Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Auslandshunde / Tierhilfe verbindet
20.5.2019 : 3:19 : +0200

Tierhilfe verbindet

www.tierhilfe-verbindet.de  

h.simet(at)tierhilfe-verbindet.de

Luna

Luna Lhasa Apso

Alter und Größe: 7,5 Jahre 30 cm

Geschlecht: Hündin (kastriert)

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Verträglichkeit kann vor Ort getestet werden

Besonderheit: einäugig, hatte Mammatumore, Warzen und eine Verdickung am Bein

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/ bei Barcelona

Kontakt:Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de 

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/luna-9.php

Luna hatte ein Frauchen, die viel darauf gegeben hat, wie Luna nach außen auf andere Menschen wirkt. Da hat sie sicher ganz viele "Ohs" und "Ahs" und "ach wie süß" zu hören bekommen und war stolz auf ihre Luna. Und nun auf einmal war alles anders und das Frauchen hatte keine Zeit mehr für die Süße und musste sie ins Tierheim abgeben. Mit auf den Weg gab sie ihrer Luna noch eine Augensalbe gegen ihre trockenen Augen und das war`s für die ehemalige Besitzerin...

Für Luna begann jetzt aber erst alles, denn der Check durch die Tierschützerinnen brachte eine jahrelange Vernachlässigung durch die Besitzerin zutage: Luna hatte nicht nur trockene Augen, sondern ein Auge war mittlerweile eingetrocknet, blind und hat Luna furchtbare Schmerzen bereitet! Luna hatte einen Mammatumor am Gesäuge, auf dem Rücken einige große Warzen, völlig vergammelte, faule Zähne, ihr Haarkleid war nur oberflächlich gesehen in Ordnung, die Unterwolle war verknotet und verfilzt und Luna hatte auch eine Verdickung am Hinterbein, die ebenfalls operativ entfernt werden musste; auf diesen Befund wartet man noch. So etwas macht einen doch sprachlos....Hauptsache die rosa Schleife auf dem Kopf von Luna saß am richtigen Fleck bei der Abgabe im Tierheim.

Der Verein ASS hat natürlich Luna umgehend medizinisch versorgen lassen, das kaputte Auge entfernt, die Zähne "sanieren" und die Warzen und die Beule entfernen lassen. Und somit ist Luna nun für einen Neuanfang bestens vorbereitet.

Wir wünschen uns für Luna Menschen, die ihr den wirklichen Himmel auf Erden bereiten. Umsorgt und geliebt sollte ihr Leben von nun an sein und nicht reduziert aufs Schleifchen tragen und hübsch aussehen. Luna ist jetzt ein fröhliches Hundemädchen, die sich sehr gerne bewegt und mit ihren Hundekumpels rumtollt. Schöne Spaziergänge, aktiv und immer dabei sein, das wäre sicher genau nach ihrem Geschmack.

Möchten Sie Luna die nächsten Jahre verantwortungs- und liebevoll begleiten, egal, was die Zukunft bringen mag? Dann melden Sie sich bitte bei mir, damit Luna schnellstmöglich ausreisen kann.

Aladin

Aladin Alter und Größe: 8 Jahre 33 cm

Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Verträglichkeit kann vor Ort getestet werden

Besonderheit: kurze Rute

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/ bei Barcelona

Kontakt:Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de 

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/aladin.php Wenn unser Aladin einen Flaschengeist zur Hand hätte, der ihm einen Wunsch erfüllen würde, so würde er sich mit Sicherheit ein Zuhause wünschen mit Menschen, auf die er sich als kleiner Hund ein Leben lang verlassen kann. Denn so etwas hatte er anscheinend bisher nicht. Denn wie sonst kann es sein, dass man ihn auf der Straße aufgelesen hat und bis heute sich nie jemand im Tierheim gemeldet hat, der ihn vermisst und wiederhaben möchte? Und so wartet nun Aladin darauf, dass ihn ein guter Geist, eine gute Seele, aus diesem Tierheimalltag endlich abholt. Er wird hier zwar bestens versorgt, aber ein kuscheliges Zuhause in dem er zeigen kann, was für ein toller kleiner Kerl er ist, wäre ihm tausendmal lieber. Und er ist ein ganz toller Bub! Er liebt uns Menschen und freut sich über Streicheleinheiten, kommt mit allen Artgenossen gut aus und geht super an der Leine spazieren. Möchten Sie für Aladin der gute Dschinn sein, der ihm in Zukunft seine Wünsche erfüllt, dann melden Sie sich bei mir und wir werden gemeinsam seine Reise ins Glück vorbereiten.

Brumel

Brumel Alter und Größe: 10 Jahre 51 cm

Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Rüden, Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Katzentest möglich

Besonderheit: ---

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/bei Barcelona

Kontakt:Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de 

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/brumel.php

Brumel hat den "Klassiker" erlebt: er wurde ausgesetzt. Die Polizei rief in der Auffangstation an, dass ein angebundener Hund abzuholen sei. Natürlich hatte Brumel zu der Zeit keinen Chip, niemand kannte oder vermisste ihn und so wartet er nun im Tierheim darauf, dass sich für ihn noch einmal eine Chance auf das große, endgültige Glück ergibt. Im Moment teilt er sich seinen Zwinger mit einer Hündin, die er sehr mag, solange nicht gerade Essenszeit ist. Anscheinend musste er in seinem bisherigen Leben immer darauf achten, nicht zu kurz zu kommen und darum ist für ihn das Fressen teilen, geschweige denn dabei einen anderen Hund in der Nähe zu haben ein absolutes no go.... Die Fütterung wird somit von den MitarbeiterInnen überwacht und dann klappt das auch ganz respektabel. Brumel weiß sich eben in Anwesenheit von Menschen zu benehmen bzw. weiß, was er sich dann erlauben kann und was nicht. Im Freilauf versteht er sich mit allen Tierheimkumpels, egal welches Geschlecht, wiederum sehr gut, da ist aber auch kein Futter im Spiel. Für ein eigenes Zuhause bedeutet das, dass er entweder als Einzelhund gehalten werden sollte oder aber die Menschen in einem Mehrhundehaushalt so kompetent und hundeerfahren sind, dass sie seine "nicht-teilen-wollen-Macke" händeln können.

Ansonsten ist Brumel für sein Alter wirklich noch "gut in Schuß". Schönen langen Spaziergängen steht derzeit keine gesundheitliche Beeinträchtigung im Weg und Brumel würde sich so sehr freuen, wenn er Menschen an seiner Seite hätte, die ihn kosenquent und liebevoll in seinen dritten Lebensabschnitt, das Seniorenalter, begleiten.

Balboa

Balboa Dobermann Alter und Größe: 2 Jahre 68 cm Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Vermittlung als Einzelhund

Vermittlung zu Katzen: nein

Besonderheit: starke neurologische Beeinträchtigungen

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS" / bei Barcelona

Kontakt:Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de 

Balboa hatte eine schreckliche Geschichte hinter sich. Wir möchten ihn Ihnen vorstellen und hoffen so sehr, dass wir für diesen besonderen Hund besondere Menschen finden. Balboa wurde als Welpe in einem Karton auf dem Montjuic, einem Berg bei Barcelona, gefunden. Er wurde zur nächsten Tierklinik gebracht, wo man feststellte, dass Balboa im Koma liegt. Sein Schwanz muss kurz vorher kupiert worden sein und die Untersuchungen zeigten, dass er ein schweres Trauma, verursacht durch einen heftigen Schlag auf den Kopf, hatte. Das Ärzte-Team kämpfte um Balboa, zwei Wochen später erwachte er aus dem Koma.

Seither ist viel Zeit vergangen. Balboa ist gewachsen, aus ihm wurde ein wunderschöner Dobermann. Aber auch ein besonderer Hund mit besonderen Verhaltensweisen. Balboa braucht sehr viel Zeit um neue Dinge zu lernen. Durch seine geistige Beeinträchtigung dauert es länger als gewöhnlich, bis er neue Impulse verarbeiten kann.

Er hat immer gute Laune. Ich durfte ihn selbst in Spanien kennenlernen und war beeindruckt, welche Fröhlichkeit einem bei ihm regelrecht entgegen sprüht. Als würde man ein Feuerwerk des Lachens zünden, wenn dieser Hund auftaucht.

Balboa hat eine tolle Entwicklung gemacht. Er kann inzwischen wieder laufen und liebt es nun zu spielen und zu toben. Mit anderen Hunden versteht er sich prima, nur muss man die Hunde in Ruhe einander vorstellen, damit es durch Balboas Art sich zu bewegen keine Missverständnisse gibt. Wir möchten Balboa aber trotzdem als Einzelhund vermitteln, denn nicht alle Hunde kommen mit Balboas Verhalten (dauerhaft) zurecht. Balboa kann oft seine Geschwindigkeit und Distanzen nicht einschätzen und oft nicht rechtzeitig bremsen. Außerdem ist er sehr aktiv. Für andere Hunde ist das nicht immer leicht, dabei dauerhaft entspannt zu bleiben.

Aus diesen Gründen vermitteln wir Balboa auch nicht an Familien mit kleinen Kindern.

Balboa lebte die ersten Monate bei der Leiterin des Vereins ASS Zuhause. Dort blieb er tagsüber, wenn sie arbeitete auch ganz brav. Er bellte nicht, er machte nichts kaputt. Rosa hatte aber viel zu wenig Zeit. Bei einem Vollzeitjob und der Leitung eines großen Tierschutzvereines kann man sich das unschwer vorstellen. Und sie lebt mitten in der Stadt und das genau ist das Hauptproblem. Ging man mit Balboa raus, sah er dort Fahrradfahrer, andere Hundebesitzer, Autos, viele Menschen, Ampeln,… Auf Balboa prasselte alles auf einmal und er wurde total aufgeregt. Dann schienen seine Beine auf der Stelle loszurasen und es brauchte schon sehr viel Kraft ihn zu halten oder darauf zu achten, dass er nicht hinfiel, wenn er vor Aufregung kaum Kontrolle hatte.

Da sich das Zeitproblem von Rosa natürlich nicht änderte wurde Balboa in die Auffangstation gebracht und wie erhofft kommt er dort gut zurecht. Er lebt nun alleine in einem Zwinger mit normalem Boden um zu verhindern, dass er immer wieder ausrutscht. Das geschäftige Treiben im Tierheim, das Bellen der anderen Hunde scheint ihn nicht zu stören und die Pfleger kommen mehrmals am Tag zu ihm um mit ihm zu spielen und zu kuscheln. Balboa genießt dieses Mehr an Zuwendungen sehr.

Wir suchen für Balboa Menschen, mit einem riesigen Herz, die ländlich und ruhig leben und ein Haus mit Garten haben. Gerne erzählen wir ihn mehr, beantworten Ihre medizinischen Fragen und leiten alle Untersuchungsergebnisse weiter. Aufgrund des Traumatas, das das Gehirn erlitten hat, kann nicht ausgeschlossen werden, dass Balboa später mal Epilepsie entwickelt. Bisher gibt es dafür aber keine Anzeichen. Natürlich erklären wir auch genau, was finanziell auf Sie zukommen könnte und was bis dahin weiter in Spanien alles gemacht wurde. Wir werden als Verein Balboas neuen Besitzern aber auch da zur Seite stehen, so viel wir können. Sicher haben Sie viele Fragen und mir fällt es schwer, alles hier in einen kurzen Text zu fassen, was Balboa ausmacht und wichtig zu wissen ist. Gerne können wir telefonisch alles Weitere besprechen.

Elsa

Elsa Alter und Größe: 10 Jahre 46 cm

Geschlecht: Hündin (kastriert)

Verträglich mit: Hündinnen und Rüden

Vermittlung zu Katzen: Katzentest möglich

Besonderheit: Leishmaniose in Behandlung, Ehrlichiose Behandlung abgeschlossen

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS" / bei Barcelona

Kontakt:Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de 

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/elsa-2.php

Elsa hatte bis vor kurzem noch ein Zuhause. Aber der Besitzer verlor immer mehr das Interesse an ihr und versorgte sie nicht mehr gut. Schlussendlich gab er sie im Tierheim ab, unterernährt und krank. Hier im Tierheim wurde und wird Elsa natürlich medizinisch versorgt. Die Ehrlichiosebehandlung ist mittlerweile auch abgeschlossen, die Leishmaniosebehanldung neigt sich dem Ende zu.

Und so halten wir nun gemeinsam mit Elsa nach einem neuen Zuhause Ausschau. Nie wieder soll es ihr passieren, dass sie trotz Besitzer Hunger leiden muss oder körperliche Schwächen einfach übersehen bzw. übergangen werden. Sie hat einen schönen Seniorenalltag mit ausreichend Bewegung, angepasstem Futter und viel Liebe und Zuwendung so sehr verdient. Wir sind uns sicher, dass man in Elsas Augen noch einmal Glanz und Freude zaubern kann, wenn man sie nur Teil einer Familie sein lässt.Melden Sie sich bei mir, wenn Sie diese Familie sein wollen.

Mandela

Mandela Alter und Größe: 11 Jahre 53 cm Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Rüden, Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Katzentest möglich

Besonderheit: Angsthund

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/bei Barcelona

Tel: 089/4606539 (bitte den AB nutzen), k.ontl@tierhilfe-verbindet.de

Mandela wurde aus einem Animal-Hoarding-Haushalt gerettet. Bis zur seiner Rettung hat er niemals Tageslicht gesehen. Ein Wahnsinn, dass er das überlebt hat. Entsprechend ängstlich ist Mandela, denn alles was er kennt, hat er erst jetzt in der spanischen Auffangstation gelernt. Er weiß nun, dass es Menschen gibt, die es gut mit ihm meinen. Die ihn freundlich grüßen, ihn schätzen, ihm Futter und Wasser geben und sich kümmern. Ganz langsam sieht man, dass beginnt zu begreifen, dass die Hölle hinter ihm liegt und er die ersten Schritte ins Vertrauen gehen darf. Die Tierpfleger können ihn berühren, denn er kennt sie. Aber er sucht von sich aus keinen Kontakt. Mandela ist absolut friedfertig. Mit anderen Hunden sehr respektvoll und freundlich. Dies durfte ich bei meinem letzten Besuch in Spanien selbst beobachten. Wie er auf Katzen reagieren würde, können wir auf Wunsch gerne in der Station testen lassen, soweit man bei einem Angsthund überhaupt erwarten kann, dass er in solchen Situationen auch nur annähernd aggressiv reagieren würde. Wir wünschen uns für Mandela hundeerfahrene Menschen, die eine natürliche Souveränität besitzen und sehr viel Geduld haben.

Nelson

Nelson Bretonen-Mix Alter und Größe: 11 Jahre 52 cm Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Rüden, Hündinnen Vermittlung zu Katzen: Katzentest möglich

Besonderheit: Angsthund

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/bei Barcelona

Kontakt: Tel: 089/4606539 (bitte den AB nutzen), k.ontl@tierhilfe-verbindet.de

Nelson wurden aus einem Animal-Hoarding-Haushalt gerettet. Bis zu diesem Moment hat er nie zuvor Tageslicht gesehen. Die Hunde „lebten“ in dem Haushalt unter den schrecklichsten Bedingungen. Entsprechend ängstlich ist Nelson. Denn klar, er muss alles neu lernen und das fällt in diesem Alter schwerer, als wenn man noch ein Welpe ist. Ich habe Nelson bei meinem letzten Besuch in Spanien selbst kennenlernen dürfen. Also ich so im Zwinger kniete, fand ich es wahnsinnig berührend, wie friedfertig Nelson ist. Keine Sekunde zeigte er mir die Zähne, obwohl er mich nicht kannte. Bei all´ dem Greul, das er erlebt hat, scheint er keine Sekunde daran zu denken, es uns Menschen zurück geben zu wollen. Was ich verstehen könnte. Nein, im Gegenteil, Nelson ging mir aus dem Weg, aber bemühte sich keinerlei Konflikte entstehen zu lassen. So ist er auch mit anderen Hunden. Absolut freundlich und respektvoll. Gerne können wir versuchen in der Station testen zu lassen, wie er sich gegenüber Katzen verhalten würde. Aber da hab ich bei Nelson eigentlich keinerlei Bedenken. Wir suchen für Nelson hundeerfahrene Menschen, die sehr souverän und geduldig sind.

Chiki

Chiki Schäferhund Alter und Größe: 10 Jahre 63 cm

Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Verträglichkeit kann vor Ort getestet werden

Besonderheit: ---

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/ bei Barcelona

Kontakt:Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de 

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/chiki-2.php

Der Schäfer Chiki hatte ein Zuhause, aber es war leider kein schöner Platz :-)... er ist immer wieder von dort abgehauen, lief alleine in den Straßen herum, die Polizei informierte die Tierschützer, er kam in die Auffangstation und wurde von seinem Vorbesitzer wieder vom Tierheim abgeholt. Aber beim letzten Mal war Chiki in einem sehr schlimmen Zustand: dünn und voller Parasiten. Als die Besitzer aber wieder nicht für die Unkosten des Vereins von 30 € aufkommen wollten, holten sie ihn einfach nicht mehr ab und so blieb er in der Auffangstation.

Der Opi wurde sofort dem Tierarzt vorgestellt, seine Blutwerte sind glücklicherweise okay und körperlich ist er noch fit. Er mag Hündinnen, aber Rüden sollten nicht in seinem neuen Zuhause leben. Zu uns Menschen ist Chiki lieb und freundlich, gerne kann er zu Familien mit Kindern ab 8 Jahren vermittelt werden. Er ist ein ruhiger Kerl, aber lernt noch gerne für sein Alter. Wenn Sie dem netten Schäfer noch einen schönen Altersruhesitz mit gutem Essen, gemütlichen Spaziergängen und einem warmen Körbchen schenken wollen, freue ich mich sehr. Rufen Sie mich an oder schicken Sie mir eine Email. Gerne beantworte ich Ihnen alle Fragen zur Adoption.

Kit

Kit Alter und Größe: 6 Jahre 27 cm

Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: ja

Besonderheit: Kryptorchid (Hodenhochstand), Herzgeräusche und Pulmonale Hypertonie,

war Ehrlichiose positiv

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/ bei Barcelona

Kontakt: Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

 

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/kit.php

Kit kommt aus dem Süden von Spanien aus einem befreundeten Tierheim, in welchem er keine Chance auf Vermittlung hat. Warum können wir aber absolut nicht verstehen. Der kleine Kerl ist einfach ein Klasse Hündchen! Er versteht sich mit allen anderen Hunden, ist superlieb und freundlich zu uns Menschen, verspielt, agil und tobt gerne mit den anderen Hunden. Auch die Kinder der ehrenamtlichen Gassigeher findet er super und somit wird er gerne von diesen auf einen Ausflug mitgenommen.

Warum er dann nicht schon längst vermittelt wurde? Klein-Kit war Ehrlichiose positiv, hatte einen Hodenhochstand und er hat ein Herzgeräusch und Pulmonale Hypertonie, also Lungenhochdruck. Viele kleine oder größere "Baustellen", die manche/viele Menschen vor einer Adoption zurückschrecken lassen. Die Ehrlichiose wurde natürlich mit Antibiotikum behandelt, der Hodenhochstand wird bei einer aufwändigeren Kastration beseitigt und somit bleiben als lebenslange Beeinträchtigung "nur" die beiden zuletzt genannten Krankheiten. Diese gilt es aber regelmäßig bei einem Tierarzt untersuchen zu lassen, damit die einzunehmenden Medikamente immer angepasst werden können. Tierarztkosten, die regelmäßig zu den anderen anfallenden Kosten einer Hundehaltung dazu kommen und die man natürlich zuverlässig leistet können sollte.

Duc

Duc Alter und Größe: 13 Jahre 57 cm

Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Verträglichkeit kann vor Ort getestet werden

Besonderheit: Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion)

Aufenthaltsort: Pflegestelle der Auffangstation "ASS"/ bei Barcelona

Kontakt:Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de 

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/duc.php

Duc und sein Kumpel Rico (wurde bereits adoptiert) hatten 13 Jahre lang gemeinsam ein Zuhause. Sie wurden einfach in einem Haus zurückgelassen. Die Polizei informierte die Tierschützer und die Besitzer konnten auch über den Chip herausgefunden werden. Die beiden Hunde wurden als Welpen von der Perrera in Barcelona damals adoptiert. Die Frau ist nun verstorben und der Mann wollte die Hunde nicht mehr und hat sie dem Tierheim übergeben :-(. Mir fehlen die Worte…

Die Tierschützer haben den alten Rüden gleich dem Tierarzt vorgestellt und ein Blutbild gemacht, welches gut ausgefallen ist (keine Leishmaniose). Es wurde nur eine leichte Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) festgestellt und er bekommt nun Tabletten.

Duc war anfangs sehr gestresst im Tierheim, was man sehr gut verstehen kann. Inzwischen hat er sich der Situation angepasst. Er teilt sich den Zwinger mit einer Hündin. Die Tierpflegerin Sandra hat ihn auch mit Rüden getestet und wenn man die Vergesellschaftung ruhig und langsam vornimmt, kommt er auch mit diesen gut aus.

Duc mag uns Menschen sehr, er ist lieb und freundlich. Wir suchen für unseren Opi für seine verbleibende Zeit eine liebe Familie, die mit ihm noch gemütliche Spaziergänge und Schnüffelrunden unternimmt. Er ist schon noch aktiv für sein Alter, aber halt nicht mehr für stundenlange Spaziergänge oder Radel- oder Joggingrunden zu haben ;-).

Haben Sie für den netten Senior noch ein kuscheliges Körbchen in Ihrem Zuhause frei?

Pico

Pico Alter und Größe: 10 Jahre 57 cm

Geschlecht: Rüde (noch nicht kastriert)

Verträglich mit: Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Verträglichkeit kann vor Ort getestet werden

Besonderheit: unsicher, zurückhaltend

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/bei Barcelona

Kontakt:Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de 

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/pico.php Pico ist das, was man so eine "ganz arme Socke" nennt. Ausgesetzt lebte er viele Monate ganz auf sich alleine gestellt. Eine freiwillige Helferin der Auffangstation hatte ihn entdeckt, konnte ihn aber leider nicht einfangen, zu misstrauisch und scheu entzog sich Pico immer wieder. Und dann kam der Tag, an dem sich das Blatt von Pico noch einmal wendete: er wurde anscheinend von einem Auto angefahren und war von einem Tag auf den anderen nicht mehr fähig sich normal zu bewegen. Die Chance für die Tierschützer um ihn einzufangen, was sie natürlich auch sofort taten.

Pico kam in die Tierklinik und dort wurde schnell klar, dass Pico nicht nur Verletzungen vom Autounfall davongetragen hatte, sondern dass ein Hundehasser auch auf ihn (mehrmals) geschossen hatte: zahlreiche Kugeln stecken im Kopf und im Körper von Pico. Picos Zustand war so schlecht, dass er nicht operiert werden konnte. Die Therapie hieß nun, Ruhe, fast keine Bewegung, nur kleinste Pipirunden. Pico erhielt natürlich Schmerzmittel, gutes Futter und ganz viel Liebe. Und so hat er sich nun langsam nicht nur von dem Autounfall erholt, sondern er hat auch verstanden, dass die Menschen, vor denen er begreiflicherweise Angst hatte, nachdem was ihm angetan worden war, doch nicht so schlimm sind. Während der ganzen Behandlungszeit hat er auch niemals die Zähne gezeigt oder geschnappt, stoisch hat er alles über sich ergehen lassen und nun wächst tagtäglich das Vertrauen in ihm bekannte Personen. Eine abschließende neurologische Untersuchung hat Pico noch vor sich, dann wird auch entschieden ob er stabil genug ist, um kastriert zu werden.

Und so ist Pico nun soweit, dass er an der Seite einer Familie endlich ein normales behütetes Hundeleben beginnen kann. Die Menschen müssen ihm zwar noch viele, für ihn neue Dinge erklären. Aber mit der entsprechenden Anleitung und dem Rückhalt SEINER Menschen wird Pico zum treuen Begleiter avancieren können.

Haben Sie die nötige Hundeerfahrung und Liebe für Pico? Dann melden Sie sich bei mir um den Adoptionsablauf zu besprechen.

Rex

Rex Alter und Größe: 1 Jahr 55 cm

Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Hündinnen und Rüden

Vermittlung zu Katzen: Verträglichkeit kann vor Ort getestet werden

Besonderheit: taub

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/bei Barcelona

Kontakt:Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de 

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/rex.php Der gutaussehende Rex wurde von der Vorbesitzerin abgegeben, da sie mit ihm überfordert war, denn Rex ist taub, hat wiederkehrende Bewegungsprobleme und ist hyperaktiv. Ich habe den fröhlichen Junghund persönlich in Spanien kennengelernt. Er lebt frei in dem vorderen Bereich einer Zwingeranlage mit anderen Hunden zusammen. Er liebt es dort mit den anderen Hunden zu toben und zu rennen. Er benimmt sich wie ein lustiger großer Welpe, der immer glücklich ist :-). Uns Menschen gegenüber ist er aufgeschlossen und lieb. Er hat auch in seinem früheren Zuhause mit Kindern zusammen gelebt und mag diese sehr gerne. Wir wünschen uns für ihn eine liebe Familie, die mit ihm richtig kommunizieren kann oder es lernen will - nämlich über Sichtzeichen. Ein tauber Hund ist durchaus dazu in der Lage, sich ganz normal im Haus und auf dem Grundstück zu bewegen. Optimal ist es jedoch, wenn ein souveräner Ersthund im Haushalt lebt, an dem sich das taube Tier orientieren kann. Jedoch muss er anderen Hunden aufgrund seiner Taubheit gut vorgestellt werden, da andere Hunde ihn anfangs nicht richtig verstehen könnten. Wenn Sie Rex trotz seines Handicaps ein artgerechtes Leben ermöglichen wollen, freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Grissom

Grissom Alter und Größe: 10 Jahr 44 cm

Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Verträglichkeit kann vor Ort getestet werden

Besonderheit: war Leishmaniose positiv, wurde behandelt

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/ bei Barcelona

Kontakt: Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/grissom-2.php

Als Grissom in die Auffangstation kam, war er ein einziges Häufchen Elend. Verwahrlost und krank war er wohl vor die Tür gesetzt worden, weil man seiner überdrüssig war. Ein Test ergab, dass er Leishmaniose positiv war. Sofort wurde mit der Behandlung begonnen und aktuell zeigt ein erneuter Test, dass die Leishmaniose im Moment unter Kontrolle ist. Für die Zukunft muss Grissom einfach gut tierärztlich überwacht werden, um ein erneutes Aufflammen der Krankheit sofort zu erkennen. Doch nun genug von Krankheiten... wer von uns ist denn dagegen schon gefeit. Viel lieber sollte man das Leben genießen. Und das tut Grissom im Moment. So viel Zuwendung und Liebe wie er im Tierheim bekommt, hat er wohl noch nie erfahren dürfen, denn er saugt das regelrecht wie ein Schwamm in sich auf. Und wenn man bedenkt, wie bemessen die Zeit im Tierheim für einen einzelnen Hund ist, dann kann man sich wohl vorstellen, wie er sich in einer Familie fühlen wird, die ihn beschäftigt - mit ihm viel Gassi geht, spielt und eben kuschelt kuschelt kuschelt.

Einem Hund wie Grissom kann man durchaus den Himmel auf Erden bereiten, wenn man bereit ist verantwortungs- und liebevoll das Leben mit ihm zu teilen. Möchten Sie dieser Mensch sein? Dann melden Sie sich bei mir und wir besprechen alles Weitere zur Adoption.

Mari

Mari Podenca Mix Alter und Größe: 11 Jahre 44 cm

Geschlecht: Hündin (kastriert)

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Katzentest vor Ort möglich

Besonderheit: operierte Mammatumore

Aufenthaltsort: spanische Pflegestelle der Auffangstation "ASS"/ bei Barcelona

Kontakt:Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de 

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/mari.php

Dieser herzzereißende Blick gehört Mari! Mari hatte noch nie ein schönes Leben und wurde von einem Jäger schlußendlich aus Altersgründen im Tierheim in einem schrecklichen Zustand abgegeben. Sie hatte Mammatumore, schlimme Zähne und war sehr dünn... . Und als Erinnerung an diesen Vorbesitzer hat die Seniorin noch eine alte Schussverletzung am rechten Ohr behalten. Inzwischen wurde Mari operiert, kastriert und die Zähne wurden gemacht. Es geht ihr nun gut und sie durfte glücklicherweise in eine spanische Pflegestelle ziehen. Dort zeigt sie sich als ruhige, liebe und lustige Omi, die noch gerne über Feld und Wiesen spaziert und schnüffelt. Sie ist eine Podenca Mix und war sicher mal ein gute Jägerin . Mit anderen Hunden kommt sie problemlos aus und kann gerne als Zweithund adoptiert werden. Aber am liebsten möchte sie gestreichelt werden und bei uns Menschen sein (trotz der gruseligen Vergangenheit). Sind Sie der Mensch, der bereit ist Mari noch einen schönen Lebensabend zu schenken mit viel Liebe und Wärme? Mari wird Ihnen dafür ihre grenzenlose Liebe schenken.

Brisca

Brisca Epagneul Breton Alter und Größe: 7 Jahre 42 cm

Geschlecht: Hündin (kastriert)

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Verträglichkeit kann vor Ort getestet werden

Besonderheit: verkürzte Rute, leicht verkrüppeltes Ohr

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/ bei Barcelona

Kontakt:Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de 

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/brisca.php

Diese hübsche Hündin konnte glücklicherweise von Sandra, der Tierpflegerin bei ASS auf der Autobahn eingefangen werden, bevor Schlimmeres passieren konnte. Brisca war am Anfang noch sehr vorsichtig und schüchtern uns Menschen gegenüber, wahrscheinlich hatte sie bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Aber inzwischen hat sie zu den Pflegern und auch zu den ehrenamtlichen Gassigängern Vertrauen gefasst und geht gerne eine Runde mit - was in dem tristen Tierheimalltag eine schöne Abwechslung für die Hunde ist. Brisca wurde natürlich dem Tierarzt vorgestellt und das verkrüppelte Ohr resultiert vermutlich aus einem alten, nicht behandelten Otohämatom. Sie hat aber keine Schmerzen, es ist also eine rein optische Besonderheit. Wir wünschen uns für die liebe Hündin eine aktive Familie, die mit ihr tolle Spaziergänge unternimmt, viele Streicheleinheiten und ein kuscheliges Körbchen für Brisca bereit hält. Sie ist eine Jagdhündin, die auch geistig ausgelastet werden möchte. Gerne darf schon eine Ersthund in der Familie leben, denn mit ihren Artgenossen kommt Brisca problemlos aus. Wenn Sie der freundlichen sensiblen Hündin ein artgerechtes Leben schenken wollen, melden Sie sich bei mir. Ich erzähle Ihnen gerne mehr über den Adoptionsablauf.

Donna

Donna Alter und Größe: 8 Jahre 54 cm

Geschlecht: Hündin (kastriert)

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Katzentest möglich

Besonderheit: Luxation (Durchtrittigkeit) der Vorderbeine

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/ bei Barcelona

Kontakt:Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de 

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/donna.php

Donna wurde von den Tierschützerinnen aus einem Erdloch gerettet. Ob man sie dort absichtlich hineingeworfen hat oder ein Fehltritt sie in diese missliche Lage gebracht hat werden wir nie erfahren. Befreit aus dem Erdloch konnte sich Donna nur mühsam bewegen. Die Untersuchung beim Tierarzt ergab, dass Donna an einer beidseitigen Durchtrittigkeit der Vorderbeine leidet. Diese Fehlstellung der Beine kann man durch eine OP korrigieren. Donna wird erst an dem schlimmeren Bein operiert und wenn sie sich davon gut erholt hat und der Tierarzt eine Notwendigkeit sieht, eventuell auch noch das zweite Bein.

Donna wird uns als liebenswerte, sanfmütige und dankbare Hündin beschrieben, die sich über Streicheleinheiten und Zuwendung sehr freut. Mit anderen Hunden kommt sie prima aus. Wir wünschen uns nun für die ruhige Hündin ein Zuhause, in welchem man ihr den Alltag mit schönen Gassirunden und vielen Kuscheleinheiten versüßt. Eventuell hat Donna ja auch Lust darauf einige Hundetricks einzustudieren? Da gibt es viele Möglichkeiten ohne, dass sie ihre operierten Beine überanstrengen muss.Genügend angemessene Bewegung, massvolle Ernährung, damit kein Übergewicht die Beine belastet, schöne Abwechslungen im Alltag, viel Liebe, all das erhoffen wir uns für Donnas Zukunft.Sind Sie bereit ihr all das zu geben? Sie bekommen dafür ein "schwarze Perle" als treuen Wegbegleiter!

Boton

Boton Alter und Größe: 9 Jahre 58 cm

Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Verträglichkeit kann vor Ort getestet werden

 

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/ bei Barcelona

Kontakt:Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de 

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/boton.php

Boton wurde zusammen mit einem anderen Hund auf der Straße gefunden. Es gibt einige Punkte, die darauf hinweisen, dass der Finder wohl eigentlich der Besitzer war und sich geschickt seiner Verantwortung gegenüber seinen Tieren entziehen wollte … aber das wissen die Kollegen in Spanien nicht sicher. Bei der Aufnahme im Tierheim waren Boton und sein Spezl total durcheinander, panisch, machten vor Angst unter sich … Hilo erholte sich rasch und fand schnell ein Zuhause. Boton brauchte viel länger, um etwas aufzutauen. Aber inzwischen hat auch er die panischen Reaktionen hinter sich gelassen. Mei, er ist halt immer noch etwas scheu und tut sich mit dem Vertrauen schenken nicht so leicht wie andere Hunde. Aber insgesamt entwickelt er sich gut, lässt sich inzwischen auch brav ein Geschirr anziehen und geht mit den ehrenamtlichen Helfern Gassi. Insgesamt findet er Menschen längst nicht mehr so unheimlich wie am Anfang seines Tierheimaufenthalts. Wenn die Pfleger in seinen Zwinger kommen, bleibt er gerne in der Nähe. Mit den anderen Hunden in seinem Zwinger und im gemeinsamen Auslauf hat er ebenfalls keine Probleme.

Für Boton wünschen wir uns ein ruhiges und strukturiertes Zuhause. Seine Familie sollte schon Hundeerfahrung haben und seine Verfassung gut „lesen“ können. Die Bereitschaft seines neuen Frauchens/Herrchens, einen ängstlicheren Hund möglichst sicher zu händeln und ihn mit Ruhe und Bedacht zu führen und ihm damit auch Sicherheit zu vermitteln, ist uns sehr wichtig.

Gonzo

Gonzo Alter und Größe: 6 Jahre 64 cm Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Katzentest vor Ort möglich

Besonderheit: ---

Aufenthaltsort: Tierheim "Protectora Villena"/bei Alicante

Kontakt: Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/gonzo.php

Dieser gutaussehende große Rüde hat den Namen Gonzo im Tierheim bekommen. Er kam im August als Fundhund in die Station und zeigt sich dort als sehr aktiver Hund, der unbedingt eine sportliche Familie braucht, die ihn geistig und körperlich auslasten kann. Im Tierheim ist der Alltag leider sehr eintönig, da war der jährliche Lauf eine sehr schöne Abwechslung für Gonzo und er machte mit seinem menschlichen Laufpartner den 1. Platz. :-)

Er ist ein verspielter Rüde, der uns Menschen sehr zugeneigt ist. Der Besuch einer Hundeschule ist sicher für beide Seiten eine tolle Sache, denn neben den allgemeinen Hunde1x1 Kursen, kann man auch dort verschiedene Hundeaktivitätenkurse wie Agilty etc. kennenlernen.Wenn Sie Gonzo ein Für-Immer-Zuhause geben wollen, melden Sie sich bei mir. Ich erzähle Ihnen gerne mehr zum Adoptionsablauf.

 

 

Greta

Greta Alter und Größe: 6 Jahre 38 cm Geschlecht: Hündin

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen Vermittlung zu Katzen: ja

Besonderheit: teilweise gelähmte Hinterbeine nach einem Unfall

Aufenthaltsort: Tierheim "Protectora Villena"/bei Alicante

Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/greta-2.php

Besondere Hunde brauchen besondere Menschen, so wie Greta. Gretas Situation ist nämlich mehr als speziell. Auf der Straße herumstreunend wurde sie von einem Auto erfasst. Als sie gefunden wurde, war sie mehr tot als lebendig. Eigentlich hatten die Spanierinnen nicht viel Hoffnung, dass Greta diesen Unfall überleben würde. Aber Greta hat gezeigt, dass auch in einem kleinen Körper ein großes Kämpferherz innewohnen kann. Und so hat sie sich ins Leben zurückgekämpft.

Die einzige Beeinträchtigung, die sie nun noch hat ist, dass ihre Beinchen noch nicht so wollen wie sie sollen. Aber auch hier hat schon eine unglaubliche Verbesserung stattgefunden. Aus der ehemaligen Lähmung beider Hinterbeine wurde durch ein straffes Trainingsprogramm mittlerweile eine Teillähmung. Das Schwimmtraining, die Physiotherapie und alle weiteren Hilfsmaßnahmen haben dazu geführt, dass Greta das linke Beinchen schon selber besser bewegen kann. Zwar noch nicht perfekt, aber sie kann sich auf allen Vieren halten und fortbewegen. Um sich nicht zu überanstrengen nutzt Greta aber auch noch ihren Rollstuhl. Damit flitzt sie dann durch die Gegend und begrüßt alle die sie trifft, egal ob Mensch oder Tier freudig und freundlich. Mit diesem Hilfsgerät kann sie auch selbständig ihr kleines oder großes Geschäft erledigen.

Gretas Rehabilitation muss unbedingt auch in einem neuen Zuhause weiter geführt werden. Denn das Traumziel, sich auf drei Beinen sicher zu bewegen, soll unbedingt erreicht werden. Ihre Menschen sollten also nicht nur finanziell dazu in der Lage sein ihr das zu ermöglichen, sondern auch die Ausdauer mitbringen, Greta pünktlich und konsequent zu ihren Terminen z.B. zur Physiostunde oder zum Schwimmtraining zu fahren bzw. auch zu Hause müssen Übungen und Muskelaufbau strikt eingehalten werden.

Ein weiteres Thema ist, dass man die Liebe, die man bereit ist der kleinen Greta zu geben, nicht unbedingt in Form von übermäßigem Leckerchenangebot und somit einer bei Greta unvorteilhaften Gewichtszunahme ausdrücken sollte. Zu viel Gewicht auf den Rippen würde die schwachen Hinterbeinchen zu sehr belasten und Trainingserfolge zu nichte machen.

Und sie werden sehen: die Liebe die Greta bereit ist an Sie zurückzugeben hängt nicht von diversen ungesunden Leckereien ab, sondern Fürsorge und Verantwortung übernehmen sind die Basis für eine schöne Mensch-Hund-Beziehung.

Möchten Sie Greta auf ihrem Weg in ein glückliches Leben auf (drei) eigenen Beinen begleiten? Dann melden Sie sich schnell bei mir. Für Greta zählen wirklich die Wochen, denn mit Behinderung im Tierheim leben zu müssen ist noch schwerer als es eh schon ist.

Coco

Coco Alter und Größe: 4 Jahre 39 cm

Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Katzentest vor Ort möglich

Besonderheit: ---

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/ bei Barcelona

Kontakt:Michaela Fasterding

Tel. 08165 / 707726 (bitte den AB nutzen)

michaela(dot)fasterding(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

https://tierhilfe-verbindet.de/vm/coco-2.php 

Coco hatte richtig Glück. Er saß in einer spanischen Perrera, litt an total heftigem Durchfall und magerte schrecklich ab. Die Tierschützer vom Verein Animals Sense Sostre konnten ihm glücklicherweise zu Hilfe kommen und übernahmen den kleinen Hundemann. Sofort wurden einige Checks beim Tierarzt veranlasst und die Erfolge der Behandlung sind nicht zu übersehen. Coco geht es sichtlich besser, er hat schon enorm an Gewicht zugelegt. Auch wirkt er inzwischen richtig happy und ist richtig aktiv – soweit das im Zwinger halt möglich ist. Natürlich haben wir auch nach seinem sozialen Verhalten gefragt und die Bestätigung der Pfleger bekommen, dass sich Coco in seiner Hundegruppe mit Hündinnen und Rüden gleichermaßen gut versteht. Über menschliche Besucher, die ihm ein bisschen ihrer Zeit oder auch nur ein paar nette Worte widmen, freut sich der Kleine sehr. Wir hoffen, dass ihm sein freundlicher, guter Charakter nun auch schnell hilft, ein behütetes Zuhause für immer zu finden.

Dorian

Dorian Pointer Mischling Alter und Größe: 3 Jahre 47 cm

Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen

Vermittlung zu Katzen:Â ja

Besonderheit: verkrümmte Vorderbeine

Aufenthaltsort: Tierheim "Protectora Villena"/bei Alicante

Kontakt:Michaela Fasterding Tel. 08165 / 707726 (bitte den AB nutzen)

michaela(dot)fasterding(at)tierhilfe-verbindet(dot)de  

Dorian wurde an einer Schnellstraße in der Nähe von Villena gefunden. Damals war er winzige 3 Monate alt. Inzwischen ist er 3 Jahre und sitzt immer noch im Tierheim. Unglaublich, dass sich niemand interessiert für ihn, einen jungen Hund in einer traumhaft mittleren Größe? Also an Dorian liegt es sicher nicht, er ist ein supernetter Kerl, lebhaft, verspielt, und ist total gerne mit Menschen zusammen. Auch in der Gesellschaft anderer Hunde kommt er gut klar, seit langer Zeit lebt er ja schon in einer boygroup. Ok, manchmal versucht er die Ansagen zu machen, aber es gibt keinerlei Zoff oder Zwischenfälle. Wir vermitteln Dorian gerne auch als Zweithund und ebenfalls zu Katzen, wenn es im neuen Zuhause nicht so viele Samtpfoten sind wie in der Katzenstation ;-)

Nun müssen nur noch die richtigen Menschen gefunden werden für Dorian. Denn der Bub hat ein kleines Handicap. Naja, so richtig behindern tut ihn nix, aber viele Menschen suchen ja immer den optisch perfekten Hund. Und das ist er leider nicht, denn seine Vorderbeine sind deformiert. Da ist auch mit einer OP nichts daran zu ändern. Dass die wirklich sportlichen Leute sich für ihn nicht entscheiden, ist gut nachzuvollziehen. Denn ewig am Fahrrad mit laufen, den ganzen Tag wandern gehen, beim Agility mit viel Tempo und Geschicklichkeit Gas geben, das wird Dorian wohl nicht schaffen. Aber mit einer ganz normal aktiven Familie spazieren gehen, bei Ausflügen im Radlanhänger sitzen, mit Spielen und Schnüffelarbeit beschäftigt werden, das schafft er sehr wohl! Außerdem könnte er hervorragend mit seinen Menschen kuscheln, auf der Couch fläzen und einfach ein toller Kamerad sein. Sie sehen, es gibt viele Gründe, auch einen Ãußerlich nicht ganz perfekten Hund wie Dorian zu adoptieren. Nach dieser endlosen Wartezeit hat er sich eine Chance wahrlich verdient.

Lebron

Lebrón Alter und Größe: geb. Sept. 2015 52 cm

Geschlecht: Rüde (kastriert) Verträglich mit: Hündinnen und Rüden

Vermittlung zu Katzen: Katzentest vor Ort möglich

Besonderheit: ---

Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/bei Barcelona

Kontakt: Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de  

Lebrón befindet sich seit März 2016 in einer spanischen Auffangstation. Damals wurde er zusammen mit seinen Geschwistern in der freien Natur entdeckt - vermutlich ausgesetzt. Niemand weiß also, woher Lebrón und seine Geschwister ursprünglich kommen. Doch die Kleinen schienen bis dahin keine Erfahrung mit Menschen gehabt zu haben und ließen sich nicht einfach berühren. So war es gar nicht einfach sie einzufangen, aber es gelang nach einer Weile. Nun ist also Lebrón seit damals in einer Tierschutzstation (zwei seiner Geschwister wurden schon vermittelt, eine Schwester, Catrina, wartet in einer Pflegestelle ) und lernt Tag für Tag, dass Menschen es gut mit ihm meinen und es einen sicheren Weg ins Vertrauen gibt, den er aber noch Schritt für Schritt gehen muss.

So viel es die Zeit der Tierpflegerinnen übrig lässt, wird mit Lebrón gearbeitet und ihm zum Beispiel ganz langsam das Gehen an der Leine vermittelt. Leider lässt der Alltag in einer großen Tierschutzstation dafür nur wenige Minuten übrig.Für Lebrón wünschen wir uns eine Familie mit Hundeerfahrung, die ihm einfühlsam und souverän das Leben als entspannten Familienhund nahebringen wird. Mit anderen Hunden versteht er sich prima und so könnte ein souveräner Ersthund eine prima Stütze und Orientierungshilfe für Lebrón sein.

Cosmo

Cosmo Alter und Größe: 4 Jahre 56 cm Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Hündinnen und Rüden

Vermittlung zu Katzen: Katzentest möglich

Besonderheit: --- Aufenthaltsort: Auffangstation "ASS"/bei Barcelona

Kontakt: Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de 

Dieser gutaussehende Rüde heißt Cosmo. Von seiner Vorgeschichte wissen wir nichts, denn er war alleine unterwegs und die Polizei rief die Tierschützer an, ihn in die Auffangstation zu bringen. Da er keinen Chip hatte und auch keiner Cosmo vermisste, suchen wir nun für den freundlichen Kerl eine liebe Familie, die ihn nie mehr hergeben wird und auf die er sich immer verlassen kann. Cosmo wird von den Tierpflegern eher als ruhig, gehorsam und freundlich zu uns Menschen beschrieben. Er teilt mit weiteren Artgenossen, Rüden und Hündinnen problemlos den Zwinger, könnte also gerne als Zweithund vermittelt werden, was aber nicht Bedingung ist. Auf jeden Fall sollte er eine gute Hundeschule besuchen, damit er zusammen mit Ihnen das Hunde1x1 erlernen kann. Und vielleicht findet sich dort auch der passende Hundesport, der als Team dann ausgeübt werden kann, denn Cosmo sollte nicht nur körperlich, sondern auch geistig ausgelastet werden. Wenn Sie ein Körbchen für Cosmo frei haben, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Cosmo ist reisefertig und könnte bei unserer nächsten Fahrt schon mit nach München kommen.

Yurena und Cayden

Yurena

Alter und Größe: 14 Jahre 30 cm Geschlecht: Hündin (kastriert)

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Katzentest vor Ort möglich

Besonderheit: keine Rute; Vermittlung gemeinsam mit Sohn Cayden

Cayden

Alter und Größe: 10 Jahre 40 cm Geschlecht: Rüde (kastriert)

Verträglich mit: Rüden und Hündinnen

Vermittlung zu Katzen: Katzentest vor Ort möglich

Besonderheit: Vermittlung gemeinsam mit Mama Yurena

Aufenthaltsort: Pflegestelle des Tierheims "Protectora Villena"/ bei Alicante

Kontakt:Karin Ontl Tel. 089/4606539 (bitte den AB nutzen)

karin(dot)ontl(at)tierhilfe-verbindet(dot)de

 

Yurena und Cayden sind Mama und Sohn und suchen gemeinsam ein neues Zuhause. Die enge Verwandtschaft ist optisch nicht zu übersehen, Sie werden sicher Ihre liebe Not haben, die beiden Hunde auseinanderzuhalten, da sie einander wie ein Ei dem anderen ähneln ;-)

Nein, im Ernst, kaum jemand käme wohl auf die Idee, dass es sich hier um Mutter und Kind handelt. Aber in diesem Fall haben das die ehemaligen Besitzer bestätigt. Sie haben ihre langjährigen Begleiter nämlich im Tierheim abgegeben, da sie für ein Jahr die Welt bereisen möchten und die Vierbeiner da ja nicht mit können …

Glücklicherweise fand sich für die beiden nicht mehr ganz jungen Hunde eine Pflegestelle und ein langer Aufenthalt hinter Gittern - getrennt voneinander - bleibt ihnen somit erspart. Yurena und Cayden leben ja schon immer zusammen und sind auch in der Pflegestelle unzertrennlich. Sie kommen mit den anderen Hunden zwar gut aus, aber der langjährige Partner ist ihnen doch am liebsten. Beide sind sehr lieb, den Menschen sehr zugetan und genießen es auch, nahe bei der Pflegemama auf der Couch zu liegen. Natürlich sind sie stubenrein und hören gut auf ihre Namen.

Cayden und Yurena wurden mit Zugehörigkeit zur Protectora Villena sofort geimpft und es wurde ein Blutbild erstellt, der Tierarzt hatte hier nichts zu beanstanden. Mama Yurena wurde außerdem kastriert und ihre Zähne wurden gereinigt. Wir hoffen nun auf Menschen, die dem innigen Pärchen ein Zuhause bieten möchte. Diesmal sollte es aber natürlich für immer sein! Ich freue mich, wenn sich verantwortungsbewusste Interessenten bei mir melden.

vorherige Seite -> Teneriffahunde nächste Seite -> Tierische Notfälle
 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2