Sie sind hier: Home / Tiere in Not / graue Schnauzen / Omas
23.7.2017 : 22:35 : +0200

Graue Schnauzen

Graue Schnauzen sind wunderbare Weggefährten sie strahlen eine unglaubliche Ruhe aus, eine Zufriedenheit und Dankbarkeit; alleine nur fürs Dasein dürfen so dass einem bei  jeder Begegnung das Herz aufgeht.

Lissy und Nala

Rasse: Shih Tzu-Mischlinge

Geburtsjahr: Lissy ca. 2008, Nala ca. 2010

Geschlecht: weiblich, beide kastriert

Größe: ca. 18 cm

Mutter Lissy wurde zusammen mit ihrer Tochter Nala Anfang Juni 2017 bei uns im Tierheim abgegeben, da sich die Besitzerin nicht mehr um die beiden kümmern konnte.Die beiden Mädels sind sehr liebe und freundliche Hündinnen, die sich riesig freuen über menschliche Gesellschaft und Streicheleinheiten. Sie kammen ziemlich ungepflegt und zerzaust bei uns an, inzwischen sind sie frisch frisiert und warten nun auf ein gemeinsames neues Zuhause bei lieben Menschen.

Kontaktdaten: Tierheim Hanau, Am Wasserturm/Landstr. 91, 63454 Hanau-Kesselstadt, www.tierheim-hanau.de, Tel.: 0178 - 1417241 email: frank.tierheim-hanau(at)mailbox.org (Martina Frank)

Audrey

Audrey, ein fast 9 Jahre altes Dackel-Bordermix-Mädchen lebt derzeit bei einer älteren Dame, die jedoch auf Grund ihrer fortschreitenden Demenz nicht mehr in der Lage ist, angemessen auf Audrey einzugehen, so dass die Situation für beide Seiten nicht mehr lange tragbar ist. Audrey ist eine sehr agile und lebenslustige Hündin, die sowohl den Sturkopf des Dackels als auch die Arbeitsfreude eines Bordercollies besitzt und derzeit völlig unterfordert ist.

Audrey aportiert für ihr Leben gern, liebt Nasenarbeit und würde wahrscheinlich auch großen Spaß an altersgemäß ausgeführtem Agility-Training haben. Sie ist eine eher unsicherere Hündin, die zunächst ins Meideverhalten geht, jedoch - wenn sie sich bedroht fühlt - schon mehrmals zugeschnappt hat. Leider ist ihre Besitzerin nicht mehr in der Lage, diese Situationen richtig einzuschätzen, obwohl Audrey deutlich warnt, bevor Sie meint, sich (und manchmal auch ihre Beute) verteidigen zu müssen. Durch öfter wechselnde Betreuungspersonen der alten Dame hat Audrey zudem ständig wechselnde Bezugspersonen, was zu einer weiteren Verunsicherung führt. Wenn Männer in der Nähe/ im Haushalt sind, ist Audrey lammfromm und hat das oben beschriebene Verhalten bisher noch nicht gezeigt.Audrey sucht dringend ein neues Zuhause ohne Kinder, wo sie zur Ruhe kommen kann und eine souveräne Rudelführung findet, die ihr Sicherheit gibt und ihre Eigenarten akzeptiert, statt immer wieder in die Konfrontation mit ihr zu gehen. Einer solchen Person würde Audrey liebend gern ihr riesengroßes Herz zu Füßen legen.

Audrey ist kastriert, kerngesund und lebt im Saarland. Verträglichkein mit anderen Hunden/ Katzen konnte bisher nicht getestet werden.

Kontakt: Telefonnummer: 030-7846101, Mail: verlag(at)vorwerk8.de

 

Roma

Eine Freundin muss ihre süße 12 Jahre alte Hundedame abgeben. Sie ist kastriert und eine ganz süße verschmuste rumänische Hündin. An der Leine macht sie manchmal zicken mit anderen Hunden aber alles sehr im Rahmen. Da sie auch überhaupt keine Kraft hat. Sie läuft auch ohne Leine, allerdings hört sie nicht mehr so gut und meistens muss man klatschen damit sie weiß wo man ist.

Sie ist nach einer Zeit der Gewöhnung auch mit allen Hunden im Haus und im Garten bei anderen und daheim verträglich.Am liebsten hätte sie aber wahrscheinlich einen Einzelplatz, am besten bei älteren Leuten die viel Zeit haben und wo sie nicht so ewig alleine sein muss. Ihr jetziges Frauchen ist alleine und arbeitet sehr lange. Sie ist oft stundenlang alleine /bis zu 10 Stunden. Eine Freundin der Frau, holt den Hund jeden Tag ab und dann ist er mit bei ihr zu Hause. Da sind noch weitere drei Hunde. Das ist alles kein Problem aber kein Zustand für die Dauer.

Sie ist ein wirklich lieber äußerst verschmuster Hund der einfach gerne jemanden hätte der bei ihr ist und mit ihr Zeit verbringt. Sie kann natürlich auch alleine bleiben, es ist aber nicht schön wenn sie immer alleine ist. Deswegen muss die Frau sie abgeben, sie wird ihr nicht gerecht .Da sie als junger Hund lange in einem Käfig saß , hat sie ein paar Probleme mit den Gelenken. Sie bekommt aber keine Medikamente oder ähnliches. Sie läuft etwas merkwürdig weil ihre Knochen am Hinterlauf verstellt sind.Sie ist auch kein Kläffer, auch wenn es klingelt oder Besuch kommt bellt sie nicht.Sie hat auch kein Problem mit lieben Kindern, allerdings ist ihr das etwas zu hektisch und sie hechelt dann.Trotzdem würde sie nie beißen oder schnappen.Es wäre so schön, wenn Sie die letzten Jahre noch ein tolles zu Hause bekommen könnte. Am besten mit Garten wo sie in ihrem Körbchen in der Sonne liegen kann.

Bei Interesse bitte melden. Fr.May 01795090323

Chantal.may.ts(at)gmail.com

Morle

Schäferhund-Mix Hündin, kastriert Geboren ca. 2008 Schulterhöhe ca. 53cm

Mit Katzen verträglich

Sanfte Hundeseele sucht liebevolle, einfühlsame Menschen.

Morle ist eine gutmütige, sensible und sehr anhängliche Hundedame. Sie bindet sich eng an ihre Bezugspersonen und folgt diesen auf Schritt und Tritt. Ein bisschen ängstlich zeigt sich Morle bei Berührungen. Sie wurde in ihrem Leben vermutlich nie viel gestreichelt.

Bei uns im Tierheim zeigt sich Morle im Hundehaus sehr artig. Sie ist stubenrein und bleibt problemlos stundenweise alleine. Sie versteht sich mit allen Hunden und hat selbst mit Katzen kein Problem.Morle wäre eine wundervolle Begleiterin für eine ruhige Familie oder ein Ehepaar. Mit lauten Kindern könnte Morle überfordert sein.

Jahrelang lebte Morle in einem polnischen Tierheim, bevor sie durch uns im Mai 2017 übernommen wurde. Diese liebenswerte Hundeseele soll endlich ihre Menschen finden.

 

Mehr Bilder von Morle und das Kontaktformular: tierschutzliga.de/vermittlungstier/;

Tierschutzligadorf Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Alessia

Unsere Alessia ist eine kastrierte, ca. 55cm große Pointerhündin, die ursprünglich aus Italien stammt und im September 2007 geboren wurde.

Um Alessia zu beschreiben, braucht es wenig Worte...sie ist der liebste und verträglichste Hund, der uns jemals begegnet ist.Niemals würde sie jemanden anknurren, egal ob Mensch oder Tier, sie ist einfach nur ein Schatz.Alessia ist nicht unbedingt clever und für eine Hundeschule wäre sie ziemlich ungeeignet, aber sie geht toll an der langen Leine, der Rückruf klappt meistens auch gut und bei der Übung "Sitz" schaut sie jeden Tag auf's Neue ziemlich ungläubig, als wenn sie das noch nie gehört hätte :-)

Alessia wurde in der Vergangenheit mit Sicherheit sehr schlecht behandelt und es bedarf einiger Zeit, bis sie zu fremden Menschen Vertrauen aufbaut. Wenn Besuch kommt, sitzt sie erst einmal zitternd auf ihrer Couch und würde sich am liebsten in Luft auflösen.Kennt sie aber erst einmal die Menschen, dann würde sie am liebsten stundenlang ihren Brauch kraulen lassen und kann gar nicht genug davon bekommen.Ein Ableinen ist aufgrund ihrer Ängstlichkeit nicht möglich, sie würde panisch davonlaufen, sobald fremde Menschen entgegenkommen, deshalb sollte in ihrem neuen Zuhause auf alle Fälle ein eingezäunter Garten vorhanden sein, damit sie sich auch frei bewegen kann.Alessia liebt es, mit dem Ball zu spielen und ihre Qietschtiere müssen abends auch auf der Couch mit schlafen :-)

Für die Süße suchen wir ein ruhiges Zuhause in einer ländlichen Umgebung, gerne auch als Zweithund.Alessia ist ein Schatz auf vier Pfoten und wir hoffen, das sie genauso liebe Menschen findet, die sich auf sie einlassen und ihr die Zeit geben, die sie braucht .....Wenn Sie Alessia kennenlernen möchten, dann freuen wir uns auf Ihren Anruf, sie werden auf alle Fälle mit dem liebsten Hund der Welt belohnt. Alessia befindet sich auf Pflegestelle in Wunsiedel/Bayern.

Kontakt: Astrid Zimmer 09232/91180 oder per Mail an astrid(at)w-kunz.de

Baika

Baika geboren 2002

Die Geschichte von Baika ist eine traurige. Ihr ganzes Leben durfte sie bei ihrem Herrchen wohnen, doch nun erkrankte er und musste sich von seiner geliebten Hündin trennen.Wir haben sie in unserem Tierheim aufgenommen und suchen nun dringend nach einem liebevollen Zuhause.

Baika hat einen Tumor der nicht operiert werden kann. Er beeinträchtigt sie offenbar kaum, denn sie frisst gut, ist munter und bewegt sich sehr gern. Sie liebt die Nähe zum Menschen und hat auch in der kurzen Zeit, in der sie bei uns ist schon Vertrauen zu den Pflegern gefasst.

Auf unserer Facebook Seite gibt es auch ein kleines Video.

Wir suchen für Baika eine Pflegestelle. Das bedeutet, dass wir die Tierarztkosten tragen und wenn nicht anders möglich auch für die Futterkosten aufkommen.Wichtig ist, dass die liebe Hündin noch einmal ein schönes Zuhause findet und ihr der Stress, den ein Aufenthalt im Tierheim mit sich bringt, für längere Zeit erspart bleibt.

Wenn Sie sich für Baika interessieren, wenden Sie sich bitte an das Personal in der Hundeabteilung. Hier werden gern weitere Fragen beantwortet. Tierheim Stollberg Telefon: +49 (0) 37296 932678 www.tierschutzstollberg.de

m.schmidt1967(at)hotmail.de

Baby

Terrier-Mix Baby (geb. 25.10.2009) hatte bisher viel Pech in ihrem Leben. Aus (sehr) schlechten Verhältnissen stammend, sollte ihr Leben bei ihrem letzten Zuhause besser werden. Nur leider war es nicht für die Ewigkeit. Eine Wohnungsräumung zwingt ihr Herrchen dazu, ein neues Zuhause für die kleine Zauselmaus zu suchen.

Baby ist kein Hund für Hundeneulinge und Familien mit kleinen Kindern. Dazu ist sie einfach zu sehr und gerne Terrier-Diva :-) Fremde Hunde bringen den Lockenkopf gerne dazu, die Contenance zu verlieren... An ihrer Leinenaggression gegenüber Artgenossen muss also dringend gearbeitet werden. Baby wäre vermutlich lieber die alleinige Herrscherin über ihr Reich, obwohl sie sich im Tierheim seit Beginn an ihr Zimmer mit dem Rüden Jonny geteilt hat. Baby kann auch eine super liebe und lustige Zeitgenossin sein, die gerne einfach bei ihren Menschen ist.

Für Baby wird es endlich Zeit, ein gutes Zuhause "für immer" zu finden!

Tierheim Gießen  0641/52251 Email: info(at)tsv-giessen.de

Cindy

Die Uhr des Lebens dreht sich weiter,alles geht seinen gewohnten Gang.....

Als ich vor Kurzem im Tierheim war und Cindy wie alle paar Monate mal wieder gesehen und fotografiert habe,wirkte sie müde und traurig....Müde vom Leben im Tierheim... Müde vom ewigen Bellen hinter den Zwingergittern...Ihre Knochen sind alt, die Wege werden kürzer.... Der große Appetit nimmt ab, längst gibt es Favoriten unter den Leckerchen...Cindys Gassigänger sind die selben, Cindys Futter ist das selbe, Cindys Halsband mit der Blume noch immer das selbe.... doch etwas ist anders...Cindy ist alt geworden.... Und traurig...

Die 2005 geborene Spitz-Mischlingshündin kam vor vielen Jahren ins Tierheim, lebte zuvor lange bei einer sehr alten, betagten Dame, die sich nicht mehr kümmern konnte.Sie war stark übergewichtig - nahm etliche Kilos ab... Zwischenzeitlich war sie vermittelt, ihre Leute liebten sie abgöttisch, Cindy war so traumhaft lieb. Leider funktionierte es in der Mietwohnung nicht, da Cindy sehr wachsam ist. Schweren Herzens kam Cindy wieder zurück ins Tierheim und wartet seitdem vergebens.Eigentlich sind ihre Voraussetzungen im Alter nun überschaubar und sicherlich auch gut händelbar geworden.Sie müssen einfach nur da und passend sein und sich danach ausrichten.Was wünscht sie sich?Sie wünscht sich ein Haus mit Garten, gern in ländlicher Lage, auch weil ihre Spaziergänge eher kurz ausfallen werden, aufgrund ihrer Arthose. Sie liebt aber den Garten sehr und passt gut auf. (Ja, die Oma wacht noch ;-) )

Cindy wünscht sich einen 1-2 Personen Haushalt ohne Kinder und ohne andere Tiere.Sie möchte gerne noch immer die Prinzessin bleiben, wie sie es immer in ihrem Leben war. Dies kann man ihr nicht verübeln :-).Cindy mag keine Besucher und keine Kinder (aufgrund schlechter Erfahrungen).Dies sollte man bedenken und ihr für die Zeit zB.bei Besuch einen Rückzugsort (zB.ihr Schlafzimmer o.ä.) bieten können, in dem sie einfach sein darf und sich zurückziehen kann. Einfach um Stress auf beiden Seiten zu umgehen.Zu ihren Menschen ist Cindy traumhaft lieb und verschmust und sie können (im Tierheim) alles mit ihr machen. Am Liebsten drückt sie ihren Kopf in die Arme ihrer Menschen oder stupst sie mit der Nase oder ihrer Pfote an, wenn diese vergessen, sie weiter zu streicheln. Ganz vorsichtig und sanft bittet sie um mehr Momente, in denen sie die Zeit und ihr Leben genießen kann, wenn Menschen die sie lieben und schätzen Zeit mit ihr verbringen.Ja, Cindy ist müde geworden und ich mache mir meine Gedanken..., es muss es doch ihre Menschen irgendwo geben, die Menschen, die so wohnen, dass sie sich und Cindy noch eine wundervolle Zeit machen können. Es darf nicht passieren, dass sie heimatlos im Tierheim sterben wird.

Auch wenn Cindy die Prinzessin des Tierheims ist, wünscht sie sich längst kein Schloss mehr....Sie wünscht sich nur ein Wunder...Ein gemütliches Häuschen, ebenerdig mit Garten und einer schönen ländlichen Lage und ohne andere Tiere... mehr braucht es nicht sein.Liebe Cindy, jetzt bist du 12 Jahre alt und deine Wünsche sind überschaubar geworden - aber diesen Wunsch eines richtigen Zuhause für immer, wünsche ich Dir von ganzem Herzen!!!

Cindy befindet sich in NRW (Kreis Gütersloh).

Anbei auch ein aktuelles Video....von der besonderen Hundeoma: https://www.youtube.com/watch?v=b9Kl9gEEH5U&t=0s

Kontakt:Sandra Reker sanre87(at)aol.com 01704080166

Jojo

Jojo ist 2006 geboren, kastriert, mittelgroß und ca. 20 kg schwer.

Für diese liebe Hündin war es ein Glück, dass sie zu uns kommen konnte. Sie hatte sich nämlich schon aufgegeben und ihr trauriges Leben nur noch in einer Hütte verbracht. Unter der Dusche verwandelte sich Jojo bei uns dann in eine Hündin mit einem schönen, weißen Fell. Es zeigte sich allerdings, dass sie inkontinent war, aber dieses Problem bekamen wir mit einer halben Tablette (nicht teuer) morgens und abends in den Griff. Nun suchen wir für Jojo ein liebevolles, ruhiges, möglichst ebenerdiges Zuhause bei Menschen, die kleine Runden mit ihr drehen. Ein eingezäunter Garten wäre optimal, denn sie liebt es, in der Sonne zu liegen. Wer schenkt dieser netten Maus in ihrem letzten Lebensabschnitt die bis jetzt so sehr vermisste Zuwendung?

Kontakt: petra.conrad(at)web.de Telefon: 07191-85329 www.tierpflegenest.de

Susanna

Susanna weiblich ca. 14 Jahre 35 cm 12 kg Dackel-Mix kastriert gechipt

Susanna, eine sehr liebenswerte und freundliche Hündin, kam als Welpe zu ihrer Familie und ist zusammen mit den Kindern aufgewachsen. Im Laufe der Zeit kamen weitere Tiere dazu: 2 Jack-Russell-Terrier und eine norwegische Waldkatze. Nachdem ihr Frauchen erneut ein Baby bekommt, wird es für alle zu eng. Dadurch, dass Susanna sehr anhänglich ist und auch gerne ihren Menschen hinterher läuft, muss sie ihr Zuhause wegen Platzmangels verlassen.Sie ist eine Frohnatur, gibt gerne Küsschen, freut sich über Besuch, fährt prima im Auto mit und hat einen ausgezeichneten Appetit. Öffnen Sie ihr Herz und gewähren Sie Susanna Unterschlupf.

Unsere Hunde sind auf Pflegeplätzen in der Region untergebracht und können jederzeit dort besucht werden.

Kontaktdaten: www.tierhilfe-franken.de info(at)tierhilfe-franken.de

Büro Betzenstein 09244 / 98 23 166  Frau Susanne Schlor 0911 / 78 49 608 

Frau Carmen Baur 09151 / 82 69 0

Ariwa

Ariwa (SH191/60)  Rasse: Labrador-Mix Farbe: Schokobraun

Geschlecht: weiblich, kastriert geboren 15.11.2007

Kurzbeschreibung:geeignet für:Halter mit Sachkunde und Haltegenehmigung

ausführliche Beschreibung:Sicher mag man es kaum glauben, aber diese süße Labrador-Mischlingshündin ist als gefährlicher Hund eingestuft und darf dadurch nur unter strenge Auflagen gehalten werden! Schuld daran ist Ariwas Vorbesitzer. Er wusste von Ariwas Abneigung gegenüber kleinen Hündinnen und trotzdem ließ er Ariwa frei laufen. Nach zwei Beissvorfällen, gab er die temperamentvolle Hündin im April 2012 bei uns ab. Die Behörden hatten Ariwa als gefährlich eingestuft und es galt nun besondere Auflagen zu erfüllen.

Dabei ist Ariwa keineswegs gefährlich. Ariwa liebt Menschen, egal ob groß oder klein, lässt sich sogar das Futter aus dem Maul oder sich auf den Arm nehmen. Und sie liebt große Rüden, mit denen sie ganz toll herumtoben kann. Sie ist eine sehr agile Hündin, ebenso ein typischer "Turbo-Labrador", der niemals still sitzen kann und am liebsten immer Action hat. Allerdings zeigt Ariwa auch einen deutlich gesteigerten Jagdtrieb, so dass sie für kleine Hunde, Kleintiere und jegliches jagdbares Wild wirklich gefährlich werden kann.Es ist sehr traurig, aber diese zum Menschen so unglaublich offene, freundliche und extrem liebe Hündin darf nur noch unter ganz bestimmten Auflagen vermittelt werden. Ihr neuer Besitzer muss über einen Sachkundenachweis, ein einwandfreies Führungszeugnis verfügen und eine Haltegenehmigung für einen gefährlichen Hund beim zuständigen Ordnungsamt einholen. Ariwa darf in der Öffentlichkeit nur an einer 2 Meter kurzen Leine und mit Beisskorb geführt werden.Alles keine guten Voraussetzungen für die Vermittlung dieser bildschönen Hündin. Ihre neuen Besitzer müssen über ein enorm hohes Verantwortungsbewusstsein verfügen, damit durch Ariwa kein weiteres Tier zu Schaden kommt. Ariwa wird nur an eine Familie mit Haus und sicher umzäunten Grundstück vermittelt, damit Ariwa Platz zum freien Herumtollen hat.

Leider ist zudem Ariwa auch nicht ganz gesund. Sie leidet an Allergien, die sich auf ihre Haut, die Ohren und ihren Magen niederschlagen. Sie darf nur mit mit gekochtem Hühnchenfleisch gefüttert werden, braucht tägliche Pflege ihrer Ohren und auch die Haut muss immer wieder gepflegt werden, damit keine Entzündungen entstehen. Die monatlichen Futter- und Medikamentenkosten für Ariwa liegen dadurch bei ca. 70 Euro.Wir suchen dringend liebe Menschen, die Ariwa mit einer Patenschaft unterstützen, damit wir diese hohen Kosten für sie jeden Monat aufbringen können!

Mehr Bilder und Kontaktformular: db.tierschutzliga.de

Tierschutzligadorf  Telefon: 035608 / 40124

Webseite: www.tierschutzligadorf.de E-Mail: info@tierschutzligadorf.de

Aura

Aura - sucht einen ruhigen Lebensabend - 

Geburtsdatum/Alter: geb. 18.01.2004

Gewicht/Größe: 7,2 kg, 30 cm Typ/Rasse: Dackelmix unkastriert

Sonstiges: gechipt  Derzeitiger Aufenthalt: NRW

Aura befindet sich im Moment bis zum Wochenende auf einer Kurzzeitpflegestelle. Leider hat die neue Pflegestelle kurzfristig abgesagt. Nun benötigen wir dringend eine Pflege- bzw. Endstelle für Aura.Aura, ist eine bescheidene Dackelmixdame. Sie kam vor einigen Jahren aus Spanien, ist später noch einmal zum Sohn der vorherigen Halterin gewechselt, wo sie nun aus gesundheitlichen Gründen aber ebenfalls nicht mehr bleiben kann. Leider konnte sie in letzter Zeit nicht mehr gut betreut werden, so dass sie unbedingt Nachholbedarf hat, was Futter und Zuwendung angeht. Ihr rechtes Auge hat sie bei einem Verkehrsunfall in Deutschland verloren. Auch ihr Hinterbeinchen war vermutlich einmal gebrochen. Beides wurde aber behandelt und ist ausgeheilt.Aura freut sich über jede Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten. Sie kann alleine bleiben und liebt es ansonsten ruhig und gemütlich. Autofahren liebt sie nicht, beruhigt sich aber nach anfänglicher Aufregung. Zu Hunden ist sie gleichermaßen freundlich, wenn es ihr zu bunt wird geht sie einfach weg.

Sie kennt Katzen und ist nicht daran interessiert. Bislang hat Aura mit Charly, einem 12jährigen Labrador-Münsterländer-Mix zusammengelebt, sie kann aber auch allein vermittelt werden. Aufgrund ihres Alters würde sie sicherlich einen ruhigeren Platz bevorzugen.

Kontakt: info(at)pechpfoten.de, Telefon: 0202/74717177

Whoopy

Whoopy, 9 Jahre alt, 40 cm, geimpft, kastriert und gechipt

Whoopy lebt im Westerwald auf einer Pflegestelle und zeigt sich dort von ihrer besten Seite.Sie hat schon etwas abgespeckt und die vielen Spaziergänge findet sie super!

Whoopy ist etwas gemütlich drauf, sie ist ja auch nicht mehr die Jüngste, aber sie genießt es im Rudel mitzulaufen. Mit anderen Hunden hat sie keine Probleme. Ab und an lässt sie mal die Chefin raushängen und muss den anderen Bescheid sagen, wenn sie ihr zu wild umher toben, aber das liegt alles noch im normalen Bereich.Im Haus verhält sie sich ruhig und verschmust. Sie liebt es gemütlich auf dem Sofa zu liegen, zusammen mit ihrer Pflegemama und deren Hündin.Mit klaren Regeln und konsequenter Erziehung ist sie eine Traumhündin.

Zu kleinen Kindern würden wir sie nicht gerne vermitteln, da ihr die Hektik scheinbar etwas zu viel ist. Whoopy sucht ein ruhiges, gemütliches Zuhause, wo es trotzdem Regeln gibt, viele Spaziergänge und wo man auf ihr Gewicht achtet. Die kleine Maus ist nämlich sehr verfressen!Whoopy wird über www.canifair.de vermittelt !

Kontakt: Inka Wendel 0160 7207019 i.wendel(at)canifair.de

Katja

Name: Katja Geb: 21.10.2005 Gewicht: ehemals 40 kg, jetzt 24 kg Aufenthaltsort: Deutschland bei Paderborn Katjas Geschichte ist sehr traurig - und sie hat noch kein Ende - kein Happy Ending! Update: Katja sitzt seit Wochen in einer Pension. Es geht ihr den Umständen entsprechend gut, aber sie braucht endlich ein eher etwas ruhigeres Zuhause. Sie geht gut und gerne spazieren und hat einen Freund, einen Jack Russel, mit dem sie täglich durch die Felder streift. Mit diesem versteht sie sich prima. Ansonsten gibt es einfach Hunde, die sie mag und Hunde, die sie nicht so mag. Wer von uns kennt das nicht auch? Für Katja wäre ein Zuhause prima, wo gerne mit ihr spazieren gegangen wird, aber ansonsten nicht zu viel Trubel ist. Kleine Kinder möchten wir ihr nicht mehr antun, da sie auch ihre Ruhe genießt. Andere Hunde müssten getestet werden, aber sicherlich kein großes Rudel. Katja hat so viel erlebt - wann findet sie endlich die passende Familie, die ihr ein Zuhause gibt? Sie hat schon so viel erlebt. :-(

Vor einigen Monaten wurde sie unter einem Baum liegend gefunden. Es sah aus, als hätte sie sich zum Sterben hingelegt. Dank der Hilfe einiger Spender konnte sie in eine gute Pflegestelle gebracht werden, wo sie auf die Ausreise vorbereitet wurde. Das Glück schien ihr Hold und sie durfte in eine liebe Familie reisen. Dort war sie für einige Monate glücklich. Obwohl sie sich nicht immer ganz einfach im Umgang mit den vorhandenen Hunden zeigte, wurde sie geliebt, gehegt und gepflegt. Im Nachbarhaus lebten zwei kleine Terrier, die Katja gar nicht mochten - umgekehrt nicht minder und so kam es zu häufigem Gebell, Angefeinde und Angriffen. Schließlich eskalierte die Situation mit den Nachbarn und Katja musste ausziehen. Für Katja suchen wir einen erfahrenen Platz ohne vorhandene Hunde oder mit einem souveränen, großen Rüden. Katja hat die Neigung, das Sagen im Haushalt zu übernehmen und dies sollte man ihr nicht durchgehen lassen. Sie hat es so verdient, endlich den Platz fürs Leben zu finden. Bitte teilt die arme Hündin!

Bitte nur ernstgemeinte Anfragen an:Tierschutzverein "Körbchen gesucht" e.V.

Mail: tierschutzverein-koerbchen-gesucht(at)freenet.de Tel. 0173-6027178

Bella

Rasse: Gelbbacke Farbe: schwarz-gelb Geschlecht: weiblich,  kastriert

geboren 30.1.2003 Größe: 52cm

Kurzbeschreibung:liebe, noch rüstige Hundeomi

geeignet für:ruhige Familie

ausführliche Beschreibung:

Schweren Herzens musste Bellas Frauchen aus Krankheitsgründen die alte Hündin bei uns im Oktober 2016 abgeben. Sie konnte für Bella einfach nicht mehr weiter sorgen. Bella lebte seit dem Welpenalter bei ihr ein glückliches Hundeleben in Haus und Garten.Bella ist so unglücklich bei uns im Tierheim, denn immer war sie mit ihrem Frauchen zusammen. Die liebevolle Hündin sehnt sich wieder nach diesem engen Familienanschluss, nach einem Menschen, der sich nur um sie kümmert, ihr einen warmen Platz in der Stube und tägliche kleine Spaziergänge schenkt. Bella ist ein Haushund und in der Wohnung absolut sauber und artig. Sie bleibt problemlos auch einmal alleine. Aufgrund des Alters sieht und hört sie nicht mehr so gut, sie braucht derzeit aber noch keine Medikamente.

Da Bella immer als Einzelhund lebte, akzeptiert sie keine anderen Hunde in ihrem Haushalt. Sie möchte die Zuneigung ihrer Zweibeiner eben einfach nicht teilen müssen. Katzen im Haus stellen kein Problem dar.Wir hoffen so sehr, dass wir für Omi Bella nicht zur Endstation werden. Vielleicht findet sich ja eine liebes, ruhiges Ehepaar oder Einzelperson oder eine Familie mit netten, größeren Kindern, die Bella einen schönen Lebensabend bereiten möchten? Gerne geben wir Bella zu dauerhaften Pflege ab, dann übernehmen wir eventuell anfallende Tierarztkosten.Mehr Bilder und Kontaktformular: db.tierschutzliga.de

Tierschutzligadorfc/o Dr. Annett Stange

Telefon: 035608 / 40124 Webseite: www.tierschutzligadorf.de

E-Mail: info(at)tierschutzligadorf.de

Cinta

Cinta, Dalmatiner, geb. 1999...

Cinta ist seit 2014 bei uns im Tierheim. Cinta wurde vom Vet-Amt "beschlagnahmt", da ihr Halter sie nicht artgerecht gehalten und erheblich vernachlässigt hatte. Mittlerweile ist Cinta aufgrund ihres Alters ein kleines Wunder. Vielleicht hat sie durch ihren prominenten Paten, Herrn Petzold, MdB die LINKE, noch einen weiteren Lebensschub bekommen. Cinta ist trotz ihres Alters noch lebhaft und freut sich über jede Gassirunde. Natürlich steht sie auch auf Leckerlis, die man ihr bei ihrem Blick auch einfach nicht versagen kann. Schön wäre schon, wenn Cinta vielleicht doch noch ein schönes liebevolles Zuhause bekommen würde. Wir drücken ganz doll die Daumen!

Kontakt: Tierschutzverein Oberhavel e.V. Telefon: 033080 40808

 

E-Mail: info(at)tierschutzverein-ohv.de

Loba

Loba Alter und Größe: 11 Jahre 45 cm Geschlecht: Hündin (kastriert)

verträglich mit: Rüden und Hündinnen Vermittlung zu Katzen: nein

Besonderheit: ---

Aufenthaltsort: 83342 Tacherting

Kontakt:Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

k(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

Für diesen Hund eine Patenschaft übernehmen

Noch lange nicht zum alten Eisen gehört unsere immer gut gelaunte und freundliche Loba! Kurz gesagt: schon etwas älter, aber noch verdammt fit und rüstig! Und bei dem Zusatz Seniorin, würde sie wahrscheinlich an die Decke gehen. Das passiert aber nur, wenn Loba Katzen sieht oder riecht. ;-) Und aus diesem Grund konnte Loba leider nicht mehr länger in ihrer Pflegestelle bleiben und wir mussten sie nun in unserer Hundepension unterbringen, da wir keine Pflegestellen ohne Katzen haben. Sie teilt sich jetzt einen Zwinger mit Rico und beide kommen sehr gut miteinander aus. Aber es fehlt ihr natürlich der Familienanschluss und die Streicheleinheiten, die sie in den letzten Monaten so sehr genossen hat. Wir suchen nun sehr dringend ein Zuhause, in dem sie endlich für immer bleiben darf.

Zu ihren Hobbies gehört neben ausgiebigen Spaziergängen nun auch das Mitlaufen beim Radeln. Streicheleinheiten findet die anhängliche Loba super und möchte am liebsten ganz nah sein und mit auf dem Sofa sitzen. Sie akzeptiert aber auch, wenn sie nicht hoch darf. Sie macht alles mit, fährt gerne im Auto mit und bleibt ohne weiteres einige Stunden alleine. In Hundegesellschaft ist dies sowieso kein Problem. Loba bellt kaum und ist im Haus sehr ruhig. Sie lernt sehr schnell und kann schon einige Kommandos wie Sitz und Bleib und sie geht sehr gut an der Leine. Außerdem lässt sie sich an der Schleppleine gut abrufen, auf Grund starken Jagdtriebs ist sie derzeit aber nicht ableinbar.

Loba ist kastriert, geimpft und gechipt. Ein Test auf die Mittelmeerkrankheiten und ein großes Blutbild hat sie aus Spanien mitgebracht – glücklicherweise ist alles in bester Ordnung.

Nicola

Nicola weiblich 13 Jahre 37 cm 8 kg Pudel-Mix kastriert gechipt 

Die Geschehnisse des Lebens sind oft unverständlich. Anfangs pflegte mein Herrchen aufopferungsvoll seine Frau, besuchte seine beiden behinderten Kinder in einer Pflegeeinrichtung und kümmerte sich liebevoll um mich. Jetzt ist er selbst zum Pflegefall geworden und hat keine Möglichkeit gehabt, mich bis zu meinem Lebensende zu betreuen. Es gab Stimmen, die meinten, es sei besser, mich alten tauben und fast blinden Hund einzuschläfern. Zu meiner großen Erleichterung erkannte eine sehr nette Dame, dass ich trotz meiner körperlichen Schwächen noch eine fitte, kleine Hundedame bin, die sehr gerne spazieren geht. Händeringend suchte sie einen Pflegeplatz für mich und rief bei der Tierhilfe Franken an. Dort zögerte man nicht lange, schließlich ist das Maskottchen der Tierhilfe auch eine alte Pudeldame gewesen, die im hohen Alter noch die Chance auf ein neues Zuhause bekommen hat. Ich glaube auch für mein Herrchen, wäre es ein Herzenswunsch, wenn mich tierliebe Menschen zu sich holen würden und mir einen schönen Lebensabend bereiten. Ich bin eine sehr anhängliche und verschmuste kleine Hündin und würde Euch bestimmt noch viel Freude bereiten. Alleine bleiben kann ich leider nicht und auch mit Katzen habe ich bisher keine Erfahrungen sammeln können. Im Auto fahre ich gelassen mit und komme mit Artgenossen aus. Unsere Hunde sind auf Pflegeplätzen in der Region untergebracht und können jederzeit dort besucht werden. 

Kontaktaufnahme www.tierhilfe-franken.de info(at)tierhilfe-franken.de

Frau Susanne Schlor 0911 / 78 49 608 Büro Betzenstein 

 nächste Seite -> Opas
 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2