Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Auslandshunde / Auslandshunde - 1
26.4.2018 : 7:33 : +0200

Olivia

Hallo...mein Name ist Olivia und ich lebe leider in einem italienischen Canile, obwohl ich noch so jung bin ....mein Bruder Giorgio und ich wurden im Juni 2017 geboren und ganz schnell merkte unser Besitzer, das er uns nicht mehr wollte und kurzerhand wurden wir ins Tierheim verfrachtet.

Wir beide sind total menschenbezogen, nicht ängstlich und wünschen uns nichts sehnlicher, als wieder ein Zuhause zu haben, wo wir geknuddelt werden, lange Spaziergänge mit unseren Menschen machen können und wo uns endlich mal einer lieb hat.Keine Ahnung warum, aber ich habe eine Zahnfehlstellung und ich hoffe, das sich meine Menschen nicht daran stören, ich habe damit keine Probleme und eigentlich macht mich das doch schon wieder einzigartig und hübsch, finde ich ...

Wenn ich mir mein Traumzuhause aussuchen dürfte, dann würde das in etwa so ausschauen ....einen schönen eingezäunten Garten zum spielen, meine Menschen sollten viel Zeit für mich haben, damit ich noch ganz viel lernen kann und vielleicht dürfte ich sogar abends auf der Couch mit fernsehen, denn ich bin ja gerade mal nur 40cm groß und brauche echt nicht viel Platz :-)So, ich hoffe, das sich ganz schnell jemand meldet, der mich hier raus holt, denn hier ist es einfach nur laut und gar nicht schön.

Kontakt: Astrid Zimmer 09232/91180 oder per Mail an astrid(at)w-kunz.de

Laika

Pflegestelle bzw Endstelle gesucht 

Diese liebevolle und verträgliche Hündin namens Laika ist auf der Suche nach ihrem Glück

Laila, eine sehr anhängliche Hündin, gerettet im Dezember 2017 aus der Tötung Buzau. Lange musste sie mit einem gebrochenen Beinchen dort leiden. Das Bein wurde bei Ortovet in Bukarest erfolgreich operiert. Sie benötigt allerdings noch Physiotherapie, damit sie das operierte Bein auch wieder normal belasten kann.

Laika ist 3 Jahre alt, mittelgroß und sehr lieb im Umgang mit Menschen und anderen Hunden...momentan ist sie in Oltenita in einem privaten Shelter untergebracht. Nach allem, was sie durchgemacht hat, verdient sie ein liebevolles Für-immer-Körbchen.Wer verliebt sich in diese Fellnase? ??

Bei ernst gemeintem Interesse bitte Mail an: kahlduisburg(at)arcor.de

Arthur

Kontakt auf deutsch: deutsch.catydog(at)gmail.com

Mischlingsrüde, 9 kg leicht, klein, ca. geb. März 2016

Arthur war auf der Tötungsliste ganz oben. Catydog hat ihn herausgeholt - er hat einen sehr lieben Charakter.Er ist negativ auf die Mittelmeerkrankheiten getestet.

Er wird geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert übergeben.

Dilomo

Wo ist das Menschenherz für dieses Herz von Hund?

Dilomo wartet immer noch auf den rettenden Anruf "seines" Menschen... Er ist so ein Traumhund... lieb, bezogen, anhänglich, sanft, kinderfreundlich, ruhig, absolut verträglich mit anderen Hunden und einfach nur ein Goldschatz.

Er genießt die seltenen, kurzen Momente der Zuwendung so sehr... es ist rührend zu beobachten.Er muss das Heim dringend verlassen, denn diese zarte, schöne Seele wird daran zerbrechen.

Er ist 9 Jahre alt, ein hübscher Hütehund-Mix, ca. 45-50 cm groß und die Bilder sprechen für sich.Bitte helft, für Dilomo ein wunderbares Zuhause zu finden, wo er noch hoffentlich viele glückliche Jahre verleben und erfahren darf, dass ein Hundeleben erfüllt, sicher, voller Geborgenheit und Liebe sein kann

 

Bei Interesse und Rückfragen Kontakt: anne.schumacher75(at)googlemail.com oder 0172-513 32 28.

Zoro

es gibt News von Zoro, dem kleinen 6 Jahre alten Kämpfer. Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an seine Geschichte?Er wurde mit einer sehr schweren Kopfverletzung aufgefunden und notoperiert.Die tiefe Wunde im Schädel ist mittlerweile verheilt und auch die Drainage konnte entfernt werden.Lediglich die Narbe zeugt gerade noch von seiner Verletzung, aber er trägt sie mit Fassung und Stolz, denn er hat den Schmerz besiegt.Zoro befindet sich also auf einem wirklich guten Weg der Genesung und ist trotz seines Schicksals so ein fröhlicher, charmanter und freundlicher Hundemann geblieben, absolut menschenbezogen, lieb und zugänglich.Er ist ein echter kleiner Charme-Bolzen, voller Witz und Lebensenergie.

Zoro liebt es scheinbar für Fotos zu posieren… :-)Er hat es so sehr verdient, endlich - nach all diesen Torturen - SEINE Menschen zu finden, die ihn lieben und achten, mit ihm spielen und ihn verwöhnen, damit die Schatten der Vergangenheit endlich weichen.Zoro ist 6 Jahre alt, ein Dackel-Mix - absolut lieb und verträglich, sehr gut sozialisiert und bestens verträglich mit Artgenossen.Der kleine Knopf ist ca. 30 cm hoch und sucht das ganz große Glück.Bitte helft ihm, dass er es findet.Er ist kastriert, geimpft, gechippt, mit EU-Pass ausgestattet und bereit für seine Reise in ein glückliches Hundeleben.Interessenten können sich gern bei mir melden (anne.schumacher75(at)googlemail.com)

Zaza

Zaza, feminin, * ca. 14.03.2013, kastriert

Zaza ist beeindruckend. Man denkt - ok - Vorsicht - sie ist stark! Ja ist sie, aber total lieb. Das wissen aber viele Madeirenser nicht, dass auch große Hunde nicht unbedingt gefährlich sein müssen. :-)Ein guter, wachsamer und treuer Hund und eine ganz außerordentlich liebe Mutter!Zaza mit ihren hellbraunen Augen ist eine Augenweide! Eine Hündin, die ihre Aufgaben voll erfüllen kann. Sie kommt mit allen Hunden klar, ist uns Menschen gegenüber aufgeschlossen und ehrlich und sehr zugetan.Sie ist ein Leader, der sanften Art.Action braucht sie nicht, sie ist lieber in gemächlichem Tempo unterwegs und ruht sich sehr gerne aus :-)

Kontakt:Vamos lá Madeira e.V., Sylvia und Axel Kalleder, Tel.: 0 68 21-2 07 42 44 (ab 19:00 Uhr)E-Mail: zuhause(at)vamos-la.eu , Web: www.vamos-la.eu

Kera

Kera, 6 Monate, Pflege- oder Endstelle gesucht Rasse: Mischling

Farbe: schwarz/weiß Alter geb. ca 6 Monate

Größe: ca 45 cm/wenn ausgewachsen - geschätzt

Geschlecht: weiblich Kastriert: nein/zu jung geimpft: ja

Verträglich mit Artgenossen: ja Verträglich mit Katzen: ja

Verträglich mit Kindern: ja

Kera wurde als kleiner Welpe ausgesetzt auf der Straße gefunden. Sie irrte umher und suchte scheinbar ihre Familie (?) leider haben die sich feige aus dem Staub gemacht.Glücklicherweise sah eine liebe Tierschützerin dieses hilflose Bündel und nahm sie mit nach Hause. Dort durfte sie jetzt ihre ersten Lebenswochen/Monate verbringen aber auf Dauer kann sie leider nicht bei ihr bleiben.Kera ist zu einer lebhaften und selbstbewussten kleinen Hunde-Dame herangewachsen. Mit den anderen Hunden und Katzen im Haushalt versteht sie sich gut, weiß sich aber dort auch gut zu behaupten und ihren "Standpunkt" durchzusetzen ;) . Wenn es irgendwo darum geht Unsinn anzustellen, kann man sicher sein, dass Kera in der ersten Reihe steht.Kera muss noch viel lernen und möchte auch noch viel erleben. Sie hat jetzt gerade angefangen ihr Leben zu geniessen und jetzt fehlt zu ihrem Glück nur noch eine eigene Familie.Wer also bereit ist die kleine Maus mit viel Liebe und Geduld zu erziehen, mit ihr viele spannende Unternehmungen machen und ihr zeigen möchte, wie toll ein Hundeleben sein kann, wird mit ihr einen treuen Begleiter an seine Seite bekommen.Aktuell lebt Kera bei einer lieben Tierschützerin in Bulgarien zuhause.Vermittlung mit Vorkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr.

Unsere Tiere sind immer gechippt und geimpft. Sie besitzen einen EU-Heimtier-Ausweis, sind entfloht und entwurmt und wenn möglich, sind sie auch kastriert.

Kontakt: Melanie Zapatka Handy: 0163/1971010 Email: Tierhilfe-Bulgarien(at)web.de

Waldhunde

Der Wald der vergessenen Hundeseelen ………………

Nicht nur in Deutschland gibt es Fälle von Animal Hoarding, nein, auch in Kroatien.

In diesem uns fremden Land, gibt es eine Gruppe liebenswerter Hundeseelen, die das Schicksal komplett vergessen hat. Sie haben das Glück, dass sie einigermaßen satt werden und Wasser bekommen, aber einem Hundeleben gleicht ihr Dasein überhaupt nicht. Trotz allem haben diese Hunde ihren wunderbaren Charakter behalten – wir hätten nie von ihrem Schicksal erfahren, wäre da nicht ein Ehepaar mit ganz viel Herz, zufällig bei einem Aufenthalt in Kroatien auf die „Waldhunde“ gestoßen. Sie wurden vom dem „Waldmann“ nicht von der Straße aufgesammelt – sondern im Garten „gesammelt“, also ein Animal-Hoarding-Fall, ganz wie wir ihn aus Deutschland kennen.

Der Mann, der sich selbst kaum ernähren kann, ist auch ziemlich krank und ihm ist die gesamte Situation über den Kopf gewachsen. Im Winter 2016/2017 sind drei Hunde gestorben und in diesem Winter ist ein Rüde spurlos verschwunden und eine Hündin so schwer erkrankt, dass sie umgehend von dem helfenden Ehepaar in eine Klinik gebracht wurde.Sicherlich werden manche sagen, dass das ja überall auf der Welt passiert – wir stimmen zu. Aber hier hat der Tod viele Hundegesichter mit Namen und da können wir einfach nicht wegschauen ohne den Versuch gemacht zu haben, zu helfen.Der Mann hat nach einem langen Gespräch eingesehen, dass hier ganz schnell gehandelt werden muss und nun konnten Dank der finanziellen Übernahme der Kosten durch das Ehepaar, alle Hunde geimpft, gechippt und kastriert werden.Unser Beitrag wäre hier, dass die Hunde nun noch für ihr vollkommenes Glück bei der Suche nach einem „richtigen“ Zuhause unterstützt werden. Wichtig sind ausschließlich Menschen, die völlig unvoreingenommen und vor allem ohne Erwartungshaltung einen tollen und vor allem lebenslangen Platz anbieten. Genau diese Menschen mögen sich bitte melden, um mit diesen tollen Schätzen prima Kumpel und dankbare Vierbeiner aufzunehmen.

Alle Hunde werden zunächst im neuen Zuhause sehr schüchtern sein, denn die große weite Welt ist ihnen fremd. Die Hunde lernen aber wahnsinnig schnell, wenn man genügend Geduld und Verständnis für sie aufbringt. Gesucht werden ausschließlich Menschen, die sich dieser Aufgabe bewusst sind und die in einem ruhigen Umfeld wohnen. Wenige haben bereits ein tolles Zuhause gefunden oder wohnen in einer Pflegestelle – aber die nachstehend aufgeführten Hunde suchen leider noch immer. Sie sind zwischen 18 Monaten und 5 Jahre alt – sprechen Sie uns an, wenn Sie einem Hund ein Zuhause schenken möchten:

Kontakt: Frau M. Sobolewski 0176-78018018 oder msobolewski(at)online.de

Vermittlung von Medo-Wood Rüde (braun) ca. 5 Jahre,

Smokey-Wood, Hündin, schwarz/strubbelig ca. 3 Jahre,

Susi-Wood, Hündin, beige, ca. 18 Monate,

Limo-Wood, Hündin, braun/weiß,ca. 3 Jahre, Baghera-Wood, Rüde, schwarz Kurzhaar klein, ca. 3 Jahre (sehr schüchtern)

Ivan-Wood, Rüde, von dem man nur den Kopf sieht, ca. 2-3 Jahre, ca. 40 cm (sehr schüchtern)

mit Vorkontrolle, gegen Schutzgebühr und mit Schutzvertrag.

 

 

Bombolone

Bombolone  GESCHLECHT: Rüde, kastriert RASSE: Husky-Mix

ALTER: geboren circa 2005

CHARAKTER: verträglich mit Artgenossen, scheu gegenüber Menschen, aber kein Angstschnapper

KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt

DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim der Organisation Cani d’Italia, Italien 

Bombolone gehört zu einem Rudel Husky-Mischlinge, die quasi vor „Urzeiten“ einer Frau weggenommen worden sind, die sie extrem vernachlässigt (und sich offensichtlich unkontrolliert vermehren lassen) hat.Inzwischen sind aus diesem Rudel nur noch er und Caramella „übrig“. Bombolone ist quasi "schon immer" im Tierheim und hätte doch so sehr verdient zu erfahren, wie es ist, in einer Familie zu leben und geliebt zu werden. Bombolone ist sehr lieb, freundlich und sehr verträglich mit allen Artgenossen, ob Rüde oder Hündin, ob groß oder klein. Leider ist er aber aufgrund seines Vorlebens ausgesprochen schüchtern gegenüber Menschen. Trotz dieser Scheu hat er einen ganz großen Pluspunkt: Er ist kein Angstschnapper oder gar Angstbeißer! Er braucht viel Fürsorge und Geduld, und wir suchen Menschen mit Hundeerfahrung, möglichst Erfahrung mit scheuen Hunden, die ruhig und ländlich wohnen. Bombolone ist noch nicht leinenführig, deshalb wäre ein Haus mit sicher umzäuntem Garten von Vorteil.

Bombolone ist circa 2005 geboren, also nicht mehr der Jüngste, aber er ist gesund. Inzwischen ist er allerdings erblindet, kommt aber, wie alle Hunde, mit dieser „Behinderung“ so gut zurecht, dass man sie ihm kaum anmerkt. Natürlich bräuchte er in unbekanntem Terrain erst einmal Orientierung.Bei seiner Ausreise ist Bombolone geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet. Vermittelt wird er nach Vorkontrolle und mit Schutzvertrag.Uns ist klar, dass Bombolone für seine Vermittlung auf das vielbemühte (aber ab und zu tatsächlich geschehende!) Wunder angewiesen ist - auf DEN EINEN Menschen, der dies her sieht und spontan sagt: das ist MEIN Hund .... Sind Sie dieser Mensch, der sich vorstellen kann, Bombolone einen schönen Lebensabend zu schenken? Sie werden mit unendlicher Dankbarkeit belohnt werden!

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte anGiovanna Giaffa, die 1. Vorsitzende von Cani d’Italia (spricht Deutsch) giovanna.giaffa(at)gmx.de und 0171 3197851 http://www.cani-di-italia.de/

 

Heidi

Heidi  GESCHLECHT: Hündin, kastriert RASSE: Husky-Mix

ALTER: geboren circa 2005

CHARAKTER: verträglich mit Artgenossen, scheu gegenüber Menschen, aber kein Angstschnapper

KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt

DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim der Organisation Cani d’Italia, Italien 

Heidi gehört zu einem Rudel Husky-Mischlinge, die quasi „vor Urzeiten“ einer Frau weggenommen worden sind, die sie extrem vernachlässigt (und sich offensichtlich unkontrolliert vermehren lassen) hat.Inzwischen sind aus diesem Rudel nur noch sie, Caramella und Bombolone „übrig“. Heidi ist quasi "schon immer" im Tierheim und hätte doch so sehr verdient zu erfahren, wie es ist, in einer Familie zu leben und geliebt zu werden. Heidi ist sehr lieb, freundlich und sehr verträglich mit allen Artgenossen, ob Rüde oder Hündin, ob groß oder klein. Leider ist sie aber aufgrund ihres Vorlebens ausgesprochen schüchtern gegenüber Menschen. Trotz dieser Scheu ist sie absolut kein Angstschnapper oder gar Angstbeißer! Sie braucht viel Fürsorge und Geduld, und wir suchen Menschen mit Hundeerfahrung, möglichst Erfahrung mit scheuen Hunden, die ruhig und ländlich wohnen. Heidi ist noch nicht leinenführig, deshalb wäre ein Haus mit sicher umzäuntem Garten von Vorteil.Heidi ist circa 2005 geboren, also nicht mehr die Jüngste, aber sie ist gesund und für ihr Alter noch sehr fit. Sie ist für eine Husky-Hündin eher klein.Bei ihrer Ausreise ist Heidi geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet. Vermittelt wird sie nach Vorkontrolle und mit Schutzvertrag.

Uns ist klar, dass Heidi für ihre Vermittlung auf das vielbemühte (aber ab und zu tatsächlich geschehende!) Wunder angewiesen ist - auf DEN EINEN Menschen, der dies her sieht und spontan sagt: das ist MEIN Hund .... Sind Sie dieser Mensch, der sich vorstellen kann, Heidi einen schönen Lebensabend zu schenken? Sie werden mit unendlicher Dankbarkeit belohnt werden!Einen kleinen Erfahrungsbericht über einen anderen unserer Schützlinge, Ascolino, der nach acht Jahren Tierheim nach Deutschland vermittelt wurde, finden Sie hier: https://polarhunde-nothilfe.com/Gluecklich/glueckmain.htm

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte anGiovanna Giaffa, die 1. Vorsitzende von Cani d’Italia (spricht Deutsch) giovanna.giaffa(at)gmx.de und 0171 3197851

Caramell

Caramella  GESCHLECHT: Hündin, kastriert RASSE: Husky-Mix

ALTER: geboren circa 2005

CHARAKTER: verträglich mit Artgenossen, scheu gegenüber Menschen, aber kein Angstschnapper

KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt

DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim der Organisation Cani d’Italia, Italien 

Caramella gehört zu einem Rudel Husky-Mischlinge, die quasi „vor Urzeiten“ einer Frau weggenommen worden sind, die sie extrem vernachlässigt (und sich offensichtlich unkontrolliert vermehren lassen) hat.Inzwischen sind aus diesem Rudel nur noch Caramella und Bombolone „übrig“. Caramella ist quasi "schon immer" im Tierheim und hätte doch so sehr verdient zu erfahren, wie es ist, in einer Familie zu leben und geliebt zu werden. Caramella ist sehr lieb, freundlich und sehr verträglich mit allen Artgenossen, ob Rüde oder Hündin, ob groß oder klein. Leider ist sie aber aufgrund ihres Vorlebens ausgesprochen schüchtern gegenüber Menschen. Trotz dieser Scheu ist sie absolut kein Angstschnapper oder gar Angstbeißer! Sie braucht viel Fürsorge und Geduld, und wir suchen Menschen mit Hundeerfahrung, möglichst Erfahrung mit scheuen Hunden, die ruhig und ländlich wohnen. Caramella ist noch nicht leinenführig, deshalb wäre ein Haus mit sicher umzäuntem Garten von Vorteil.

Caramella ist circa 2005 geboren, also nicht mehr die Jüngste, aber sie ist gesund und für ihr Alter noch sehr agil. Sie ist für eine Husky-Hündin eher klein.Bei ihrer Ausreise ist Caramella geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet. Vermittelt wird sie nach Vorkontrolle und mit Schutzvertrag.Uns ist klar, dass Caramella für ihre Vermittlung auf das vielbemühte (aber ab und zu tatsächlich geschehende!) Wunder angewiesen ist - auf DEN EINEN Menschen, der dies her sieht und spontan sagt: das ist MEIN Hund .... Sind Sie dieser Mensch, der sich vorstellen kann, Caramella einen schönen Lebensabend zu schenken? Sie werden mit unendlicher Dankbarkeit belohnt werden!Einen kleinen Erfahrungsbericht über einen anderen unserer Schützlinge, Ascolino, der nach acht Jahren Tierheim nach Deutschland vermittelt wurde, finden Sie hier: https://polarhunde-nothilfe.com/Gluecklich/glueckmain.htm

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte anGiovanna Giaffa, die 1. Vorsitzende von Cani d’Italia (spricht Deutsch) giovanna.giaffa(at)gmx.de und 0171 3197851

www.cani-di-italia.de

Nocciolina

Nocciolina  GESCHLECHT: Hündin, kastriert RASSE: Husky-Mix

ALTER: geboren circa 2009

CHARAKTER: verträglich mit Artgenossen, schüchtern gegenüber Menschen, aber Anschluss suchend und kein Angstschnapper; ruhig und besonnen

KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt

DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim der Organisation Cani d’Italia, Italien 

Nocciolina ist so hübsch, nur leider schüchtern gegenüber Menschen, und deshalb ist sie auch schon ein paar Jahre im Tierheim. Aber man merkt Nocciolina deutlich an, dass sie „eigentlich“ ganz gerne würde, und wir sind überzeugt, dass sie in entsprechender Umgebung schnell auftauen und ihre Scheu ablegen würde. Ein großer Pluspunkt: sie ist absolut kein Angstschnapper oder gar Angstbeißer, und sie ist sehr besonnen und ruhig. Sie hätte es so sehr verdient zu erfahren, wie es ist, in einer Familie zu leben und geliebt zu werden. Nocciolina braucht zur Eingewöhnung sicher viel Fürsorge und Geduld, und wir suchen Menschen mit Hundeerfahrung, möglichst Erfahrung mit scheuen Hunden, die ruhig und ländlich wohnen. Nocciolina ist noch nicht leinenführig, deshalb wäre ein Haus mit sicher umzäuntem Garten von Vorteil.

Nocciolina ist circa 2009 geboren, sie ist gesund und fit. Sie lebt im Tierheim in einer Gruppe, ist sehr lieb, freundlich und sehr verträglich mit allen Artgenossen, ob Rüde oder Hündin, ob groß oder klein.Bei ihrer Ausreise ist Nocciolina geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet. Vermittelt wird sie nach Vorkontrolle und mit Schutzvertrag.Sind Sie dieser Mensch, dem Nocciolina endlich ihr Vertrauen schenken und mit dem sie leben darf? Sie werden mit unendlicher Dankbarkeit belohnt werden!

Einen kleinen Erfahrungsbericht über einen anderen unserer Schützlinge, Ascolino, der nach acht Jahren Tierheim nach Deutschland vermittelt wurde, finden Sie hier: https://polarhunde-nothilfe.com/Gluecklich/glueckmain.htm

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Giovanna Giaffa, die 1. Vorsitzende von Cani d’Italia (spricht Deutsch) giovanna.giaffa(at)gmx.de und 0171 3197851

Foxi

Foxi, Hündin, geb. 02.12.2012, ca. 13 kg, ca. 36 cm Schulterhöhe

Foxi hatte das große Glück, dass sie in Kroatien von einer Frau aufgenommen wurde, die sich mit eigenen finanziellen Mitteln dort um Hunde kümmert, die niemand mehr möchte. Sie werden geimpft und kastriert.Vorrangig ist das Ziel, die Hunde in Kroatien selbst zu vermitteln, aber dieser Wunsch ist kaum umsetzbar, da dort leider Hunde meist nur als Welpe für kurze Zeit ein Zuhause finden. Sie selbst hat keine Möglichkeit, ihre Hunde zu bewerben und daher haben wir beschlossen, sie hier zu unterstützen.Foxi ist eine sehr liebe Hündin. Sie muss aber erst einmal die Menschen kennen lernen, damit sie auch Vertrauen fasst. Sie erkennt aber recht schnell, wer nett zu ihr ist. Sie lebt mit Katzen und einem Rüden zusammen.

Für Foxi werden Menschen gesucht, die in sehr ruhiger Lage wohnen und die sie ohne jede Erwartungshaltung aufnehmen. Foxi muss ganz langsam lernen dürfen, wie die große weite Welt „funktioniert“.Sind Sie ein Mensch, der keine Ansprüche an seinen vierbeinigen Partner stellt, sondern einfach nur ein tolles Zuhause bieten möchte? Dann bitte Kontaktaufnahme mit unserer Ehrenamtlichen, Frau Sobolewski, Telefon 0176-78018016, oder per Mail msobolewski(at)online.de

 

Balthasar

BALTHASAR (m) Geb. ca. 01.03.2013, 59cm, Mischling

Alle Fotos, Videos und Beschreibung in Deutsch/Englisch hier: bit.ly/2CnHVaY 

Balthasar ist ein wunderbarer und sehr aktiver Hund. Üblicherweise sieht man ihn mit einem, zwei oder drei Bällen und gelegentlich noch einigen Steinen im Maul über den Hof rennen... :D Er ist ein Hund voller Energie und wäre ein toller Begleiter für begeisterte Ballwerfer, Sportler oder Wanderer. Er ist ohne jede Angst unterwegs und hat einen selbstbewussten, starken Charakter. Aufgrunddessen und einer rüdentypischen Dominanz ist Balthasar verträglich mit Hunden die sich unterwürfig zeigen und ihm die Chefrolle lassen. Nichtsdestotrotz würden wir ihn als Einzelhund empfehlen.Balthasar ist super lustig und voller Lebensfreude. Beim Ballspielen kann man ihm ewig zusehen. Menschen, die sich einen aktiven Begleiter in ihrem Leben wünschen wäre Balthasar ein toller Freund. Kinder wären ebenfalls in Ordnung, so lange sie groß genug und standfest sind. Balthasar ist sich seiner Stärke und seinem Körpergewicht nicht so richtig bewusst und kann sich dadurch schon mal "rüpelig" und unvorsichtig verhalten.

Leider halt Balthasar starkes Übergewicht zugelegt. Das ist nicht nur gesundheitsschädlich sondern gerade in den hier extrem heißen Sommermonaten eine riesige Belastung für ihn. Wir haben groß Angst, dass er nun dicker und dicker wird... er braucht wirklich dringend ein bewegungsfreudiges Zuhause in dem er ein paar Kilos verlieren darf, geliebt wird und zu dem tollen Hund werden kann, der in ihm steckt.

Kontakt zur zuständigen Tierschützerin in Spanien (Englisch/Spanisch):Silvia Gimenez Hernandez Auf Facebook: https://www.facebook.com/silvia.gimenezhernandez gimenezsilvia29z(at)gmail.com

Deutscher Kontakt (als Hilfe): Tamara Krantz tamara(at)krantz.ch

Beky

BEKY  Rasse: Mischling Alter: Geboren ca. 06/2016 Geschlecht: Hündin

Kastriert: ja Grösse: ca. 32 cm Herkunft: Spanien Aufenthaltsort: Spanien

Vermittlung: Bundesweit

Vermittlerin: Hélène Brijnen Email: patas(at)xs4all.nl

Telefon: bitte um Kontaktaufnahme per Mail

Diese hübsche kleine Hundedame ist BEKY. Sie ist eine lebensfrohe aktive Junghündin, die gerne die grosse weite Welt erkunden möchte. Eine Familie fand sie vor ein paar Tagen in Torredelcampo als sie dort orientierungslos durch die Strassen lief und brachte sie ins Tierheim.Im Tierheim hat BEKY sich sofort gut angepasst. Sie mag Aktion und wenn irgendwas im Tierheim passiert ist sie immer die Erste, um ganz schnell zu schauen, was denn da los ist. BEKY ist Menschen gegenüber lieb und anhänglich, und sie versteht sich mit allen Hunden bestens. Sie ist eine taffe kleine Lady, die sich von den Grossen auch nicht die Butter vom Brot nehmen lässt.

Für BEKY wird ein liebevolles Zuhause gesucht. Wir hoffen, dass sie nicht mehr so lange im Tierheim bleiben muss, denn durch die Nähe zum Gebirge ist der Winter in Torredelcampo sehr kalt.Wenn Sie sich für BEKY interessieren und ihr ein Zuhause schenken möchten, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, bitte unter Erwähnung Ihres Wohnorts. BEKY wiegt ca. 10 kg.; sie kann geimpft und gechipt, mit einem EU-Heimtierpass und auf Mittelmeerkrankheiten getestet in ihr neues Zuhause umziehen.

Ginna

mein Name ist Miriam Kellnereit und ich betreibe private Vermittlungshilfe für Hunde in Tomelloso, Kastillien , Spanien.

In diesem Tierheim befreundeter Tierschützer lebt seit 2013 eine Schäferhündin, die mittlerweile ca. 9 Jahre alt ist.Ihr Name ist Ginna, sie ist super lieb mit allen und jedem .... sie bietet den kleinen Hunden Schutz, den neuen Hunden Halt und ist der ruhende Pol.Ginna wird nun jedoch älter und die Situation in diesem Tierheim ist mit Worten kaum zu beschreiben .... es ist kein Zustand, um ein Leben in Würde zu führen.

Email Adresse - MiriamViento(at)gmx.de Meine Rufnummer lautet 01575 2058190

Max

Direktkontakt (bulgarisch/englisch): Svetlana Petrova vetsvet(at)abv.bg

Übersetzungshilfe (deutsch/englisch): gaby.strasser(at)googlemail.com

Das ist MAX. Er ist ca. 1-1,5 Jahre jung, augenscheinlich ein Foxterrier-Mix.

Bei einem Autounfall hat er leider ein Auge verloren, aber mein Freund konnte sein Leben retten. Er lag in einem Mülleimer, in sehr schlechter Kondition, mit stark infiziertem Auge und einer Hautkrankheit. Er hat ihn unverzüglich in eine Klinik gebracht und man musste das Auge entfernen. Wie Ihr seht, ist seine Hauterkrankung auch einThema aus der Vergangenheit. Momentan lebt MAX noch im Hundehotel der Tierklinik.MAX ist ein kleiner Kerl von ca. 30-35 cm und 5-7 kg. Er ist ein sehr netter Junge!

Samko

Samko ist ein kleiner Terrier-Mix, der aktuell ca. 20 cm Schulterhöhe aufweist. Er wurde im Mai 2017 geboren und fristet seitdem sein Leben unter den kärglichen Bedingungen des dortigen Tierheims. Auch wenn die beherzten Tierschützer vor Ort alles geben, so mangelt es aufgrund der dort herrschenden Armut und Not doch an ALLEM :-(

Samko ist gechippt und wird kastriert und mit EU-Pass über den Tierschutz-Verein ausreisen (§11 vorhanden).

Samko ist ein unglaublich netter Hund. Er verzaubert durch seinen Charme und seinen beherzten Blick. Er ist trotz der harten Umstände sehr freundlich und verspielt, zugänglich und verträglich im Hunderudel. Ein tierisch guter Freund und Begleiter, der endlich mit SEINEN Menschen das schöne Leben erkunden möchte. Bei Interesse gern bei mir melden.Er wird gegen Vor- und Nachkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt.Drücken wir Samko die Daumen.

Interessenten können sich gern am mich wenden.

anne.schumacher75(at)googlemail.com

Merlin

MERLIN maskulin, * ca. 06.01.2011, kastriert

Wurde auf Madeira von seinem Besitzer zurück gelassen, als dieser sein Haus vermietete.Die Mieterin, eine liebe Tierfreundin, hat ihn übernommen und versorgt, bis er wegen Hausverkauf in eine Tierpension musste.

geimpft gechipt entwurmt brav und zurückhaltend

unkompliziert, lieb und angenehm

verträglich mit Hunden und Katzen

24 kg – weil er viel zu gerne isst – er muss etwas abspecken

Wartet auf Madeira auf seine Familie und kann jederzeit nach Deutschland reisen.

Kontakt: Vamos lá Madeira e.V., Sylvia und Axel Kalleder Tel.: 0 68 21-2 07 42 44, nach 19 Uhr E-Mail: zuhause(at)vamos-la.eu ,

Cigo

Ich bin Cigo oder Gipsy, ganz wie es Ihnen besser gefällt. So hat mich das ältere Ehepaar genannt, bei dem ich früher lebte. Als ich von einem Auto angefahren wurde, wussten die beiden nicht, was sie mit mir tun sollten und waren völlig hilflos. Zu meinem Glück hat mich die Tierschützerin Vesna zu sich genommen. Bei ihr lebe ich auch heute noch. Vesna hat solange mit mir geübt und mich trainiert, bis ich wieder laufen konnte. Heute bewege ich mich wieder wie ich es möchte, auch wenn es etwas anders aussieht als früher. Aber ich bin fit! Ich stelle keine Ansprüche an Futter und Unterkunft, schon wenig macht mich zufrieden. Eine ganze Zeit in meinem Leben musste ich an einer Kette verbringen. Das war sehr schwer für mich und die Kette hat mich verzweifeln lassen. Heute geht es mir viel besser, denn ich lebe in einem Zwinger. Aber oft träume ich von einem eigenen Zuhause, in dem ich mich frei bewegen darf. Wenn ich manchmal hinausgelassen werde aus dem Zwinger, bin ich sehr glücklich und laufe mit großer Freude umher. Die Katzen, die auch hier leben, lasse ich in Ruhe, denn sie interessieren mich nicht. Die Hundemädchen dagegen liebe ich sehr und bin gern in ihrer Nähe. Ich glaube, dass sie mich auch mögen, obwohl ich kastriert bin. Im Spätsommer 2016 war ich in großer Lebensgefahr. Ich hatte im Auslaufgehege einen Giftköder gefressen, der dort lag. Wie dieser dorthin gelangte, weiß keiner. Aber dank des Tierarztes und Vesnas Pflege, habe ich überlebt. Zwei Wochen lang durfte ich im Haus bei Vesna wohnen und obwohl es mir sehr schlecht ging, war das wunderbar. Mit den Hunden und Katzen habe ich mich sehr gut verstanden und mich vorbildlich verhalten, sagt unsere Vesna. Doch nach zwei Wochen war mein Glück vorüber. Ein neuer Notfall kam und ich musste wieder in den Außenbereich zurück. Die erste Zeit hat es mich sehr traurig gemacht, nicht mehr bei Vesna im Haus leben zu dürfen. Es war so schön für mich, ganz nahe bei meinem Menschen zu sein. Dann habe ich mich damit abgefunden, aber insgeheim, ganz tief in meinem Herzen wünsche ich es mir zurück. tgistl(at)outlook.de

Oliver

Geboren: 01.11.2013 Geschlecht: männlich Rasse: Mischling

Schulterhöhe: 50 cm  Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja

Mittelmeercheck: nein Krankheiten: keine bekannt

Katzenverträglich: denkbar

Hundeverträglich: ja Kinder: denkbar Handicap: nein

Aufenthaltsort: Sardinien

Oliver ist seit Juli 2016 in unserem Rifugio auf Sardinien. Er erhält einfach keine Anfragen... Er ist ein neugieriger, aktiver und interessierter Hund und wir können ihm im Rifugio einfach nicht gerecht werden.Er braucht Beschäftigung, möchte viele Dinge lernen - es wäre so schön ein zuhause für ihn zu finden.

Nicole Herzberger Tel. 0172-6845186 E-Mail: nicole.herzberger(at)respektiere.com

Maiko

Labradorrüde Maiko, 1 Jahr jung, sucht ganz dringend neues Zuhause ! 

Maiko ist ein unkomplizierter sehr menschenbezogener, braver Rüde.Es ist verträgtlich mit Artgenossen und mit größeren Kindern.Er fährt gerne Auto und bleibt nach Eingewöhnung auch mal stundenweise alleine.Er wurde aus Zeitgründen im Tierheim abgegeben.Maiko ist ein Traumhund und leidet sehr im Tierheim.

Er wartet im Tierheim Forbach, grenznah bei Saarbrücken, und wird vor Abgabe noch kastriert.

Kontakt: E-Mail: rita.schreiner(at)gmx.de

Jack

 Jack ein gestromtes Hundekind, das sich allein durchs Leben schlagen muss

. . . denn auch er wurde vermutlich ausgesetzt, als man seiner überdrüssig wurde. Nun lebt der hübsche Hundebub an einer der gefährlichsten Straßenecken in der Stadt. Täglich wird er von den Tierschützern versorgt mit Futter und freut sich so sehr wenn er Zuwendung und Streicheleinheiten bekommt. Jack ist noch jung und klein, er kann leicht Opfer der größeren Straßenhunde werden. Als Welpe ist er einfach zu schwach, um sich wehren zu können. Auch die vorbeirasenden Autos stellen eine große Gefahr da, ist er doch jung, unbedarft und nicht vorsichtig genug.

Auch könnte das bezaubernde Hundekind Opfer von Giftanschlägen durch Menschenhand werden, so zutraulich, hungrig und liebebedürftig wie er nun mal ist. Der Winter steht vor der Tür und es wird kalt und feucht in Griechenland. Für Jack wird es eine harte schwere Zeit. Deshalb suchen wir ein Zuhause für ihn, wo er für immer in Sicherheit ist und eine liebevolle Familie mit ihm durch dick und dünn geht. Ein geliehenes Körbchen auf Zeit würde uns schon sehr helfen, genauso wie eine Patenschaft für die Pension.

Tel. 0173 38 35 260 marinamantopoulos(at)googlemail.com

Max

Max, zu zart und zierlich für das harte Leben auf der Strasse – mit Augen, die in die Seele schauen.auch dieser wunderschöne zierliche Hundemann wurde an einer der gefährlichsten Strassenecken ausgesetzt. Dort wo er täglich überfahren werden kann, Opfer von Giftanschlägen oder auch von grösseren Hunden angegriffen werden könnte.Passanten treten die Hunde weg, schlagen sie, und möchten nicht belästigt werden, schon gar nicht von einem Hund, der auf der Suche nach Zuwendung und Geborgenheit ist.

Unsere Tierschützer bangen jeden Tag aufs Neue, ob sie ihn an seinem “ Futterplatz “ vorfinden. Sie schauen einmal täglich nach ihm und berichten uns, dass der Max ein ganz freundlicher umgänglicher und verschmuster Geselle ist. Auch mit seinen Artgenossen verträgt er sich gut. Alles in allem ein ganz toller Hund, wenn er einen anschaut, hat man das Gefühl, dass er bis auf die Seele eines Menschen blickt.Der nahende Winter wird für den Max ganz hart, mit seinem extrem kurzen Fell hat er der Kälte und der Feuchtigkeit nichts entgegenzusetzen.Daher suchen wir dringend ein warmes Körbchen auf Zeit – eine Pflegestelle – oder ein eigenes Zuhause in einer liebevollen Familie die ihm Geborgenheit und Zuwendung schenkt.

Auch Paten werden gesucht, damit er den gefährlichen Ort auf der Strasse verlassen kann, um in einer Pension in Sicherheit sein zu können.

Ansprechpartner:MARINA MANTOPOULOS FON: 0173 3835260

zorro.dogsavior(at)outlook.com

Tuk Tuk

Der kleine TUK-TUK sucht noch seine Menschen oder eine Pflegestelle, damit er noch vorm Winter Georgien verlassen kann.

Er ist etwa 6 Jahre alt, verlor als Strassenhund bei einem Unfall sein Vorderbein, was ihn kaum stört.Er ist ein genügsamer kleiner Kerl, kastriert, gechippt, geimpft und negativ auf Tollwut und Leishmaniose getestet.

Kontakt: Nicole Barth, 0177-3513421 ni72ba(at)gmx.de

Lotta

Lotta kann man ganz einfach in 3 Worten beschreiben: EINFACH NUR LIEB!

Wir wissen, dass Lotta mit ihren über 6 Jahren nicht dem typischen Beuteschema entspricht, aber Schönheit liegt ja glücklicherweise im Auge des Betrachters. Und Lotta hat einfach den schönsten Charakter, den man sich in einem Hund nur wünschen kann. Sie liebt die Menschen, liebt die Zuneigung, und liebt - wie man auf den Fotos unschwer erkennen kann - auch ihre Artgenossen. Sie ist nicht mehr die Jüngste, sie ist bereits lange im Tierheim... aber sie ist ein Traum von einem Hund.

Lotta ist natürlich gechipt, geimpft, kastriert und entwurmt. Auf ihre Ausreise müsste sie jedoch leider noch ca. 3 Monate warten, bis alle Papiere beisammen sind. Dennoch sind wir der festen Überzeugung, dass es sich absolut lohnt, diese relativ lange Zeit auf sie zu warten. Als Dank bekommt das neue Herrchen/Frauchen den tollsten Begleiter an die Seite, den man sich vorstellen kann. Wir hoffen so sehr, dass sie gesehen wird und die Chance bekommt, nach Deutschland zu reisen.

Wer sieht ihre innere Schönheit und gibt ihr eine Chance?

Kontakt: 0176-24632256 oder per Email an mareike.haertel(at)yahoo.de

Yaco

Er wartet schon so lange.

Nun ist er 8 Jahre alt und hat noch immer keine eigene Familie. Dabei ist Yaco ein bildhübscher Kerl, - sportlich und zu allen Schandtaten bereit – einer für aktive Menschen, gerne aucheine Familie mit größeren Kindern.Er liebt allerdings auch das Sofa und seine Streicheleinheiten…  Er ist gut verträglich mit allen Artgenossen.

Gibt es noch einen Platz für den netten Strolch?

Das private Tierheim wird Ende des Jahres aufgelöst. Dann hat einer wie er keinen Platz mehr! 

Kontakt: tierschutz(at)pepmedienservice.com

Sor

"SOR", weiblich, kastriert, geboren geschätzt im Jahr 2013.

Sie wurde auf der Straße gefunden, ausgemergelt. Sie wurde negativ auf Herzwurm getestet und seitdem regelmäßig vorbeugend behandelt. Weitere Mittelmeerkrankheiten, wurden nicht getestet, kann auf Wunsch aber natürlich noch gemacht werden. Sie wiegt zur Zeit 18 kg, könnte aber noch das eine oder andere Kilo vertragen. Schulterhöhe 55cm.

Sor ist generell etwas zurückhaltend, besonders bei Fremden. Sie lässt sich streicheln und anfassen, wird aber unsicher, wenn man forsch auf sie zugeht. Etwas Feingefühl und sie wedelt einem freundlich entgegen. Die Situation im Haus zu leben kennt sie entweder nicht oder hat schlechte Erfahrungen gemacht. Sie kann dort nicht gut ausweichen und ist deshalb etwas übervorsichtig, behält alles im Auge. Direktes Anschauen und auf sie zugehen, lassen sie zurück weichen. Sitzt man auf der Couch kommt sie aber sofort gerne an, liegt mit Körperkontakt und fordert höflich Streicheleinheiten ein, die sie auch sehr genießt.Draußen beim Spazierengehen fühlt sie sich sicherer. Da kommt sie auch sofort, wenn man sie lockt und freut sich auch direkt über jede Zuwendung. Sie orientiert sich immer wieder nach hinten zum Gassigänger, ist aufmerksam. Rassebedingt hat sie Jagdtrieb, der in die richtigen Bahnen gelenkt werden muss.Anderen Hunden gegenüber verhält sie sich sehr neutral, eher unterwürfig. Sie lebt im Tierheim mit 15 anderen Hunden zusammen. Meine persönliche Meinung ist, dass sie als Einzelhund oder höchstens mit einem anderen nicht zu dominanten Hund gehalten werden sollte, da sie sich sonst sehr zurück zieht und stark verhalten in ihrem täglichen Umfeld agiert.

Sie ist eine verschmuste, clevere Zaubermaus, die nur darauf wartet, zeigen zu können, was alles in ihr steckt, und die ein toller Begleiter für aktive Menschen mit Feingefühl und Geduld werden kann

Kontakt:Karmen Dokl Tierheim APANOT, Icod de los Vinos, Teneriffa

Email: apanotis(at)yahoo.es Tel. 0034 922 121 447 oder 0034 63 49 36 500

https://www.facebook.com/Apanotenerife/

Anouk und Apollo

Anouk und ihr Sohn Apollo wurden von einer engagierten rumänischen Tierschützerin aus der Tötung in Brasov gerettet. Der alte Besitzer hatte die beiden dort abgegeben. Beide sind vermutlich Deutsch Kurzhaar, Apollo ggf. DK-Mix. Rassebedingt haben beide evtl. Jagdtrieb, so dass ein Haushalt mit Katzen oder Kleintieren nicht empfehlenswert wäre. Standfeste Kinder sind kein Problem. Falls in der neuen Familie keine Jagdhunderfahrung vorhanden sein sollte, steht der Verein sehr gerne beratend und unterstützend zur Seite.

Anouk ist eine sanfte, aber aktive Dame. Sie ist 8/2013 geboren, ca. 60 cm groß und wiegt ca. 23 kg. Sie ist etwas dünn, hat aber schon zugelegt. Anouk leidet sehr, sie wünscht sich eine Familie zum kuscheln. Sie ist sehr menschenbezogen und versteht sich prima mit anderen Hunden. Wer möchte der sanften, (noch) fröhlichen Schokomaus ein liebevolles Zuhause geben? Anouk reist kastriert, geimpft (EU-Pass), gechipt, entwurmt und mit Spot on.

Apollo ist 8/2015 geboren und seinem Alter entsprechend ein junger, aktiver Hund. Durch die fehlende Bewegung ist Apollo momentan überdreht und unglücklich. Er muss dringend in ein zu Hause, in dem man Spaß daran hat, ihn sinnvoll zu beschäftigen. Apollo ist sehr menschenbezogen. Er leidet sehr, vermisst die menschliche Zuwendung und ausreichend Bewegung. Apollo ist ca. 60 cm groß und 24 kg schwer. Wer gibt dem schönen Apollo, mit den treuen Augen, ein schönes zu Hause? Apollo reist geimpft (EU-Pass), gechipt, kastriert, entwurmt und mit Spot on.

Beide befinden sich derzeit noch in einer privaten Auffangstation in/bei Bukarest und könnten alsbald ausreisen. Auch eine liebe PS würde schon so sehr helfen, wobei beide nicht zusammen bleiben müssen!

Gerne steht Yvonne Wiesener für weitere Fragen zur Verfügung:The homeless Dogs e.V.Yvonne Wiesener Y-wiesener(at)web.de Tel.: +49 (0) 171-8635442

Klempo

Mein Name ist Oliver und Ich lebe in Zenica, Bosnien und Herzegowina. Mit diesem Brief möchte Ich Sie um Ihre Hilfe bitten. Keine Hilfe für mich, sondern Hilfe für meinen Freund Klempo. Klempo (so nennt man in Bosnien jemanden der abstehende Ohren hat) ist ein Straßenhund der bis vor einem halben Jahr in einer Gasse in der Nähe meiner Wohnung gelebt hat. Er war einer von Tausenden Straßenhunden die bis vor Kurzem jahrelang auf den Straßen von Zenica gelebt haben. Ich, meine Freundin, meine Mutter und einige Nachbarn haben uns immer um alle Hunde die in unserer Nähe gelebt haben gekümmert, sie gefüttert, ihre Wunden versorgt und alles andere was nötig war. Und im Gegenzug gaben die Hunde uns ihre Liebe und Freundschaft und erreicherten und verschönerten damit unser Leben. Und obwohl alle diese Hunde uns ans Herz gewachsen sind, war Klempo irgendwie immer besonders für uns. Ich kann es nicht in Worte fassen, aber bei Ihm hatte man immer das Gefühl als ob er alles was man sagt versteht und sein Blick hat eine gewisse "Tiefe" falls Sie verstehen was Ich meine. Er ist sehr verspielt und zahm. Jeder der an Ihm vorbei geht wird mit einem Wedeln gegrüsst. Er liebt alle Leute (vor allem Kinder), andere Hunde, und sogar Katzen. Die meisten Straßenhunde in Zenica bilden kleine Rudel und dann rennen sie Autos hinterher, bellen die ganze Nacht usw., aber Klempo ist anders. Er liebt es sich im Grass rumzuwelzen und rumzurennen und gestreichelt zu werden.

Wir liebten ihn so sehr dass wir oft daran dachten ihn zu adoptieren, aber unsere Wohnung ist sehr klein und wir wussten dass er in einer Wohnung nicht glücklich wäre weil er daran gewohnt war draussen zu sein. Und so ging es rund fünf Jahre lang. Er hatte zwar kein richtiges Zuhause aber er war glücklich. Er war frei und hatte viele Menschen die Ihn liebten und sich um ihn kümmerten.

Aber Ende letzten Jahres änderte sich alles sehr schnell. Ein neuer Bügermeister wurde gewählt und er versprach den Leuten dass es in Zenica in zwei Monaten keine Straßenhunde mehr geben würde. Ein "Asyl" für Hunde wurde ausserhalb der Stadt gebaut wo man sich um die Straßenhunde "kümmern" würde. Es stellte sich heraus dass es ein Konzenstrationslager für Hunde war, wo die Hunde einen Monat lang in Käfigen lebten und danach eingeschläfert wurden. Als wir uns dessen bewusst wurden haben wir Klempo und mehrere andere Hunde in eine Schutzunterkunft gebracht wo sie wenigstens sicher sind und nicht um ihr Leben fürchten müssen, aber die Lebensbedingungen sind alles andere als ideal. Zuviele Hunde leben auf engstem Platz miteinander, sie haben keinen Platz zum Spielen, und kleinere Hunde kriegen manchmal nichts zu essen weil die größeren es ihnen wegnehmen. Als Ich Klempo das letzte mal besuchte, brach Ich in Tränen zusammen. Ich konnte ihn nicht wiedererkennen. Mein Freund, der ewig gut gelaunte Klempo war ein Schatten seiner selbst. Kein Wedeln, kein Rumspringen. Er saß schüchtern in einer Ecke, sichtlich verschrocken, und als Ich ihn streicheln wollte, wendete er sich von mir ab. Erst nach 20 Minuten meiner Bemühungen ließ seine Angst nach und er erinnerte wieder ein wenig an meinen Freund Klempo. In diesem Moment habe Ich ihm geschworen dass Ich ihm ein gutes Zuhause finden werde. Seit diesem Tag (vor fast zwei Monaten) habe Ich jeden Tag Stunden damit verbracht ein Zuhause für Ihn zu finden, aber leider ohne Erfolg. Ich habe Flugblätter in der Stadt verteilt, Kleinanzeigen aufgegeben, und bin wahllos von Haus zu Haus gegangen in der Hoffnung jemand würde ihn bei sich aufnehmen, aber Ich wurde meistens mit Spott und Hohn empfangen. Niemand wollte einen Straßenhund haben, der zu keiner Rasse gehört.

Mein Plan war es für Ihn ein Zuhause in Bosnien zu finden, damit Ich ihn manchmal besuchen kann, aber jetzt möchte Ich nur dass er ein gutes Zuhause findet, irgendwo, und dass er glücklich ist. Und darum habe Ich beschlossen meine Suche nach einem Zuhause für Klempo zu erweitern. Dieser Brief ist Teil dieser Erweiterung, und falls Sie ihn empfangen haben und ihn gerade lesen, heisst das dass Klempo noch immer kein Zuhause hat und dass Sie mir vielleicht helfen können. Ich weiß nicht was Ihr Verein tun kann, aber falls ein Hauch einer Chance besteht dass Sie mir helfen können ein Zuhause für meinen Freund zu finden, wäre Ich ihnen grenzenlos dankbar wenn Sie sich bei mir melden würden. Ich und alle Tierliebhaber in Zenica haben so viel Trauer erlitten in diesem Jahr, aber wir können es uns nicht leisten unsere Hoffnung zu verlieren. Ich danke Ihnen vielmals dass Sie sich die Zeit genommen haben diesen Brief zu lesen. oliver.ivesic(at)gmail.com

Zara

Zara. Englische Foxhound hündin. Grb. Ca. August 2015. Sucht ein Zuhause!!! 

Zara. Englische Foxhound Hündin. Geboren ca. August 2015. Zara würde zurückgelassen bei einem Tierarzt um sie einschläfern zu lassen. Sie ist gross und wiegt an die 50kg. Ist aber eine sehr liebe. Wir konnten kein Foto von ihr mach wo sie steht. Sie hat nicht einmal geknurrt noch nochmals wo man sie ein wenig ruckartig behandelt hat damit sie in den Käfig geht. Aber durch Angst und Unsicherheit legt sie sich einfach hin. Sie wird geimpft. Gechipt. Entwurmt und kastriert zur Adoption frei gegeben. Wenn jemand Interesse hat an ihr oder noch mehr Infos möchte da schreibt uns bitte unter:

Kontakt: deutsch.catydog(at)gmail.com

Natasa

Terriermis Natasa, *08/2014, kennt Leine und Halsband, streunte, 25 cm – 10 kg – geimpft, gechipt, kastriert, lieb und freundlich zum Menschen, Rüden kein Problem, nur Hündinnen mag sie nicht… - Katzen fraglich…

Sie lebt bereits seit einem Jahr im Tierheim…

Zusatzinfos: Natasa ist eine im August 2014 geborene Terrier Mix Hündin. Wir wurden informiert, dass auf dem Friedhof von Batyk ein Hund seit tagenlang streunt. Sie wurde von Einwohnern gefüttert, aber ihr weiteres Schicksal wurde nicht gelöst. Wir holten sie mit dem Auto ins Tierheim ab. Sie freute sich über uns sehr und stieg sofort ins Auto ein… Natasa ist ein aktives Mädchen, sie braucht mehr an Bewegung, als wir ihr in den Tierheimsumständen sichern können. Sie reagiert ihre Spannung oft an den Artgenossen ab. Sie würde dringend einen grossen Hof brauchen, wo sie frei herumlaufen könnte und eine Familie, die mit ihr viele Ausflüge machen würde. Zu Menschen ist Natasa sehr freundlich, dankbar für jede Streicheleinheit. Ihre Beziehung ist mit Rüden gut, aber versteht sich mit Hündinnen nicht, rivalisiert mit ihnen. Weil sie zu dominant ist, empfehlen wir sie als einziger Hund im Haus. Natasa ist sowohl geeignet für Kinder, Senioren, Hundebesitzer die noch unerfahren in der Hundehaltung sind, einfach ein idealer Familienhund. An der Leine läuft sie schön und gern. Sie lebt seit 25 Juli 2015 in unserer Pflege. Sie ist gechipt, geimpft, kastriert und entwurmt.Judit BÁNHIDI Mail: banhidine(at)gmail.com

Kontaktperson in Deutschland: Nadine Hunger: Mail: nadine_hunger(at)web.de

Hier die Seite des Tierheims: bogancsmenhely.hu/gazdit.php

 

 

Pedro

Pedro wünscht sich Spiel, Spaß und Zuwendung

Der ca. 4-jährige, ca. 58 cm große Mischlingsrüde sitzt nun auch schon seit 2,5 Jahren im Tierheim und kein Mensch interessiert sich für ihn. Dabei ist er ein ausgesprochen hübscher Typ, der sehr gerne etwas mehr Action in seinem Leben hätte. Dass er auf einem Auge blind ist und eine alte Verletzung am Hinterlauf hat, kann doch nicht der Grund sein, warum ihm niemand ein Zuhause geben mag, denn Pedro hat damit überhaupt keine Probleme. Pedro lebte bevor er ins Tierheim kam auf der Straße. Wie lange er dieses Leben fristen musste wissen wir nicht. Wir haben Pedro auf jeden Fall als menschenbezogenen lustigen Kerl kennen gelernt, der mit Ihnen durch dick und dünn gehen möchte. An Agilitiy und Nasenarbeit hätte er sicherlich sehr viel Freude. Aber auch ein gemütlicher Abend vor dem Fernseher mit der dazugehörigen“ Kraulstunde“ wird Pedro in vollen Zügen genießen. Eine nette Hündin in als Kameradin würde ihm auch gefallen. Pedro hat viel Potential, welches durch die richtige Zuwendung zum Vorschein kommen kann. Machen Sie mit uns gemeinsam Pedros Traum von einer eigenen Familie wahr!

Mehr zu Pedor finden Sie hier. http://www.canifair.de/tiere/ungarn_hundevermittlung.php?id=4687&pos1=10

Für weitere Fragen und Informationen melden Sie sich bitte bei Inka Wendel

02661-931500; i.wendel(at)canifair.de

Manny

MANNY 6,5 Jahre Junge 

Hallo liebe Menschen, ich suche wirklich dringend ein neues Zuhause!!

Mein Name ist MANNY und ich bin 6,5 Jahre alt. Als ich hier ankam, hatte ich gerade mal 12 kg und das bei 50 cm Schulterhöhe. Mittlerweile habe ich fast 20 kg und ich fühle mich viel besser.Ich bin zwar ein richtig starker Hund, werde aber zum Hündchen, wenn man mit mir schmust. Dann würde ich am liebsten auf den Schoss klettern, mich an Dich kuscheln und nie wieder runter gehen. Meine Pflegerin sagt, ich bin ein sehr anhänglicher und aufgeschlossener Zeitgenosse.

Es gab schon einige Menschen, die erst mal Interesse an mir gezeigt haben und mich alle schön, toll, klasse, perfekt, traumhaft fanden. Leider hatten alle von ihnen eine Ausrede, warum sie mich nicht haben wollen. Nur einer war ehrlich und sagte, dass ich zu groß bin. Was mache ich denn falsch?Ich zeige mich immer wie ich bin. Verschmust, verspielt, lernwillig und treu!Mit manchen Hundejungs habe ich etwas Probleme und wenn sie mich anbellen, dann belle ich zurück. Hundemädchen finde ich super! Katzen interessieren mich mal, manchmal sind sie mir aber auch egal. Sie sollen mich bloß nicht ärgern.

Zu Kindern bin ich lieb und brav, wenn sie schon größer sind, kleinen Kindern traue ich nicht so über den Weg.Von Tag zu Tag wünsche ich mir nichts sehnlicher als endlich meine eigene Familie zu haben! Schaut Euch doch mal meine Fotos an, vielleicht verliebt sich ja jemand in mich!? Es wäre allerdings toll, wenn Du etwas Hundeerfahrung hättest.MANNY hat ca. 50 cm Schulterhöhe, wiegt etwa 20 kg und ist kastriert, geimpft, entwurmt und gechippt.

Gibt es jemanden da draußen, den ich für den Rest meines Lebens lieb haben und begleiten darf? Dann melden Sie sich bitte bei: 0911-3659655 regina.obermeier2(at)gmail.com

Fran

Spanien - FRAN 

Das ist FRAN, ein 10-jähriger Mischling. Fran und seine Geschwister wurden nicht, wie so viele andere Hunde, von ihrem Menschen verlassen. Ihr Besitzer kann sich nicht mehr um die Hunde kümmern, da er selbst Hilfe braucht und in ein Seniorenheim gezogen ist. Er musste die Hunde in seiner Parzelle zurücklassen, wo er mit noch weiteren Hunden lebte. Diese hatten jedoch das Glück, ein neues Zuhause gefunden zu haben. Fran braucht nicht viel, nur ein ruhiges Plätzchen, wo man ihn verwöhnt. Der liebe Mischling braucht keine langen Spaziergänge, nur jemanden, der ihn liebt und sich um ihn kümmert. Es sind diese dankbaren Senioren, die uns zeigen und daran erinnern, dass nichts für immer andauert.

Kontakt: catydogasociacion(at)gmail.com

Paco und Taco

Paco und Taco – Taco und Paco ..... suchen ein gemeinsames Zuhause

Unzertrennlich: Gemeinsam wurden beide vom Hundefänger aufgegriffen und in die Tötungsstation von Mallorca gebracht.

Unzertrennlich: Dort in einem kleinen Zwinger für 6 Monate, ohne Auslauf, ohne viel Bewegung.

Unzertrennlich: In unserer Auffangstation.

Unser Traum: Unzertrennlich bis zum Lebensende!

Die beiden Prachtkerle Paco, der Schwarze und Taco, der Braune, haben viel nachzuholen. Wir vermuten, dass die beiden Geschwister sind und auf einer Finca gehalten wurden, da sie nicht viel kennen. Paco, der intelligente, ist der Leader, während Taco im Auslauf einfach nur unterwegs ist. Aber er dreht sich immer wieder um, ob Paco noch da ist. Wo Paco ist, ist auch Taco. In unbekannten Situationen suchen sie den Anderen. Ohne Streit fressen und schlafen sie gemeinsam. Wir suchen für die beiden ein neues Zuhause mit einem eingezäunten Grundstück, gerne auch außerhalb von Ortschaften, wo sie toben und spielen können. Paco und Taco sind eher ruhige Hunde, die keine sportlichen Aktivitäten brauchen und sie wären auch für rüstige, ältere Menschen geeignet.

Gemeinsam haben die beiden ihr bisheriges Leben durchgestanden, 1/3 davon haben sie gemeinsam in einem kleinen Zwinger in der Tötung verbracht. Deshalb glauben wir, dass die beiden einfach zusammengehören und daher versuchen wir das Unmögliche wahrzumachen und für beide ein gemeinsames Zuhause zu finden.

Paco - der Schwarze, Taco - der Braune, geb. ca. 2013, ca. 62 - 65 cm SH, ca. 45 kg, kastriert      hier die Kontaktdaten: Michaela Löhner, Telefon 08195/8284 oder michaelaloehner(at)yahoo.de

vorherige Seite -> Flugpaten nächste Seite -> Auslandshunde 2
 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2