Sie sind hier: Home / Tiere in Not / Auslandshunde / Auslandshunde - 1
21.10.2017 : 8:50 : +0200

Maiko

Labradorrüde Maiko, 1 Jahr jung, sucht ganz dringend neues Zuhause ! 

Maiko ist ein unkomplizierter sehr menschenbezogener, braver Rüde.Es ist verträgtlich mit Artgenossen und mit größeren Kindern.Er fährt gerne Auto und bleibt nach Eingewöhnung auch mal stundenweise alleine.Er wurde aus Zeitgründen im Tierheim abgegeben.Maiko ist ein Traumhund und leidet sehr im Tierheim.

Er wartet im Tierheim Forbach, grenznah bei Saarbrücken, und wird vor Abgabe noch kastriert.

Kontakt: E-Mail: rita.schreiner(at)gmx.de

Jack

 Jack ein gestromtes Hundekind, das sich allein durchs Leben schlagen muss

. . . denn auch er wurde vermutlich ausgesetzt, als man seiner überdrüssig wurde. Nun lebt der hübsche Hundebub an einer der gefährlichsten Straßenecken in der Stadt. Täglich wird er von den Tierschützern versorgt mit Futter und freut sich so sehr wenn er Zuwendung und Streicheleinheiten bekommt. Jack ist noch jung und klein, er kann leicht Opfer der größeren Straßenhunde werden. Als Welpe ist er einfach zu schwach, um sich wehren zu können. Auch die vorbeirasenden Autos stellen eine große Gefahr da, ist er doch jung, unbedarft und nicht vorsichtig genug.

Auch könnte das bezaubernde Hundekind Opfer von Giftanschlägen durch Menschenhand werden, so zutraulich, hungrig und liebebedürftig wie er nun mal ist. Der Winter steht vor der Tür und es wird kalt und feucht in Griechenland. Für Jack wird es eine harte schwere Zeit. Deshalb suchen wir ein Zuhause für ihn, wo er für immer in Sicherheit ist und eine liebevolle Familie mit ihm durch dick und dünn geht. Ein geliehenes Körbchen auf Zeit würde uns schon sehr helfen, genauso wie eine Patenschaft für die Pension.

Tel. 0173 38 35 260 marinamantopoulos(at)googlemail.com

Max

Max, zu zart und zierlich für das harte Leben auf der Strasse – mit Augen, die in die Seele schauen.auch dieser wunderschöne zierliche Hundemann wurde an einer der gefährlichsten Strassenecken ausgesetzt. Dort wo er täglich überfahren werden kann, Opfer von Giftanschlägen oder auch von grösseren Hunden angegriffen werden könnte.Passanten treten die Hunde weg, schlagen sie, und möchten nicht belästigt werden, schon gar nicht von einem Hund, der auf der Suche nach Zuwendung und Geborgenheit ist.

Unsere Tierschützer bangen jeden Tag aufs Neue, ob sie ihn an seinem “ Futterplatz “ vorfinden. Sie schauen einmal täglich nach ihm und berichten uns, dass der Max ein ganz freundlicher umgänglicher und verschmuster Geselle ist. Auch mit seinen Artgenossen verträgt er sich gut. Alles in allem ein ganz toller Hund, wenn er einen anschaut, hat man das Gefühl, dass er bis auf die Seele eines Menschen blickt.Der nahende Winter wird für den Max ganz hart, mit seinem extrem kurzen Fell hat er der Kälte und der Feuchtigkeit nichts entgegenzusetzen.Daher suchen wir dringend ein warmes Körbchen auf Zeit – eine Pflegestelle – oder ein eigenes Zuhause in einer liebevollen Familie die ihm Geborgenheit und Zuwendung schenkt.

Auch Paten werden gesucht, damit er den gefährlichen Ort auf der Strasse verlassen kann, um in einer Pension in Sicherheit sein zu können.

Ansprechpartner:MARINA MANTOPOULOS FON: 0173 3835260

zorro.dogsavior(at)outlook.com

Tuk Tuk

Der kleine TUK-TUK sucht noch seine Menschen oder eine Pflegestelle, damit er noch vorm Winter Georgien verlassen kann.

Er ist etwa 6 Jahre alt, verlor als Strassenhund bei einem Unfall sein Vorderbein, was ihn kaum stört.Er ist ein genügsamer kleiner Kerl, kastriert, gechippt, geimpft und negativ auf Tollwut und Leishmaniose getestet.

Kontakt: Nicole Barth, 0177-3513421 ni72ba(at)gmx.de

Krasi

Name: Krasi Alter: ca. 10 Jahre Rasse: Mischling unbekannter Rassen

Geschlecht: weiblich

Endgröße/Schulterhöhe: Kastriert: ja Geimpft: Ja Gechipt: Ja

EU-Pass: Ja

Aufenthaltsort: Sofia in Bulgarien, bei Petsisters

Handicaps: Keine vorhanden

Verträglich mit Kindern: Ja Hunden: Ja Katzen: unbekannt

Sucht: Endstelle

Charaktereigenschaften:

sehr verschmust, verträglich aber möchte keine quirligen Welpen oder extrem verspielte aufdringliche Hunde um sich haben

Geschichte: Sie wurde von der Straße gesammelt. Vor 4 Monaten wurde ihr ein Lebertumor operativ entfernt. Das ist voll geheilt und es ist keine weitere Behandlung nötig. Man sollte nur halb jährlich ein Ultraschall zur Sicherheit machen lassen, als Vorbeuge.

Kontakt: Glück für alle Pfoten e.V. // 01735871204 Jessica Jakobs

Email: glueckfuerallepfoten(at)web.de

Schutzgebühr beinhaltet: Transport, Grundimmunisierung (SHPPI+L) + Tollwut, Chip, EU-Pass, Entwurmung und Entflohung.

Lotta

Lotta kann man ganz einfach in 3 Worten beschreiben: EINFACH NUR LIEB!

Wir wissen, dass Lotta mit ihren über 6 Jahren nicht dem typischen Beuteschema entspricht, aber Schönheit liegt ja glücklicherweise im Auge des Betrachters. Und Lotta hat einfach den schönsten Charakter, den man sich in einem Hund nur wünschen kann. Sie liebt die Menschen, liebt die Zuneigung, und liebt - wie man auf den Fotos unschwer erkennen kann - auch ihre Artgenossen. Sie ist nicht mehr die Jüngste, sie ist bereits lange im Tierheim... aber sie ist ein Traum von einem Hund.

Lotta ist natürlich gechipt, geimpft, kastriert und entwurmt. Auf ihre Ausreise müsste sie jedoch leider noch ca. 3 Monate warten, bis alle Papiere beisammen sind. Dennoch sind wir der festen Überzeugung, dass es sich absolut lohnt, diese relativ lange Zeit auf sie zu warten. Als Dank bekommt das neue Herrchen/Frauchen den tollsten Begleiter an die Seite, den man sich vorstellen kann. Wir hoffen so sehr, dass sie gesehen wird und die Chance bekommt, nach Deutschland zu reisen.

Wer sieht ihre innere Schönheit und gibt ihr eine Chance?

Kontakt: 0176-24632256 oder per Email an mareike.haertel(at)yahoo.de

Yaco

Er wartet schon so lange.

Nun ist er 8 Jahre alt und hat noch immer keine eigene Familie. Dabei ist Yaco ein bildhübscher Kerl, - sportlich und zu allen Schandtaten bereit – einer für aktive Menschen, gerne aucheine Familie mit größeren Kindern.Er liebt allerdings auch das Sofa und seine Streicheleinheiten… 

Gibt es noch einen Platz für den netten Strolch?

Das private Tierheim wird Ende des Jahres aufgelöst. Dann hat einer wie er keinen Platz mehr! 

Kontakt: tierschutz(at)pepmedienservice.com

Eni

Meist bleibt die Mutter zurück…..

Eni, Mix-Hündin, geb. 10.03.2015, ca. 25 cm Schulterhöhe, ca. 8 kg

Eni wurde mit ihrem Sohn „Bolle“ in Kroatien im Ort gesichtet und sie hatten das Glück, dass man sie zu einer Frau brachte, die sich mit eigenen Mitteln um Hunde kümmert, die niemand mehr möchte oder die ausgesetzt werden.Sie werden geimpft und kastriert. Leider hat sie keine Möglichkeit Werbung für die Hunde zu machen, so wie es den großen Auslandstierschutzvereinen möglich ist. In Kroatien selbst findet sich nur ganz selten ein schönes Zuhause für die Hunde. Wir haben daher beschlossen, ihr und den Hunden zu helfen und nach verantwortungsvollen Menschen zu suchen, die einfach nur helfen wollen.Bolle, der Sohn von Eni, hat schnell ein Zuhause gefunden. Eni nicht, obwohl sie eine Zaubermaus ist, über die man nichts Negatives berichten kann. Sie ist wahnsinnig lieb, mag Menschen sehr, verträgt sich mit den dortigen Hunden.Es werden Menschen gesucht, die nicht zwingend einen Welpen möchten und die die Hündin ohne jede Erwartungshaltung aufnehmen und ihr Schritt für Schritt die Welt zeigen. Wir sind sicher, dass Eni sich ganz schnell einleben wird.

Nehmen Sie doch einfach Kontakt für ein unverbindliches Telefonat auf – unsere Ehrenamtliche erreichen Sie unter 0176-78018016 oder nothilfe(at)polarhunde.de

Sor

"SOR", weiblich, kastriert, geboren geschätzt im Jahr 2013.

Sie wurde auf der Straße gefunden, ausgemergelt. Sie wurde negativ auf Herzwurm getestet und seitdem regelmäßig vorbeugend behandelt. Weitere Mittelmeerkrankheiten, wurden nicht getestet, kann auf Wunsch aber natürlich noch gemacht werden. Sie wiegt zur Zeit 18 kg, könnte aber noch das eine oder andere Kilo vertragen. Schulterhöhe 55cm.

Sor ist generell etwas zurückhaltend, besonders bei Fremden. Sie lässt sich streicheln und anfassen, wird aber unsicher, wenn man forsch auf sie zugeht. Etwas Feingefühl und sie wedelt einem freundlich entgegen. Die Situation im Haus zu leben kennt sie entweder nicht oder hat schlechte Erfahrungen gemacht. Sie kann dort nicht gut ausweichen und ist deshalb etwas übervorsichtig, behält alles im Auge. Direktes Anschauen und auf sie zugehen, lassen sie zurück weichen. Sitzt man auf der Couch kommt sie aber sofort gerne an, liegt mit Körperkontakt und fordert höflich Streicheleinheiten ein, die sie auch sehr genießt.Draußen beim Spazierengehen fühlt sie sich sicherer. Da kommt sie auch sofort, wenn man sie lockt und freut sich auch direkt über jede Zuwendung. Sie orientiert sich immer wieder nach hinten zum Gassigänger, ist aufmerksam. Rassebedingt hat sie Jagdtrieb, der in die richtigen Bahnen gelenkt werden muss.Anderen Hunden gegenüber verhält sie sich sehr neutral, eher unterwürfig. Sie lebt im Tierheim mit 15 anderen Hunden zusammen. Meine persönliche Meinung ist, dass sie als Einzelhund oder höchstens mit einem anderen nicht zu dominanten Hund gehalten werden sollte, da sie sich sonst sehr zurück zieht und stark verhalten in ihrem täglichen Umfeld agiert.

Sie ist eine verschmuste, clevere Zaubermaus, die nur darauf wartet, zeigen zu können, was alles in ihr steckt, und die ein toller Begleiter für aktive Menschen mit Feingefühl und Geduld werden kann

Kontakt:Karmen Dokl Tierheim APANOT, Icod de los Vinos, Teneriffa

Email: apanotis(at)yahoo.es Tel. 0034 922 121 447 oder 0034 63 49 36 500

https://www.facebook.com/Apanotenerife/

Anouk und Apollo

Anouk und ihr Sohn Apollo wurden von einer engagierten rumänischen Tierschützerin aus der Tötung in Brasov gerettet. Der alte Besitzer hatte die beiden dort abgegeben. Beide sind vermutlich Deutsch Kurzhaar, Apollo ggf. DK-Mix. Rassebedingt haben beide evtl. Jagdtrieb, so dass ein Haushalt mit Katzen oder Kleintieren nicht empfehlenswert wäre. Standfeste Kinder sind kein Problem. Falls in der neuen Familie keine Jagdhunderfahrung vorhanden sein sollte, steht der Verein sehr gerne beratend und unterstützend zur Seite.

Anouk ist eine sanfte, aber aktive Dame. Sie ist 8/2013 geboren, ca. 60 cm groß und wiegt ca. 23 kg. Sie ist etwas dünn, hat aber schon zugelegt. Anouk leidet sehr, sie wünscht sich eine Familie zum kuscheln. Sie ist sehr menschenbezogen und versteht sich prima mit anderen Hunden. Wer möchte der sanften, (noch) fröhlichen Schokomaus ein liebevolles Zuhause geben? Anouk reist kastriert, geimpft (EU-Pass), gechipt, entwurmt und mit Spot on.

Apollo ist 8/2015 geboren und seinem Alter entsprechend ein junger, aktiver Hund. Durch die fehlende Bewegung ist Apollo momentan überdreht und unglücklich. Er muss dringend in ein zu Hause, in dem man Spaß daran hat, ihn sinnvoll zu beschäftigen. Apollo ist sehr menschenbezogen. Er leidet sehr, vermisst die menschliche Zuwendung und ausreichend Bewegung. Apollo ist ca. 60 cm groß und 24 kg schwer. Wer gibt dem schönen Apollo, mit den treuen Augen, ein schönes zu Hause? Apollo reist geimpft (EU-Pass), gechipt, kastriert, entwurmt und mit Spot on.

Beide befinden sich derzeit noch in einer privaten Auffangstation in/bei Bukarest und könnten alsbald ausreisen. Auch eine liebe PS würde schon so sehr helfen, wobei beide nicht zusammen bleiben müssen!

Gerne steht Yvonne Wiesener für weitere Fragen zur Verfügung:The homeless Dogs e.V.Yvonne Wiesener Y-wiesener(at)web.de Tel.: +49 (0) 171-8635442

Klempo

Mein Name ist Oliver und Ich lebe in Zenica, Bosnien und Herzegowina. Mit diesem Brief möchte Ich Sie um Ihre Hilfe bitten. Keine Hilfe für mich, sondern Hilfe für meinen Freund Klempo. Klempo (so nennt man in Bosnien jemanden der abstehende Ohren hat) ist ein Straßenhund der bis vor einem halben Jahr in einer Gasse in der Nähe meiner Wohnung gelebt hat. Er war einer von Tausenden Straßenhunden die bis vor Kurzem jahrelang auf den Straßen von Zenica gelebt haben. Ich, meine Freundin, meine Mutter und einige Nachbarn haben uns immer um alle Hunde die in unserer Nähe gelebt haben gekümmert, sie gefüttert, ihre Wunden versorgt und alles andere was nötig war. Und im Gegenzug gaben die Hunde uns ihre Liebe und Freundschaft und erreicherten und verschönerten damit unser Leben. Und obwohl alle diese Hunde uns ans Herz gewachsen sind, war Klempo irgendwie immer besonders für uns. Ich kann es nicht in Worte fassen, aber bei Ihm hatte man immer das Gefühl als ob er alles was man sagt versteht und sein Blick hat eine gewisse "Tiefe" falls Sie verstehen was Ich meine. Er ist sehr verspielt und zahm. Jeder der an Ihm vorbei geht wird mit einem Wedeln gegrüsst. Er liebt alle Leute (vor allem Kinder), andere Hunde, und sogar Katzen. Die meisten Straßenhunde in Zenica bilden kleine Rudel und dann rennen sie Autos hinterher, bellen die ganze Nacht usw., aber Klempo ist anders. Er liebt es sich im Grass rumzuwelzen und rumzurennen und gestreichelt zu werden.

Wir liebten ihn so sehr dass wir oft daran dachten ihn zu adoptieren, aber unsere Wohnung ist sehr klein und wir wussten dass er in einer Wohnung nicht glücklich wäre weil er daran gewohnt war draussen zu sein. Und so ging es rund fünf Jahre lang. Er hatte zwar kein richtiges Zuhause aber er war glücklich. Er war frei und hatte viele Menschen die Ihn liebten und sich um ihn kümmerten.

Aber Ende letzten Jahres änderte sich alles sehr schnell. Ein neuer Bügermeister wurde gewählt und er versprach den Leuten dass es in Zenica in zwei Monaten keine Straßenhunde mehr geben würde. Ein "Asyl" für Hunde wurde ausserhalb der Stadt gebaut wo man sich um die Straßenhunde "kümmern" würde. Es stellte sich heraus dass es ein Konzenstrationslager für Hunde war, wo die Hunde einen Monat lang in Käfigen lebten und danach eingeschläfert wurden. Als wir uns dessen bewusst wurden haben wir Klempo und mehrere andere Hunde in eine Schutzunterkunft gebracht wo sie wenigstens sicher sind und nicht um ihr Leben fürchten müssen, aber die Lebensbedingungen sind alles andere als ideal. Zuviele Hunde leben auf engstem Platz miteinander, sie haben keinen Platz zum Spielen, und kleinere Hunde kriegen manchmal nichts zu essen weil die größeren es ihnen wegnehmen. Als Ich Klempo das letzte mal besuchte, brach Ich in Tränen zusammen. Ich konnte ihn nicht wiedererkennen. Mein Freund, der ewig gut gelaunte Klempo war ein Schatten seiner selbst. Kein Wedeln, kein Rumspringen. Er saß schüchtern in einer Ecke, sichtlich verschrocken, und als Ich ihn streicheln wollte, wendete er sich von mir ab. Erst nach 20 Minuten meiner Bemühungen ließ seine Angst nach und er erinnerte wieder ein wenig an meinen Freund Klempo. In diesem Moment habe Ich ihm geschworen dass Ich ihm ein gutes Zuhause finden werde. Seit diesem Tag (vor fast zwei Monaten) habe Ich jeden Tag Stunden damit verbracht ein Zuhause für Ihn zu finden, aber leider ohne Erfolg. Ich habe Flugblätter in der Stadt verteilt, Kleinanzeigen aufgegeben, und bin wahllos von Haus zu Haus gegangen in der Hoffnung jemand würde ihn bei sich aufnehmen, aber Ich wurde meistens mit Spott und Hohn empfangen. Niemand wollte einen Straßenhund haben, der zu keiner Rasse gehört.

Mein Plan war es für Ihn ein Zuhause in Bosnien zu finden, damit Ich ihn manchmal besuchen kann, aber jetzt möchte Ich nur dass er ein gutes Zuhause findet, irgendwo, und dass er glücklich ist. Und darum habe Ich beschlossen meine Suche nach einem Zuhause für Klempo zu erweitern. Dieser Brief ist Teil dieser Erweiterung, und falls Sie ihn empfangen haben und ihn gerade lesen, heisst das dass Klempo noch immer kein Zuhause hat und dass Sie mir vielleicht helfen können. Ich weiß nicht was Ihr Verein tun kann, aber falls ein Hauch einer Chance besteht dass Sie mir helfen können ein Zuhause für meinen Freund zu finden, wäre Ich ihnen grenzenlos dankbar wenn Sie sich bei mir melden würden. Ich und alle Tierliebhaber in Zenica haben so viel Trauer erlitten in diesem Jahr, aber wir können es uns nicht leisten unsere Hoffnung zu verlieren. Ich danke Ihnen vielmals dass Sie sich die Zeit genommen haben diesen Brief zu lesen. oliver.ivesic(at)gmail.com

Zara

Zara. Englische Foxhound hündin. Grb. Ca. August 2015. Sucht ein Zuhause!!! 

Zara. Englische Foxhound Hündin. Geboren ca. August 2015. Zara würde zurückgelassen bei einem Tierarzt um sie einschläfern zu lassen. Sie ist gross und wiegt an die 50kg. Ist aber eine sehr liebe. Wir konnten kein Foto von ihr mach wo sie steht. Sie hat nicht einmal geknurrt noch nochmals wo man sie ein wenig ruckartig behandelt hat damit sie in den Käfig geht. Aber durch Angst und Unsicherheit legt sie sich einfach hin. Sie wird geimpft. Gechipt. Entwurmt und kastriert zur Adoption frei gegeben. Wenn jemand Interesse hat an ihr oder noch mehr Infos möchte da schreibt uns bitte unter:

Kontakt: deutsch.catydog(at)gmail.com

Pepe und Miranda

"Wir leiden still".Soooo gern möchten sie endlich anzukommen.

Gern zusammen oder auch getrennt. Sie können es kaum glauben, wenn Menschen da sind die ihnen Zeit schenken, halten sie fest, weil sie nicht wollen, dass diese wieder gehen. Leiden still. Gieren nach Liebe und kriechen so in einem hinein.Sie berühren unheimlich.

Schaut euch unser Video von den Beiden an.

Pepe (hell), 2008 geb., 42 cm klein, kennt Hunde und Katzen und liebt Menschen abgöttisch...

Mirinda die Mama (schwarz), 2007, 46 cm, so lieb, fröhlich, dankbar, verträglich mit Hunden und Katzen...

Haben nur noch einen Wunsch:ankommen.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=ELzDVVP8wXg&feature=youtu.be

Kontakt:Sandra Reker sanre87(at)aol.com 01704080166

wwww.sonnenhunde.org

Natasa

Terriermis Natasa, *08/2014, kennt Leine und Halsband, streunte, 25 cm – 10 kg – geimpft, gechipt, kastriert, lieb und freundlich zum Menschen, Rüden kein Problem, nur Hündinnen mag sie nicht… - Katzen fraglich…

Sie lebt bereits seit einem Jahr im Tierheim…

Zusatzinfos: Natasa ist eine im August 2014 geborene Terrier Mix Hündin. Wir wurden informiert, dass auf dem Friedhof von Batyk ein Hund seit tagenlang streunt. Sie wurde von Einwohnern gefüttert, aber ihr weiteres Schicksal wurde nicht gelöst. Wir holten sie mit dem Auto ins Tierheim ab. Sie freute sich über uns sehr und stieg sofort ins Auto ein… Natasa ist ein aktives Mädchen, sie braucht mehr an Bewegung, als wir ihr in den Tierheimsumständen sichern können. Sie reagiert ihre Spannung oft an den Artgenossen ab. Sie würde dringend einen grossen Hof brauchen, wo sie frei herumlaufen könnte und eine Familie, die mit ihr viele Ausflüge machen würde. Zu Menschen ist Natasa sehr freundlich, dankbar für jede Streicheleinheit. Ihre Beziehung ist mit Rüden gut, aber versteht sich mit Hündinnen nicht, rivalisiert mit ihnen. Weil sie zu dominant ist, empfehlen wir sie als einziger Hund im Haus. Natasa ist sowohl geeignet für Kinder, Senioren, Hundebesitzer die noch unerfahren in der Hundehaltung sind, einfach ein idealer Familienhund. An der Leine läuft sie schön und gern. Sie lebt seit 25 Juli 2015 in unserer Pflege. Sie ist gechipt, geimpft, kastriert und entwurmt.Judit BÁNHIDI Mail: banhidine(at)gmail.com

Kontaktperson in Deutschland: Nadine Hunger: Mail: nadine_hunger(at)web.de

Hier die Seite des Tierheims: bogancsmenhely.hu/gazdit.php

 

 

Pedro

Pedro wünscht sich Spiel, Spaß und Zuwendung

Der ca. 4-jährige, ca. 58 cm große Mischlingsrüde sitzt nun auch schon seit 2,5 Jahren im Tierheim und kein Mensch interessiert sich für ihn. Dabei ist er ein ausgesprochen hübscher Typ, der sehr gerne etwas mehr Action in seinem Leben hätte. Dass er auf einem Auge blind ist und eine alte Verletzung am Hinterlauf hat, kann doch nicht der Grund sein, warum ihm niemand ein Zuhause geben mag, denn Pedro hat damit überhaupt keine Probleme. Pedro lebte bevor er ins Tierheim kam auf der Straße. Wie lange er dieses Leben fristen musste wissen wir nicht. Wir haben Pedro auf jeden Fall als menschenbezogenen lustigen Kerl kennen gelernt, der mit Ihnen durch dick und dünn gehen möchte. An Agilitiy und Nasenarbeit hätte er sicherlich sehr viel Freude. Aber auch ein gemütlicher Abend vor dem Fernseher mit der dazugehörigen“ Kraulstunde“ wird Pedro in vollen Zügen genießen. Eine nette Hündin in als Kameradin würde ihm auch gefallen. Pedro hat viel Potential, welches durch die richtige Zuwendung zum Vorschein kommen kann. Machen Sie mit uns gemeinsam Pedros Traum von einer eigenen Familie wahr!

Mehr zu Pedor finden Sie hier. http://www.canifair.de/tiere/ungarn_hundevermittlung.php?id=4687&pos1=10

Für weitere Fragen und Informationen melden Sie sich bitte bei Inka Wendel

02661-931500; i.wendel(at)canifair.de

Papi

Papi ist ein ca. 06.2007 geborener Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 50 cm.

Papi wurde vor kurzem im Tierheim abgegeben, ausrangiert. Seine Halswunden lassen darauf schließen, dass er lange Zeit an der Kette gelebt hat. Nun ist er alt geworden und man ist sich seiner überdrüssig. Bei der tierärztlichen Untersuchung wurde ein Herzklappenfehler festgestellt, ob angeboren oder altersbedingt kann niemand sagen, doch macht ihm das keine Probleme. Auch die Fettgeschwulste unter seiner Haut beeinträchtigen ihn nicht.

Papi sucht einen Altersruhesitz, ein Körbchen, um das gerne eine ganze Familie mit Kindern herum turnen darf, denn Kinder mag er gerne. Er sucht auch aktiv die Nähe zu Menschen, mit denen er folgsam an der Leine spazieren gehen möchte. In wieweit sein genetisches Erbe , Viszla/ deutscher Pointer-Mix, ihn noch umtreibt, wissen wir nicht. Mit 10 Jahren ist er aber für ausgiebige, ruhige Spaziergänge nach entsprechender Übung bestimmt noch zu haben. Für Hundesport und Laufen am Fahrrad sollten sie Papi dagegen nicht mehr zu begeistern versuchen.

E-Mail: m.kahl(at)projekt-pusztahunde.de Meine Telefon-Nr. : M.Kahl 0157/58285981

Unsere Website: www.projekt-pusztahunde.de

Manny

MANNY 6,5 Jahre Junge 

Hallo liebe Menschen, ich suche wirklich dringend ein neues Zuhause!!

Mein Name ist MANNY und ich bin 6,5 Jahre alt. Als ich hier ankam, hatte ich gerade mal 12 kg und das bei 50 cm Schulterhöhe. Mittlerweile habe ich fast 20 kg und ich fühle mich viel besser.Ich bin zwar ein richtig starker Hund, werde aber zum Hündchen, wenn man mit mir schmust. Dann würde ich am liebsten auf den Schoss klettern, mich an Dich kuscheln und nie wieder runter gehen. Meine Pflegerin sagt, ich bin ein sehr anhänglicher und aufgeschlossener Zeitgenosse.

Es gab schon einige Menschen, die erst mal Interesse an mir gezeigt haben und mich alle schön, toll, klasse, perfekt, traumhaft fanden. Leider hatten alle von ihnen eine Ausrede, warum sie mich nicht haben wollen. Nur einer war ehrlich und sagte, dass ich zu groß bin. Was mache ich denn falsch?Ich zeige mich immer wie ich bin. Verschmust, verspielt, lernwillig und treu!Mit manchen Hundejungs habe ich etwas Probleme und wenn sie mich anbellen, dann belle ich zurück. Hundemädchen finde ich super! Katzen interessieren mich mal, manchmal sind sie mir aber auch egal. Sie sollen mich bloß nicht ärgern.

Zu Kindern bin ich lieb und brav, wenn sie schon größer sind, kleinen Kindern traue ich nicht so über den Weg.Von Tag zu Tag wünsche ich mir nichts sehnlicher als endlich meine eigene Familie zu haben! Schaut Euch doch mal meine Fotos an, vielleicht verliebt sich ja jemand in mich!? Es wäre allerdings toll, wenn Du etwas Hundeerfahrung hättest.MANNY hat ca. 50 cm Schulterhöhe, wiegt etwa 20 kg und ist kastriert, geimpft, entwurmt und gechippt.

Gibt es jemanden da draußen, den ich für den Rest meines Lebens lieb haben und begleiten darf? Dann melden Sie sich bitte bei: 0911-3659655 regina.obermeier2(at)gmail.com

Fran

Spanien - FRAN 

Das ist FRAN, ein 10-jähriger Mischling. Fran und seine Geschwister wurden nicht, wie so viele andere Hunde, von ihrem Menschen verlassen. Ihr Besitzer kann sich nicht mehr um die Hunde kümmern, da er selbst Hilfe braucht und in ein Seniorenheim gezogen ist. Er musste die Hunde in seiner Parzelle zurücklassen, wo er mit noch weiteren Hunden lebte. Diese hatten jedoch das Glück, ein neues Zuhause gefunden zu haben. Fran braucht nicht viel, nur ein ruhiges Plätzchen, wo man ihn verwöhnt. Der liebe Mischling braucht keine langen Spaziergänge, nur jemanden, der ihn liebt und sich um ihn kümmert. Es sind diese dankbaren Senioren, die uns zeigen und daran erinnern, dass nichts für immer andauert.

Kontakt: catydogasociacion(at)gmail.com

Paco und Taco

Paco und Taco – Taco und Paco ..... suchen ein gemeinsames Zuhause

Unzertrennlich: Gemeinsam wurden beide vom Hundefänger aufgegriffen und in die Tötungsstation von Mallorca gebracht.

Unzertrennlich: Dort in einem kleinen Zwinger für 6 Monate, ohne Auslauf, ohne viel Bewegung.

Unzertrennlich: In unserer Auffangstation.

Unser Traum: Unzertrennlich bis zum Lebensende!

Die beiden Prachtkerle Paco, der Schwarze und Taco, der Braune, haben viel nachzuholen. Wir vermuten, dass die beiden Geschwister sind und auf einer Finca gehalten wurden, da sie nicht viel kennen. Paco, der intelligente, ist der Leader, während Taco im Auslauf einfach nur unterwegs ist. Aber er dreht sich immer wieder um, ob Paco noch da ist. Wo Paco ist, ist auch Taco. In unbekannten Situationen suchen sie den Anderen. Ohne Streit fressen und schlafen sie gemeinsam. Wir suchen für die beiden ein neues Zuhause mit einem eingezäunten Grundstück, gerne auch außerhalb von Ortschaften, wo sie toben und spielen können. Paco und Taco sind eher ruhige Hunde, die keine sportlichen Aktivitäten brauchen und sie wären auch für rüstige, ältere Menschen geeignet.

Gemeinsam haben die beiden ihr bisheriges Leben durchgestanden, 1/3 davon haben sie gemeinsam in einem kleinen Zwinger in der Tötung verbracht. Deshalb glauben wir, dass die beiden einfach zusammengehören und daher versuchen wir das Unmögliche wahrzumachen und für beide ein gemeinsames Zuhause zu finden.

Paco - der Schwarze, Taco - der Braune, geb. ca. 2013, ca. 62 - 65 cm SH, ca. 45 kg, kastriert      hier die Kontaktdaten: Michaela Löhner, Telefon 08195/8284 oder michaelaloehner(at)yahoo.de

Pascha

Der hübsche Mix-Rüde „Pascha“ lebt in einem sehr kleinen Tierheim in Kroatien. Hier kümmert sich eine Frau mit eigenen Mitteln nach allen Kräften um die Hunde die niemand haben möchte oder die ausgesetzt wurden.

Pascha, Labrador?-Mix-Rüde, geb. 05.10.2012 ca. 48 cm Schulterhöhe, ca. 17 kg Gewicht

Pascha ist verträglich mit anderen Hunden. Er verhält sich wie ein ganz normaler Hund. Er ist nicht hektisch, springt nicht über den Zaun.  aber ihn kann Maja nichts Negatives berichten. Er hat eine verkürzte Rute und hatte am linken Auge eine Verletzung. Es könnte sein, dass er auf dem Auge vielleicht blind ist. Ihn stört es nicht und optisch ist es nicht sichtbar.Pascha könnte kurzfristig in ein neues Zuhause umziehen. Er würde von einer Privatperson kostenfrei von Kroatien geholt und bis nach München (oder ggf. einem anderen Ort) gebracht werden.Die Vermittlung erfolgt mit Vorkontrolle und Schutzvertrag.

Da die Betreiberin des Tierheims kaum Deutsch spricht und dringend auf Hilfe bei der Vermittlung der Hunde angewiesen ist, hat sich eine Ehrenamtliche eines deutschen Tierschutzvereins bereit erklärt, bei der Suche nach einem Zuhause Hilfestellung zu leisten.Wenn Sie Pascha ein Zuhause für immer geben möchten und ihm die nötige Zeit geben, sich einzugewöhnen, melden Sie sich bei unserer Ehrenamtlichen, Frau Sobolewski, Telefon 0176-78018016  msobolewski(at)online.de

Zio

ZIO  Rasse: Mischling Alter: geboren ca. 01/2016

Geschlecht: Rüde Kastriert: ja Grösse: ca. 47 cm

Herkunft: Spanien Aufenthaltsort: Spanien

Vermittlung: Bundesweit

 

Vermittlerin: Hélène Brijnen Email: patas(at)xs4all.nl

Telefon: bitte um Kontaktaufnahme per Mail  

ZIO ist ein fröhlicher, lieber, anhänglicher Rüde, der sich gut mit Rüden, Hündinnen und auch mit Katzen versteht. Er ist gutmütig und folgsam und passt sich überal an. Da er sich so gut benimmt wird er im Tierheim oft gar nicht bemerkt.ZIO wurde von einer Familie in einem Dorf in der Nähe von Jaén gefunden. Sie nahmen ihn für einige Zeit mit zu sich nach Hause, bis er ins Tierheim umziehen konnte.Wir suchen für ZIO ein Zuhause bei lieben Menschen. Wer gibt ihm eine Chance? Er wird es Ihnen ein Hundeleben lang mit seiner Treue danken.Wenn Sie sich für ZIO interessieren und ihm ein Zuhause schenken möchten, dann nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, bitte unter Erwähnung Ihres Wohnorts. ZIO wiegt ca. 14,5 kg. Er kann geimpft und gechipt, mit einem EU-Heimtierpass und auf Mittelmeerkrankheiten getestet in sein neues Zuhause umziehen.

Kormika

Black is beautyful!

Die Zeit vergeht und leider hat sich für die herzensgute Kormika (geboren 2009, 45cm, kastriert, geimpft, gechipt) noch niemand gemeldet. Sie ist auf den ersten Blick durchschnitttlich groß, durchschnittlich in der Fellbeschaffenheit und schwarz, das macht sie nicht sehr außergewöhnlich. Wieso also gerade sie retten? Ganz einfach, Kormika hat es verdient, geliebt und umsorgt zu werden. Wenn man in ihre hübschen Augen sieht, kann man Sehnsucht erkennen. Sehnsucht nach Veränderungen im Leben und nach Liebe.

Kormika ist ein besonders entzückendes Wesen. Ihre freundliche Art und ihr über die Jahre hoffnungsvoll gebliebener Blick lassen die Herzen schmelzen. Die fröhliche Hündin ist zugänglich, lässt sich gerne kraulen und streicheln. Mit ihrem Zwingerkollegen Kormoska versteht sie sich ausgezeichnet. Beide haben ihre Zwingerpartner immer wieder gehen gesehen- jetzt sind Kormika und Kormoska gemeinsam im Zwinger und kommen nicht weiter. Kormika sucht ein Zuhause bei Menschen, die geduldig mit ihr sind und ihr alle Zeit der Welt geben, um anzukommen. Sind Sie das Zuhause für sie, mit der nötigen Erfahrung, die ihr wieder ein Strahlen in die hübschen Augen zaubern kann? Dann freuen wir uns auf eine Nachricht. Ihre Fragen beantworten wir gerne:

1.Vorsitzende Petra Chiba +43 660 607 33 50 mentor4dogs@ gmx.at

Martina Schmidt 0611/542991 martina4dogs(at)gmail.com Tierschutzverein Mentor4Dogs e.V. www.mentor4dogs.at

Huncut und Samy

Huncut und Samy sind fröhliche, sehr aktive Hündinnen, die voller Energie stecken. Menschen begegnen sie überschwänglich und vertrauensvoll, ja, sie sind kaum zu bremsen. Bis vor kurzem lebten sie mit ihrer Mutter bei einer Familie, allerdings scheinbar mehr oder weniger draußen, denn sie waren oft um das Haus herum und auf der Straße unterwegs. Daher wurden die Schwestern nun ins Tierheim gegeben, nachdem ihre Mutter verstorben ist.

Die Mutter ist ein Vizsla, der Vater ein Bullmastiff. Von wem sie mehr Wesenszüge haben, ist schwer zu sagen. Der Bullmastiff gilt als ausgeglichen und sanft und er wird im Zweifelsfall seine Familie beschützen. Der Vizsla ist ein temperamentvoller und sensibler Jagdhund. Von beiden haben sie ganz sicher viel Power und eine riesige Portion Begeisterung für ihre Menschen mitbekommen.

Ganz viel Streicheleinheiten und ausgedehnte Spaziergänge sind hier ein absolutes Muss für die 2 Knutschkugeln im Vizsla-Format: Huncut ist 57cm groß und 28 Kilo schwer, Samy ist 54 cm groß und 25 Kilo schwer.

Samy hat leider ein großes Vermittlungs-Hindernis, der eher ein Schönheitsfehler, als ein echtes Handicap für sie ist: sie ist völlig blind, denn ihr fehlen die Augäpfel. Trotzdem hat sie bisher ein ganz normales Hundeleben führen dürfen, wurde nicht separiert, eingesperrt oder geschützt. Wenn sie mit ihrer Schwester zusammen ist, merkt man ihr daher auch keine Einschränkung an. Ohne Huncut ist sie etwas zurückhaltend, aber ganz lieb und zutraulich, wenn sich jemand mit ihr beschäftigt. Sie hat gelernt, ohne visuelle Informationen auszukommen, sie spielt, geht spazieren, ist ein fröhlicher und unbeschwerter Hund. Damit sie keine Probleme mehr mit den Wimpern hat, hat die Tierärztin die Lider durch eine Naht geschlossen. Blindheit ist für Hunde gut handelbar. Ein vorhandener Zweithund wäre sicher hilfreich für sie, ist aber keine Bedingung.Beide Hündinnen wurden kastriert und würden selbstverständlich geimpft, gechipt und entwurmt nach Deutschland kommen.

Bettina.demmer(at)tierrettung-Ausland.com

vorherige Seite -> Flugpaten nächste Seite -> Auslandshunde 2
 
Auszeichnungssprache: valides xhtml 1.0 strict Layout: CSS Level 2