Sie sind hier: Home / Tiere in Not / graue Schnauzen / Opas
21.5.2018 : 2:52 : +0200

Graue Schnauzen

Graue Schnauzen sind wunderbare Weggefährten sie strahlen eine unglaubliche Ruhe aus, eine Zufriedenheit und Dankbarkeit; alleine nur fürs Dasein dürfen so dass einem bei jeder Begegnung das Herz aufgeht.

Idefix

Rasse: Zwergrauhhaardackel Farbe: braun-grau

geb. 30.11.2007

Geeignet für: Familie, Ehepaar, Rentner

Größe:25 cm

Kurzbeschreibung:süßer Dackelwinzlings-Opi

Als Idefix Frauchen starb, durfte der kleine Kerl bei den Verwandten einziehen. Doch leider hatte Idefix nie gelernt auch einmal ein paar Stunden alleine in der Wohnung zu sein und so beschwerten sich die Nachbarn und Idefix musste ins Tierheim.

Zum Glück hat der kleine Bursche den Umzug gut verkraftet. Idefix ist ein sehr lieber, sehr freundlicher und aufgeweckter Senior. Er liebt es noch zu laufen und über die Wiese zu flitzen. Den Jagdtrieb hat er noch nicht verloren und mit der Hasenspur in der Nase, klappt es auch mit dem Gehorsam nicht so gut.

Ansonsten ist Idefix ein feiner Kerl. In der Wohnung sauber und brav und anschmiegsam. Aber eben das Manko - er bellt, wenn er alleine gelassen wird. Selbst andere Hunde als Gesellschaft, sind für ihn kein 100%iger Ersatz, wobei er sich super mit anderen Hunden versteht.Wir hoffen, dass wir für diesen süßen Winzling nicht zu Endstation werden und sich ganz liebe Dackelfans finden, die Idefix ein tolles Leben bieten können.

Mehr Bilder von Idefix und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=8317

 Tierschutzligadorf c/o Dr. Annett Stange Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Ash

Ash (geboren 16.09.05) teilt das Schicksal wohl mit einigen älteren Tierheimhunden: Alt und unerzogen passte er nicht mehr so gut in die Familie wie die zwei erst kürzlich erworbenen Kleinhundwelpen…. Als er diese anknurrte, nachdem sie ihn mehrfach nicht in Ruhe lassen wollten, musste er weg. Und dies natürlich sofort.

Da Ash vor gut 10 Jahren von uns vermittelt wurde, suchen wir nun natürlich gerne eine Familie, welche es mit den Worten Verantwortung und Freundschaft in wenig ernster nehmen.Er ist trotz seines Alters ein ausgesprochen energiegeladener Hund. Nur sein momentanes Übergewicht und sein altersentsprechend etwas mitgenommenes Herz halten ihn derzeit von großen Wanderungen ab.Allen Menschen gegenüber zeigt er sich hier freundlich, das man aber nicht hochspringen oder an der Leine ziehen muss wenn man sich freut, hat er noch nicht verinnerlicht. Trotz seines Alters sollte er also vielleicht noch einmal die Hundeschulbank drücken.

Tierheim GießenVixröder Str. 16 35396 Gießen

0641/52251 Email: info(at)tsv-giessen.de

Janis

Janis - alles auf Anfang  

Rasse: Mischling Geschlecht: männlich geb.: 28.2.2010

Verträglichkeit-Artgenossen: ja -Katzen/Kleintiere: nein -Kinder: ja

stubenrein: ja Alleinebleiben: nach Eingewöhnung Autofahren: ja

derzeit in unserer Auffangstation auf der Schwäb.Alb

Janis lebt seit kurzer Zeit bei uns in der Auffangstation. Er wurde wegen Überforderung abgegeben.Der knapp 8-jährige Rüde wohnt momentan gemeinsam mit unseren Hounds in einer Gruppe, was gut funktioniert. Menschen gegenüber ist er freundlich und freut sich über Streicheleinheiten.Da er bisher sehr reiz arm gelebt hat, ist er sehr schnell verunsichert, und kleinste,an und für sich, unspektakuläre Ereignisse, wirken auf ihn herausfordernd, und puschen ihn hoch. So gestaltet sich das Laufen mit ihm zwar recht angenehm,jedoch ist er wegen seines Erfahrungsmangels oft sehr aufgeregt.

Momentan ist Janis dabei, Versäumtes nachzuholen und zu lernen – jeden Tag ein bisschen mehr.Da seine Defizite alle Bereiche umfassen, benötigt er ein ruhiges, stabiles Umfeld,bei hundeerfahrenen Menschen, die auf seine Bedürfnisse eingehen und ihn geduldig anleiten, damit aus Janis ein souveräner Begleiter werden kann.

Das Team der NfP-Freudenstadt Kontakt: Silcherstr.10, 72250 Freudenstadt

Tel.: 07441 / 95 19 95, Fax: 07441 / 95 19 96 E-Mail: nothilfe(at)polarhunde.de

Biff

Biff männlich 14-15 Jahre Schäferhund-Mix

Biff, ca. 14-15 Jahre alt, ist ein so dankbarer und bescheidener alter Bube, der es liebt gestreichelt zu werden und für die kleinste Zuwendung seine Freude ausdrückt. Es werden Menschen mit einem großen Schäferhundherz gesucht, bei denen er ebenerdig leben kann. Biff benötigt einen kleinen Garten oder man unternimmt mehrere kleine Spaziergänge mit ihm am Tag. Artgenossen kennt er. Dort wo er ist, kann er auf längere Zeit nicht bleiben. Deshalb brauchen wir ganz dringend einen Pflegeplatz, der den Senior aufnehmen kann. Wer kann helfen?

Kontaktaufnahme:www.tierhilfe-franken.de

info(at)tierhilfe-franken.de Büro Betzenstein 09244 / 98 23 166

Frau Susanne Schlor 0911 / 78 49 608  Frau Carmen Baur 09151 / 82 69 0

 

Henry

Der liebe Henry (ca. 55 cm, ca. 2007/2008 geboren) sitzt immer noch Tag für Tag im Tierheim in Bulgarien und wartet sehnsüchtig darauf, dass ihn jemand dort rausholt! Das Traurige ist, dass er nun schon den Großteil seines Lebens dort lebt und die schönen Dinge eines Hundelebens bisher noch nie kennenlernen durfte…

Wie gerne würde er dem Stress im Tierheim entkommen und ein eigenes, weiches Körbchen haben! Fressen, ohne dabei Angst zu haben, dass er nicht genügend Futter bekommt…Und das wichtigste: gestreichelt und getröstet zu werden, wenn es ihm nicht gut geht.Trotz der langen Zeit im Tierheim und des eintönigen und gleichzeitig sehr stressigen Alltags hat er von seinem lieben und vor allem bescheidenen Wesen nichts eingebüßt! Und das finden wir wirklich bemerkenswert! Im Gegenteil, er ist nach wie vor ein ganz umgänglicher und prima Kerl.

Vielleicht wurde Henry bisher auch noch nicht entdeckt, weil er sich in seinem Auslauf immer unauffällig im Hintergrund aufhält und eher zurückhaltend ist. Er ist eben nicht einer der Hunde, die sofort an den Zaun gelaufen kommen, wenn man sich dem Auslauf nähert. Er wartet lieber etwas ab und betrachtet das Geschehen geduldig aus der Ferne. Bei meinem letzten Besuch hat er sich anfangs in die Hütte zurückgezogen als ich in den Auslauf kam, aber er ließ sich dann streicheln und hat nicht einmal den Kopf weggedreht oder die Zähne gezeigt – obwohl er in der Situation ja eigentlich nicht so richtig ausweichen konnte.Gegenüber den anderen Hunden, mit denen er zusammen lebt, zeigt er sich unglaublich sozial und unkompliziert.

Wir sind uns sicher, dass Henry sehr schnell seine Scheu überwinden wird, sobald man ihm das Vertrauen und die Sicherheit gibt, die er so lange hat missen müssen. Da er so ein liebes und ruhiges Wesen hat, wäre er mit Sicherheit ein ganz toller und treuer Lebensbegleiter!Wir wünschen uns sehr, dass Henry nicht auch noch die Zeit des Altwerdens im Tierheim erleben muss mit allen Herausforderungen, die dann auf einen älteren Hund erschwerend hinzu kommen (Krankheiten, fehlende Rückzugsmöglichkeiten, die harten Winter in Bulgarien).

Wer gibt diesem bescheidenen Senior die Chance, endlich auch mal die schönen Seiten eines Hundelebens kennenzulernen?Henry ist gechipt, geimpft, kastriert sucht dringend einen Senioren-Verwöhn-Platz!

Link zu seinem Profil: https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/rüden/henry/

Wenn Sie Gefallen an diesem schönen Rüden gefunden haben, melden Sie sich bitte bei:Grund zur Hoffnung e.V. Tel. 06039-938 938 oder 0175-88 67 881 

info(at)grund-zur-hoffnung.org

Jonas

Jonas - Leonberger-Mix (SH027/18)   Rasse: Leonberger-Mix

Farbe: braun mit weiß Geschlecht: männlich / kastriert

Geboren: 2008

Geeignet für: ruhiges Zuhause Größe: 62 cm

Kurzbeschreibung: gutmütiger, ruhiger Hundesenior

Hundesenior Jonas übernahmen wir aus einem polnischen Tierheim, wo er seit Monaten bereits lebte und keinerlei Vermittlungschance hatte. Im Februar 2018 kam Jonas zu uns.Jonas ist ein unheimlich gutmütiger, anhänglicher und anschmiegsamer Hundeopi. Er liebt die Nähe zum Menschen und braucht viele Streicheleinheiten. Leider sind seine Knochen nicht mehr so fit, deswegen kann er keine langen Spaziergänge mehr unternehmen. Ein Haus mit eingezäunten Garten, kleine Gassirunden und liebe Menschen die ihn viel kuscheln reichen ihm aus zum glücklich sein. Viel Action braucht Jonas nicht mehr. 

Jonas könnte gut als Zweithund zu einer Hündin leben, unkastrierte Rüden akzeptiert er nicht. Katzen im Haushalt wären kein Problem. Treppen sollte er nicht mehr steigen müssen.

Damit Jonas keine Knochenschmerzen hat, bekommt er bei uns nun täglich ein Schmerzmittel. Dies sollte als Dauergabe auch bei seiner neuen Familie weitergegeben werden.

Mehr Bilder von Jonas und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=7654  

Tierschutzligadorf  Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Willi

West Highland White Terrier, lebt z.Zt. auf einer PS NÄhe Marburg

Willi, geb. ca 2010, wird gechipt, geimpft vermittelt

Willi wurde aus schlechter Haltung von einem Tierschützer gerettet. Sie hat so lange auf die Besitzer eingeredet bis sie den Hund schließlich rausgegeben haben.Nun lebt er auf einer PS im Rudel. Er mag es nicht wenn man ihn am Rücken anpackt oder an die Beine geht. Daher gehen wir davon aus das er geschlagen wurde.Nun wird er erst einmal dem Arzt vorgestellt, aber ich suche trotzem jetzt schon nach einem Zuhause. Seinem Pflegefrauchen lief er schon am zweiten Tag auf Schritt und Tritt hinterher.Willi ist ein lieber Kerl.--

KontaktPetra Korte Tel.0178 4 59 58 77 nc-steinbpe10(at)netcologne.de

Tequila

Rasse: Golden Retriever Farbe: blond Geschlecht: männlich / kastriert

Geboren: 2010

Geeignet für: hundeerfahrene Menschen mit Haus und Grundstück

Größe: 60 cm

Kurzbeschreibung: braucht Zeit um Vertrauen aufzubauen 

Tequila kam im Februar 2018 aus einem andere Tierheim, welches durch die Behörden geschlossen werden musste, zu uns ins Tierschutzliga-Dorf. Tequila war Jahre zuvor aus schlechter Haltung durch die Behörden eingezogen worden. Wir wissen nur, dass Tequila misshandelt wurde und in einem winzigen Zwinger leben musste.Tequila war bei seiner Ankunft bei uns ein unheimlich misstrauischer und völlig verunsicherter Hund. Doch die Tierpfleger gaben sich alle Mühe mit ihm und Tequila baute Vertrauen auf. Inzwischen liebt er Gassigänge über alles, folgt sogar auf das ein oder andere Kommando und lässt sich inzwischen auch streicheln. Er hat endlich wieder Freude am Leben.

Dennoch die Vergangenheit kann Tequila nicht so einfach vergessen und es gibt immer wieder Situationen wo Tequila sehr unsicher wird und misstrauisch reagiert. Er lässt sich nicht eingrenzen und auch z.B. keine Fellpflege zu.Wer sich für Tequila interessiert, muss daher mehrere Besuche bei uns einplanen, damit Vertrauen aufgebaut werden kann.Tequila ist unheimlich gerne draußen und fühlt sich eingesperrt in Räumen nicht wohl. Er wäre daher ideal für ein großes Grundstück geeignet, wo er sich am besten ständig frei bewegen kann und einen geschützten Schlafplatz im Nebengelass hat. Er versteht sich mit Hündinnen sehr gut und könnte gut als Zweithund leben.Für eine Familie mit Kindern unter 15 Jahre ist Tequila nicht geeignet.

Wir hoffen sehr, dass wir irgendwann die richtigen Menschen für Tequila finden, die ihm viel Zeit und Raum bieten können und Tequila nicht bedrängen.Bis dies soweit ist, freuen wir uns sehr über Paten für Tequila. So können wir für ihn sorgen und ihm ein Zuhause geben.

Mehr Bilder von Tequila und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=7838 

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Marley

Rasse: Shih Tzu-Dackel-Mix Farbe: tricolour Geschlecht: männlich / kastriert

Geboren: 14.11.2005

Geeignet für: ruhiges Zuhause bei Ehepaar oder Familie

Größe: 30 cm

Man kann es sich kaum vorstellen, aber diese süße, winzige kleine Hundemann hat sein ganzes Leben in einem Tierheimzwinger in Polen verbracht. Über 12 Jahre eingesperrt auf engstem Raum, nur Betonboden und Wände, kein Auslauf, kaum Zuwendung. Und Marley hat es überlebt. Als wir vom Schicksal des kleinen Kerls erfuhren, mussten wir ihm einfach helfen und so zog Marley im März 2018 zu uns ins Tierschutzliga-Dorf ins Bürorudel.

Marley ist trotz der langen Tierheimzeit ein wundervoller, anhänglicher und unendlich liebenswerter Hund geblieben. Er bindet sich sehr schnell und sehr eng an seine Bezugsperson und folgt dieser auf Schritt und Tritt. Wird er dann alleine gelassen, weint er erst einmal eine Zeit lang und schläft dann aber irgendwann ein. Für Marley muss sein ganzes Leben die Hölle gewesen sein, so sehr, wie er auf den Menschen bezogen ist.

Marley sucht nun das beste Zuhause der Welt, wo er richtig geliebt und umsorgt wird. Marley versteht sich mit Hunden und Katzen, diese sollten aber alle nett zu ihm sein. Er ist stubenrein und geht gerne noch kleine, gemütliche Runden spazieren. Er hört leider fast nichts mehr, dafür sieht er aber noch recht gut.Wer hat ein ganz großes Herz für Marley und schenkt ihm für seine restliche Zeit den Himmel auf Erden?

Mehr Bilder von Marley und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=8111

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Cäsar

Cäsar (FH 12/18)  Rasse: Terrier-Mix Farbe: weiß mit schwarzen Punkten

Geschlecht: männlich, gechipt Alter: ca. 2004 geb.

Im TH seit: 27.02.2018

Cäsar wurde von uns bereits einmal vermittelt, kam aber jetzt wieder zu uns ins Tierheim, da sich seine Besitzerin trauriger Weise aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um ihn kümmern kann.

Cäsar ist zwar nicht mehr der Jüngste, aber noch topfit. Er liebt lange Spaziergänge, das Spielen mit seinen Artgenossen und das Kuscheln mit jedem, der den Raum betritt. Er ist verträglich mit allem und jedem und ein echter Anfängerhund. Er bleibt stundenweise alleine und beherrscht die Grundkommandos. Er hat viel Charakter, Liebe und gute Laune zu verschenken.

Möchten Sie Cäsar persönlich kennenlernen, dann besuchen Sie ihn doch einfach einmal während unserer Öffnungszeiten oder vereinbaren einen Besuchstermin. Er freut sich auf einen ersten Spaziergang mit Ihnen.

Kontakt Tierheim Wetterau Tel.: 06032/6335

E-Mail: tierheim-wetterau(at)t-online.de

Otto

Otto - Harzer Fuchs-Mix   Farbe: rot-braun Geschlecht: männlich / kastriert

Geboren: 2003

Geeignet für: Familie, Ehepaar, Rentner

Größe: 57 cm

Kurzbeschreibung: gutmütiger, lebensfroher Hundeopi

Hundesenior Otto kam im Februar 2018 aus einem anderen Tierheim, welches geschlossen werden musste, zu uns ins Tierschutzliga-Dorf. Otto lebte dort leider schon jahrelang und war in einem sehr verwahrlosten Zustand. Wir mussten ihm daher sein Fell abscheren, was nun langsam wieder nachwächst.Otto ist ein herzensguter, lieber, freundlicher Hundeopi. Er mag alle Menschen und versteht sich sehr gut mit anderen Hunden. Trotz des Alters geht Otto noch sehr gerne spazieren und ist richtig mobil. Nur eine Schilddrüsenunterfunktion muss mit Tabletten behandelt werden (Kosten ca. 15 Euro im Monat). Otto braucht nachts einen warmen, weichen Schlafplatz im Haus und ganz besonders viel Zuwendung. Er zeigt sich bei uns stubenrein und sehr artig im Zimmer.Wir würden uns sehr freuen, wenn Otto nicht bis zum Lebensende im Tierheim bleiben muss, sondern er endlich seine Menschen findet, die ihm einen richtig schönen Lebensabend bereiten. Otto sucht eine Familie, die über Haus und Garten verfügt.

Mehr Bilder von Otto und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=7821  

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Sam und Frodo

Sam und Frodo – wie Pech und Schwefel Rasse: Hound

Geschlecht: männlich, kastriert geb.: 14.06.2005

Verträglichkeit-Artgenossen: sehr gut

Katzen, Kleintiere: eher nein Kinder: ja

Autofahren: unbekannt

stubenrein: wahrscheinlich ja, können wir aber nicht zu 100 % von Anfang an garantieren

Alleinebleiben: zusammen und nach Eingewöhnung sicherlich ja

derzeit in unserer Auffangstation auf der Schwäb. Alb

Die beiden zwölfjährigen Hounds stammen ursprünglich aus Norwegen. Sie sind Trennungswaisen und kamen zusammen mit Konrad und Karlson in unsere Auffangstation. Früher sind sie mit ihrem Herrchen auch Rennen gefahren, aber die Trennung ihrer Menschen macht es unmöglich, sie zu behalten, und so verloren die beiden absolut liebenswürdigen Rüden ihr Zuhause. Die beiden hängen sehr aneinander – eben wie Pech und Schwefel. Sie sind, wie Karlson und Konrad, durch und durch lieb, umgänglich, unkompliziert, verträglich, nicht futterneidisch – einfach nur herzig, liebenswert und angenehm. Uns ist bislang überhaupt nichts Negatives an ihnen aufgefallen. Sie lassen sich auch problemlos tierärztlich versorgen, haben das volle Vertrauen zum Menschen, fremdeln nicht – im Gegenteil, sie sind über jede Streicheleinheit und Aufmerksamkeit froh und dankbar. Ihre Anpassungsfähigkeit bewiesen die beiden, indem sie sich bereits nach zwei Tagen in unserer Station zuhause fühlten. Sam und Frodo lieben trotz ihres Alters Spaziergänge; im Moment reicht ihnen eine Stunde, sie können noch gerne etwas mehr Kondition aufbauen, aber sie sind mit dieser Stunde zufrieden. Die beiden Jungs haben ca. 60 cm Stockmaß und einen guten Anteil Pointer in sich. Frodo und Sam würden sich riesig über ein gemeinsames Zuhause freuen – wer möchte den beiden „großen Jungs" ein warmes Plätzchen für den Winter – und natürlich darüber hinaus – mit vollem Familienanschluss bieten?

Frodo und Sam warten sehnsüchtig auf Ihren Anruf oder Ihre Mail.

Das Team der NfP – Freudenstadt  Tel.: 07441/95 19 95, Fax: 07441/95 19 96

E-Mail: nothilfe(at)polarhunde.de

Karlson und Konrad

Karlson und Konrad – die Unzertrennlichen Rasse: Hound

Geschlecht: männlich, kastriert geb.: 25.09.2008

Verträglichkeit-Artgenossen: sehr gut

Katzen, Kleintiere: eher nein Kinder: ja

Autofahren: unbekannt

stubenrein: wahrscheinlich ja, können wir aber nicht zu 100 % von Anfang an garantieren

Alleinebleiben: zusammen und nach Eingewöhnung sicherlich ja

derzeit in unserer Auffangstation auf der Schwäb. Alb

Die beiden neunjährigen Hounds stammen ursprünglich aus Finnland. Sie sind Trennungswaisen und kamen zusammen mit Frodo und Sam in unsere Auffangstation. Früher sind sie mit ihrem Herrchen auch Rennen gefahren, aber die Trennung ihrer Menschen macht es unmöglich, sie zu behalten, und so verloren die beiden absolut liebenswürdigen Rüden ihr Zuhause. Die beiden hängen sehr aneinander. Sie sind, wie Frodo und Sam, durch und durch lieb, umgänglich, unkompliziert, verträglich, nicht futterneidisch – einfach nur herzig, liebenswert und angenehm. Uns ist bislang überhaupt nichts Negatives an ihnen aufgefallen. Sie lassen sich auch problemlos tierärztlich versorgen, haben das volle Vertrauen zum Menschen, fremdeln nicht – im Gegenteil, sie sind über jede Streicheleinheit und Aufmerksamkeit froh und dankbar. Karlson und Konrad lieben Spaziergänge, ihre Kondition sollte nur langsam wieder aufgebaut werden, denn in den letzten Monaten hatten ihre ehemaligen Menschen wenig Zeit für sie. Sie laufen super anständig an der Leine, ohne permanent auf Zug zu gehen.. Die beiden sind durch ihren Greyhound-Pointer-Anteil wirklich richtig große Jungs mit ca. 70 cm Stockmaß. Aber da sie absolutes Vertrauen in Menschen haben, sind sie trotzdem leicht zu händeln.Konrad und Karlson würden sich riesig über ein gemeinsames Zuhause freuen – wer möchte den beiden ein warmes Plätzchen für den Winter – und natürlich darüber hinaus – mit vollem Familienanschluss bieten?

Konrad und Karlson warten sehnsüchtig auf Ihren Anruf oder Ihre Mail.

 

Das Team der NfP – Freudenstadt Tel.: 07441/95 19 95, Fax: 07441/95 19 96

E-Mail: nothilfe(at)polarhunde.de

Juno

!!! UNSER JUNO BRAUCHT DRINGEND HILFE !!!

Eines der bedrückensten Dinge im Tierheimalltag ist, wenn Hunde einfach keine Familie finden und fast ihr ganzes Leben hier bei uns verbringen. Manchen unserer Langzeitkandidaten geht es relativ gut damit. Sie kennen nichts anderes, für sie sind wir ihre Familie und ihr Zuhause.Aber einige sind so sensibel, so anhänglich, sehnen sich so sehr nach viel mehr Nähe, nach viel mehr Zeit die man gemeinsam verbringt als es möglich und leistbar ist.Einer davon ist unser Juno. Seit 8 Jahren ist er bei uns und inzwischen 12 Jahre jung muss man bei ihm sagen, so fit wie er körperlich noch ist. Aber sein Kopf scheint müde zu sein, müde und enttäuscht vom ewigen Warten, von dem sich verzehren nach Nähe und Geborgenheit.Seit zwei Wochen findet er Nachts kaum noch Schlaf, bellt immer wieder, ruft nach uns.

Im Alter verändern die Hunde oft ihr Wesen, werden viel anhänglicher und noch abhängiger von unserer Gesellschaft und Zuwendung. In einem Zuhause ist das kein Problem, da kann man entsprechend darauf eingehen aber im Tierheim ist das so nicht zu bewerkstelligen.Warum so manche Hunde wie unsichtbar sind, wie Schattenhunde, wir können es leider nicht erklären.Was ist so schlimm? Juno ist schwarz, na und? Er mag andere Rüden nicht, ja soll es geben, solche Hunde leben zu Hauf in Familien und werden trotzdem geliebt.Juno hat so viel Liebe zu geben und weiß kaum wohin damit, hat sie im Überfluss und gerade das bringt irgendwie das Fass jetzt zum überlaufen. Wir hätten ihn längst in unsere Hausgruppe aufgenommen aber da leben 10 Rüden und somit war das leider nie eine Option.

Eine Pflegestelle oder natürlich am Besten endlich, endlich ein Zuhause. Andere Hunde waren ihm nie besonders wichtig, da er so sehr die Menschen liebt. Er mag nicht mehr warten, nicht länger verzichten. Die Zeit rinnt ihm durch die Pfoten und es wäre einfach schrecklich, wenn sein Leben irgendwann hier bei uns zu Ende gehen würde. Er soll doch noch mal die Wärme und Geborgenheit eines eigenen Zuhauses kennenlernen, das kann doch noch nicht alles gewesen sein.Bitte helft alle mit, damit Junos größter und sehnlichster Wunsch noch in Erfüllung geht. Er läuft fein an der Leine, ist ruhig und sauber im Haus, versteht sich prima mit Hündinnen, fährt gerne im Auto mit und hat so viel zu geben.Wenn ihr ihn mal kennenlernen möchtet meldet euch: 0177-7856497

Hier gibt es alle Daten zu Juno: http://www.tierschutz-woerrstadt.de/juno/

Kontakt: Telefon: +49 (0) 6732 – 62 9 82 E-Mail: hundekontakt(at)aol.com

Rocky

Rocky, der grosse "Kuschelbär"....

ca 9 Jahre jung.... nicht nur groß , sondern ein großer Charmeur, der jeden um die Pfote wickelt.Ein Hund zum Knuddeln... etwas verfressen, da muß man etwas aufpassen..... einfach ein "großer Junge".

Rocky ist mit anderen Hunden verträglich.... spazierengehen nur mit Flexileine, Rocky ist ein Jäger, auch wenn man ihm das nicht ansieht.Sein jetziges Frauchen ist aufgrund einer beruflichen Veränderung leider viel unterwegs und kann Rocky leider nicht mehr die Zeit und Liebe schenken, die der große "Bär" verdient hat. Deshalb sucht er ein neues Zuhause, wo man viel Zeit für ihn hat und ihn beschäftigt. Einzelprinz zu sein wäre schick, Hundekumpels oder -kumpelinen wären aber auch toll.

Kontakt: hundewunsch(at)bratkartoffel.net 01738375688

Fotos: https://www.cewe-myphotos.com/open/share/8b0cd4ed35f34d138e0cf4914ebf2149/-p

Collin

Collin, Collie, 07.05.2005, Rüde, nicht kastriert

Collin musste leider nach 12 gemeinsamen Jahren wegen Trennung und Umzug bei uns abgegeben werden. Da uns der merlefarbene, betagte Rüde bereits vor Abgabe total leid tat, beschlossen wir, dass er auf einer Pflegestelle von uns unterkommen kann und wir ihm den Zwinger ersparen können.Er lebt auf der Pflegestelle mit einem kastrierten Rüden zusammen, was auf Anhieb gut funktioniert hat. Wir hoffen dennoch, dass er schon bald in ein eigenes Zuhause ziehen kann. Er ist mit Kindern groß geworden und ist einfach ein herzensguter Hund, der es mehr als verdient hat ein letztes Zuhause für seine verbliebene Zeit zu finden.Er sollte im neuen Zuhause nicht mehr viele Treppen laufen und würde sich über einen Garten freuen, in dem er noch einige Sommer verleben kann. Gerne kann er zu anderen Hunden ziehen. Eigentlich gibt es nichts mit was Collin überhaupt Probleme hat.

Kontakt: Tierheim Zweibrücken Tel.: 06332/76460 oder 0172/6522342

 

email: info(at)tierheimzweibruecken.de www.tierheimzweibruecken.de

Apollo

Apollo, Mischling, ca. 10 Jahre alt, kastriert.Apollos Frauchen ist gestorben und keiner konnte sich mehr um Apollo kümmern.Appollo ist ein freundlicher und kontaktfreudiger Hund, der bisher mit Buffy zusammengelebt hat.Es wäre schön, wenn die beiden zusammenbleiben könnten, ist aber nicht zwingend.Wir hoffen, dass wir für beide Hunde noch ein schönes Zuhause für ihren Lebensabend finden.

Apollo wird entwurmt, geimpft und gechipt vermittelt.

Verantwortlich:Tierschutzverein Oberhavel e.V.

Kontakt: Telefon: 033080 40808

E-Mail: info(at)tierschutzverein-ohv.de

Rick

Labrador-Mix Rüde, kastriert Geboren ca. 1.1.2010

Schulterhöhe ca. 58cm

Rick ist ein aufgeweckter, fröhlicher, agiler und freundlicher Rüde. Er liebt alle Zweibeiner, ist aufgeschlossen und bewegungsfreudig. Auch versteht sich Rick gut mit anderen Hunden. Rick ist gerne in der Natur unterwegs und liebt es draußen zu sein. Ein paar Kommandos kann er, allerdings muss man diese konsequent einfordern. Rick ist ein toller Familienhund.Leider hatte es Rick in seinem früheren Leben nicht gut. Zusammen mit seiner Schwester und seinem Bruder wurde er seinem Besitzer weggenommen, da dieser die Hunde nicht artgerecht hielt. Diese schlimme Zeit scheint Rick aber vergessen zu haben. Er lebt im hier und jetzt und freut sich einfach über Zuwendung, Auslauf und liebe Menschen, die sich um ihn kümmern.Für den liebenswerten, großen Kerl wünschen wir uns eine Familie mit Haus und Grundstück. Rick ist gerne frei im Garten, braucht aber auch engen Familienanschluss. Seine neue Familie sollte schon ein bisschen Erfahrung im Umgang mit Hunden haben.

 

Kontaktformular und mehr Bilder von Rick: tierschutzliga.de/vermittlungstier/;

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Max

Max“, männlich, Schäferhund-Retriever, geb. 06/07, 60 cm

Jung gebliebener Senior möchte noch einmal einen Neustart wagen

Wegen sehr schwerer Krankheit seines Herrchens musste Max notgedrungen ins Tierheim umziehen. Gerade für alte Hunde ist das natürlich sehr bitter. Ihr ganzes Leben waren sie für ihre Familien da und wähnten sich sicher und geborgen - nur um dann ausgerechnet im Alter, wenn sie die Fürsorge ihrer Lieben mehr denn je nötig gehabt hätten, von einem Tag auf den anderen vor dem Nichts zu stehen und noch einmal ganz von vorne anfangen zu müssen. So erging es nun auch dem armen Max.Gottseidank hat sich Max recht schnell eingewöhnt und schaut positiv in die Zukunft. Klar gefällt es ihm nicht besonders bei uns und sein bisweilen ungläubiger Gesichtsausdruck rührt uns schon sehr. Die Frage: „Und wann holen mich meine Leute denn jetzt endlich wieder ab?“ scheint deutlich in seinen Augen zu stehen. Aber der tapfere Senior gibt sich nicht auf und versucht, das Beste aus seiner traurigen Lage zu machen. Er wäre auf jeden Fall bereit für einen Neuanfang und sitzt schon auf gepacktem Köfferchen, um das Tierheim lieber heute als morgen wieder zu verlassen.

Leider stehen seine Chancen jedoch nicht allzu gut… Er ist groß und alt – und somit scheidet er schon mal für mindestens 80 % aller potentiellen Adoptanten aus. Dabei ist Max wirklich bildschön und hat auch einen sehr liebenswerten und sympathischen Charakter.Zwar hat er zwei kleine Schönheitsfehler, die aber auf den ersten Blick gar nicht auffallen, da sie unter dem Fell versteckt sind. Man merkt sie nur, wenn man Max ausgiebig streichelt. Auf dem Kopf ist dann eine kleine Warze zu spüren und auf dem Rücken hat er ein kleineres Fettgeschwulst. Beide Auffälligkeiten sind harmlos, er hat sie schon seit vielen Jahren und sie haben sich in Größe und Aussehen seitdem nicht verändert. Eine tierärztliche Behandlung ist daher nicht nötig.Ansonsten ist Max fit wie ein Turnschuh! Wenn das graue Schnäuzchen nicht wäre, würde man ihn für wesentlich jünger halten. Er ist keineswegs bereit, seinen Lebensabend faul vor dem Ofen zu beschließen, sondern er möchte noch etwas erleben, er möchte spazieren gehen, Neues erschnüffeln, die Welt sehen und Spaß haben.Max geht mit Begeisterung Gassi und zeigt dabei Energie und Ausdauer. Er kann auch durchaus noch etwas an der Leine ziehen, wenn ihn etwas besonders interessiert. Auch schnell vorbeifahrende Fahrräder und Mofas bellt er gern mal an. Leider scheint er nicht besonders erzogen zu sein, daher kann man ihn im Moment auch nicht ohne Leine laufen lassen. Aber auch ein alter Hund kann noch lernen! So aufgeweckt wie sich Max im Tierheim präsentiert, wäre er sicher entzückt, wenn man sich intensiv mit ihm beschäftigen würde. Ganz sicher könnte er mittels Lob und Leckerlis noch einige Kommandos lernen.

Max hat ein sehr freundliches und gutmütiges Wesen, er ist aufgeschlossen und fröhlich und bietet jedermann seine Freundschaft an. Auch Fremden gegenüber benimmt er sich vorbildlich. Mit Kindern hatte er bisher zwar kaum zu tun, aber trotzdem sollten zumindest größere Kinder kein Problem darstellen. Er liebt es, zu schmusen, ist anhänglich und dankbar und freut sich einfach, wenn er bei seinen Menschen sein darf.Max hat sein Leben lang im Haus gewohnt, ist stubenrein und brav. Er kann ohne weiteres ein paar Stunden allein bleiben, ohne etwas kaputt zu machen oder zu kläffen, fährt aber auch gern im Auto mit.Leider hatte er bei seinem früheren Besitzer nicht allzu viel Gelegenheit, Hundekumpels zu treffen. Er ist den Umgang daher nicht gewöhnt. Mit einer netten Hündin würde er sich aber sicher gern anfreunden. Laut Auskunft der Vorbesitzer könnte er sich eventuell mit Katzen verstehen. Falls erforderlich, könnten wir im Tierheim auch einen Katzentest mit ihm machen.Insgesamt muss man sagen, dass Max zwar nicht besonders erzogen ist, dass er aber aufgeschlossen und lernwillig ist und positiv in die Zukunft schaut. Nur zu gern würde er gemeinsam mit einem neuen Herrchen oder Frauchen durchs Leben gehen, viel zusammen unternehmen und vielleicht so manches nachholen, was er aufgrund der Krankheit seines Vorbesitzers verpasst hat.

Bitte lassen Sie diesen tollen Kerl nicht im Tierheim versauern! Wer gibt Max eine Chance, auch wenn er nicht mehr der Allerjüngste ist?

Kontakt: Tierschutzverein Kronach Tel.: 09261/20111 e-mail: tsvkc(at)gmx.de

www.tierheim-kronach.de

Fiffy

Name: Fiffy Rasse: Foxterrier Mischling Geschlecht: Männlich Kastriert

Alter: unbekannt (ca. 12 Jahre)

Fiffy's Besitzer ist leider letztes Jahr verstorben und sucht nun dringend für seinen Lebendsabend ein liebevolles Heim.Früher lebte er in einem Haus mit Garten und war tagsüber immer an der Seite seines Besitzers. Nachts schlief er draußen oder zusammen mit einer Nachbarskatze in der Scheune.Bei uns im Tierheim schläft er problemlos im beheizten Zimmer. Er ist stubenrein, sehr verträglich mit anderen Hunden und Katzen, aber leider auch schon etwas schwerhörig.Trotz seines Alters ist er immer noch gerne unterwegs und freut sich neue Menschen kennen zu lernen und gekuschelt zu werden.Er wird entwurmt und geimpft abgegeben.

Telefonnummer: 03865/844330 E-mail: tp.kleineoase(at)web.de

Homepage: www.tierpension-kleine-oase.de

 

Kucki

wir haben hier unseren Cocker Kucki sitzen, der bei uns schrecklich leidet. Er würde gerne immer und überall dabei sein, leider ist das bei uns nicht möglich. Passende Interessenten melden sich leider auch nicht bei uns. Vielleicht hätten Sie die Möglichkeit Kucki bei sich aufzunehmen und ihn auf Ihrem Grundstück mit laufen zu lassen? Oder könnten ihn bei sich auf der Homepage mit veröffentlichen? Um seine große Not, endlich ein neues Zuhause zu finden besser zu verdeutlichen, haben wir unten einen You Tube Link angehängt.

Rasse Cocker Spaniel (Mix) Geschlecht männlich / kastriert

Geburtsdatum ca. 2008 Größe ca. 40 cm Hallo ich bin Kucki,in Rumänien im Tierheim habe ich frei gelebt, weil ich es nicht mehr ertragen kann eingesperrt zu sein. Hier bin ich aber eingesperrt und damit sehr unglücklich. Ich lasse mir nur von einem Chef was sagen. Die anderen können mich mal. Ich kann nur einen Menschen lieben und akzeptieren. Wenn mich ein anderer Mensch erziehen will, oder gar von etwas abhalten, werde ich richtig blöde. Ich könnte mir einen Job in der Landwirtschaft vorstellen, oder auf einem Pferdehof. Ich kann alle Tiere erziehen, die nicht auf mein Frauchen/Herrchen hören wollen. Ich laufe nicht weg, mein Herrchen könnte sich ja abhauen. Mit anderen Tieren habe ich keine Probleme, aber ich muss die Katzen erschrecken. Das macht richtig Spaß. Ich könnte den ganzen Tag im Traktor sitzen und alles beobachten. Oder soll ich mich lieber bei Bauer sucht Hund bewerben?

Alleine bleiben finde ich total blöd! Mit anderen Hunden komme ich gut zurecht, Kinder sollten in meinem neuen Zuhause nicht sein, zum Schluss wollen die mir auch noch was zu sagen haben. Wo sind Bild im InhaltCockerfans aus der Landwirtschaft, die mich mal kennenlernen möchten? Kommt doch einfach mal vorbei und lernt mich auf einem Spaziergang kennen, ich würde mich total freuen!! Euer Kucki

https://www.youtube.com/watch?v=iEhDMeNeG70

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Tierheim u. Tierschutzverein Kreis Ahrweiler e.V. Tel.: 02642-21600

 

Mail: info(at)tierheim-remagen.de Web: www.tierheim-remagen.de

Zebatek

Name: Zebatek Geschlecht: männlich Rasse: Mischling Geburtsjahr: 2007

Größe: klein Andere Hunde ja: Katzen: nicht bekannt

Den kleinen Zebatek hatte es böse erwischt. Er kam mit einem gebrochenen Kiefer zu unseren polnischen Freunden. Dort wurde er gleich behandelt und nun geht es ihm wieder so richtig gut. Der süße kleine Senior braucht nun nur noch eine liebevolle ruhige Familie um restlos glücklich zu sein. Wer schenkt dem anhänglichen Bub die große Chance auf noch viele glückliche Jahre????Zebatek ist nun in 4... Geldern auf einer Pflegestelle

weitere Photos sehen Sie hier:

https://www.dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/zebatek/

Frau Manuela Rosskothen

manuela-dobermann-nothilfe(at)gmx.de

0162/7312860

Rocky

Rocky ist ein 8 Jahre alter Boxermix und verbringt leider schon 3 Jahre bei uns im Tierheim. Irgendwie hat der liebe Kerl kein Glück. Viele Jahre musste er an der Kette verbringen und hat seine Kindheit damit verpasst. Seine alten Besitzer waren mit ihm völlig überfordert. Durch die fehlende Sozialisierung hat Rocky seine Kräfte oft nicht unter Kontrolle, was andere Tiere betrifft. Katzen, Hühner und Schweine versucht er zu fangen und zu packen. Wir suchen daher ein Zuhause ohne andere Tiere. Mit Hündinnen kommt Rocky gut zurecht, Rüden mag er oft nicht. Wir suchen für Rocky hundeerfahrene Menschen ohne kleine Kinder. Rocky ist ein sehr menschenbezogener und anhänglicher Hund, der nicht für die reine Hofhaltung geeignet ist. Wir suchen ein Zuhause, indem er drinnen schlafen darf. Die Wohnungshaltung wäre auch nicht ausgeschlossen, da Rocky sich gern drinnen aufhält und sich ausgeglichen zeigt. Gern ist er stets an der Seite seines Menschen und möchte immer dabei sein. Der liebe Rüde ist ein großer Schmuser, der Streicheleinheiten gern animmt und sehr genießt. Grundlegend ist Rocky ein ruhiger Hund und nicht nervös. Gern geht er spazieren und würde das Laufen am Fahrrad sicher schnell lernen. Meist läuft er sehr ausgeglichen an der Leine ohne zu zerren. Begegnet ihm aber ein Rüde, den er nicht mag, kann Rocky auch mal ziehen und seine Besitzer sollten dem 33Kg schweren Hund auch gewachsen sein. Es zerreißt einem jedes mal das Herz Rocky zurück in den Zwinger zu bringen. Er ist ein "Drinni" der nicht nach draußen gehört und in der Wohnung alles dafür tut, um lieb zu sein, und seinen Menschen zu gefallen. Im Zwinger weint Rocky und schaut mit traurigen Augen raus. Jedes mal sieht man die Frage in seinen Augen - WARUM? Rocky versteht nicht, warum er jeden Tag aufs neue Bestraft wird, jeden tag muss er nach einer schönen Runde wieder ins Gefängnis und dort allein zurück bleiben. Wir wünschen uns so sehr eine Familie für Rocky, die nicht den perfekten Hund sucht, sondern bereit ist auch ein bisschen für seinen Hund zu leben und eben um die Problematik "Kleintier" einen Bogen macht und sich auch in Bezug auf das Thema Rüden nach Rocky richtet. Irgendwo da draußen müsst ihr doch sein?! Rocky wartet schon viel zu lange...

Weitere Bilder auf der Homepage.

Interesse senden Sie bitte keine Nachrichten, bitte rufen Sie uns an.

Tierheim am SeeEisenhüttenstadt 0173 9036140

www.tierheim-eisenhüttenstadt.de janette.schindler94(at)web.de

Dimas

Dimas Alter und Größe: 10 Jahre 41 cm Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Hündinnen und Rüden

Vermittlung zu Katzen: ja

Besonderheit: verkürzte Rute, siehe Beschreibung

Aufenthaltsort: Pflegestelle in 85591 Vaterstetten

 

Kontakt:Michaela Fasterding Tel. 08165/707726 (bitte AB nutzen)

michaela(dot)fasterding(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

Als ich das Video von Dimas gesehen habe, war es sofort um mich geschehen. Schlägt auch Ihr Herz für alte Hunde? Dann werfen Sie gerne einen Blick oder auch mehr auf den süßen Opi!

Dimas wurde an der Straße im bergigen Umland um Villena gefunden. Häuser gibt’s dort keine, man kann davon ausgehen, dass der alte Hundemann ausgesetzt wurde. Er wurde im örtlichen Tierheim aufgenommen und endlich kümmerte sich jemand um seinen ziemlich schlechten körperlichen Zustand. Zähne, die ihm massiv Probleme und Schmerzen machten, unzählige Hautläsionen. Nach der Auswertung des Blutbildes wurde sofort mit der Behandlung gegen Leishmaniose begonnen, auch sein Zahnproblem ist inzwischen gelöst. Die Haut erholt sich, die Frisur ist neu und chic, nur gegen die Alterserscheinung Grauer Star kann man leider nicht viel machen. Man merkt Dimas wirklich an, wie er sich nun einfach viel viel wohler fühlt. Und wenn sich dann noch ein Pfleger ein paar Minuten Zeit für ihn nimmt, mit ihm spricht und ihn streichelt, ist das Männlein total happy …

Wir suchen nun eine Familie für Dimas, die liebend gerne dem süßen Zausel ein Zuhause für den Rest seines Lebens schenkt. Ruhig und gemütlich sollte es dort zugehen. Eine Wohnung mit Garten wäre natürlich super, denn Dimas kann noch nicht an der Leine gehen. Da er überhaupt nicht mehr allzu gut zu Fuß (was sich aber vielleicht auch noch verbessern lässt), ist es wichtig, dass sich Herrchen und Frauchen mit kurzen Runden begnügen! Schenken Sie Dimas einfach wertvolle Lebenszeit mit viel Liebe, gutem Futter und natürlich Verständnis für einen vierbeinigen Freund, der wahrscheinlich dann zum ersten Mal in seinem Leben ein Zuhause bekommt, wie es eigentlich jeder Hund haben sollte.

Blacky

Blacky ist ein grosser, (64 cm, 35 kg) lustiger Kerl der alle Menschen und alle Hunde liebt. Schmusen findet er toll und geniest jede Zuwendung! Gerne kann er noch was lernen, er läuft schon recht gut an der Leine. Da er aufgrund seiner 7 Jahr auch gerne schläft, kann er stundenweise nach Auslastung alleine bleiben. Im Auto fährt er problemlos mit, kennt Aufzug fahren, hat aber noch ein paar Unsicherheiten bei diversen glatten Böden. Wer möchte ihm endlich ein schönes, neues Zuhause geben und hat die Zeit und den Platz für diesen Schatz

www.tsv-neuss.de

Tel. 0173 / 103 59 39 "Carmen Schroeder" carmen.schroeder(at)rocketmail.com

Jacky

Jacky - Terrier-Mix (SH224/17)   Rasse: Terrier-Mix

Farbe: grau-weiß Geschlecht: männlich / kastriert

Geboren: 2005 Geeignet für: ruhiges Ehepaar, Einzelperson

Größe: 35 cm

Kurzbeschreibung: kleiner Charakterkopf mit großem Herzen für seinen Menschen

Ausführliche Beschreibung:

Jacky kam im November 2017 zu uns ins Tierheim, da sein Herrchen ins Pflegeheim kam. Es dauerte ein paar Tage, doch dann gewöhnte sich der lebensfrohe kleine Kerl an sein neues Leben im Tierheim. Inzwischen freut er sich riesig über die Spaziergänge, liebt seine Hundekumpeline im Zimmer und ganz besonders seine Hundepfleger, die er kennt und denen er vertraut.Jacky ist anfangs fremden Menschen gegenüber reserviert. Er mag dann nicht gleich angefasst werden. Hat er aber einmal sein Herz verschenkt, dann liebt er seine Zweibeiner über alles und ist ein sehr anhänglicher und kuschelbedürftiger kleiner Kerl. Auf sein neues Zuhause passt er dann auch gut auf.

Jacky ist ein Wohnungshund, stubenrein und es auch gewöhnt einmal stundenweise alleine zu sein. Er kann gut als Zweithund zu einer Hündin oder auch als Einzelhund gehalten werden.Für Jacky suchen wir ein ruhiges Zuhause bei Rentner, einem Ehepaar oder einer Einzelperson.

Mehr Bilder von Jacky und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=7260  

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Fritz

Fritz - Pinscher-Spitz (SH208/17)  

Rasse: Pinscher-Spitz Farbe: rot Geschlecht: männlich / kastriert

Geboren: 12.01.2009

Geeignet für: einfühlsame Familie, als Zweithund

Größe:38 cm

Kurzbeschreibung: sensibler, schüchterner, zarter Bursche

Ausführliche Beschreibung:

Der kleine Fritz verbrachte bereits viele Jahre in einem polnischen Tierheim, bevor er Ende Oktober 2017 zu uns ins Tierschutzliga-Dorf kam. Leider mussten wir ihn am Knie operieren lassen, denn dieses konnte er gar nicht benutzen aufgrund eines alten Unfalls. Derzeit bekommt Fritz daher noch Physiotherapie, er muss nämlich erst einmal wieder lernen, dass er sein Beinchen wieder nutzen kann.Fritz ist ein ganz zarter, sehr lieber und schüchterner Bursche. Er versteht sich wunderbar mit anderen Hunden und wäre ideal als Zweithund geeignet. Ganz alleine fürchtet er sich oft noch vor neuen Dingen. Besonders gegenüber manchen Männern hat Fritz Angst und hier muss der Mann seine Zuneigung erobern. Sicherlich musste der kleine Kerl früher schlimme Erfahrungen gemacht haben.Für Fritz wünschen wir uns einfühlsame, geduldige Menschen, die ihm nun zeigen, wie schön so ein Hundeleben in der Familie sein kann.

Mehr Bilder von Fritz und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=7080  

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Luso

Luso ist ein ca. 6/2009 geborener Gos d'Atura Català-Mix-Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 52 cm. Er kam 2011 ins Tierheim von Manzanares/Spanien und verbrachte dort bereits 5 (!) Jahre seines Lebens. Über seine Vorgeschichte ist nichts bekannt. Der schüchterne Rüde wurde dort von keinem Besucher wahrgenommen. Im Oktober ‘16 fand Luso dann endlich ein Zuhause in Deutschland, in dem er mit einer größeren Anzahl an Artgenossen unterschiedlichen Geschlechts, Größe sowie Alters zusammenlebte. Wie sich jetzt jedoch leider überraschenderweise herausstellte, war seine Familie mittlerweile nicht mehr in der Lage, die Hunde artgerecht zu haltn, so dass er sich erneut auf der Suche nach einem Zuhause befindet.

Luso ist ein sensibler Rüde, der anfangs sehr misstrauisch ist. Er braucht eine Weile, um Vertrauen aufzubauen. Dann aber liebt er die Anwesenheit der Menschen und freut sich über Zuwendung. Mit Artgenossen verträgt er sich bestens. Katzen sind auch kein Problem, er ignoriert sie. Luso läuft gut an der Leine und ist stubenrein. Luso ist bereits kastriert, geimpft, gechippt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet worden. Er befindet sich in einer Pflegestelle in 29303 Bergen.

Ansprechpartner: Maros Kunold, Tel.: 0 50 51-6 06 45 51, Email: maros(at)ein-freund-fuers-leben.org

Billi

Billi", ein ganz lieber kastrierter Mix-Rüde (geb. 2005, Schulterhöhe 55 cm, sehr schlank, Gewicht 20 KG), sucht sein eigenes Zuhause. Er läuft ganz toll an der Leine, zieht nicht und hat viel Spaß am Spazierengehen. Billi ist sehr menschenbezogen und glücklich, wenn er einfach nur dabei sein kann, bleibt aber auch mal brav allein zuhause. Draußen sind ihm andere Hunde schnuppe, drinnen findet er sie nicht doll und möchte Einzelhund sein. Katzen würde er draußen jagen und Kleinkinder sind ihm zu hektisch; alle anderen Menschen findet er absolut super, wenn er sie kennt. Ansonsten ist er sehr fit und lebensfroh, fröhlich und voller Elan!

Billi hat Bluthochdruck, ein leichtes Herzproblem und bekommt Nierendiät. Alle Tierarzt- und Medikamentenkosten werden lebenslang übernommen. Wenn gewünscht würde seine jetzige Pflegestelle die Betreuung im Urlaubs- und Krankheitsfall der neuen Halter übernehmen (inkl. Hol- und Bringservice) und gern auch eventuelle Tierarztfahrten. Also, Billi hat ein Rundum-Sorglos-Paket und wäre deshalb ideal für Rentner, auch wenn diese gern reisen.Wer RentnerInnen im Bekanntenkreis hat, die vielleicht gern einen lieben Hund hätten, aber sich nicht mehr mit Fahrten zum Tierarzt u.ä. abplagen können - bitte macht sie auf Billi aufmerksam. Ich komme im Berliner Raum auch gern mit ihm zum Kennenlernen vorbei Leider ist es ziemlich eilig. Notfalls würde auch eine Tagesbetreuung in den nördlichen oder südwestlichen Berliner Bezirken erstmal helfen.

Dorothee MüllerTel. 0178-5438285 od 033397-272878

Mail: vicky.silver(at)yahoo.de

Julian

Wieviel Zeit hat der liebe Julian noch?...

Julian/616 - Mixrüde, geboren ca. 2004, kastriert, gross, im TH Pabianice seit 11.10.2012, freundlich, agil, kann an der Leine gehen

Update 09/2013:

Er hat Schäferhundgrösse, sass allein in einem Zwinger, er war etwas vorsichtig/zurückhaltend, nahm aber Leckerlies aus meiner Hand.

Update 01/2015:

616 Julian ist allein in einem Zwinger untergebracht. Nach Auskunft des Tierheims ist er mit anderen Hunden nicht verträglich. Menschen mag er dagegen sehr. Er ist für sein Alter noch sehr agil, sobald er seinen Zwinger mal verlassen darf - s. Fotos. An der Leine läuft er sehr artig.

Die Volontärinnen berichten über Julian, dass er als Fundhund 2012 ins Tierheim kam und man nichts über seine Vergangenheit wusste. Aber er war von Anfang an ein fröhlicher und absolut freundlicher Hund, der noch herumtollt wie ein Welpe. Julian ist immer bereit Spaß zu haben und liebt es zu rennen. Er ist glücklich über jede menschliche Zuwendung und kann gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen. Und Julian liebt das Wasser, baden ist ebenfalls seine große Leidenschaft.

Update 12/2016:

Julian ist jetzt ca. 12 Jahre alt und davon über 4 Jahre im Tierheimzwinger untergebracht. Es wäre so schön, wenn dieser überaus menschenfreundliche und bewegungsfreudige Hund noch einmal eine Chance auf ein Zuhause bei lieben Menschen bekommen würde. Julian bleibt nicht mehr viel Zeit – wer gibt ihm eine Chance?--

KontaktPetra Korte (früher Steinberger)http://engel-fuer-tiere.de/nc-steinbpe10@netcologne.de Mobil 0178 4 59 58 77

Fips

Name: Fips Alter : geb. 3/2007 kastriert , gechipt , geimpft

Der süsse Fips hat schon viel schlechtes in seinem Leben erfahren müssen! 

Fips (Schulterhöhe ca. 35 cm) geb.März 2007 hat es nicht leicht gehabt in seinem bisherigen Leben. Auf der Autobahn ausgesetzt,sein neues Herrchen plötzlich verstorben (wieder ins Tierheim!)So ist es kein Wunder das er Anfangs misstrauisch ist und wenn er überfordert ist, auch mal aus Unsicherheit zuschnappt. Fips sucht eine ruhige erfahrene Familie die ihm mit ein wenig Geduld wieder Sicherheit gibt.Fips würde sich gerne mal bei einem Spaziergang von seiner guten Seite zeigen. Wer nicht direkt einen Hund haben zum knudeln haben möchte, sondern ihm die Zeit gibt die er braucht, dann melden sich sich bitte bei:

Petra Korte (früher Steinberger) engel-fuer-tiere.de

nc-steinbpe10(at)netcologne.de Mobil 0178 4 59 58 77 oder

Tel. 05141 930930 Mail: tierheim(at)tierschutz-celle.de

Shadow

Sorgenkind  Shadow (FH 54/2012) Rasse: Herdenschutzhund-Labbi-Mix

Geschlecht: männlich Alter: 27.11.2007 geb. Farbe: blond

Im TH seit: 21.07.2012   

Shadow wurde von uns bereits einmal vermittelt ist aber leider zurückgekommen.Shadow ist rassetypisch (Herdenschutzhund-Mischling) ein sehr wachsamer Hund. Fremde Menschen sollten nicht ohne Ankündigung „sein“ Grundstück betreten.Wenn er sich an „seine“ Menschen gewöhnt hat, ist er ein ruhiger und verschmuster Hund, der auch einmal ein paar Stunden alleine bleiben kann. Aber natürlich kann er auch im Auto mitgenommen werden.Shadow ist ein gelehriger Rüde, der den Grundgehorsam kennt. Mit Hündinnen und kastrierten Rüden gibt es keine Probleme. Unkastrierte Rüden sind nicht sein Ding.Shadows größtes Problem sind Kinder und Jugendliche. Mit diesen hat er wohl negative Erfahrungen gemacht. Hier muss man Vorsicht walten lassen.Shadow benötigt viel Zeit, sich an veränderte Situation zu gewöhnen.

Und so stellt Shadow sich sein neues Zuhause vor:

Für Shadow suchen wir ganz dringend herdenschutzhundeerfahrene Menschen, die ihm ein eigenes Zuhause bieten möchten. Diese sollten ihm unter Beachtung seiner Besonderheiten gerecht werden können. Er leidet zwischenzeitlich so im Tierheim, dass er sich selbst ein Leckekzem „zugefügt“ hat.Seine neue Familie muss ihm ganz klar sagen, wo sein Platz im Rudel ist, damit er nicht versucht, die Führung zu übernehmen. Kinder/Jugendliche sollten nicht mit im Haus leben.Shadow wird – wie all unsere Hunde – nicht in Zwingerhaltung vermittelt.

Kontakt Tierheim Wetterau Tel.: 06032/6335 E-Mail: tierheim-wetterau(at)t-online.de

Chewbaka

Chewbaka (SH051/16)  Rasse: Labrador-Mix Farbe: falbfarben

Geschlecht: männlich, kastriert geboren 2005 Größe: 53 cm

Kurzbeschreibung:geeignet für: Familie mit Haus und Grundstück 

ausführliche Beschreibung:

Es gibt Hunde, die haben im Leben das Pech gepachtet. Geboren im Tierheim in Ungarn verbrachte Chewbaka 11 Lebensjahre hinter Gittern, seit vielen Jahren sogar alleine im winzig kleinen Käfig. Gassigehen, Wiese unter den Pfoten spüren, Streicheleinheiten, Kontakt zu Artgenossen - alles Fehlanzeige. Dann kam Chewbaka über Tierschützer nach Deutschland und wurde hin und her gereicht, denn ein Hund, der nichts im Leben kennen gelernt hat - außer Gitterstäbe, ist eben nicht vom ersten Tag an stubenrein, läuft in den 3. Stock, liegt brav in der Ecke und macht Sitz und Platz.Im März 2016 endete Chewbakas Reise bei uns im Tierschutzliga-Dorf. Und nun hoffen wir von ganzem Herzen, dass wir für unseren "Chewy" nicht zur Endstation werden. Das hat dieser liebe Hund nicht verdient.

Chewbaka ist eine richtig liebe Hundesocke, der Menschen sehr mag und sich super gerne kuscheln lässt. Auch liebt er inzwischen Gassigänge und läuft halbwegs ordentlich an der Leine. Auch mit der Stubenreinheit klappt es bei uns immer besser. Mit Sicherheit wäre Chewbaka richtig glücklich, wenn er eine Familie mit Haus und Garten findet, wo er immer rum laufen kann und ganz viele Streicheleinheiten bekommt.Aufgrund des Alters und der früheren schlechten Haltung braucht Chewbaka täglich ein Schmerzmittel, damit ihm die alten Knochen nicht weh tun. Aufgrund einer Herzwurm-Erkrankung, die nicht mehr geheilt werden kann, muss er einmal monatlich ein Spot-on-Präparat (hilft auch gegen Zecken und Flöhe) in das Nackenfell bekommen.Die Kosten für Chewys Schmerzmittel und Spot-On tragen wir gerne bis zum Lebensende weiter. Daran soll seine Vermittlung nicht scheitern.

Darf Chewbaka darauf hoffen, wenigstens am Lebensende noch Glück zu haben und eine eigene Familie zu finden?

Mehr Bilder und Kontaktformular: http://db.tierschutzliga.de/?ID=3694

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Prinz (Kopie 1)

Boxer-Schäferhund-Mix Rüde, kastriert geboren 28.8.2004

Schulterhöhe: ca. 53 cm

Video: https://www.youtube.com/watch?v=qRpt2n35Wn8

Prinz übernahmen wir aus einem anderen Tierheim, wo Prinz leider schon seit längerer Zeit lebte. Einmal hatte der hübsche Rüde Glück und konnte vermittelt werden. Doch leider zeigt Prinz nach der Eingewöhnungsphase einen ausgeprägten Beschützerinstinkt und verteidigt Haus und Familie. Seine neuen Menschen waren mit dieser Eigenschaft überfordert und gaben ihn wieder ins Tierheim zurück.Prinz ist ganz klar ein Frauenhund, denn als Frau wird man von ihm ganz schnell ins Hundeherz geschlossen. Männern gegenüber zeigt er sich jedoch anfangs extrem misstrauisch und zum Teil auch sehr ablehnend. Als Mann muss man sein Vertrauen regelrecht erobern.Wenn sich Prinz an seine Menschen gewöhnt hat, ist er ein wirklich lieber und anhänglicher Bursche. Er spielt dann auch ganz gerne mal mit Bällchen und gehorcht auch auf Kommandos.Im Haus verhält sich Prinz absolut tadellos. Er ist stubenrein und bleibt auch problemlos alleine. Allerdings haben wir festgestellt, dass Prinz am liebsten im Freien ist und gerne den ganzen Tag draußen verbringen möchte. Am schönsten wäre es daher, wenn im neuen Heim Haus und Garten vorhanden sind.Für Prinz wünschen wir uns eine Familie, die bereits über Hundeerfahrung verfügt.

Tel.: 035608-40124 Email: info@tierschutzligadorf.de Web: www.tierschutzligadorf.de

Ron

Der elfjährige Mix Rüde „Ron“, ein rüstiger und liebenswerter Senior, hat die Hoffnung nicht aufgegeben, dass sich für seinen Lebensabend noch ein liebevolles umsorgtes Zuhause findet. Er ist den Menschen sehr zugetan und begegnet ihnen stets aufgeschlossen und freundlich. „Ron“ ist altersgemäß super drauf, hat ein ansprechendes Aussehen, einen starken Charakter und ist einem guten Gesundheitszustand. Spaziergänge liebt er ebenso wie anschließende Streicheleinheiten und ein kuscheliges Plätzchen. „Ron“ ist ein angenehmer Beifahrer im Auto, der gerne nahe am Alltagsgeschehen seiner Bezugsperson ist. Er benimmt sich draußen an der Leine Artgenossen gegenüber oft unfreundlich, weil ihn der jahrelange Tierheimaufenthalt durch den Lärmpegel der vielen Hunde mittlerweile stresst. In der Wohnung mit einem ruhigen Umfeld zeigt sich „Ron“ dann völlig relaxed und verschmust. Da der Rüde zur Eifersucht neigt, möchte er im neuen Zuhause als Alleinhund leben und man sollte ihm auch wegen seines fortgerückten Alters und langem Verzicht auf eine feste Bezugsperson keine Konkurrenz mehr zumuten. Besonders für ältere Hundefreunde mit Hundeerfahrung, die noch mobil und rüstig sind, wäre der liebebedürftige „Ron“ ein treuer Sozialpartner, der sich so sehr nach menschlicher Aufmerksamkeit sehnt.

Tierherberge Kamp Lintfort Tel. Nr.: 02842 - 928 3213

Sammy

Sieben Jahre Tierheimleben sind mehr als genug!!!Für den 2006 geborenen, superlieben und etwas schüchternen Schäfer-Mix-Rüde „Sammy“ hat sich leider bis heute kein Hundefreund ernsthaft interessiert. Wir hoffen, dass sich für diesen superlieben Kerl doch noch ein Happy End einstellt, denn er wartet mit seiner Schulterhöhe von 50 cm und dem witzigen Steh- und Schlappohr seit 2007 sehnsüchtig auf ein liebevolles Zuhause. Der schlanke Vierbeiner gibt ein sympathisches Erscheinungsbild ab, läuft sehr gern, dabei gesittet an der Leine und ist stubenrein. Dabei bereiten ihm noch manch fremde Umweltreize Angst, die er bisher einfach noch nicht kennengelernt hat. „Sammy“ ist aber sehr lernwillig mit kluger Auffassungsgabe, so dass er sich er sich relativ schnell und problemlos in einem liebevollen Zuhause einleben wird. Sein neuer Besitzer sollte ihm dabei helfen, indem er diesem gutmütigen Hund mit Geduld, viel Zuwendung und freundlicher Ansprache Mut macht, sicher zur Seite steht und einfühlsam an alles Neue heranführt. Charakterlich erweist sich „Sammy“ nämlich als ein wunderbarer und völlig aggressionsloser Menschenfreund, der einen zuverlässigen und anhänglichen Traumbegleiter abgibt: Er bevorzugt die Gesellschaft von größeren Hunden, möchte aber im neuen Zuhause lieber Einzelhund sein, weil er schon so lange auf menschliche Zuneigung wartet und streichelnde Hände ungeteilt genießen möchte. „Sammy“ möchte wissen, wohin er gehört und endlich ankommen dürfen. Er lebt mit seiner Freundin „Motte“ zusammen im Auslauf und wird auch gerne mit ihr ausgeführt. Wenn sie ein gemeinsames Zuhause bekämen, wäre es toll, aber keine Bedingung,

Tierherberge Kamp Lintfort Tel. Nr.: 02842 928 3213

vorherige Seite -> Omas nächste Seite -> Auslandsgraueschnauzen Oma
 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2