Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Hunde / Ein Freund fürs Leben e.V.
28.5.2015 : 3:36 : +0200

Berliner Tierschutz

Ansprechpartner: Christine Meinhardt, www.ein-freund-fuers-leben.de  

Tel.: 0 30-84 72 09 81, Email: christine(at)ein-freund-fuers-leben.de

Nanni

Nanni ist eine ca. 11/2012 geborene Mix-Hündin mit einer Schulterhöhe von ca. 50 cm. Wir haben Nanni und ihre Schwester Hanni in der Perrera Gesser/Spanien entdeckt. Hanni war hochträchtig und der Tötungstermin für die beiden Hündinnen rückte näher. Kurz entschlossen reservierten wir Hanni und Nanni und ließen sie in eine Hundepension vor Ort bringen.

Nanni ist eine aufgeschlossene, sehr liebevolle und nette Hündin. Sie ist freundlich zu jedermann, verträgt sich prima mit Artgenossen und auch mit Katzen. Nanni ist stubenrein, kein Kläffer, spielt gerne und auch für eine Familie mit Kindern geeignet. Leider wurde Nanni positiv auf Leishmaniose, Ehrlichose und Dirofilaria getestet. Sie zeigte zwar keine Symptome, wurde aber natürlich trotzdem sofort behandelt.

Inzwischen ist die Behandlung der Dirofilaria und Leishmaniose abgeschlossen. Die Blutwerte werden in einiger Zeit erneut kontrolliert.Nanni ist bereits kastriert, geimpft und gechipt. Sie befindet sich in einer Pflegestelle in 14480 Potsdam.

Ansprechpartner: Christine Meinhardt, Ein Freund fürs Leben e.V., Tel.: 0 30-84 72 09 81, Email: christine(at)ein-freund-fuers-leben.org

Luca

Luca ist ein ca. 5/2010 geborener Bodeguero-Terrier(?)-Mix-Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 38 cm. Er wiegt etwa 8,6 kg.

Bisher hatte Luca zusammen mit seinem Bruder Samy ein Zuhause, welches die Beiden aufgrund der schweren Erkrankung ihrer Besitzerin im Juli '13 gegen das überfüllte Tierheim in Rota/Spanien eintauschen mussten. Aus den ehemals fröhlichen und lebenslustigen Hunden sind traurige Geschöpfe geworden, welche dringend ein neues Zuhause benötigen.

Luca ist gut erzogen, stubenrein und kommt bestens mit Artgenossen beiderlei Geschlechts aus. Er ist katzenverträglich. Leider wurde Luca positiv auf Leishmaniose getestet, zeigt aber keine Symptome. Er nimmt lediglich täglich eine Tablette Allupurinol. Das aktuelle Blutbild ergab, dass seine Organe absolut in Ordnung sind.

Luca ist bereits kastriert, geimpft und gechipt. Er befindet sich in einer Pflegestelle in 29303 Bergen.

Ansprechpartner: Silke Wichtendahl Tel.: 0 51 81-8 55 23 22 Email: silke(at)ein-freund-fuers-leben.org

Milla

Milla ist eine ca. 6/2013 geborene Bodeguero(?)-Mix-Hündin mit einer Schulterhöhe von ca. 37 cm. Sie wurde auf einer verlassenen Finca gefunden. Milla wurde einfach dort zurückgelassen, angebunden ohne Futter und Wasser. Sie ist eine freundliche, liebe und verspielte Hündin, die sich mit Artgenossen und auch mit Katzen gut verträgt.

Milla ist bereits kastriert, geimpft, gechipt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet worden. Sie befindet sich in einer Pflegestelle in 23843 Bad Oldesloe.

Ansprechpartner: Annett Richter-Stolze, Ein Freund fürs Leben e.V.,Tel.: 0 45 31-8 44 95, Email: Nette1966(at)gmx.de

Bombon

Bombón ist eine ca. 2006 geborene Schäferhund-Mix-Hündin mit einer Schulterhöhe von ca. 58 cm. Sie hat eine außergewöhnliche schokobraune Farbe mit weißen Abzeichen. Bombón hat ihr ganzes bisheriges Leben im Tierheim von Ciudad Real/Spanien verbracht. Sie kam bereits als Welpe dorthin und es hat nie jemand Notiz von ihr genommen. Etwa sechs Jahre teilte sie den Zwinger mit zwei Rüden, die aber beide im letzten Jahr vermittelt wurden, so dass Bombón ihre Freunde verloren hat. Sie ist eine schüchterne Hündin, die in ihren ersten Lebensjahren nichts außerhalb des Tierheims kennengelernt hat. Wenn die anderen Hunde ihre Zwinger verlassen und im Innenhof laufen durften, blieb Bombón lieber allein hinter den vertrauten Gittern. Das änderte sich, als Bombón im Frühjahr '14 eine Patin fand, die es ermöglichte, dass sie regelmäßigen Menschenkontakt bekam. Sie wurde so auf ein Leben in einer Familie vorbereitet und hat sich sehr gut entwickelt. Im Dezember '14 fand Bombón eine Pflegestelle in Deutschland, wo sie sich gut eingelebt hat.

Bombón ist eine ruhige Hündin, die es genießt, im Haus auf einem weichen Plätzchen zu faulenzen. Sie zeigt bisher keinen Jagdtrieb, verträgt sich mit Artgenossen und liebt Leckerchen. Sie ist noch etwas unsicher und orientiert sich sehr an ihrer Hundefreundin in der Pflegefamilie.Deshalb möchten wir Bombón am liebsten als Zweithund vermitteln.

Bombón ist bereits kastriert, geimpft, gechipt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet worden. Sie befindet sich in einer Pflegestelle in 46067 Oberhausen.

Ansprechpartner: Christine Meinhardt, Ein Freund fürs Leben e.V., Tel.: 0 30-84 72 09 81, Email: christine(at)ein-freund-fuers-leben.org

Ronja

Ronja ist eine 11/2011 geborene Schäferhund-Labrador(?)-Mix-Hündin mit einer Schulterhöhe von ca. 60 cm. Sie hat ihr bisheriges Leben auf einem Bauernhof in Brandenburg verbracht, wo sie ausschließlich im Zwinger gehalten wurde. Da dieser selbstgebaut war, gelang es Ronja immer wieder auszubrechen und den Kontakt zu Menschen zu suchen. Dabei stromerte sie auch mal im Dorf herum. Ihr Besitzer ärgerte sich sehr darüber, dass Ronja sich nicht in ihr Schicksal im Zwinger fügen wollte, und sie sollte mit ihrem Leben bezahlen. Die Tierärztin bat uns um Hilfe für die Hündin und sie kam umgehend in eine Pflegestelle. Ronja ist lebhaft und möchte gern alles nachholen, was ihr bisher verwehrt blieb. Sie spielt gerne und ist sehr neugierig. Menschen liebt sie am meisten, aber mit Artgenossen verträgt sie sich auch gut. Sie hat Jagdtrieb, besonders auf Kleintiere wie Kaninchen. Wir suchen für Ronja ein Zuhause mit Garten außerhalb der Stadt, da sie durch die zuviele Reize schnell überfordert ist.

Ronja ist bereits kastriert, geimpft und gechipt. Sie befindet sich in einer Pflegestelle in 95233 Helmbrechts.

Ansprechpartner: Christine Meinhardt, Ein Freund fürs Leben e.V., Tel.:

0 30-84 72 09 81, Email: christine(at)ein-freund-fuers-leben.org

Samy

Samy ist ein ca. 5/2010 geborener Bodeguero-Foxterrier(?)-Mix-Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 42 cm. Er wiegt etwa 8,5 kg.

Bisher hatte Samy zusammen mit seinem Bruder Luca ein Zuhause, welches die Beiden aufgrund der schweren Erkrankung ihrer Besitzerin im Juli '13 gegen das überfüllte Tierheim in Rota/Spanien austauschen mussten. Aus den ehemals fröhlichen und lebenslustigen Hunden sind traurige Geschöpfe geworden, welche dringend ein neues Zuhause benötigen.Samy ist sehr brav, anhänglich und kommt gut mit Artgenossen beiderlei Geschlechts aus. Er ist katzenverträglich. Leider hat er vor fremden Menschen Angst, an seine Bezugsperson schließt er sich aber schnell vertrauensvoll an.

Samy ist bereits kastriert, geimpft, gechipt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet worden. Er befindet sich in einer Pflegestelle in 14165 Berlin.

Ansprechpartner: Christine Meinhardt Tel.: 0 30-84 72 09 81

Email: christine(at)ein-freund-fuers-leben.org

Faith

Faith ist ein ca. 12/2013 geborener Shar Pei-Mix-Rüde. Er wurde Anfang Dezember '14 ausgesetzt, indem man ihn einfach an den Zaun an der Rückseite eines Kindergartens festband. Als niemand kam, um ihn wieder abzuholen, wurde das Tierheim in Rota/Spanien verständigt. Leider fehlt Faith die linke Hinterpfote. Wir wissen nicht, was ihm passiert ist, aber er hat seine Menschenfreundlichkeit nicht verloren. Er ist ein sehr liebevoller Hund, der sich nach Liebe und Körperkontakt sehnt. Er ist noch jung und verspielt und verträgt sich gut mit den Artgenossen im Tierheim. Mit seiner Behinderung kommt er recht gut zurecht, aber er hat vor Ort kaum eine Chance jemals adoptiert zu werden.

Faith ist bereits kastriert, geimpft, gechipt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet worden. Er befindet sich in einer Pflegestelle in 31061 Alfeld.

Ansprechpartner: Silke Wichtendahl, Ein Freund fürs Leben e.V.,

Tel.: 051 81-8 55 23 22, Email: silke(at)ein-freund-fuers-leben.org

 

Rudolf

Rudolf ist ein ca. 2/2008 geborener Galgo Espanol-Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 65 cm. Er wurde von seinem Besitzer misshandelt und da er ihm aufgrund seines Alters nichts mehr nützte, überließ er ihn Tierschützern, die ihm Geld für den Hund boten, um ihn freizukaufen. So kam Rudolf Anfang Februar '15 ins Tierheim von Rota/Spanien. Rudolf ist ein wunderschöner treuer Galgo, für den wir nun ein sicheres und gutes Zuhause suchen. Trotz seiner schlechten Erfahrungen hat er das Vertrauen in die Menschen nicht verloren. Er ist noch ein wenig schüchtern und zurückhaltend, doch mit etwas Zuspruch und Ermutigung siegt dann doch die Neugier und er traut sich täglich mehr. Er orientiert sich sehr an anderen Hunden, deshalb wäre ein Zuhause als Zweithund optimal. Rudolf spielt und tobt gerne im Garten und auf Spaziergängen zeigt er keine Ängste und geht gern mit. An der Leine läuft er prima und er ist stubenrein. Im Haus liegt er am liebsten in seinem Kuschelbett und er genießt natürlich immer seine Streichel- und Kuscheleinheiten. Ein wenig zunehmen muss er noch, aber sonst ist er gesund und munter.

Rudolf ist bereits kastriert, geimpft, gechipt und auf Mittelmeerkrankheiten getestet worden. Er befindet sich in einer Pflegestelle in 29303 Bergen.

Ansprechpartner: Regina Verdon, Ein Freund fürs Leben e.V., Tel.: 0 50

51-9 14 62 70, Email: Neil.Verdon(at)t-online.de

 

 

Bora

Bora ist eine ca. 6/2005 geborene Deutscher Schäferhund-Mix-Hündin mit einer Schulterhöhe von ca. 49 cm. Sie hat eine traurige Geschichte: Im Juni '13 erhielt das Tierheim in Malagón/Spanien einen Anruf, dass in einem Dorf ein Hund leben würde, der wohl schon angefahren worden sei. Man fand Bora hinter ein paar Büschen auf dem Boden liegend. Als die Frauen sie ansprachen, wedelte die Hündin mit dem Schwanz, aber sie konnte nicht aufstehen. Bora schien starke Schmerzen zu haben, denn als sie sie hochhoben, winselte sie sehr. Sie hatte eine sichtbare Kopfverletzung.Bora wurde zum Tierarzt gebracht, der zum Glück keine Brüche feststellen konnte, aber Arthrose der Ellenbogen. Es wurde anscheinend in der Vergangenheit auf sie geschossen, denn es wurden noch etliche Schrotkugeln in ihrem Körper entdeckt.

Bora ist eine unkomplizierte Hündin, die mit Artgenossen beiderlei Geschlechts bestens auskommt und sehr menschenbezogen und verschmust ist. Sie befindet sich inzwischen auf einer Pflegestelle in Deutschland und genießt das neue, schöne Hundeleben. Bora ist zwar ein gemütlicher Typ, der gerne auf dem Sofa liegt und döst, aber sie ist auch immer dafür zu haben, wenn es ins Freie geht. Sie genießt die Gassigänge, die jedoch nicht länger als etwa 30 Minuten ausfallen, da sie durch ihre früheren Verletzungen ein wenig gehandicapt ist. Bora ist stubenrein, geht gut an der Leine, lässt sich aber auch ohne Leine gut abrufen. Bora ist nicht mit Katzen verträglich.Aufgrund ihrer früheren Verletzungen hat Bora Probleme mit Treppen, deshalb wünschen wir uns für sie ein möglichst ebenerdiges Zuhause.Bora ist super liebe und zutrauliche Hündin. Sie ist weder ängstlich noch zurückhaltend. Sie begrüßt Besucher sofort und genießt Streicheleinheiten. Auch mit fremden Hunden hat sie keine Probleme. Sie geht freundlich auf diese zu und kommt dann zu ihren Menschen zurück. Man sieht natürlich ihr Handicap, aber darüber schaut man sehr schnell weg, denn Bora ist so voller Lebensfreude, dass es richtig ansteckend ist. Wasser mag sie auch sehr gern.

Bora ist bereits kastriert, geimpft, gechipt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet worden. Sie befindet sich in einer Pflegestelle in 46047 Oberhausen.

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2