Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Hunde / Ein Freund fürs Leben e.V.
16.9.2014 : 15:24 : +0200

Berliner Tierschutz

Ansprechpartner: Christine Meinhardt, www.ein-freund-fuers-leben.de  

Tel.: 0 30-84 72 09 81, Email: christine(at)ein-freund-fuers-leben.de

Diva

Diva ist eine ca. 10/2006 geborene Husky-Labrador(?)-Mix-Hündin mit einer Schulterhöhe von ca. 58 cm.

Diva hatte früher ein Herrchen, das aber 2011 nach England zog und die Hündin kurzerhand auf die Straße in der Nähe von Athen/Griechenland setzte und sich selbst überließ. Sie wurde im Sommer '13 von zwei Mädchen gerettet, die beobachtet hatten, wie ein Mann sie erschießen wollte. Sie brachten Diva zu Maria, einer Tierschützerin vor Ort, wo sie seitdem auf ein liebevolles Zuhause wartet.Als sie gefunden wurde, litt Diva unter starken Rolllidern, so dass ihre Wimpern auf der Hornhaut rieben und sie ständig reizten. Beide Augen waren so entzündet, dass sie praktisch blind war. Durch eine OP konnte Diva soweit geholfen werden, dass sie wieder sehen konnte, aber das rechte Unterlid rollte sich noch ein und verursachte Schmerzen.

Diva kam Mitte Juli '14 in eine Pflegestelle nach Berlin und wurde umgehend einer Tieraugenspezialistin vorgestellt. Die dringend notwendige erneute OP ist sehr gut verlaufen.Diva ist eine liebe Hündin, die gut an der Leine geht und Menschen freundlich begegnet. Sie lebt in der Pflegefamilie mit zwei weiteren Hunden und mit Katzen problemlos zusammen. Sie wurde positiv auf Ehrlichose getestest und ist bereits in Behandlung.Diva ist bereits kastriert, geimpft, gechipt und auf Mittelmeerkrankheiten getestet worden. Sie befindet sich in einer Pflegestelle in 10713 Berlin-Wilmersdorf.

Ansprechpartner: Christine Meinhardt Tel.: 030-84720981

Email: christine(at)ein-freund-fuers-leben.org

Hercules

Hercules ist ein ca. 8/2005 geborener Irischer Wolfshund(?)-Mix-Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 66 cm. Er wurde vor vielen Jahren abgemagert und sehr geschwächt mit seinen drei Geschwistern auf einem Feld in Malagón/Spanien gefunden, für eines seiner Geschwister kam jede Hilfe zu spät. Im Tierheim wurden alle drei zunächst aufgepäppelt, doch durch ihre Schüchternheit traten sie immer in den Hintergrund.

Inzwischen befindet sich Hercules in einer deutschen Pflegefamilie. Er ist noch ängstlich, aber er hat schon Vertrauen gewonnen und zeigt, dass er gern mehr aus sich herauskommen würde. So macht er z.B., wenn sein Pflegefrauchen nach Hause kommt, vor Freude Spielansätze, aber dann verlässt ihn doch noch der Mut und er zieht sich zurück. Hercules liebt auch Streicheleinheiten, aber er entscheidet selbst, wann er sie möchte, und kommt dann auf den Menschen zu. Anfangs war das Alleinebleiben ein großes Problem für ihn, aber jetzt kann er das zusammen mit seinen Hundekumpels gut. Hercules ist stubenrein und kommt bestens mit Artgenossen beiderlei Geschlechts aus, weshalb ein souveräner Ersthund sehr schön für ihn wäre.Hercules braucht Menschen, die ihn verstehen und sich Zeit nehmen für ihn. Wenn Besucher kommen, beobachtet er alles sehr genau und bleibt bei seiner Bezugsperson. Nach einer Weile kommt er dann auch mal, um Kontakt aufzunehmen.

Hercules hat einen erhöhten Leishmaniose-Titer und erhält täglich Allupurinol-Tabletten, die etwa 15 Euro monatlich kosten. Bei seiner Ankunft in Deutschland im Januar '14 hatte er eine offene Wunde an der Seite, die sich zwar schon gebessert hat, aber noch immer nicht ganz abgeheilt ist. Hercules ist fit, flitzt gern im Garten herum und geht gut an der Leine.Hercules ist bereits kastriert, geimpft und gechipt. Er befindet sich in einer Pflegestelle in 46047 Oberhausen.

Ansprechpartner: Christine Meinhardt Tel.: 0 30-84 72 09 81 Email: christine(at)ein-freund-fuers-leben.org

Venus

Venus ist eine ca. 2/2009 geborene Schäferhund-Mix-Hündin auf kurzen Beinen mit einer Schulterhöhe von ca. 46 cm. Sie wurde als Welpe auf der Straße in Malagón/Spanien aufgefunden und verbrachte mehr als vier Jahre im Tierheim, ohne dass sich jemand für sie interessiert hätte.Inzwischen durfte Venus in eine Pflegestelle nach Deutschland umziehen. Dort zeigt sie sich zwar noch schreckhaft, z.B. wenn etwas herunterfällt, aber sie mag Kinder sehr gerne, spielt und tobt mit ihnen, kommt mit Artgenossen gut aus und ist auch an Katzen gewöhnt. Sie ist sehr verschmust. Leider hat Venus Angst vor großen Männern und verbellt diese.Venus ist bereits kastriert, geimpft, gechipt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet worden. Sie befindet sich in einer Pflegestelle in 31061 Alfeld.

Ansprechpartner: Silke Wichtendahl Tel. 05181-8552322 Email: silke(at)ein-freund-fuers-leben.org

Bora

Bora ist eine ca. 6/2005 geborene Deutscher Schäferhund-Mix-Hündin mit einer Schulterhöhe von ca. 49 cm. Sie hat eine traurige Geschichte: Im Juni '13 erhielt das Tierheim in Malagón/Spanien einen Anruf, dass in einem Dorf ein Hund leben würde, der wohl schon angefahren worden sei. Man fand Bora hinter ein paar Büschen auf dem Boden liegend. Als die Frauen sie ansprachen, wedelte die Hündin mit dem Schwanz, aber sie konnte nicht aufstehen. Bora schien starke Schmerzen zu haben, denn als sie sie hochhoben, winselte sie sehr. Sie hatte eine sichtbare Kopfverletzung.Bora wurde zum Tierarzt gebracht, der zum Glück keine Brüche feststellen konnte, aber Arthrose der Ellenbogen. Es wurde anscheinend in der Vergangenheit auf sie geschossen, denn es wurden noch etliche Schrotkugeln in ihrem Körper entdeckt.

Bora ist eine unkomplizierte Hündin, die mit Artgenossen beiderlei Geschlechts bestens auskommt und sehr menschenbezogen und verschmust ist. Sie befindet sich inzwischen auf einer Pflegestelle in Deutschland und genießt das neue, schöne Hundeleben. Bora ist zwar ein gemütlicher Typ, der gerne auf dem Sofa liegt und döst, aber sie ist auch immer dafür zu haben, wenn es ins Freie geht. Sie genießt die Gassigänge, die jedoch nicht länger als etwa 30 Minuten ausfallen, da sie durch ihre früheren Verletzungen ein wenig gehandicapt ist. Bora ist stubenrein, geht gut an der Leine, lässt sich aber auch ohne Leine gut abrufen. Bora ist nicht mit Katzen verträglich.Aufgrund ihrer früheren Verletzungen hat Bora Probleme mit Treppen, deshalb wünschen wir uns für sie ein möglichst ebenerdiges Zuhause.Bora ist super liebe und zutrauliche Hündin. Sie ist weder ängstlich noch zurückhaltend. Sie begrüßt Besucher sofort und genießt Streicheleinheiten. Auch mit fremden Hunden hat sie keine Probleme. Sie geht freundlich auf diese zu und kommt dann zu ihren Menschen zurück. Man sieht natürlich ihr Handicap, aber darüber schaut man sehr schnell weg, denn Bora ist so voller Lebensfreude, dass es richtig ansteckend ist. Wasser mag sie auch sehr gern.

Bora ist bereits kastriert, geimpft, gechipt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet worden. Sie befindet sich in einer Pflegestelle in 46047 Oberhausen.

 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2