Sie sind hier: Home / Tiere in Not / graue Schnauzen / Omas
25.6.2018 : 2:15 : +0200

Graue Schnauzen

Graue Schnauzen sind wunderbare Weggefährten sie strahlen eine unglaubliche Ruhe aus, eine Zufriedenheit und Dankbarkeit; alleine nur fürs Dasein dürfen so dass einem bei  jeder Begegnung das Herz aufgeht.

Irmchen

Irmchen, Hündin, geb. ca. 2005, kastriert, geimpft und gechipt NOTFALL, verliert ihr Zuhause nach nur einem Jahr (Nähe Celle/Hannover)

Nein, bitte nicht wegschauen, weil ich schon eine Hundeomi bin. Meine Familie verändert sich, gehen eigene Wege und ich darf nicht mit! Dabei möchte ich doch nur bei den Menschen bleiben, die ich lieb gewonnen habe. Aber sie wollen mich nicht mehr, haben mich wohl nicht so lieb, wie ich sie.

Nun etwas mehr zu mir: Obwohl ich schon etwas älter bin, gehe ich gerne spazieren, bitte keinen Dauerlauf, sondern gemütlich. Ich bin sehr sozial und verträglich. Meine Manieren sind bestens. Kurz um gesagt, mich kann man überall mitnehmen. Und alt fühle ich mich kein bisschen. Wer schenkt mir ein neues Körbchen? Diesmal bitte für immer..... Ich werde es dir nie vergessen, deine Irmchen

Kontakt Petra Korte Tel.0178 4 59 58 77

nc-steinbpe10(at)netcologne.de

Angel

ANGEL eine ca. 9 J. alte goldfarbene Cockerhündin -relativ klein für Ihre Rasse nur 35 cm größe und ca. 10 kg gewicht.

Angel ist eine ausrangierte Zuchthündin ,die bisher leider nur eine Aufgabe hatte "Babys" zu produzieren- jetzt ist Sie alt und wurde "ausrangiert"- So kam Sie zu uns :)

ANGEL ist eine sehr liebe, freundliche Hündin,die anfangs etwas unsicher und zurückhaltend ist ,aber mit etwas Geduld und Liebe taut sie schnell auf und gibt alles 100 fach zurück. Aktuell ist Sie in einer Pflegefamilie bei Gemünden am Main zusammen mit anderen Hunden und Kindern. Sie ist verträglich mit allen und jeden.Angel ist stubenrein , altersentsprechend ehr ruhig und gemütlich -natürlich stubenrein, fährt ohne Probleme Auto ,kann stundenweise alleine bleiben- ist sehr freundlich, anhänglich und verschmust-einfach ein Goldschatz,die jetzt im Herbst Ihres Lebens ein liebevolles Zuhause sucht wo Sie LIEBE, WÄRME und GEBORGENHEIT erfahren darf.

ANGEL ist kastriert, geimpft, gechipt und hat einen EU-Paß

mehr Infos: Christine Thielemann 0162/3605240

tierhilfe(at)gmx.de

Semka

Das ist die kleine Semka, die heute im Tierheim angegeben wurde.

12 Jahre ist sie alt und hat bisher ein entbehrungsreiches Leben geführt und war dennoch ihren Leuten immer treu und dankbar ergeben.

Und jetzt wird sie weggegeben... mit 12 ist sie überflüssig, lästig und hat ausgedient.Mir treibt dieses Bild einfach nur die Tränen in die Augen... aber wir werden alles daran setzen, um für Semka einen wunderschönen Platz für ihre letzten Jahre zu finden und sie für so viel wie möglich zu entschädigen, was sie bisher erleiden und durchmachen musste.

Semka ist ein kleiner Mix, ca. 35-40 cm hoch, lieb, verträglich, aktuell verstört und mit der Tierheim-Situation überfordert.Sie braucht schnellstens ein sicheres, ruhiges, liebevolles und einfühlsames Zuhause.Wir warten auf weitere Bilder und Informationen, aber bitte teilt Semka jetzt schon fleißig, damit sie ihr Ticket ins Glück lösen und ein glückliches Leben beginnen kann.

Semka wird geimpft, gechipt, mit EU-Pass, Vor- / Nachkontrolle, Schutzvertrag & Schutzgebür vermittelt.

Kontakt: anne.schumacher75(at)googlemail.com

Anna

„Anna“  Dackel-Mix-Hündin (kastriert) geb. ca. 2006 

Größe ca. 31 cm (Schulterhöhe) Gewicht ca. 10 kg 

Durch einen schweren Schicksalsschlag in der Familie müssen wir leider ein neues Zuhause für „Anna“ suchen.Sie kann ca. 5 Std. alleine bleiben – fährt aber auch gerne im Auto mit.Bei Hundekontakten entscheidet die Sympathie – grundsätzlich ist „Anna“ verträglich mit anderen Hunden und wäre durchaus auch als Zweithund geeignet. Allerdings sollte man sie getrennt füttern.

„Anna“ ist zwar ein Dackel-Mix – besitzt aber durchaus einige typische Dackeleigenschaften. So kann sie gelegentlich schon einmal versuchen ihren Sturkopf durchzusetzen.Sie hat ein wenig Angst vor Klickverschlüssen an Halsbändern und Geschirren – evtl. hatte sie einmal eine schlechte Erfahrung in ihrer Vergangenheit.Ebenso zeigt sie sich sehr ängstlich bei Begegnungen mit Menschen, die an Krücken gehen.

Ansonsten ist „Anna“ aber überhaupt kein ängstlicher Hund. Sie wird gerne gestreichelt und sucht durchaus die Nähe zu ihren Menschen.Treppensteigen sollte „Anna“ nur noch mäßig – sie hatte 2016 eine Kreuzband-OP im linken Bein, welche aber gut verheilt ist.Wer „Anna“ ein schönes, dauerhaftes Zuhause geben möchte, meldet sich bitte unter: Tel. 0173-9036463 olafbohnenkamp(at)gmx.de

Cherry

Cherry, junggebliebene kleine Mischlingshündin sucht Zuhause.

Unsere kleine, zierliche Mischlingshündin Cherry ist 2008 geboren und kam leider nun nach 9 Jahren aus der Vermittlung zurück. Cherry ist kaum schwerer als eine Katze und gehört mit ihren 10 Jahren noch lange nicht zum alten Eisen. Die süße Maus ist quirlig, flott unterwegs und wird ihren neuen Menschen sicher viel Freude machen.Sie sucht ein liebevolles Zuhause, wo man viel Zeit für sie hat und sie ein erfülltes Hundeleben führen kann.

Cherry hat bisher überwiegend bei einer älteren Dame gelebt und sucht daher ein nicht all zu turbulentes Heim. Optimal wäre sicher ein Zuhause bei einem rüstigen Rentnerpaar oder eben einer alleinstehenden Dame, mit der Cherry durch Dick und Dünn gehen kann.

Kontakt: Städt. Tierheim Hagen 02331-2072545 oder Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. info(at)tierschutzverein-hagen.de 02331-406661

Taigah

Taigah - ein Hund zum Pferdestehlen

Ja, wie soll man Taigah beschreiben?

Es ist gar nicht so einfach, für diesen tollen Hund die richtigen Worte zu finden...

Taigah ist einfach ein Goldstück, supernett und stets freundlich zu Groß und Klein. Ein richtiger "Gute-Laune-Hund", der Lebensfreude pur ausstrahlt, wenn man mit ihr unterwegs ist. Taigah ist im September 2009 geboren und immer noch munter und agil, wie ein junger Hund. Sie liebt es über die Wiesen zu flitzen, sich im Gras zu wälzen und genießt jeden Atemzug an der frischen Luft. Taigah möchte stets ganz nah bei ihren Menschen zu sein und würde für und mit ihnen alle Höhen und Tiefen durchschreiten, die das Leben mit sich bringt.

Als Schäfer-Mix möchte sie gefallen und alles richtig machen und sucht Menschen, die sie körperlich und geistig auslasten.

Andere Hunde braucht Taigah nicht wirklich, was nicht heißt, dass sie grundsätzlich unverträglich ist.Ihre Menschen hätte die "Maus" lieber für sich.Wir hoffen inständig, dass diese menschenfreundliche Hundedame nicht mehr als zu lange auf ihr Glück warten muss.Wo sind die Menschen, die Taigah glücklich machen darf?

Kontakt: Städt. Tierheim Hagen 02331-2072545 oder Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. info(at)tierschutzverein-hagen.de 02331-406661

Dori

Dori (geb. 18.09.2008), Jack Russell, Hündin, kastriert

Dori kam am 03. April 2018 als Abgabehund zu uns.

Sie war bereits als Welpe ängstlich und schreckhaft. ist es auch jetzt mit 9,5 Jahren Fremden gegenüber noch. Dennoch taut sie jetzt im Tierheim sehr schnell mit Fremden auf und lässt sich dann auch auf den Arm nehmen. Mit Frauen geht dies jedoch wesentlich schnell und einfacher als mit Männern.Sie ist für eine Familie mit Kindern nicht geeignet, da sie sich nicht bedrängen lassen möchte.Auf Artgenossen kann Dori ganz gut verzichten. Sie geht zwar auf viele Hunde offen und freundlich zu, möchte dann jedoch komplett ihre Ruhe haben und lässt beispielsweise Schnüffeln an ihr nicht zu. Da kann sie dann auch recht schnell ziemlich sauer werden.Sie ist von mäßigem Temperament, kann aber sehr lustig große Runden drehen wenn sie gut drauf ist.

Für die kleine Maus ist nach knapp 10 Jahren in ihrer Familie und jetzt im Zwinger natürlich erst mal die Welt zusammen gebrochen, denn aus ihrer Sicht hat sie keinen Fehler gemacht. Wir hoffen, dass bald Menschen kommen, die Dori wieder glückleich machen wollen.

Kontakt: Tierheim Zweibrücken Tel.: 06332/76460 oder 0172/6522342

 

email: info(at)tierheimzweibruecken.de www.tierheimzweibruecken.de

Cora

Rasse: Cocker-Mix Farbe: schwarz-braun Geschlecht: weiblich / kastriert

Geboren: 2007

Geeignet für: Familie mit Haus und Garten, Ehepaar, rüstige Rentner

Größe: 50 cm

Kurzbeschreibung: fröhliche noch fitte Hundeseniorin

Hundeseniorin Cora kam im Februar 2018 aus einem anderen Tierheim, welches geschlossen werden musste, zu uns ins Tierschutzliga-Dorf. Leider wissen wir nichts über Cora`s Vorgeschichte. 

Hier bei uns im Tierheim zeigt sich Cora als sehr aufgeschlossene, freundliche und noch sehr agile Hündin. Sie liebt es draußen unterwegs zu sein, ist agil und fröhlich. Auch mit anderen Hunden kommt Cora gut klar, wobei sie gerne ihre Bezugspersonen Zuhause nur für sich hat. Cora kuschelt sehr gerne und möchte dann Streicheleinheiten ungerne teilen.Cora ist ein richtiger Familienhund. Sie würde sich am wohlsten bei einer Familie mit Haus und Garten fühlen.

Mehr Bilder von Cora und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=7822 

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Luna

Luna sucht ein Zuhause bei besonderen Menschen

Die kleine Luna (geb. 3/2006) wurde wegen "Bissigkeit" bei uns abgegeben. Man hatte Sorge, dass sie eines der Besucherkinder verletzten könnte und sah in der Abgabe die einzige Möglichkeit für sie.

Luna ist mit der Situation verständlicherweise im Moment überfordert und dadurch recht unsicher und nicht gerade freundlich gestimmt. (Wir hoffen, dass sich das bald ändert und werden entsprechendes Update machen.)

Mit anderen Hunden soll sie nicht gut verträglich sein, aber auch hier scheint sie einfach ihre Ruhe haben zu wollen.Die Omi braucht einfach ein ruhiges Plätzchen bei erfahrenen Jackyfans, die ihr noch einen schönen Lebensabend bereiten.

Wir werden sehen, wie sie sich weiter entwickelt, aber vielleicht gibt es ja jetzt bereits jemanden, der die Herausforderung annimmt und Luna eine Zukunft geben will.Kontakt: Städt. Tierheim Hagen 02331-2072545 oder Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V. info(at)tierschutzverein-hagen.de 02331-406661

Hexe und Diva

Wer gibt „Hexe“ 9 Jahre und „Diva“ 13 Jahre einen Platz in seinem Herzen ?

Die zwei aufgeweckten Dackeldamen kamen ist zu uns ins Tierheim, weil ihre Besitzerin sie nicht mit ins Altenheim nehmen durfte.

„Hexe“ benötigt Schilddrüsentabletten und „Diva“ bekommt Herztabletten und Unterstützung für die Leber und Galle!

Sie sind medikamentös sehr gut eingestellt. Während „Diva“ eher die Gemütliche ist und nur kurze Spaziergänge unternimmt, liebt „Hexe“ ausgiebige Spaziergänge und „Buddelaktionen“.Wir lassen die neuen Besitzer aber mit den Erkrankungen nicht allein und übernehmen hierfür die Kosten.

Also: öffnet Eure Herzen, kommt ins Tierheim und ..... verliebt Euch http://www.tierschutz-badoldesloe.de/

Tierschutz Bad Oldesloe e.V Tel.: 04531 87888 E-Mail: tierschutz.badoldesloe(at)gmx.de

Canny

Canny - Malinois-Mix   Farbe: grau-beige Geschlecht: weiblich / kastriert

Geboren: 14.09.2007

Geeignet für: Familie, Ehepaar, Rentner mit Haus und Grundstück

Größe: 57 cm

Kurzbeschreibung: gutmütige, noch rüstige Hundeomi

Die liebe Hundeomi Canny kam im Februar 2018 aus einem anderen Tierheim, welches geschlossen werden musste, zu uns ins Tierschutzliga-Dorf. Leider wissen wir nichts über Canny`s Vorgeschichte, nur dass sie bereits viele Jahre in dem anderen Tierheim lebte.Canny ist trotz des Alters noch richtig gut drauf. Sie zeigt sich freundlich und aufgeschlossen allen Menschen gegenüber, geht noch sehr gerne spazieren oder spielt auf der Wiese mit dem Ball. Canny muss eine Grunderziehung genossen haben, denn sie kennt und befolgt Kommandos.Was Canny nicht mag, ist eingesperrt sein, vor allem nicht in kleinen Räumen. Am liebsten bewegt sie sich den ganzen Tag im Freien. Sie zeigt sich dann wachsam, aber sie ist kein Kläffer.Aufgrund des Alters hat Canny Spondylosen und Arthrosen, ab und an braucht sie daher ein Schmerzmittel (z.B. bei Wetterwechseln oder nach größerer Anstrengung). Auch kann Canny dadurch nicht mehr viele Treppen steigen.

Für Canny wäre es am schönsten, wenn sie ein Platz bei einer Familie mit Haus und Grundstück findet. Canny möchte nicht im Haus schlafen, ein weicher, warmer Schlafplatz im Nebengelass mit ständig freiem Zugang oder eine vernünftig isolierte Hundehütte im Freien findet sie völlig ausreichend.Canny könnte als Zweithund zu einem großen, netten Rüden gehalten werden. Katzen sollten nicht im neuen Heim leben.

Mehr Bilder von Canny und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=7829

Tierschutzligadorf  Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Ariwa

Video: https://www.youtube.com/watch?v=hzqfJ7oEDow

Ariwa (SH191/60) Rasse: Labrador-Mix Farbe: Schokobraun

Geschlecht: weiblich, kastriert geboren 15.11.2007 

geeignet für: Halter mit Sachkunde und Haltegenehmigung 

ausführliche Beschreibung:

Sicher mag man es kaum glauben, aber diese süße Labrador-Mischlingshündin ist als gefährlicher Hund eingestuft und darf dadurch nur unter strenge Auflagen gehalten werden! Schuld daran ist Ariwas Vorbesitzer. Er wusste von Ariwas Abneigung gegenüber kleinen Hündinnen und trotzdem ließ er Ariwa frei laufen. Nach zwei Beissvorfällen, gab er die temperamentvolle Hündin im April 2012 bei uns ab. Die Behörden hatten Ariwa als gefährlich eingestuft und es galt nun besondere Auflagen zu erfüllen.Dabei ist Ariwa keineswegs gefährlich. Ariwa liebt Menschen, egal ob groß oder klein, lässt sich sogar das Futter aus dem Maul oder sich auf den Arm nehmen. Und sie liebt große Rüden, mit denen sie ganz toll herumtoben kann. Sie ist eine sehr agile Hündin, ebenso ein typischer "Turbo-Labrador", der niemals still sitzen kann und am liebsten immer Action hat. Allerdings zeigt Ariwa auch einen deutlich gesteigerten Jagdtrieb, so dass sie für kleine Hunde, Kleintiere und jegliches jagdbares Wild wirklich gefährlich werden kann.Es ist sehr traurig, aber diese zum Menschen so unglaublich offene, freundliche und extrem liebe Hündin darf nur noch unter ganz bestimmten Auflagen vermittelt werden. Ihr neuer Besitzer muss über einen Sachkundenachweis, ein einwandfreies Führungszeugnis verfügen und eine Haltegenehmigung für einen gefährlichen Hund beim zuständigen Ordnungsamt einholen. Ariwa darf in der Öffentlichkeit nur an einer 2 Meter kurzen Leine und mit Beisskorb geführt werden.

Alles keine guten Voraussetzungen für die Vermittlung dieser bildschönen Hündin. Ihre neuen Besitzer müssen über ein enorm hohes Verantwortungsbewusstsein verfügen, damit durch Ariwa kein weiteres Tier zu Schaden kommt. Ariwa wird nur an eine Familie mit Haus und sicher umzäunten Grundstück vermittelt, damit Ariwa Platz zum freien Herumtollen hat.Leider ist zudem Ariwa auch nicht ganz gesund. Sie leidet an Allergien, die sich auf ihre Haut, die Ohren und ihren Magen niederschlagen. Sie darf nur mit mit gekochtem Hühnchenfleisch gefüttert werden, braucht tägliche Pflege ihrer Ohren und auch die Haut muss immer wieder gepflegt werden, damit keine Entzündungen entstehen. Die monatlichen Futter- und Medikamentenkosten für Ariwa liegen dadurch bei ca. 70 Euro.Wir suchen dringend liebe Menschen, die Ariwa mit einer Patenschaft unterstützen, damit wir diese hohen Kosten für sie jeden Monat aufbringen können!

Mehr Bilder und Kontaktformular: tierschutzliga.de/vermittlungstier/;

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Bella

Bella ist ca. 11 Jahre alt und kommt ursprünglich aus einem sehr großen Tierheim in Polen. Bella lebte dann über 10 Jahre bei einer älteren Frau, die jetzt schwer erkrankt ist und sie nicht mehr versorgen kann.

Bella ist stubenrein und bleibt auch einige Stunden alleine. Bella geht gerne spazieren und fährt auch sehr gerne Auto. Bella hat an beiden Augen einen grauen Star, der im letzten Mai operiert wurde. Von dem grauen Star ist eine Sehbehinderung zurückgeblieben, mit der Bella aber sehr gut zurechtkommt. Der Augendruck muss weiter ca. 2 bis 3 mal im Jahr bei einem Tierarzt für Augenmedizin kontrolliert werden. Zur Zeit bekommt Bella 2 mal täglich Augentropfen und eine Tablette um den Augendruck stabil zu halten, die sie sich auch problemlos geben lässt.

Die Tochter der Besitzerin würde sich verpflichten die Augenarztkosten weiter zu übernehmen. Bella ist sehr verschmust. Da Bella immer als Einzelhund gelebt hat wünschen wir uns für sie auch wieder einen Einzelplatz am liebsten bei einer älteren Dame oder einem Paar. 

Ruth Levy, Telefon 069-449153 ruth.levy(at)gmx.net

Buffy

Buffy, Mischling, ca. 10 Jahre..kam zu uns zusammen mit Apollo ins Tierheim, weil ihr Frauchen verstorben ist.Buffy ist eine freundliche und offene Hündin, die den Kontakt zum Menschen sucht und immer wieder gestreichelt werden möchte. Buffy geht gerne spazieren, zieht allerdings etwas.Daher müsste an der Leinenführigkeit und am Grundgehorsam noch etwas gearbeitet werden.Buffy hat bisher mit Apollo zusammengelebt und wir würden uns sehr freuen, wenn die beiden zusammenbleiben könnten. Es ist aber nicht zwingende Voraussetzung.

Buffy wird entwurmt, geimpft und gechipt vermittelt.

Verantwortlich:Tierschutzverein Oberhavel e.V. 

Kontakt: Telefon: 033080 40808 E-Mail: info(at)tierschutzverein-ohv.de

Susi

Susi möchte endlich mal dazu gehören, ein warmes Zuhause haben, Geborgenheit!

Wer möchte sie auf diesem Weg begleiten?Bislang hat Susi ihr Leben nur alleine in einem Zwinger oder Hinterhof verbracht.

Susi ist mal wieder ein Notfall aus unserer Umgebung.

Unsere Susi haben wir vor kurzem übernommen weil ihr Herrchen plötzlich schwer erkrankt ist. Da sonst in der Familie keiner den Hund dauerhaft versorgen konnte wurde dringend ein Platz für sie benötigt. Tierheime der Umgebung wollten sie alle nicht nehmen! So wurden wir auf sie aufmerksam gemacht und versuchten eine Lösung zu finden.

Susi ist 2011 geboren und somit 7 Jahre alt, nicht kastriert, geimpft, gechipt. Sie wurde bisher draußen als Wachhund gehalten. Einige Zeit auf einem Firmengelände und zuletzt auf dem Hof der Besitzer. Susi kennt nur sehr wenig von den Dingen die ein „normaler“ Familienhund so kennt. Man muß sie also sehr behutsam, liebevoll und geduldig in ein besseres Leben begleiten. Lt. ihrem Impfpass ist sie ein Labrador Schäferhund Mix.Unser Verein hat sich Susi also angenommen und sie ist jetzt im Tierheim in Duderstadt untergebracht wo sie, nach Kontaktaufnahme mit ihrem Ansprechpartner, auch besucht werden kann. Dort zeigt sie sich unsicher und vorsichtig aber sehr Menschenbezogen.Sie freut sich sehr über Zuwendung und scheint fast ein wenig verdutzt darüber das Menschen sich mit ihr beschäftigen und auch noch Leckerlies bereit halten ;-). Im Tierheim taut sie derzeit immer mehr auf, geht gerne spazieren und genießt es langsam neues zu entdecken.

Susi sucht ein eher ruhiges beschauliches zuhause am besten zu jemandem mit Hundeerfahrung. Da sie groß ist wären Treppen sicher nicht so gut. Ein Garten wäre für sie von Vorteil weil man sie an die Dinge erst langsam ranführen muß. Auch das Leben in einem Haus muß sie erst kennenlernen. Den Kontakt mit Artgenossen kennt und mag sie nicht. Sie sollte deshalb als Einzelhund gehalten werden. An Hundebegegnungen beim Spazieren gehen muß man sicher arbeiten. Vielleicht macht sie diesbezüglich aber im Tierheim auch noch Fortschritte. Mit Kindern scheint sie kein augenscheinliches Problem zu haben. Ob sie Katzen mag wissen wir nicht.7 Jahre musste Susi einsam eingesperrt verbringen. Sie hat es so verdient auf ein schönes Leben und von der Welt was zu erfahren, ausserhalb der Mauern....Wenn Sie Susi gerne kennenlernen möchten wenden Sie sich bitte an Gudrun Scholz gudrun.scholz(at)aktiv-fuer-hunde-in-not.de oder 05553-3175

Cindy (Kopie 1)

Die Uhr des Lebens dreht sich weiter,alles geht seinen gewohnten Gang.....

Als ich vor Kurzem im Tierheim war und Cindy wie alle paar Monate mal wieder gesehen und fotografiert habe,wirkte sie müde und traurig....Müde vom Leben im Tierheim... Müde vom ewigen Bellen hinter den Zwingergittern...Ihre Knochen sind alt, die Wege werden kürzer.... Der große Appetit nimmt ab, längst gibt es Favoriten unter den Leckerchen...Cindys Gassigänger sind die selben, Cindys Futter ist das selbe, Cindys Halsband mit der Blume noch immer das selbe.... doch etwas ist anders...Cindy ist alt geworden.... Und traurig...

Die 2005 geborene Spitz-Mischlingshündin kam vor vielen Jahren ins Tierheim, lebte zuvor lange bei einer sehr alten, betagten Dame, die sich nicht mehr kümmern konnte.Sie war stark übergewichtig - nahm etliche Kilos ab... Zwischenzeitlich war sie vermittelt, ihre Leute liebten sie abgöttisch, Cindy war so traumhaft lieb. Leider funktionierte es in der Mietwohnung nicht, da Cindy sehr wachsam ist. Schweren Herzens kam Cindy wieder zurück ins Tierheim und wartet seitdem vergebens.Eigentlich sind ihre Voraussetzungen im Alter nun überschaubar und sicherlich auch gut händelbar geworden.Sie müssen einfach nur da und passend sein und sich danach ausrichten.Was wünscht sie sich?Sie wünscht sich ein Haus mit Garten, gern in ländlicher Lage, auch weil ihre Spaziergänge eher kurz ausfallen werden, aufgrund ihrer Arthose. Sie liebt aber den Garten sehr und passt gut auf. (Ja, die Oma wacht noch ;-) )

Cindy wünscht sich einen 1-2 Personen Haushalt ohne Kinder und ohne andere Tiere.Sie möchte gerne noch immer die Prinzessin bleiben, wie sie es immer in ihrem Leben war. Dies kann man ihr nicht verübeln :-).Cindy mag keine Besucher und keine Kinder (aufgrund schlechter Erfahrungen).Dies sollte man bedenken und ihr für die Zeit zB.bei Besuch einen Rückzugsort (zB.ihr Schlafzimmer o.ä.) bieten können, in dem sie einfach sein darf und sich zurückziehen kann. Einfach um Stress auf beiden Seiten zu umgehen.Zu ihren Menschen ist Cindy traumhaft lieb und verschmust und sie können (im Tierheim) alles mit ihr machen. Am Liebsten drückt sie ihren Kopf in die Arme ihrer Menschen oder stupst sie mit der Nase oder ihrer Pfote an, wenn diese vergessen, sie weiter zu streicheln. Ganz vorsichtig und sanft bittet sie um mehr Momente, in denen sie die Zeit und ihr Leben genießen kann, wenn Menschen die sie lieben und schätzen Zeit mit ihr verbringen.Ja, Cindy ist müde geworden und ich mache mir meine Gedanken..., es muss es doch ihre Menschen irgendwo geben, die Menschen, die so wohnen, dass sie sich und Cindy noch eine wundervolle Zeit machen können. Es darf nicht passieren, dass sie heimatlos im Tierheim sterben wird.

Auch wenn Cindy die Prinzessin des Tierheims ist, wünscht sie sich längst kein Schloss mehr....Sie wünscht sich nur ein Wunder...Ein gemütliches Häuschen, ebenerdig mit Garten und einer schönen ländlichen Lage und ohne andere Tiere... mehr braucht es nicht sein.Liebe Cindy, jetzt bist du 12 Jahre alt und deine Wünsche sind überschaubar geworden - aber diesen Wunsch eines richtigen Zuhause für immer, wünsche ich Dir von ganzem Herzen!!!

Cindy befindet sich in NRW (Kreis Gütersloh).

Anbei auch ein aktuelles Video....von der besonderen Hundeoma: https://www.youtube.com/watch?v=b9Kl9gEEH5U&t=0s

Kontakt:Sandra Reker sanre87(at)aol.com 01704080166

Sandy

Notfall Sandy (FH 96/17) Rasse: Boxer-Labrador-Mix

Geschlecht: weiblich Alter: ca. 2006 geb. Farbe: schwarz-weiß

Im TH seit: 20.12.2017

Sandy wurde zusammen mit ihrem Freund Idefix und vielen Meerschweinchen vom Veterinäramt beschlagnahmt und zu uns ins Tierheim gebracht.Sie kam in einem katastrophalen Zustand bei uns an. Sie hatte mehrere Tumore, welche bereits vom Tierarzt entfernt wurden, viel zu lange Krallen und entzündete Ohren.

Leider haben die Tumore bereits gestreut, so dass wir ganz dringend für Sandy ein Zuhause oder eine feste Pflegestelle suchen, auf der sie ihre verbleibende Zeit genießen kann.Sandy ist ein nettes und verschmustes Mädchen, welches mit Rüden keinerlei Probleme hat. Ob sie sich mit Hündinnen verstehen würde, können wir derzeit nicht sagen. Gerne kann sie zu einem souveränen Ersthund vermittelt werden. Auch mit Katzen ist sie verträglich.Kinder in ihrem neuen Zuhause sind auch kein Problem, sie sollten nur schon etwas älter bzw. ruhiger sein. Sandy ist einfach nur glücklich, wenn sie dabei sein darf.Ob sie alleine bleiben kann, können wir im Moment noch nicht genau sagen, nur, dass sie sehr im Tierheim leidet.

Möchten Sie Sandy persönlich kennenlernen, dann besuchen Sie sie doch einfach einmal während unserer Öffnungszeiten oder vereinbaren einen Besuchstermin.

Kontakt Tierheim Wetterau Tel.: 06032/6335

E-Mail: tierheim-wetterau(at)t-online.de

Nelly

Nelly - Dackel (SH221/17)   Rasse: Dackel Farbe: schwarz baun

Geschlecht: weiblich Geboren: 17.3.2004

Geeignet für: ruhiges Ehepaar, Rentner, Einzelperson

Größe: 27 cm

Kurzbeschreibung: Dackeldame mit Charakterkopf

Ausführliche Beschreibung:

Die kleine Nelly sollte eigentlich eingeschläfert werden, da ihr Frauchen sich nicht mehr um Nelly kümmern konnte und wollte. Nelly litt an einer Blasenentzündung und war dadurch nicht mehr richtig stubenrein. Zum Glück weigerte sich die Tierärztin Nelly einfach zu töten und so kam Nelly zu uns ins Tierheim.Nelly ist ein richtiger Dackel - sie hat ihren Kopf und Charakter. Die Maus braucht ein bisschen Zeit, um mit Fremden warm zu werden. Sie geht zwar mit jedem mit, aber streicheln und betütteln lässt sie sich nur von ihren Bezugspersonen. Andere Hunde oder Katzen duldet sie nicht neben sich. Sie möchte gerne Einzelprinzessin sein.

Da Nelly es nie richtig gelernt hat alleine gelassen zu werden, protestiert sie bei uns immer mal wieder dagegen. Wir denken aber, dass sie in einem festen Umfeld mit geregelten Zeiten sich auch daran gewöhnen wird.Für Nelly suchen wir richtige Dackelfans - am besten mit Haus und Garten - die dieser süßen Maus für ihre letzten Jahre noch ein richtig schönes Leben bereiten.

Mehr Bilder von Nelly und das Kontaktformular: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=7240  

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Tosia

Name: Tosia Herkunft: Polen, Belchatow

Aufenthalt: 27432 Bremervörde

Geschlecht: weiblich, kastriert Rasse: Mischling Alter: * ca. 2008

Größe: ca. 29 cm Gewicht: 6,3 kg

Leider kommt Tosia aus der Vermittlung zurück. In ihrem Zuhause hat sie angefangen, auf ihr Frauchen aufzupassen und die Führung zu übernehmen. Das führte dazu, dass sie sehr aufgeregt wurde, sobald sich ihr Frauchen entfernte und dies durch Bellen kund getan hat.In der Pflegestelle, in der sie zuvor ein paar Monate gelebt hat, hat sie dieses Verhalten in keiner Weise gezeigt. Sie blieb dort ein paar Stunden alleine, suchte sich ein bequemes Plätzchen und wartete entspannt auf die Rückkehr ihres Pflegefrauchens.

Tosia braucht eine souveräne Bezugsperson, die ihr Sicherheit und eine klare Führung gibt. Wir sind uns sicher, dass sie dann wieder zur Ruhe kommen wird.

Mit ihren Artgenossen in der Pflegestelle kam Tosia gut aus. Ab und zu spielte sie auch mit einem Hundekumpel. Allerdings neigt sie dazu, andere Hunde zu fixieren, was nicht jeder Artgenosse wirklich gut findet. In ihrem neuen Zuhause sollte sie daher Einzelhund sein. Eventuell könnte sie auch mit einem souveränen Hund zusammen leben.Natürlich mag Tosia Spaziergänge. Dabei läuft sie schon gut an der Leine und beobachtet ihre Umwelt ganz neugierig.Tosia war bereits nach wenigen Tagen in der Pflegestelle stubenrein. Im Auto ist sie eine ruhige Beifahrerin.Tosia hat ein ganz seidiges Fell, dass einer entsprechenden Pflege bedarf. Dies ist aber kein Problem, da sie es sehr genießt, gebürstet zu werden.

Tosia wünscht sich ein Zuhause bei lieben Menschen, die viel Zeit für sie haben und ihr eine klare Struktur geben.Selbstverständlich ist Tosia geimpft und gechipt.

Weitere Fotos können Sie hier sehen: https://www.hundehilfe-ueber-grenzen.de/zuhause-gesucht/tosia/

Kontakt:Hundehilfe über Grenzen Petra Kalter Tel. 05457/9330033

info(at)hundehilfe-ueber-grenzen.de

 

Sushy

Sushy weiblich 10 Jahre 40 cm 15 kg Cocker-Mix kastriert gechipt

Sushy, die liebenswerte, verschmuste, etwas zu mollige Hundedame ist nun auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Ihr Frauchen wurde krank, muss anschließend ins Pflegeheim und kann sie leider nicht mitnehmen. Sie mag Artgenossen und Katzen und kann einige Stunden alleine bleiben. Fremden begegnet sie sehr freundlich und auch vernünftige Kinder sind ihr willkommen. Wer hat ein Herz für Sushy?Unsere Hunde sind auf Pflegeplätzen in der Region untergebracht und können jederzeit dort besucht werden.

Kontaktaufnahme Büro Betzenstein 09244 / 98 23 166 

Frau Susanne Schlor 0911 / 78 49 608  Frau Carmen Baur 09151 / 82 69 0

Sebee

Sebee  Rasse: Portugisischer Pointermix Geschlecht: weiblich/kastriert

Alter: ca. 2005 geb. 

Im TH zur Pension seit: 22.04.2017

Sebee kam vor vielen Jahren von Portugal nach Deutschland. Sie lebte fast 12 Jahre bei ihrer Familie. Leider kann diese sich nicht mehr ausreichend um sie kümmern, so dass Sebee nun auf der Suche nach einem neuen Zuhause ist.Anfangs ist sie etwas skeptisch fremden Menschen gegenüber, dies legt sich nach einer kurzen Zeit. Kleine Kinder sollten nicht in ihrem neuen Zuhause leben.Sie ist mit ihren Artgenossen verträglich, es entscheidet aber – wie so oft – die Sympathie.Trotz ihres Alters ist Sebee noch sehr lauffreudig, sie genießt die Spaziergänge mit unseren Ehrenamtlichen und geht dabei ordentlich an der Leine.Sie leidet sehr bei uns im Tierheim und möchte so schnell wie möglich einen festen, warmen Platz haben.Sebee wird – wie all unsere Hunde – nicht in Zwingerhaltung vermittelt.

Kontakt Tierheim Wetterau  Tel.: 06032/6335 E-Mail: tierheim-wetterau(at)t-online.de Homepage: www.tierheim-wetterau-ev.de

 

Alessia

Unsere Alessia ist eine kastrierte, ca. 55cm große Pointerhündin, die ursprünglich aus Italien stammt und im September 2007 geboren wurde.

Um Alessia zu beschreiben, braucht es wenig Worte...sie ist der liebste und verträglichste Hund, der uns jemals begegnet ist.Niemals würde sie jemanden anknurren, egal ob Mensch oder Tier, sie ist einfach nur ein Schatz.Alessia ist nicht unbedingt clever und für eine Hundeschule wäre sie ziemlich ungeeignet, aber sie geht toll an der langen Leine, der Rückruf klappt meistens auch gut und bei der Übung "Sitz" schaut sie jeden Tag auf's Neue ziemlich ungläubig, als wenn sie das noch nie gehört hätte :-)

Alessia wurde in der Vergangenheit mit Sicherheit sehr schlecht behandelt und es bedarf einiger Zeit, bis sie zu fremden Menschen Vertrauen aufbaut. Wenn Besuch kommt, sitzt sie erst einmal zitternd auf ihrer Couch und würde sich am liebsten in Luft auflösen.Kennt sie aber erst einmal die Menschen, dann würde sie am liebsten stundenlang ihren Brauch kraulen lassen und kann gar nicht genug davon bekommen.Ein Ableinen ist aufgrund ihrer Ängstlichkeit nicht möglich, sie würde panisch davonlaufen, sobald fremde Menschen entgegenkommen, deshalb sollte in ihrem neuen Zuhause auf alle Fälle ein eingezäunter Garten vorhanden sein, damit sie sich auch frei bewegen kann.Alessia liebt es, mit dem Ball zu spielen und ihre Qietschtiere müssen abends auch auf der Couch mit schlafen :-)

Für die Süße suchen wir ein ruhiges Zuhause in einer ländlichen Umgebung, gerne auch als Zweithund.Alessia ist ein Schatz auf vier Pfoten und wir hoffen, das sie genauso liebe Menschen findet, die sich auf sie einlassen und ihr die Zeit geben, die sie braucht .....Wenn Sie Alessia kennenlernen möchten, dann freuen wir uns auf Ihren Anruf, sie werden auf alle Fälle mit dem liebsten Hund der Welt belohnt. Alessia befindet sich auf Pflegestelle in Wunsiedel/Bayern.

Kontakt: Astrid Zimmer 09232/91180 oder per Mail an astrid(at)w-kunz.de

Jojo

Jojo ist 2006 geboren, kastriert, mittelgroß und ca. 20 kg schwer.

Für diese liebe Hündin war es ein Glück, dass sie zu uns kommen konnte. Sie hatte sich nämlich schon aufgegeben und ihr trauriges Leben nur noch in einer Hütte verbracht. Unter der Dusche verwandelte sich Jojo bei uns dann in eine Hündin mit einem schönen, weißen Fell. Es zeigte sich allerdings, dass sie inkontinent war, aber dieses Problem bekamen wir mit einer halben Tablette (nicht teuer) morgens und abends in den Griff. Nun suchen wir für Jojo ein liebevolles, ruhiges, möglichst ebenerdiges Zuhause bei Menschen, die kleine Runden mit ihr drehen. Ein eingezäunter Garten wäre optimal, denn sie liebt es, in der Sonne zu liegen. Wer schenkt dieser netten Maus in ihrem letzten Lebensabschnitt die bis jetzt so sehr vermisste Zuwendung?

Kontakt: petra.conrad(at)web.de Telefon: 07191-85329 www.tierpflegenest.de

 nächste Seite -> Opas
 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2