Sie sind hier: Home / Tiere in Not / graue Schnauzen / Omas
21.4.2014 : 16:40 : +0200

Graue Schnauzen

Graue Schnauzen sind wunderbare Weggefährten sie strahlen eine unglaubliche Ruhe aus, eine Zufriedenheit und Dankbarkeit; alleine nur fürs Dasein dürfen so dass einem bei  jeder Begegnung das Herz aufgeht.

Miller und Amy

Die Hunde müssten bis zum 16.05.2014 ein Zuhause gefunden haben

Miller, Schäfer-Mix-Hündin, geb. 01.01.2000, 37 kg, ca. 65 cm groß, kastriert

Amy, Yorkshire-Terrier-Hündin, geb. 03.10.2011, 3,5 kg, ca. 30 cm groß, unkastriert

Aufenthaltsort: Castrop-Rauxel

Miller kam vor sieben Jahren zu ihrer jetzigen Familie. Sie gehörte vorher einem Obdachlosen, der sie aufgrund unerfüllter Auflagen nicht mehr halten durfte. Miller ist verträglich mit fast allen Hunden – nur Katzen mag sie nicht. Sie hat einen guten Grundgehorsam und kann abgeleint werden. Sie ist ein großer Schmusebär, keinesfalls ein Aufpasser oder Wachhund. Miller ist sehr entspannt, liebt das Autofahren über alles und auch Kinder sind kein Problem. Allerdings sollten diese schon 10 Jahre und standfest sein, da Miller kein kleiner Hund ist. Miller hat eine chronische Ottitis und benötigt Ohrentropfen oder eine Emulsion. Ansonsten ist sie aber topfit und man merkt ihr ihr Alter nicht an. Sie geht noch gerne spazieren – eine Stunde am Stück schafft sie noch. Altersbedingt geht sie recht langsam. Miller spielt sehr gerne mit Tennisbällen.

Amy wurde von ihrer jetzigen Familie vor zweieinhalb Jahren aus den Händen eines Vermehrers befreit. Dieser hatte viele Hunde, alle in einem schlechten Pflegezustand, da konnte man die kleine Amy nicht dort lassen.Amy war damals ein halbes Jahr alt und kannte nichts. Sie war damals sehr ängstlich und konnte bis heute ihre Ängste nicht ganz verlieren. Sie ist sehr auf ihr Frauchen fixiert und folgt ihr auf Schritt und Tritt. FremdenMenschen gegenüber zeigt sie sich scheu, bellt andere Hunde an und ist nicht wirklich mit Hunden verträglich.Sie lebt zusammen mit Miller in der Familie – hier klappt das Zusammenleben gut. Oftmals sucht sie Schutz bei Miller oder ihrem Frauchen. Amy sucht ganz besondere Menschen, die ihr Zeit lassen im neuen Zuhause anzukommen und ihr Sicherheit bieten können. Ihr Frauchen hat viel Spaß mit Amy – sie ist ein Goldstück und sehr sensibel. Es sind die vielen Kleinigkeiten, die diesen Hund ausmachen. Amy schläft im Bett mit Frauchen und diese muss nur sagen: “Komm wir sehen schlafen” schon geht Amy mit ins Bett. Sie spielt gerne mit einem Seil. Amy sollten, wenn überhaupt, nur zu Kindern im jugendlichen Alter vermittelt werden. 

Da ihr Frauchen schwer erkrankt ist und eine Versorgung durch die Krankenhausaufenthalte nicht gesichert ist,hat die Familie sich schweren Herzens dazu entschlossen, auch für Amy ein neues Zuhause zu suchen.Natürlich wäre es toll, wenn die beiden Hunde zusammen bleiben könnten – die Chancen dafür sind aber wohl eher gering   

Kontaktdaten:Anja Nickel mail: anja7.1(at)web.de

Telefon: 02305 / 30 97 201 mobil: 01573 / 473 58 76

Camilla

Camilla ist eine Rauhhaardackelhündin von 15 Jahren.

Immer behütet und verwöhnt gewesen, leidet sie sehr unter dem Verlust ihres Frauchens.Die alte Dame musste in ein Heim und kann den Hund nicht mehr versorgen. Die Kinder kümmern sich so gut es geht um Camilla, aber leider sind Camilla und der eigene Dackel Feinde und würden sich durch Beißereien verletzen, wie bereits einmal geschehen.Die Kosten für Tierarzt und Futter werden übernommen.Gesucht wird eine Familie ohne Katzen oder vorhandene Hündin.

Camilla ist noch lebhaft, liebt Spaziergänge und nimmt regen Anteil am täglichen Leben.Sie wird zwar täglich spazieren geführt, aber ansonsten ist sie alleine im Haus und leidet unter der Einsamkeit.Wer schenkt der Hundeoma noch ein paar schöne Jahre mit vielen Streicheleinheiten?

www.tieroase-heuchelheim.info, Kontakt unter Telefon 0641/65535, rosemarie_christ(at)yahoo.de

Inka

Terrier-Mischling Inka wurde offensichtlich ausgesetzt. Das kleine, schon ältere "Mädel" versteht die Welt nicht mehr. Hat sie das verdient?

Sie sucht nun eine liebevolle Familie, die ihr ein Zuhause auf Lebenszeit geben möchte.

Tierheim Gießen Tel. 0641/52251 Email: info(at)tsv-giessen.de

Lisa

Hütehund-Mix Lisa (geb. 01.04.2004) wurde aus Zeitmangel bei uns abgegen. Das sieht man ihr deutlich an, ein paar Pfunde müssen von den Rippen und wir mussten ihr Fell bis auf die Haut scheren.Deshalb hat sie zur Zeit eine gewisse Ähnlichkeit mit einem "Nacktmull"... ;-o

Aber: Sie ist eine ausgesprochen nette und freundliche Hündin, hat einen leichten Schalk im Nacken und findet andere Hunde einfach toll.Lisa ist eine Bereicherung für jede hundefreundliche Familie und sucht nun ganz dringend ebendiese.Lisa ist einfach ein Schatz!!!!

Tierheim Gießen 0641/52251Email: info(at)tsv-giessen.de

Leila

Name: Leila Jack Russel Alter geb. 2002

Hallo,mein Name ist Leila.Bisher hatte ich ein recht schönes Leben. Ich durfte bei einer älteren Dame leben, die aber nun leider ins Pflegeheim muss. Die Familie kann mich nicht aufnehmen, und so sucht man auf diesem Wege ein neues zu Hause für mich. Das schlimmste was passieren könnten wäre das ich die letzten Jahre im Tierheim verbringen müßte. Das würde auch Oma das Herz zerreißen.

Nun zu mir:wie ihr seht bin ich gut im Futter. Klar, Oma konnte nicht mehr so oft mit spazieren gehen, dafür habe ich dann eben mehr Leckerchen bekommen.;-) aber ich denke das wird schon wieder, denn eigentlich mit ich noch gut zu Fuß unterwegs. Ich bin verträglich und könnten auch zu Kindern, Katzen ect. würde ich niocht zu meinen Freunden zählen. 

Näheres erzählt gerne: FR. Steinberger Tel. 178-4 59 5877 nc-steinbpe10(at)netcologne.de

Ella

Heute war ich bei meinem Tierarzt und die erste Frage war ob ich nicht noch ne alte Hündin möchte.Da habe ich sie kennengelernt, Oma Ella, seit Mitte Februar als Fundhund bei der TÄ, kam mehr tod als lebendig bei ihr an, lag im Straßengraben, sie hätten nicht gedacht, dass sie sie noch durchkriegen. Wird auf ca. 15 Jahre geschätzt, wohl einfach ausgesetzt worden.

Ist ein Dackel Mix, sehr dünn, hinten herum sehr wackelig und kann nur noch schlecht laufen, läuft sich beim Spaziergang aber etwas ein und trottet manchmal dann auch im leichten Trab mit. Bin heute 10 Minütchen mit ihr gegangen. Sieht nur noch schlecht, hören keine Ahnung. Sitzt nun seit Mitte Febr. in der Nähe von Neustadt Glewe in Mecklenburg Vorpommern, sie sucht einen echten Gnadenbrotplatz. In der TA Praxis hat man natürlich wenig Zeit für sie. Sie ist eine tüddelige liebenswerte nette alte Lady. Wenn sie ihre Menschen kennt ist sie echt bezogen, wollte heute nicht mitgehen da die Sprechstundenhilfe in die andere Richtung ging und da sie ihre Bezugsperson ist wollte sie ihr hinterher. Hat meinem kleinen Rüden mal ansatzweise leicht die Lefzen hochgezogen, als der ihrem Körbchen zu nahe kam. Ist auch Katzen verträglich. Hat wohl Epilepsie, ist aber laut Arzthelferin inzwischen relativ gut eingestellt und hat seit einigen Tagen keine Anfälle mehr ( wenigstens nicht sichtbar wenn die Leute da sind ). Anfälle sind aber sowieso wohl kurz und nicht stark ausgeprägt.  Es muss doch hier in der relativen Nähe ein toller Endplatz für die alte Maus zu finden sein, mit Menschen die Zeit für sie haben und ihr noch evtl. einige schöne Wochen bereiten ! Ich finde sie sollte nicht mehr stundenlang Auto fahren müssen ( Also nicht bis nach Mittel- oder Süddeutschland ! ).

Infos an mich. Mail: info(at)pfoten-vermittlung.de Daniela Oenning 038721-228977

Judy

Judy, Border Collie, geb. 2004, Hündin, nicht kastriert

Judy befindet sich seit dem 28.02.2014 bei uns im Tierheim und wurde wegen Wohnungswechsel bei uns abgegeben.Die hübsche Hündin hat mit Katzen zusammen gelebt und zeigt sich bis jetzt verträglich mit Artgenossen. Wenn sie auf dem Hof auch mal ein bisschen die Zicke raushängen lässt. Spätestens beim gemeinsamen Spaziergang legt es sich und sie verliert das Interessenten an den anderen Hunden.Sie ist eine sehr liebe, bordertypische Maus, die gerne schnellstmöglich aus dem kalten, ungemütlichen Zwinger ausziehen würde.

Kontakt:Tierheim Zweibrücken Tel.: 06332/76460 oder 0172/6522342 Öffnungszeiten: Mo,Di,Do,Fr: 14 bis 17 Uhr; Sa 13 bis 16 Uhr email: info(at)tierheimzweibruecken.de

Chelsea

Lange Geschichte, aber kurz erzählt:

Die 12-jährige reinrassige Parson Jack Russell Hündin wird vom Kleinkind malträtiert,

Sie sollte deshalb nicht mehr zu Kleinkindern.... Die arme Chelsea ist jetzt sehr viel allein !! Die Frau des Hauses meint, wenn sie ohne Hund Gassi geht, dann hätte dieser "endlich Ruhe vom quirligen aufdringlichen Kleinkind" und geht so gut wie nie mit dem Hund raus !

Video Chelsea: http://www.youtube.com/watch?v=szaL__dQvrc&feature=youtu.be

Gesucht wird Endplatz !

Wer kann helfen ? Chelsea ist nachstehend auf meiner HP zu sehen.Danke für Ihre Nachricht. LG Angela Grillmeier Tel. 089 45458664 angelagrillmeier(at)yahoo.de

Blancita

Blancita http://tierhilfe-verbindet.de/pages/hunde/blancita.php 

Alter und Größe: 13-14 Jahre 57 cm

Geschlecht: Hündin (kastriert)

Verträglich mit: Rüden, Hündinnen

Verhalten mit Kindern: nicht bekannt

Besonderheit: Tumore am Bauch und After

Aufenthaltsort: München

Blancita stammt aus einem Animal-Hoarding-Fall. Sie hatte bisher wahrlich kein schönes Leben. Sie sah nichts von der Welt! Blancita hat dies alles über Jahre ertragen. Erst jetzt konnte sie gerettet werden. Erst jetzt... Jetzt wo sie nicht mehr viel Zeit hat! Als sie kastriert wurde, wurden ihr einige Tumore entfernt. Aber einer am Bauch und einer in der Nähe des Afters sind noch da, man konnte sie in der OP nicht zeitgleich entfernen, es wären zu viele Schnitte gewesen. Aufgrund ihres Alters möchte der spanische Tierarzt ihr keine zweite Operation mehr zumuten.Blancita durfte ich selbst kennen lernen und diese Fotos von ihr machen. Ich habe sie als sehr ruhige, sehr geduldige Hündin erlebt. Eine Hündin, die bisher nichts hatte. Was würde für sie ein Zuhause bedeuten, in dem es gutes Essen, ein großes weiche Hundebett, Schutz vor Sonne, Schutz vor Kälte und Streicheleinheiten gibt?Blancita ist ruhig, verträglich, freundlich. Mit anderen Hunden ist Blancita sehr verträglich. Ob sie auch mit Katzen leben könnte, können wir auf Wunsch gerne testen lassen. Es muss doch noch irgendwo ein Zuhause für sie geben, wo wir Menschen ein klein wenig Gutmachung leisten können! Bitte lassen Sie uns das Blancita gemeinsam ermöglichen.Blancita könnte schon bald - gechipt, geimpft, mit EU-Pass und aktuellem Test auf die Mittelmeerkrankheiten inkl. Blutbild - nach Deutschland reisen!

Wartet in München in einer PS auf ein neues Zuhause

Kontakt: Tina Hamp 08121/908596 (bitte den AB nutzen) oder 0179/6982826 mail(at)tierhilfe-verbindet.de 

Boncos

Boncos- 15 jährige Puli Mix Hündin 

Die kleine Boncos kommt aus einer Gruppe von 22 Hunden aus Ungarn die getötet werden sollten. Sie war ein einziger Filz klumpen als sie an kam und sehr schüchtern! Mittlerweile war sie beim Friseur und ist eine richtig fröhliche Schmuse Omi geworden :-) Boncos hat eine Fettgeschwulst die noch weg operiert wird dabei werden wir sie wahrscheinlich auch gleich noch mit kastrieren weil sie ansonsten fit ist. Sie hat auch noch gute Zähne und ist kein Kostverächter ;-) Spazierengehen ist ihr ohne Leine lieber , aber auch kein Problem da sie keine Fluchttendenzen zeigt.- sie läuft ihrem Rudel immer hinterher. Mit ihren Artgenossen ist sie super verträglich lässt sich aber nicht die Butter vom Brot nehmen ;-) wo sie ja auch absolut recht hat. Wer sich in die alte Dame verliebt hat meldet sich bei Jenny Werthmann Sie ist auf einer PS in 63110 Rodgau

UPDATE 30.08.Boncos wurde heute kastriert , die große Zubildung am Bauch stellte sich als Leistenbruch heraus in den die ganze Gebärmutter gerutscht war! Es geht ihr gut - sie hat alles super überstanden und ihr Zähne wurden auch bei der Gelegenheit vom Zahnstein befreit.

Kontakt Jenny Werthmann werthmann.privat(at)gmail.com Tel. 0176-63411316

Luna

Luna wird im Juli 2014 zehn Jahre jung. Ihre Mutter war vermutlich ein großer Münsterländermix und der Vater ein reinrassiger Neufundländer. Sie ist mit einer Rückenhöhe von ca. 63 cm ein recht großer Hund. Die jetzigen Halter haben Luna 2012 aus einer deutschen Tierpension zu sich geholt, aus der sie von den Altbesitzern nicht mehr abgeholt wurde, sondern dann nach einigen Wochen ins Tierheim sollte. Luna war in einem schlimmen Gesundheitszustand, bedingt durch jahrelange falsche Ernährung und mangelnde Pflege.

Inzwischen ist sie schlank und gesund. Sie hat ein tolles Fell und eine super Beweglichkeit wieder erlangt. Leider muss Luna möglichst schnell ein neues endgültiges Heim finden, da durch eine schwere Erkrankung in der Familie Lunas artgerechte Betreuung nicht mehr gewährleistet ist. Wir suchen hiermit für die hübsche Hündin einen neuen Platz, gern ländlich, denn an ein Leben in der City würde sich Luna vermutlich schwer gewöhnen.Bedauerlicherweise hat die Hündin ein großes Problem mit dem Alleinsein, da sie es nie gelernt hat. Durch die traurigen privaten Umstände in der Familie ist Luna nun wieder in einer Hundepension. Dort kann sie im Beisein mindestens eines anderen Hundes allein bleiben, ohne zu jammern. Also wäre Luna sicher ein netter Zweithund zu einem älteren Tier. Auf der Straße und in der Pension zeigt sie mit Artgenossen keinerlei Aggressionen und ist eher vorsichtig und defensiv. Luna ist für ihre zehn Jahre sehr fit. Sie geht gern baden und spazieren. Sie kennt Katzen (siehe Foto), Pferde, Schweine, Vögel und Kleintiere und verhält sich ihnen gegenüber sehr freundlich. Mit Artgenossen kommt sie gut aus, spielt aber nicht mit ihnen. In der Wohnung ist sie ruhig und stubenrein, dösen und mit dem Menschen kuscheln sind ihre Lieblingsbeschäftigungen. Luna ist gut sozialisiert und kennt außer den Grundkommandos noch einige mehr (kann auf Kommando auch Türen öffnen). Luna geht gern zum Säubern in die Wanne bzw. Dusche. Autofahrten liebt sie. Alles in allem ist Luna eine tolle und liebe Hündin, der das Schicksal Tierheim erspart bleiben soll. Bedingt durch die Größe des Hundes sollten Kinder im neuen Haushalt schon älter sein. Ihr persönliches Eigentum wie Näpfe, Kuschelmatte, Autodecke, Gurt und Schlafhütte mit Decke bringt sie mit!Die Hündin wird nur mit Vor- und Nachkontrolle, Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 100 EUR vermittelt. Sie ist vollständig geimpft und gechipt.  bitte melden Sie sich doch bei mir, wenn Sie Luna noch ein paar schöne Jahre schenken möchten. 

Gisela Heine animals.peace1(at)yahoo.de 0151 50159803

Jette

Jette ist eine 11/2005 geborene weibliche Englische Bulldogge. Jette wurde aus privaten Gründen von ihrer Familie abgegeben und sucht nun ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen. Sie hat den typischen Bulldoggencharakter, ist dickköpfig und liebebedürftig. Sie braucht eine konsequente Hand, denn sonst versucht sie, die Führung zu übernehmen. Wir wünschen uns für Jette eine Einzelperson oder ein Paar ohne Kinder mit einem ruhigen geregelten Tagesablauf. Ausgedehnte Spaziergänge gefallen Jette sehr gut, nur das Leben in einem Mehrfamilienhaus in der Stadt mag sie gar nicht. Sie ist sehr wachsam. In der Pflegefamilie lebt sie mit mehreren Hunden zusammen und verträgt sich gut mit allen. Außerhalb des Hauses akzeptiert sie nicht jeden Artgenossen und versucht, ihr Rudel zu beschützen. Jette ist bereits kastriert, geimpft und gechipt. Sie befindet sich in einer Pflegestelle in 14165 Berlin-Zehlendorf.

Ansprechpartner: Christine Meinhardt, Tel.: 030-84720981, Email: christine(at)ein-freund-fuers-leben.org

Kira

“Kira”, weiblich, kastriert, Chow Chowmix, geb. 27.04.04, 53 cm

Hallo liebe Tierfreunde! Es ist wirklich höchste Zeit, dass ich mich einmal selbst zu Wort melde. Ich muss mein Schicksal nun endlich selbst in die Pfote nehmen. Seit sage und schreibe 7 Jahren warte ich schon im Tierheim Albolote/Granada geduldig darauf, dass mich jemand „entdeckt“ und sein Herz an mich verliert. Doch bisher leider Pustekuchen! Anscheinend bin ich so ein Mauerblümchen, dass ich niemandem auffalle…

Was soll ich denn machen, damit Ihr mich nicht immer überseht? Auf den Hinterbeinen laufen und Tango tanzen? Nein, Verzeihung, das kriege ich leider nicht hin. Aber ich habe doch auch meine Vorzüge. Ich bin zum Beispiel eine Expertin im Fliegenfangen. Da staunt Ihr, was? Naja, in jahrelanger Tierheim-Haft entwickelt man vor lauter Langeweile eben die erstaunlichsten Fähigkeiten! Aber das ist bei weitem noch nicht mein einziges Talent. Davon abgesehen bin ich nämlich eine staatlich geprüfte Schmusebacke, ein toller Bettvorleger, treffsicherer Futtertester und angenehmer Begleitservice. Mit einem Wort also ein richtiges Allround-Talent für jede Lebenslage! Warum also erkennt das nur niemand???

Wenigstens durfte ich Ende Januar nun schon mal nach Deutschland ins Partner-Tierheim nach Kronach ausreisen. Vielleicht bringt mich das meinem Traum von einer eigenen Familie einen Schritt näher. In Spanien jedenfalls habe ich überhaupt keine Chance, denn niemand würde dort einen älteren Hund aus dem Tierheim adoptieren. Nur jung und möglichst reinrassig ist dort Trumpf. Ich hoffe, dass die deutschen Zweibeiner da etwas mehr Verständnis und Mitgefühl aufbringen, denn die Hoffnung habe ich noch nicht aufgegeben. Irgendwann muss mein Traum doch mal in Erfüllung gehen!

Aus mangelnder Bewegung und Langeweile habe ich während meiner jahrelangen Tierheimzeit in Spanien nun etwas Speck angesetzt. Leider gibt es dort einfach zu wenig ehrenamtliche Helfer für mich und meine 250 (!) Hundekollegen, so dass ein Spaziergang sehr selten und wie ein Sechser im Lotto ist. Was bleibt einem also anderes übrig, als sich die Zeit mit Fressen zu vertreiben? Naja, ich geb´s ja zu, ich fresse schon sehr gern. Hier im Tierheim Kronach bin ich nun auf halbe Ration gesetzt, was der einzige Wermutstropfen an meiner neuen Unterkunft ist. Aber meine zweibeinigen Freunde sagen, dass ich dringend abnehmen muss, da mein Übergewicht meinen ohnehin schon arthrosegeplagten Knochen schadet. Ich weiß ja, dass sie recht haben…Außer mit einer strikten Diät rücken sie hier mit täglichen Spaziergängen meinen überflüssigen Pfündchen zu Leibe. Das gefällt mir dann schon wesentlich besser! Ich schaffe zwar noch keine langen Touren, da ich nach jahrelanger Bewegungslosigkeit nichts mehr gewohnt bin, aber das Laufen macht mir in Maßen richtig Spaß. Ich stecke gern überall meine neugierige Nase hinein und erschnüffele die neuesten Nachrichten aus der Hundewelt. Ich kann dabei auch ganz schön stur sein, wenn ich mal unbedingt irgendwo hin oder nicht hin möchte. Dann ramme ich meine stämmigen Beinchen in den Boden und möchte meinen Dickschädel durchsetzen. Dabei habe ich aber so viel Charme, dass mir niemand böse sein kann. Ich weiß schon, wie ich meinen treuherzigen Blick einsetzen kann… Aber keine Sorge, letztendlich gebe ich dann aber doch nach und mache, was Ihr von mir verlangt. Sagt es aber bitte nicht unbedingt weiter... :-)Ich mag zwar einen kleinen Sturkopf haben, bin aber doch total lieb und freundlich zu jedermann. Besucher im Tierheim begrüße ich begeistert und mein Schwänzchen wedelt dabei immer fleißig wie ein kleiner Propeller. Kleine Kinder kenne ich noch nicht, aber mit größeren Kindern habe ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Im Tierheim ist ein 12jähriges Mädchen meine Haupt-Gassigeherin, mit der ich mich prima verstehe und viel Spaß habe. Schmusen mag ich besonders gern und lasse mich dabei auch genüsslich durchknuddeln.

Überhaupt habe ich es gern gemütlich und kuschelig. In mein Körbchen im Tierheim schmiege ich mich wohlig und genieße die Wärme und Geborgenheit. Die gemütlichen Decken tun meinen alten Knochen natürlich gut. So etwas bin ich von früher her gar nicht gewohnt. Wie gern hätte ich ein kuscheliges Plätzchen in Eurer Wohnung! Aufgrund meiner Arthrose, die leider in allen Gelenken festgestellt wurde, kann ich allerdings nicht mehr viele Treppen steigen.Insgesamt bin ich ein sehr ruhiger Geselle. Ich brauche nicht ständig Action und Trubel um mich herum und muss auch keine langen Wanderungen mehr machen. Wenige kürzere Spaziergänge genügen mir völlig. Eigentlich wäre ich der ideale Begleiter für ein älteres, aber noch rüstiges Ehepaar. Ich bin ja selbst auch schon eine Seniorin und so könnten wir uns gegenseitig gute Kameraden sein.

Ich verspreche Euch auch, dass ich bei Euch im Haus brav und anständig bin. In Spanien durfte ich nämlich vor einiger Zeit einmal einen Wochenendausflug mit einigen ehrenamtlichen Helfern machen. Wir hatten damals ein Hotelzimmer gebucht, in dem ich mich vorbildlich verhalten habe. Ich war pickobello sauber und blieb sogar ohne Probleme allein im Zimmer, als meine Betreuerinnen essen waren. Sie haben mich sehr gelobt, als sie wiederkamen und gesagt, dass ich sehr brav war. Na klar bin ich brav! Was haben die denn erwartet?! Ich kann mich durchaus benehmen, auch wenn ich nun schon so lange im Tierheim leben muss. Mein Gott, war das ein schönes Erlebnis damals! Ich durfte wandern, so viel Neues schnüffeln und sogar im Wasser planschen. Davon zehre ich heute noch! Wenn so was doch nur öfter vorkommen würde! Nun habe ich wieder nur den ganz normalen langweiligen täglichen Tierheim-Trott.Was andere Hunde betrifft, vertrage ich mich übrigens mit all meinen Kollegen sehr gut. Ich bin nicht auf Streit aus, sondern habe lieber meine Ruhe, lege mich in die Sonne und beobachte den ganzen Trubel um mich herum. Und manchmal träume ich dann von einer liebevollen Familie ganz für mich allein, die mich hätschelt und verwöhnt und mit mir solch tolle Ausflüge macht wie damals im Sommer…Was meint Ihr: Kennt Ihr nicht jemanden, der eine arme Tierheimhündin ins Herz schließen und ihr eine bessere Perspektive geben könnte? Nun habe ich schon über mein halbes Leben hinter Gitter verbracht, da könnte ich doch wenigstens noch einen schönen Lebensabend genießen? Habe ich das etwas nicht verdient? Bitte gebt mir eine Chance, Ihr werdet es nicht bereuen!Eure hoffnungsvolle Kira

Kontakt:Tierschutzverein Kronach Tel.: 09261/20111 e-mail: tsvkc(at)gmx.de

www.tierheim-kronach.de

Maja

Maja (FH 1/14)  Rasse: Labbi-Dackel-Mischling Geschlecht: weiblich/gechipt

Alter: ca. 2002 geb. Farbe: hellbraun Im TH seit: 03.01.2014 

Maja ist dem Menschen gegenüber eine sehr verschmuste und freundliche Hündin.Beim Gassi gehen ist sie ein absoluter Traumhund. Sie zieht überhaupt nicht an der Leine. Entgegenkommende Fußgänger, Fahrradfahrer und Autos werden ignoriert. Unterwegs ist es ihr sehr wichtig, „Zeitung“ zu lesen, aber auch hier kann man sie jederzeit abrufen.Entgegenkommende Hunde werden von ihr nicht sonderlich beachtet, solange sie den gewünschten Abstand halten. Ansonsten möchte sie aber gerne die Chefin sein. Sobald der andere Hund dies akzeptiert, ist die Welt für sie in Ordnung.Maja ist natürlich stubenrein und fährt sehr gerne im Auto mit. Für sie ist es wichtig, in der Nähe ihrer Menschen zu sein.

Und so stellt sich Maja ihr neues Zuhause vor:Sie möchte gerne bei einer Familie – gerne auch rüstige Rentner – einziehen, die mit ihr den Lebensabend genießen, gemütliche Spaziergänge unternehmen und sie ansonsten einfach nur liebhaben. Gerne dürfen in ihrem neuen Zuhause auch schon etwas ältere Kinder sein.Maja wird – wie all unsere Hunde – nicht in Zwinger-/Außenhaltung vermittelt.

Kontakt Tierheim Wetterau Tel.: 06032/6335 E-Mail: tierheim-wetterau(at)t-online.de

 

 

Skutt (Kopie 1)

--- SKUTT --- Hündin ---- 9 Jahre ---- 

Notfall aus Duisburg:

Diese äußerst lustige kleine Hündin ist ein gelungener Mix aus Parson Jack Russell und Miniaturbullterrier und hat den passenden Namen "Skutt", was auf schwedisch so viel wie "Hüpfer" bedeutet. Mittlerweile ist sie allerdings 9 Jahre alt und durchaus ruhiger geworden. Sie sucht ein liebevolles, hundeerfahrenes und sportliches Zuhause für ihren wohlverdienten Ruhestand. Ein souveräner weiterer Hund im Haushalt wäre kein Problem, Katzen und Kleintiere sollten nicht vorhanden sein. Kontakt unter 0177-3870081 oder sigurdlied(at)aol.com

Babcia

Hütehund-Mix (mittelgroß) Hündin, nicht kastriert

Geboren ca. 1998

Schulterhöhe ca. 53cm Mit Katzen verträglich

Babcia holten wir als Notfall aus einem polnischen Tierheim. Dort war die Hundeseniorin in dem hohen Alter von ihren Besitzern abgegeben wurden, weil man sich einfach nicht mehr um sie kümmern wollte. Babcia litt schrecklich unter der Trennung, so sehr, dass sie eines Tages nicht mehr aufstehen wollte. Sie hatte sich völlig aufgegeben. Als wir davon erfuhren, ließen wir die Hundeomi sofort in die Tierklinik bringen, wo man alles tat, damit Babcia wieder auf die Beine kommt.

Und tatsächlich hat Babcia neuen Lebensmut gefasst. Seit Anfang November 2013 ist die gutmütige Hündin nun bei uns im Tierschutzliga-Dorf.Zusammen mit dem alten Ranger teilt sie sich nun Zimmer und Couch. Täglich geht es mit einer lieben Gassigeherin in den Wald für ganz gemütliche Runden. Babcia hat Probleme mit der Hinterhand. Sie bekommt ein starkes Schmerzmittel, wodurch Babcia inzwischen sogar Spaziergänge von ca. ½ Stunde problemlos durchhält.

Unser größter Wunsch wäre es für diese sanfte, sehr auf den Menschen bezogene und so unendlich liebenswerte Hündin noch eine Familie zu finden. Babcia braucht nicht viel zum glücklich sein – nur Wärme, ein ebenerdiges Heim und liebe Menschen, die sie ganz viel streicheln.Babcia ist stubenrein und bleibt problemlos alleine.Wer gibt dieser lieben Hundeseele noch ein Zuhause für die letzten Wochen, Monate oder sogar ein Jahr? Gerne tragen wir die Kosten für das Schmerzmittel weiter.

Tel.: 035608-40124 

Email: info(at)tierschutzligadorf.de

Buffy und Pepe

Buffy und Pepe suchen dringend dringend ein neues Zuhause. Ihr Frauchen ist sehr schwer erkrankt und kann sich nicht mehr lange um sie kümmern. Einer ihrer letzten Wünsche ist es, ein schönes Zuhause für ihre beiden geliebten Hunde zu finden.

Buffy, Hündin, nicht kastriert. 11 Jahre alte Labrador-Neufundländer Mischung. Buffy hat ein Nierenproblem und benötigt 2mal täglich Medizin und ein spezielles Nierenfutter. Buffy ist sehr genügsam und kann alleine bleiben, sie bellt nicht. Buffy verträgt sich mit allen Hunden und liebt Pfützen…

Ihr Freund Pepe, Rüde, kastriert, 9 Jahre alter Mischling. Pepe ist ein bisschen schreckhaft und orientiert sich sehr an seiner Freundin Buffy. Auch er kann gut alleine bleiben, verhält sich sehr ruhig. Pepe ist ein sehr verschmuster Hundejunge.Pepe hat eine schlimme Vergangenheit, er kam ursprünglich aus Portugal und wurde von seinem Besitzer geschlagen und nach dessen Umzug einfach in der alten Wohnung gelassen. Dort hat er mehrere Wochen vor sich hin vegetiert, bis er gefunden wurde. Ihm ging es sehr schlecht, aber er hat sämtliche Behandlungen ohne einen Mucks über sich ergehen lassen, er ist eine Seele von Hund.

Da die beiden derzeit in einer Wohnung leben und damit sehr gut zurecht kommen, ist ein Garten keine Voraussetzung!Die beiden sind 9 Jahre durch dick und dünn gegangen, haben auf einander aufgepasst und leiden, wenn der andere auch nur für 1 Stunde weg ist. Daher sollten sie im Alter nicht getrennt werden und noch mehr leiden.Buffy und Pepe wohnen im Ruhrgebiet in der Nähe von Dortmund.

Weitere Informationen Marion(at)Itjeshorst.de, Tel. 0172 9293069

Lady (Kopie 1)

Lady“ Schäferhund-Collie-Mischling, geb. ca. 2005 

Die arme Lady hat bisher viel Pech gehabt und musste nun tatsächlich das dritte Mal zurück ins Tierheim, weil ihr Besitzer einen schlimmen Unfall hatte und sich nie wieder um Lady kümmern kann.Die süße Maus wünscht sich endlich ein entgültiges Zuhause.

Sie ist eine sehr agile Hündin, die sehr freundlich zu Menschen ist und nichts mehr liebt als gekuschelt zu werden. Die meisten Hunde finde sie auch toll und würde mit einem netten Rüden sicher ein gutes Team bilden.Sie ist auch sehr wachsam und zeigt dieses durch Bellen an.Das ordentlich an Leine laufen klappt, dank Gassigeher, auch schon fast perfekt. Und Grundkommandos kennt Lady auch.Allerdings neigt sie manchmal dazu an der Leine ihren Hundeführer zu beschützen. Aber mit etwas Geduld kann man sie auch ablenken und umorientieren.Lady ist ein richtiger Schatz, der endlich zur Ruhe kommen möchte und nie nie mehr ins Tierheim zurück möchte.Lady freut sich über ihren Besuch.

Kontakt: Tierheim Geesthacht Ansprechpartnerin: Sabine Paffrath

Tel. 04152 74311 E-Mail: info@tierheim-geesthacht.de

www.tierheim-geesthacht.de

Nina

ich suche einen neuen Platz für die 11 jährige Nina. Sie ist ein schwarzer Schäferhund-Husky Mix,deren Herrchen ins Pflegeheim mußte.Nina ist kastriert, gechipt, und regelmäßig entwurmt und geimpft worden. Nina lebte zeitweise auf La Gomera mit einem Rüden und zwei Katzen ,Herrchen und Frauchen zusammen.Als Herrchen zur Behandlung nach Deutschland kam,machte sich Frauchen mit Geld, Haus und allem anderen auf La Gomera aus dem Staub.Kurzerhand übernahm die deutsche Exfrau ( geschieden 1996) die Pflege von Herrchen und betreute Nina. Da sie berufstätig ist und Nina de facto nicht ihr Hund ist ( Sie hatte die Hündin bis dahin noch nie gesehen) und jetzt wo Herrchen im Pflegeheim ist, kann der Hund nicht mehr bei ihr bleiben. 10 Stunden ist niemand da. Ich habe Nina kostenlos ab und an in der Tagesbetreuung,hier kann sie aber auch nicht bleiben.Vielleicht gibt der Maus jemand eine Chance, damit sie in dem Alter nicht ins Tierheim muß.

Gerd Thomas Tierparadieszumrosengarten Eitorf / Sieg tierparadieszumrosengarten(at)gmail.com

Emma

geboren 2002

Unsere Emma ist etwas ganz besonderes.

Runde, wache Kulleraugen, drahthaariger Schnauzbart - wer zu ihr geht, um sie zu kraulen kann sich von ihrem Fell die Hände „bürsten“ lassen.

Dazu ist sie ein selbstsicheres, aktives Hundemädchen.Sie wartet dringend auf einen Gnadenbrotplatz. Der wird jedoch nicht so aussehen, dass sie den ganzen Tag in der Ecke liegt und sich pflegen lässt, denn sie ist eine rüstige Oma, die noch gern spazieren geht und immer gute Laune hat. Dabei läuft sie meist ordentlich an der Leine und schnuppert gemütlich. Man kann also noch lange Freude an ihr haben.Von anderen Hunden scheint sie nicht so begeistert. Wenn diese zu nahe kommen, streitet sie erst mal, das gibt sich erst nach einer Weile zusammen in die gleiche Richtung laufen. Vielleicht klappt es nach einigem kennen lernen.Wir vermuten jedoch, dass sie am liebsten als Einzelprinzessin verwöhnt wird.Bei größeren Kindern können wir sie uns gut vorstellen.Emma kann schon ein kleines Kunststück: Wenn man ein „sitz“ von ihr verlangt, gibt sie gleichzeitig auch noch Pfötchen. Aber nur, wenn sie ein Leckerli vermutet, sonst ist sie ein wenig stur. Man sollte sich also gut durchsetzen können.

Sie können gerne einen Termin mit unserem Gassigeher Patric vereinbaren (Tel. 015 77 33 14 389) oder unter der Nummer vom Tierheim.

06 33 1 / 659 77 (nur während der Öffnungszeiten:

Montags, mittwochs und freitags 15.30 bis 18.00 Samstags 14.00 bis 16.00)  info(at)tierheim-pirmasens.com

Bruni

Bruni ist ein Fundtier ca. 10 Jahre 5 Monate jung, 50cm, welches einfach aus dem Auto geworfen wurde und gerettet werden konnte, indem man sie ins Tierheim brachte. Den Gefahren der Straße ist sie somit nicht mehr ausgesetzt, aber wir wünschen uns, dass ihre Rettung weitere Kreise zieht und diese nicht die Endstation Tierheim bedeutet.

Bruni ist ein ganz freundlicher Zeitgenosse, der sich nur von seiner besten Seite zeigt und auch mit Artgenossen prima verträglich ist.Bruni ist nicht mehr die aller jüngste aber sie gehört auch noch nicht zum alten Eisen. Sie hat eigentlich das perfekte Alter, denn sie ist nicht mehr so wild wie die Jungspunde, sondern Bruni hat Lebenserfahrung und eine Souveränität die nur Hunde ab einem gewissen Alter haben können.Für Bruni suchen wir nun ein zu Hause bei Menschen, die "reifere" Hunde mögen und die einer Fellnase glückliche Jahre im Kreise der Familie bieten möchten.Bruni ist ein toller Hund und wir möchten ihr die Chance bieten, entdeckt zu werden und ausreisen zu dürfen., Brunis Reisetasche ist bereits gepackt, sie wartet nur noch auf ihr Ausreiseticket.Bruni hat nach der Kastration ein wenig zu viel auf den Rippen, aber mit viel Bewegung und einem ausgewogenen Futter bekommt sie ganz bestimmt bald wieder ihre Bikinifigur.Bruni ist ab dem 12.01.2014 in einer Pflegestelle in 31832 Springe. m.nigm(at)canifair.de Tel. 06109-506286

Indra

Das ältere Mädchen Indra sucht noch ein Zuhause.

Sie wurde am 15.02.2000 in Deutschland geboren und ist eine ganz liebe Mischlingshündin.Sie wurde wegen Todesfall bei uns abgegeben da der Witwer leider keine Zeit mehr für sie hatte.Indra ist wohlerzogen, beherrscht alle Kommandos und geht noch sehr gerne spazieren.Sie ist zuhause sehr ruhig und verschmust, bleibt auch brav eine Weile alleine.Sie kann gerne als Zweithund einziehen nur sollte man etwas achten da sie futterneidisch ist und an der Leine leicht zickig.Man hat sie aber gut unter Kontrolle.Für sie suchen wir eine ebenerdige Wohnung oder um sie ganz glücklich zu machen ein Haus mit Garten.Vielleicht gibt es irgendwo noch den Menschen der sich auch noch für ein älteres Mädchen interessiert.

Sie lebt in NRW / Recklinghausen und kann gerne dort besucht werden.

Kontakt :Gaby Herborn Tel.Nr: 0221 342047 Mobil : 0171 4119256 

Email : Gabriele.Herborn(at)t-online.de

Cindy

Cindy kam zu uns ins Tierheim weil ihr Frauchen ins Krankenhaus musste.

Nun haben ihre Besitzer sich dazu entschieden, die nette Hündin ganz in unsere Hände zu geben. Die Mischlingshündin wurde etwa 2005 geboren und hat ein sehr liebenswertes Wesen. Als sie ins Tierheim kam, war sie stark übergewichtig und ungepflegt. 

Die ersten Tage war sie wegen ihrer neuen Lebenssituation etwas durcheinander und zeigte sich dem Tierheimpersonal gegenüber daher nicht so freundlich; das hat sich aber schnell gelegt und nun ist sie ganz besonders anhänglich. Sie hat viel abgenommen, aber leider und doch wie erwartet einen Diabetes mitgebracht, der aber gut eingestellt ist (sie muss nicht gespritzt werden, sondern bekommt wohl nur Augentropfen dagegen). Kennt Cindy ihre Leute, liebt sie sie abgöttisch.Draußen kommt sie mit anderen Hunden aus, aber im Haus ist sie gerne eine Diva und möchte es auch weiter bleiben (haben wir schon probiert). Daher sollten im neuen Zuhause keine anderen Tiere leben. Auch ist sie (man glaubt es kaum) wachsam :-).Wir suchen für Cindy einen ruhigen, kinderlosen Haushalt, bei lieben, einfühlsamen Menschen, mit einem ebenerdigen Haus und eingezäuntem Garten, die ihr endlich ein artgerechtes Leben bieten.

Sie befindet sich in 33*** NRW. 

Videos: 1. http://www.youtube.com/watch?v=LLNyPmNx6VM&feature=youtu.be  

2. http://www.youtube.com/watch?v=yB0DOgtP2Ao  

Erstkontakt:Sandra Reker sanre87(at)aol.com 

Jeany

Bezaubernde Jeany weiblich 14 Jahre 51 cm 15 kg

Labrador-Schnauzer-Mix kastriert gechipt 

Bis vor kurzem hatte ich ein richtig schönes Leben, bei Menschen, die mich geliebt haben. Durch Schicksalsschläge, die leider das Leben manchmal mit sich bringen kann, habe ich nun mein Zuhause verloren. Meine Besitzer haben versucht für mich ein neues Heim zu finden, doch selbst die Gnadenhöfe haben abgelehnt. So unendlich verzweifelt haben sie sogar darüber nachgedacht, mich einschläfern zu lassen. Der Tierarzt hat mich gründlich untersucht und mich zwar für ’sehr’ alt, aber doch soweit gesund befunden und so bin ich zur Tierhilfe Franken gekommen, die nun versucht mir dabei zu helfen, ein Plätzchen zu finden, wo ich meinen Lebensabend verbringen darf.Ich appelliere an Euer Herz, mir trotz des ’hohen’ Alters eine Chance zu geben, denn ich habe so viele gute Eigenschaften und Lebenserfahrung, die ich Euch liebend gerne zeigen möchte. Ich bin eine sehr mütterlich veranlagte Hündin, habe selbst schon einen Wurf kleiner Hunde gehabt und auch schon einigen anderen Hunde- und Katzenbabies, die ihre Mutter verloren hatten, als Amme gedient. Das ist eine Aufgabe, die mich wirklich erfüllt. Auch jetzt noch nehme ich mich allem an, das meiner Hilfe und Zuneigung bedarf. Selbstverständlich befolge ich Eure Grundkommandos und habe auch keinerlei Jagdtrieb. Ich achte sehr auf meine Figur, was mir gerade jetzt im Alter zugute kommt, denn ich bin nach wie vor noch schlank und gut zu Fuß. Neben dem üblichen Hundefutter mag ich sehr gerne Obst, besonders Wassermelonen haben es mir angetan. Ich liebe die Sonne und weiß ein warmes Körbchen zu schätzen, auch längere Autofahrten machen mir absolut nichts aus. Nur das Alleinsein ist mir absolut fremd und deshalb möchte ich meinen Lebensabend auch weiterhin an der Seite von Menschen verbringen, die mich nicht allein daheim zurücklassen.Unsere Hunde sind auf Pflegeplätzen in der Region untergebracht und können jederzeit dort besucht werden.

info(at)tierhilfe-franken.de Büro Betzenstein 09244 / 98 23 166 Frau Carmen Baur 09151 / 82 69 0 Frau Susanne Schlor 0911 / 78 49 608

Nicola

Nicola weiblich 13 Jahre 37 cm 8 kg Pudel-Mix kastriert gechipt 

Die Geschehnisse des Lebens sind oft unverständlich. Anfangs pflegte mein Herrchen aufopferungsvoll seine Frau, besuchte seine beiden behinderten Kinder in einer Pflegeeinrichtung und kümmerte sich liebevoll um mich. Jetzt ist er selbst zum Pflegefall geworden und hat keine Möglichkeit gehabt, mich bis zu meinem Lebensende zu betreuen. Es gab Stimmen, die meinten, es sei besser, mich alten tauben und fast blinden Hund einzuschläfern. Zu meiner großen Erleichterung erkannte eine sehr nette Dame, dass ich trotz meiner körperlichen Schwächen noch eine fitte, kleine Hundedame bin, die sehr gerne spazieren geht. Händeringend suchte sie einen Pflegeplatz für mich und rief bei der Tierhilfe Franken an. Dort zögerte man nicht lange, schließlich ist das Maskottchen der Tierhilfe auch eine alte Pudeldame gewesen, die im hohen Alter noch die Chance auf ein neues Zuhause bekommen hat. Ich glaube auch für mein Herrchen, wäre es ein Herzenswunsch, wenn mich tierliebe Menschen zu sich holen würden und mir einen schönen Lebensabend bereiten. Ich bin eine sehr anhängliche und verschmuste kleine Hündin und würde Euch bestimmt noch viel Freude bereiten. Alleine bleiben kann ich leider nicht und auch mit Katzen habe ich bisher keine Erfahrungen sammeln können. Im Auto fahre ich gelassen mit und komme mit Artgenossen aus. Unsere Hunde sind auf Pflegeplätzen in der Region untergebracht und können jederzeit dort besucht werden. 

Kontaktaufnahme www.tierhilfe-franken.de info(at)tierhilfe-franken.de

Frau Susanne Schlor 0911 / 78 49 608 Büro Betzenstein 

Julietta und Juliana

Julietta & Juliana Katzenkompatibles Duo

Nach einem langjährigen gemeinsamen Tierheimaufenthalt haben wir Julietta und Juliana von einer befreundeten Tierschutzorganisation übernommen und die zwei Hunde (Mutter und Tochter) durften in eine unserer Pflegestellen einziehen. Dort zeigen sich die zwei 11 und 10 Jahre alten kastrierten Hündinnen als zusammengeschweißtes Paar, kurz: Die Tochter mag nicht ohne Mama sein. Gemeinsam ist im bisherigen Leben halt vieles leichter zu ertragen gewesen. Daher suchen wir ein Zuhause mit einem großen Hundekorb, wo beide Vierbeiner gemeinsam reinpassen. (Anmerkung der Pflegestelle: man merkt eigentlich kaum, daß es sich um zwei Hunde handelt - auch die Größe und das Gewicht von beiden zusammen entspricht dem eines großen Hundes) 

Julietta ist mit einer Höhe von 48 Zentimetern eine kleine Vertreterin ihrer Rasse (Husky). Sie ist 11 Jahre alt, geht offen und ohne Vorbehalte auf Menschen zu und zeigt sich ausserordentlich anhänglich und verschmust - Julietta geniesst jede Streicheleinheit und jede Zuwendung. Auf dem linken Auge ist Julietta zwar blind, das das beeinträchtigt sie aber in keiner Weise und man merkt es ihr überhaupt nicht an. Geht man mit ihr spazieren, so handelt es sich anfangs um "gemütliche Schnüffelrunden", inzwischen baut man auf und so sind auch mal etwas größere Runden möglich. Anderen Hunden begegnet Julietta freundlich und aufgeschlossen. Da sie momentan etwas mopsig ist, sollte man Leckerchen lieber sparsam und mit Bedacht einsetzen, denn etwas weniger auf den Rippen könnte ihr nicht schaden. 

Juliana (Mix) wurde vor 10 Jahren geboren und mit 13 Kilo ist sie ein echtes Leichtgewicht. In ihrem bisherigen Leben hat sie leider weniger gute Erfahrungen mit Menschen machen müssen, aus diesem Grund muss man sich ihr Vertrauen erst mal erarbeiten. Über Mutter Julietta bekommt man aber einen recht guten ersten Draht zu der zierlichen Juliana, die in der Pflegestelle schon den Spitznamen "Bambi" bekommen hat - nicht nur wegen der rehbraunen Augen sondern auch wegen ihres Verhaltens. Gerne lässt sie ihre Mutter als Vorhut nach schauen, ob sie ihrer eigenen Neugier gefahrlos nachgeben und sich vorwagen kann. Hat Juliana sich an einen Zweibeiner ein wenig gewöhnt, zeigt auch sie sich anhänglich und verschmust, in unbekannten Situationen sucht sie dann sogar den Schutz und die Sicherheit "ihres" Menschen. Am Kontakt mit Artgenossen ist Juliana weniger interessiert und bei fremden Menschen und Geräuschen zeigt sie eher Scheu, die sich bis zum Fluchtverhalten entwickeln kann, wenn ihr eine Situation extrem unheimlich und bedrohlich erscheint.Wir suchen für Julietta und Juliana ein ebenerdiges und eher ruhiges Zuhause bei Menschen, die mit Geduld und Einfühlungsvermögen besonders an Julianas Unsicherheiten arbeiten. Kinder sollten im Haushalt nicht vorhanden sein und auch all zu viel Trubel sollte nicht zum normalen Alltagsleben ihrer neuen Leute gehören. Da Juliana sich extrem an ihrer Mutter Julietta orientiert, ist an eine Einzelvermittlung leider nicht zu denken - und obwohl wir wissen, wie schwierig es für ein "Doppelpack" ist, ein geeignetes Plätzchen zu finden, wollen wir nichts unversucht lassen. Beide Hunde kommen übrigens gut mit Katzen zurecht, sicher ein kleiner Vorteil für die ansonsten nicht ganz einfache Vermittlung. Sollten Sie sich für Mutter Julietta und Tochter Juliana interessieren, würden die Beiden sich über einen Anruf oder eine Mail sehr freuen.

Kontakt über eMail: vermittlung(at)nothilfe-polarhunde.com Telefonisch erreichen Sie uns unter: Tel. 04137-810104 Frau Otter Tel. 04137-814887 Frau Gäthje Pflegestelle: Tel. 0561 – 49 45 14 mail : andreafeder(at)gmx.de  

 nächste Seite -> Opas
 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2