Sie sind hier: Home / Tiere in Not / graue Schnauzen / Auslandsgraue Schnauzen Opa
25.5.2018 : 1:05 : +0200

graue Schnauzen

Logo: made in nature - Webdesign TYPO3 Agentur Logo: made in nature - Webdesign TYPO3 Dienstleister

Tano

TANO, 2005 geb., ca. 55 cm, kastriert, EU-Heimtierausweis, läuft die Zeit davon.

Der liebenswerte Senior im Tierheim Anima in Campulung/Rumänien sollte noch kennenlernen, was es heißt, ein Zuhause zu haben .Wir wünschen es ihm so sehr.Er ist verträglich mit anderen, ein ganz ruhiger und lieber Kerle.

Mehr infos bei Karin Scheiderer 0151-64810116 Hunde aus Campulung e.V.

email: wir-hunde-aus-campulung(at)mail.de

Flori

Flori 10 Jahre wurde aus dem Shelteri in Valcea Rumänien gerettet. Er befindet sich nun im Patencamp und kann sich dort erholen.

Aber er braucht ein Zuhause

Beschreibung:Flori läßt sich inzwischen anfassen, er ist ein ganz lieber kerlnatürlich sollte er nicht in anfängerhände aber er wird immer gelassener.

Kontakt: herzenshunde.valcea(at)gmail.com

Jack

Senior - Jack - Tierhilfe Korfu  Jack - Rüde geboren ca. 11.2008 

Jack wurde zusammen mit einer anderen Hündin in Korfu über das Tierheimtor geworfen. Die Hündin konnte Anfang 2018 vermittelt werden, aber Jack blieb im Tierheim zurück. Jack ist mit allen Hunden sehr verträglich, auch von den Jungspunden lässt er sich nicht aus der Ruhe bringen und ist trotz seines Alters immer noch zu einem kurzen Spielchen mit ihnen zu motivieren.Jack wurde schätzungsweise November 2008 geboren.

Altersentsprechend ist der süße Jack schon ruhiger und macht insgesamt einen sehr ausgeglichenen Eindruck. Trotz seines Alters hat er noch keine gesundheitlichen Einschränkungen. Zu allen Menschen ist Jack nur lieb und allen Situationen gegenüber aufgeschlossen, sodass er sich sicherlich ganz schnell in eine neue Familie einleben wird.Insgesamt ist Jack ein hübscher und unkomplizierter Hund, der allein aufgrund seines Alters immer noch auf eine eigene Familie wartet.

Jack ist ca. 55-60 cm groß und wiegt ca. 23 kg. Jack wurde bereits kastriert.Alle unsere Hunde sind erstgeimpft, gechipt und haben einen EU-Heimtierausweis.

Ein Video zu Jack finden Sie unter folgendem Link https://www.youtube.com/watch?time_continue=125&v=gNc0sSaG_gA

Kontakt: Tierhilfe Korfu Uta Engelhardt Tel. 02102/41794 od. 0174/9463740

tierhilfekorfu(at)gmx.de

 

Puksy

Puksy, ein 10 Jahre alter Yorkshire-Mix Rüde, wurde angekettet auf einem völlig vermüllten Grundstück in Bratislava (Slowakei) gefangen gehalten…

Die Bewohner waren nur sporadisch dort und versorgten den Hund auch nur äußerst sehr selten.

So vegetierte der kleine alte Hundemann in der eisigen Kälte des Winters und der Hitze des Sommers schutzlos und einsam dahin.Ohne Schutz, ohne regelmäßiges Wasser oder Futter, ohne Zuwendung, angebunden an einer kurzen Kette - diese winzige Fläche war sein ganzer Lebensradius...

Glücklicherweise meldeten beherzte Menschen dieses Hundeschicksal und Puksy wurde beschlagnahmt und ins Tierheim gebracht.Im Tierheim verhält er sich verträglich mit allen anderen Hunden und begegnet auch Menschen freundlich, aber ein wenig vorsichtig.Große Kinder akzeptiert er gut, vor kleinen Kindern hat er Angst - da wird er vermutlich schlechte Erfahrungen gemacht haben.Der kleine Kerl ist ca. 30 cm hoch, wiegt knapp 7 KG und ist 10 Jahre alt.Puksy muss dringend aufgepäppelt werden, er braucht ein liebevolles, ruhiges, einfühlsames, geduldiges Zuhause und Menschen, die ihm das ganz große Glück in seine kleinen Pfoten legen möchten.Viellicht finden sich auch bei uns ebenso beherzte Menschen und schenken diesem kleinen geschundenen Wesen etwas, das er noch nie hatte - ein Leben in Würde und Liebe.Bitte teilen und posten und gern auch auf Euren Homepages einstellen, damit diese Leidensgeschichte ein glückliches Ende findet.

Danke vielmals für Eure Unterstützung - im Namen von Puksy

Kontakt: anne.schumacher75(at)googlemail.com

Kiko

Ich bin Kiko, ein Mischlingsrüde der ca. 2010 geboren wurde und habe eine Schulterhöhe von ca. 40 cm. Ich habe einen angeborenen kurzen Schwanz.

Meine Besitzer haben mich ausgesetzt, aus welchen Gründen auch immer. Im Moment bin ich in Portugal in einem privaten Tierheim untergebracht. Nun suche ich für mein restliches Hundeleben, ein schönes Zuhause.

Ich bin ein sehr anhänglicher, lieber und verschmuster Hund. Vom Wesen her bin ich ruhig, ausgeglichen und sehr angenehm zu führen, ich wäre auch ein Anfängerhund. Mit anderen Hunden verstehe ich mich gut. Daher hätte ich gegen einen Hundekumpel nichts einzuwenden, er sollte nur auch zu mir passen. Ich bin stubenrein und verhalte mich in der Wohnung ganz manierlich. Vielleicht müssen Sie mir das eine oder andere noch beibringen, aber da werde ich Sie nicht enttäuschen.

Ich suche eine Familie, oder ein agiles älteres Ehepaar die Zeit für mich haben. Wenn Sie grössere Kinder haben wäre das kein Problem für mich. Ich liebe Spaziergänge, laufe dabei gut an der Leine und bin manchmal sogar noch etwas temperamentvoll und verspielt. Ich fahre auch gerne im Auto mit. Abends würde ich gerne neben Ihnen auf dem Sofa liegen und kuscheln. Ja, so könnte ich mir mein neues Leben vorstellen.

Ich bin geimpft, gechipt, kastriert und werde noch auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Kontakt: Ingrid Konau Telefon: 04151-5021 Mail: a.konau(at)casa-animales.de

Dilomo

Liebe Tierschutzkollegen und alle Menschen mit Hundeherz,heute möchte ich Euch ein ganz besonders trauriges Hundeschicksal vorstellen…Vielleicht schaffen wir es ja wieder, mit vereinten Kräften auch für diesen liebenswerten Hundesenior den rettenden Ausweg aus dem Tierheim zu finden.

Dilomo wartet schon etliche Jahre im Tierheim; er ist einer dieser ewig Übersehenen, ewig Vergessenen und immer nicht Ausgesuchten…ein Hund, der sich vor lauter Einsamkeit immer mehr zurück zieht, der Hundekumpel kommen und gehen sieht, aber selbst immer im Zwinger zurück bleibt.Dilomos bester Freund, sein geliebter Kumpel Dumbir, konnte vor Kurzem endlich nach einer gefühlten Ewigkeit das Tierheim verlassen und ein neues Leben beginnen.

Unsere Freude für Dumbir war übermäßig, aber für Dilomo blutet uns das Herz.Dumbir und er waren eine echte Männerfreundschaft, sie waren gemeinsam einsam und zumindest ein wenig getröstet.Es scheint als hätten sie sich gegenseitig Halt gegeben.Nun kämpft Dilomo gegen die Leere…Das Einzige, was diese tieftraurige Seele aufheitern und heilen kann sind Menschen, die ihn mit offenen Armen empfangen und ihn an ihrer Seite durch friedliche, schöne, warme Jahre begleiten und ihn so annehmen wie er ist.

Dilomo ist ein friedlicher Vertreter, absolut sozial verträglich, zurückgenommen, eher unsicher und bescheiden, sozial verträglich und dankbar für jede noch so kleine Aufmerksamkeit und Zuwendung, die ihm zuteil wird.Er ist allerdings zu Beginn etwas vorsichtig und abwartend.

Dilomo ist ca. 50-55 cm groß und ein so hübscher Hüte- / Hirtenhund-Mischling.Dilomo ist geimpft, gechipt, kastriert, entwurmt, entfloht und mit EU-Pass ausgestattet - es könnte also für ihn los gehen in sein neues Leben.

Interessenten können sich gern bei mir melden -

(anne.schumacher75(at)googlemail.com).

 

Alvaro

Alvaro – darf er noch erfahren, wie es sich anfühlt, eine Familie, Liebe, genügend Essen und ein eigenes Bettchen zu haben?

Alvaro ist ein sehr alter Rüde, einer, der bestimmt viel gesehen und erfahren hat in seinem Leben in Ano Liosia (s. u.) – aber bestimmt nur sehr, sehr wenig Gutes. Trotzdem ist er eine Seele von einem Hund.Die Tierschützer, die die Hunde in Ano Liosia betreuen, haben ihn mit Futter versorgt und ihn zum Tierarzt gebracht. Denn Alvaro hat eine riesengroße Zyste am Bauch. Aber zwei Tierärzte rieten ab, ihn operieren zu lassen, weil er die Operation vielleicht nicht übersteht. Deshalb konnte er auch nicht kastriert werden (er könnte stattdessen, wenn erforderlich oder gewünscht, in Deutschland einen Hormon-Chip bekommen, der die Wirkung einer Kastration imitiert).Alvaro ist ein freundlicher Hundesenior, der immer nur in Streitigkeiten mit anderen Hunden geriet, wenn er versuchte, seine Freunde zu verteidigen. Da er seine vorderen Zähne nicht mehr hat, kein sehr erfolgreiches Unterfangen, und eher wurde er gebissen, als dass er einen anderen Hund verletzen konnte.

Jetzt ist er in einer Pension untergebracht, wo er in Sicherheit ist. Alvaro zeigt sich dort als ganz lieber Kerl, er genießt die Zuneigung und die Leckerchen. Doch er erträgt es nicht, weggesperrt zu sein. Im Zwinger bellt er viel und ist sehr traurig. Deshalb darf er meistens in einen großen Auslauf. Eine gute Lösung auf Dauer ist das aber nicht – Alvaro braucht dringend Menschen, an die er sich ganz eng anschließen darf und die ihm Geborgenheit geben.Irgendjemand sagte einmal sinngemäß: „Wenn jedes gequälte Tier einmal noch spüren darf, dass es willkommen ist, und wenn es nur für einen Tag ist, hat es sich gelohnt – für das Tier und für uns Tierschützer.“ Wer möchte Alvaro spüren lassen, dass er willkommen ist?

Alvaro wird vermittelt durch Stray - einsame Vierbeiner e.V.,URL.: stray-einsame-vierbeiner.de Ansprechpartnerin: Diana David

E-Mail: DeeAna(at)web.de, Telefon: 02471 133 754

Alvaro stammt aus Ano Liosia, einem Vorort im Norden Athens. Viele der „Menschen“, die in Ano Liosia wohnen, verdienen es nicht, Mensch genannt zu werden, so brutal ist ihre Tierquälerei. Bereits kleine Kinder lieben es hier, Tiere langsam zu Tode zu quälen – sie sehen und lernen es nicht anders. Hunde werden mit Draht, Seilen oder Ketten am Hals oder Bein angebunden, oft viel zu eng; sie werden mit Messern attackiert, an Bäumen aufgehängt, sie werden – wohl auch auf Anweisung der Behörden – vergiftet und erschossen. Manche Hunde können vor ihren Besitzern fliehen, drei (!) Tierschützer vor Ort haben an einem Busparkplatz Holzhütten für die Hunde errichtet und versorgen sie mit Futter und Wasser, lassen sie tiermedizinisch behandeln, impfen und kastrieren.

DSV

DSV wird in diesem Jahr 18 Jahre alt und saß genau diese Zeit im Tierheim in Rumänien.Ein immer gut gelaunter Opa, der Menschen liebt und immer lächelt. Natürlich fragt man sich, kann man ihn überhaupt noch reisen lassen, ja man kann.Dsv ist so außergwöhnlich wie sein Name. 2000 rettete ein Tierarzt DSV von der Straße. Er bat Sanda ihn aufzunehmen und das tat sie. Seit 2000 wartet er nun auf ein Zuhause. Er ist ein wunderschöner Kerl mit 17 Jahren Er ist agiler als die meisten anderen Hunde seines Alters.

Name: DSV Geb. 2000 Größe: groß nicht kastriert

Gesundheitliche Probleme: altersbedinger Zähneverschleiß

Seit 2000 im Tierheim in Rumänien

DSV liebt Menschen und mag Streicheleinheiten. Seine Freude ist sehr groß, wenn jemand in seinen Zwinger kommt und es ist außergewöhnlich, aber er hat die Hoffnung noch nicht verloren. Seine Augen leuchten wenn man ihn anschaut. Er mag Hündinnen, mit Rüden und Katzen könnte er getestet werden.Gebt DSV bitte eine Chance!!!

https://www.pfotesuchtglueck.de/gl%C3%BCck-…/unsere-hunde/…/

https://www.youtube.com/watch?v=v9CoPQLjn_Y&feature=youtu.be

Unsere Hunde werden nur nach positiver Vorkontrolle, gegen eine Schutzgebühr, mit Schutzvertrag vermittelt.Die Schutzgebühr enthält: Transport (nur mit Traces), Impfung, Chip, EU-Tierpass, Entwurmung, Entflohung (und Kastration, wenn Alter entsprechend).Wir lassen den SNAP® 4Dx testen, dieser beinhaltet Test auf Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose. Weitere Test, wie z.B. auf Leishmaniose oder Hepatozoon können gerne auf Anfrage gegen Mehrpreis vorgenommen werden.

Kontakt:Tierschutzverein Pfote sucht Glück e.V. E-Mail: pfotesuchtglueck(at)gmail.com

Kontaktformular Homepage: https://www.pfotesuchtglueck.de/kontakt/

Calvin

Name: Calvin Geburtsdatum: 01.08.2007 Geschlecht: männlich

Größe: 60 cm Rasse: Mischling Kastriert: Ja

Mittelmeerkrankheiten: negativ getestet

Aufenthaltsort: Perros Con Alma, Zaragoza, Spanien

Hallo, mein Name ist Calvin! Update vom 15.02.2018: 

Calvin unser unscheinbarer Hundeopa möchte gerne noch viel erleben:

Erleben wie es ist geliebt zu werden.Gemeinsam mit einem Menschen über Wiesen zu laufen.Den Alltag gemeinsam genießen.Erleben morgens an der Seite eines Menschen in einem warmen Körbchen aufzuwachen, eine Hand die ihn streichelt.....Calvin ist nun schon lange Zeit im Tierheim.Für einen älteren Hund wie ihn ein trauriger, schlimmer Ort und sicherlich kein Platz an dem er sterben sollte.

Im Winter darf er ab und zu eine engagierte Tierpflegerin nach Hause begleiten.Er benimmt sich sehr gut in der Wohnung, ist ruhig und stubenrein.Calvin ist froh eine kurze Zeit dem Lärm , Stress und Kälte des Tierheims entfliehen zu können.Mit dem zweijährigen, lebhaften Sohn versteht er sich sehr gut.Er zeigt ihm gegenüber starke Nerven und Geduld und genießt alle Streicheleinheiten.Wer öffnet sein Heim und Herz für diesen fitten und freundlichen Opi ?Die spanischen Tierpfleger schwärmen von ihm und wir hoffen alle das es irgendwo einen Menschen gibt der seine wahre Schönheit erkennt.Bei weiteren Fragen und Informationen zum Adoptionsablauf kontaktieren Sie mich gerne!Ich bin ein zarter, ruhiger und unglaublich lieber 7-Jähriger Mischlingsrüde, der vor einiger Zeit in einem kleinen Ort in der Nähe einer Hundeauffangstation gefunden wurde. Dort bin ich sehr verwahrlost und ohne Ziel umhergestreunert, ohne zu Wissen, ob ich jemals nochmal einen Ort finde, in welchem ich in Sicherheit sein kann.

Das Leben auf der Straße ist alles andere als ungefährlich.. Ich kann nur von großem Glück sprechen, dass man mich gefunden und gerettet hat und mir somit weitere Tage voller Einsamkeit und Angst ersparen konnte.Ich wohne jetzt in der Auffangstation, in der es aber sehr viele Hunde gibt und ich habe noch ein wenig Angst vor den Großen.. Aus diesem Grund verbringe ich auch die meiste Zeit alleine in einem kleinen Hüttchen, ohne mich zu integrieren, denn dafür bin ich auch einfach zu schüchtern.. Trotzdem kann ich mit Hundem, und auch mit Katzen zusammenleben, denn das kenne ich aus alten Zeiten!

Eine liebe Familie hier im Norden Spaniens ermöglicht mir ab und an den Tag bei Ihnen zu verbringen, was mir sehr viel Spaß macht, da ich mit dem Kleinkind der Familie spielen kann - und mich dort einfach wohler fühle. Ich werde richtig fröhlich, wenn ich die Auffangstation verlassen darf und wenigstens für ein paar Stunden so tun kann, als ob ich eine Familie und ein Zuhause habe - das was ich mir doch so von ganzem Herzen wünsche...Ich hoffe so sehr, dass sich bald eine passende Familie für mich findet, die noch ein Platz auf ihrer Couch für mich frei hat, mir Sicherheit gibt und Zeit, wieder Vertrauen zu können und mich wieder zu öffnen.. und die mich vor allem niemals mehr zurücklässt!!Sie interessieren sich für mich? Dann melden Sie sich bei meiner Ansprechpartnerin Regina Ehrat, die Ihnen gerne alle Fragen zu meiner Adoption beantwortet, und vielleicht kann ich ja schon bald meine Koffer packen und mein neues Leben in meinem eigenen Zuhause beginnen..Bis bald also hoffentlich!

Euer Calvin Hier könnt Ihr euch noch mehr Bilder und Videos von mir ansehen:

http://www.tierschutzverein-europa.de/anzeige.php?lang=&id=8824

Ansprechpartnerin: Regina Ehrat Handy: 0175 8502268 Email: regina.ehrat(at)gmx.de

Bombolone

Bombolone  GESCHLECHT: Rüde, kastriert RASSE: Husky-Mix

ALTER: geboren circa 2005

CHARAKTER: verträglich mit Artgenossen, scheu gegenüber Menschen, aber kein Angstschnapper

KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt

DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim der Organisation Cani d’Italia, Italien 

Bombolone gehört zu einem Rudel Husky-Mischlinge, die quasi vor „Urzeiten“ einer Frau weggenommen worden sind, die sie extrem vernachlässigt (und sich offensichtlich unkontrolliert vermehren lassen) hat.Inzwischen sind aus diesem Rudel nur noch er und Caramella „übrig“. Bombolone ist quasi "schon immer" im Tierheim und hätte doch so sehr verdient zu erfahren, wie es ist, in einer Familie zu leben und geliebt zu werden. Bombolone ist sehr lieb, freundlich und sehr verträglich mit allen Artgenossen, ob Rüde oder Hündin, ob groß oder klein. Leider ist er aber aufgrund seines Vorlebens ausgesprochen schüchtern gegenüber Menschen. Trotz dieser Scheu hat er einen ganz großen Pluspunkt: Er ist kein Angstschnapper oder gar Angstbeißer! Er braucht viel Fürsorge und Geduld, und wir suchen Menschen mit Hundeerfahrung, möglichst Erfahrung mit scheuen Hunden, die ruhig und ländlich wohnen. Bombolone ist noch nicht leinenführig, deshalb wäre ein Haus mit sicher umzäuntem Garten von Vorteil.

Bombolone ist circa 2005 geboren, also nicht mehr der Jüngste, aber er ist gesund. Inzwischen ist er allerdings erblindet, kommt aber, wie alle Hunde, mit dieser „Behinderung“ so gut zurecht, dass man sie ihm kaum anmerkt. Natürlich bräuchte er in unbekanntem Terrain erst einmal Orientierung.Bei seiner Ausreise ist Bombolone geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet. Vermittelt wird er nach Vorkontrolle und mit Schutzvertrag.Uns ist klar, dass Bombolone für seine Vermittlung auf das vielbemühte (aber ab und zu tatsächlich geschehende!) Wunder angewiesen ist - auf DEN EINEN Menschen, der dies her sieht und spontan sagt: das ist MEIN Hund .... Sind Sie dieser Mensch, der sich vorstellen kann, Bombolone einen schönen Lebensabend zu schenken? Sie werden mit unendlicher Dankbarkeit belohnt werden!

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte anGiovanna Giaffa, die 1. Vorsitzende von Cani d’Italia (spricht Deutsch) giovanna.giaffa(at)gmx.de und 0171 3197851 http://www.cani-di-italia.de/

 

Bufu

Name Bufu Rasse Mischling Geschlecht m Alter ca. 10 Jahre, 60 cm

Bei Abgabe geimpft, gechipt, kastriert

Aufenthaltsort HAR Rumänien

Ansprechpartner mkraney(at)hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

0173 2808377

 

Ein beliebtes Hobby der Rumänen heißt: Hund überfahren. Dabei ist es völlig egal, ob der Hund die Straße überquert oder auf dem Gehweg sitzt oder läuft. Notfalls wird der Gehweg mitgenommen und der Hund platt gemacht. Es gibt sogar Videos, die das dokumentieren…Bufu wurde von dem HAR-Tierarzt gefunden. Auch er war von einem Auto angefahren worden..Der nette Mensch der ihn auf dem - nicht vorhandenen - Gewissen hat, hat auch noch einen anderen Hund erwischt, der nach 4 Wochen Behandlung den Kampf um sein Leben verloren hat...

Bufu konnte nicht mehr gehen, aber nach der Behandlung kann er jetzt wieder auf allen vier Beinen stehen und auf zumindest drei Beinen laufen.Er ist ein tapferer Kerl, sehr sanftmütig und ruhig. Aber natürlich ist er traumatisiert. Er wollte nicht aus seinem Käfig kommen, denn nur dort fühlte er sich sicher – dort kommt kein Auto hinein…Der Autofahrer war wohl nicht der erste Zweibeiner, der ihm Böses angetan hat. Bufus Vertrauen zu den Menschen musste erst wieder wachsen, er genoss aber Besuch und liess sich auch gerne vorsichtig streicheln. Mittlerweile hat sich Bufu aber zu einem großen, glücklichen, verspielten Hund entwickelt! Er ist einfach ein lieber Kerl auf der Suche nach einem guten Zuhause!Er wird leider immer etwas eigenartig laufen, also fuer sehr sportliche Menschen ist er sicherlich nichts.

Matheo

Name Matheo Rasse Mischling Geschlecht m Alter ca. 13 Jahre, 54 cm

Bei Abgabe geimpft, gechipt, kastriert

Aufenthaltsort HAR Rumänien

Ansprechpartner mkraney(at)hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

0173 2808377

Matheo kommt aus Slatina, einem öffentlichen Tierheim, das nun geschlossen wurde - und alle dort befindlichen Hunde sollten getötet werden. Es waren dort schlimme Zustände, die kleinen Zwinger total verdreckt und das wenige Futter wurde einfach über den Zaun geworfen, so dass die Hunde es sich aus dem Kot und Dreck etc. heraussuchen mussten.HAR nahm einige, unter ihnen auch Matheo, auf. Die Hunde haben bereits verstanden, dass sie jetzt in ihrem neuen (übergangsmäßigen) Zuhause sind! Als es zu regnen begann wollten alle sofort in "ihr Haus"!

Und Matheo ist wirklich ein sehr lieber Kerl! Er sucht sehr den Kontakt zu Menschen und freut sich riesig über jede Form der Aufmerksamkeit. Er hat inzwischen etwas zu viel Gewicht auf den Rippen, aber das ist mit Spaziergängen sicherlich schnell Vergangenheit. Sein Alter mekrt man ihm übrigens gar nicht an. Matheo kann in eine Familie, natürlich auch zu einer Einzelperson .. und er braucht bald Bewegung sonst platzt er ! Er möchte alles nachholen, was er bisher versäumt hat und auch keinen Hunger mehr leiden müssen, deshalb übertreibt er ein wenig mit dem futtern.Wer möchte ihm (wahrscheinlich zum ersten Mal in seinem Leben) ein liebevolles, eigenes Zuhause schenken?

Kurt

Name Kurt Rasse Mischling Geschlecht m Alter ca. 13 Jahre, 60 cm

Bei Abgabe geimpft, gechipt, kastriert

Aufenthaltsort HAR Rumänien

Ansprechpartner mkraney(at)hoffnungsstern-fuer-pfoetchen.com

0173 2808377

Kurt kam immer zum Fressen vor das Tor vom Island of Hope und eines Tages traute er sich auch herein.

Er scheint Besitzer gehabt zu haben, denn er geht anstandslos an der Leine, ist freundlich und versteht sich auch gut mit anderen Hunden. Er genießt es offensichtlich (wieder?) versorgt zu werden, auch das Fellzupfen macht ihm nichts aus. Und Futterneid kennt er offensichtlich auch nicht. Ein wirklich lieber alter Kerl, auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause!

Danko

Danko Zwergpinscher Alter und Größe: 11 Jahre 31 cm

Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Verträglichkeit kann vor Ort getestet werden

Besonderheit: siehe Beschreibung; kurze Rute;

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/ bei Barcelona

Kontakt:Michaela Fasterding Tel. 08165/707726 (bitte den AB nutzen)

michaela.fasterding(at)tierhilfe-verbindet.de

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/danko.php 

Danko hat eine traurige Story vorzuweisen. Er wurde von seiner Familie zum Tierarzt gebracht. Aber nicht zur Behandlung, nein, die Familie wollte einen Termin zum Einschläfern haben. Die Erklärung der Leute für diese Entscheidung war ziemlich schräg und der Hundedoktor entschied, dem Hund lieber zu helfen als ihn zu töten. Schnell war die Übergabe des „Objekt Hund“ geklärt, die Leute wollten Danko schnell loswerden, die Tierschützer von Animals Sense Sostre übernahmen den Rüden in ihre Obhut.Glücklicherweise gibt es immer wieder wunderbare Menschen, die auch einem alten Hund eine Chance geben, auch wenn er schon ein Gebrechen oder eine Krankheit mitbringt. Solche Leute suchen wir nun für Danko. Im Gegenzug bekommen sie einen handlichen kleinen Hundemann, der sehr menschenbezogen und superfreundlich ist. Auch mit anderen Hunden versteht er sich gut, der friedliche kleine Kerl. Derzeit laufen noch verschiedene Untersuchungen und Tests, um sein gesundheitliches Problem herauszufinden.Wenn Sie sich als Hundesenioren-Fan für Danko interessieren, melden Sie sich bitte!

Robi

Notfall-Dackelchen ROBI, 10 Jahre alt, der ein tolles Zuhause sucht. Er befindet sich zur Zeit noch in Ungarn,kann aber bereits mit der nächsten Fahrt im März 2018 ausreisen.

Kontakt:Tierhilfe West e.V. Frau MüllerTel: 0175-7830631 (nachmittags) 

monika-mueller2010(at)hotmail.de

Opi

Name: Opi Geschlecht: männlich Rasse: Mischling Geburtsjahr: 2004

Größe: klein, 8 kg Kastriert: Andere Hunde: jaKatzen: ja Kinder: ja

Handicap: nein

Dieser kleine süße Hundeopi ist ein zutraulicher, ruhiger Kamerad. Er wohnt noch nicht lange bei unseren polnischen Freunden und soll das Tierheim so schnell wie möglich wieder verlassen. Er liebt Hunde und Katzen und sicher ein ruhiges Zuhause. Opi ist gesund und möchte bei Ihnen noch viele Jahre genießen dürfen. Auch eine Pflegestelle würde ihm sehr helfen, denn der kleine Schatz kommt im Tierheim überhaupt nicht klar. Wer schenkt ihm einen behüteten Lebensabend?Opi könnte im Februar zu Ihnen kommen,wenn er eine Pflegestelle oder ein neues Zuhause findet

weitere Photos sehen Sie hier:https://www.dobermann-nothilfe.de/andere-rassen-suchen-ein-zuhause/opi/

yvonnekube-dobermann-nothilfe@gmx.de

Mobil: 0151/53590338

Sultan

Name: SULTAN Geburtsdatum: 06/10/2009 Geschlecht: männlich

Schulterhöhe: 68 cm Rasse: Mischling

Aufenthaltsort: Tierheim ADPCA (Zaragoza)

Krankheiten: Wurde auf Filaria positiv getestet (wird behandelt)

Blutanalyse vom 27/12/2017: Filarien positiv, alle anderen Mittelmeerkrankheiten (Ehrlichiose, Leishmaniose, Borreliose) wurden negativ getestet. 

Hallo, ich bin Sultan!Was kann ich euch über mein Leben erzählen? Ich wurde ausgesetzt – eine schlimme Zeit für mich. Ich bin recht groß und wurde als Wachhund gehalten. Wenn wir nicht mehr nützlich sind und älter werden, entsorgt man uns wie Müll. So war es auch bei mir. Gemeinsam mit anderen Artgenossen liefen wir ziellos umher. Eine junge Frau fing uns ein und brachte uns in einer Indrustriehalle unter, wo sie arbeitete. Mit der Zeit kamen weitere Hunde dazu. Als sie ihre Stelle kündigte, konnte sie sich nicht mehr um uns kümmern. Also bat sie das ADPCA-Tierheim um Hilfe. Dort bin ich nun mit meiner Freundin Prety. Wir kommen gut miteinander aus und teilen uns einen Zwinger.

Die meisten meiner Betreuer finden mich sehr hübsch und ich bin schlank. Auch mein Gesicht ist schön und ich bin sehr anhänglich. Mit meinen fast 70 cm Körpergröße bin ich überhaupt nicht dominant. Ganz im Gegenteil! Spielerisch ziehen mir meine Betreuer an den Lefzen und geben mir einen liebevollen Klaps. All das mag ich. Ich bin genauso groß wie lieb. Dennoch edel und körperlich gesund, obwohl die Jahre der Vernachlässigung mir eine Krankheit eingebracht haben: Die Filarien. Meine Betreuer sagen, dass ich mir keine Sorgen machen soll. Es ist mit Medikamenten gut zu behandeln, sodass ich schnell wieder gesund werde.Ich benehme mich wie ein junger Hund. Im Auslauf spiele ich und tobe herum. Neugierig „untersuche“ ich auch alles.

Ich würde mich so freuen, wenn ich jemandem auffalle und die Welt voller Felder und Gerüche an der Seite eines Zweibeiners kennenlernen darf. So gern möchte ich rennen und meinem Menschen gefallen. Ich kann auch ein perfekter Familienhund sein, obwohl ich noch nie eine hatte. In einem Haus zu wohnen, kann ich schnell lernen. Sie sagen, dass ich sehr ehrlich, fügsam und lieb bin. Mein liebevoller Blick verrät es ihnen. So einen netten und liebevollen Umgang hatte ich bisher noch nie erfahren.Vielleicht habe ich am Ende meines Lebens Glück gehabt in dieses Tierheim gebracht worden zu sein. In meiner Heimat will man Hunde meiner Größe und meines Alters normalerweise nicht im Haus halten. Aber mir wurde gesagt, dass Familien, die woanders leben, große und liebevolle Hunde wie mich mögen. Vielleicht ist da draußen jemand der mir die Chance gibt meine Liebe beweisen zu dürfen. Dann wäre mein Glück perfekt. Mein Name ist Sultan und ich werde warten…

Hier kannst du dir noch zwei Videos ansehen, in denen ich die Hauptrolle spiele:

http://www.tierschutzverein-europa.de/anzeige.php?lang=&id=9041

Bitte melde dich bei meiner Vermittlerin Marion Pöschl, sie wird dir alle Fragen zur Adoption beantworten.

Sultan wird gechipt, geimpft, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem internationalen Impfpass in den Pfoten ausreisen.

Ansprechpartnerin: Marion PöschlTelefon: 04285 209 3376 Handy: 0152 02505974

HP: www.tierschutzverein-europa.de Email: marion.p@tsv-europa.de

Billy

Billy, Geschlecht: Hündin, Alter: 12,5 Jahre (geb. 03/2005), Rasse: Deutsch Kurzhaar Mischling, Kastriert: ja, Grösse: 58 cm, Standort/Pflegestelle: Fuerteventura

Die beiden Jaghundmischlinge Billy und Billo lebten von Welpenalten an bei einer alten Dame auf Fuerteventura. Sie hatten für dortige Verhältnisse ein relativ gutes Zuhause. Die Hunde wurden regelmäßig mit Futter versorgt, durften teilweise mit ins Haus und haben auch keine traumatischen Erlebnisse mit dem Menschen erleben müssen. Kürzlich ist ihr Frauchen verstorben und es gab niemanden, der sich der beiden Hunde annehmen wollte, ihnen drohte der Gang in die Perrera, die sie sicherlich nicht mehr lebend verlassen hätten :-(

Somit haben wir nicht lange gezögert und haben Billy und Billo in unsere Obhut aufgenommen, obwohl unsere Pflegestellen auf der Insel eigentlich vollkommen ausgelastet sind. Die beiden liebenswerten Senioren konnten inzwischen zu Nathalie auf die Finca Lobo umziehen. Sie wurden erstmal gegen Endo- und Ektoparasiten behandelt, umgehend dem Tierarzt vorgestellt, die ersten Impfungen vorgenommen und auch gründlich durchgecheckt.

Bei Billy und Billy handelt es sich und Deutsch Kurzhaar-(Mischlinge). Diese Rasse gehört zu den Jagdhunden, deswegen ist bei beiden Hunden rassebedingt mit Jagdtrieb zu rechnen. Ansonsten sind Billy und Billo total unkompliziert, sehr aufgeschlossen dem Menschen gegenüber und mit andern Hunden absolut verträglich. Die beiden gehen jeglichem Stress aus dem Weg, sind sehr verschmust und freuen sich über jegliche Zuwendung. Das Laufen an der Leine kennen sie.Bei Billy fiel uns sofort am Gesäuge eine Wucherung auf. Es handelte sich um einen Gesäugetumur, ihr wurde daraufhin inzwischen die gesamte Gesäugeleiste entfernt. Die OP hat Billy sehr gut weggesteckt. Zusätzlich wurde die Lunge geröntgt, ihre Lunge ist absolut unauffällig und auch das Blutbild ist für eine 12 jährige Hündin sehr erfreulich. Weiterhin wurde Billy auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet.

Wenn man mit Billy draußen ist, ist sie zunächst immer etwas hibbelig und sie zeigt Interesse an Vögeln. Für ihr Alter ist die Hündin noch topfit. Die liebenswerte Hündin sehnt sich nochmal nach einer Chance auf ein kuscheliges Körbchen bei Menschen, die ihr Zuneigung, Liebe und Geborgenheit geben.Am schönsten wäre es natürlich, wenn Billy mit ihren langjährigen Freund und Begleiter Billo einziehen dürfte, es ist aber keine Vorrassetzung. Sie könnte auch zu einem anderen Artgenossen oder als Einzelhund in ihr neues Zuhause einziehen. Dieses sollte sich in ländlicher Gegend befinden und es wäre auch schön, wenn ein Garten oder ein eingezäunter Bereich vorhanden wäre.

Alternativ wären auch sehr über einen Dauerpflegeplatz für die beiden Senioren dankbar. Die Kosten für Unterhalt, Tierarzt etc würden auch über den Verein getragen.Bitte geben sie unserem älteren Deutsch Kurzhaar Päarchen eine neue Chance, ihr Schicksal berührt uns sehr, damit sie unbeschwert ihren Lebensabend verbringen können.Auch wären wir über Paten dankbar, die uns bei der Finanzierung der OP-Kosten und für die zukünftigen Unterhaltskosten für Billy & Billo unterstützen können.

Videolink:https://www.youtube.com/watch?v=1QKBjOT7OTI&feature=youtu.be

Kontakt: Tanja Waschkowitz, Tierhilfe Fuerteventura e.V., Tel: 05502-998558, E-Mail: Tanja.Waschkowitz(at)THF-Verein.de, www.tierhilfe-fuerteventura.de

Billo

Billo, Geschlecht: Rüde, Alter: 12,5 Jahre (geb. 03/2005), Rasse: Deutsch Kurzhaar Mischling, Kastriert: ja, Grösse: 64 cm, Standort/Pflegestelle: Fuerteventura

Die beiden Jaghundmischlinge Billy und Billo lebten von Welpenalten an bei einer alten Dame auf Fuerteventura. Sie hatten für dortige Verhältnisse ein relativ gutes Zuhause. Die Hunde wurden regelmäßig mit Futter versorgt, durften teilweise mit ins Haus und haben auch keine traumatischen Erlebnisse mit dem Menschen erleben müssen. Kürzlich ist ihr Frauchen verstorben und es gab niemanden, der sich der beiden Hunde annehmen wollte, ihnen drohte der Gang in die Perrera, die sie sicherlich nicht mehr lebend verlassen hätten :-(

Somit haben wir nicht lange gezögert und haben Billy und Billo in unsere Obhut aufgenommen, obwohl unsere Pflegestellen auf der Insel eigentlich vollkommen ausgelastet sind. Die beiden liebenswerten Senioren konnten inzwischen zu Nathalie auf die Finca Lobo umziehen. Sie wurden erstmal gegen Endo- und Ektoparasiten behandelt, umgehend dem Tierarzt vorgestellt, die ersten Impfungen vorgenommen und auch gründlich durchgecheckt.

Bei Billy und Billy handelt es sich und Deutsch Kurzhaar-(Mischlinge). Diese Rasse gehört zu den Jagdhunden, deswegen ist bei beiden Hunden rassebedingt mit Jagdtrieb zu rechnen. Ansonsten sind Billy und Billo total unkompliziert, sehr aufgeschlossen dem Menschen gegenüber und mit andern Hunden absolut verträglich. Die beiden gehen jeglichem Stress aus dem Weg, sind sehr verschmust und freuen sich über jegliche Zuwendung. Das Laufen an der Leine kennen sie.

Billo ist der ruhigere der beiden. Er ist sehr ausgeglichen und unkompliziert. Körperlich ist der Rüde total fit. Billo wird in einigen Tagen kastriert und dabei auch ein großes Blutbild und der Mittemeertest durchgeführt. Der nette Rüde sehnt sich nochmal nach einer Chance auf ein kuscheliges Körbchen bei Menschen, die ihm Zuneigung, Liebe und Geborgenheit geben.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Billo mit seiner langjährigen Freundin und Begleiterin Billy einziehen dürfte, es ist aber keine Vorrassetzung. Er könnte auch zu einem anderen Artgenossen oder als Einzelhund in sein neues Zuhause einziehen. Dieses sollte sich in ländlicher Gegend befinden und es wäre auch schön, wenn ein Garten oder ein eingezäunter Bereich vorhanden wäre.

Alternativ wären auch sehr über einen Dauerpflegeplatz für die beiden Senioren dankbar. Die Kosten für Unterhalt, Tierarzt etc würden auch über den Verein getragen.Bitte geben sie unserem älteren Deutsch Kurzhaar Päarchen eine neue Chance, ihr Schicksal berührt uns sehr, damit sie unbeschwert ihren Lebensabend verbringen können.Auch wären wir über Paten dankbar, die uns bei der Finanzierung der OP-Kosten und für die zukünftigen Unterhaltskosten für Billy & Billo unterstützen können.

Videolink: https://www.youtube.com/watch?v=1QKBjOT7OTI&feature=youtu.be

Kontakt: Tanja Waschkowitz, Tierhilfe Fuerteventura e.V., Tel: 05502-998558, E-Mail: Tanja.Waschkowitz(at)THF-Verein.de, www.tierhilfe-fuerteventura.de

Robbie

Opa Robbie Aufenthaltsort: Sokolka/Polen

Rasse: sehr großer Rüde, Mischling (Herdenschutzhund-Dogge)

Geboren: ca. 2011-2012

Geschlecht: männlich

kastriert/sterilisiert: nicht bekannt

Schulterhöhe: 70 cm

Abgabegrund: Opa Robbie wurde fast verhungert im eisigen Winter in Polen am Straßenrand aufgefunden.

Verträglichkeit: kommt gut mit Artgenossen zurecht, ist allerdings futterneidisch.

Ich bin Robbie. In meinem Zuhause nicht mehr gewollt wurde ich weggejagt. Im eisigen polnischen Winter findet ein Tier kein Futter, und traut man sich in die Nähe von Menschen, wird man wieder verjagt. Als ich ins Tierheim kam war ich nur noch Haut und Knochen. Hier bekam ich endlich wieder Futter, und einen wärmenden Mantel, sonst hätte ich den Winter wohl nicht überlebt.

Aber ich möchte Wieder in ein richtiges Zuhause, zu Menschen, die mich lieb haben.

Charaktereigenschaften:

Robbie ist ein in sich ruhender, sehr sanfter, ausgeglichener und lieber Mischlingsrüde, der einfach nur da steht und sehnsüchtig wartet dass man ihn wieder rausholt aus dem Tierheim. Es scheint, als wartet er auf „seine“ Menschen, egal wie lange es dauert… Ein trauriges Schicksal für einen alten Hund, der alles verloren hat und dessen Herz weint.

 

Wir haben Robbie im Tierheim als einen sehr ausgeglichenen Hund kennengelernt, der keinen Laut von sich gibt. Nur bei Futter ist er recht futterneidisch. Verdenken kann man es ihm nicht, da er halb verhungert im Tierheim ankam.

Wunschzuhause:

Für Robbie wünschen wir uns ein ruhiges, ehr ländliches Zuhause ohne Treppen. Schön wäre ein warmes Plätzchen bei Menschen, die gerne viel zuhause sind und einen kleinen Garten haben, wo Robbie nach Herzenslust rein und rausgehen kann. Wir sind uns sicher dass er ein warmes Plätzchen im Wohnzimmer genießen wird ????

Kontakt:Bettina Vogelskamp Tel. 02174 -76 04 773 oder 0176- 210 57 036

Sybille Liebscher Tel: 0202 -29 53 93 52 oder 0176- 324 16 315

info(at)notfelle-ev.de

Coco

Coco Alter und Größe: 10 Jahre 39 cm

Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Katzentest vor Ort möglich

Besonderheit: ---

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/ bei Barcelona

Kontakt:Michaela Fasterding

Tel. 08165 / 707726 (bitte den AB nutzen)

michaela(dot)fasterding(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/coco-2.php 

Coco hatte richtig Glück. Er saß in einer spanischen Perrera, litt an total heftigem Durchfall und magerte schrecklich ab. Die Tierschützer vom Verein Animals Sense Sostre konnten ihm glücklicherweise zu Hilfe kommen und übernahmen den kleinen Hundemann. Sofort wurden einige Checks beim Tierarzt veranlasst und die Erfolge der Behandlung sind nicht zu übersehen. Coco geht es sichtlich besser, er hat schon enorm an Gewicht zugelegt. Auch wirkt er inzwischen richtig happy und ist richtig aktiv – soweit das im Zwinger halt möglich ist. Natürlich haben wir auch nach seinem sozialen Verhalten gefragt und die Bestätigung der Pfleger bekommen, dass sich Coco in seiner Hundegruppe mit Hündinnen und Rüden gleichermaßen gut versteht. Über menschliche Besucher, die ihm ein bisschen ihrer Zeit oder auch nur ein paar nette Worte widmen, freut sich der Kleine sehr. Wir hoffen, dass ihm sein freundlicher, guter Charakter nun auch schnell hilft, ein behütetes Zuhause für immer zu finden.

Nelson

Nelson Bretonen-Mix Alter und Größe: 10 Jahre 52 cm Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Rüden, Hündinnen Vermittlung zu Katzen: Katzentest möglich

Besonderheit: Angsthund

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/bei Barcelona

Kontakt: Tel: 089/4606539 (bitte den AB nutzen), k.ontl@tierhilfe-verbindet.de

Nelson wurden aus einem Animal-Hoarding-Haushalt gerettet. Bis zu diesem Moment hat er nie zuvor Tageslicht gesehen. Die Hunde „lebten“ in dem Haushalt unter den schrecklichsten Bedingungen. Entsprechend ängstlich ist Nelson. Denn klar, er muss alles neu lernen und das fällt in diesem Alter schwerer, als wenn man noch ein Welpe ist. Ich habe Nelson bei meinem letzten Besuch in Spanien selbst kennenlernen dürfen. Also ich so im Zwinger kniete, fand ich es wahnsinnig berührend, wie friedfertig Nelson ist. Keine Sekunde zeigte er mir die Zähne, obwohl er mich nicht kannte. Bei all´ dem Greul, das er erlebt hat, scheint er keine Sekunde daran zu denken, es uns Menschen zurück geben zu wollen. Was ich verstehen könnte. Nein, im Gegenteil, Nelson ging mir aus dem Weg, aber bemühte sich keinerlei Konflikte entstehen zu lassen. So ist er auch mit anderen Hunden. Absolut freundlich und respektvoll. Gerne können wir versuchen in der Station testen zu lassen, wie er sich gegenüber Katzen verhalten würde. Aber da hab ich bei Nelson eigentlich keinerlei Bedenken. Wir suchen für Nelson hundeerfahrene Menschen, die sehr souverän und geduldig sind.

Mandela

Mandela Alter und Größe: 10 Jahre 53 cm Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Rüden, Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Katzentest möglich

Besonderheit: Angsthund

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/bei Barcelona

Tel: 089/4606539 (bitte den AB nutzen), k.ontl@tierhilfe-verbindet.de

Mandela wurde aus einem Animal-Hoarding-Haushalt gerettet. Bis zur seiner Rettung hat er niemals Tageslicht gesehen. Ein Wahnsinn, dass er das überlebt hat. Entsprechend ängstlich ist Mandela, denn alles was er kennt, hat er erst jetzt in der spanischen Auffangstation gelernt. Er weiß nun, dass es Menschen gibt, die es gut mit ihm meinen. Die ihn freundlich grüßen, ihn schätzen, ihm Futter und Wasser geben und sich kümmern. Ganz langsam sieht man, dass beginnt zu begreifen, dass die Hölle hinter ihm liegt und er die ersten Schritte ins Vertrauen gehen darf. Die Tierpfleger können ihn berühren, denn er kennt sie. Aber er sucht von sich aus keinen Kontakt. Mandela ist absolut friedfertig. Mit anderen Hunden sehr respektvoll und freundlich. Dies durfte ich bei meinem letzten Besuch in Spanien selbst beobachten. Wie er auf Katzen reagieren würde, können wir auf Wunsch gerne in der Station testen lassen, soweit man bei einem Angsthund überhaupt erwarten kann, dass er in solchen Situationen auch nur annähernd aggressiv reagieren würde. Wir wünschen uns für Mandela hundeerfahrene Menschen, die eine natürliche Souveränität besitzen und sehr viel Geduld haben.

Svano

geb.ca. 2008, Größe: mittel bis groß, kastriert: JA, im TH seit: 22.03.2011 :(

Svano ist grundsätzlich freundlich und lebhaft, benötigt aber noch etwas Erziehung, da er manchmal Grenzen überschreitet. Deshalb wäre ein Zuhause mit Hundeerfahrung schön. Seit es keine Kettenhunde mehr im Tierheim gibt, teilt sich Svano einen Zwinger mit 2-3 weiteren Rüden. Über dieses Zusammenleben ist er nicht glücklich, aber irgendwie klappts. In der Gruppe hat er Futterneid aufgebaut, darauf sollte man achten, wenn ein weiterer Hund im Haushalt lebt. Eine Hündin als Gefährtin wäre ihm viel lieber als ein Rüde.

Update:

Höchste Zeit für ein Update bei Svano. Nach all den Jahren die vergangen sind – er ist nun schon seit fast 5 Jahren im Tierheim – hat sich einiges geändert. Svano ist nun geschätzte 8 Jahre alt, das Leben im Tierheim hat ihn ruhig und etwas schwerfällig werden lassen. Natürlich spielt auch sein Alter dazu bei. Während Svano zu Anfang etwas charakterschwierig war, ist er nun zum ruhigen und verschmusten Senior geworden. Den Zwinger teilt er sich nur noch mit einem Rüden, Futterneid besteht keiner mehr und die vielen Spaziergänge mit verschiedenen Gassigängern lassen den Rüden wieder strahlen. Schaut euch die neuen Bilder an, die Dame auf dem Bild kannte er zuvor nicht und doch ließ er sich alles anfassen und schmusen gefallen.

Für Svano suchen wir ein Zuhause als Einzel- oder Zweithund. Schön wäre ein gleichaltriger Hund, damit es nicht mehr so „lebhaft“ im neuen Heim zugeht. Selbstverständlich möchte Svano noch vieles erleben, lange Spaziergänge machen und auf seine ruhige Art toben aber es darf auch viel Zeit zum Schmusen da sein. Aufgrund seines anfänglichen Charakters sollten keine Kinder im Haushalt leben, bzw. sie sollten schon älter sein. Wir können ihn in Sachen Kinder nicht richtig einschätzen und sind daher etwas vorsichtig, vielleicht aber zu unrecht. Sowas stellt sich immer erst im neuen Heim heraus.Seine neuen Besitzer sollten Geduld und Verständnis mit sich bringen, Svano wurde nie als Haushund gehalten. Er wird alles neu lernen müssen aber aus der Erfahrung heraus, wird das alles kein Problem für ihn darstellen. Ein warmes Körbchen, täglich gutes Futter, Gassigänge und Streicheleinheiten, das ist alles was ein älterer Hund braucht.Wer hat ein Herz für Svano? Nach 5 Jahren Tierheim ist nun die Zeit für ein Zuhause gekommen!

Update:

Ist es wirklich schon so lang her? Facebook zeigt uns das letzte Update vor 11 Monaten an! Das heißt für Svano, wieder ein Jahr mehr im Tierheim verbracht. Aus 5 Jahren Tierheim werden bald 6 Jahre :(

Svano zeigte sich heute von einer ganz ruhigen und sehr angenehmen Seite. Der Spaziergang mit ihm war unglaublich entspannt und man konnte einfach seine Seele baumeln lassen.

Der jetzt fast 9 Jahre alte Rüde ist super verträglich mit anderen Hunden. Für Svano würden wir uns einen Gnadenhof wünschen, ein schönes Rudel aus Senioren und Menschen mit Hundeerfahrung. Svano ist kein Familienhund zum Kuscheln und doch hat auch er nur diesen einen Wunsch: Ein Zuhause mit lebevollen Besitzern.

In einem ruhigen Hunderudel könnte er seinen Chefcharakter gut ausleben und für eine hundesche Ordnung sorgen. Bei seinem letzten "Menschenrudel" ging dieser Versuch ja ordentlich nach hinten los. Mensch und Hund sprechen zwei verschiedene Sprachen, um diese zusammenzuführen braucht es Menschen mit Verstand.

Kontakt:Joanna  joie.athome(at)web.de

Die Vergessenen e.V Facebook: https://www.facebook.com/pages/Die-Vergessenen-eV/253394654695442?sk=timeline

HP: http://www.hoffnung-rettet-leben.de/HP_Neu/Gesamtseite3.htm

Nil

Nil Ratonero Mischling Alter und Größe: 10 Jahre 37 cm

Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Katzentest vor Ort möglich

Besonderheit: verkürzte Rute

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/bei Barcelona

Kontakt:Michaela Fasterding Tel. 08165 / 707726 (bitte den AB nutzen)

michaela(dot)fasterding(at)tierhilfe-verbindet(dot)de 

Im Mai meldete die Polizei neben vielen anderen auch Nil als Fundhund an Animals Sense Sostre. Der Kleine bildete ein Team mit einer Pitbull-Dame, der wir aufgrund der unverständlicherweise bestehenden Listenhunderegelung in Deutschland leider nicht zu einem Zuhause verhelfen dürfen. Aber für Nil möchten wir versuchen, eine gute Familie zu finden.

Als er in der Station ankam, war Nil in keinem guten Zustand. Der Leishmaniosetest inklusive Blutbild ergab ein positives Ergebnis und sofort wurde die notwendige Behandlung begonnen. Man konnte förmlich zusehen, wie Nils Befinden und Optik sich veränderte, nämlich schnell verbesserte. Ein Segen, dass es sehr gute Medikamente gibt und ein Segen, dass gute Tiermediziner die individuell richtige Behandlung einleiten können. Dadurch erreichen so viele infizierte Hunde ein normales durchschnittliches Lebensalter.Nil ist ein Hund, der sicher gerne in einer Familie leben würde. Er mag die Menschen sehr gerne, ist lieb und freundlich, nicht überdreht. Mit anderen Hunden versteht er sich gut, einer Zweithundvermittlung steht somit nichts im Wege. Seine Menschen müssen sich natürlich um seine Erziehung kümmern und ihm ausreichend Bewegung an der frischen Luft verschaffen. Inwieweit Nil bestehende Regeln für ein Leben im Haus mit seinen Leuten kennt, wissen wir leider nicht. Haben Sie genügend Zeit für einen vierbeinigen Freund und möchten Sie die nächsten Jahre mit Nil verbringen?

Alvarto

Alvarito – putziges Kerlchen auf der Suche nach Familie für immer

Unser kleiner Sonnenschein Alvarito ist ein ca. 10-jähriger, 30cm kleiner Wuschel-Mix, wir vermuten, dass ein Shih Tzu mitgestaltet hat. Der Kleine wurde in sehr verwahrlostem Zustand auf der Straße umherirrend gefunden Wir sind mal wieder fassungslos…wie kann man so einen bezaubernden Hundejungen, der einfach nur gefallen will und menschliche Zuneigung sichtlich genießt, aussetzen???

Alvarito ist ein aktiver Hund, der sich über Action genauso wie über lange Schmuseeinheiten freut. Er geht auf alle Menschen freundlich zu und hat keine Berührungsängste. Im Rudel zeigt er sich sehr verträglich. Katzen sind ebenfalls kein Problem.Sein liebenswertes Wesen und seine handliche Größe machen den Bub zum perfekten Begleiter. Egal ob Mietwohnung mit Treppen, Haus mit Garten, ländlich oder städtisch, fitte Rentner, Single oder Familie mit vernünftigen Kindern- Alvarito „passt“ überall hin.

Sie möchten dem lieben Wuschelmix ein Zuhause für IMMER bieten? Dann einfach melden: alena.dommermuth(at)t-online.de

Katek

Das ist der kleine zarte Katek, 10 Jahre alt.Er hat eine leichte Herzschwäche und es wäre schön, wenn er endlich dem Stress im Tierheim entfliehen könnte..er interessiert sich nicht wirklich für andere Hunde,hält sich lieber an Menschen.

(weitere Infos folgen... )

Name: Katek Rüde Aufenthaltsort: Tierheim Ostroda geb.2007 klein

Kontakt:Claudia WesselTel.: 01523/4598294 oder 0231/532 11 845

Claudiawessel(at)hotmail.de http://www.heimatlosepfoten.de/

Miguel

Miguel im Tierheim Darmstadt (geboren 2005) ist ein charakterstarkes Kerlchen. Er hat das Beschützerherz eines Riesenschnauzers und den Sturkopf eines Dackels.

Im Alltag zeigt sich Miguel mit seinen Menschen sehr lieb und verschmust, Miguel genießt gemeinsame Kuschelrunden. Im Tierheim wirkt er ruhig und ausgeglichen, genießt aber auch lange Spaziergänge oder geht gerne schwimmen. Mit Welpen und anderen Hunden spielt er ausgelassen.

Miguel ist hochintelligent und kann aus seinen 20 verschiedenen Kuscheltieren das Richtige auswählen.Miguel ist wachsam, kann stundenweise alleine bleiben und versteht sich mit Artgenossen.

Für Miguel suchen wir hundeerfahrene Menschen, die sein Vertrauen genießen, ihn konsequent führen und ihm dadurch die Beschützerrolle nehmen. Nicht Miguel ist der Chef, sondern seine Menschen!

Welche liebevolle Familie/Paar ohne Kinder fühlt sich angesprochen?

Miguel ist sprichwörtlich ein Rohdiamant ! Tierheim Darmstadt 06151/891470 http://www.tsv-darmstadt.de/

m.schmidt1967(at)hotmail.de

Morus (Kopie 1)

Armer kleiner Morus, mit 11 Jahren musste er noch Bekanntschaft mit einem Tierheim machen. Seinen Abgabegrund wissen wir leider nicht aber der kleine Mann ist über diese momentange Lage nicht glücklich.

Video: https://www.facebook.com/253394654695442/videos/1423451641023065/

Im Zwinger zeigt er sich als ruhiger Herr. Den langweiligen und tristen Tag verschläft er in einem Körbchen mit dicken Decken.Über seinen Zwingergenossen (Skubi), der immer lieb und umgänglich ist, ist Morus nicht begeistert. Viel lieber wäre er bei einem Menschen ohne weitere Hunde oder mit einer lieben Hundedame. Nicht dass er was gegen andere Hunde hat, aber seinen Schlafplatz oder sein Futter möchte er einfach nicht teilen müssen.

Energie und Leben strömt in den Burschen, wenn die Gassigänger kommen. Draußen zeigt er dann, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Flott und mit viel Entschlossenheit geht es los. Die Nase wandert über Boden, Steine, Büsche oder Baumstümpfe. Überall gibt es was wichtiges zu lesen. Seine Gassigänger am anderen Ende der Leine interessieren ihn in diesen Augenblicken wenig.

Morus weis, dass seine Gassigänger wieder gehen werden... er braucht etwas Zeit um sich zu binden. Leckerchen helfen da ungemein, seine Neugier zu wecken und ihn auf sich aufmerksam zu machen.Finden wir für Morus noch ein Zuhause?

Kontakt: joie.athome(at)web.de

Costel

Costel ist alt, ein alter, freundlicher Mann, mit einem langen Streunerleben.Er kam mit seiner Gefährtin zu uns. Sie lebten auf dem Grundstück einer Gasfirma und wurden von den Leuten dort gefüttert.Als das Land verkauft wurde mussten sie weg und kamen zu uns. er hatte bereits Erfahrungen mit Hundefängern und Shelter gemacht, wurde aber wieder herausgeholt.

Er ist nicht nur alt, er ist auch krank – zu krank um noch ausreisen zu können.Aber vielleicht kann er noch einen Paten/eine Patin bekommen, für die letzte Zeit seines – sicher nicht leichten - Lebens?

http://www.helpinganimalsromania.de/hunde/r%C3%BCden/costel-16176/

g.wimmer1949(at)gmail.com

vorherige Seite -> Auslandsgraueschnauzen Oma
 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2