteckt ;-) Denn außerhalb der rassetypischen Probleme legt Sam auch einfach das boxertypische Verhalten an den Tag. Nichts kann seine gute Laune trüben. Außer vielleicht, dass der weiße Ritter noch lernen sollte, dass nicht jedes Spielzeug sein alleiniges Eigentum ist.

Was für ein Zuhause würde er sich also wünschen? Auf seine Rentnertage soll es zwar etwas langsamer aber nicht langweilig werden. Mit Hündinnen versteht er sich gut, Rüden wurden noch nicht getestet. Viele Treppen sollte er nicht mehr steigen müssen. Viel Hundeerfahrung braucht man zwar nicht, aber einen kleinen Erziehungsauftrag stellt Sam dann doch. Rasseliebhaber werden den kleinen Boxersturkopf sicherlich mögen :-)  

Tierheim Gießen

0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de

Homepage: www.tsv-giessen.de

Alvin

Alvin männlich 3 1/2 Jahre 60 cm 30 kg Boxer gechipt 

Alvin ist ein junger Boxermann, der auf der Suche nach den wahren Boxerfreunden ist. Er istsehr temperamentvoll und muss daher unbedingt artgerecht und liebevoll ausgelastet werden. Alvin befolgt die Grundkommandos sehr gewissenhaft. Manch andere Dinge muss er noch mit Ihnen zusammen erlernen. Vielleicht gewöhnt er sich dann auch etwas besser an den Umgang mit seinen Artgenossen.Kindern gegenüber hat er sich bisher stets freundlich gezeigt und Apportieren eines Balles (darf auch durchaus ein Apfel sein, der im Anschluss verspeist wird) ist seine Leidenschaft. Krach und lauten Geräuschen gegenüber ist er absolut unempfindlich. Nur den Umgang mit Fremden hat er nicht gelernt und ist diesen gegenüber zunächst einmal etwas misstrauisch. Hat er Sie dann aber in sein Herz geschlossen, wird er Ihnen auf Schritt und Tritt folgen. Alleine gelassen, wehrt sich Alvin allerdings lautstark gegen die Einsamkeit. Im Gegenzug dazu ist er aber im Auto ein angenehmer ’Beifahrer’. Alvin ist noch ein etwas unsicherer junger Hund, dem man trotzdem konsequent und mit viel Geduld seine Grenzen aufzeigen muss.Für unseren Alvin suchen wir erfahrene Hundebesitzer, am liebsten mit Haus und Garten.Unsere Hunde sind auf Pflegeplätzen in der Region untergebracht und können jederzeit dort besucht werden.

www.tierhilfe-franken.de info(at)tierhilfe-franken.de

Büro Betzenstein 09244 / 98 23 166  Frau Susanne Schlor 0911 / 78 49 608 

Frau Carmen Baur 09151 / 82 69 0

 nächste Seite -> Dackel
 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2