Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Auslandshunde / Tierhilfe Fuerteventura
28.5.2017 : 22:24 : +0200

Dringend Pflegestellen & FLUGPATEN GESUCHT: von Fuerte nach Frankfurt(!), München, Stuttgart, Nürnberg, sowie Düsseldorf, Münster & andere dt. Flughäfen!

www.tierhilfe-fuerteventura.de

Ansprechpartner: Tanja Waschkowitz, Tel.: 05502-998558, E-Mail: tanja.waschkowitz(at)thf-verein.de 

Leo

Leo, Geschlecht: Rüde, Alter: 6,5 Jahre (geb. 02/2010), Rasse: Bardino, Kastriert: ja, Grösse: 59 cm, Standort/Pflegestelle: Fuerteventura

Der liebenswerte Bardino Leo hat es bisher nicht leicht gehabt. Vermutlich bereits als Welpe an die Kette gelegt, weißt sein Hals Spuren auf von einer eingewachsenen Kette bzw. einem Strick.Total untergewichtig kam er auf unsere Pflegestelle an, verängstigt, unsicher und mit einer unbehandelten Entzündung an den Augen und den Pfoten, sowie mit einem alten Hüftschaden, der ihm aber, gemäß unserem Tierarzt keine großen Beschwerden bereitet. Allerdings sollte dies in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden.

Leo war ein Häufchen Elend, das selbst vor dem Fotoapparat große Angst zeigte. Mittlerweile erholt sich der freundliche Rüde von seinem bisherigen Leben und blüht mehr und mehr auf. Sein Fell beginnt zu glänzen, die Haut erholt sich, die Medizin schlägt an und Leo lässt sich alle Behandlungen ganz lieb gefallen. Seine Augen wären derzeit noch behandelt, er hat auch auf beiden Augen Sehkraft.

Der Rüde ist sozialverträglich mit allem und jeden, eher reagiert er unterwürfig und trotz allem was ihm bisher widerfahren ist, ist Leo ein sehr freundlicher Hund geblieben, der das Vertrauen in den Menschen nicht verloren hat.Leo sucht jetzt Menschen, die ihm zeigen, wie wunderschön ein Hundeleben in der eigenen Familie sein kann, die Geduld mit ihm haben und ihm zeigen, was es heisst Hund sein zu dürfen.

Bardinos gehören zu den Hütehunden der Kanaren und werden dort als Hüte-, Wach- und Begleithunde eingesetzt. Sie sind keine Anfängerhunde. Kinder sollten ein Alter von mindestens 14 Jahren haben. Dies sollte bei der Adoption berücksichtigt werden. Hat man das Vertrauen und die Liebe eines Bardinos gewonnen, bekommt man einen treuen und loyalen Freund fürs Leben!

Videolink: https://www.youtube.com/watch?v=Zei6470QUUg

Kontakt: Sandra Ost, Tierhilfe Fuerteventura e.V., Tel: 07152 - 5669597, E-Mail: Sandra.Ost(at)THF-Verein.de, www.tierhilfe-fuerteventura.de

Carla

Carla, Geschlecht: Hündin, Alter: 3 Jahre (geb. 06/2013), Rasse: Pointer, Kastriert: ja, Grösse: 52 cm, Standort/Pflegestelle: Fuerteventura

Die zierliche Pointerhündin Carla wurde von befreundeten Tierschutzkollegen aus eine der städtischen Tötungsanstalten auf Fuerteventura gerettet. Carla befindet sich derzeit auf einer Inselpflegestelle und lebt dort in einem gemischten Hunderudel. Ihr Pflegefrauchen kann folgendes über die liebenswerte Hündin berichten: 

Carla ist eine absolut freundliche Hündin mit Menschen und auch mit anderen Hunden. Sie ist rassetypisch sehr sanftmütig und sensibel. Carla ist mit Artgenossen sehr gut verträglich, sie ist lediglich während der Fütterung etwas futterneidisch. Offensichtlich wurde sie früher nicht gut behandelt. Carla ist noch untergewichtig und erhebt man die Stimme reagiert sie unterwürfig und etwas ängstlich.Pointer zählen zu den Jagdhunden, deswegen ist rassetypisch bei Carla mit Jagdtrieb zu rechnen. Wie stark dieser ausgeprägt ist, lässt sich derzeit noch nicht einschätzen. Beim Spaziergang ist die Hündin am Anfang aufgeregt und sie zieht noch etwas an der Leine, es gibt einfach so viel zu erkunden und Carla möchte gern alles erschnüffeln. Wichtig ist es deswegen mit Carla weiter zu arbeiten und entsprechend körperlich und kopfmäßig auszulasten.Wir wünschen uns für Carla ein Zuhause bei verantwortungsbewussten Menschen, in ländlicher Gegend mit eingezäuntem Grundstück, in dem sie auch mal rumtoben kann. Das hübsche Pointermädchen hätte gegen einen vorhandenen Artgenossen nichts einzuwenden, sie kann aber auch als Einzelhund vermittelt werden.

Carla hat sie sicherlich viel Freude an langen Spaziergängen in der Natur bzw. auch Spaß an anderen Aktivitäten wie z.B. Nasenarbeit, Mantrailing oder Dummyarbeit.Gehören Sie zu den Menschen, deren Herz von einer liebenswerten, sanftmütige Pointer Hündin mit schlechtem Start ins Leben erobert wurde? Dann melden sie sich. Carla hat es absolut verdient ab jetzt die Sonnenseiten eines Hundelebens kennenzulernen.

Videolink: https://www.youtube.com/watch?v=-t80jv4ce_0

Kontakt: Tanja Waschkowitz, Tierhilfe Fuerteventura e.V., Tel: 05502-998558, E-Mail: Tanja.Waschkowitz(at)THF-Verein.de, www.tierhilfe-fuerteventura.de

 

Lenny

Lenny, Geschlecht: Rüde, Alter: 9,5 Monate (geb. 01/2016), Rasse: Podenco, Kastriert: ja, Grösse: 68 cm, Standort/Pflegestelle: Fuerteventura 

Lenny wurde am 7.1.2016 in der Perrera geboren. Zum Glück konnten er, seine Schwester Penny und seine Mutter Candela sofort auf eine Pflegestelle auf Fuerteventura umziehen. Penny wurde inzwischen adoptiert und seine Mutter Candela hat ein schönes Zuhause in Deutschland gefunden, nun sucht noch Lenny sein Körbchen auf Lebenszeit!Lenny versteht sich gut mit anderen Hunden und auch mit Kindern. Ein expliziter "Katzentest" steht noch aus, aber er hat, als er kleiner war, eine Woche mit eine Katze zusammen gelebt. Auch ist das in dem Alter meist noch kein Problem, einen Podenco an eine Katze im eigenen Haushalt zu gewöhnen. Lenny ist er sehr aktiv und spielt gerne, auch mit Kuscheltieren, und ebenfalls mag er sehr gerne kuscheln und mit seiner Bezugsperson eng zusammen liegen. Wenn er kann und darf, schleicht er sich auch mit ins Bett ;-).

Da Lennys erste Pflegestelle auf Fuerteventura ihr Studium begonnen und somit weniger Zeit hat, ist der hübsche Rüde in eine unserer Insel-Pflegestellen umgezogen. Dort teilt er sich mit 3 weiteren Hunden sein Gehege und versteht sich gut mit ihnen. Er ist fröhlich, verspielt, mag mit dem Ball spielen und hat keinerlei Berührungsängste: Ein rundum aktiver, freundicher und dazu noch sehr schöner Junghund!Sehr gerne hätte Lenny ein Zuhause bei lieben Menschen, die sich idealerweise schon mit Podencos/Jagdhunden auskennen und möglichst bereits ein Hundekumpel zum spielen und toben haben. Auch ohne jemals Jagderfahrung gesammelt zu haben, muss man damit rechnen, dass auch aus Lenny ein echter Jäger wird, der im freien Gelände möglicherweise nicht ableinbar sein wird. Ein eingezäunter Garten und / oder sichere Hundeausläufe in der Nähe sind da sehr hilfreich. Ebenso schätzen Podencos lange Spaziergänge an der Schleppleine durch Wald und Wiesen. Möchten Sie Lenny in Ihr Haus und Herz lassen?

Kontakt: Martina Alex, Tierhilfe Fuerteventura e.V., Tel: 04135-3179950, E-Mail: Martina.Alex(at)THF-Verein.de, www.tierhilfe-fuerteventura.de

Nida

Notfallhündin Nida, Geschlecht: Hündin, Alter: 4 Jahre (geb. 09/2012), Rasse: Labrador-Mischling Kastriert: ja, Grösse: 58 cm, Standort/Pflegestelle: Fuerteventura

Nida wurde Ende Januar 2016 von einem Auto angefahren und kam schwer verletzt in eine der städtischen Tötungsstationen auf Fuerteventura. Zum Glück konnten befreundete Tierschutzkollegen sie befreien und umgehend dem Tierarzt vorstellen.

Die arme Hündin hatte etliche offene Verletzungen, darunter eine große offene Wunde am Kopf. Weiterhin konnte sie ihr linkes Hinterbein nicht aufsetzen. Auf den Röntgenaufnahmen konnte man dann den Grund ihrer Lahmheit feststellen: Der Hüftkopf war gebrochen. Nida wurde Anfang Februar 2016 operiert, dabei wurde der Femurkopf entfernt. Sie hat erstaunliche Fortschritte gemacht und sowohl die OP-Narbe als auch die anderen Verletzungen sind gut verheilt. Derzeit lebt Nida auf einer Inselpflegestelle mit mehreren Hunden zusammen und zeitweise auch mit im Haus. Sie bellt fast nie, ist stubenrein und macht auch nichts kaputt. Die Labbi-Mix Hündin ist freundlich und anhänglich gegenüber den Menschen.

Update 08/2016:

Nida hat sich toll entwickelt. Der Unfall scheint sie nicht dauerhaft zu beeinträchtigen. Sie ist sehr glücklich und sehr verspielt. Nida mag die Gesellschaft anderer Hunde und fordert sie zum Spielen auf. Momentan ist der Podenco Piro ihr bester Freund, sie rennen um die Wette, oft mit einem Spieltau im Maul. Hündinnen gegenüber zeigt sie sich etwas dominant, aber nicht aggressiv. Sie möchte nur die „Frau im Haus“ sein. Ein Zuhause mit einer anderen dominanten Hündin wäre daher nicht ratsam, sie bevorzugt männliche Artgenossen und wählt auch lieber Rüden zum Spielen aus.

Nida liebt es, spazieren zu gehen, ihre Hüfte bereitet ihr da keine Probleme. Die hübsche Hündin frisst für ihr Leben gern und daher macht es sehr viel Freude, sie mit Leckerchen zu trainieren. Natürlich sollte sie aber wegen der Hüft-OP ihr Idealgewicht halten.Die tolle Hündin hat einen großartigen Charakter. Sie ist ein selbstbewusstes Mädchen, das aber gleichzeitig sehr liebevoll und anhänglich ist. Sie sollte in einen Haushalt vermittelt werden, in dem sie mental und körperlich fit gehalten wird. Auch wenn sie mit ihrer Hüfte keinen Hundesport machen sollte, ist regelmäßige Bewegung wichtig, ggf. können auch einige physiotherapeutische Maßnahmen sinnvoll sein. Sie wird ihren neuen Menschen eine Menge geben. Nida hat so viel Freude am Leben! Es wäre schön, wenn sie diese nun mit ihrem Menschen/ihrer eigenen Familie erleben könnte! Alternativ würden wir uns auch über eine kompetente Pflegestelle freuen.

Videolink: https://www.youtube.com/watch?v=gw_agJ_jDVw&feature=youtu.be

Kontakt: Tanja Waschkowitz, Tierhilfe Fuerteventura e.V., Tel: 05502-998558, E-Mail: Tanja.Waschkowitz(at)THF-Verein.de, www.tierhilfe-fuerteventura.de

Palma

Palma, Geschlecht: Hündin, Alter: 3 Jahre (geb. 06/2013), Rasse: Podenco, Kastriert: ja, Grösse: 55 cm, Standort/Pflegestelle: Fuerteventura

Palma wurde aus einer der örtlichen Tötungsstationen befreit und lebt nun in einem großen Gehege auf der Finca Esquinzo. Rassetypisch liebt sie es, nach Mäusen und kleinen Eidechsen zu stöbern, sie spielt aber auch sehr gerne mit Stanley, Moreno und Josefine. Besonders an Josefine orientiert sie sich sehr stark, lässt sie kaum aus den Augen und guckt sich viel von ihr ab. Es wäre daher schön, wenn auch in Palmas neuem Zuhause bereits ein netter Hundekumpel vorhanden wäre, da sie sich gerne leiten lässt. Gegenüber dem Menschen zeigt sie sich sehr verschmust und zärtlich.

Die hübsche Hündin in der tollen dunklen Farbe sucht ein liebevolles Zuhause, bevorzugt bei Menschen, denen die Rasse Podenco bekannt ist. Ein eingezäunter Garten und/oder sichere Hundeausläufe in der Nähe sowie ausgiebige Spaziergänge an der Schleppleine gefallen einem Podenco sehr, ebenso wie Besuche von sicheren Hundeausläufen. Palma hat nach einem unglücklichen Start nun die Chance auf ein schönes Leben! Möchten Sie sie dabei ein Hundeleben lang begleiten?

Kontakt: Martina Alex, Tierhilfe Fuerteventura e.V., Tel: 04135-3179950, E-Mail: Martina.Alex(at)THF-Verein.de, www.tierhilfe-fuerteventura.de

Giulietta

Giulietta, Geschlecht: Hündin, Alter: 2 Jahre (geb. 12/2013), Rasse: Podenco, Kastriert: ja, Grösse: 51 cm, Standort/Pflegestelle: Fuerteventura

Die hübsche Podenca Giulietta wurde von unseren Tierschutzkollegen aus einer der örtlichen Tötungsstationen befreit.Giulietta ist eine kleine, anschmiegsame, verschmuste und sehr freundliche Hundedame. Sie ist nicht ängstlich, nur noch etwas vorsichtig. Sehr gerne spielt sie mit den anderen Hunden. Momentan ist sie noch etwas futterneidisch, aber wer mag ihr das verdenken.

Möglicherweise ist Giulietta taub oder hört nur sehr wenig, denn sie reagiert so gar nicht auf unser Zurufen und schläft morgens in ihrem Körbchen tief und fest weiter. Auch bei Quietsch-Spielzeug und in die Hände klatschen zeigt sie keine Reaktion. Wenn unsere Kollegen rufen, kommen die anderen Hunde aus dem Gehege freudig angelaufen, nur Giulietta macht weiter "ihr Ding", hat nichts mitbekommen. Eine audiometrische Untersuchung ist leider auf Fuerteventura nicht möglich. Ihr Kopf wurde aber geröntgt und die Ohren untersucht - es ergab sich kein Fremdkörper oder sonstiger negativer Befund.Giulietta ist also bis auf die vermutete Taubheit/Schwerhörigkeit eine ganz normale Podenca - durchaus jagdambitioniert, aber mit starker Bindung an den Menschen. Auch zu verständigen Kindern könnte sie sehr gerne, sie ging sehr liebevoll mit "kleinem" Besuch auf der Finca um. Wir suchen für Giulietta liebe Menschen, die möglichst mit Podencos schon etwas Erfahrung haben. Ein eingezäunter Garten, in dem sie sich sicher bewegen kann, muss für sie unbedingt vorhanden sein - gerade wegen der vermuteten Taubheit. Gerne darf auch ein netter Hundekumpel in ihrem Zuhause sein. Ansonsten schätzen Podencos auch Spaziergänge an einer langen Schleppleine sehr, mit viel Zeit zum schnüffeln und buddeln.

Kontakt: Martina Alex, Tierhilfe Fuerteventura e.V., Tel: 04135-3179950, E-Mail: Martina.Alex(at)THF-Verein.de, www.tierhilfe-fuerteventura.de

Stummel

Stummel, Geschlecht: Rüde, Alter: 5,5 Jahre (geb. 01/2011), Rasse: Mischling, Kastriert: ja, Grösse: 29 cm, Standort/Pflegestelle: Fuerteventura 

Stummel war bis vor kurzem ein kleiner Streuner, der durchs rustikale Hinterland wanderte. Lokale Anwohner fütterten ihn regelmäßig, aber sie kamen niemals dicht an ihn heran. Da er diesen Kontakt zu Menschen augenscheinlich nie gelernt hatte, dauerte es über 6 Wochen, ihn zu sichern und zum Tierarzt zu bringen. Befreit von Zecken und Flöhen konnte er dann auf eine unserer Insel-Pflegestellen ziehen. Inzwischen ist er kastriert und geimpft und unsere Pflegestelle arbeitet täglich mit ihm, damit er lernt, dem Menschen zu vertrauen.Anfangs war er völlig konfus, rannte herum, bellte und versuchte verzweifelt unter den Zaun durch zu kommen. Auch wenn das Grundstück sehr groß ist, er hatte vorher niemals Zäune und Mauern kennengelernt und verstand diese "Einschränkung" nicht. Nach und nach merkte er, dass ihm nichts schlimmes widerfuhr, dass er Spaß mit anderen Hunden haben kann, regelmäßig Futter bekommt. Er fing an, zu vertrauen.

Stummel hat sich toll gemacht. Auch wenn er noch immer scheu ist, kommt er nun bereitwillig zu seinem Pflegefrauchen, lässt sich ein Geschirr anlegen und geht gern mit spazieren. Das ist ein gewaltiger Fortschritt, wenn man bedenkt, dass er weder Halsband noch Leine kannte. Nun liebt er die Spaziergänge sehr, er freut sich schon, wenn er das Geschirr nur sieht.Der kleine Rüde liebt andere Hunde und ist ständig mit ihnen zusammen, beobachtet oder spielt mit ihnen. Stummel sollte unbedingt einen Hundekumpel in seinem neuen Zuhause haben da er so extrem sozial ist, außerdem würde ihm ein souveräner Ersthund helfen, sich einzufinden und zu weiterem Vertrauen zu gelangen.Stummel braucht verständnisvolle Menschen, die seine Vergangenheit berücksichtigen und denen bewusst ist, dass sie jeden Schritt langsam angehen müssen. Ein ruhiges Umfeld, regelmäßige Abläufe - das täte ihm sehr gut. Stummel hat einen großartigen Charakter, der darauf wartet, dass er ihn zeigen kann. Eine große Persönlichkeit wartet in seinem kleinen Körper, er braucht nun ein Zuhause, das ihm hilft, sich in der für ihn ganz neuen Welt zurecht zu finden.

Videolink: https://www.youtube.com/watch?v=mudyz1okKrg&feature=youtu.be

Kontakt: Sabine Trageser, Tierhilfe Fuerteventura e.V., Tel: 06188 –3019002, E-Mail: Sabine.Trageser@THF-verein.de, www.tierhilfe-fuerteventura.de

Stanley

Stanley, Geschlecht: Rüde, Alter: 3,5 Jahre (geb. 01/2013), Rasse: Podenco, Kastriert: ja, Grösse: 59 cm, Standort/Pflegestelle: Fuerteventura 

Stanley wurde aus einer der örtlichen Tötungsstationen befreit und lebt nun auf der Finca Esquinzo. Er teilt sich das Gehege mit Josefine, Palma und Moreno und die Hunde verstehen sich sehr gut. Dass Podencoblut durch Stanleys Adern fließt, sieht man auf den ersten Blick. Er zeigt sich aber bisher nicht so jagdmotiviert wie seine reinrassigen Verwandten, sucht auch nicht permanent nach Mäusen. Er liegt lieber in der Sonne und beobachtet das Geschehen.Mit Menschen, die er noch nicht kennt, ist er anfangs etwas vorsichtig. Hat man jedoch einmal sein Vertrauen, ist er sehr menschenbezogen, dann liebt er es, zu schmusen und lässt sich gerne den Bauch kraulen.

Stanley sucht ein schönes und liebevolles Zuhause bei Menschen, denen bewusst ist, dass er vom Podenco und somit von einem echten Jäger abstammt. Daher sollte auch Stanley gerade in der ersten Zeit nur an der Leine geführt werden, hier bieten sich lange Schleppleinen an, an der er seine Umgbung ausgiebig erkunden kann. Besuche von gesicherten Hundeausläufen und/oder ein sicher eingezäunter Garten tragen zum Hundeglück bei.Lange Spaziergänge und Zuhause mit seinem Menschen kuscheln, gerne auch mit einem vorhandenen netten Hund, das wäre sicher ganz nach Stanleys Geschmack!

Kontakt: Martina Alex, Tierhilfe Fuerteventura e.V., Tel: 04135-3179950, E-Mail: Martina.Alex(at)THF-Verein.de, www.tierhilfe-fuerteventura.de

Toby

Toby, Geschlecht: Rüde, Alter: 1,5 Jahre (geb. 03/2015), Rasse: Bardino-Mischling, Kastriert: ja, Grösse: 63 cm, Standort/Pflegestelle: Fuerteventura

Toby hatte Glück im Unglück. Sein bisheriges Herrchen ist verstorben und eine liebe Nachbarin kümmerte sich liebevoll um ihn, bis er auf unsere Insel-Pflegestelle umziehen durfte. Bis dahin lebte Toby nur an der Kette.Der junge Rüde genießt sein neues Leben in Freiheit in vollen Zügen und ist einfach immer gut gelaunt. Noch etwas tollpatschig, aber sehr gutmütig erkundigt er alles und freut sich über jeden menschlichen Kontakt. Seinem Menschen will er einfach nur gefallen und auch wenn er etwas Zeit braucht, um zu verstehen, was die Zweibeiner von ihm wollen, ist er umso begieriger alles richtig zu machen.Toby ist sozialverträglich, sollte aber trotzdem nicht zu großen, dominanten Rüden. Hundeschule würde ihm bestimmt Spaß machen, weil er sehr gerne bei seinem Menschen ist und ihm gefallen möchte. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt sein.Bardinos gehören zu den Hütehunden der Kanaren und werden dort als Hüte-, Wach- und Begleithunde eingesetzt. Dies sollte bei der Adoption berücksichtigt werden. Über ein Haus mit Garten, in dem er seinen Wachtrieb ausleben kann, wäre schön. Hat man einmal das Vertrauen und die Liebe eines Bardinos gewonnen, bekommt man einen treuen und loyalen Freund fürs Leben.

Videolink: https://www.youtube.com/watch?v=HUh-uVsk9-U&feature=em-upload_owner

Kontakt: Sandra Ost, Tierhilfe Fuerteventura e.V., Tel: 07152 - 5669597, E-Mail: Sandra.Ost(at)THF-Verein.de, www.tierhilfe-fuerteventura.de

Mandela

Mandela, Geschlecht: Rüde, Alter: 3,5 Jahre (geb. 06/2013), Rasse: Pointer, Kastriert: ja, Grösse: 59 cm, Standort/Pflegestelle: Fuerteventura

Mandela, ein verspielter und freundlicher Pointer-Rüde, hatte großes Glück, denn er konnte von den Tierschutzkollegen der Finca Esquinzo aus einer der städtischen Tötungsanstalten gerettet werden.Derzeit befindet er sich auf dem Gnadenhof und lebt gemeinsam mit anderen Artgenossen in einem gemischten Rudel. Mandela kommt mit allen Hunden, gut zurecht. Er ist aber recht stürmisch und immer auf Zack. Da er früher eher wenig Auslauf hatte, freut er sich riesig, wenn es los geht und er zieht derzeit noch an der Leine. alles wird neugierig beschnuppert und ist interessant

Mandela kommt mit viel Freude angelaufen, wenn er gerufen wird. Der hübsche Rüde ist aufgeschlossen und freundlich. Er apportiert gern und hat große Freude an Ballspielen.Pointer zählen zu den Jagdhunden. Wie stark bei Mandela der Jagdtrieb ausgeprägt ist, können wir momentan schlecht einschätzen. Auf alle Fälle ist Mandela ein sportlicher und aktiver Hund, der gefordert und entsprechend ausgelastet werden möchte.Wir wünschen uns für Mandela ein Zuhause bei aktiven Menschen, die Freude an langen Spaziergängen in der Natur haben und/oder auch Spaß an anderen Aktivitäten wie z.B. Nasenarbeit, Mantrailing oder Dummytraining haben. Ein eingezäuntes Grundstück oder Garten, in dem der agile Rüde auch mal rumtoben kann, wäre wünschenswert.Mandela kann sowohl als Einzelhund als auch als Zweithund zu einem anderen bewegungsfreudigen Hund vermittelt werden. Kinder sollten schon im standfesten Alter sein.

Gehören Sie zu den Pointer Freunden, die einem liebenswerten & sportlichen Rüden mit schlechtem Start ins Leben ab jetzt die Sonnenseite eines Hundelebens zeigen wollen? Dann melden sie sich gern für unseren Mandela.

Videolink: https://www.youtube.com/watch?v=DefzzM_p4Bs

Kontakt: Tanja Waschkowitz, Tierhilfe Fuerteventura e.V., Tel: 05502-998558, E-Mail: Tanja.Waschkowitz(at)THF-Verein.de, www.tierhilfe-fuerteventura.de

Esmeralda

Esmeralda, Geschlecht: Hündin, Alter: 4 Jahre (geb. 03/09), Rasse: Bardino Mischling, Kastriert: ja, Grösse: 53 cm, Standort/Pflegestelle: 29410 Salzwedel  

Die hübsche Esmeralda – die jetzt Shiva genannt wird – mußte vor kurzem Ihr Zuhause aus persönlichen Gründen der Besitzer verlassen.Seit einiger Zeit lebt sie gemeinsam mit einem souveränen Rüden auf einer Pflegestelle in Mönchengladbach.Die etwas dominante Shiva ist sehr menschenbezogen und bindet sich schnell an Ihre Menschen, dennoch benötigt sie eine konsequente Hand. Kleintiere und Katzen sind nicht nach Ihrem Geschmack und sollten daher nicht im Haushalt vorhanden sein. Bei Hündinnen entscheidet die Sympathie. Wenn es an der Türe klingelt schlägt Shiva kurz an – sie ist aber keinesfalls ein Kläffer! Kinder im standfesten Alter (ab ca. 12 Jahren) wickelt sie schnell um Ihre Pfoten und lieb diese heiß und innig. Shiva beherrscht einige Grundkommandos und ist recht gut leinenführig. Nach ersten Einschätzungen der Pflegestelle wird Shiva, da sie nur über einen geringen Jagdtrieb verfügt, nach einer gewissen Eingewöhnungszeit ableinbar sein. Aufgrund des vorhandenen Futterneides empfehlen wir für Shiva einen eigenen Futternapf zur Verfügung zu stellen.Selbstverständlich ist unsere Shiva stubenrein, kann problemlos einige Stunden ohne etwas anzustellen alleine bleiben und fährt gut im Auto mit.wir wünschen uns für Shiva ein Zuhause, gerne mit eingezäuntem Garten in dem sie toben und spielen kann. Sie kann als Einzelhund oder zu einem souveränen, kastrierten Rüden vermittelt werden. Da Shiva gerne und schnell lernt könnten wir uns vorstellen, dass sie Spaß an Hundesport wie z.B. Agillty oder Mantrailing hätte.Bei Interesse kann Shiva, nach vorheriger Absprache, gerne auf Ihrer PS besucht und näher kennen gelernt werden.  

Karin Hombücher, Tierhilfe Fuerteventura e.V., Tel: 0201-480073, E-Mail: Karin.Hombuecher(at)THF-Verein.de,

vorherige Seite -> Tierheim Manresa nächste Seite -> Tierschutzverein Europa
 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2